Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Der perfekte 1-wöchige Roadtrip entlang der Ostsee!

Du liebst das Meer und bist eine echte Wasserratte? Dann ist ein Kurzurlaub an der Ostsee in Deutschland und Dänemark genau das richtige für dich! Ob Kitesurfen, See-Kajaken, Wasserski oder Stand-Up-Paddeln, in Sachen Wasserabenteuer kannst du an der Ostsee eine Menge erleben. Die Region eignet sich aufgrund der kurzen Distanzen perfekt für einen kleinen Roadtrip, der zudem ein paar coole Überraschungen bereithält: Hier kannst du in einem Strandkorb direkt am Meer schlafen – noch näher kommst du den Wellen nicht!

Wir haben den perfekten einwöchigen Roadtrip für dich zusammengestellt, der neben adrenalinreichen Wassersportaktivitäten auch Tipps für richtig guten Kaffee, saftige Burger und coole Unterkünfte bereithält. Und wenn du dich auch mal an Land austoben willst, wartet bei diesem Trip nicht nur der schönste Wanderweg Dänemarks, sondern auch einer der besten Mountainbike-Trails des Landes auf dich. Worauf wartest du? Zeit für das ultimative Ostseeabenteuer!

Kurzurlaub Ostsee

Der perfekte 1-wöchige Roadtrip entlang der Ostsee!

Kurzurlaub Ostsee Tag 1: Anreise an die Ostsee und Timmendorfer Strand

Wenn du wie wir im Norden Deutschlands wohnst, kannst du entweder mit dem eigenen Auto oder mit einem Mietwagen anreisen. Solltest du im Süden Deutschlands leben, ist es am einfachsten, wenn du nach Hamburg fliegst, dir am Flughafen ein Auto mietest und von dort direkt losfährst. Die meisten größeren Anbieter wie Sixt, Hertz oder Europcar haben am Hamburger Flughafen eine Station.

Von Hamburg geht es weiter an den schönen Timmendorfer Strand, der knapp 80 Kilometer von der Hansestadt entfernt liegt. Je nach Verkehrslage benötigst du etwas über eine Stunde Fahrtzeit für diese Strecke.

Wasserski- und Wakeboardpark Süsel

Ganz in der Nähe des Timmendorfer Strandes wartet auch gleich das erste Abenteuer auf dich: Wasserskifahren! Selbst wenn du das noch nie zuvor gemacht hast, kannst du es im Wasserski- und Wakeboardpark Süsel problemlos ausprobieren und das auch ohne einen Kurs belegen zu müssen. Als Profi wartet eine große Bahn mit verschiedenen Sprüngen auf dich oder du probierst dich einmal im Wakeboarden, was noch ein wenig schwieriger ist als auf Wasserskiern zu fahren.

Das Ticket kostet für 2 Stunden 25 pro Person, während du die Tageskarte bereits für 37 Euro erwerben kannst. Zudem hast du die Möglichkeit, dir für 12 Euro einen Neopren-Anzug auszuleihen, sollte es nicht ganz so warm sein. Der Vibe im Wasserski- und Wakeboardpark Süsel ist jedenfalls ziemlich cool und die Zeit vergeht hier beim Wasserskifahren superschnell – es macht eben richtig viel Spaß und sorgt zudem für den ein oder anderen ordentlichen Adrenalinschub!

Kurzurlaub Ostsee

Übernachten im Seehuus Lifestyle Hotel

Eine richtig coole Unterkunft ist das Seehuus Lifestyle Hotel, das sich direkt am Timmendorfer Strand befindet: Durch das Restaurant läufst du über die Terrasse – die ein paar gemütliche Strandkörbe zum Chillen bereithält – und durch die Dünen schnurstracks auf den Strand und hast den feinen Sand unter deinen Füßen.

Die Zimmer sind sehr gemütlich, hell und modern eingerichtet. Das Bad ist groß und mit ein bisschen Glück erwischst du sogar ein Zimmer mit Meerblick. Das Seehuus Lifestyle Hotel verfügt außerdem über einen schönen Spa-Bereich mit mehreren Saunen, einem Pool und einem Dampfband. Das Frühstücksbuffet bietet eine große Auswahl und der Preis ist wirklich fair: Das Doppelzimmer kannst du bereits ab 59 Euro pro Person und Nacht ergattern. Einen Parkplatz direkt vorm Hotel gibt es für 8 Euro dazu.

Kurzurlaub Ostsee

Die coole Alternative bei gutem Wetter: Eine Nacht im Strandkorb!

Bei gutem Wetter kannst du bei deinem Kurzurlaub an der Ostsee selbst das Übernachten zu einem Abenteuer machen, denn: An der Ostsee befinden sich gleich mehrere Strandkörbe, in denen du die Nacht verbringen kannst! In einem Strandkorb zu schlafen ist wirklich ein besonderes Erlebnis, das du dir auf keinen Fall entgehen lassen darfst!

Wir haben zum Beispiel in einem der zwei Strandkörbe in Weissenhäuser Strand übernachtet und das war supercool! Noch näher am Meer kannst du eigentlich nicht mehr schlafen, denn hier trennen dich nur wenige Meter von den Wellen und wenn du morgens nach dem Aufwachen mit deinem Fuß aus dem Bett steigst, spürst du gleich den Sand zwischen deinen Zehen.

Kurzurlaub Ostsee

Wunder dich allerdings nicht: Weissenhäuser Strand ist ein ziemlich großes Ferienresort samt Hotelanlage, Ferienhäusern und Rutschanlage, in dem insbesondere Familien mit kleinen Kindern Urlaub machen. Letztendlich bekommst davon aber nicht viel mit, da sich der Strand hinter einer breiten Düne befindet, die das Resort von den beiden Strandkörben trennt. Das Resort selbst musst du also nur zum Einchecken betreten und morgens beim Frühstück. Dafür ist das Frühstücksbuffet aber wirklich super!

Übrigens: Auch am Weissenhhäuser Strand gibt es einen coolen Wasserski- und Wakeboard-Park an dem du dich austoben kannst!

Hier findest du weitere Strandkörbe zum Übernachten an der Ostsee
– 2 in Weissenhäuser Strand
– 2 in Eckernförde
– 2 auf Fehmarn
– 2 in Kellenhusen
– 2 in Grömitz
– 2 in Scharbeutz
– 1 in Timmendorfer Strand
– 1 in Niendorf
– 1 in Travemünde

Kurzurlaub Ostsee Tag 2: Weiterfahrt nach Fehmarn

Am zweiten Tag deines kleinen Ostsee-Roadtrips geht es auf die Insel Fehmarn, die nicht nur für ihre vielen Sonnenstunden (bis zu 2.000 im Jahr!) bekannt ist, sondern vor allem auch für ihren Wind, der Fehmarn in den letzten Jahren zum Kite- und Windsurf Hotspot gemacht hat – schon aus der Ferne kannst du hier die Kites am Himmel sehen!

Von Timmendorfer Strand aus benötigst du etwas weniger als eine Stunde bis auf die Insel Fehmarn und legst dabei rund 70 Kilometer zurück. Solltest du die Nacht zuvor hingegen in einem der beiden Strandkörbe in Weissenhäuser Strand geschlafen haben, sind es nur 30 Minuten Fahrt.

Kite- und Windsurfen auf Fehmarn

Wie bereits erwähnt, ist Fehmarn ein Mekka für Wind- und Kitesurfer und hier warten gleich mehrere Reviere auf dich. Ein sehr beleibter Spot ist zum Beispiel Gold. Hier tummeln sich im Sommer und bei den richtigen Windverhältnissen von früh morgens bis spät abends ziemlich viele Surfer und das, obwohl das Revier hier vergleichsweise klein ist. Aus diesem Grund, und weil der Wind hier oftmals sehr böig weht, würden wir diesen Spot eher nicht zum Lernen für Anfänger empfehlen. Da findest du an der Ostsee einige besser geeignete Orte wie zum Beispiel in der Nähe von Kiel – dazu gleich mehr!

Solltest du dich hier dennoch einmal im Kite- oder Windsurfen probieren wollen, ist die Schule KiteBoarding von Stefan eine gute Wahl. Wir mussten unseren Kurs aufgrund zu starker und eben sehr böiger Windverhältnisse zwar absagen, jedoch machte Stefan einen sehr guten Eindruck auf uns und bei ihm geht Sicherheit wirklich immer vor!

Kurzurlaub Ostsee

Alternativ soll das Revier in Burgtiefe, direkt beim Yachthafen, besser für Anfänger geeignet sein, da das Wasser hier zum Einstieg noch etwas flacher ist. Hier kannst du dich zum Beispiel an Kitesurf-Guide wenden.

Als Profi schlägt dein Kitesurferherz auf Fehmarn aber sicherlich höher, bei den vielen Spots und der fast 100-prozentigen Windgarantie. Außerdem herrscht auf der Insel dieser ganz spezielle supercoole Surfervibe, dem du auch in anderen Surfspots auf dieser Welt wie zum Beispiel in Tarifa oder an vielen Orten in Kalifornien sowie an der Ostküste Australiens begegnest.

Mercedes-Benz Kitesurf World Cup Fehmarn

Eben weil hier eigentlich immer gut Wind weht und die Insel unter Kitern sehr beliebt ist, findet hier gerade auch der Mercedes-Benz Kitesurf World Cup Fehmarn statt. Vom 18.-27. August trifft sich auf Fehmarn die internationale Kitesurf-Szene und die Besten der Besten treten gegen einander an – ein ziemlich cooles Event!

Geräucherter Fisch und saftige Burger

Wenn du einmal auf Fehmarn bist, musst du unbedingt den für diese Region so bekannten geräucherten Fisch probieren! Eine wirklich gute Adresse hierfür ist die Aalkate in Lemkenhafen. Zu Stoßzeiten wie zum Beispiel um die Mittagszeit stehen Einheimische wie Besucher hier gerne einmal bis auf die Straße Schlange.

Drinnen empfängt dich eine urige Atmosphäre und eine tolle Auswahl an leckeren Fischspezialitäten wie Stremellachs, geräucherte Makrele oder geräucherter Aal. Besonders lecker: der Sahne-Hering! Bei gutem Wetter kannst du hier zudem draußen in der Sonne sitzen und solltest du nicht auf geräucherten Fisch stehen, kannst du dir an der Außentheke alternativ gebackene oder gebratene Fischgerichte bestellen.

Kurzurlaub Ostsee

Kurzurlaub Ostsee

Für den ultimativen Surfervibe musst du nach Orth fahren. Das Örtchen sieht mit seinem kleinen Yachthafen nicht nur cool aus, sondern beheimatet auch einen ganz neuen und stylischen Burgerladen: Quintings! Hier werden leckere Burger mit regionalen Zutaten kreiert und bei gutem Wetter kannst du ebenfalls draußen sitzen. Zwar toppt der Laden nicht die Liste der besten Burger weltweit, stillt deinen Hunger nach einem gutem Burger aber allemal.

Übernachten im Haus Achtern Diek

Gerade wenn du ein Kitesurf-Fan bist, ist das Haus Achtern Diek genau die richtige Unterkunft für dich, denn hier schläfst du quasi direkt am Kitesurf Hotspot Gold und schaust von deinem Zimmer auf die Kites im Wasser! Die kleinen Studio-Apartments sind modern eingerichtet, die Gastgeber sehr nett und insbesondere das Frühstück kann sich sehen lassen! Auf wirklich kleinem Raum wird dir hier alles geboten, was du dir nach dem Aufwachen wünschst: selbstgemachte Smoothies, leckere frisch-gebackene Brötchen, verschiedene Käse- und Wurstsorten, Obstsalat, Granola, Joghurt und und und – und alles superlecker!

Kurzurlaub Ostsee Tag 3: Mit der Fähre nach Dänemark

Heute steht ein neues Land auf dem Reiseplan: Dänemark! Von Puttgarden auf Fehmarn fährt die Fähre der Scandlines täglich im 30-Minuten Takt nach Rødby auf der dänischen Insel Lolland. Die Überfahrt dauert etwa 45 Minuten und ist bei 96 Euro pro Auto mit zwei Personen nicht ganz billig, dafür kannst du dir oben an Deck wieder frischen Ostseewind ins Gesicht blasen lassen.

Kajaktour im Guldborg Sund

Von Rødby geht dein Ostsee-Roadtrip weiter Richtung Nykøbing. Die Fahrt dauert knapp 40 Minuten, Ziel ist das kleine ehemalige Bauernhaus von Søren Kastrup. Søren ist ein absoluter Kajakfan und -profi und führt ein kleines Kajakunternehmen namens Hasselø Kajak. Er organisiert verschiedene Kajaktouren und nimmt dich mit auf einen Kajaktrip durch den Guldborg Sund.

Dein Auto lässt du einfach bei ihm auf dem Hof stehen und ziehst am besten bequeme Anziehsachen an, die zur Not auch nass werden dürfen, oder schlüpfst bei richtig gutem Wetter in deine Badehose oder deinen Bikini. Von Søren bekommst du noch eine Schwimmweste sowie Schuhe und dann geht es mit seinem Auto und den Kajaks im Schlepptau ans Wasser!

Die Kajaks sind spezielle Seekajaks, die besonders stabil sind, sehr sanft übers Wasser gleiten und bei einem guten Paddelschlag auch ordentlich schnell werden können. Die Kajaktour dauert circa zwei Stunden und inkludiert auch eine kleine Mittagspause am Ufer samt superleckeren Sandwiches, Kaffee und Wasser. Søren erklärt dir auch gerne mehr über verschiedene Kajakgebiete rund um die Ostsee und gibt zudem gute Tipps, wie du dich im Kajak richtig fortbewegst. Ich bin jedenfalls ein riesen Kajakfan und kann mein nächstes Kajakabenteuer kaum abwarten!

Die Kajaktour kostet für zwei Personen mit dem kompletten Equipment und dem Mittagessen 900 DKK, das sind umgerechnet knapp 120 Euro. Am einfachsten erreichst du Søren über seine Facebook-Seite, auf der du auch weitere Infos zu seinen Kajaktouren findest.

Tipp: Wenn du Lust hast, kannst du auch ganz in der Nähe von Nykøbing Kite- oder Windsurfen, zum Beispiel bei Farø auf der kleinen Insel Bogø. Das Surfcenter Falster bietet verschiedene Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an.

The Burger in Nykøbing

Es ist wie es ist: Ich liebe Burger! Und so konnte ich es mir auch nicht verkneifen, The Burger in Nykøbing auszuprobieren als wir durch die Innenstadt und an diesem Laden vorbei fuhren. The Burger ist eine Kette und du findest gleich mehrere Restaurants von dieser in Dänemark. Auf dem Menü stehen verschiedene Burgerkreationen, die sich alle sehr lecker anhören. Tatsächlich schmeckt der Burger meiner Meinung nach besser als bei Quintings auf Fehmarn und außerdem kommst du hier mit 30 Euro für zwei Burger mit Pommes und großen Getränken für dänische Verhältnisse wirklich gut weg!

Übernachten in der Factory Lodge

Ziemlich außergewöhnlich übernachten kannst du in der Factory Lodge auf Lolland, etwa 30 Minuten von Nykøbing entfernt. Die ehemalige Papierfabrik wurde komplett renoviert und in ein modernes Hotel umgewandelt, das gleichzeitig auch Platz für Seminare und kleinere Events bietet. Allein der Check-in funktioniert supermodern: Nach deiner Buchung bekommst du per E-Mail deine Zimmernummer sowie einen Code zugeschickt, mit dem du eine Schlüsselbox direkt neben der Eingangstür öffnen kannst und so ganz einfach ins Gebäude reinkommst.

Dadurch, dass sich die Factory Lodge insbesondere auf die Durchführung von Events und Seminaren konzentriert, wirkt die Einrichtung des Hotels etwas kalt und nicht ganz so einladend. Dennoch ist das Konzept ziemlich cool und in einer alten Fabrik zu übernachten sowieso ein einzigartiges Erlebnis. Das Doppelzimmer – es gibt hier nur Einzelbetten – kostest 899 DKK (rund 120 Euro) pro Nacht und inkludiert auch ein kleines Frühstücksbuffet am nächsten Morgen, das von einer der Mitarbeiterinnen zubereitet wird, bei der du dann auch auscheckst und zahlst.

Kurzurlaub Ostsee Tag 4 und 5: Von Lolland über Langeland weiter nach Fünen

Von Lolland geht es am vierten Tag deines Kurzurlaubes an der Ostsee über die Insel Langeland weiter auf die Insel Fünen. Dazu musst du mit deinem Auto in Tårs wieder auf eine Fähre fahren, die dich dann rüber bis nach Spodsbjerg schippert. Die Überfahrt kostet ab 36 Euro und dauert ebenfalls 45 Minuten.

Für die Insel Fünen planst du am besten gleich zwei Tage ein, denn hier wartet nicht nur der schönste und längste Wanderweg Dänemarks auf dich, sondern auch einer der besten MTB-Trails des Landes!

Einmal auf den Wanderweg des Inselmeeres

Der Wanderweg des Inselmeeres ist insgesamt 220 Kilometer lang und führt dich größtenteils entlang des Wassers durch den südlichen Teil Fünens und über die vielen kleinen Inseln des Südfünischen Inselmeeres. Dieses besteht aus insgesamt 55 Inseln und Holmen, die teils bewohnt und teils unbewohnt sind. Das Besondere: Das Inselmeer ist die größte überschwemmte Eiszeitlandschaft der Welt! Hier ragen nur die größten Inseln aus dem Meer hervor, während sich unzählige Siedlungen und Wälder unter der Wasseroberfläche befinden.

Startpunkt des Wanderweges ist in der Regel das kleine Örtchen Faldsled in der Helnaes Bugt, du kannst dir aber natürlich einen beliebigen Streckenabschnitt für dein kleines Wanderabenteuer aussuchen. Beim Wanderweg des Inselmeeres handelt es sich mehr um einen Trampelpfad, wobei dieser sehr gut ausgeschildert ist. Folge einfach immer den Pfosten und blauen Piktogrammen, die mit einem Wanderer gekennzeichnet sind. Eine übersichtliche Karte mit den einzelnen Teilabschnitten und weiteren Infos auf Deutsch findest du hier.

Übrigens: Auch der Fjällräven Classic Dänemark verläuft 75 Kilometer entlang des Wanderweges des Inselmeeres!

SKOVHUGGEREN: Das Paradies für Mountainbiker

Fünen kann nicht nur mit dem schönsten Wanderweg Dänemarks trumpfen, sondern auch mit einem richtig genialen Mountainbike-Trail! Der SKOVHUGGEREN wurde 2016 zu einem der MTB-Trails Dänemarks gekürt und ist insgesamt 15 Kilometer lang. Viele durchdachte Details versprechen eine Menge Adrenalinkicks und ein unvergessliches Mountainbike-Erlebnis!

Die Strecke startet in Alpevej bei Stenstrup und wurde extra in leichte (blau) und mittelschwere (rot) Abschnitte aufgeteilt, sodass hier jeder auf seine Kosten kommt. Der SKOVHUGGEREN wird von Freiwilligen betrieben, die den Trail laufend verbessern und auch weiter ausbauen. Aus diesem Grund ist eine kleine Gebühr von 100 DKK (rund 13 Euro) für die Nutzung des Trails fällig, mit dieser kannst du dann 3 Tage lang auf dem SKOVHUGGEREN biken.

Kleines gemütliches Stadthaus ganz für dich

Im Örtchen Assens im Westen der Insel Fünen wurde ein ehemaliges, kleines Stadthaus renoviert, das sich perfekt für ein paar Tage auf der Insel eignet. Neben einem kleinen Schlafzimmer findest du hier ein komplett neu gemachtes Bad, ein gemütliches Wohnzimmer samt Leseecke und Essbereich, eine kleine Küche und einen Garten mit Terrasse. Insgesamt haben hier zwei Personen Platz und es gibt sogar eine Waschmaschine.

Schlafen in altem Wohnwagen mitten im Wald

Wenn du es lieber etwas ausgefallener magst, dann ist dieser alte Wohnwagen genau richtig für dich! Er bietet Platz für zwei Personen, hat ein kleines Bett und eine kleine Küche. Das Badezimmer samt Dusche und Toilette befindet sich hingegen im Haus nebenan und du teilst es dir mit deinen Gastgebern. Dafür hat der Wohnwagen einen kleinen Ofen und ist supergemütlich mitten im Wald gelegen. Insgesamt haben hier zwei Personen Platz.

Die Alternative für Abenteurer: Übernachten in einer der Schutzhütten

Auf Fünen findest du gleich mehrere Schutzhütten, in denen du auch übernachten kannst. Einige davon sind relativ neu und wie ein kleines Baumhaus, andere wiederum bieten wirklich nur Schutz und eignen sich nicht unbedingt zum Übernachten. Auf dieser Seite findest du mehr Infos zu den Schutzhütten, siehst wo sich diese jeweils befinden und kannst sie auch gleich buchen.

Kurzurlaub Ostsee Tag 6: Von Fünen über Als weiter nach Stein

Am sechsten Tag geht es wieder mit der Fähre über die dänische Insel Als zurück aufs Festland bis nach Stein bei Kiel. Für die Überfahrt von Böjden nach Fynshav musst du 40 Euro zahlen, sie dauert 50 Minuten.

Die heutige Strecke bietet sich für einen kurzen Abstecher nach Kiel an, denn hier wartet ein wirklich cooler Speciality Coffee Shop auf dich, der sogar mit den besten Cafés der Welt mithalten kann! Von Fynshav bis nach Kiel sind es 150 Kilometer und du solltest [1:40] Stunde einplanen. Von Kiel aus sind es dann nochmals 30 Kilometer bis nach Stein, die du in 30 Minuten zurücklegst.

Abstecher nach Kiel für einen guten Kaffee

In einem Industriegebiet im Nordwesten Kiels befindet sich Loppokaffeeexpress, eine Rösterei samt Café. Das alte Fabrikgebäude gibt eine wirklich coole Location für einen Speciality Coffee Shop ab und obwohl sich Loppokaffeeexpress nicht in einem Wohnviertel befindet, ist es hier oftmals gut besucht – kein Wunder: Der Kaffee schmeckt hier wirklich gut!

Die Barista haben richtig Ahnung von ihrem Handwerk und in der Regel kannst du hier auch zwischen unterschiedlichen Bohnen für deinen Flat White wählen. Hier sitzt du entweder drinnen oder kannst dich bei gutem Wetter mit deinem Kaffee an einen der Tische draußen vor die Rösterei chillen.

Kurzurlaub Ostsee

Kurzurlaub Ostsee

Kurzurlaub Ostsee

Kitesurfen, SUP und Chillen im Tatort Hawaii

Am Nachmittag solltest du dich weiter in Richtung Stein machen. Denn auch hier wartet wieder ein supercooler Ort auf dich: der Tatort Hawaii! Tatort Hawaii ist eine Surfschule samt kleinem Café und der ultimative Spot für Surfer. Hier kannst du ebenfalls Kurse im Kitesurfen belegen oder dir ein SUP-Board leihen und über den gemütlichen Wellengang der Ostsee paddeln. Meiner Meinung nach bietet Stein verglichen mit Fehmarn ein besseres Kite-Revier, insbesondere wenn du noch Anfänger bist.

Das Revier ist hier nämlich in unterschiedliche Zonen aufgeteilt: Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. So kommt sich niemand in die Quere und jeder hat seinen Spaß! Außerdem findest du hier einen richtigen Strand vor, der dir viel mehr Platz bietet, um das Starten, Lenken und Landen des Kites zu üben. Des Weiteren ist das Wasser noch sehr lange flach, sodass dir auch das Üben des Wasserstarts wesentlich einfacher fällt. Und das beste zum Schluss: Der Wind soll hier viel beständiger und nicht ganz so böig wie auf Fehmarn wehen.

Neben Stein gibt es auch noch das Kite-Revier in Laboe westlich von Stein gelegen, wo Line und ich auch schon einen Kitesurfkurs absolviert haben, sowie Brasilien und Heidkate östlich von Stein. Somit verteilen sich die Kitesurfer gut und es wird hier nicht so voll wie an der Kitespots auf Fehmarn.

Nach deinem SUP- oder Kiteabenteuer kannst du dir an der Theke des alten, umgebauten Schiffchen vom Tatort Hawaii etwas zu trinken oder einen Kuchen holen und dich in einen der Strandkörbe auf der Wiese gegenüber chillen – ein wirklich cooler Spot, an dem du ebenfalls ohne Probleme mehrere Stunden abhängen kannst!

Übernachten in der Globetrotter Lodge

Für deine letzte Nacht fährst du wieder über Kiel in Richtung Rendsburg. Etwas weiter nördlich im Naturpark Hüttener Berge befindet sich die Globetrotter Lodge. Für die Strecke benötigst du rund 50 Minuten. Alle Zimmer der Lodge sind supermodern im nordischen Stil eingerichtet und wirken dank der Holzelemente ganz natürlich. Durch die großen Fensterfronten hast du den perfekten Blick raus ins Grüne oder du chillst dich einfach auf deine eigene kleine Terrasse. Alternativ kannst du hier auch Glampen und die Nacht in einem gemütlichen Zelt verbringen. Die Übernachtung im Doppelzimmer kostet 148 Euro für zwei Personen, die im Zelt 69 Euro – jeweils inklusive Frühstück.

Kurzurlaub Ostsee

© OHT/Ottmar Heinze

Tipp: Im dazugehörigen Restaurant Campfire bekommst du leckere Wildgerichte aus der Region oder du probierst ein saftiges Steak. Egal für welches Gericht du dich entscheidest, hier kommt echte Lagerfeuer-Stimmung auf!

Kurzurlaub Ostsee Tag 7: Zurück in die Heimat

Eine Woche ist um und somit auch dein Kurzurlaub an der Ostsee vorbei! Heute kannst du entweder von Kiel aus direkt mit dem Auto Richtung Heimat aufbrechen oder du fährst nach Hamburg, um hier deinen Mietwagen abzugeben und in den Flieger nach Hause zu steigen. Von Kiel nach Hamburg brauchst du je nach Verkehrslage im Schnitt [1:40] Stunde und kannst für die rund 100 Kilometer über die A7 oder die A21 fahren.

Die Ostsee ist der perfekte Abenteuerspielplatz für Wasserratten!

Wie du siehst, kannst du in Sachen Wasserabenteuer an der Ostsee richtig viel erleben! Da die Distanzen zwischen den Orten und Inseln nicht weit sind, eignet sich die Region perfekt für einen Kurzurlaub und das am besten in Form eines Roadtrips. In nur einer Woche kannst du dir dabei einige Adrenalinkicks holen, dich von deinem Kite auf Fehmarn oder bei Stein übers Wasser ziehen lassen, gemütlich mit dem SUP-Board über die Wellen paddeln, dich im Wasserskifahren oder Wakeboarden ausprbieren oder die Ostsee vom Kajak aus entdecken. Und wenn du zwischendurch doch einmal Lust auf ein trockenes, aber nicht weniger spannendes Abenteuer hast, wartet auf der Insel Fünen Dänemarks schönster Wanderweg und einer der besten MTB-Trails auf dich!

Warst du schonmal an der Ostsee oder planst du einen Roadtrip durch Norddeutschland? Was sind deine besten Tipps für diese Region und für einen coolen Kurzurlaub an der Ostsee?

Kommentar verfassen

2 Kommentare zu „Der perfekte 1-wöchige Roadtrip entlang der Ostsee!