Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Die besten Abenteuer für deinen Kurzurlaub in Livigno im Sommer!

Pressereise

Hast du schonmal vom kleinen Städtchen Livigno im Norden Italiens an der Grenze zur Schweiz gehört? Wenn ja, dann weißt du wahrscheinlich, dass Livigno auf 1.816m Höhe, umgeben von hohen Gipfeln, mitten in den Alpen liegt und im Winter der perfekte Ort zum Skifahren ist. Was du aber vielleicht nicht auf dem Schirm hast, ist, dass du auch im Sommer richtig viele Abenteuer in Livigno erleben kannst!

Diesen Sommer war ich vor Ort in Livigno und durfte die Region als Abenteuerdestination auf Herz und Nieren testen: Mountainbiken, hochalpines Trekking, Wandern oder Wasseraktivitäten am Lago di Livigno – dieser Ort verspricht im Sommer wirklich Abenteuer pur! Was du in Livigno alles unternehmen kannst, und warum du gerade im Sommer deinen Kurzurlaub dort verbringen solltest, verrate ich dir jetzt!

Erlebe Abenteuer in Livigno!

Livigno ist die absolute Abenteuerdestination für deinen Kurzurlaub im Sommer!

Livigno zeichnet sich vor allem durch seine einzigartige Lage aus: Es liegt in etwa auf halber Höhe zwischen Zürich und Mailand, mitten in den Italienischen Alpen. Durch seine abgeschiedene Lage war Livigno bis 1951 sechs Monate im Jahr von der Außenwelt abgeschnitten, weswegen es den Beinamen „Klein-Tibet“ erhielt. Erst als 1952 der Foscagno Pass geöffnet wurde, war das Tal auch im Winter zu erreichen. Plötzlich wurde der Schnee, der Livigno vom Rest der Welt isoliert hatte, zur Hauptattraktion für den Wintertourismus.

Die Stadt liegt im Tal von Livigno, einem Plateau, umgeben von verschiedenen dreitausender Gipfeln, wie den Pizzo Paradisino mit 3.302m Höhe oder den Monte Campaccio mit 3007m. Dazu gibt es überall verstreut traumhafte Bergseen, in denen du dich nach einer ausgiebigen Wanderung erfrischen kannst. Der wichtigste Fluss im Tal ist der Spöl, der durch einen Damm an der italienisch-schweizerischen Grenze zum Lago di Livigno gestaut wird. Auf diesem wunderschönen See warten verschiedene Wasseraktivitäten, wie Stand-Up-Paddling oder Kajaken auf dich!

Der überwiegende Teil der Bevölkerung spricht Italienisch und du wirst in Livigno mit italienischen Spezialitäten verwöhnt. Die Küche dort ist allerdings eher einfach gehalten, wie man es von einer entlegenen Region in den Bergen auch erwartet. Die Landwirtschaft auf 1816m Höhe ist sehr eingeschränkt und die Viehzucht war für das Überleben der Einwohner wichtig. In der traditionellen Küche dreht sich deshalb alles um Fleisch und Milchprodukte. Es gibt viel leckeren Käse, Speck, Salami und Brot. Zu vielen Fleischgerichten wird als Beilage Pasta oder Polenta serviert. Natürlich musst du hier auch auf guten italienischen Wein nicht verzichten!

Livigno ist zollfreie Zone

Livigno gehört zwar zur italienischen Provinz Sondrio in der Lombardei, ist aber schon seit 1805 zollfreie Zone! Damals wurde das Gebiet von Napoleon als zollfrei erklärt, weil es durch seine kaum erreichbare Lage nicht ganzjährig bewohnt war. Italien und die EU haben an diesem Status nichts geändert und als Besucher Livignos profitierst du noch heute von den günstigen Preisen. Bereits bei der Einfahrt ins Tal werden dir an den Tankstellen die günstigen Benzinpreise auffallen. Tanke also am besten so, dass du bei der An- und Abreise deinen Tank in Livigno ganz voll machen kannst! Gerade im Vergleich zu den Schweizer Spritpreisen kannst du so einiges sparen.

Wenn du dich mit neuer Ausrüstung für deine Abenteuer eindecken möchtest, macht es durchaus Sinn, dies gleich vor Ort in Livigno zu machen. Dass du bei einem Kauf 50 Prozent weniger bezahlst als in Deutschland, ist hier keine Seltenheit!

Anreise: So kommst du nach Livigno

Mit dem Auto erreichst du Livigno aus drei Richtungen:
Von Süd-Osten aus Italien kommend, fährst du nach Livigno über den Foscagno Pass, der auf einer Höhe von 2.291m verläuft. Hier kommst du allerdings nur sehr langsam voran, weshalb du auf einer der anderen Strecken wahrscheinlich schneller bist.

Von Süd-Westen aus kannst du über den Forcola Pass aus St. Moritz in der Schweiz nach Livigno fahren. Die Passstraße verläuft auf einer Höhe von 2.315m und ist oft nur während der Sommermonate geöffnet.

Von Deutschland aus kommst du am schnellsten über Österreich in die Schweiz und durch den Tunnel Munt La Schera nach Livigno. Der Tunnel ist 3,3 Kilometer lang und nur einspurig befahrbar. Das heißt, du musst vor der Einfahrt mit einer kurzen Wartezeit rechnen, bis die Verkehrsrichtung wieder wechselt. Die Durchfahrt ist ganzjährig möglich, die Schweizer verlangen aber eine Mautgebühr in Höhe von 14-16 Euro je nach Tageszeit. Das Hin- und Rückticket kostet 23-25 Euro.

Wenn du mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchtest, kannst du von Deutschland aus mit dem Zug bis Zernez in der Schweiz fahren. Wenn du mindestens einen Monat im Voraus buchst, kannst du mit dem Sparpreis der Deutschen Bahn schon für schlappe 34,90 Euro ein Ticket von München nach Zernez bekommen. Von dort gibt es einen Busshuttle nach Livigno, in dem du auch dein Mountainbike mitnehmen kannst. Das Busticket kostet dich 8,20 CHF, wenn du online buchst.

Die besten Unterkünfte in Livigno

Livigno ist in der kalten Jahreszeit sehr gut besucht und die erstklassigen Unterkünfte sind mit Wintertouristen voll belegt. Im Sommer allerdings hast du die Qual der Wahl! Schicke Hotels gibt es in Livigno zur Genüge und auf Dampfsauna und Jacuzzi brauchst du nach deinem Outdoor-Abenteuer nicht verzichten. Hier findest du ein paar coole Vorschläge, die dir die Auswahl erleichtern:

Hotel Le Alpi*

Das Le Alpi ist ein kleines 3-Sterne-Hotel, das dir zu günstigeren Preisen auch jeglichen Komfort bietet. Die Zimmer sind modern eingerichtet und die Holzoptik sorgt dafür, dass du dich sofort heimisch fühlst. Das Frühstücksbuffet bietet alles, was du brauchst, und wird auch am dritten Morgen nicht langweilig. An der hoteleignen Bar kannst du abends einen Absacker nehmen oder den Abend nach einem sportlichen Tag im Wellnessbereich ausklingen lassen. Es gibt zwei Saunen und einen Jacuzzi. Dein Fahrrad kannst du bequem im Fahrradkeller abstellen und dein Auto parkst du in der Tiefgarage. An der Rezeption steht dir Mauro immer mit Rat und Tat zur Seite!
Zur Buchung gelangst du hier*!

Hotel Spöl Feel at Home*

livigno kurzurlaub

(c) Hotel Spöl Livigno

In diesem 4-Sterne Wellness Hotel wirst du dich, wie der Name bereits verrät, direkt wie zuhause fühlen. Das Spöl verbindet Tradition mit Innovation, sowohl in den ansprechend gestalteten Zimmern als auch im hauseigenen Restaurant. Die typische regionale Küche wird hier mit innovativen Kreationen auf ein neues Niveau gehoben. Der Wellnessbereich umfasst ein Schwimmbad mit Whirlpool und im Spabereich kannst du bei Massagen und Essenzbädern entspannen.
Hier* kannst du dir ein Zimmer im Hotel Spöl buchen!

Hotel Sonne*

Das Hotel Sonne ist ein schickes 4-Sterne Boutique Hotel und verbindet drei Elemente miteinander: Design, Entspannung und Nachhaltigkeit. Bei der Inneneinrichtung setzt das Hotel auf viel Eichen- und Zirbelholz sowie Naturstein und Lodenstoffe und bringt damit die Liebe zur Natur zum Ausdruck. Im Wellnessbereich kannst du dich in einer der vier Saunen entspannen oder dich im Spa massieren lassen. In diesem Hotel vereinen sich Eleganz und Einfachheit zu einem einzigartigen Komfort und Wohlbefinden!
Zur Buchung gelangst du hier*!

Chalet Bellavista*

Die Chalets Bellavista sind Design-Apartments, die ruhig und idyllisch am Rande der Stadt liegen. Die Apartments wurden modern und mit Liebe zum Detail eingerichtet und im Sommer 2016 komplett neu renoviert. Sie sind unterschiedlich groß und bieten Platz für 2 bis 8 Personen. Die meisten der Suiten haben eine Terrasse oder einen Balkon von dem du die wunderbare Aussicht auf die Berge genießen kannst. Neben den Apartments werden auch Zimmer ohne Küche vermietet, bei denen das Frühstück im nahegelegenen Restaurant serviert wird.
Hier* kannst du direkt buchen!

Livigno-Casa Palipert*

Dieses AirBnB-Apartment wurde komplett renoviert und bietet in zwei Schlafzimmern Platz für bis zu 5 Personen. Die Zimmer sind mit viel Holz gemütlich im Bergstil eingerichtet und du fühlst dich direkt ganz heimisch. Das Apartment liegt nur 5 min von der Carosello Seilbahn entfernt und bietet sogar einen Garagenparkplatz für dein Gefährt. Wenn es abends etwas kühler wird, heizt du einfach den Kamin im Wohnzimmer ein und entspannst beim angenehmen Knistern des brennenden Feuerholzes.
Das Apartment kannst du hier* buchen!

Los geht’s!

Livigno Kurzurlaub: Die besten Tipps für Abenteuer in Livigno

Livigno ist vor allem eins: Berge soweit dein Blick reicht! Und diese Berge bieten allerlei Möglichkeiten für spannende Outdoor-Aktivitäten und richtig coole Abenteuer. Ob du nun mit deinem Mountainbike auf den aufregenden Flow-Trails unterwegs bist oder lieber einen der umliegenden 3000er besteigst, auspowern kannst du dich hier auf alle Fälle! Nicht nur die wunderbare Magie des Tals, sondern auch die atemberaubenden Bergseen und die schönen Almen sorgen für die richtige Erholung zwischendurch.

Livigno Kurzurlaub Abenteuer 1: Mountainbiken auf den Flow-Trails

Wenn im Frühjahr die Skiurlauber abreisen und der Schnee verschwindet, verwandelt sich Livigno nach und nach in ein regelrechtes Paradies für Mountainbiker. Von Juni bis September kannst du eine krasse Auswahl an Trails erkunden, die zusammengenommen eine Länge von unglaublichen 3.200 Kilometern haben. Die große Vielfalt an Flow-Country, Cross-Country, Freeride und Downhill-Strecken ist ideal, sowohl für Anfänger als auch Experten.

Im Carosello 3000 Mountain Park warten aufregende Flow-Trails in verschiedenen Schwierigkeitsstufen auf dich, die jede Menge Spaß machen. Für richtige Adrenalinjunkies gibt es dann auf der anderen Seite des Tals den Mottolino Bike Park, der mit 14 unterschiedlichen Downhill-Routen und technischen Trails auch Experten noch an ihre Grenzen bringt.

livigno kurzurlaub

Bike leihen

Auch wenn du ein Mountainbike (MTB) zuhause hast und es in deinem Auto transportieren könntest, würde ich dir trotzdem empfehlen vor Ort ein Bike auszuleihen. Die MTBs vor Ort sind super in Schuss und genau für das Biken in Livigno ausgelegt.

Je nachdem, ob du lieber Flow-Trails oder Downhill-Routen fahren möchtest, kann der Verleiher vor Ort dir unterschiedliche MTBs anbieten. Wichtig ist vor allem die richtige Federung, damit du beim Abfahren nicht gestaucht wirst. Achte außerdem darauf, dass du die Federung des Sattels am Lenker ein- und ausschalten kannst! Diese praktische Funktion erspart dir das Absteigen vom Rad, wenn es doch mal bergauf geht.

Ich habe mein Bike bei David’s Rental ausgeliehen und war damit super zufrieden. Zusätzlich brauchst du auch noch Knie- und Ellenbogenschützer. Ich durfte nämlich am eigenen Leib erfahren, wie wichtig Ellenbogenschützer sein können, wenn du in der Kurve doch einmal wegrutschst!

Hinweise für Einsteiger: Wenn du noch nie mit einem All-Mountain, Cross-Country oder Downhill-Bike gefahren bist, solltest du dir die nötigen Grundkenntnisse von einem Profi erklären lassen. Am besten machst du einen Abstecher ins Bike Skill Center im Ort oder buchst dort einen Guide, der dir auf einer Teststrecke am Berg zeigt wie du die Trails am besten meisterst. Über Flow-Trails bergab zu biken, ist etwas ganz anderes als eine Forststraße hinunter zu rasen. Richtig Spaß macht es im Wald über Buckel und durch enge Kurven zu düsen! Dafür solltest du aber auf jeden Fall die nötigen Vorkenntnisse beherrschen und dir von einem Guide die Basics zeigen lassen.

Carossello 3000 und Tutti Frutti Epic

Der Carossello 3000 bietet dir eine Vielzahl an spannenden Flow-Trails auf denen du mit deinem Mountainbike so richtig viel Spaß haben kannst. Es gibt dort einfache und mittelschwere Routen, auf denen sowohl Anfänger, Familien wie auch erfahrene Biker auf ihre Kosten kommen. Es gibt dort vier verschiedene Seilbahnen mit denen du und dein Fahrrad bequem nach oben transportiert werden. Von der Bergstation geht es dann auch schon los immer bergab, über Stock und Stein, durch Wälder und immer mit einem wunderbaren Ausblick auf die umliegenden Berge und das Livigno-Tal.

Ein guter Einstieg, für den wenig Vorerfahrung nötig ist, ist der Roller Coaster Trail, auf dem auch ich richtig viel Spaß hatte. Du fährst dabei auf abwechslungsreichen Trails durch den Wald und kannst immer wieder die wunderbare Aussicht auf den Lago di Livigno genießen. Einen Eindruck von diesem abenteuerlichen Trail bekommst du in diesem Video.

In diesem Gebiet findest du außerdem die abenteuerreiche Tutti Frutti Epic MTB Tour, die speziell für Bike-Fans zusammengestellt wurde und die du in 1-2 Tagen bewältigen kannst. Die gesamte Tour ist 45 Kilometer lang, du musst dabei aber nur wenige hundert Höhenmeter bergauf fahren. Die restlichen 3.500 Höhenmeter fährst du komplett bergab auf atemberaubenden Trails.

Wenn du Unterstützung haben willst, kannst du dir für die Tour auch einen Guide buchen, der dir den Tag über mit Rat und Tat zur Seite steht. In diesem Video bekommst du einen kleinen Eindruck, was dich auf der Tutti Frutti Tour alles erwartet!

Der Bike Pass für das Carosello 3000 Gebiet kostet für einen Tag 32 Euro, für zwei Tage 47 Euro und für 3 Tage am Stück 61 Euro. Wenn du ein paar Pausetage einbauen willst, ist das 3-Days-out-of-5-Ticket für 70 Euro die richtige Wahl. Es gibt auch Kombi-Tickets mit dem Mottolino Bike Park, die dann etwas teurer sind.

Verschiedene Vorschläge für MTB-Touren findest du hier!

Lecker Essen im Ristoro Carossello 3000

Das Ristoro Carosello verwöhnt dich direkt an der Bergstation der Carosello Seilbahn mit italienischer und internationaler Küche. Auf der oberen Terrasse findest du eine Bar, die dich mit erfrischenden Drinks versorgt. Im Self-Service Restaurant kannst du dir dann das passende Essen holen und im Panaromasaal mit Blick auf das Livigno-Tal verspeisen.

Wenn du etwas schicker essen möchtest, dann kann ich dir das Gourmet-Restaurant und die Spaghetteria La Stuvetta auf der unteren Terrasse sehr empfehlen. Hier gibt es Köstlichkeiten rund um die Alpenküche. In der Spagettheria bekommst du leckere Pasta-Gerichte und im Gourmet-Restaurant kannst du im Inneren einer charakteristischen Stube aus Holz leckere Gerichte aus Land und Meer verspeisen. Mit vollem Magen ruhst du dich dann auf der Sonnenterrasse noch ein wenig aus, bevor du dich wieder auf dein Rad schwingst.

livigno kurzurlaub

Bike Crush im Mottolino Bike Park

Für richtige Abenteurer und Downhill Profis ist der Mottolino Bike Park auf der anderen Seite des Tals der richtige Ort, um sich auszutoben. Er war Schauplatz der MTB-Weltmeisterschaft 2005 und dich erwarten dort 14 verschiedene Trails in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen – von Anfänger- bis Expert-Level. Hier kannst du dein Können bei der Fahrt über hölzerne Laufstege und bei kleineren und größeren Sprüngen über Felsen und Wurzeln unter Beweis stellen. Dazu gibt es abwechslungsreiche Downhill-, Flow- und Technik-Trails. Ein Oberkörperschutz ist hier absolut zu empfehlen! Anfänger müssen aber nicht zurückschrecken – auch wer das Springen mit dem MTB erst noch lernen will ist hier an der richtigen Adresse.

Der Bike Pass für den Mottolino Park kostet für einen Tag 32 Euro, für zwei Tage 49 Euro und für 3 Tage am Stück 62 Euro. Wie bereits erwähnt, gibt es zudem Kombi-Tickets mit dem Carosselo 3000 Gebiet, die etwas mehr kosten.

Livigno Kurzurlaub Abenteuer 2: Wasserspaß am Lago di Livigno

Der Lago di Livigno ist ein Speichersee, der wunderschön eingebettet in die Berglandschaft das Tal ausfüllt. Diesen See solltest du dir bei deinem Besuch auf jeden Fall anschauen – das türkisblaue Wasser, in dem sich die umliegenden Berge spiegeln, ist einfach genial! Dazu kannst du bei verschiedenen Wasseraktivitäten die Aussicht vom See aus genießen.

Am besten erreichst du den Lago di Livigno mit einem Fahrrad oder zu Fuß und fährst bis zum Bootsverleih an der Ostseite. Dort kannst du dir ein Stand-Up-Board, Kajak oder Kanu mieten und direkt loslegen. Wenn du dann in deinem Kajak sitzt und die traumhafte Aussicht genießt, weißt du wovon ich hier schwärme. Im See gibt es sogar eine kleine Holzinsel, an der du anlegen und dich sonnen kannst. Leider darf man im See nicht schwimmen, weil plötzlich Strömungen auftreten können.

Am Ufer gleich neben dem Bootsverleih liegt das Restaurant Val Alpisella, das auch das einzige in der Umgebung ist. Es ist zwar traumhaft am See gelegen, hat sich aber für mich als absolute Touristenfalle entpuppt. Auf der Speisekarte gibt es hauptsächlich überteuerte Polentagerichte, von denen ich dir guten Gewissens wirklich keines empfehlen kann. Auch der gemischte Salat war total enttäuschend.

Am besten setzt du dich auf die gemütliche Terrasse oder den Balkon mit Aussicht auf den See und bestellst dir ein erfrischendes Getränk und den Antipasti-Teller, der aus Käse und Speck mit Brot besteht. Zum Nachttisch gibt es noch einen leckeren Apfelstrudel – damit kannst du eigentlich nicht viel falsch machen!

Livigno Kurzurlaub Abenteuer 3: Sonnenaufgang vom Monte delle Rezze

Was gibt es Schöneres, als eine Nacht draußen im Freien hoch oben in den Bergen zu verbringen? Über dir funkelt nur das Sternenzelt und unter dir spürst du den rauen, steinigen Boden. Früh morgens kriechst du aus deinem Zelt und siehst wie die ersten Sonnenstrahlen langsam über den Bergen zum Vorschein kommen und der knallrote Sonnenball nach und nach über die zackigen Gipfel aufsteigt. Langsam erwacht dann auch die Stadt im Tal zum Leben. Das funkelnde Lichtermeer verschwindet und die in goldgelbes Sonnenlicht getauchten Häuschen haben den wunderschönen Lago di Livigno im Hintergrund.

livigno kurzurlaub

Dieses einmalige Erlebnis wartet auf dich am Monte delle Rezze in 2.958 Metern Höhe! Du brauchst dafür ein Zelt, eine Isomatte und einen Schlafsack. Denk auch daran genug Wasser für die Nacht und den Morgen mitzunehmen. Du startest an der Bergstation des Carosello 3000 und wanderst vorbei an einem kleinen See, dem Lago Salin, über einen schmalen Bergpfad bis zum Monte delle Rezze.

Die Wanderung dauert in etwa 50 Minuten und du kommst vorbei an kleinen Schneefeldern. Nimm deshalb auch auf jeden Fall etwas zum Wechseln sowie genug warme Kleidung mit. Auch im Sommer wird es auf 3.000 Metern nachts bei Temperaturen um die 0 Grad Celsius sehr frisch. Angekommen am Monte delle Rezze wartet eine kleine in Stein gehauene Schutzhütte auf dich, vor der du dein Zelt aufschlagen kannst. Links von der Hütte hast du einen tollen Ausblick über das Livigno-Tal.

Am nächsten Morgen kannst du nach dem Sonnenaufgang wieder zurück zur Carosello Bahn laufen und im dortigen Restaurant lecker frühstücken – ein gelungener Start in den Tag!

 

Livigno Kurzurlaub Abenteuer 4: Wandern & hochalpines Trekking

Livigno ist im Sommer genau der richtige Ort, um ein ausgedehntes Wanderabenteuer zu starten! Mit seinen unzähligen Gipfeln und wunderschönen Bergseen ist deiner Wanderlust hier keine Grenze gesetzt. Die Natur, die tollen Aussichten und die wunderbare Atmosphäre kannst du beim Aufstieg auf einen der vielen 3000er so richtig auskosten. Der Vorteil ist, dass du nicht mehr gar so viele Höhenmeter zurücklegen brauchst, da Livigno schon auf über 1.800 Metern liegt. Die unterschiedlichen Wanderrouten reichen von einfachen Wegen bis hin zu schwierigeren Routen mit kurzen Kletterpartien. Unterwegs erfrischt du dich in einem Bergsee oder genießt die ruhige Atmosphäre an einer der vielen Berghütten.

Hochalpines Trekking

Für richtige Abenteuer-Freaks und Extremsportler, denen eine einfache Wanderung zu langweilig ist, gibt es in Livigno noch etwas ganz spezielles: hochalpines Trekking! Diese Gratwanderungen sind wirklich nur etwas für Experten und sollten nur mit einem kundigen Bergführer in Angriff genommen werden. Beim hochalpinen Trekking gibt es keinen vorgegebenen Weg oder Bergpfad. Es gibt nur dich und die raue, unberührte Berglandschaft! Du kletterst über spitze Steine und Felsen immer den Berg rauf, bis zum Gipfel. Ein falscher Tritt oder der Verlust des Gleichgewichts kann hier schon einmal ein böses Ende nehmen!

Eine Trekking-Tour mit absoluter Adrenalin-Garantie, die auch mich an meine Grenzen brachte, beginnt bei der Carosello 3000 Bergstation, und geht über den Monte Campaccio und dessen Ausläufer, bis ins Federia-Tal hinab. Für die circa 15km lange Strecke, musst du in etwa 5-6 Stunden Wanderzeit bis zur Federia-Alm einplanen. Von dort sind es noch 7km zurück in die Stadt. Bei dieser extremen Tour wird nicht nur deine Kondition, sondern auch deine Muskelkraft und Ausdauer auf die Probe gestellt. Die Strecke ist steinig und voller Geröll. Hin und wieder musst du auch Schneefelder überqueren und zusehen, dass du nicht ausrutscht. Dir sollte bewusst sein, dass an vielen Stellen Vorsicht geboten ist und ein Ausrutscher tödlich enden kann!

Dennoch bietet sich dir ein unfassbares Erlebnis in der hochalpinen Umgebung. Die karge Steinlandschaft und der oft eisige Wind hat schon fast etwas lebensfeindliches an sich. Die Aussicht auf die umliegenden Gipfel und die 4000er der Bernina-Gruppe in der Ferne ist wirklich beeindruckend! Wenn du dann ins Tal hinabsteigst, freust du dich, dass deine Umgebung langsam immer farbiger wird und du nun auf einem Wanderweg laufen kannst. Durch grüne Wiesen und vorbei an einem plätschernden Bach wanderst du zur Federia-Alm hinab. Dort bekommst du traditionelle italienische Gerichte serviert, die genau die richtige Stärkung nach diesem anstrengenden Abenteuer sind.

Hier findest du Infos zu geführten Touren und Wanderrouten!

Livigno Kurzurlaub Abenteuer 5: Kletterwald Larix

In Livigno gibt es außerdem einen richtig coolen Kletterwald, in dem du dein Gleichgewicht und deine Kletterkünste trainieren kannst. Der Larix Park bietet dir zwischen Juni und September täglich Kletterrouten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durch die Baumwipfel.

Der Seilpark ist in einen alten Lärchenwald eingebettet und bietet dir 7 verschiedene Routen. Mit dem grünen, blauen oder orangen Parcours kannst du loslegen und dich bis zum neuen Lila Parcours vorarbeiten, der deine Agilität prüft. Zum Schluss wartet die schwarze Route auf dich, die die schwerste und auch spektakulärste ist. Wenn du dich in 17 Metern Höhe mit einer Liane über den Abgrund schwingst, bekommst du nochmal einen Adrenalinschub der besonderen Art.

Richtig Spaß macht das innovative Sicherungssystem, das aus zwei Karabinern und einer Seilwinde besteht. Wenn du die Seilwinde ans Stahlseil klemmst und die Bäume beim Ziplining an dir vorbeirauschen, fühlst du dich kurz wie Lara Croft im neuen Tomb-Raider-Film. Für richtige Adrenalinjunkies gibt es am Ende der orangen Route sogar die Möglichkeit zum freien Fall!

Das Tagesticket für den Park kostet regulär 32 Euro und du kannst damit unbegrenzt Parcours absolvieren.

Verbringe deinen nächsten Kurzurlaub in Livigno im Sommer!

Livigno hat gerade auch im Sommer so vieles zu bieten und eignet sich perfekt für einen aktiven Kurzurlaub in den Alpen.

Gerade für Mountainbiker und Wanderfreunde ist das Gebiet mit seinen vielfältigen Trails ein absolutes Paradies. Diesen September gibt es außerdem noch die Promotion-Aktion „Bikepass Free“! Wenn du im Zeitraum vom 15.09.18 bis 30.09.18 mindestens drei Nächte in einem der teilnehmenden Hotels übernachtest, bekommst du den 3-tägigen Bike Pass für den Mottolino Park noch gratis mit dazu. Die Buchung muss allerdings direkt bei der Unterkunft oder über Livigno.eu erfolgen. Alle teilnehmenden Unterkünfte findest du hier! Also nichts wie los in den Kurzurlaub im abenteuerlichen Livigno!

Warst du vielleicht auch schon mal vor Ort und hast noch andere Tipps für spannende Aktivitäten? Wie war dein Eindruck von Livigno?

Disclaimer: Bei dieser Reise handelt es sich um eine Pressereise, das heißt ich wurde eingeladen. Meine Meinung und die Art der Berichterstattung bleiben davon allerdings unberührt.

Florian Eitzenberger

Florian Eitzenberger

Florian ist ein absoluter Asienfan! Sein Lieblingsziel ist die Insel Taiwan. Während seines Ethnologiestudiums hat er an einem taiwanischen Tempel schamanistische Rituale erforscht und konnte so ganz in die chinesische Kultur eintauchen. Von Taiwan aus startet er seine Abenteuertrips nach China, Japan oder auf die Philippinen. Wenn er nicht gerade auf Reisen ist, findet man ihn zuhause in Garmisch-Partenkirchen beim Mountainbiken oder Skifahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu „Die besten Abenteuer für deinen Kurzurlaub in Livigno im Sommer!

  1. Phillipp on

    Hallo Florian,

    super Beitrag! Danke dir! Ich fahr im Winter nach Livigno zum Snowboard fahren für ein Wochenende. Das ist mein erster Ski/Snowboard-Urlaub und ich habe Angst etwas zu vergessen. Was braucht man da denn alles? Gibt es dort genug Läden, wenn man irgendetwas vergessen hat? Hab mir den Rucksack hier gekauft https://www.koffer-schweiz.ch/de/at-rucksaecke/american-tourister-laptop-rucksack-ug3-15-zoll.html. Denkst du der reicht aus oder sollte ich etwas größeres nehmen?

    Danke und liebe Grüße,
    Phillipp

    Antworten