Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

10 DINGE DIE ICH 2013 GELIEBT HABE – MEIN PERSÖNLICHER JAHRESRÜCKBLICK

2013 war bei weiten eines meiner besten Jahre bisher. Ich war unglaublich beschäftigt aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht.

Mein Vorsatz für 2013 war es mehr zu Sprechen und meine Meinung zu sagen. Ich wollte öfters meine Meinung kundgeben, ich wollte mehr mich mehr mit Menschen offline beschäftigen und unterhalten und ich wollte mehr Vortragen.

Ich habe lieber einen großen Vorsatz als viele kleine bei denen man schnell den Überblick verliert und welche schnell in Vergessenheit geraten. Ich konnte also meine komplette Energie auf eine Sache konzentrieren und habe diese schnell geschafft.

Aber 2013 hatte viel mehr zu bieten als nur Sprechen. Ich bin unglaublich viel gereist, habe unglaubliche Menschen kennengelernt, neue und alte Freunde getroffen und habe die Liebe meines Lebens kennengelernt. Es war ein unglaubliches Abenteuer und ich würde alles noch einmal so machen.

10 DINGE DIE ICH 2013 GELIEBT HABE:

1. ICH HABE MEINE ZIELE ERREICHT

Ich habe mir ernstgemeinte Ziele für das anstehende Jahr gesetzt und habe sie durch Zufall und einer priese Glück innerhalb von 10 Tagen erreicht. Naja, es war eher ein ganzer Salzstreuer gefüllt mit Glück!

2. ICH DURFTE EINEN TEDx TALK HALTEN

Hast du schon meinen TEDx Talk gesehen? Am 7. Januar bekam ich eine Einladung einen TEDx Talk später im Jahr zu halten. Das war eine große Überraschung und ich fühlte mich sehr geehrt. Ich war während meines Vortrages so nervös, dass ich einen totalen Black Out hatte und einen ganzen Monat warten musste um mich ansehen zu können was ich da auf der Bühne auf dem roten Punkt eigentlich von mir gegeben habe. Ich denke das Ergebnis lässt sich aber sehen. Nicht wahr? 🙂

3. MEIN ERSTES JAHR SELBSTSTÄNDIG

Ich habe letztes Jahr meinen Job als Marketing Berater bei einer Marketing und PR-Agentur in Bangkok verlassen und habe mich entschieden Vollzeit-Blogger zu werden. Großes Risiko und während ich in der ersten Zeit nur rote Zahlen geschrieben habe, ist diese Zeit lange vorbei und ich bin froh das ich diesen Weg gegangen bin.

4. DAS JAHR DES NEUEN

Ich habe nicht nur ein Jahr Selbstständigkeit überstanden, ich habe auch fleißig gegründet. Zusammen mit Conni von PlanetBackpack haben ich das Blog Camp gegründet wo wir regelmäßig kleine Gruppen von maximal 10 Leuten gezeigt haben wie man professionell bloggt und einen profitablen Blog aufbaut.  Darüber hinaus, haben wir auch unsere Medien Agentur Transit-Media gegründet mit der wir uns auf Blogger Relations auf dem deutschen Markt konzentrieren und bedeutsame Kampagnen kreieren. Es macht unglaublich viel Spaß!

5. SO VIELE REISEABENTEUER

Ich habe dieses Jahr echt die Welt gesehen. Ich war in Asien, Europa und in der Karibik unterwegs und sollte eigentlich auch nach Süd Afrika reisen (naja, vielleicht 2014 dann). Ich habe unglaubliche Strände auf Curaçao gesehen, habe in Thailand entspannt und bin von Brücken in Schottland gesprungen. Es war ein unglaubliches Reisejahr!

6. DAS JAHR DER VERÖFFENTLICHUNGEN

Ich wurde oft für verschiedene Publikationen interviewt und war in Magazinen, Zeitungen und Fernsehen zu sehen und im Radio zu hören. Das macht viel Spaß und irgendwie immer wieder komisch sein eigenes Gesicht in anderen Medien zu sehen!

Ich durfte auch für andere Publikationen schrieben und habe verschiedene Beiträge hauptsächlich für Englische Magazine und Webseiten geschrieben.

7. DIE UNTERSTÜTZUNG MEINER LESER

Ich liebe es, Emails von euch zu bekommen.  Manchmal Antworte ich schnell, manchmal dauert es eine weile aber am Ende antworte ich auf ALLE. Ich liebe es, dass ihr Teil des meines Lebens seid. Es wäre einfach nicht dasselbe ohne euch! Schreib mir jetzt eine Email! 😉

8. DAS JAHR DER VORTRÄGE

Ich durfte nicht nur einen TEDx Talk halten, ich wurde auch öfters eingeladen Vorträge über das Bloggen und Lifestyle Design für Unternehmen, Reisemessen und an Universitäten zu halten. Ich durfte zweimal auf der ITB, der größten Reisemesser der Welt sprechen, habe verschiedene Gastvorträge an Universitäten wie der FH Salzburg gehalten und Workshops und Seminare für verschiedene Fremdenverkehrsämter und PR-Agenturen gegeben

9. TEIL GROSSARTIGER KAMPAGNEN

Ich war teil einiger großartigen Kampagnen wie des #FrenchWineTrip wo ich mit anderen Bloggern 10 Tage lang durch Frankreich gefahren bin und hunderte französische Weine probiert habe. Man kann sich ja vorstellen was passiert wenn man einen Deutsch-Spanier, Belgier, Engländer, Niederländerin, Schwedin und einen Russen in einen Bus mit viel Wein setzt 🙂

Ich habe aber trotzdem viel über das Land und die verschiedenen Regionen und Weine gelernt und freu mich 2014 zurück nach Frankreich zu fahren. Schau dir auch das Video an!

#Frenchwinetrip 2013 Deutsch from Frenchwinetrip on Vimeo.

 

10. ICH HABE DIE LIEBE MEINES LEBENS GEFUNDEN

Das beste bekanntlich immer zum Schluss. Neben den ganzen Reiseabenteuern, war Sie wohl das größte Abenteuer. Wir haben uns auf einer Reisemesse kennengelernt und der Rest ist Geschichte. Obwohl ich bereits gesagt habe, dass sich hier nichts ändern wird, kann ich mir in der Hinsicht mir selbst nicht glauben. 😉 Die Zeit des Soloreisens ist mehr oder weniger vorbei. Es macht einfach viel mehr Spaß die Reisen mit jemandem zu teilen. Natürlich werde ich hier und da noch alleine Reisen aber den Großteil der Zeit möchte ich mit ihr reisen. Die Geschichten bleiben die gleichen, Off The Path bleibt ein Abenteuer Reiseblog aber vielleicht werde ich in Zukunft öfter mehr von „uns“ als von „mir“ sprechen! Who knows… Das sollte aber der einzige Unterschied sein, den du als Leser merken solltest!

2013? Es war der Hammer!

Jetzt Du! Wie war Dein 2013? Erzähl es mir in den Kommentaren!

Kommentar verfassen

Ein Kommentar zu „10 DINGE DIE ICH 2013 GELIEBT HABE – MEIN PERSÖNLICHER JAHRESRÜCKBLICK

  1. indianer3c on

    Hey toller Jahresrueckblick! Am Ende habe ich erst verstanden das du 2013 meinst 🙂

    Mein 2013 ist auch unvergesslich gewesen! 2013 startete fuer mich Anfang Februar 2013 erst richtig, weil es dort gemeinsam mit Isabelle zu unseren 4-woechigen Roadtrip nach Australien ging! Seit Sommer 2012 geplant, ging es endlich los! Von Hamburg ueber Dubai, Bangkok nach Sydney!

    Weiss gar nicht womit ich zuerst anfangen soll 🙂 Dies war unter anderem mein erster Flug mit einem Flugzeug! Insgesamt war es eine unvergessliche Erfahrung die Staedte Sydney, Melbourne und Adelaide naeher kennen zulernen. Mit dem Camper auf dem Highway zu duesen mit diesem Gefuehl der Freiheit, den schoenen Straenden und den wundervollen Naturparks! Ein Urlaub der unseren Horizont erweitert hat. Eine Erfahrung die man gerne wieder erleben moechte.

    Kaum zurueck aus dem Urlaub, Einzimmerwohnung aus Ausbildungszeiten gekuendigt und auf WG Suche in Braunschweig gemacht mit ungeahnten Folgen, weil ich statt Braunschweig in einer WG in Berlin gelandet bin! Dies war so nicht geplant 😉

    Verbunden mit einem Arbeitsplatzwechsel wo ich bei meinem neuen Arbeitgeber in Berlin mehr das machen durfte was ich wollte. Konnte Anfangs sehr viel ausprobieren und von meinen neuen Kollegen lernen.

    Dazu noch in einer Stadt Berlin mein Unwesen in meiner Freizeit treiben! Ich fand in Berlin eine Freizeit Community namens Spontacts mit deren Hilfe ich Stadt und Leute besser kennen lernen durfte. Unvergessen das European Outdoor Festival, Stadionbesuche bei Union Berlin, Poetry Slam, Kneipentouren, Monster of Liedermaching Konzert im Heimathafen und und und…

    Insgesamt war 2013 ein tolles Jahr!

    Antworten