Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Off The Path Geheimtipps für New York

dell640
Anzeige Tassimo

Wenn du Leute nach der größten Metropole der Welt fragst, dann werden die meisten sofort an New York denken. Die Stadt, die niemals schläft, der Big Apple – der Melting Pot der USA! Der Gedanke an die von Skyscrapern gesäumten Straßenzüge der Stadt wird fast immer von einem unbeschreiblich starken Gefühl der Freiheit und Sehnsucht begleitet. Schließlich verkörpert kaum eine andere Stadt den Gedanken des amerikanischen Traums so sehr wie New York. Es ist also nicht wirklich überraschend, dass es für viele Menschen ein Traum ist, diese besondere Stadt mindestens einmal im Leben mit eigenen Augen zu erleben.

Zu deinem Besuch im Big Apple gehört das Empire State Building, die Freiheitsstatue und der Time Square genauso wie ein Spaziergang durch den Central Park und eine Fahrt mit der Subway einfach dazu. Doch nachdem du die vielen touristischen Highlights New Yorks gesehen und auf deiner Liste abgehakt hast, wird es Zeit, den echten Puls der Stadt zu fühlen und das geht bekanntlich an den Orten am besten, die du als normaler Reisender, wenn überhaupt, dann nur durch Zufall findest! Falls du bei deinem Trip in die Millionenstadt dem Zufall nicht zu viel Spielraum lassen willst, gibt es hier die besten Off The Path Geheimtipps für dein Abenteuer in New York!

Das Beste: Aktuell verlost TASSIMO zur Einführung der vier neuen Special Editions eine Reise für zwei Personen in diese absolut geniale Stadt! Und um das noch zu toppen, kannst du am Ende des Beitrages auch noch zwei coole Kaffee Bundles von TASSIMO gewinnen!

New York, New York!

Die besten Off The Path New York Sehenswürdigkeiten!

New York Sehenswürdigkeiten: Infos zur Stadt

New York ist eine Stadt der Superlative, die ständig in Bewegung ist. Es vergeht kein Tag, an dem sie nicht wächst, sich komplett neu erfindet oder modernisiert, verschönert und verändert wird. Um auch wirklich den letzten Winkel des letzten Straßenzugs zu entdecken, brauchst du vermutlich Jahre und selbst dann hätte sich der Rest der Stadt schon wieder so stark verändert, dass du wieder von vorne beginnen könntest. Egal, ob du das erste Mal in den Big Apple kommst oder schon hundert Mal dort warst, du entdeckst immer wieder etwas Neues, das dich begeistert und ins Staunen versetzt – und genau das macht diese genaue Stadt aus!

Coolste Nachbarschaft: Williamsburg

Klar, Manhattan ist eines der bekanntesten und sicherlich auch ein sehenswertes Viertel New Yorks, immerhin erwarten dich dort mit dem Empire State Building, dem Broadway und Times Square ein paar echte Klassiker. Allerdings solltest du dir Brooklyn, das du über die legendäre Brooklyn Bridge erreichst, auf keinen Fall entgehen lassen!

Die coolste Nachbarschaft in Brooklyn ist mit Abstand Williamsburg! Hier triffst du nicht nur die skurrilsten Leute, sondern kannst in einem der lässigen kleinen Cafés die ganz besondere und überraschenderweise total gechillte Atmosphäre genießen. Den besten Kaffee gibt es im Black Brick Coffee und jeden Samstag kannst du dich auf dem Food Market Smorgasburg einmal durch die vielen verschiedenen Stände futtern! Neben Märkten und Cafés erwartet dich Williamsburg außerdem mit jeder Menge kleiner Geschäfte, ein paar genialen Clubs und Bars und einige der besten Street Art Kunstwerke in New York.

Tipp: Viele weitere tolle Tipps und ganz viel Insiderwissen zu Brooklyn findest du in diesem genialen Reiseführer, dem Brooklyn Neighborhood Guide!

Skurrilstes Highlight: Old City Hall Subway Station

An den silbernen Wagons der Subway kommst du in New York auf gar keinen Fall vorbei. Erstens ist die U-Bahn natürlich superpraktisch, um schnell von einem Viertel ins andere zu kommen, und zweitens ist die Untergrundbahn im Big Apple schon fast Kult. Weniger kultig, dafür umso faszinierender, ist die stillgelegte Subway Station Old City Hall. Diese war 1904 die allererste U-Bahn-Station der Stadt und ist seit 1945 nicht mehr in Betrieb. Dank der teilweise verglasten Gewölbedecke und der Kronleuchter kommst du dir hier nicht wie in der U-Bahn, sondern wie in einem alten unterirdischen Herrenhaus vor. Geführte Touren in die Old City Hall Station werden nur ein paar Mal im Jahr angeboten und sind dann nicht nur teuer, sondern auch fast immer ausgebucht.

Allerdings kannst du mit einem kleinen Trick auch ganz umsonst einen Blick auf den historischen Bahnsteig werfen: Dazu fährst du mit der Subway Linie 6 bis zur Endstation „Brooklyn Bridge/City Hall Station“ – anstatt auszusteigen, bleibst du einfach sitzen. Die Bahn muss hier umkehren und fährt dazu eine Schleife, die durch die Old City Hall Station verläuft. Wenn du die Station in ihrer vollen Schönheit sehen willst, dann lege deine Geheimfahrt auf einen Tag, an dem eine offizielle Tour geplant ist, denn dann sind die Lichter angeschaltet und du kannst dir richtig vorstellen, wie sich das U-Bahn-Fahren vor über 100 Jahren in New York angefühlt hat – richtig cool!

new york highline park

Coolster Ort zum Chillen: Highline Park

Falls du während deines Trips in den Big Apple ab und zu einmal eine kurze Pause brauchst, wird es dich überraschen, dass du fast überall in der Stadt innerhalb von ein paar Minuten in einen Park kommst. Die meisten dieser Parks sind gewöhnliche Grünanlagen, wie du sie in vielen anderen Städten auch findest. Es gibt aber einen Park, der in New York einzigartig hast: der Highline Park! Erst vor Kurzem wurde das Projekt des Parks über den Straßen der Stadt auf einer stillgelegten Hochbahnstraße fertiggestellt. Hier kannst du nicht nur weit ab vom Straßenlärm und vorbeifahrenden Autos auf zweieinhalb Kilometern in Ruhe spazieren gehen oder auf einer der vielen Liegen in der Sonne chillen, sondern du hast von dem Park, der sich neun Meter über dem Boden befindet, auch einen richtig genialen Ausblick auf die umstehenden Wolkenkratzer, inklusive dem Empire State Building und der Freiheitsstatue!

Der beste Ausblick: Rockefeller Center, One World Trade Center & The View

Wenn du in New York unterwegs bist, dann solltest du dir eine der vielen Aussichtsplattformen nicht entgehen lassen. Der Blick über die Stadt, die niemals schläft, ist zu jeder Tages- oder Nachtzeit richtig spektakulär. Es gibt mittlerweile wirklich viele Möglichkeiten, wie du die Häuserschluchten von oben betrachten kannst, aber es gibt drei, die ich aus verschiedenen Gründen besonders cool finde: Zum einen ist da das Rockefeller Center. Es ist zwar kein Geheimtipp mehr und mit umgerechnet knapp 30 Euro sicherlich auch nicht ganz billig, aber von hier oben hast du eine wirklich geniale Aussicht auf Manhattan und das Empire State Building. Besonders cool ist es, wenn du hier zur Abenddämmerung kurz vor Sonnenuntergang hinkommst, da du die Stadt dann sowohl im Hellen, als auch im Dunklen erleben kannst.

Mindestens genauso genial ist der 360° rundum Blick vom größten Gebäude der westlichen Hemisphäre: dem One World Trade Center! Zwar ist auch diese Aussichtsplattform kein wirklicher Geheimtipp mehr und auch hier musst du 30€ zahlen, aber dafür lohnt es sich auch!

Falls du deinen Blick lieber bei einem leckeren Abendessen über die Dächer der Stadt schweifen lassen willst, dann solltest du dir im Restaurant The View einen Tisch reservieren. In der drehbaren Aussichtsplattform kannst du in Ruhe superlecker Essen und dabei die Aussicht immer wieder aus einer ganz anderen Perspektive genießen. Das Beste: Es kostet natürlich keinen Eintritt, und da du ja sowieso essen musst, hast du hier keine Extrakosten!

New York Sehenswürdigkeiten: Food Porn!

Die größte Vielfalt: Chelsea Market

Sobald du in New York angekommen und ein bisschen durch die krassen Straßenzüge geschlendert bist, wird dir auffallen, dass es hier fast an jeder Ecke einen Markt gibt. Egal, ob du nach alten Platten, Klamotten, Büchern oder Blumen Ausschau hältst, auf den tausend verschiedenen Märkten der Stadt wirst du unter Garantie fündig. Natürlich gibt es auch jede Menge Food-Märkte. Einer der sich wirklich lohnt, ist der Chelsea Market!

Hier findest du alles – und damit meine ich wirklich alles –, worauf dein kulinarisches Abenteuerherz gerade Lust hat: von Fisch, Fleisch und Gemüse, über Backwaren, Süßigkeiten und Alkohol kannst du hier alles kaufen. Außerdem hast du in den vielen kleinen Ständen die Möglichkeit, richtig leckere Gerichte aus allen Ecken der Welt zu probieren. Das Gebäude, in dem der Markt stattfindet, ist übrigens eine alte Keksfabrik. Dabei handelt es sich aber nicht nur um irgendeine beliebige Fertigungshalle, sondern um die Fabrik, in der die typisch amerikanischen Oreo Kekse erfunden wurden – essenstechnisch kann hier also nichts schief gehen!

Die leckersten Hot Dogs: Crif Dogs

Genauso wie du nicht auf dem Oktoberfest gewesen sein kannst, ohne eine Weißwurst gegessen zu haben, geht es nicht, dass du in New York unterwegs bist, ohne mindestens einmal einen Hot Dog zu essen! Du kennst die warme Wiener Wurst im Brötchen bestimmt aus Deutschland, allerdings weißt du erst, wie ein Hot Dog schmeckt, wenn du ihn im Big Apples probiert hast.

Am besten gehst du dazu in eines der beiden Crif Dogs Restaurants. Hier sieht es nicht nur genauso aus, wie du es in einem New Yorker Imbiss erwartest, sondern du hast auch die Wahl zwischen 16 Hot Dog Kreationen, wie zum Beispiel dem klassischen New Yorker, dem Temptee Dog mit Frischkäse oder dem Good Morning mit Bacon, Rührei und geschmolzenem Käse – deiner kulinarischen Kreativität ist bei Crif Dogs also fast keine Grenze gesetzt!

Die besten Burger: 5 Napkin Burger

Kein anderes Gericht auf der Welt ist so amerikanisch wie ein Burger! Wenn du also schon mal in einer der krassesten Städte Amerikas unterwegs bist, dann darf natürlich auch ein echter amerikanischer Burger nicht auf deiner Liste fehlen. In einer der vier New Yorker Filialen von 5 Napkin Burger hast du sogar die Chance, einen der besten amerikanischen und mit Sicherheit den besten Burger des Big Apple zu essen.

Ganz besonders geil ist der Original 5 Napkin, der dich mit über 280 Gramm Rindfleisch, jeder Menge Greyerzer Käse, karamellisierten Zwiebeln und einem ganz speziellen Aioli aus Rosmarin in ein Geschmackserlebnis der besonderen Art schickt! Falls dir der Burger allein nicht reicht, bestell dir noch eine Portion Onion Rings dazu, die sind der Hammer! Übrigens heißen diese Restaurants 5 Napkin Burger, weil jeder Burger hier so saftig und lecker ist, dass du zum Essen mindestens fünf Servietten brauchst.

New York Sehenswürdigkeiten: Die Menschen

New York City scheint von so gut wie allem ein bisschen zu viel zu haben, mit Menschen sieht das nicht anders aus. Wenn sie nicht im Auto oder einem der typischen gelben Taxis an dir vorbeifahren, dann eilen sie oft auf schnellen Schritten die Straße entlang. Die echten New Yorker kennen ihre Stadt und finden sich blind in ihr zurecht. Immerhin tun sie den ganzen Tag nichts anderes, als den Puls der Stadt kontinuierlich voranzutreiben. Auf den ersten Blick erscheint dir diese Eile vielleicht etwas kühl und so, als würdest du als unerfahrener Reisender in einer gut geölten Maschine einfach nur stören, aber das Gegenteil ist der Fall!

Die New Yorker sind unheimlich stolz auf ihre Stadt und wollen das am liebsten mit allem und jedem teilen, aber eben auf ihre direkte und manchmal etwas forsche Art. Schließlich sind es genau diese Leute, die sich ohne sich einmal umzublicken ihren eigenen Weg durch die Menge bahnen, die New York zu etwas Besonderem machen. Wie in jeder Stadt, gibt es aber auch im Big Apple Orte, an denen du mit diesen Leuten ins Gespräch kommen und so die Stadt von einer total authentischen Seite kennenlernen kannst.

Mach mal Pause: Die Public Library

Natürlich ist die Bibliothek mitten in Manhattan alles andere als ein Geheimtipp, wenn es um die bekanntesten Gebäude der Stadt geht. Allerdings ist es immer noch ein kleiner Insidertipp, um dich unter die Einheimischen zu mischen. Denn neben den vielen Besuchern, die das alte und wirklich coole Gebäude gerne als Fotomotiv verwenden, ist die Public Library auch bei den New Yorkern ein sehr beliebter Ort, um dem geschäftigen Treiben auf den Straßen für eine Weile zu entkommen. Dafür geht es mit deinem Lieblingsbuch in den Main Reading Room: Such dir hier einfach einen Platz aus und genieße die geniale Stimmung. Zwischen dem unübertrefflichen Geruch von alten Büchern und der geheimnisvollen Atmosphäre ist es so, als wärst du ein Teil der Stadt und ihrer Menschen!

Ein typischer Sonntagsausflug: Coney Island

Coney Island ist noch einer dieser Orte, der schon lange kein Geheimtipp mehr ist und vielleicht auch nie einer war, aber das bedeutet nicht, dass sich ein Ausflug zu dem Vergnügungspark der Extraklasse nicht lohnt. Immerhin zieht es vor allem die New Yorker selbst an entspannten Sonntagen zur nötigen Naherholung hierher und das schon seit dem 19. Jahrhundert. Sobald du Coney Island mit eigenen Augen siehst, wirst auch du verstehen, warum! Der Park ist die perfekte Mischung aus altem Rummelplatz-Charme, verrücktem Las Vegas-Feeling und kühlem maritimen Flair. Wie in New York selbst, findest du auf Coney Island auch einen Melting Pot aus vielen verschiedenen Dingen, die auf diese Weise vermutlich nur hier an einem einzigen Ort zusammenkommen. Der perfekte Platz also, um ein bisschen Alltagsluft im Big Apple zu schnuppern.

Was sich keiner entgehen lässt: Manhattanhenge

Vielleicht hast du schon einmal von dem coolsten und seltensten Ereignis in New York gehört: das Manhattanhenge! An nur zwei Abenden im Jahr geht die Sonne über Manhattan in einem perfekten Winkel zu den kerzengeraden Straßenzügen unter, sodass sie die Häuserschluchten, ohne einen einzigen störenden Schatten in ein leuchtendes orange-rotes Licht getaucht werden. Genau dieses Spektakel sorgt dafür, dass die Stadt, die niemals schläft und immer in Bewegung zu sein scheint, für ein paar Minuten komplett stillsteht. Der Verkehr kommt zum Erliegen, stattdessen reihen sich auf den Straßen die Menschen mit Kamera oder Smartphone in der Hand aneinander, um diesen ganz besonderen Moment zu erleben und festzuhalten. Falls du denkst, dabei zieht es nur die Touris auf die Straße, hast du falsch gedacht – Manhattanhenge ist ein Highlight für alle New Yorker! Solltest du also zufällig Ende Mai oder Mitte Juli im Big Apple unterwegs sein, dann gehört dieser absolute Ausnahmemoment auf jeden Fall ganz oben auf deine Liste!

New York – eine Stadt, wie keine andere!

New York ist eine dieser Städte, der ihr Ruf vorauseilt. Dabei ist es total egal, ob dir ein Bekannter immer wieder von seinen Erlebnissen in der Stadt erzählt oder du sie nur aus deinen Lieblingsfilmen, Büchern oder Liedern kennst. Feststeht: Der Big Apple hat eine richtig krasse Energie!

Diese Energie spürst du aber nicht nur, wenn du durch die Straßen von Williamsburg spazierst, dir auf dem Rockefeller Center die Wolkenkratzer von oben ansiehst oder dich auf Coney Island unter die Einheimischen mischst, sondern auch jedes Mal, wenn du im Fernsehen eine Szene siehst, die in Manhattan gedreht wurde, Alicia Keys oder Frank Sinatra im Radio die Stadt mit Leidenschaft besingen oder du dich mit jemandem unterhältst, der gerade von JFK aus wieder auf heimatlichem Boden gelandet ist. New York ist viel mehr als eine Stadt, es ist ein Mythos, eine Legende und eine Lebenseinstellung, die uns alle früher oder später auf eine ganze eigene Weise in ihren Bann zieht!

Gewinne eine Reise mit TASSIMO nach New York City!

Aktuell verlost TASSIMO eine Reise für zwei Personen nach New York und all das zur Einführung der vier neuen Special Editions, zu denen auch der leckere New York Americano gehört! Um am Gewinnspiel teilzunehmen und dir eine richtig coole Zeit in New York zu sichern, musst du dir einfach eine der neuen Special Disc Editions besorgen und hier den Code auf der Verpackung eingeben – viel Glück!

Hier die wichtigsten Infos zur Reise:
• Hin- und Rückflug FFM – New York JFK nonstop 2 Pers.
• Rail & Fly: An & Rückreise nach/ von FFM 2 Pers. Bahn
• Hotel 4* RIU Plaza New York Time Square – 4 Ü/FR, DZ in Top Lage nahe Times Square, Broadway-Theatern, zahlreichen Einkaufs- und Restaurantmöglichkeiten
• Mögliche Ausflüge:
1. 2-stündige Bike Tour: die Vielfalt des Central Parks entdecken
2. Besuch des „One World Observatory“ (einmaliger Ausblick)
3. Helikopterflug „Big Apple“ mit Ausblick u.A. auf Downtown und Manhattan, Empire State Building, Freiheitsstatue

Jetzt mitmachen und gewinnen: „Mit einem Knopfdruck in die coolsten Städte der Welt!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu „Off The Path Geheimtipps für New York