Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Camping Frankreich Mittelmeer: Warum du unbedingt in Südeuropa campen solltest!

Anzeige von Yelloh! Village

Pure Freiheit!

Camping an sich kann schon ein richtiges Abenteuer sein und du wirst dich niemals so frei fühlen, wie wenn du mit einem Camper unterwegs bist! Du kannst dir aussuchen, wo du heute hinfahren willst, wo du auf dem Weg anhalten möchtest, wo du heute Nacht schläfst, wo es am nächsten Tag hingeht, und wo du lieber ein weniger länger bleibst. Morgens wachst du inmitten wunderschöner Natur auf, und nachts gehst du unter einer Decke voller Sterne schlafen – gibt es irgendetwas Besseres als dieses Gefühl der Freiheit?!

Südeuropa: das perfekte Camping-Ziel!

Und um zu campen musst du gar nicht mal so weit fahren! Es gibt viele, die bis nach Kanada oder gar Australien und Neuseeland fliegen, um ein Roadtrip zu machen und in ihrem Campern oder Zelt zu schlafen. Aber du kannst einige Stunden Anreisezeit und die teilweise hohen Flugkosten ganz einfach sparen, denn Europa ist mindestens genauso geil für einen Roadtrip im Camper! Besonders die südlichen Länder wie Spanien, Portugal oder Frankreich haben richtig schöne Natur und coole Sport- sowie Outdoor-Aktivitäten. In diesen Ländern bietet der Campinganbieter Yelloh! Village viele seiner „Freilufthotels“ an, die als einige der besten Campingplätze Europas gelten und ideal für Familien aber auch für Urlaub mit Freunden sind.

Viel Sport und Abenteuer

Im Sommer kannst du an einem der vielen Strände relaxen und im Meer schwimmen, surfen, Kitesurfen oder White-Water-Raften, der Frühling und Herbst ist die perfekte Zeit, um zu wandern, zu klettern, Kayak oder Fahrrad zu fahren oder gar durch die Landschaft zu reiten, während du im Winter sogar Skifahren kannst!

Atemberaubende Natur

Auch ich vergesse oft wie schön Europa eigentlich ist und was für geile Natur und Landschaften es hier gibt! Man denkt immer über Länder nach, die so weit weg und exotisch sind wie möglich, wenn es an die Urlaubsplanung geht. Umso weiter weg, umso unvergesslicher muss es auch sein. Aber das stimmt überhaupt nicht! Wusstest du, dass wir genauso geile Strände, atemberaubende Berglandschaften, und krasse Schluchten hier in Europa haben? Haben wir! Und am besten lassen sich diese mit dem Camper entdecken!

Die besten Camping-Orte in Südeuropa

Ich liebe die Sonne einfach und fühle mich am wohlsten in Ländern, die das ganze Jahr über eher warm sind und nicht wirklich kalte Temperaturen haben. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich halb Spanier bin. In warmen Ländern fühle ich mich einfach pudelwohl, habe morgens keine Probleme aus dem Bett zu kommen und bin generell super gut gelaunt. Deshalb habe ich mal die besten Camping-Orte im Süden Europas, wo es ebenfalls meistens schön warm ist, rausgesucht. Hier meine Tipps für dich:

Portugal

Mein absoluter Lieblingssport ist das Surfen! Ich liebe es! Und deshalb steht Portugal auch ganz oben auf meiner Liste. Besonders die Algarve ist perfekt und bekannt für die geilen Wellen und Surf-Spots! Die Strände und die Klippen sind einfach der Hammer und gerade im Süden Portugals ist es das ganze Jahr über warm, und es wird nicht wirklich kälter als 10 Grad. Einer meiner Lieblingsorte ist Lagos, und die Region rund um die Stadt ist perfekt zum surfen, wandern oder reiten!

Lagos

Lagos is nicht weit von Porto, eine wirklich schöne Stadt, die immer einen Besuch oder Tagesausflug wert ist. Hier gibt es richtig leckeres Essen, gute Restaurants und schöne Häuser. Und je nach dem wo du lebst und falls du nicht ganz so weit fahren willst, kannst du auch ganz einfach nach Porto fliegen und deinen Roadtrip erst hier starten. Viele der größeren Airlines, aber auch einige Low-Cost-Carriers fliegen die Stadt an. Lissabon ist zudem auch nicht ganz so weit von Lagos, und du brauchst ungefähr 3 Stunden mit dem Auto nach Lissabon – perfekt für einen kleineren Ausflug! Lissabon ist ebenfalls eine tolle Stadt, modern und sehr traditionell zugleich, und mit einem relaxten Vibe.

Camping-Platz in Lagos
Camping Algarve Touriscampo – Lagos
Webseite: www.turiscampo.com

Spanien

Ich bin in Spanien aufgewachsen und deshalb gehört dieses Land immer zu meinen Favoriten! Ich liebe spanisches Essen, Tapas, spanischen Wein, und Barcelona ist eine meiner absoluten Lieblingsstädte. In Spanien gibt es auch ein paar tolle Strände und coole Landschaften! Am besten ist es im Frühling oder Herbst nach Spanien zu reisen, denn im Sommer kann es sehr heiß werden.

Menorca

Ich bin auf der recht bekannten und auch ziemlich touristischen Insel Mallorca aufgewachsen, aber es gibt noch ein paar weitere, weniger touristische Inseln, wie Menorca. Menorca ist quasi die kleine Schwester Mallorcas und hat ebenfalls wunderschöne Buchten und Strände, klares, blaues Wasser und heiße Sommermonate. Perfekt, um zu schwimmen, zu segeln, aber auch fürs Fahrradfahren. Es reisen nicht wirklich viele Leute nach Menorca, aber die Insel ist super für einen kleinen Zelturlaub!

Camping-Platz auf Menorca
Camping Les Baleares Son Bou – Alaior
Webseite: www.campingsonbou.com

Girona

Diese super süße, kleine Stadt ist super für ein Camping-Trip. Girona ist eine richtig gemütliche Studentenstadt mit vielen Bars und richtig toller, alter Architektur. Die Stadt ist auch nur 1,5 Stunden von Barcelona entfernt und liegt nahe am Strand. Gerade zum Mountain-Biken ist die Region rund um die Stadt perfekt, denn hier gibt es einen der schönsten und besten Trails. Aber auch für Wassersportler und Pferdefreunde gibt es hier genügend zu tun!

Camping-Platz bei Girona
Camping Mas Sant Josep
Webseite: www.campingmassantjosep.com

Frankreich

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass nicht gerade viele Leute Frankreich auf dem Radar haben, wenn sie ihre Reisen planen, und ich frage mich ehrlich gesagt, warum. Frankreich ist ein recht großes Land und bietet richtig schöne, und vor allem unterschiedliche Natur und Landschaften. Es ist nicht unbedingt weit von Deutschland, und du kommst leicht hin. Außerdem ist Frankreich so ein geiles Land, um sportlich unterwegs und draußen aktiv zu sein! Gerade das Landesinnere Frankreichs bietet super viel: atemberaubende Berge, die perfekt sind, um zu wandern und zu klettern, tolle Flüsse und Seen, um Kayak zu fahren oder raften zu gehen, und schöne Strände, um zu schwimmen, zu surfen oder Kitesurfen auszuprobieren. Und natürlich ist französischer Wein und Käse immer eine gute Ausrede, um durch Frankreich zu reisen!

Perpignan (Camping Frankreich Mittelmeer)

Perpignan ist eine kleine, aber süße Stadt in Südfrankreich und liegt ziemlich nahe zur spanischen Grenze. Hier kannst du den Einfluss französischer und katalanischer Kultur sehr gut spüren, und dieser Mix verleiht der Stadt auch diesen ganz besonderen Vibe. Hier gibt es super gutes Essen und leckeren Wein, und Perpignan hat sogar einen kleinen Flughafen! In der Gegend rund um die Stadt gibt es super viel zu tun, du kannst tauchen, Wind- oder Kitesurfen, segeln, oder das coole Hinterland entdecken, denn die Stadt liegt zu Füßen der Pyrenäen und dem Canigou Massif. Hier kannst du wandern gehen, klettern oder White-Water-Raften!

Camping-Platz bei Perpignan
Camping Le Brasilia
Webseite: www.brasilia.fr

Bidart (Camping Frankreich Mittelmeer)

Ein weiterer, cooler Ort nahe der spanischen Grenze ist die Region rund um das kleine Dorf Bidart. Bidart ist ein süßes Dorf und hat einen schönen Strand, wo du sogar surfen kannst. Im Landesinneren kannst du zudem raften, wandern, oder einfach die Landschaft des Baskenlandes und das leckere Essen genießen. Und falls du mal Lust auf einen Besuch in Spanien hast, kannst du innerhalb von 45 Minuten nach San Sebastián fahren. Die Stadt ist super schön und auf jeden Fall einen Besuch wert!

Camping-Platz bei Bidart
Camping Ilbarritz
Webseite: www.camping-ilbarritz.com

Bordeaux

Die meisten denken immer nur an Paris, wenn sie an Städte in Frankreich denken. Dabei ist Bordeaux mindestens genauso toll, hat eine coole Architektur, Schlösser, einen Fluss, leckere Weine und warmes Wetter. Die Stadt ist wirklich schön und hat auch super viel zu bieten wie z.B. den berühmten Place de la Bourse, die Brücke Pont de Pierre oder das Grand Theatre. Und Bordeaux’ Umgebung ist ebenfalls wunderschön: tolle Weinlandschaften, Flusstäler, Wälder, Seen, und auch das Meer mit schönen Stränden und krassen Dünenlandschaften ist nicht weit! Und genau deshalb ist die Region perfekt zum Fahrradfahren, reiten, segeln, Kitesurfen, oder Stand-Up-Paddeln!

Camping-Platz bei Bordeaux
Camping Les Grands Pins
Webseite: www.lesgrandspins.com

Avignon

Wusstest du, dass es in Frankreich richtig geile Schluchten gibt? Nicht weit von der Stadt Avignon befindet sich die Region namens Ardèche. Gerade wenn du canyoning magst, solltest du zu den Schluchten von Ardèche! Zudem kannst du hier auch raften, Hölen besteigen oder durch coole Kletterwälder laufen. Und wenn du gerne Wein trinkst, hat die Gegend um Avignon ebenfalls ein paar leckere Weine zu bieten!

Camping-Platz bei Avignon
Camping La Plaine
Webseite: www.campinglaplaine.com

Grenoble

Grenoble ist eine gemütliche Stadt direkt an den französischen Alpen und bietet sau viele Bergsportarten! Im Winter ist es der perfekte Ort, um Ski zu fahren und zu snowboarden, und im Sommer kannst du hier Mountain-Bike fahren, wandern, klettern, canyoning oder gar Paragleiten – du wirst hier auf jeden Fall Spaß haben!

Camping-Platz bei Grenoble
Camping Au Joyeux Réveil
Websiete: www.camping-au-joyeux-reveil.fr

Clairvaux-les-Lacs

Clairvaux-les-Lacs ist eine kleine Kommune im Osten Frankreichs und nahe der Grenze zur Schweiz. Sie liegt in der tollen Jura Region, die perfekt für Abenteuer-Urlaube ist. Hier gibt es super viele Seen, Wasserfälle und Wälder und du kannst wandern, reiten, und ganz viele Wassersportarten machen. Und falls dir mal nach einem kleinen Ausflug in die Schweiz ist, ist die wunderschöne Stadt Geneva nicht weit – du brauchst weniger als 2 Stunden mit dem Auto!

Camping-Platz in Clairvaux-les-Lacs
Camping Le Fayolan
Webseite: www.campinglefayolan.fr

Tipp: Du kannst noch mehr tolle Camping-Plätze in Frankreich unter www.yellohvillage.de finden!

Es gibt wirklich so viel zu entdecken und zu tun in Südeuropa! Und deshalb ist es für mich auch die perfekte Destination für einen Roadtrip oder Camping-Abenteuer. Besonders Frankreich hat super viele, coole Camping-Plätze und richtig geile Sport- und Outdoor-Aktivitäten zu bieten. Aber auch Spanien und Portugal sind geile Ziele, um zu campen und sich mal so richtig frei zu fühlen!
Worauf wartest du?


Kommentar verfassen

4 Kommentare zu „Camping Frankreich Mittelmeer: Warum du unbedingt in Südeuropa campen solltest!

  1. theTRAVELR on

    Schöne Zusammenstellung… Portugal steht weit oben auf meiner Wunschliste. Leider ist die Anfahrt so weit. – Das muss wohl wirklich bis zur Elternzeit warten.

    In der Gegend von Perpignan war ich schon mit Jeep und Dachzelt unterwegs. Hatte dort den Eindruck, dass die Uhren wirklich anders ticken. Verwandte meiner Frau wohnen schon seit ca. 15 Jahren in den Corbieren und betreiben dort auch eine kleine Pension. Freue mich schon auf den nächsten Besuch.

    Viele Grüße, Christian

    Antworten
  2. Markus on

    Hallo Sebastian,

    super Tipps, da kann man sich direkt eine komplette Route zusammenstellen. Bin selber so oft wie möglich mit meinen VW Bus in Südeuropa unterwegs, da gibts immer wieder neues zu entdecken. Interessant wäre auf alle Fälle auch mal, wo man ‚wild‘ campen kann, bzw. Tipps für abseits der touristischen Campingplätze.

    Ich selber hab heuer ein Projekt gestartet, einen Roadtrip quasi, in 5 Tagen über 25 Bergpässe und 2500km Traumstraßen von Österreich über Italien, die Schweiz und Frankreich (die legendäre Route des grandes Alpes) bis nach St. Tropez! Es haben sich schon einige Leute dazu (www.alpen-rodeo.com) angemeldet.

    Bin schon gespannt welche tollen Orte ich da kennenlerne, die sicher auch für andere Leute interessant sind.

    lg Markus

    Antworten
  3. Donki Kong on

    Es gibt in der Tat viel zu entdecken in Südeuropa. Und Camping an sich ist wirklich eine sehr freie Reiseart – du bist an sehr wenig gebunden. Letztes Jahr war ich drei Monate mit dem Wohnmobil unterwegs, teilweise an ähnlichen Orten wie im Artikel beschrieben.

    Camping Touriscampo bei Lagos ist zwar einer der teuersten aber einer der drei besten Campingplätze, die ich in den drei Monaten besucht habe.

    In Portugal campen viele, obwohl angeblich nicht erlaubt, wild, d.h. in der Nähe von Stränden oder direkt davor. Man muss da immer ein bisschen wachsam sein, denn es soll wohl auch vorgekommen sein, dass die Polizei eine fette Strafe ausspricht.

    Was Frankreich angeht, kann ich auch nur zustimmen – wunderschön! Allerdings sind Frankreichs Preise in den Supermärkten deutlich höher als in Spanien oder Portugal, die Franzosen sind eben Gourmets. 😉

    Camping Les Grands Pins in Lacanau-Ocean ist auch wieder sehr teuer. Aber fantastisch gelegen – der Strand ist fußläufig erreichbar, und man kann surfen, so viel man will. 🙂

    Antworten