Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Das ultimative Winterabenteuer in Finnisch Lapland!

Winter, das Wort, das eigentlich kaum zu meinem Wortschatz gehört. Sobald ich es höre, zucke ich regelrecht zusammen. Mein erster Gedanke an Winter ist meisten mit dem braunen Match und dem grauen Wetter in Berlin verbunden, das von November bis März zum Alltag gehört.

Der Winter, also der richtige Winter, von dem ich spreche, der findet woanders statt. Tausende Kilometer von Berlin entfernt an der Grenze zum Polarkreis. Von Rovaniemi aufwärts. Dort ist das winterliche Paradies!

Eine Region, in der ich problemlos eine längere Zeit verbringen könnte. Ich war bereits mehrmals oberhalb des Polarkreises und durfte auch schon mehrmals die Aurora Borealis (Nordlichter) sehen – richtig geil!

Und genau jetzt, wo Line und ich uns von all unserem Hab und Gut getrennt und unsere Wohnung und den Wohnsitz in Deutschland aufgegeben haben, kommt VisitFinland mit einer Aktion um die Ecke, für die ich mich einfach bewerben musste: 100 Tage in der Wildnis von Lapland!

Was macht Finnisch Lapland so besonders?

Die Abenteuer in Finnisch Lapland!

Allein der Gedanke an die ganzen Abenteuer im hohen Norden stimmen mich richtig auf den Winter ein.

Eines meiner absoluten Highlights ist eine Hundeschlittensafari! Letztes Jahr habe ich eine mit 6 Hunden in den Wäldern außerhalb von Rovaniemi gemacht, und es war der Wahnsinn! Ungefähr 3 Stunden lang diese Fahrt vorbei an kleinen und großen Bäumen, bis in die Nacht hinein.

Wenn wir an eine offene Fläche wie zum Beispiel einen gefrorenen See kamen, war der Mond hell genug, um uns den Weg zu weisen. Während wir uns im Dickicht der Bäume auf unsere Kopflampen verlassen mussten.

Ein weiteres, richtig geiles Abenteuer ist eine Schneemobil-Tour. Das ist quasi die Alternative zu den Hundeschlittensafaris für Faule, die nur einen Knopf drücken wollen. Der Vorteil von so einem Schneemobil ist aber ganz klar: die Geschwindigkeit und PS, die so ein Teil hat! Mit bis zu 80 Km/h kannst du hier über den Schnee rasen. Und das Beste: sie Landschaft ist dank des vielen Schnees fast flach und nur selten musst du auf Hindernisse achten!

Die Natur in Finnisch Lapland!

Die Natur zieht mich ganz klar immer wieder in den Norden. Und die letzten 5 Jahre habe ich wirklich jeden Winter mindestens ein paar Tage in Finnland, Schweden oder Norwegen verbracht.

Ich liebe die endlosen weißen Landschaften mit meterhohem Schnee, und die kurzen Tage mit nur wenigen Stunden Sonnenlicht, die mich dazu motivieren, das Beste aus jedem Tag zu machen und die paar Stunden auch wirklich draußen in der Natur zu verbringen.

Ich liebe es, mir nach einer langen Hundeschlittensafari die kleinen Eiskristalle aus dem Bart zu picken oder ihnen dabei zuzusehen, wie sie so langsam anfangen zu schmelzen, sobald ich eine Pause in einer warmen Hütte einlege.

Die Menschen in Finnisch Lapland!

Es ist schon etwas Wahres dran, dass die Menschen eines Landes umso kälter und verschlossener werden, umso kälter das Wetter im jeweiligen Land ist. Und das gilt auch für die Finnen, allerdings nur für die ersten 5 Minuten!

Denn sobald du mit ihnen ins Gespräch kommst, wärmen sie auf. Sie mögen zwar nach außen manchmal etwas finster und ernst schauen und viel gruseliges Heavy Metal hören, aber unter der harten Schale, befindet sich ein weicher und sehr, sehr freundlicher Kern.

Zudem lieben die Finnen ihr Land und ihre Kultur. Deshalb findest du hier auch kaum ausländische Marken, es gibt so gut wie keinen Starbucks in Finnland und sogar McDonalds hat es extrem schwer. Für mich macht es das Land und die Menschen noch sympathischer! Sie sind einfach klasse!

Das Leben in Finnisch Lapland!

Wenn du jetzt denkst, dass das alles ist, kommt nun das Sahnehäubchen, das Finnisch Lapland, aber auch ganz Finnland zu einem sehr besonderen Ort macht: das Essen und die Sauna!

Finnland hat eine Gesamtpopulation von 5,43 Millionen Einwohnern und etwas mehr als zwei Millionen Saunen. Das entspricht fast einer halben Sauna pro Kopf! Die Finnen nehmen das Saunieren also sehr ernst und fast jeder Haushalt hat eine Sauna. Familien haben oftmals sogar mehrere Saunen – eine zu Hause und eine in ihrem Ferienhaus an einem der vielen Seen im Land.

Und die Finnen haben so Recht: es gibt nichts Besseres als einen Saunaaufguss nach einem geilen Tag draußen in der kalten Natur, um den Körper wieder auf Wohlfühltemperatur zu bringen und die Muskeln entspannen zu lassen.

Dazu gibt es dann abends leckeres Essen aus der Region. In Finnisch Lapland, wie könnte es anderes sein, ist dies meistens Rentierfleisch. Alternativ gibt es auch leckeren Lachs und Saibling frisch aus den Flüssen Lapplands.

100 Tage Polar Night Magic

Jetzt kommt das Beste: all das, was ich bereits erwähnt habe und viel mehr, kannst du vielleicht auch bald selbst erleben, denn VisitFinland hat gemeinsam mit Finnair die 100 Days Polar Night Magic Kampagne ins Leben gerufen und sie laden dich nach Finnisch Lapland ein! Du wirst zwischen Dezember 2015 und März 2016 100 Tage in der Wildniss Lapplands verbringen, geilen Abenteuer erleben und viel Neues lernen.

Zum Beispiel wirst du zum modernen Muscher ausgebildet, darfst gefrorene Wasserfälle hochklettern, die Nordlichter mehr als nur einmal sehen, mit dem Weihnachtsmann Weihnachten feiern, dich in deine Hütte zurückziehen und die stille Natur genießen, unter dem Eis tauchen und viel, viel mehr…Richtig geil!

Die Anmeldung ist auch sehr einfach, dazu musst du einfach auf PolarNightMagic.com gehen und dich bis zum 19. Oktober anmelden. Und mit ein bisschen Glück bist du (oder ich) bald in Lappland!

Kommentar verfassen

2 Kommentare zu „Das ultimative Winterabenteuer in Finnisch Lapland!

  1. Ramona on

    Argh, das wäre so toll :-/ Wär sofort dabei wenn ich nicht bis März noch in Ausbildung wär. Ja, in meinem Leben gibt es momentan noch zuviele Konjunktive. Wird sich nach der Ausbildung definitv ändern 😀

    Antworten