Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Mit diesem Gerät kriegst du Internet PrePaid weltweit!

Einmal um die Welt reisen oder eine längere Backpacking-Reise machen – das ist es! Ein großer Traum, den ich mir seit über 4 Jahren mehr oder weniger erfülle. Aber auch auf Reisen muss ich ständig online sein.

Nicht nur, weil ich Reiseblogger bin und Beiträge wie diesen hochladen muss, sondern weil ich auch meine Freunde und Familie erreichen will und das am besten über Facebook, Whats App und Co. machen kann. Für diese Dinge brauche ich einfach gutes und zuverlässiges Internet!

Wie gut ist das kostenlose W-Lan weltweit?

Bisher habe ich das immer so gemacht, dass ich mir bei Ankunft am Flughafen eine SIM-Karte von einem lokalen Anbieter gekauft habe, um vor Ort online zu sein. Denn je nachdem, wo du dich auf der Welt aufhältst, ist das kostenlose und öffentliche W-Lan meistens nicht wirklich zu gebrauchen.

Alternativ kannst du dich regelmäßig in Cafés oder Co-Working-Spaces setzen, wo es W-Lan gibt, aber auch dort muss es nicht immer zuverlässig und schnell sein. Wenn du einen Skype-Call mit Freunden oder der Familie hast und das Netz gerade überlaufen ist, wird aus diesem oftmals nichts. Da wünschst du dir dann schnell eine SIM-Karte herbei, bei der nur du im Netz bist und so die volle Bandbreite nutzen kannst.

Was ist die Alternative?

Die erste Alternative ist natürlich sich vor Ort jedes Mal eine lokale SIM-Karte zu kaufen. In den meisten Ländern ist das überhaupt kein Problem und geht wirklich innerhalb von Sekunden.

In Thailand kriegst du eine SIM-Karte sogar beim Ausstieg aus dem Flugzeug geschenkt und musst sie beim Rausgehen aus dem Flughafen nur aktivieren.

In anderen Ländern, wie in Australien hingegen, musst du, genau wie in Deutschland auch, deinen Pass vorzeigen und kopieren lassen, um eine SIM-Karte zu bekommen. Während du auf Bali in Indonesien zum Beispiel bei jedem 7-eleven oder Circle K eine SIM-Karte bekommst.

Egal in welches Land du verreist, ist eine lokale SIM-Karte eigentlich immer die beste und einfachste Möglichkeit, um schnell und relativ günstig an stabiles Internet zu kommen. Relativ günstig, da die Preise von Land zu Land natürlich sehr unterschiedlich sein können. In Neuseeland zahlst du im Vergleich weitaus mehr pro Gigabyte als zum Beispiel in Hong Kong, auch wenn beide Länder sehr hohe Standards haben.

Was kostet Internet prepaid weltweit?

In Australien zahlst du für 10 GB zum Beispiel 100 AUD bei Telstra. In Neuseeland kosten 6GB Prepaid Internet bei Spark 90 NZD und in Thailand kosten 5 GB bei True 899 THB.

Umgerechnet sind das für 1 MB in Australien 0,007 Euro, in Neuseeland kostet der MB schon knapp 0,01 Euro und in Thailand wiederum nur 0,005 Euro. Wobei sich diese Preise natürlich auf die Pakete mit großen Datenmengen beiziehen. Würdest du kein Paket kaufen und tatsächlich Pay-As-You-Go pro Megabyte bezahlen, müsstest du wesentlich tiefer in die Tasche greifen!

Zwar ändern sich diese Preise immer und basieren nun nur auf meine eigenen Erfahrungen dieses Jahr, aber wie du siehst, sind das sehr große Unterschiede!

Gibt es eine noch eine Alternative?

Die gibt es! Denn seit kurzem ist GlocalMe auf dem Markt, ein Unternehmen aus Hong Kong, das sich vorgenommen hat, den Roaming Gebühren auf der Welt und dem ständigen Kartenwechsel den Kampf anzusagen.

Du musst also nicht in jedem Land aufs Neue nach einer passenden SIM-Karte mit guten Tarifen suchen, deine alte Karte austauschen und wegschmeißen, oder eine große Sammlung an Karten mit dir rumschleppen.

Stattdessen hast du einfach immer das kleine Gerät von GlocalMe dabei, auch MiFi genannt, und kannst, kaum im neuen Land angekommen, direkt mit dem Surfen beginnen.

Die Preise bei GlocalMe sind teilweise auch günstiger als bei manchem lokalen SIM-Karten Anbieter und variieren zwischen 0.001 Euro und 0.5 Euro pro MB. Aber auch wie bei lokalen SIM-Karten Anbietern kannst du bei GlocalMe komplette Pakete kaufen und zahlst dann tatsächlich einiges weniger als mit einer lokalen SIM-Karte – perfekt also!

Internet PrePaid Weltweit

Warum sich ein Mifi als Internet prepaid weltweit von GlobalMe wirklich lohnt!

Ich besitze das Mifi von GlocalMe nun seit 3 Monaten und war damit in Deutschland, Österreich, Italien, Marokko, Thailand, Bali und Hong Kong unterwegs und es hat mir schon ein paar Mal aus der Patsche geholfen.

Für die Fahrt von Deutschland nach Südtirol mussten wir für ungefähr 45 Minuten durch Österreich und ich konnte ganz einfach das GlocalMe anmachen. Hätte ich es nicht dabei gehabt, hätte ich entweder teure Roaming-Gebühren bei meinem Anbieter aus Deutschland zahlen müssen, oder einfach auf Internet verzichten müssen.

Denn mal eben auf der Autobahn rausspringen und eine SIM-Karte holen, wäre in diesem Fall natürlich nicht gegangen. Natürlich hätte ich für die Zeit auch einfach auf Internet verzichten können, das konnte ich aus gewissen Gründen in dem Moment aber einfach nicht.

Und das Beste: ich war während dieser Fahrt nicht alleine, und auch alle meine vier Mitfahrer konnten das WiFi von meinem GlocalMe Gerät nutzen. Denn es können sich bis zu 5 Geräte auf einmal mit dem GlocalMe verbinden! Richtig cool!

Auf Bali hat das Internet in unserer Villa am ersten Abend auch nicht richtig funktioniert. Da wir mit zwei Freunden unterwegs waren, die jeweils auch auf Internet angewiesen sind, weil sie ein Service Unternehmen und einen Foodblog führen, brauchten wir unbedingt Internet, um das Gröbste nach einem Tag unterwegs zu erledigen.

Zum Glück hatte ich das GlocalMe dabei, damit wir alle ein paar E-Mails checken und schreiben konnten, sowie auf Instagram und Facebook Updates posten konnten.

In Chiang Mai haben wir uns direkt am ersten Tag verlaufen und ich hatte mir diesmal am Flughafen keine SIM-Karte gekauft. Zudem war der Akku meines iPhones fast leer. Zum Glück ist das GlocalMe nicht nur ein Mifi, sondern auch eine Powerbank.

Ich konnte mein iPhone also kurz problemlos aufladen und dann über AirBnB die Telefonnummer unseres Vermieters herausfinden und ihn kontaktieren. Rund 15 Minuten später waren wir dann endlich in unserem Apartment!

Das GlocalMe hat uns also schon ein paar Mal gerettet und ist besonders als Notfall-Gerät gut, um immer Internet und ein wenig Akku dabei zu haben. Ich habe zum Beispiel immer 50 Euro Notfall-Guthaben auf dem GlocalMe, um egal wo auf der Welt kurz online gehen, und die wichtigsten Aufgaben erledigen zu können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

13 Kommentare zu „Mit diesem Gerät kriegst du Internet PrePaid weltweit!

    • Sebastian Canaves on

      Hey ihr zwei,

      der uploadspeed ist recht gut. Hier in SA haben wir 10 up und 8 down. Auf Bali war es etwas weniger!

      Das Gerät, dass wir hier verlosen (das G2) hat 4G. Das heißt, dass der Speed noch schneller ist, habe es aber selbst noch nicht getestet!

      Lg,

      Sebastian

      Antworten
  1. Isabel on

    Das ist ja mal wirklich ein cooles Gerät. Davon habe ich vorher noch gar nicht gehört, aber für unsere Reise, die ab Januar startet, wäre es perfekt 🙂 Liebe Grüße und danke für den Artikel

    Antworten
  2. Denise on

    Wow, was für ein geniales Teil!
    Vielen Dank für den tollen Artikel.
    Da ich durch meinen Cake-Design-Blog häufig unterwegs bin, habe schon sehr lange nach so einem Gerät gesucht.

    Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit in Südafrika.

    Viele liebe Grüße aus dem grauen, kalten Deutschland.

    Denise

    Antworten
  3. Konstantin on

    Leider nicht gewonnen, aber macht auch nichts! Wenigstens weiß ich jetzt das es solche W-Lan Boxen gibt, oder gibts auch einen richtigen Namen für diese Geräte?

    Auch die Preise sindsehr human. Hätte gedacht wäre teurer.

    Sicher das deine Angabe mit 50 Cent richtig ist? Auf der Seite steht doch nicht 50 Cent, sondern 0,050/MB – Das sind doch dann 5 Cent pro MegaByte: http://www.glocalme.com/rate/showrate

    Antworten
  4. danielwillwork on

    Endlich eine gute Umsetzung der Idee der globalen Internetnutzung, denn was man zum Teil für Roaming bezahlt ist ja nicht zum aushalten :s

    Antworten
  5. Oli on

    Kleine Frage: Muss man dieses Gerät für über 100 Euro kaufen oder kann man die SIM-Card von denen direkt ins Handy stecken? Das geht auch aus der Website von GlocalMe nicht so klar hervor.

    Im ersten Fall würde es sich bei den doch recht hohen Anschaffungskosten ja erst lohnen, wenn man wirklich viel unterwegs ist (und dabei auch häufig die Länder wechselt)

    Antworten
    • Sebastian Canaves on

      Man muss das Gerät kaufen. Die Sim-Karte kriegst du alleine nicht!

      Für uns hat es sich auf jeden Fall gelohnt weil wir oft nur kurz und ein paar Tage in einem Land sind, einen straffen Plan haben und so immer Internet haben!

      Antworten
  6. maria aebi on

    das wär ein super reisebegleiter für weitere reisen.
    hey, ich war schon mehrmals in patagonien unterwegs. teilweise hat man da ausserhalb der dörfer an der carretera austral kein internetempfang. da wäre das ding wohl auch aufgeschmissen? oder funktioniert das über satellit? mit fast 2 x 30jahren brauch ich wohl die eine oder andere erklärung mehr……DANKE

    Antworten