Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Die besten Tipps für einen abenteuerreichen Kurzurlaub in Dänemark!

Advertorial

Wusstest du, dass du, um mit Walen zu kajaken, nicht gleich nach Kanada reisen oder fürs Bridgewalking nicht ans andere Ende der Welt nach Sydney fliegen musst? Oder dass du bunt leuchtende Quallen auch bei einem Tauchgang in der Ostsee entdecken kannst?

Ganz genau: Die Region Lillebælt bietet eine Menge Abenteuer in wunderschöner Natur und dass nur wenige Stunden von Norddeutschland entfernt! Wir haben diese Region in unseren neuen ECCO Shoes erkundet, waren wandern, haben im Freien übernachtet und jede Menge Abenteuer auf und sogar unter Wasser unternommen. Was die Region Lillebælt noch so besonders macht und was du bei einem Kurzurlaub in Dänemark alles erleben kannst, verraten wir dir jetzt!

Ab nach Lillebælt!

Die besten Tipps für einen abenteuerreichen Kurzurlaub in Dänemark!

Kurzurlaub Dänemark: Wissenswertes vorweg

Für alle, die in Norddeutschland leben, bietet sich Dänemark perfekt für einen Kurzurlaub an. Besonders cool ist hier die Region Lillebælt, von Hamburg brauchst du zum Küstenort Fredericia mit dem Auto beispielsweise nur 3 Stunden, von Bremen sind es 4 und von Hannover rund 4,5 Stunden Fahrt. Somit kannst du hier auch übers Wochenende hinkommen und ein paar Tage voller Abenteuer inmitten wunderschöner Natur erleben!

Der Naturpark Lillebælt: der Kleine Belt voller Leben

Lillebælt ist die Meerenge zwischen der dänischen Insel Fünen und der Halbinsel Jütland. Dabei erinnert der Kleine Belt mit seiner Breite von weniger als 1 Kilometer fast schon an einen Fluss. Das Besondere ist, dass das Brackwasser der Ostsee hier auf das Salzwasser der Nordsee trifft und die Wassermassen so stark geschichtet werden. Das führt zu einem einzigartigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere.

In Lillebælt kannst du nicht nur diverse Fische und Vögel wie beispielsweise Seeadler beobachten, sondern auch Robben und Wale! Bis zu 3.000 Schweinswale leben hier, das ist der weltweite dichteste Bestand an Schweinswalen und auch wir haben bei unserem Kurzurlaub in Dänemark gleich mehrere dieser Delfinartigen Meeressäuger gesehen.

Die Wale werden maximal 2,5 Meter lang und zählen somit zu den kleinsten Walen der Welt – der Kalifornische Schweinswal wird beispielsweise nur 1,5 Meter groß. Wir haben diese Wale bereits bei unserem Kajakabenteuer in Britisch Kolumbien beobachten können, dass sie aber quasi direkt vor unserer Haustüre leben, hat uns total beeindruckt!

Genau wegen dieser vielen Besonderheiten wurde der Kleine Belt samt seiner Küstenregion zu einem Naturschutzgebiet erklärt. Der maritime Naturpark Lillebælt bietet somit eine einzigartige Kombination aus Natur, Landschaft, Geologie und Kultur, die so gleichzeitig geschützt und sichtbar gemacht werden soll.

Das Tolle am Naturpark Lillebælt ist außerdem, dass du hier richtig viel erleben und dich abenteuertechnisch austoben kannst. Natürlich stehen insbesondere Wassersportarten wie Kajaken, Segeln oder sogar Tauchen im Vordergrund, du kannst aber auch schöne Wanderungen unternehmen, Reiten oder im Freien schlafen. Oder du verpasst dir einen kleinen Nervenkitzel beim Bridgewalking – dafür musst du nämlich nicht gleich nach Australien fliegen!

 

Das solltest du für deinen Kurzurlaub in Dänemark mitnehmen

Für deinen Kurzurlaub in Dänemark brauchst du neben Funktionskleidung für kleinere Wanderungen auch Schwimmsachen, die du beispielsweise beim Stand-Up-Paddling oder beim Kajaken unter deinem Wetsuit anziehst. Zudem solltest du für deine Nacht im Freien einen Schlafsack, eine Isomatte und Camping-Equipment zum Kochen einpacken, darunter eine Pfanne, Topf, Geschirr, Besteck, Streichhölzer oder ein Feuerzeug. Für kleinere Wanderungen oder Streifzüge durch die Städte darf außerdem ein Tagesrucksack nicht fehlen.

Komfortable unterwegs mit ECCO Shoes

Einen Schuh, den ich dir außerdem für deine Abenteuer in Dänemark, aber auch im Allgemeinen empfehlen kann, ist der EXOSTRIKE von ECCO Shoes: Dieser Schuh sieht nicht nur in der Stadt richtig cool aus, sondern ist auch für deine Abenteuer draußen in der Natur geeignet! Dabei werden viele Features kombiniert und du kannst auf eine gummigeprägte Fersenkappe und Zehenkappe sowie auf eine robuste Gummiaußensohle setzen. Richtig cool ist zudem das neu entwickelte Zwischensohlenmaterial Phorene, das dank der besonderen Federung dafür sorgt, dass du gefühlt über den Boden schwebst.

Wir hatten den Schuh sowohl bei unseren kürzeren Wanderungen als auch bei unseren Streifzügen durch die vielen kleinen Städtchen in Lillebælt an. Er ist echt komfortable, hält deine Füße warm, ohne dass du anfängst zu schwitzen, und sie auch bei Regen trocken. Zudem ist der EXOSTRIKE auch superleicht! Somit hast du gerade für solche Kurztrips wie nach Dänemark den perfekten Begleiter und musst nicht mehrere Schuhe einpacken.

ECCO ist übrigens ein dänisches Unternehmen, das bereits seit über 50 Jahren
neue Maßstäbe in Sachen Innovation und Design setzt und neben dem EXOSTRIKE noch viele weitere, richtig coole Schuh-Modelle für deine Abenteuer in der Stadt und der Natur bietet!

 

 

Packliste für 3 Tage Kurzurlaub in Dänemark
– Unterwäsche und Socken
– Badehose oder Bikini
– 3x T-Shirts oder Hemden
– 2x Hosen (je nach Jahreszeit eine kurz und eine lange)
– 1x Pullover oder Fleece
– 1x leichte Daunenjacke
– 1x Regenjacke
– 1x Paar komfortable Schuhe
– 1x Paar Sandalen
– 1x Tagesrucksack
– 1x Schlafsack & Isomatte
– Camping-Equipment zum Kochen

Kurzurlaub Dänemark: Hoteltipps für Lillebælt

Best Western Plus Hotel Fredericia:
Das Best Western Plus Hotel Fredericia* befindet sich außerhalb des Stadtzentrums, bietet dafür aber moderne Zimmer mit Blick ins Grüne.

Kolding Hotel Apartments:
Im Kolding Hotel Apartments* wohnst du in einem kleinen, hellen und modern eingerichtetem Apartment samt Küchenzeile und eigenem Bad. Der Apartment-Komplex befindet sich mitten in der Stadt, direkt neben dem Park und großem See.

First Hotel Kolding:
Das First Hotel Kolding* bietet gemütlich eingerichtete Zimmer mitten in der Stadt Kolding, ebenfalls nicht weit vom Park.

Scandic Kolding:
Das Scandic Kolding* befindet sich außerhalb der Stadt, nördlich von Kolding. Die Zimmer sind ganz modern im skandinavischen Stil eingerichtet, während dich unten eine coole Lobby begrüßt. Außerdem kannst du hier kostenlos direkt am Hotel parken.

Kurzurlaub Dänemark: Restauranttipps für Lillebælt

Café Mair’s:
Im Café Mair’s in Fredericia gibt es superleckere gesunde Gerichte wie Salate und Sandwiche, aber auch Säfte und Smoothies.

Tobbers Coffeehouse:
Tobbers Coffeehouse befindet sich in Kolding und bietet neben gutem Kaffee auch leckeren Kuchen wie beispielsweise verschiedene Cheese Cakes. Hier sitzt du gemütlich unter Studenten in Retro-Sesseln und Stühlen.

KiTZCHEN:
Das KiTZCHEN kannst du dir wie eine Art Food-Court als Restaurant vorstellen: Statt aus einem Menü zu wählen, läufst du hier zur Theke und schnappst dir genau die Gerichte, die dich gerade ansprechen. Neben asiatischen Gerichten, werden auch italienische und amerikanische angeboten. Du kannst also ein bisschen Vitello Tonnato essen, dann Tempura Shrimps und anschließend ein paar BBQ-Rippchen.

Das Geniale: Es werden immer nur kleinen Portionen angeboten und es gilt all-you-can-eat, sodass du dich komplett durchprobieren kannst und bei dem, das dir am besten schmeckt, greifst du einfach nochmal zu. Zwar ist das Essen geschmacklich nicht das Weltbeste, das Konzept und die Möglichkeit sich durchzuprobieren sind allerdings cool.

Das KiTZCHEN befindet sich in Middelfart, unweit vom Bridgewalking. Freitags, samstags und feiertags zahlst du hier 199 Dänische Kronen (ca. 27 Euro), an allen anderen Abenden 179 (ca. 24 Euro).

 

 

Marinaen:
Im Marinaen sitzt du im schicken Ambiente direkt am Hafen und mit Blick aufs Meer und die Boote. Hier werden leckere Gerichte serviert, wie beispielsweise Ribeye Steak oder gegrillter Lachs.

3 Tage Abenteuer in Dänemark!

Kurzurlaub Dänemark Tag 1: SUP mit Walen und im Freien schlafen

Am besten reist du früh morgens an und kannst somit gleich mit deinem ersten Abenteuer starten: Stand-Up-Paddling! Bei den East Coast Surfers in Fredericia kannst du dir dein SUP-Board samt Paddel, Leash und Wetsuit ausleihen und entweder alleine aufs Wasser paddeln oder dich einer Tour anschließen.

Gerade wenn du keine oder nur sehr wenig Erfahrung im Stand-Up-Paddling hast, würden wir dir letzteres empfehlen. Im Lillebælt herrschen teilweise starke Strömungen, durch umherfahrende Boote können Wellen entstehen, und außerdem bekommst du im Rahmen einer Tour nicht nur erklärt, wie du richtig paddelst, sondern erfährst auch mehr über die Tiere, die hier leben.

 

Wir haben bei unserer Tour gleich mehrere Schweinswale beobachten können, die zum Teil nur 10 Meter von unserem SUP-Board an die Wasseroberfläche kamen. Auch eine Robbe konnten wir in der Ferne entdecken – der Wahnsinn!

Ein zweistündiger SUP-Ausflug samt Lehrer (ab 4 Personen) und Equipment kostet 399 Dänische Kronen pro Person, das sind umgerechnet rund 55 Euro. Wenn du dir nur das Equipment inklusive Neoprenanzug (Wetsuit) ausleihen möchtest, zahlst du für zwei Stunden 199 Dänische Kronen, also rund 27 Euro. Zudem kannst du hier auch Equipment und coole Klamotten kaufen.

Auch cool: Die Surfschule der East Coast Surfers befindet sich in einer Art Container-Park, einem neuen kreativen Projekt im alten Hafengelände Fredericias. Hier stehen gleich mehrere Container, in einem werden beispielsweise alte Schaltplatten verkauft, in einem anderen Vintage-Klamotten, und im nächsten leckeres Eis. Zudem befindet sich hier auch ein kleiner Gartenbereich, in dem Anwohner ihr eigenes Gemüse oder Kräuter anpflanzen können.

Adresse: Kastelsvej, Kanalbyen, 7000 Fredericia, Dänemark
Webseite: eastcoastsurfers.dk

 

Am Nachmittag fährst du weiter Richtung Trelde Næs, nord-östlich von Fredericia gelegen. Für die Strecke benötigst du eine viertel Stunde, und auf dem Weg kaufst du am besten noch dein Abendessen sowie Frühstück ein. Parke dein Auto am Parkplatz und pack dein Camping-Equipment sowie deine Sachen fürs Abendessen und Frühstück ein.

Hier die genaue Adresse des Parkplatz: Trelde Næsvej 290, 7000 Fredericia, Dänemark

Tipp für den Herbst: Solltest du deinen Kurzurlaub in Dänemark wie wir im Herbst unternehmen, kannst du alternativ auch durch den Wald streifen und hier ein paar Pilze sammeln (aber nur, wenn du auch wirklich weißt, welche man essen darf und welche nicht!) und dir aus diesen ein leckeres Gericht zaubern. Der Wald von Trelde Næs zählst übrigens zu den größten noch erhaltenen alten Wäldern Dänemarks!

Vom Parkplatz machst du dich nun auf den Weg zum kleinen Campingplatz, den Shelters Trelde syd. Kurz bevor du in den Wald abbiegst, kannst du im Häuschen neben dem Parkplatz nochmals auf Toilette gehen und dich außerdem mit Brennholz versorgen. In der Regel steht hier auch ein Bollerwagen, den du benutzen kannst, um das Brennholz und deine Sachen zum Campingplatz zu ziehen.

Folge dem Hauptweg für ca. 10 Minuten und biege am Ende rechts ab. Ein paar Meter später solltest du zu deiner Linken die Schutzhütten sehen. Auch hier befindet sich wieder ein Stapel Brennholz, von dem du dich kostenlos bedienen darfst.

 

 

Baue dein Nachtlager auf und erkunde noch ein wenig die Umgebung. Du kannst beispielsweise entlang der Küste bis zur Spitze von Trelde Næs laufen. Oder du setzt dich einfach an die kleine Klippe und genießt die Aussicht aufs Meer. Anschließend heißt es Feuer machen und ein leckeres Camping-Gericht zaubern, bevor du dich in dein Schlafsack kuschelst und die Nacht im Freien verbringst!

Camping in Dänemark: die Schutzhütten-Kultur

Solche Schutzhütten findest du übrigens in ganz Dänemark und sie sind nicht nur für Wanderer, sondern auch für Fahrradfahrer, Kajaker und sogar Reiter gedacht. An die 750 solcher Lagerplätze gibt es in Dänemark, und entweder übernachtest du hier komplett kostenlos oder musst maximal 30 Dänische Kronen zahlen, das sind umgerechnet 4 Euro.

Die Schutzhütten selbst kannst du dir wie flache kleine Holzhäuschen vorstellen, in denen mehrere Leute Platz zum Schlafen haben. An einem Lagerplatz stehen in der Regel mehrere solcher Hütten, die du übrigens nicht im Vorfeld reservieren kannst.

Um solche Schutzhütten zu finden, wurde die App Shelter entwickelt. Sie listet alle Hütten und zeigt auch die genauen GPS-Koordinaten an. Neben staatlichen Hütten, werden auch welche von Privatpersonen angeboten.

 

Kurzurlaub Dänemark Tag 2: Kajaken und Bridgewalking

Am zweiten Tag stehst du mit der Sonne auf, bereitest dir ein leckeres Frühstück über dem Feuer, packst dein Lager wieder zusammen und fährst anschließend nach Middelfart. Für die Strecke benötigst du rund 30 Minuten, dein Ziel ist der Kajakklubben Strømmen. Der Club ist gerade dabei, Kajaktrips für Besucher zu entwickeln und wir konnten bereits einen solchen Trip erleben.

Vom Club aus geht es mit dem Kajak rauf aufs Meer. Je nach Erfahrung und Wetterlage paddelst du entlang der Küste, umrundest die größere Insel Fænø oder begibst dich zur kleinen, verlassenen Insel Fænø Kalv. Während der Tour geht es auch einmal an Land, um gemeinsam Mittag zu essen, für uns gab es superleckere Sandwiche von der Metzgerei Slagteren på Odensevej aus Middelfart.

Wir konnten während unserer Tour schon wieder Robben und Schweinswale beobachten, und ein paar Wale sind sogar nur zwei Meter neben unserem Kajak aufgetaucht!

 

 

Alternative Kajak- und Kanuanbieter in Lillebælt:
Vends Motorik- og Naturskole
Vejlby Fed Camping
Strib Kajak (Strib Harbor)
Harteværket

Nach diesem Wasserabenteuer steht ein kleiner Nervenkitzel an: Bridgewalking! Dieser Abenteuer in hoher Luft wird auf der alten Brücke von Lillebælt angeboten. Sofern es nicht zu windig ist, gewittert oder stürmt, werden hier täglich Touren angeboten. Diese dauern zwei Stunden. Dabei begibst du dich ganz nach oben auf die Stahlträger der Brücke und läufst in 60 Metern Höhe über dem Wasser, während die Fahrbahn und Eisenbahnschienen 20 Meter unter dir sind!

Bei gutem Wetter hast du eine geniale Aussicht auf Middelfart und Lillebælt, und entdeckst mit etwas Glück auch von hier oben Schweinswale oder Robben im Wasser. Außerdem erfährst du Spannendes über den Bau der Brücke und über die Region Lillebælt. Dieser Nervenkitzel kostet 285 Dänische Kronen pro Personen, das sind knapp 40 Euro. Die Tour wird auf Dänisch, aber auch auf Deutsch oder Englisch angeboten, achte bei der Buchung also auf die richtige Sprache.

Kameras und sämtliche Gegenstände wie Smartphones oder auch Schlüssel sind bei der Tour aus Sicherheitsgründen übrigens nicht erlaubt, diese werden vorher in einer Box weggesperrt. Dafür macht der Guide während der Begehung Bilder von dir. Außerdem bekommst du vorher einen dünnen, grauen Anzug angezogen.

Adresse: Galsklintvej 4, 5500 Middelfart, Dänemark
Webseite: shop.bridgewalking.dk

 

 

Kurzurlaub Dänemark Tag 3: Tauchen in der Ostsee

An deinem letzten Tag in Dänemark geht es diesmal unter Wasser – du hast richtig gelesen: Heute steht ein Tauchgang in der Ostsee an! Selbst wenn du noch gar keine Taucherfahrung hast, kannst du einen Schnupperkurs mit Ocean Adventures unternehmen. Aber auch für erfahrene Taucher werden hier verschiedene Tauchgänge angeboten.

Auch wir waren das allererste Mal tauchen und total begeistert! Du wirst komplett ausgerüstet, bekommst eine tolle Einführung ins Tauchen und lernst die wichtigsten Basics. Danach geht es auch schon auf deinen ersten Tauchgang zum Grund des Kleinen Belts. Wir haben bei unserem Tauchgang nicht nur Fische, Krebse, Hummer und Seesterne beobachten können, sondern auch kleine durchsichtige Quallen, die bunt geleuchtet haben – und das in der Ostsee!

Dabei mussten wir nicht einmal mit dem Boot raus aufs Meer fahren, sondern konnten direkt ins Wasser laufen. Gestartet haben wir bei Gl Aalbo Camping, ein toller Campingplatz direkt am Wasser, 25 Minuten süd-östlich von Kolding. Insgesamt solltest du für dieses Unterwasserabenteuer drei Stunden einplanen, und zahlst rund 85 Euro für einen solchen Probetauchgang im offenen Wasser.

Uns hat dieser Schnuppertauchgang so viel Spaß gemacht, dass wir prompt entschieden haben, nächstes Jahr einen richtigen Tauchkurs zu machen und so eine ganz neue Abenteuerwelt für uns zu öffnen!

Adresse: Sydbanegade 4, 6000 Kolding, Dänemark
Webseite: oceanadventures.dk

Lillebælt ist die perfekte Region für einen abenteuerreichen Kurzurlaub in Dänemark!

Ist es nicht genial, dass du fürs Abenteuer und um wilden Tieren zu begegnen gar nicht einmal so weit verreisen musst? Gerade wenn du aus Norddeutschland kommst, bietet sich die Region Lillebælt perfekt für einen abenteuerreichen Kurzurlaub in Dänemark an: In nur drei Tagen kannst du hier Wale und Robben beim Stand-Up-Paddling oder Kajaken beobachten, eine Nacht im Freien verbringen, bunt leuchtende Quallen bei einem Tauchgang in der Ostsee entdecken oder dir einen kleinen Nervenkitzel beim Bridgewalking holen!

Disclaimer: Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit und in Unterstützung von Destination Lillebælt und ECCO Shoes. Unsere Meinung und Art der Berichterstattung bleiben davon jedoch unberührt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.