Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Das sind die 5 schönsten Langlaufgebiete in Deutschland!

© Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

Die Sonne strahlt dir ins Gesicht, vereinzelt gleiten Schneeflocken auf die bereits dichte Schneedecke. Reflektiert durch das Sonnenlicht funkeln die Flocken wie winzige Kristalle – und du bist mittendrin!

Von der märchenhaften Atmosphäre in den Bann gezogen, ziehst du deine Bahnen auf der frisch präparierten Loipe, umgeben von nichts als Natur. Eine traumhafte Kulisse eröffnet sich langsam vor dir auf.

Kennst du das Gefühl? Das Gefühl, einer der Ersten zu sein, der seine Spuren in den Schnee zieht, als ob die Loipe nur dir gehören würde. Wenn ja, ist es wieder höchste Zeit deine Ausrüstung zu packen, und falls nicht, dann erst recht!

Es befinden sich unzählige Langlaufgebiete in Deutschland, die nicht weit von deiner Haustüre entfernt darauf warten, von dir entdeckt zu werden.

Um dir die Suche nach deinem nächsten Langlaufurlaub zu erleichtern, zeigen wir dir in unserem Beitrag fünf besonders schöne Langlaufgebiete in Deutschland – und nicht nur das!

Wir verraten, welche Abenteuer es außerdem noch rund um Deutschlands Langlaufgebiete zu entdecken gibt. Falls du im Thema Langlauf noch keine Erfahrungen hast, geben wir dir weiter unten im Beitrag noch Tipps zur richtigen Ausrüstung und Technik – los geht’s!

Durch den Schnee

Langlaufgebiete in Deutschland: Das sind die schönsten Loipen!

Das Tolle am Langlaufen: ganztägig möglich und preiswert

Das Geniale am Langlaufsport ist, dass die Loipen ganztägig geöffnet sind und du nach Lust und Laune deine Runden auch nachmittags beginnen kannst – natürlich immer mit einem Blick auf das Wetter und den aktuellen Schneebedingungen vor Ort.

Einige Strecken sind bis in den Frühling hinein befahrbar und während draußen fast sommerliche Temperaturen vorherrschen, kannst du noch genüsslich deine Bahnen ziehen.

In Deutschland sind, im Gegensatz zu unseren Nachbarn Österreich, Schweiz und Frankreich, die Loipen größtenteils kostenfrei. Falls doch eine Loipengebühr erhoben wird, ist diese mit 4-6 Euro pro Person verhältnismäßig preiswert.

Schauen wir uns nun die fünf schönsten Langlaufgebiete in Deutschland an!

Langlaufgebiet Deutschland: Karwendel

Das vom deutschen Skiverband ausgezeichnete 150 Kilometer lange Loipennetz liegt mitten in den Oberbayerischen Alpen. Durch die hohe Lage von 900 Höhenmetern gilt das Gebiet als schneesicher bis weit in den März hinein.

Neben Nachtloipen und Rundkursen, gibt es zahlreiche Unterkünfte und Gastwirtschaften in der Umgebung. Den aktuellen Loipen und Pistenbericht sowie eine Übersicht der einzelnen Streckenprofile erhältst du auf der offiziellen Seite der Alpenwelt Karwendel Tourismus GmbH.

Den separaten Loipenplan für die drei Gebiete Mittenwald, Krün und Walgau kannst du hier einsehen. Für Einsteiger bietet die Skischule Isartal in Krün tolle Langlaufschnupperkurse an.

Falls dir das 150 Kilometer lange Streckennetz nicht genügt, hast du die Möglichkeit, dass knapp 30 Kilometer entfernte Graswangtal zu besuchen. Dort warten neben weiteren 180 Kilometer Loipenlänge einige nahegelegene Sehenswürdigkeiten, wie Märchenschloss Neuschwanstein auf dich. Alle Informationen zu den Loipen bekommst du hier.

Langlaufgebiet Deutschland: Oberharz

Auch der Harz hat mit einem abwechslungsreichen Loipennetz rund um die Orte Altenau, Clausthal-Zellerfeld, Sankt Andreasberg, Schulenberg, Torfhaus und Wildemann für jedes Läuferniveau die passende Strecke parat.

Einen Eindruck über die einzelnen Strecken und Schwierigkeitsgrade bekommst du auf der offiziellen Seite der Tourist-Information Oberharz Die geeignete Ausrüstung kannst du dir vor Ort ausleihen, wie beispielsweise beim Skiverleih Rainer Just.

Das Langlaufgebiet Oberharz ist übrigens nur 30 Kilometer vom höchsten Berg des Mittelgebirges entfernt. Bei deinem Winterurlaub im Harz kannst du den Gipfel des Brokens zu Fuß oder bequem mit der Brockenbahn erklimmen.

Der Berg und die Umgebung zählen zum Naturpark Harz und bieten neben unzähligen Langlaufstrecken viele weitere Abenteuer in der Natur, wie beispielsweise Winter- oder Schneeschuhwanderungen. Die Broschüre „Winter aktiv im Oberharz“ zeigt dir einige Möglichkeiten dieser atemberaubenden Naturlandschaft auf. In dieser findest du nicht nur eine Übersicht der aktuellen Rodelstrecken, sondern auch Fahrten mit Schlittenhunden und den Zeitplan der kommenden Yogakurse.

Langlaufgebiet Deutschland: Thüringer Wald

Der Thüringer Wald umfasst ein über 600 Kilometer langes Streckennetz an Loipen. Das Langlaufparadies punktet durch zahlreiche Aussichtspunkte, welche dir einen wunderschönen Ausblick über die verschneite Winterlandschaft bieten.

Vor Ort findest du Strecken für alle Schwierigkeitsgrade und Ansprüche. Auf der offiziellen Seite des Regionalverbunds Thüringer Wald kannst du jederzeit die aktuellen Bedingungen der Langlaufloipen in Erfahrung bringen. Außerdem erfährst du durch einen Klick auf die jeweilige Langlaufroute einige Hintergrundinformationen zu den Orten in der Umgebung.

Als besonders gilt der Rennsteig, der als Herzstück des Thüringer Waldes, alle Langlaufgebiete miteinander verbindet. Er gilt zudem als Deutschlands bekanntester Weitwanderweg und verläuft über den Kamm des Thüringer Waldes, den Schiefergebirges und durch Teile des nördlichen Frankenlandes. Die gesamte Wanderstrecke beträgt knapp 170 Kilometer.

Über die „SchneeApp Thüringer Wald“ erhältst du täglich aktuelle Informationen über das Loipennetz Thüringer Wald. Zusätzlich bietet die App eine Möglichkeit mit Hilfe einer GPS Karte die nächstgelegene Loipe zu finden.

Langlaufgebiet Deutschland: Bayrischer Wald

Den Bayrischen Wald kannst du hervorragend auf deinen zwei dünnen Brettern erkunden. Hier warten 39 abwechslungsreiche Langlaufloipen darauf von dir befahren zu werden. Eine Übersicht zu den einzelnen Langlaufstrecken und -zentren bekommst du auf der offiziellen Seite des Wintersportgebiets Toursimusverbands Ostbayern.

Ob auf der Bayernwaldloipe quer durch die bayrischen Wälder oder über die Grenze nach Tschechien, hier ist für jeden eine Route dabei. Selbstverständlich befinden sich über den Nationalpark verteilt einige Ski- und Wintersportverleihstationen. Hier kannst du dich für deine Runden mit Langlaufequipment ausstatten.

Langlaufgebiet Deutschland: Oberstdorf

74 Kilometer Langlaufstrecke, inmitten einer erstklassiger Bergkulisse, warten in Oberstdorf auf dich. Der heilklimatische Kur- und Kneippkurort hat sich durch die Durchführung der nordischen Skiweltmeisterschaften 2005 einen Namen gemacht.

Die Loipen rund um Oberstdorf sind vom ADAC ausgezeichnet und bieten für Anfänger sowie Fortgeschrittene beste Bedingungen. Alle Informationen zu den Strecken, Schnupperkursen und Verleihstationen gibt es hier.

Einen besonderen Eindruck von der traumhaften Kulisse bekommst du bei einer Fahrt auf das Nebelhorn. Die Nebelhornbahn startet mitten im Zentrum von Oberstdorf und bringt dich auf 2.200 Höhenmeter. Oben angekommen wartet neben einem atemberaubenden Ausblick ein Gipfelrestaurant auf dich.

Bei der Fahrt zurück ins Tal kannst du die letzten 450 Höhenmeter, bis nach Oberstdorf, mit dem Schlitten zurücklegen. An der Zwischenstation der Nebelhornbahn befindet sich der Startpunkt der 2,5 Kilometer langen Natur-Rodelstrecke.

Skating oder Classic? Wo genau liegt der Unterschied der Langlauftechniken?

Grundsätzlich wird beim Langlaufsport zwischen zwei Loipenarten unterschieden: Der klassischen Nordic Loipe, welche durch zwei parallele Spuren erkennbar ist, und die Skating Loipe, die aus einer gewalzten Piste besteht. Die gewalzte Bahnbreite bei der Skating Loipe beträgt ca. 3 bis 5 Meter.

Langlauftechnik Classic:

Beginner tasten sich gern mit dem klassischen Langlaufstil an die Sportart heran. Der Stil ist unserer natürlichen Gehbewegung sehr ähnlich und für alle, die bereits im Nordic Walking Schritt unterwegs sind, vom Grundgedanken vergleichbar.

Wichtig ist die Gegenbewegung: rechtes Bein – linker Arm, linkes Bein – rechter Arm. Wenn du dir die Abfolge verinnerlichst, geht es eigentlich schon wie von selbst. Die Ski werden in eine festgespurte Loipe gesetzt und lost geht’s!

Langlauftechnik Skating:

Anders als beim klassischen Langlaufstil darfst du beim Skaten die ganze Bandbreite der Loipe ausnutzen. Rollschuh- und Schlittschuhfreunde aufgepasst: Der Bewegungsablauf entspricht dem eines Eisläufers, wobei die Arme mit Hilfe des Stockeinsatzes den Vorwärtsschub unterstützen.
Dabei solltest du immer auf deine beiden Stöcke Acht geben: Diese sind im Vergleich zum klassischen Skifahren sehr lang und Ungeübte stolpern am Anfang gerne darüber.

Wie du vielleicht schon erahnen kannst, ist Skating die kräftezehrendere und schnellere Technik. Was aber auf keinen Fall bedeutet, dass es sich nicht lohnt diese ebenfalls auszuprobieren!

Beide Langlauftechniken haben ihren Reiz und du solltest für dich entscheiden, welche Bewegung besser zu dir passt. Informationen für Anfänger, wie z. B. die Verhaltensregeln auf der Loipe sowie die detaillierten Unterschiede der Techniken, kannst du hier im Detail nachlesen.

Noch ein letzter Tipp zum Befahren der Loipen: Um Gegenverkehr zu vermeiden, solltest du immer auf die Richtungsangabe vor Ort achten.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Langlaufausrüstung achten?

In vielen Langlaufgebieten Deutschlands hast du die Möglichkeit, die Ausrüstung vor Ort auszuleihen und sogar an einem Schnupperkurs teilzunehmen. Das hat den großen Vorteil, dass du dich nicht sofort für eine der beiden Laufarten entscheiden musst. Du kannst in Ruhe testen welcher Langlauftyp du bist, und dir daraufhin die passende Ausrüstung anschaffen.

Bei den beiden Techniken unterscheiden sich die Länge der Stöcke und Langlaufski, sowie die Beschaffenheit der Langlaufschuhe. Zudem variieren die Ski- und Stocklängen je nach Körpergewicht des Läufers von bis zu 5 cm. Um am Ende keine Fehlinvestition zu treffen, solltest du dich immer von einem fachkundigen Verkäufer beraten lassen.

Wir geben dir ein paar Richtwerte zum Kauf einer Langlaufausrüstung mit an die Hand:

Stocklänge für Einsteiger:

  • Klassisch: Körpergröße minus 30 cm
  • Skating: Körpergröße minus 20 cm

Tipp: Hier kannst du deine Körpergröße eintragen und unter Berücksichtigung deiner Erfahrung wird die empfohlene Stocklänge vorgeschlagen.

Langlaufski für Einsteiger:

  • Klassisch: Körpergrößte plus ca. 20 cm
  • Skating: Körpergröße plus ca. 10 cm

Tipp: Eine tolle Übersicht an Langlaufausrüstung findest du hier bei Globetrotter!*

Weitere Ausrüstung:

  • Langlaufschuhe
  • Laufjacke
  • Laufhose
  • Fleece-Shirt
  • Sport Unterwäsche
  • Sportsocken
  • Handschuhe
  • Schal
  • dünne Mütze

Nichts wie los ins Abenteuer-Winter-Wonderland!

Langlaufen ist ein wirklich toller Wintersport und noch dazu wesentlich günstiger als Skifahren. Zudem kannst du Langlaufen zu jeder Tageszeit ausüben, es gibt sogar Flutlicht-Loipen: Hier werden Strecken per Flutlicht ausgeleuchtet, sodass du die Loipen selbst nach Einbruch der Dunkelheit noch befahren kannst.

Wie du sicher gemerkt hast, bieten die Langlaufgebiete in Deutschland zudem weit mehr als reine Langlaufstrecken: Vom Besuch des Märchenschlosses Neuschwanstein im weißen Winterkleid, über aussichtsreiche Winter- und Schneeschuhwanderungen bis zu einer rasanten Rodelabfahrt, kannst du hier viele spannende Abenteuer erleben!

Franzi

Franzi

Franzi ist in den Bergen aufgewachsen und lebt auch heute wieder mittendrin. Ob in Wanderschuhen, mit einem Mountainbike oder auf Skiern, ob im Sommer oder Winter, Franzi ist am liebsten in den Bergen unterwegs. Ihre zweite große Leidenschaft ist Südamerika, wo sie sich mehrere Monate mit dem Rucksack von einem Abenteuer ins nächste stürzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu „Das sind die 5 schönsten Langlaufgebiete in Deutschland!

  1. Neeltje on

    Ich wusste noch nicht, dass es unterschiedliche Arten des Langlaufens gibt. Das Skating hört sich für mich interessant an. Mal sehen, ob ich es schaffe nächsten Winter langlaufen zu gehen, dann kann ich es ja ausprobieren.

    Antworten