Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten für deinen Trip nach Los Angeles!

Los Angeles: die Stadt der Hollywood-Stars, der Kreativen und Verrückten, umgeben von Bergen und Wüste. Eine bunte, riesige Stadt voller Palmen direkt am Meer. Für viele steht Los Angeles auf der Bucket List und auch wir haben bei unserem Roadtrip durch Kalifornien einen Zwischenstopp in L.A. eingelegt. Was die coolsten Viertel sind, wo wir mit Blick aufs Hollywood Sign übernachtet, das leckerste Frühstück und beste Abendessen gegessen haben, und welche Los Angeles Sehenswürdigkeiten und Abenteuer du nicht verpassen solltest, verraten wir dir in diesem Beitrag!

Städteabenteuer L.A.

Die besten Los Angeles Sehenswürdigkeiten und Tipps für coole Unterkünfte, Restaurants, Cafés und Co.!

Wissenswertes über Los Angeles vorweg

Los Angeles wird von vielen einfach nur L.A. genannt und ist die größte Stadt Kaliforniens. Sie hat knapp 4 Millionen Einwohner und ist somit nach New York City die zweitgrößte Stadt der USA – als Metropolregion gehört Los Angeles mit rund 13 Millionen Einwohnern weltweit sogar zu den Top-20!

Um hier wirklich jede Ecke zu entdecken und ganz ins Stadtleben einzutauchen, benötigst du wahrscheinlich mehrere Wochen. Für die wichtigsten Los Angeles Sehenswürdigkeiten reichen allerdings ein paar Tage.

Ganz in gold und umgeben von Natur

Die Stadt liegt am Pazifischen Ozean, in der Bucht von Santa Monica. Das Coole ist, dass Los Angeles von einer Gebirgskette umgeben ist und du hier somit sowohl das Meer als auch die Berge genießen kannst. Während hinter den Bergen sogar eine riesige Wüste und das beeindruckende Death Valley auf dich warten!

Ein wenig hat mich Los Angeles deshalb tatsächlich an meine Herzensstadt Kapstadt erinnert, wo du ebenfalls das Meer und die Berge vor der Tür hast. Aber nicht nur wegen der Natur, sondern auch, weil hier ein ähnlich besonderes Licht herrscht wie in Südafrikas Mother City. Es ist wirklich unbeschreiblich, fast wie ein goldener Instagram-Filter, der sich über alles legt.

Teuer und arm zugleich

Ähnlich wie auch San Francisco, ist Los Angeles eine sehr teure Stadt. Auch hier kostet ein schönes Hotelzimmer gerne über 150 Euro die Nacht, während Restaurants und Cafés ebenfalls hohe Preise haben. Genau wie in San Francisco bekommst du in Los Angeles aber auch sehr leckeres Essen von guter Qualität. Von Koreanisch, über Mexikanisch bis hin zu saftigen Burgern, hier kannst du jeden Tag eine neue Geschmacksexplosion erleben!

Überall reihen sich Palmen in den Straßen und bei einer Fahrt durch die Stadt kommst du an einigen wunderschönen großen Villen oder coolen Stadthäusern vorbei, besonders in den Vierteln Bel Air, Beverly Hills und Hollywood Hills, aber auch in Santa Monica.

Auf den ersten Blick ist Los Angeles die Stadt der Schönen und Reichen, aber bei genauerem Hinsehen entdeckst du hier leider viel Armut. Denn auch in diesem Punkt ähnelt die Stadt San Francisco: Es gibt eine erschreckend hohe Anzahl an Obdachlosen, um genauer zu sein leben in Los Angeles nach einigen Schätzungen fast 60.000 Menschen auf der Straße!

Besonders viele Obdachlose leben im Viertel Skid Row, das fast schon einem Zeltlager ähnelt. Hier reiht sich ein Zelt nach dem anderen, überall liegt Müll auf der Straße, viele der Menschen sind auf Drogen und das Bild schlichtweg nicht schön. Dieses Viertel mitten in Downtown Los Angeles solltest du bei deinem Besuch der Stadt deshalb unbedingt vermeiden!

Lese- und Videotipp: Ein wirklich spannendes Video zur Situation in Skid Row findest du hier auf YouTube, während du in diesem englischen Bericht mehr zur Obdachlosenkrise in Los Angeles erfährst.

Anreise nach Los Angeles

Entweder bindest du einen Besuch Los Angeles wie wir in deinen Roadtrip durch Kalifornien ein, startest dein Kalifornien-Abenteuer hier oder besuchst schlichtweg nur die Stadt. Bei den beiden letzteren Optionen hast du die Möglichkeit von Deutschland aus direkt nach Los Angeles zu fliegen. Lufthansa und United Airlines bieten Direktflüge zum Los Angeles International Airport (LAX), allerdings sind diese sehr teuer. Günstiger kommst du mit einem Zwischenstopp weg, beispielsweise mit WOW air über die isländische Hauptstadt Reykjavik. Am besten schaust du bei momondo nach der günstigsten Flugverbindung für dich.

In Los Angeles von A nach B

Los Angeles verfügt über ein relativ gut ausgebautes U-Bahn- und Stadtbahn-Netz von insgesamt 6 Linien: Red, Purple, Blue, Expo, Gold und Green. Es wird von der Los Angeles County Metropolitan Transportation Authority (LACMTA) betrieben und eine Tageskarte kostet 7 USD, was vergleichsweise günstig ist. Zudem fahren diverse Busse durch die Straßen Los Angeles.

Allerdings erreichst du nicht jede Ecke der Stadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, weshalb du dir unbedingt Uber auf dein Smartphone laden solltest. Eine Uber-Fahrt ist günstiger als eine Taxifahrt und zudem auch sicherer, da du von vornherein weißt, wer dich fährt und die Fahrt getrackt wird. Außerdem weißt du bereits bevor du in den Wagen steigst, wie viel dich die Fahrt kosten wird.

Die besten Unterkünfte in Los Angeles!

Wie bereits erwähnt sind Hotels in Los Angeles ziemlich teuer und für eine Nacht kannst du locker über 150 Euro ausgeben. Dafür gibt es in Los Angeles aber mittlerweile ein paar richtig coole Hotels und solltest du gleich mehrere Tage bleiben wollen, findest du auf AirBnB einige tolle Apartments!

Das coolste Hotel ever: The LINE Hotel Los Angeles*

Ich gebe es zu: Ich habe das Hotel vor circa zwei Jahren zufällig auf Instagram entdeckt und war natürlich gleich wegen des Namens hin und weg. The LINE Hotel* – wie für mich gemacht! Neben einem Hotel in Los Angeles, gibt es auch noch zwei weitere, einmal in Adams Morgan DC und ganz neu in Austin.

Das Hotel in Los Angeles befindet sich mitten im coolen Viertel Koreatown, unweit von ein paar richtig guten Restaurants. Von außen ist es eher unscheinbar, dafür warten innen wirklich cool eingerichtete Zimmer auf dich! Die Einrichtung ist ein Mix aus Modern und Bohemien, aus grauem Beton und bunten Kelimmustern.

Das Beste ist allerdings die Aussicht: Je nach Lage schaust du von deinem Zimmer direkt auf die Skyline von Downtown Los Angeles oder eben auf die Hollywood Hills und das berühmte Hollywood-Schild. Ich hätte den ganzen Abend nur so da sitzen und der Sonne beim Untergehen zugucken können, so cool ist das Zimmer!

Neben den Zimmern gibt es noch eine Dachterrasse samt Pool im zweiten Stock. Hier befindet sich auch das Commissary, das einem Gewächshaus ähnelt und eine grüne Oase mitten in der Stadt ist. Morgens bekommst du hier in richtig cooler Atmosphäre das Frühstück serviert, kannst zu Mittag oder Abend essen. Während du in der POT Lobby Bar leckere Cocktails schlurfst oder die Nacht beim Karaoke im Break Room 86 zum Tag machst.

 

Adresse: 3515 Wilshire Blvd, Los Angeles, CA 90010, USA
Instagram: www.instagram.com/thelinehotel
Hier* kannst du ein Zimmer im Hotel buchen!

Lesetipp: Noch mehr Tipps zu tollen Hotels in Los Angeles findest du hier!

Kleines, buntes Apartment mit Küchenzeile

Bunt und gemütlich ist dieses kleine Apartment*, das ideal für zwei Personen ist. Dank der Schlafcouch kommen hier zur Not aber auch drei Personen unter. Die Küchenzeile bietet alles, was du zum Kochen benötigst, während du deinen morgendlichen Kaffee draußen in einem kleinen Patio genießen kannst.

Hippes Apartment im Loft-Stil mitten in Los Angeles

Das Apartment von Keely* ist wirklich hip eingerichtet: Im Wohnzimmer kannst du nicht nur auf der Couch chillen, sondern auch in zwei coolen Rattansesseln, die von der Wand hängen! Neben der offenen Küche und einem Badezimmer wartet zudem ein kleiner Balkon auf dich. Insgesamt kommen hier vier Personen unter, wobei sich zwei die Schlafcouch teilen müssen.

Rustikales, supergemütliches Apartment mit grüner Oase

Dieses etwas rustikaler eingerichtete Apartment* bietet einen ganz besonderen Charme und dank der Schlafcouch Platz für bis zu vier Personen. Der Schlafbereich ist allerdings nur durch einen Vorhang vom Wohn- und Essbereich getrennt, während Holzbalken an der Decke für Gemütlichkeit im gesamten Apartment sorgen. Highlight ist sicherlich die große Terrasse voller Pflanzen: Hier chillst du auf Liegestühlen mitten im Grünen und hast sogar eine tolle Aussicht!

Modernes Haus im spanischen Stil für vier Personen

Dieses modern eingerichtete Haus im spanischen Stil* bietet gleich zwei separate Schlafzimmer und somit Platz für bis zu vier Personen – perfekt, wenn du Los Angeles mit Freunden unsicher machen möchtest! Neben dem Wohnzimmer und einem hellen Badezimmer, gibt es eine offene Küche und einen Essbereich samt großem Tisch. Wenn das Wetter gut ist, verlegst du einfach alles nach draußen, denn hinterm Haus wartet ein großer Patio auf dich.

Unterwegs in L.A.

Los Angeles Sehenswürdigkeiten: Coole Viertel, leckeres Essen und Abenteuer mitten in der Stadt!

Los Angeles ist einfach riesig! Entweder du bleibst tatsächlich länger in der Stadt oder du entdeckst nur ein paar der Viertel und Los Angeles Sehenswürdigkeiten, so wie wir es letztendlich gemacht haben. Wo wir unterwegs waren und welche Orte wir in Los Angeles empfehlen können, verrate ich dir jetzt!

Los Angeles Sehenswürdigkeiten: Koreatown

Da wir im The LINE Hotel* übernachtet haben, waren wir automatisch viel in Koreatown unterwegs, ein cooles Viertel ziemlich zentral und nord-westlich von Downtown Los Angeles gelegen. Wie es der Name bereits erahnen lässt, leben hier viele Menschen mit koreanischer Abstammung und demnach findest du hier nicht nur viele koreanische Restaurants, sondern auch koreanische Supermärkte und Geschäfte.

Insgesamt haben zwei Drittel der Bewohner des Viertels einen Migrationshintergrund, wodurch das Viertel superbunt und ethisch sehr vielfältig ist. Dabei leben hier nicht nur Asiaten, sondern auch viele Lateinamerikaner. Sie machen sogar die Hälfte der Population aus. Außerdem zählt Koreatown als das am dichtesten besiedelte Viertel Los Angeles.

Und wenn du hier schonmal unterwegs bist, solltest du auch unbedingt einmal koreanisch essen – besonders lecker ist das Koreanische Barbecue!

Koreanisches Barbecue: Kang Ho Dong Baekjeong

Es gibt gleich mehrere Restaurants in Koreatown, die Koreanisches Barbecue anbieten. Eines der besten soll jedoch das Kang Ho Dong Baekjeong sein, das sich ungefähr 5 Minuten zu Fuß vom The LINE Hotel befindet.

Auch wir sind hier spontan zum Abendessen hingegangen, mussten dann aber erst einmal knapp eineinhalb Stunden warten bis wir einen Tisch bekommen haben und das zu zweit. Das ist allerdings ganz normal, denn der Laden ist wirklich einer der besten der Stadt und das Schlangestehen lohnt sich auch!

Beim Koreanischen Barbecue befindet sich in der Mitte deines Tisches eine Grillplatte, die über eine Gasflasche unterm Tisch betrieben wird. Du suchst dir zu Beginn aus, welches Fleisch du essen möchtest und dann wird es vor deinen Augen von einem der Mitarbeiter zubereitet. Neben dem Fleisch gibt es Reis, typisch koreanisches Kimchi, Salat, Omelett und diverse andere koreanische Beilagen.

Im Kang Ho Dong Baekjeong musst du mindestens zwei Fleischsorten bestellen, wodurch du auf eine Art Mindestbestellwert von 80 Euro kommst – zu zweit, für die Qualität und den Geschmack ein völlig angemessener Preis für Los Angeles.

Wir haben zwei unterschiedliche Sorten Rindfleisch bestellt, einmal naturbelassen und einmal mit Knoblauch eingelegt, beides superlecker! Anders als bei uns zuhause ist das Fleisch viel fettiger und dennoch sehr zart. Gegessen wird auf einfachen Stühlen in einem großen Raum, aber genau das sorgt für die richtige Stimmung und schließlich geht es ja ums Essen und nicht um die Einrichtung.

Adresse: 3465 W 6th St, Los Angeles, CA 90020, USA
Facebook: www.facebook.com/baekjeongla

Cool und hip: Quarters Korean BBQ

Direkt gegenüber vom Kang Ho Dong Baekjeong befindet sich das Quarters Korean BBQ. Auch dieses Restaurant zählt zu den besten koreanischen Restaurants Los Angeles und auch hier musst du bis zu zwei Stunden Warten bis du einen Platz bekommst. Es ist die etwas gehobenere Variante des Kang Ho-Dong Baekjeon. Hier sitzt du in coolem Ambiente, einem Mix aus industriellem Design und viel natürlichem Holz. Zudem warten draußen eine kleine Bar sowie ein Patio samt Feuerstelle auf dich, die das Warten etwas besser ertragen lassen.

Adresse: 3465 W 6th St, Los Angeles, CA 90020, USA
Webseite: www.quarterskbbq.com

Doppelt hält besser: Cassell’s Hamburgers

Ebenfalls in Koreatown befindet sich einer der besten Burgerläden Los Angeles: Cassell’s Hamburgers! Hier suchst du dir einen Burger aus und belegst ihn am besten noch mit einigen Toppings. Eine gute Kombi ist zum Beispiel der Cheeseburger mit Cheddar, Speck, Jalapaños, Avocado und Spicy Mayo. Knapp 16 USD kostet dich der Burger in dieser Variante, was vergleichsweise ein fairer Preis für Los Angeles ist. Zudem ist der Burger wirklich lecker und das Fleisch saftig!

Adresse: 3600 W 6th St, Los Angeles, CA 90020, USA
Webseite: www.cassellshamburgers.com

Desserts und leckere Getränke in XXL Glühbirnen: Snow Monster

Ebenfalls direkt bei den beiden Barbecue-Restaurants befindet sich Snow Monster, ein Laden speziell für Desserts. Hier gibt’s große Macaron-Eis-Sandwiches, aber besonders bekannt ist Snow Monsters für seine süßen Getränke: Neben Limonade bekommst du hier die verschiedensten Kreationen von Milk und Thai Tea. Sebastian und ich stehen ja total auf diese asiatischen Getränke und haben uns hier natürlich gleich versorgt!

Das Besondere: Statt dein Getränk aus einem gewöhnlichen und nicht gerade umweltfreundlichen Plastikbecher zu trinken, wird es gegen Aufpreis in eine riesige Glühbirne umgefüllt – der neueste Trend in L.A. und auf der Welt! Um das – wortwörtlich – noch zu toppen, kannst du dein Getränk noch als monster cloud mit warmen Tapiokaperlen und einer Krone aus Zuckerwatte bestellen, oder als flotter crown, bei der die Glühbirne statt mit Zuckerwatte mit Blumen geschmückt wird.

Adresse: 3465 W 6th St Suite 120, Los Angeles, CA 90020, USA
Webseite: www.snowmonsteroc.com

Für den Kaffeedurst: Curiosity Coffee

Auch das Curiosity Coffee befindet sich neben den koreanischen Restaurants, direkt neben Kang Ho Dong Baekjeong, nur auf der anderen Seite. Hier bekommst du Flat White, Cold Brew und andere leckere Kaffeekreationen. Zudem wird bei Curiosity Coffee geröstet, sodass du dich hier auch gleich mit frischen Bohnen für deinen Roadtrip durch Kalifornien oder gar für dein Camping-Abenteuer im Death Valley eindecken kannst.

Adresse: 3465 W 6th St UNIT 160, Los Angeles, CA 90020, USA
Webseite: www.curiocitycoffee.com

Los Angeles Sehenswürdigkeiten: Venice Beach & Santa Monica

Wo das Meer ist, gibt es auch einen Strand – und in Los Angeles gibt es sogar richtig viel Strand! Am bekanntesten ist wohl Venice Beach sowie der Abschnitt rund um den Santa Monica Pier. Um hierher zu kommen, bestellst du dir entweder ein Uber oder fährst mit der Expo Line bis zur Station Downtown Santa Monica.

Denk allerdings daran, dass L.A. riesig ist und du, je nachdem von wo aus du losfährst, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Stunde bis zum Strand benötigst. Leider triffst du zudem auch am Venice Beach auf Drogenabhängige und Obdachlose und solltest deshalb immer ein Auge offen halten.

 

Hauptsache ein Brett: Surfen und Skaten am Venice Beach

Venice Beach ist besonders bei Surfern beliebt. Hier kannst du dir auch direkt am Strand ein Surfbrett ausleihen und dich damit in die Wellen stürzen oder Surfstunden nehmen. Eine gute Anlaufstelle dafür ist beispielsweise Kapowui. Hier bekommst du ein kleines Surfbrett bereits ab 10 USD die Stunde. Zudem kannst du dir bei Kapowui auch SUP-Boards ausleihen.

Ebenso beliebt ist Venice Beach bei Skatern, denn hier befindet sich der Venice Skate Park, der besonders am Wochenende immer gut besucht ist – und das von jung und alt! Hier tummeln sich immer viele Leute, die den Skatern bei ihren Stunts zuschauen. Bei vielen Läden vor Ort, so auch bei Kapowui, kannst du dir ein Skateboard ausleihen und dich unter die Skater mischen.

Alternativ leihst du dir einfach ein Fahrrad aus, wie zum Beispiel bei Jay Rentals, und cruist damit am Strand entlang. Dafür gibt es extra einen asphaltierten Radweg. Egal für welchen Untersatz du dich entscheidest, Venice Beach is the place to be an einem sonnigen (Wochenend-) Tag und hier kannst du locker mehrere Stunden paddelnd verbringen.

 

Surfbretter und -stunden bei Kapowui:
Adresse: 300 Ocean Front Walk, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.kapowuisurfclub.com

Mit dem Fahrrad am Strand entlang dank Jay Rentals:
Adresse: 1501 Ocean Front Walk, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.jaysrentalsvb.com

Santa Monica Pier: Achterbahn und Riesenrad

Direkt bei oder fast schon auf dem Santa Monica Pier befindet sich ein kleiner Vergnügungspark, der den Pier auch so bekannt gemacht hat. Neben einem Riesenrad warten im Pacific Park eine Achterbahn sowie andere Fahrgeschäfte und viele Buden auf dich. Santa Monica Pier ist vor allem bei Familien beliebt und bei gutem Wetter, insbesondere am Wochenende, sehr voll.

Achterbahn mit Blick aufs Meer
Adresse: 1501 Ocean Front Walk, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.santamonicapier.org

Frühstück & Brunch zum Niederknien

Great White:
In Venice Beach gibt es gleich mehrere richtig coole Restaurants und Cafés, die sich besonders zum Frühstücken, Brunchen und Lunchen eignen. Richtig cool ist das Great White, das, wie fast alle Cafés in dieser Gegend, immer gut besucht ist. Hier schmeckt nicht nur der Kaffee superlecker, sondern vor allem der Breakfast Burrito bestehend aus Rührei, Kartoffeln, geräuchertem Speck, Käse, Chipotle-Aoli, Roasted Salsa und Frühlingszwiebeln – yummy!

Adresse: 1604 Pacific Ave, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.greatwhitevenice.com

 

Eggslut:
Ebenfalls gut soll das Eggslut direkt gegenüber sein, wo du Breakfast-Sandwiches bekommst, die eher einem Burger ähneln und natürlich alle mit einem Ei belegt sind. Als wir hier vorbei gelaufen sind, stand eine meterlange Schlage vorm Laden, was bekanntlich schon für sich spricht.

Adresse: 1611 Pacific Ave, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.eggslut.com

Zinque:
Ganz in der Nähe befindet sich außerdem das Zinque, das ein etwas schickeres Ambiente bietet. Neben Brioche French Toast mit frischen Beeren bekommst du hier auch Croissants, Quiches und gesunde Bowls, alles mit einem französischen Touch.

Adresse: 600 Venice Blvd, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.lezinque.com

The Butcher’s Daughter:
Noch gesünder wird es bei The Butcher’s Daughter, wo das Menü vor allem aus frischgepressten Säften und Smoothies besteht. Aber auch hier bekommst du leckeres Essen: Granola, Acai Bowls, Sandwiches, Salate und für Kalifornien typische Frühstücksgerichte wie Huevos Rancheros stehen auf der Karte.

Adresse: 1205 Abbot Kinney Blvd, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.thebutchersdaughter.com

Gjusta:
Wenn du dich nicht gleich reinsetzen, sondern lieber etwas auf die Hand möchtest, ist Gjusta die richtige Adresse für dich. Die Bäckerei bietet eine Vielzahl an leckeren Backwaren, von diversen Croissants, über Bagels, Baguette und Brot bis hin zu Pizzen. Solltest du auf einmal doch einen größeren Hunger verspüren, kannst du dich natürlich auch hier an den Tisch setzen und leckere Kreationen vom Menü bestellen.

Adresse: 320 Sunset Ave, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.gjusta.com

Coffee Paradise am Venice Beach

Menotti’s Coffee Stop:
Guter Kaffee darf auf keinem Trip fehlen und dafür hast du in Venice Beach zum Glück gleich mehrere Anlaufstellen! Besonders beliebt ist Menotti’s Coffee Stop. Der Laden ist klein, aber irgendwie sehr gemütlich, die Einrichtung schlicht und im Industrialstil gehalten.

Adresse: 56 Windward Ave, Venice, CA 90291, USA
Webseite: menottis.com

Intelligentsia Coffee Venice Coffee Bar:
Etwas mehr Platz und dazu auch Croissants und andere leckere Backwaren bietet die Intelligentsia Coffee Bar, die sich wie die viele Läden auf dem Abbot Kinney Blvd befindet. Die Coffee Bar ist in einem Loft-ähnlichen Gebäude zuhause, offen und hell gestaltet, sodass du dich hier mitten im Geschehen befindest und den Baristi jederzeit über die Schultern gucken kannst – ziemlich coole Atmosphäre!

Adresse: 1331 Abbot Kinney Blvd, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.intelligentsiacoffee.com

Groundwork Coffee Co. Venice:
Von Groundwork Coffee Co. findest du mehrere Läden in Los Angeles, davon gleich zwei in Venice Beach. Tatsächlich stammt Groundwork Coffee Co. sogar aus Venice Beach und hat mittlerweile über 10 Läden in der Stadt. Das Team hinter Groundwork Coffee Co. kreiert nicht nur leckeren Kaffee, sondern röstet auch selbst.

Adresse: 3 Westminster Ave & 671 Rose Avenue, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.groundworkcoffee.com

Blue Bottle Coffee:
Minimalistische Einrichtung und eine blaue Flasche im Logo, das ist Blue Bottle Coffee. Wir kennen die Kette bereits von unserem Roadtrip durch Japan, denn hier ist sie mit mehreren Läden in Tokio vertreten. In Los Angeles findest du ebenfalls über 10 Läden der Kette, und eben einen davon in Venice Beach. Seitdem Blue Bottle Coffee allerdings zu Nestlé gehört, versuchen wir die Kette so gut es geht zu vermeiden und auf andere Cafés auszuweichen.

Adresse: 1103 Abbot Kinney Blvd, Venice, CA 90291, USA
Webseite: www.bluebottlecoffee.com

Los Angeles Sehenswürdigkeiten: Hollywood

Los Angeles ist die Wiege des Films, im berühmten Viertel Hollywood werden ein Großteil der Kinofilme produziert. Entsprechend leben in L.A. auch viele Schauspieler, Stars und generell viele Künstler und Kreative. All das wirkt sich auf den Vibe in der Stadt aus, der schlichtweg cool und ziemlich gechillt ist.

Universal Studios hat in Hollywood sogar einen Themenpark für alle Filmbegeisterten eröffnet, während der Walk of Fame bedeutsame Personen der Branche ehrt. Über 2.600 Sterne reihen sich hier schon hintereinander und sogar Comic Figuren wie Bugs Bunny oder gar The Simpsons habe einen! Du erreichst das Viertel Hollywood am besten mit der Red Line.

© (v.l.n.r.) cboswell, sainaniritu, chones, photoquest7

Hollywood Hills & Hollywood Sign

Hinterm Viertel strecken sich die Hollywood Hills in die Höhe, eine kleine Hügelkette direkt neben der Stadt, die zu den Santa Monica Mountains gehört. Hollywood Hills ist gleichzeitig auch ein Stadtviertel Los Angeles, allerdings sind die Grenzen zwischen den Vierteln Hollywood und Hollywood Hills nicht klar definiert. Hier reiht sich ein schönes Haus neben das andere und teilweise entdeckst du hier architektonisch richtig coole Bauten!

Berühmt sind die Hollywood Hills aber vor allem wegen ihres Wahrzeichens: dem Hollywood Sign, platziert auf dem Mount Lee. Ursprünglich lautete der Schriftzug „HOLLYWOODLAND“ und sollte die damals eher abgelegene Gegend attraktiver machen, doch da die Installation aus dem Jahre 1923 nicht wirklich instand gehalten wurde und langsam verrottete, wurde das „LAND“ in den 1940er Jahren entfernt.

Insgesamt wiegen die Buchstaben 220 Tonnen, sind jeweils 14 Meter hoch und zusammen 137 Meter lang. Heute kümmert sich die Hollywood Sign Trust, eine gemeinnützige Organisation, um den Erhalt des Wahrzeichens. Bis zum Jahre 2000 konntest du sogar frei um die Buchstaben herumlaufen. Aufgrund von Vandalismus ist dies aber seitdem verboten und du kannst dir das Wahrzeichen nur noch von der Ferne aus anschauen.

Wandern auf den Hollywood Hills

Wenn du die Gegend etwas abenteuerlicher erleben möchtest, unternimm eine Wanderung. Es gibt gleich mehrere Wanderwege auf den Hollywood Hills, die dich in die Nähe des Hollywood Signs bringen und dir außerdem geniale Aussichten auf die Stadt schenken.

Alle Wanderwege starten im Griffith Park und führen dich über verschiedenen Strecken in die Nähe des Hollywood-Zeichens. Im Park lebt übrigens auch ein Puma, P22 genannt, weshalb du gerade bei Dämmerung und auf den weniger begangenen Strecken Acht geben solltest. P22 soll sogar schon Wanderer angegriffen haben!

Die einfachste Route führt dich über den Charlie Turner’s Trail und den Mt. Hollywood Trail in die Nähe des Zeichens. Gestartet wird entweder am Parkplatz des Griechischen Theaters oder direkt am Griffith Observatory, wo du kostenlos parken kannst. Der Weg ist allerdings sehr beliebt und gerade bei gutem Wetter am Wochenende triffst du hier auf viele andere. Das Tolle ist jedoch, dass du eine 360 Grad Aussicht auf Los Angeles hast und zudem auch am Dante’s View vorbeikommst.

Der etwas anspruchsvollere Canyon Drive Trail führt dich hinter das Hollywood Sign und schenkt dir ebenfalls coole Aussichten auf die Stadt. Der Weg ist allerdings auch für Reiter freigegeben und tatsächlich musst du ein wenig darauf achten, wo du hintrittst. Zudem läufst du hier immer in der prallen Sonne und solltest genug Wasser, eine Sonnenbrille und eventuell auch eine Cappy mitbringen.

The Cahuenga Peak Hike ist die anstrengendste und am wenigsten frequentierte Strecke, hier kann dir P22 im Dunkeln tatsächlich über den Weg laufen. Er führt dich auf den gleichnamigen Cahuenga Peak, dem höchsten Hügel im Griffith Park. Über den Aileen Getty Ridge Trail und den Burbank Peak läufst du hoch zum Cahuenga Peak und weiter über einen Grad bis zum Mount Lee und dem Hollywood-Zeichen. Dabei kommst du auch am Wisdom Tree vorbei, eine einsame Pinie, die das Wildfeuer im Jahre 2009 überlebte.

Extra-Tipp: Neben den Hollywood Hills warten zudem gleich mehrere Parks auf dich wie beispielsweise der Westridge-Canyonback Wilderness Park, der weitere Abenteuer für dich parat hat. Hier kannst du dich ebenfalls zu Fuß oder mit dem Mountainbike austoben und hast dabei immer wieder tolle Ausblicke auf Los Angeles, das Meer und die umliegenden Berge!

Kaffee & Co. in Hollywood

Groundwork Coffee Co. hat auch im Viertel Hollywood einen Laden, in dem du neben leckerem Kaffee auch Sandwiches , Omeletts und Salate bekommst sowie in einer wirklich coolen Atmosphäre sitzt. Zudem ist hier auch die Blackwood Coffee Bar zuhause, die neben Kaffeekreationen ebenfalls leckere Gerichte und Backwaren serviert.

Groundwork Coffee Co. Hollywood:
Adresse: 1501 N Cahuenga Blvd, Los Angeles, CA 90028, USA
Webseite: www.groundworkcoffee.com

Blackwood Coffee Bar:
Adresse: 3407, 7509 Sunset Blvd, Los Angeles, CA 90046, Vereinigte Staaten
Webseite: www.blackwoodcoffeebar.com

Los Angeles ist bunt, bergig, lecker und Meer!

Auch wenn Los Angeles teuer ist und unter einer Obdachlosenkrise leidet, ist sie einfach eine coole Stadt: Hier leben Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, zig Kreative und Künstler, und du spürst diesen besonderen Vibe, der vor allem durch das tolle Licht, das die Stadt mit einer goldene Schicht umhüllt, und die vielen Palmen hervorgerufen wird. Hier kannst du dich nicht nur durch die leckersten Küchen der Welt futtern und bekommst an vielen Ecken richtig guten Kaffee, sondern kannst dich auch in den umliegenden Bergen und im Meer abenteuertechnisch austoben.

Geht’s für dich auch bald nach Los Angeles? Was hast du geplant? Oder warst du bereits vor Ort und hast weitere Tipps und Los Angeles Sehenswürdigkeiten parat?

Line
Line ist zwar ein Großstadtkind, fühlt sich in der Natur aber mittlerweile weitaus mehr zuhause als im trüb-grauem Häuserdschungel. Wenn sie sich nicht gerade mit Sebastian ins Abenteuer stürzt, findest du sie entweder im Reitstall, in einer finnischen Sauna oder in einem süßen Café am Laptop mit einem Flat White und einem leckeren Cheese Cake vor der Nase.
Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.