Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Die besten Interrail Tipps und Routenvorschläge für dein nächstes Zugabenteuer durch Europa!

(c) Interrail

Nimmst du auch meistens das Flugzeug, um von einem Ort zum anderen zu reisen und lässt dabei andere Transportmöglichkeiten völlig außer Acht? Ich erwische mich oft dabei, wie ich immer sofort auf Skyscanner nach Flügen schaue, sobald ich ein neues Reiseziel vor Augen habe. Dabei lassen sich so manche Strecken viel besser, und ehrlich gesagt auch viel gemütlicher mit dem Zug zurücklegen. Und während du beim Flugzeug einfach an einem Ort einsteigst, und am anderen wieder aus, siehst du beim Zugfahren viel mehr von den einzelnen Ländern, die du durchquerst!

Deshalb lohnt es sich oftmals, nach alternativen Routen mit dem Zug zu schauen, anstatt gleich den Flieger zu buchen. Besonders cool ist vor allem Interrail, denn hier kannst du mit nur einem Ticket durch diverse Länder Europas fahren und so unheimliche viele, geniale Abenteuer erleben! Insgesamt deckt das Netzwerk von Interrail 30 Länder ab und so kannst du zum Beispiel mit nur einem Ticket in die Türkei, nach Portugal oder in den hohen Norden nach Finnland fahren.

Ich habe mir das Konzept mal genauer angeschaut und gebe dir in diesem Beitrag ein paar hilfreiche Interrail Tipps. Natürlich verrate ich dir auch gleich ein paar coole Routen, wie zum Beispiel durch Europas Osten. Aber das ist noch nicht alles: gemeinsam mit Interrail verlosen wir auf Off The Path zwei Global Interrail Pässe! Dein nächstes Zugabenteuer steht also schon vor der Tür!

Interrail Tipps

(c) Interrail

Die besten Interrail Tipps und Routenvorschläge für dein nächstes Zugabenteuer durch Europa!

Interrail Tipps: Was du beachten musst

Die Wahl des Tickets

Global Pass vs. One Country Pass

Als erstes musst du dich entscheiden, welches Ticket für dich Sinn macht. Wenn du durch ganz Europa reisen willst, ist der Interrail Global Pass perfekt für dich. Wenn du dagegen nur ein Land bereisen möchtest, dann reicht dir der Interrail One Country Pass. Zudem kannst du dir auch zwei One Country Pässe besorgen, wenn du zwei, aber nicht mehr Länder bereisen willst, oder länderspezifische Pässe wie den Italien-Pass, den Spanien-Pass und den Frankreich-Pass, oder gar den Benelux Pass, der für Belgien, die Niederlande und Luxemburg gilt.

Flexibel vs. fortlaufend

Der nächste Schritt ist, dir zu überlegen, ob du einen flexiblen oder fortlaufenden Pass haben willst. Mit einem flexiblen Pass kannst du grundsätzlich an jedem Tag innerhalb der Gültigkeitsdauer deines Passes reisen. Die Anzahl der Reisetage wird aber bei der Buchung des Passes festgelegt. Wenn du dich also für einen 10-Tage-Pass mit 4 Reisetagen entscheidest, dann kannst du an 4 Tagen innerhalb von 10 reisen.
Mit einem fortlaufenden Pass (nur für Global Pässe erhältlich) kannst du dich wirklich an jedem Tag, an dem du willst, in den nächsten Zug setzen.

Wichtig: Sobald du deinen Pass erhalten hast, solltest du alles auf seine Richtigkeit checken. Denn wenn nur eine kleine Angabe falsch ist, ist der gesamte Pass ungültig und du kannst nicht wie geplant losziehen!

Vorteile eines Interrail Tickets

Andere Transportmittel sind teilweise inkludiert

Im Global Pass sind nicht nur Zugverbindungen, sondern auch diverse Fähren, teilweise umsonst oder mit Rabatt inkludiert. Zum Beispiel kannst du eine kostenlose Fähre von Italien nach Griechenland nehmen und dort auf einer der Inseln das Leben genießen.

Coole Rabatte

Neben vergünstigten Tickets gibt es weitere Vorteile der Partner, zum Beispiel bei Unterkünften oder diversen Attraktionen. Und wenn du 25 Jahre oder jünger bist, kannst du dir einen Jugendpass besorgen und bekommst so einen Rabatt von 25% auf den Erwachsenentarif!

Reisetage sparen

Dank der 7 p.m. Regel kannst du bei einem flexiblen Pass zudem wertvolle Reisetage einsparen. Zum Beispiel wird nur ein Reisetag angerechnet, wenn du mit einem Nachtzug reist, der nach 19.00 Uhr startet und am nächsten Morgen vor 4 Uhr am Ziel eintrifft.

Einschränkungen

Wie das immer so ist, gibt es natürlich nicht unbegrenzte Möglichkeiten, so ein Ticket zu nutzen. Bis vor kurzem durfte man mit Interrail im eigenen Land nicht reisen. Dies wurde aber nun geändert, sodass du auch in deinem Heimatland das Ticket von Interrail voll nutzen kannst.

Kostenpflichtige Reservierungen

Für einige Züge sind Reservierungen erforderlich, vor allem für Nacht- und Hochgeschwindigkeitszüge und viele in Frankreich, Italien und Spanien. Die Reservierungsgebühren sind nicht im Pass enthalten. Bei der Wahl einer anderen Route kannst du diese Gebühren umgehen, allerdings dauern diese teilweise länger.

Reisekalender ausfüllen

Wenn du dich für einen flexiblen Pass entschieden hast, vergiss nicht, die Daten für jeden Reisetag in den Reisekalender auf dem Pass einzutragen. Das musst du erledigen, bevor du einen Zug besteigst, sonst musst du im Worst Case zahlen, da es dann so ist, als ob du ohne Ticket reist.

Drei Interrail Routenvorschläge für dein nächstes Zugabenteuer mit einem 10 Tage Pass!

Interrail Route 1: Städtetrip Skandinavien – Kopenhagen, Göteborg & Oslo

Skandinavien hat besonders im Winter seine Reize und was gibt es Schöneres, als durch eine schneeverschneite, glitzernde Landschaft zu fahren? Deine erste Fahrt bringt dich nach Kopenhagen und hier solltest du unbedingt das coole Viertel Nørrebro besuchen! Ein nettes Café ist Kaffeplantagen, ringsherum findest du kleine Boutiquen und Bistros wie zum Beispiel in der Straße Elmegade. Auch die Torvehallerne, Kopenhagens größter Markt, ist einen Besuch wert, allein schon wegen des guten Kaffees bei The Coffee Collective! Dreh danach unbedingt noch ein paar Runden mit Schlittschuhen in Frederiksberg Runddel!

Weiter geht es in 4 Stunden von Kopenhagen nach Schweden und zwar nicht nach Stockholm, wo alle hinfahren, sondern nach Göteborg. Hier probierst du zuerst lokale Spezialitäten in der Stora Saluhallen in der Innenstadt. Lachs, Elchfleisch, Rentier oder Köttbullar, teste es! Danach geht’s zum Verdauungsspaziergang und Elche beobachten in den Slottskogen Park. Zum Aufwärmen und zur Fika, der traditionellen Kaffeepause, solltest du ins Café Husaren mit den wohl größten Zimtschnecken der Welt gehen!

Der letzte Stop, bevor es zurück geht, ist Oslo, die Hauptstadt Norwegens. Hierhin kommst du auch in 4 Stunden von Göteborg. Auch in Oslo gibt es im Winter einiges zu sehen und erleben. Nicht verpassen darfst du die mehr als zwei Kilometer lange Rodelbahn, die du in bis zu 10 Minuten hinunterrast. Schlitten kannst du vor Ort ausleihen. Für den besten Kaffee Oslos und um es wieder warm zu haben, solltest du am besten ins Café Tim Wendleboe gehen.

Interrail Route 2: Sportlich unterwegs- Italien, Spanien & Frankreich 

Diese Reise ist etwas für dich, wenn du gerne aktiv werden möchtest und den Lifestyle von gleich drei Ländern mitnehmen willst. Startpunkt ist Bozen im wunderschönen Südtirol. Von hier aus starten diverse Wanderwege, von denen aus du atemberaubende Aussichten auf das Tal und die Berge hast. Noch gigantischer ist die Aussicht beim Paragliden oder wenn du mit der längsten und steilsten Zipline Europas ins Tal zurück schießt. Und nicht zu vergessen: das unglaublich leckere Essen auf Almen und in den urigen Restaurants!

P.S.: Hier findest du noch mehr Tipps für dein nächstes Abenteuer in Südtirol – einer meiner Lieblingsregionen Europas!
Um in die nächste Stadt zu kommen, musst du zwar ein paar Stunden Fahrt in Kauf nehmen, rund 23, aber es lohnt sich! Denn Barcelona hat ebenfalls tolle Natur zu bieten und hier kannst du so einige Abenteuer im hügeligen Umland mit seinen wunderschöne Buchten erleben. Besonders spannend wird es, wenn du das grüne Hinterland Barcelonas mit dem Mountainbike abfährst! Während gute Restaurants, eine coole Gin-Bar und eine geniale Stimmung im wunderschönen Wohn- und Trendviertel Gracia auf dich warten!

P.S.: Hier gibt es die besten Tipps für deine Reise nach Barcelona für dich!

Nach Frankreich, genauer gesagt Biarritz, kommst du von Barcelona in knapp 10 Stunden. Die Stadt gilt als Surfmekka und Geburtstadt des Surfens in Europa. Surfer von überall aus der Welt kommen an die Atlantikküste, um hier die besten Wellen zu erwischen! Und hier kannst auch du dich in den Wetsuit pressen, auf die perfekte Welle warten und abends mit anderen Surfern in entspannten Bars chillen. Quartiere dich in ein Surfcamp ein und dann ab aufs Board!

Interrail Tipps

(c) Interrail

Interrail Route 3. Europa’s Osten – Tschechien, Ungarn & Österreich

Bei dieser Route musst du nicht ganz so lange Strecken auf dich nehmen. Zuerst geht es nach Prag, wo du dich einfach nur treiben lassen solltest. Bummel einfach ein bisschen durch die Altstadt mit ihren wirklich schönen, barocken und gotischen Fassaden. Kleine Läden, die selbstgemachte Produkte verkaufen, gemütliche Cafés und nette Restaurants – hier kannst du Stunden verbringen. Im Chico Café gibt es die beste heiße Schokolade und leckeren Kuchen. Geh danach auf den Hügel der Prager Burg und du hast eine tolle Aussicht auf die Altstadt!

Als nächstes geht es weiter zum Gulasch essen nach Budapest. In nur 7 Stunden bist du in der Hauptstadt Ungarns. Wenn du morgens losfährst, kommst du sicherlich hungrig an und kannst dir das beste Gulasch Budapests im Paprika schmecken lassen. Am nächsten Tag lohnt sich ein Spaziergang zum Castle Hill mit seinen schönen alten Häusern und netten Cafés. Einen der besten Ausblicke auf die Stadt hast du übrigens vom Fishermen’s Bastion!

Auf dem Rückweg nach Hause kannst du noch einen Stop in Österreich, zum Beispiel im wunderschönen Wien oder in Zell am See einlegen. Die Fahrt hierhin dauert nur 7,25 Stunden. Idyllisch am See gelegen und von Bergen eingekesselt ist dieser Ort ein wirklich herrliches Fleckchen Erde! Das Tauern Spa ist zum Beispiel wunderbar zum Relaxen, egal zu welcher Jahreszeit. Im Winter herrschen in Zell am See ideale Bedingungen zum Skifahren, im Sommer kannst du super dafür super wandern gehen!

Mit dem Zug reisen ist eine coole Alternative zum Fliegen!

Wie du siehst, gibt es beim Zugfahren so einige Möglichkeiten, und gerade wenn du dich für einen Interrail Pass entscheidest, kommst du viel rum und kannst diverse Abenteuer erleben. Jetzt hast du quasi die Qual der Wahl, welche Interrail Route für dich die richtige ist. Natürlich kannst du dir auch jede beliebige, andere Strecke zusammenstellen, denn das Netz von Interrail deckt nahezu komplett Europa ab. Und mit meinen Interrail Tipps wählst du mit Sicherheit auch das richtige Ticket für dich aus. Nun heißt es, das nächste Zugabenteuer zu planen!

Kommentar verfassen

Ein Kommentar zu „Die besten Interrail Tipps und Routenvorschläge für dein nächstes Zugabenteuer durch Europa!

  1. Daniel on

    Guter Beitrag, da bekommt man echt alle Infos die man braucht 😉
    Hat mir sehr gut gefallen.

    Wenn du Lust hast, ich habe zu unserem Interrail Trip ein Video auf meinen Youtube Kanal (Travelvloggerat) geladen und am Mittwoch kommt der Blog Beitrag dazu online!

    lg
    Daniel

    Antworten