Spanien

Die ultimative Liste mit 40 bekannten und unbekannten Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Barcelona - Madrid

Alle Barcelona Sehenswürdigkeiten im Überblick

Barcelona ist der perfekte Ort für deinen nächsten Städtetrip. Unserer Meinung nach gibt es keine schönere und abwechslungsreichere Großstadt in Europa als Barcelona. Hier bewunderst du beispielsweise die großartige Architektur von Antoni Gaudí, probierst von Street Food aus aller Welt oder entspannst am Stadtstrand Barceloneta.

Barcelona ist außerdem eine hippe und trendige Großstadt, deren Leben du in den bunten und lebendigen Gassen förmlich spüren kannst. Wir verraten dir, von wo du den besten Ausblick auf die Stadt genießt und welche der zahlreichen Barcelona Sehenswürdigkeiten du nicht verpassen darfst.

Außerdem erfährst du, wo du die coolsten Viertel und Plätze findest. Zudem besuchst du in Barcelona zahlreiche Museen von historischer Bedeutung. Mit dem Skip-the-Line-Pass erhältst du ohne Anstehen in der Warteschlange Zutritt zu den 6 besten Museen der Stadt. Ganz unten im Beitrag verraten wir dir, welche Unterkünfte sich für Sightseeing in Barcelona hervorragend eignen.

Anzeige | Pressereise 

Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Sebastian Canaves
Line Dubois
22. Juni 2022
Line war bereits mehrmals in Barcelona, hat hier sogar einmal für einen Monat gelebt und liebt das bunte Treiben der Stadt!

Das sind die Top-Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Barcelona strotzt nur so vor tollen Sehenswürdigkeiten, die du erkunden solltest. Hier findest du einen bunten Mix aus architektonischen Highlights, hippen Märkten, coolen Stadtvierteln und tollen Aussichtspunkten. Wir verraten dir unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten in Barcelona in einer Liste.

Der Strand Barceloneta ist eine der Barcelona Sehenswürdigkeiten

Das sind die Top-10-Sehenswürdigkeiten Barcelonas in einer Liste

  • La Sagrada Familia: Die Sagrada Familia ist eines der top Highlights in Barcelona. Du findest die Sagrada Familia hier: Carrer de Mallorca, 401, 08013 Barcelona. Buche dein Ticket für die berühmte Kathedrale von Antoni Gaudí am besten vorab, um keine Zeit in der Warteschlange zu vergeuden. Pro Person zahlst du hier 38 Euro. Nicht günstig, aber es ist es wert! Geöffnet ist die Sagrada Familia für Besucher täglich zwischen 09:00 und 18:00 Uhr. 
  • Kathedrale: Das historische Pendant zur modernen Sagrada Familia ist die Kathedrale von Barcelona. Wundere dich nicht, wenn dich beim Eintritt schnatternde Wildgänse begrüßen. Das ist hier ganz normal. Besuche die Kathedrale zwischen 08:00 und 12:00 Uhr oder ab 18:00 Uhr. Zu diesen Zeiten ist der Eintritt hier für dich kostenlos. Die Adresse der Kathedrale ist Pla de la Seu, s/n, 08002 Barcelona.
  • Barceloneta: Barcelona ist eine der wenigen Großstädte in Europa, die einen eigenen Hausstrand besitzen. In der katalanischen Hauptstadt ist das der Barceloneta. Über mehr als einen Kilometer erstreckt sich der traumhafte Sandstrand entlang der Mittelmeerküste. Hier genießt du die Sonne in vollen Zügen und entfliehst dem Großstadttrubel, um die Akkus für die weiteren Tage wieder aufzuladen. Rund um Barcelona findest du zudem noch weitere Strände. Insgesamt gibt es an der Küste der Stadt 4 Kilometer Sandstrand.
  • Camp Nou: Das Stadion des heimischen Fußballclubs FC Barcelona ist eine der Top Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besichtige das Camp Nou mit seinen fast 100.000 Zuschauerplätzen am besten bei einer Tour mit einem Sportjournalisten und erfahre alles über den immensen Stellenwert des Stadions für die Fans des FC Barcelona. Das Stadion befindet sich hier: C. d'Arístides Maillol, 12, 08028 Barcelona.
  • Montjuic: Einer der beiden Hausberge der Stadt ist der Montjuic. Hier findest du nicht nur ein tolles Museum und beeindruckende Bauwerke, sondern hast zudem einen atemberaubenden Ausblick über die ganze Stadt. Wenn du dich gegen eine Wanderung nach oben entscheidest, dann empfehlen wir dir eine Fahrt mit der Montjuic-Seilbahn hinauf zum Gipfel.
  • Casa Batlló: In der Passeig de Gràcia findest du mit dem Casa Batlló eines der bekanntesten Bauwerke in ganz Barcelona. Wegen seiner Optik bezeichnen die Einheimischen das Gebäude auch als Haus der Knochen. Die bunten Glasfenster sowie das glitzernde Dach sollen zudem die Schuppen eines Drachens darstellen. Du findest das Casa Batlló in der Passeig de Gràcia, 43, 08007 Barcelona. Der Eintritt kostet je nach Führung mindestens 25 Euro pro Person. Geöffnet ist das Bauwerk für Besucher täglich zwischen 10:00 und 18:00 Uhr: bis auf die Ruhetage am Montag und Dienstag.
  • La Rambla: Die La Rambla (auch Las Ramblas) ist die bekannteste Straße in Barcelona. Auf ihr lernst du Barcelona in seiner gesamten Vielfalt kennen. Die rund 1,3 Kilometer lange, von Bäumen gesäumte Fußgängerzone wechselt mehrfach ihren Stil und die Architektur. Zudem findest du hier verschiedene Marktstände, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten an den Straßenrändern. Das Ende der Las Ramblas bildet die beeindruckende Kolumbussäule, ehe du den Hafen von Barcelona erreichst.
  • Kolumbussäule: Täglich zwischen 08:30 und 20:30 Uhr ist die Kolumbussäule für Besucher geöffnet. Sie liegt direkt am Hafen am Plaça Portal de la pau, s/n, 08001 Barcelona. Der Eintritt für eine Besichtigung der Kolumbussäule von innen kostet dich 6 Euro. Von oben hast du einen tollen Rundumblick über die Stadt. Das Denkmal zu Ehren des Weltentdeckers Christoph Kolumbus wurde 1888 errichtet und ist 60 Meter hoch.
  • Tibidabo: Nordöstlich der Innenstadt Barcelonas liegt der Tibidabo, neben dem Montjuic der zweite Hausberg der Stadt. Der Gipfel des Berges befindet sich auf 512 Metern Höhe. Eine Wanderung durch die Vorstadt sowie die angrenzende Landschaft ist hier wunderschön. Oben angekommen belohnst du dich mit einem Ausblick auf die gesamte Stadt und das angrenzende Mittelmeer. Auf dem Tibidabo bewunderst du zudem den „Temple Expiatori del Sagrat Cor“, eine historische Kirche mit einer riesigen Christusstatue auf der Turmspitze.
  • Park Güell: Der Park Güell ist vielleicht der farbenfrohste Ort in Barcelona. Du findest den wunderschönen Park in der nordöstlichen Innenstadt im Künstlerviertel Gràcia. Entgegen seines Namens ist er aber nicht für saftig grüne Wiesen bekannt, sondern vielmehr für seine bunten Bauwerke mit ihren verspielten Verzierungen. Hier kommst du dir vor wie in einem Märchenland. Der Eintritt ist grundsätzlich kostenlos. Nur wenn du bestimmte Bereiche erkunden möchtest, zahlst du einen Eintritt von 10 Euro pro Person. Besuchen kannst du den Park täglich zwischen 09:30 und 19:30 Uhr.

Weitere Barcelona Sehenswürdigkeiten 

Neben den 10 Top Sehenswürdigkeiten in Barcelona gibt es aber noch weitere Orte, die du hier unbedingt entdecken solltest. Hierzu zählt unter anderem das gotische Viertel mit seinen mystischen Gassen oder das schönste Krankenhaus der Welt. Zudem erfährst du hier alles zum Arc de Triomf, einem großen Monument, das früher das EIngangstor nach Barcelona war.

Barri Gòtic

Das Viertel Barri Gòtic in Barcelona ist auch als gotisches Viertel bekannt. Hier schlenderst du durch enge Gassen mit hohen Mauern, die für die mystische Atmosphäre in diesem ganz speziellen Stadtviertel charakteristisch sind. Wenn du mehr zum Hintergrund des historischen Viertels in Barcelona erfahren möchtest, dann nimm an einer Tour durch das gotische Viertel teil. Du findest hier unter anderem weitere Highlights, wie den Palau Reial, in dem einst Grafen und Könige wohnten.

Das Viertel Barri Gòtic iin Barcelona

Casa Milà

Das Casa Milà steht in der Passeig de Gràcia. Es ist eines der bekanntesten Bauwerke des berühmten Architekten Antoni Gaudi. Bekannt ist das Gebäude für seine wellenförmige Passage. Fast so interessant wie die Optik ist auch die Geschichte, die dahinter steht. Denn eigentlich schwebte der Witwe Milà, die das Bauwerk einst in Auftrag gab, eine ganz andere Optik vor. Vor Gericht verklagte sie schließlich Gaudi, verlor am Ende jedoch den Streit wegen unterschiedlicher Auffassungen darüber, wie das Gebäude aussehen soll.

Webseite: https://www.lapedrera.com/es
Adresse: Passeig de Gràcia, 92, 08008 Barcelona
Öffnungszeiten: 09:00-18:30 Uhr
Eintritt: ab 12 Euro Tickets buchen

Die Casa Milà ist eine der berühmtesten Barcelona Sehenswürdigkeiten

Hospital de la Santa Creu i Sant Pau

Das Krankenhaus Hospital de la Santa Creu i Sant Pau ist das vermutlich schönste Krankenhaus weltweit. Es wurde vom Architekten Domènech i Montaner entworfen und sollte ein Ort sein, an dem sich die Patienten auch dank ihrer farbenfrohen Umgebung schneller erholen. Heute ähnelt dieser besondere Ort eher einem königlichen Palast als einem Krankenhaus. Auch ein Spaziergang durch die unterirdischen Gänge des Krankenhauses, die das Krankenhaus mit weiteren Gebäuden verbinden, lohnt sich sehr.

Webseite: http://www.santpau.es/patr_presentacio.asp
Adresse: Carrer de Sant Quintí, 89, 08041 Barcelona
Öffnungszeiten: täglich zwischen 10:00-14:30 Uhr
Eintritt: 17 Euro

Palau de la Música Catalana

In Barcelona triffst du heute noch auf viele alte und traditionelle Gebäude. Dies äußert sich insbesondere im architektonischen Stil der Bauwerke. Mit der Sagrada Familia ist der Palau de la Música Catalana eines der wenigen Gebäude im modernistischen Stil. Ähnlich wie das farbenfrohe Krankenhaus Hospital de la Santa Creu i Sant Pau wurde auch dieser märchenhafte Palast vom Architekten Domènech i Montaner entworfen. Das Highlight des Bauwerks ist ein Konzertsaal mitten im Gebäude, der von einem riesigen Dach aus Buntglas abgedeckt ist.

Webseite: https://www.palaumusica.cat/
Adresse: C/ Palau de la Música, 4-6, 08003 Barcelona, B
Öffnungszeiten: täglich zwischen 10:00-15:30 Uhr
Eintritt: 20 Euro Tickets buchen

Gràcia

Wenn du bei deinem Städtetrip in Barcelona Sehenswürdigkeiten erkundest, darf ein Besuch im trendigen Viertel Gràcia nicht fehlen. Auch bei den Einheimischen gilt das Stadtviertel in der nordöstlichen Innenstadt als das Szeneviertel – vor allem bei Künstlern. Neben kleinen Ausstellungen in abgerockten Gebäuden findest du hier aber auch coole Restaurants und Cafés, wie beispielsweise die Chatelet Bar. Auf den chilligen Plätzen Plaça del Sol und dem Plaça de la Virreina lässt du es hingegen etwas ruhiger angehen und entspannst dich in der spanischen Sonne.

Das Viertel Gràcia in Barcelona ist immer einen Spaziergang wert

Bunker del Carmen – 360° Barcelona

Ein richtig cooler Ort in der Metropole Barcelona ist der Bunker del Carmen. Dabei klingt der Name etwas rabiater als es der Ort eigentlich ist. Denn beim Bunker del Carmen handelt es sich um einen Park, der rund um die Uhr geöffnet und kostenlos zugänglich ist. Der Spot gilt zudem bei vielen Einheimischen als der beste Aussichtspunkt auf ganz Barcelona. Du findest den Park nicht weit entfernt vom Park Güell im Nordwesten der Stadt, auf einem kleinen Hügel, auf dem alte Bunker und die Reste einer Festung stehen.

Webseite: http://ajuntament.barcelona.cat/museuhistoria/ca/muhba-turo-de-la-rovira
Adresse: Carrer de Marià Labèrnia, s/n, 08032 Barcelona

Krypta

Viele Touristen wissen gar nicht, dass es noch eine Kirche unter der Sagrada Familia gibt. Während du für einen Besuch der berühmten Basilika von Antoni Gaudi Eintritt zahlst, kannst du dir die sogenannte Krypta, die sich unter der Sagrada Familia befindet, kostenlos anschauen. Die Krypta ist auch der Ort, an dem der berühmte Antoni Gaudi, der so viele Sehenswürdigkeiten und Bauwerke in Barcelona entworfen hat, begraben liegt.

Webseite: http://sagradafamilia.org/
Adresse: Carrer de Mallorca, 401, 08013 Barcelona, Spanien

Arc de Triomf

Ebenfalls kostenlos und rund um die Uhr geöffnet ist der Arc de Triomf, ein großer Triumphbogen mitten in der Stadt. Im Mittelalter symbolisierte dieser Bogen das Eingangstor zur Innenstadt von Barcelona, heute kannst du dir das beeindruckende Bauwerk von außen ansehen. Vor allem die Turmspitzen mit ihren goldenen Verzierungen verleihen dem historischen Denkmal einen besonderen Glanz.

Adresse: Arc de Triomf, 08018 Barcelona

Der Arc de Triomf ist eine beeindruckende Sehenswürdigkeit in Barcelona
Highlight

Du möchtest neben Barcelona noch mehr von Spanien sehen? In unserem Reiseführer verraten wir dir mehr übers Land und welche Highlights du in Spanien nicht verpassen darfst.

Blogbeitrag
Spanien

Geheim- & Insidertipps Barcelona: Unbekannte Sehenswürdigkeiten für ein Barcelona abseits der Touristenpfade

Wie in vielen anderen Großstädten Europas findest du auch in Barcelona Sehenswürdigkeiten und tolle Plätze fernab des Massentourismus. In diesem Abschnitt erzählen wir dir, welche unbekannten Sehenswürdigkeiten die Stadt zu bieten hat. Sieh dir großartige Graffitis in einer alten Färberei an oder entdecke Bauwerke, die auf den ersten Blick unscheinbar sind, jedoch eine historische Bedeutung für die Stadt haben.

Palau Güell

Der Palau Güell ist eine von Gaudi entworfene Familienvilla. Du findest den Palast im Viertel Raval. Für die Verhältnisse Gaudis ist er von außen relativ unscheinbar, innen findest du hingegen schon einige seiner stilistischen Züge. Der modernistische Stil kommt hier schon deutlich mehr zu Geltung. Auf dem Dach entdeckst du bunte Schornsteine und siehst von hier sogar den Hausberg Montjuic. Besichtige außerdem den traumhaft schönen Keller, mit seiner gewölbten Decke und den Säulen inmitten der Räume.

Webseite: http://palauguell.cat/
Adresse: Carrer Nou de la Rambla, 3-5, 08001 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr, außer montags
Eintritt: 12 Euro

Die bunten Türme vom Palau Güell sind sehenswert

Casa de les Punxes

Auf deiner Reise durch die Innenstadt von Barcelona triffst du plötzlich auf ein Gebäude mit vielen kleinen Türmen. Auf den ersten Blick passt das Gebäude so gar nicht hierher. Es wirkt wie ein märchenhafter Palast umgeben von alten Gebäuden. Ein bisschen surreal sogar. Im Märchenschloss siehst du dir eine Ausstellung zum legendären Drachentöter Sant Jordi an. Sant Jordi ist in Barcelona allgegenwärtig. Achte bei deinem Besuch in Barcelona immer wieder auf Hinweise zu Drachen. Wenn du bewusst Ausschau hältst, entdeckst du wahnsinnig viele Details, nicht nur im Casa de les Punxes.

Webseite: https://casadelespunxes.com/
Adresse: Avinguda Diagonal, 420, 08037 Barcelona
Öffnungszeiten: täglich zwischen 09:00-19:00 Uhr
Eintritt: ab 13,50 Euro

Mit ihren Türmen ist die Casa de les Punxes eine der ungewöhnlichen Barcelona Sehenswürdigkeiten

Torre Bellesguard

Wie so viele modernistische Bauwerke in Barcelona wurde auch diese top Sehenswürdigkeit von Antoni Gaudí entworfen. Bis 2018 wurde das traumhafte Landhaus Torre Bellesguard noch von Einheimischen bewohnt. Seitdem kannst du dir das Gebäude von innen ansehen. Vor dem Landhaus findest du zudem einen wunderschönen Park, in dem du mit Blick auf die verzierte Fassade eine Pause einlegst. Das Landhaus ist zwar weniger verziert als die bekannten Sehenswürdigkeiten von Gaudi, seine Handschrift ist dennoch deutlich erkennbar.

Webseite: http://www.bellesguardgaudi.com/en
Adresse: Carrer de Bellesguard, 20, 08022 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-15:00 Uhr, außer montags
Eintritt: 9 Euro

Das Landhaus Torre Bellesguard gehört zu Barcelonas unbekannteren Sehenswürdigkeiten

Entdecke Gaudis Werke bei einer privaten Tour

Wenn du bei deinem Städtetrip in Barcelona keines der architektonischen Highlights von Antoni Gaudí verpassen willst, dann buche eine private Tour durch Barcelona und erkunde die unterschiedlichen Gebäude, die der Architekt in seinem typisch modernistischen Stil entworfen hat. Neben den bekannten Häusern, dem Casa Batllo und der Casa Milá siehst du dir auch die Sagrada Familia und weitere, zum Teil noch unbekannte Meisterwerke von Gaudi an.

tipp icon

Casa Vicens

Eine weitere unbekannte Sehenswürdigkeit in Barcelona ist das Casa Vicens. Dabei hat es eine weitaus größere Bedeutung als du vielleicht vermutest. Das Gebäude mit seinen bunten Kacheln an der Fassade war der erste Großauftrag von Antoni Gaudí. Nur durch den Entwurf von diesem Gebäude schaffte er den Durchbruch und wurde zu einem der größten Architekten in der Geschichte von Spanien. Die Außenwände sind mit weißen und grünen Keramikfliesen verziert. Wenn du genau hinsiehst, dann erkennst du zudem, dass einige Elemente an der Fassade aus der Natur übernommen wurden. So nutzte Gaudi beispielsweise Verzierungen in der Form von Sammetblumen und Zwergpalmblättern.

Webseite: https://www.casavicens.org/
Adresse: Carrer de les Carolines, 20-26, 08012 Barcelona
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag zwischen 12:00-19:00 Uhr
Eintritt: ab 12 Euro Tickets buchen

Auch die Casa Vicens ist eine bunte und eher unbekannte Sehenswürdigkeit in Barcelona

La Escocesa

La Escocesa ist eine ehemalige Färberei. Sie liegt im Stadtteil Poblenou, in dem viele lokale Künstler ihre Werke präsentieren. Das Gebäude gehört eigentlich der Stadt Barcelona. Diese stellt den Künstlers das Gebäude kostenfrei zur Verfügung, um neue Kunstwerke zu kreieren. Heute findest du hier vor allem Graffiti-Künstler, die sich an den Wänden austoben und wahre Meisterwerke präsentieren. Bevor du dir die Kunstwerke ansiehst, solltest du den Künstlern eine Mail schreiben und deinen Besuch ankündigen. Das Gebäude ist für Touristen und Besucher nämlich nicht frei zugänglich.

Webseite: http://www.laescocesa.org/
Adresse: C. de Pere IV, 345, 08020 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-14:00 Uhr, außer samstags und sonntags

Auch bunte Grafittis findet man überall in der Stadt

Rambla del Mar

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Barcelona ist die Rambla del Mar. Du findest die Straße am südlichen Ende der berühmten La Rambla – direkt an der Kolumbusstatue. Von hier spazierst du den Hafen entlang und kannst deine Akkus mit Blick auf die anliegenden Boote und das Mittelmeer nochmal richtig aufladen.

Die Rambla del Mar zählt ebenfalls zu den Barcelona lädt zum Spazieren ein

Palau Nacional

Der Palau Nacional beherbergt gleichzeitig auch das Museu Nacional d’Art de Catalunya. Wenn du dir das Museum von innen ansehen möchtest, dann buch dir vorab ein Ticket. Es lohnt sich aber auch schon, wenn du dir den eindrucksvollen Palast mit seinen zahlreichen Kuppeln und Türmen von außen ansiehst. Du findest den Palast auf dem Hausberg Montjuic. Rund um das Gebäude kannst du dich auf einer der grünen Wiesen ausruhen und genießt den Ausblick auf die Stadt. Richtig krass sind hier auch die Mini-Wasserfälle, die vom Eingang des Gebäudes die Treppen hinunterstürzen.

Webseite: https://www.museunacional.cat/ca
Adresse: Palau Nacional, Parc de Montjuïc, s/n, 08038 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr, außer montags
Eintritt: ab 12 Euro Tickets buchen

Der Palau Nacional thront über Barcelona

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Museen und Galerien

Barcelona ist bekannt für seine beeindruckende Künstlerszene. Die schönsten Kunstwerke sind in verschiedenen Museen der Stadt ausgestellt. Eines hiervon ist das Picasso Museum, in dem du dir eine private Sammlung der besten Meisterwerke von Picasso ansiehst. Außerdem entdeckst auf dem Hausberg Montjuic das Mirò Museum, in dem du etliche Highlights des katalanischen Künstlers bewunderst.

Miró Museum

Joan Miró war ein spanisch-katalanischer Künstler, der für seine riesigen Gemälde, Teppiche und Skulpturen bekannt ist. Heute findest du die besten Kunstwerke von Miró im gleichnamigen Museum auf dem Montjuic. Dabei ist Miró auch über die Grenzen des Museums hinaus in ganz Barcelona allgegenwärtig. Egal, von wo nach Barcelona reinfährst. Bei jeder Stadteinfahrt begrüßt dich eine bunte Skulptur des Künstlers: am Flughafen, in der Nähe des Hafens und am Vorplatz des Hauptbahnhofs.

Webseite: https://www.fmirobcn.org/es/
Adresse: Parc de Montjuïc, s/n, 08038 Barcelona
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag zwischen 11:00-18:00 Uhr
Eintritt: 13 Euro

Für alle Kulturfans gehört das Miró Museum in Barcelona ganz nach oben auf die Liste der Sehenswürdigkeiten

Picasso Museum

Eine der Sehenswürdigkeiten in Barcelona ist ebenfalls das Picasso Museum. Hier bewunderst du großartige Gemälde des legendären Pablo Picasso in drei nebeneinanderliegenden Palästen. Picasso stammt zwar aus Malaga, eine riesige Privatsammlung seiner Werke gelangte jedoch in die Hände eines Einheimischen in Barcelona, der dies nutzte und die Sammlung in Form eines Museums öffentlich zugänglich machte. Neben Gemälden aus der Anfangszeit Picassos siehst du hier auch Keramiken, die er kreiert hat. Ein echter Geheimtipp: Jeden Donnerstagnachmittag ist der Eintritt in das Museum für dich kostenlos.

Webseite: http://www.museupicasso.bcn.cat/
Adresse: Carrer de Montcada, 15-23, 08003 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-19:00 Uhr, außer montags
Eintritt: 12 Euro

Gran Teatre de Liceu

Kein Museum, dafür aber das bekannteste Opernhaus der Stadt ist das Gran Teatre de Liceu. Direkt an der Rambla blickt das Gebäude auf eine Vergangenheit zurück, in der es zweimal niederbrannte und wieder aufgebaut werden musste. Heute finden hier die bekanntesten Aufführungen des Landes statt. Bei einer Führung besichtigst du die glamourösen Opernsäle und wirfst einen Blick in den sonst exklusiven Opernclub Cercle del Liceu.

Webseite: https://www.liceubarcelona.cat/
Adresse: La Rambla, 51-59, 08002 Barcelona
Öffnungszeiten: mehrere Führungen täglich
Eintritt: ab 9 Euro

Museo Salvador Serra

Wenn du in Barcelona unterwegs bist, dann sieh dir unbedingt das Museo Salvador Serra an. Hier findest du mehr als 3.000 Kameras, die ausgestellt werden: Über teils antike Stücke ist bis zu den heutigen Topmodellen alles mit dabei. Das Prunkstück ist eine vergoldete Nikon-Kamera aus dem Jahr 1977. Für dich als Fotograf ein Ort, den du dir in Barcelona ansehen musst!

Adresse: La Rambla, 38, 08002 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-14:00 Uhr und 16:00-20:00 Uhr, außer samstags und sonntags

Nimm eine Kamera mit nach Barcelona

Als Kamerafan und Fotoliebhaber solltest du natürlich auch selbst eine Kamera mit auf deinen Städtetrip nach Barcelona nehmen. Wir empfehlen dir die Canon EOS R6. Die Vollformatkamera ist eines der Topmodelle aus der EOS-Serie von Canon und eignet sich perfekt für einzigartige Aufnahmen an den schönsten Orten der Metropole bei Tag oder Nacht.

tipp icon

Museu Nacional d’Art de Catalunya

Am Fuße des Hausbergs Montjuic findest du Kataloniens Nationalmuseum. Die Ausstellung des Museums befindet sich im Palau Nacional, den wir dir bereits vorgestellt haben. Neben eindrucksvollen Holzskulpturen, Wandmalereien aus dem 12. Jahrhundert und einer Sammlung gotischer Kunst bildet das Herzstück des Museums die Romantiksammlung. Außerdem findest du hier unterschiedliche Kunstwerke des Barock und aus der Renaissance.

Webseite: https://www.museunacional.cat/ca
Adresse: Palau Nacional, Parc de Montjuïc, s/n, 08038 Barcelona
Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr, außer montags
Eintritt: ab 12 Euro Tickets buchen

Das Museu Nacional d’Art de Catalunya von außen

So erkundest du die Top-Museen in Barcelona ohne Anstehen in der Schlange

Wenn du auf deiner Reise nach Barcelona die angesagtesten Ausstellungen der Stadt besuchen möchtest, dann empfehlen wir dir ein Ticket für den Skip-the-Line-Zugang zu den sechs besten Kunstsammlungen in Barcelona. Buche den Pass vorab und vergeude keine Zeit in der Warteschlange. So gelangst du schnell und einfach zu den vielen Highlights.

tipp icon
Highlight

Von Barcelona ist es nicht weit nach Mallorca. Wie wäre es mit einem abenteuerlichen Kurztrip auf die Insel?

Blogbeitrag
Reiseinspiration
Kurztrip Mallorca – 3 Orte, die Du Dir im Norden Mallorcas unbedingt anschauen solltest

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Märkte in Barcelona

Die kulinarische Vielfalt kennt in der katalanischen Hauptstadt keine Grenzen. Einflüsse aus aller Welt finden sich auf den zahlreichen Street Food Märkten der Stadt wieder. Neben einer großen Auswahl an Street Food gibt es auch traditionelle Flohmärkte und tolle Markthallen, die du dir hier ansehen solltest.

Flohmarkt auf dem Plaça de Salvador Seguí

Eine Sehenswürdigkeit, bei der du vor allem mit Einheimischen in Kontakt kommst, ist der Flohmarkt auf dem Plaça de Salvador Seguí. Mitten im Viertel Raval verkaufen jeden ersten Sonntag im Monat zahlreiche Standbetreiber ihre handwerklichen Kunstwerke. Von Malern über Bildhauer bis hin zu Designern zeigt sich den Besuchern hier regelmäßig die gesamte Kunstszene Barcelonas. Wenn du auf der Suche nach außergewöhnlichen Andenken an deinen Barcelona Kurzurlaub bist, dann wirst du hier fündig. Wenn es dir doch zu viel wird, dann genieße das bunte Treiben auf dem Marktplatz einfach von einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants, die du am Plaça de Salvador Seguí findest.

Öffnungszeiten: erster Sonntag jeden Monats

Mercat de Santa Caterina

Beeindruckend ist auch die Markthalle des Mercat de Santa Caterina. Hier findest du unter dem welligen Dach viele verschiedene Marktstände mit unterschiedlichen Produkten. Neben frischem Obst, Gemüse und Fleisch findest du hier auch handwerkliche Kunstwerke. Der große Vorteil gegenüber dem deutlich bekannteren Mercat de la Boqueria: Hier geht alles etwas ruhiger zu. Richtig cool ist, dass du vor allem Einheimische siehst, die hier einkaufen. Touristen oder Reisende laufen dir nur ab und zu über den Weg.

Webseite: http://www.mercatsantacaterina.com/
Adresse: Av. de Francesc Cambó, 16, 08003 Barcelona, Spanien
Öffnungszeiten:täglich zwischen 07:30-15:30 Uhr, außer sonntags

Mercat de Santa Caterina in Barcelona

Palo Alto Market

Der Palo Alto Markt findet jedes erste Wochenende im Monat statt. Bereits der Ort, nämlich ein altes Fabrikgelände im Stadtviertel Poblenou, versprüht einen ganz besonderen Charme. Das gesamte Viertel ist bekannt für seine umgebauten Fabrikhallen, die heute als Sitz vieler ansässiger Firmen und Künstler dienen. Auf dem Marktgelände dreht sich alles um leckeres Street Food, Bio-Lebensmittel, Mode und Schmuck. An einigen Ständen findest du sogar noch alte Schallplatten und andere Accessoires. Der chillige Flair mit Livemusik und Kunstausstellungen rundet deinen Besuch auf dem Palo Alto Markt ab.

Webseite: https://palomarketfest.com/en
Adresse: El Poblenou, Barcelona
Öffnungszeiten: jeden ersten Samstag und Sonntag im Monat von 11:00-21:00 Uhr

Fira Artesana

Im gotischen Viertel Barri Gòtic lohnt sich nicht nur ein Rundgang, sondern auch ein Besuch auf dem Fira Artesana. Richtig cool ist an diesem Markt, dass du hier vor allem Naturkost und Bioprodukte bekommst. Von Honig über Käse bis hin zu lokalen Weinen findest du hier alles, was dein Herz begehrt. Für dich als Feinschmecker und Fan regionaler Produkte ist dieser Markt auf jeden Fall einen Besuch wert! Gönn dir hier ausnahmsweise auch das ein oder andere kalorienhaltige Kuchenstück – diese sorgen für eine wahre Geschmacksexplosion in deinem Mund.

Adresse: Plaça del Pi, Barcelona
Öffnungszeiten: erster Freitag und Samstag jeden Monats

Mercat Sant Antoni

Urig und traditionell ist in Barcelona auch der San Antoni Markt. Hier findest du die leckersten frischen Lebensmittel in ganz Barcelona. Zwar ist er sehr ähnlich aufgebaut wie der Markt La Boqueria, jedoch ist der touristische Ansturm auf die Marktstände hier deutlich geringer. Der Markt liegt im Süden des Stadtteils Raval in einer großen Markthalle. Probiere hier von den Tapas, die du an einem der Marktstände frisch zubereitet bekommst.

Adresse: Ronda Sant Pau/Carrer Comte d’Urgell, Barcelona
Öffnungszeiten: zwischen 07:00-14:30 Uhr und 17:00-20:30 Uhr, außer sonntags

Die Fassade des Mercat Sant Antoni in Barcelona ist absolut sehenswert

Barcelona Sehenswürdigkeiten: Die schönsten Viertel, Plätze & Parks

Zwar ist Barcelona ein sehr kompakte Stadt, allerdings findest du auch hier noch viele Viertel, in die sich nur wenige Touristen verirren. Zudem gibt es zahlreiche Plätze in Barcelona, die einen Besuch wert sind. Wir erzählen dir, wo du das Ausgehviertel Barrio Born findest und warum du den Parc de la Ciutadella auf jeden Fall besuchen solltest.

Plaça Reial

Mitten im gotischen Viertel triffst du auf einen traumhaft schönen Platz, den Plaça Reial. Er liegt unweit der Rambla und ist einer der wenigen Orte in der Altstadt von Barcelona, an dem sich die Sonne durch die sonst schattigen Gassen kämpft. In der Mitte des Platzes befindet sich ein Brunnen, der von mehreren Bänken und Tischen umgeben ist. Ein perfekter Ort, um eine kurze Pause einzulegen. Die Palmen und Laternen auf dem Platz sorgen für einen mediterranen Flair.

Der Plaça Reial ist einer der bekanntesten Barcelona Sehenswürdigkeiten

Barrio Born

Wenn du am Abend ausgehen und etwas trinken möchtest, dann empfehlen wir dir einen Besuch im Stadtviertel Barrio Born, auch El Born genannt. Offiziell heißt der Stadtteil aber Barri de la Ribera. Im hippen Viertel treten am Abend aufstrebende Künstler in den Bars und Clubs auf, während die Studenten die Kneipen entern. Auch Cafés und Tapas Bars zieren die Gassen im Barrio Born. Für dich als Ginliebhaber gibt es hier gleich mehrere Bars, die du unbedingt besuchen solltest – die Auswahl ist riesig und der Geschmack fantastisch! In diesem Viertel liegt außerdem der Parc de la Ciutadella, eine wunderschöne Grünanlage in der Innenstadt.

Das Barrio Born ist hip und cool

Forat de la Vergonya

Ebenfalls im Altstadtviertel La Ribera findest du den Forat de la Vergonya. Von den Einheimischen oft als Schandloch bezeichnet, ist der Platz mit seinem kleinen Gemüsegarten eigentlich ein echter Geheimtipp für deine Reise nach Barcelona. Vor allem die Historie hinter dem unliebsamen Spitznamen ist eine Erwähnung wert. Die Bewohner wehrten sich gegen ein geplantes Parkhaus, dass hier entstehen sollte und verwandelten den ehemaligen Schandfleck zu einem wunderschönen Platz mit Beeten, Gemüsegärten und Sitzgelegenheiten. Umgeben von den abgerockten Fassaden der Häuser wirkt der Kontrast zum saftigen Grün auf der Parkanlage schon fast skurril, zugleich aber auch einfach malerisch.

Parc de la Ciutadella

Am ehemaligen Eingangstor, dem Arc de Triomf, triffst du plötzlich inmitten der Stadt auf eine großzügige Parkanlage mit weitläufigen Wiesen. Der Parc de la Ciutadella ist der Ort, an dem auch Einheimische Ruhe und Entspannung suchen. Im Park selbst befinden sich darüber hinaus aber noch weitere Sehenswürdigkeiten, wie das Parlament Kataloniens und das Museu d´Art Modern. Wir haben dir ja bereits vom Drachentöter Sant Jordi erzählt. Gleich am kleinen See, der sich im Park befindet, fallen dir auch gleich wieder einige Drachenskulpturen ins Auge.

Webseite: https://www.barcelona.cat/es/que-hacer-en-bcn/parques-y-jardines/parque-de-la-ciutadella_92086011921.html
Adresse: Passeig de Picasso, 21, 08003 Barcelona, Spanien
Öffnungszeiten: täglich zwischen 10:00-22:30 Uhr

Der Fountain of Parc de la Ciutadella zählt zu den schönsten Parks Barcelonas

Plaça Sant Felip Neri

Einer der romantischsten Orte in Barcelona ist für uns der Plaça de Sant Felip Neri. Er liegt etwas versteckt in den Gassen des gotischen Viertels. Dabei ist dieser Ort eigentlich einer mit einer langen und geschichtsträchtigen Vergangenheit. Denn im spanischen Bürgerkrieg fand hier ein Massaker statt, dessen Spuren du noch heute an den Wänden, die den Platz umgeben, sehen kannst. Der Platz an sich, mit seinem kleinen Brunnen in der Mitte, ist aber ein wahres Juwel mitten in der Metropole Barcelona.

Der Plaça Sant Felip Neri in Barcelona

Viele Sehenswürdigkeiten mit der Barcelona Card oder dem Barcelona Pass

Wie in vielen anderen Großstädten in Europa kannst du viel Geld und Zeit sparen, wenn du dir vor deiner Anreise einen der Pässe buchst, mit denen du Zutritt zu vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt bekommst. Die beliebtesten Optionen in Barcelona sind der Barcelona Pass oder die Barcelona Card. Hier kommt es ganz darauf an, welche Vorlieben du hast. Besuchst du lieber Museen, dann ist ist die Barcelona Card die perfekte Wahl. Wenn du dich aber eher auf die klassischen Sehenswürdigkeiten der Stadt konzentrieren möchtest, dann wähle den Barcelona Pass.
tipp icon
Highlight

Ein Region, die es uns in Spanien besonders angetan hat, ist der Norden des Landes. In unserem Beitrag zeigen wir dir, was du hier auf einem Roadtrip erleben kannst.

Blogbeitrag
Roadtrip
Die besten Tipps und schönsten Spots für deinen Roadtrip durch Nordspanien!

Die besten Hotels und Unterkünfte fürs Sightseeing in Barcelona

Für deine Sightseeing-Tour durch Barcelona solltest du am besten eine Unterkunft wählen, die entweder zentral liegt oder sich in der Nähe der Orte befindet, die du dir bei deinem Städtetrip auf jeden Fall ansehen möchtest. Wir haben dir mal unsere Lieblingsunterkünfte für einen Kurzurlaub in Barcelona zusammengestellt.

unterkunft
Highlight

Sie ist die südlichste Stadt Europas: Tarifa. In unserem Beitrag verraten wir dir, was diesen Ort so besonders macht!

Blogbeitrag
Städtereisen
Tarifa Spanien: Unsere besten Tipps für die coolste Stadt Andalusiens!

Wissenswertes über Barcelona

Die beste Reisezeit

Der beste Zeitraum für eine Reise nach Barcelona liegt zwischen März und Mai. In dieser Zeit sind die Temperaturen nicht ganz so hoch und die Hitze staut sich noch nicht so sehr in den kleinen Gassen an. Darüber hinaus sind in diesen Monaten noch relativ wenige Touristen in Barcelona unterwegs. Das liegt auch daran, dass zu dieser Zeit keine Ferien sind und somit kaum Familien die Stadt besuchen. Besuche Barcelona alternativ auch im September. Dann neigt sich die Hochsaison langsam dem Ende zu.

Sprache

In Barcelona sprechen alle Einwohner Spanisch. Ein Großteil spricht aufgrund der Historie aber auch noch Katalanisch. Immerhin 75 Prozent der Einheimischen beherrschen das alte Katalanisch auch heute noch. Sofern du Grundkenntnisse in Spanisch besitzt, genügt das aber vollkommen für einen Städtetrip in Barcelona. Vielerorts verstehen dich die Menschen aber auch, wenn du Englisch sprichst.

Einreise & Impfungen

Für deinen Kurzurlaub in Barcelona benötigst du für die Einreise nach Spanien lediglich einen gültigen Reisepass oder deinen Personalausweis. Außerdem solltest du, sofern deine normalen Reiseimpfungen nicht mehr aktuell sind, diese auffrischen. Eine Impfpflicht gegen bestimmte Krankheiten gibt es für eine Einreise aber nicht.

Anreise

Am schnellsten gelangst du mit dem Flugzeug nach Barcelona. Die spanische Großstadt wird von zahlreichen Flughäfen in Deutschland angeflogen – teilweise sogar mehrmals am Tag. Bei Momondo oder Skyscanner findest du die günstigen Flüge für deinen Urlaub in Barcelona. Alternativ kannst du die Stadt und ihre traumhafte Umgebung nach deiner Ankunft auch mit einem Mietwagen erkunden.

Von A nach B in Barcelona

Wenn du dir keinen Mietwagen buchst, dann nutze das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel in Barcelona, um die top Sehenswürdigkeiten in Barcelona zu entdecken. Ob mit dem Bus, mit der Straßenbahn oder der U-Bahn. Barcelona ist gut vernetzt und kompakt. Dadurch gelangst du hier mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell von A nach B.

Währung

Die gängige Währung in Spanien ist seit 2002 der Euro. Um nicht zu viel Bargeld mit dir herumtragen zu müssen, nimm auf jeden Fall eine Kreditkarte mit. Mit der Kreditkarte der DKB zahlst du überall kostenlos und kannst ohne weitere Gebühren Geld am Automat abheben.

Line Dubois
Line war bereits mehrmals in Barcelona, hat hier sogar einmal für einen Monat gelebt und liebt das bunte Treiben der Stadt!
Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Sebastian Canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.