Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Podcast: Mit Error Fares günstig um die Welt fliegen mit Johannes Kinast

Einige von euch haben es ja vielleicht mitbekommen, dass ich vor einiger Zeit an einem Abend gleich 6 Business Class Flüge gebucht habe. Erst nach Korea, dann nach Japan und später noch nach Australien. Wieso? Weil ich ein Error Fare auf Travel-Dealz entdeckt habe und dann gleich zuschlagen musste bei Preisen von nur 600 Euro für einen Business Class Flug. Error Fares sind eine tolle Möglichkeit auf Reisen zu sparen aber auch nicht für jeden geeignet.

Kurz nach der Buchung wurde einer unserer Flüge bereits von der Airline storniert, ob wir die anderen antreten können wird sich noch rausstellen. Grund genug mich mit dem Mann hinter Travel-Dealz – Johannes – mal genauer über Error Fares und was man bei deren Buchung beachten sollte zu unterhalten. Johannes betreibt das Reiseschnäppchen Blog Travel-Dealz und ist auch selbst schon häufig mit Error Fares unterwegs gewesen unter anderem nach Tokio und Seattle.

Erfahre in dieser Episode über Error Fares:

  • Was ein Error Fare ist
  • Wie du Error Fares im Netz findest
  • Was du beim buchen von Error Fares beachten solltest
  • Wie du eine Reise mit einem Error Fare am besten planst
  • Für wen Error Fares nicht geeignet sind
  • Warum Airlines Error Fares auch gezielt einsetzen

Shownotes über Error Fares:

Die komplette Folge zum Nachlesen:

 

Sebastian: Herzlich Willkommen zu einer neuen Off-The-Path Podcast Folge. Heute richtig spannendes Thema, weil es gerade sehr aktuell ist und ich habe tausend Fragen an Johannes. Er ist nämlich der Blogger hinter dem Schnäppchen-/Flugblog Travel-Dealz.de. Johannes, herzlich Willkommen.

Johannes: Hallo Sebastian, danke für die Einladung.

Sebastian: Hab ich das denn richtig beschrieben? Wie würdest du Travel-Dealz bezeichnen?

Johannes: Es ist ein Reiseschnäppchen Blog, ganz klar. Ich habe meinen Fokus da auf Flüge und Hotels gelegt, also auch getrennt. Weniger Pauschalreisen, dann geht es noch bei mir sehr viel um Meilen und Punkte. Das ist quasi das was ich bei Travel-Dealz präsentiere.

Sebastian: Cool. Und heute wollen wir über ein brandaktuelles Thema sprechen wo wir beide ja schon ein bisschen drauf hoffen dass es alles klappt und zwar zum Thema Error-Fares. Denn letzte Woche Freitag, also wenn diese Folge erscheint ist das dann so Mitte Dezember gewesen, hat Alitalia den Obergau des Jahres sich geleistet in der Error Fare Welt. Kann man das so sagen?

Johannes: Ja, das war schon ein dickes Ding.

Sebastian: Also am Freitag habe ich auf deiner Seite, ich habe die ja abonniert auf Facebook und co und dann habe ich bei dir gesehen, hier unglaublicher Preis nach Seoul, Business Class für irgendwie 600 Euro. Und das verrückte an der ganzen Sache ist, dass das ja normalerweise nur eine Strecke irgendwie ist und dieser Fehler ziemlich schnell auch gefunden und repariert wird von der Airline. Und in dem Fall hat das, ich weiss es gar nicht genau weil nach zwei Tagen bin ich dann irgendwie ausgestiegen, weil es mir dann doch zu anstrengend war, drei Tage ging das glaube ich.

Johannes: Genau, also konkret ging es um Flüge ab Florenz nach Düsseldorf die man aber über die ganze Welt routen konnte. Das heisst man konnte auch Stop-Overs ohne Ende einbauen. Also zum Beispiel ging es dann für gut 600 Euro nach Seoul, was du glaube ich auch gebucht hast und ich auch. Und es ging noch weiter also es waren noch viel mehr Ziele, also quasi alle Ziele die mit irgendeiner Airline angeflogen werden. Das ging nach Australien, nachher auch noch in die USA, in die Karibik, das war schon echt ein Kracher.

Sebastian: Ja das ist der Wahnsinn. Lass uns aber kurz von vorne anfangen. Ich finde dieses Thema so unglaublich spannend: Error Fares. Viele fragen sich vielleicht was das bedeutet, wenn man sich die einschlägigen Webseiten unter anderem auch deine so ansieht, heißt es immer EF’s oder Error Fares. Was bedeutet dieser Begriff eigentlich?

Johannes: Also ich sehe den Begriff sozusagen als Sammelbegriff für Fehler die die Airlines machen und die uns dann ziemlich günstige Flüge erlauben. Also es gibt halt ganz verschiedene Arten von Error Fares.

Klassische Error Fares sind einfach, dann wird beim Flugpreis das Komma verrutscht und sozusagen eine Stelle nach vorne und statt 1000 Euro kostet ein Flug dann nur noch 100 Euro.

Das geht dann weiter mit Fuel Dumps. Fuel Dumps sind sozusagen Tricks, also man trickst die Ticket Regeln die Fare Rules der Fluggesellschaften aus. Also ich weiss nicht ib du das kennst aber seit einigen Jahren schlagen eigentlich alle Fluggesellschaften einen Zuschlag auf den Ticketpreis drauf, den Treibstoffzuschlag. So wird das verkauft von den Airlines, weil der Ölpreis gerade so hoch war damals. Das ist eigentlich nur ein Bestandteil des Flugpreises der Airline, das steckt die sich komplett selber in die Tasche aber diese Berechnung ist sehr komplex. Und da machen die Airlines viele Fehler und das kann man dann austricksen, in dem man halt einen Gabelflug bucht ab einem Land wo ein geringere Treibstoffzuschlag anfällt und der dann auf das ganze Ticket bezogen wird.

Sebastian: Also ein Gabelflug wäre dann zum Beispiel von Amsterdam nach Sydney und zurück nach Düsseldorf. Oder wie wir es gerade gemacht haben diese Gabelflüge von Florenz nach Seoul nach Düsseldorf.

Johannes: Genau, also es gibt da ganz verschiedenen Arten. Genau der Fehler den den Alitalia gemacht hat war, sie wollten eigentlich nur einen Flug von Florenz nach Düsseldorf verkaufen, haben in den Ticket Regeln aber total offen gelassen wo man umsteigen kann, wo man einen Zwischenstopp auch über mehrere Tage einlegen kann und deswegen wurde dann nur der Flugpreis berechnet von Florenz nach Düsseldorf. Man musste sozusagen nur Flughafengebühren usw. zahlen. Deswegen war ein Flug nach Australien auch meistens teurer als ein Flug nach Asien oder in die Karibik.

Sebastian: Ja das ist total verrückt, was Leute dort alles gebucht haben. Wie entdeckst du solche Error Fares? Was sind da deine besten Tipps auf der Suche danach? Nutzt du dann auch besondere Foren oder auch englischsprachige Webseite um die dann auch auf deiner Webseite zu veröffentlichen? Oder suchst du selbst auf Expedia oder den Airline Webseiten selbst?

Johannes: Genau also ich verfolge viele englischsprachige Blogs, Foren. Ich kriege auch immer über die Funktion Deal melden Empfehlungen von den Lesern Angebote und Error Fares gemeldet. Darüber habe ich auch schon einige veröffentlicht. Also es gibt viele unterschiedliche Quellen und man muss da echt immer am Ball bleiben, immer informiert bleiben, Eilmeldungen abonnieren, dann kriegt man das in der Regel auch mit.

Sebastian: Also das machst du ja auch Vollzeit. Man muss ja ziemlich schnell sein solche Error Fares zu veröffentlichen, solche Angebote und immer Up to date sein.

Johannes: Genau. Also um vier Feierabend machen, das gibt es bei mir nicht.

Sebastian: Das ist bei uns nicht anders, als Reiseblogger. Ich glaube das ist auch so ein bisschen der Fluch und Segen des Selbstständigen. Egal ob Online oder Offline, man arbeitet einfach immer.

Johannes: Richtig.

Sebastian: Was sind jetzt aus deiner Erfahrung, du bist ja schon länger dabei, das ist jetzt zum Beispiel meine erste Error Fare die ich gebucht habe, ziemlich verrückt obwohl ich ja die Zeit habe und diese Spontanität habe ich das noch nie gemacht. Wann werden Error Fares in der Regel von den Airlines entdeckt? Also so drei Tage, das ist schon ziemlich lange. Hat aber wahrscheinlich auch damit zu tun, dass am Freitag in Italien Feiertag war und die dann wahrscheinlich feiern waren und das nicht gemerkt haben. Aber wann wird sowas normalerweise entdeckt?

Johannes: Ja also meistens geht es wirklich recht schnell. Wenn da auf einer Strecke viele Buchungen reingehen dann bekommt die Airline das auch meistens mit das da irgendwas falsch läuft. Deswegen schreibe ich auch immer dazu, man soll auf keinen Fall die Airline anrufen oder im Reisebüro anrufen, wo man gebucht hat. Noch sollte man bei der AIrline anrufen um Sitzplätze zu reservieren oder sowas. Da hat man auch immer noch genug Zeit nachher dafür.  Und so kriegen die Airlines das dann in der Regel mit. Meistens hat man nur 1-2 Stunden um ein Error Fare zu buchen.  Zum Teil sind es wirklich Minuten, bis der dann auf einmal wieder verschwindet aber das Alitalia den drei Tage laufen lässt, das ist schon recht selten.

Sebastian: Ja verrückt. Jetzt habe ich mal irgendwo gelesen, dass wenn eine Airline einen neuen Ticketpreis einfügt, dass das immer über bestimmte Server geht die alle Airlines sich teilen und die werden nur alle sechs Stunden upgedatet. Stimmt das? Also du hast gerade gesagt so 2-3 Stunden kann das manchmal sein. Ich hatte mal gehört dass so eine Error Fare sechs Stunden mindestens hält.

Johannes: Eigentlich nicht. Diese ganzen Angebote werden gecached das heisst wenn man jetzt auf eine Suchmaschine geht erhält man nicht unbedingt die topaktuellen Ergebnisse, weil das wäre sonst viel zu teuer. Meistens wird aber, wenn man versucht eine Buchung abzusetzen wird das bei der Airline natürlich überprüft ob dieser Tarif überhaupt noch buchbar ist. Und spätestens dann gibt meistens “Leider konnten wir ihre Buchung nicht bestätigen” oder eine ähnliche Meldung.

Sebastian: Ja gut, das macht Sinn.

Johannes: Ja leider, also sechs Stunden hat man in den seltensten Fällen Zeit.

Sebastian: Krass. Wann weiss man eigentlich, dass sowas durchgegangen ist? Also ich meine in dem Fall, du hast einen Flug gebucht, wir haben drei Flüge gebucht für zwei Personen und wir haben eigentlich sofort die Bestätigung bekommen, also von Expedia und E-Dream, dass das durchgegangen ist also eine Bestätigung, wir müssen nicht nochmal anrufen oder irgendwas. Aber so langsam ist Alitalia ja da hinterher, hat schon die ersten Flüge gecancelt. Wann weiss ich dass das durchgegangen ist?

Johannes: Ja also das ist auf jeden Fall ein Punkt der eigentlich auch ein bisschen unfair ist. Wenn man als Passagier einen Flug bucht, dann klickt man auf buchen und dann ist der gebucht, man hat bezahlt und sein Geld nochmal zurück zu bekommen, wenn man sich irgendwie vertan hat, ein falsches Datum gebucht hat oder das falsche Ziel zum Beispiel, da gibt es eigentlich gar keine Möglichkeit. Da sagt die Airline, ne das ist dein Fehler gewesen.

Andersrum sieht das leider anders aus, die Airlines fechten sowas echt gerne an. Economy Error Fares würde ich sagen in 96% der Fälle wird da im Nachhinein nichts storniert, aber bei Business Class oder First Class Tarifen sieht das anders aus. Da schreiben die Airlines dann ganz gerne mal an die, die gebucht haben eine Email dass es ja ersichtlich war, dass es ein Fehler war und dass sie deswegen den Flug stornieren. Ob das deshalb jetzt hundertprozentig immer rechtens ist ist so eine Sache. Natürlich kann man auch wenn man in Deutschland ist, da ist das ja auch gesetzlich festgeschrieben einen Vertrag wegen Irrtum anfechten. Das muss aber zum Beispiel auch immer unverzüglich erfolgen, da sind so ein paar Bedingungen davon.

Und wenn man jetzt bei Alitalia, die wissen jetzt auf jeden Fall seit Samstag davon, dass es den Fehler gibt, da haben sie das erste mal drauf reagiert und sie haben erst dann Monath komplett rausgenommen. Und jetzt erst am Mittwochabend die ersten Stornierungen rausgesendet. Das ist jetzt in meinen Augen nicht unverzüglich. Das Problem ist, wenn man jetzt dagegen vorgehen will, müsste man sich einen Ersatzflug buchen zu  ähnlichen Konditionen, damit einem ein Schaden entstanden ist. Und das, weil Alitalia ja in Italien sitzt noch in Italien durchsetzen. Und das ist eigentlich unmöglich und deswegen, es ist einfach nicht realistisch dagegen vorzugehen. Ich sage immer: mal gewinnt man, mal verliert man.

Sebastian: Ja ist krass alles. Weil eigentlich läuft das ja alles über Verbraucherschutz. Weil wie du schon sagst man hat ja eigentlich einen gültigen Vertrag abgeschlossen und die machen ja auch wegen jedem Scheiss Stress, wenn etwas mal nicht funktioniert. Also wenn wir einen Fehler machen, dann müssen wir zahlen. Und wenn die einen Fehler machen, dann sagen sie Ja Pech gehabt. Als Konsument ist man da etwas doof dran. Aber wie du sagtest das war ja eben dieser Fehler und das ist eben dann auch das Risiko. Das ist dann auch der Kick an der ganzen Sache warum viele auf deiner Webseite aber auch in den Foren das alles so buchen.

Johannes: Genau, also ich habe bestimmt schon so 30-40 Error Fares gebucht in den letzten Jahren. Ein paar sind nicht durchgegangen aber die Mehrzahl geht wirklich durch und man kann die Tickets ganz ohne Probleme abfliegen. Und nochmal dazu “Wann weiss man ob ein Error Fare durchgegangen ist?”  Also wenn die ersten das Ticket das Ticket ohne Probleme abfliegen. Es sind meistens immer welche, die direkt am nächsten Tag losfliegen wollen oder eine Woche später, dann braucht man sich da eigentlich keine Sorgen zu machen.

Natürlich kann die Airline einem noch am Flughafen das Boarding verweigern aber dann kann man nochmal mit den EU Fluggastrechten da ankommen. Ich hab es selber noch nie erlebt, dass ich da stehengelassen wurde oder so und es ist auch wirklich sehr selten, dass man sowas im Forum mal liest oder so.

Sebastian: Also ich habe mal im Forum, also im Vielflieger Treff habe ich gelesen, dass die ersten ja schon geflogen sind. Da war ein Kandidat der ist irgendwie direkt am Montag nach Japan geflogen, hat alles wunderbar geklappt. Jetzt ist es aber der Fall, ich weiss nicht wie es bei dir ist, also mein erster Flug für Februar wurde bereits gecancelt. Also der Flug nach Sydney wurde gecancelt. Und daraus wurde halt Florenz-Rom-Düsseldorf gemacht. Aber der Rückflug von Sydney nach Düsseldorf, der ist noch drin. Was passiert jetzt?

Johannes: Ja also ich vermute jetzt da wird ein Großteil des Rückflugs nicht mit Alitalia durchgeführt. Da muss Alitalia sozusagen zu Etihad Airways gehen und denen sagen sie sollen den Flug daraus nehmen und das kann einige Tage dauern. Da würde ich mir jetzt erstmal keine Sorgen machen. Ich denke in spätestens einer Woche haben wir alle unser Geld wieder und dann ist das Kreditkartenlimit auch wieder so weit hochgeschraubt, dass man den nächsten Error Fare buchen kann.

Sebastian: Ja das stimmt. Das lustige daran ist, dass meine anderen zwei Flüge alle noch confirmed sind. Also wir werden sehen, vielleicht geht die ein oder andere durch. Das ist eben Teil des Kicks wenn man solche Error Fares bucht.

Ist dir schonmal passiert dass du ein e-Ticket ausgestellt bekommen hast und dir die Airline am Flughafen gesagt hat “Nee du kommst nicht mit”?

Johannes: Ne also mir ist das wirklich noch nie passiert. Man liest das ab und zu mal und das sind dann auch krasse Sachen die auch vielleicht nicht veröffentlicht werden, wo dann ein Airline Mitarbeiter sich den Preis anguckt und dann meint es könnte nicht sein, dass das Ticket so günstig ist. Aber das ist absolut nicht die Regel, also man muss sich aber trotzdem an ein paar Regeln halten. Das heisst man muss die Abfolge der Flüge einhalten. Das heisst wenn man muss auch wirklich den Flug in Florenz antreten und nicht erst wenn man den Flug über Frankfurt geroutet hätte, erst in Frankfurt am Gate stehen. Da wird dann schon eher das Boarding verweigert.

Sebastian: Ja ich hatte jetzt schon überlegt ob wir nicht Florenz-Rom-Düsseldorf fliegen sollen und wenn es denn so weitergeht und der Rückflug von Sydney in der Business Class noch weiterhin aktiv ist, dann fliegen wir einfach von Düsseldorf Economy nach Sydney um dann quasi den Rückflug noch zu erreichen, weil man ja eben alle Flüge abfliegen muss damit auch der Rückflug noch aktiv bleibt.

Johannes: Nochmal der Hinweis auch: wenn man sich so ein Error Fare bucht, dann auch am besten ein, zwei Wochen abwarten sollte bevor man Zubringerflüge bucht, Hotels usw vor allem wenn sie nicht stornierbar sind. Weil spätestens so nach zwei Wochen hat die Airline alle Tickets storniert und dann hat man ne Sicherheit. Aber ich lese es halt immer mal wieder, dass Leute sich direkt den ganzen Urlaub zusammenstellen, alles nicht stornierbar buchen und dann wird der Flug gecancelt. Und das ist natürlich dann sehr ärgerlich.

Sebastian: Ja. Ich hatte im Vielfliegerforum von einem Kandidaten gelesen, der für 11 Personen um die Welt gebucht hat und dann natürlich sehr enttäuscht war und auch schon Zubringer und alles drum und dran gebucht hatte. Das ist natürlich sehr frustrierend.

Und das wäre jetzt auch meine nächste Frage gewesen: Wie das mit Zubringern und Hotels und Leihwagen usw. Ist, da würdest du auch raten, dass wenn man das sofort macht das alles flexibel hält und alles nochmal stornieren kann, oder?

Johannes: Genau, also wirklich gucken. Meistens bucht man ja nicht so spontan, dass man keine Zeit hat dann zwei Wochen später noch Flüge zu buchen oder Hotels. Also meiner Meinung nach ist das das Sicherste, wenn man einfach zwei Wochen das Ticket ruhen lässt und sich dann auf die Suche nach Hotels, Flügen macht. Natürlich sollte man vorher auch immer nochmal checken, was mich zum Beispiel der Flug nach Florenz so kostet. Weil das ist unter Umständen dann ja auch nicht gerade günstig.

Sebastian: Ja klar, du fliegst mit ner Error Fare für 600 Euro nach Seoul oder Tokio, musst aber dann 200 Euro für einen Economy Flug von Düsseldorf nach Florenz zahlen.

Johannes: Richtig. Plus Hotel plus das ganze drumherum. Das summiert sich dann schon auf. Letztens gab es zum Beispiel extrem günstige First Class Flüge, also die gibt es immer mal wieder, von Kairo aus. Aber die Anreise nach Kairo, der Flughafen Kairo – das geht ins Geld und macht dann nicht unbedingt Spaß vor Ort. Und die Reisezeit im Vergleich zu einem Direktflug ist natürlich viel, viel länger. Ob man dann nicht lieber ein bisschen mehr Geld in die Hand nimmt und von Deutschland fliegt, das muss man immer gut abschätzen.

Sebastian: Ja. Viele machen das ja auch das ja auch um einen gewissen Status bei der Airline weiterhin zu haben. Also sprich Meilen sammeln. Bei Error Fares kriegst du ja eigentlich auch volle Meilen gut geschrieben.

Johannes: Das kommt natürlich auch immer drauf an, auf die Buchungsklasse. Meistens sind Error Fares irgendwelche Angebote wo sich der Fehler einschleicht. Deswegen sind das recht niedrige Buchungsklassen. Selbst in der Business bekommt man dann vielleicht nur 100 Prozent der Entfernungsmeilen gut geschrieben aber auf jeden Fall sind Error Fares eine gute Möglichkeit sich einen Status zu erfliegen.

Sebastian: Also unser Ticket, was wir gebucht haben und das jetzt quasi in der Schwebe hängt, das ist Florenz-Sydney-Düsseldorf, da kriegt man ordentlich Meilen für 700 Euro.

Johannes: Auf jeden Fall. Eine besser Ausbeute kriegt man wahrscheinlich auf keinem anderen Flug.

Sebastian: Was war deine krasseste Error Fare, die du jemals gebucht hast und abgelfogen hast?

Johannes: Da gab es verschiedene. In der letzten Zeit finde ich immer am attraktivsten die Business Class Angebote auch weil es viel angenehmer ist zu reisen. Ich bin jetzt zum Beispiel Ende August für 650 Euro von Kopenhagen nach Seattle geflogen in der Business Class mit Air Canada und zurück mit Lufthansa. Das sind schon echt wahnsinns Preise.

Sebastian: Das ist nicht schlecht.

Johannes: Dann war ich letztes Jahr über Silvestern in den Südstaaten mit meiner Freundin und da habe ich auch nur 600 Euro für Business Class Tickets mit British Airways und American Airlines bezahlt. Was Economy angeht, da waren wir jetzt zum Beispiel auch im März diesen Jahres in Tokio da gab es auch eine Error Fare von Turkish Airlines. War ganz angenehm mit Abflug von Köln/Bonn, also direkt bei mir um die Ecke. Da haben wir glaube ich 250 Euro gezahlt. Das ging noch deutlich günstiger ab 200 Euro ab Brüssel aber den Stress mit der Anreise wollte ich mir dann nicht machen und habe direkt ab Köln/Bonn gebucht. Das sind schon nette Preise.

Sebastian: Wieviel Zeit war damals zwischen Error Fare kam raus, Buchung und Abflug?

Johannes: Also jetzt bei den Business Class Angeboten die ich gebucht habe, da ist manchmal auch die Frage ist das ein Error Fare oder ist das ein gewolltes Angebot der Airline. In letzter Zeit verschwimmt diese Linie dazwischen immer mehr. Zum Beispiel die Business Class Flüge für 650 Euro nach Seattle das ging unter anderem auch noch zu weiteren Zielen in den USA, die alle Hubs von Delta Airlines sind. Das ist sozusagen die Allianzen, die wollen sich da gegenseitig ein bisschen bekriegen und hauen dann gerne mal sozusagen zu Hubs der anderen Allianz sehr günstige Preise raus.

Und zum Beispiel dieser Tarif war nur einen Tag buchbar, das war schon angesetzt, der wurde trotzdem nach einigen Stunden schon wieder zurückgezogen aber es zeigt doch, dass nicht jeder Error Fare unbedingt ein wirklicher Fehler ist, sondern auch, dass die Airlines das mittlerweile gezielt einsetzen um Tickets abzuverkaufen. Bei dem anderen Angebot wo wir in den Südstaaten waren, da war das auch nur 3-4 Stunden nur buchbar und dann war es wieder weg.

Sebastian: Und war das dann auch für einen bestimmten Zeitraum nur buchbar oder?

Johannes: Ja genau. Meistens so Angebote wie das wo wir in die Südstaaten geflogen sind das war die gesamten USA buchbar. Da konnte man halt alle möglichen Ziele an der Westküste für ähnliche Preise erreichen. Meistens sind diese Angebote ab einem bestimmten Abflugsflughafen, das war in dem Fall Oslo zu Zielen in den USA. Dann kommt man nach New York, nach Miamia, wir sind nach New Orleans geflogen. Es ging aber auch nach Los Angeles, San Francisco und so weiter. Also da ist schon eine gewisse Flexibilität drin, also das heisst nicht unbedingt das es nur ein einziger Zielflughafen ist.

Sebastian: Würdest du eigentlich raten, dass wenn so eine Error Fare kommt und man die findet, dass man den Abflug so früh wie möglich setzen soll? Also der eine im Vielfliegerforum der ist ja jetzt schon in Tokio und ich glaube schon wieder zurück. Und da ist auch jemand der war in Bangkok und ist auch schon wieder zurück. Also Error Fare war am Freitag, heute ist Donnerstag und die sind auch schon alle wieder zurück. Und das hat bei denen auch alles geklappt.

Alle die, die jetzt wie wir zum Beispiel im Januar/Februar oder auch später im nächsten jahr gebucht haben, werden das Glück wahrscheinlich nicht haben, ausser das Ticket geht aus Versehen durch. Würdest du also raten den Abflug so schnell wie möglich durchzuführen?

Johannes: Das ist auf jeden Fall eine gute Strategie. Aber dann muss man halt wirklich gucken, wie komme ich nach Florenz erstmal. So ein Last Minute Flug von Köln/Bonn oder nach Pisa oder Mailand die sind schon extrem teuer und das macht dann auch nicht so Spaß wenn man 300 Euro für einen Economy Flug zahlt um für 600 Euro in der Business Class irgendwo hinzufliegen. Also wenn das jetzt direkt vor der Haustür ist, dann kann man das auf jeden Fall ausnutzen bis die Airline die Tickets storniert und wirklich am nächsten Tag abfliegen. Also es hat schon bei mehreren funktioniert.

Es gab auch vor einiger Zeit First Class Flüge von British Airways, das war zum Teil direkt ab Deutschland buchbar. Da sind dann einige wirklich am nächsten Tag abgeflogen und die Airline hat die Tickets von denen tatsächlich honoriert obwohl sie die anderen Tickets schon storniert hatte. Einfach weil die Zeitspanne dann so kurz ist. Aber man muss dann eben auch damit rechnen, dass das Boarding verweigert wird am Flughafen, das man nicht an den Zielort kommt. Da sollte man dann schonmal den ein oder anderen Error Fare abgeflogen haben, um die Nacht davor noch ruhig schlafen zu können.

Sebastian: Eigentlich sind diese Error Fares dann ja wirklich nur Sachen für Leute wie uns oder Selbstständige die viel Zeit haben. Weil ein normaler Urlauber der jetzt seinen Jahresurlaub nach Südafrika buchen möchte mit ner Error Fare, das kann vielleicht nichts werden.

Johannes: Auf jeden Fall. Also wenn man jetzt auf der Suche ist nach einem Error Fare zu einem ganz bestimmten Zielort, zum Beispiel San Francisco, dann kann ich dir sagen, dass du da nichts finden wirst. Also die Wahrscheinlichkeit, dass genau zu dem Reisezeitraum zu dem Ziel ein Error Fare vergeben wird, das ist fast schon ausgeschlossen.

Was ich halt mache ist, ich habe immer so Ziele im Kopf die mich interessieren. Das war jetzt auch Seoul, was ich ja auch gebucht habe. Und wenns dann halt einen Error Fare gibt, dann schlage ich da zu. Aber wenn man jetzt zu einem bestimmten Ziel, zu ganz bestimmten Reisedaten einen Error Fare sucht, dann ist das fast unmöglich da einen zu finden. Ausser man hat wirklich viel Glück.

Sebastian: Ja super. Jetzt noch zum Schluss, deine Webseite ist natürlich für mich auch Nummer 1 Ressource um Sachen zu finden. Gibt es noch irgendwelche anderen Seiten, die du empfehlen kannst für alle die sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen und vielleicht auch andere Angebote finden wollen?

Johannes: Ja also, wenn man sich auch damit beschäftigen will sind auch die großen Vielfliegerforen interessant, da wird auch deutlich mehr diskutiert. Da wird zwar auch manchmal ganz schön viel Müll erzählt oder versucht Leuten Angst einzujagen. Aber wenn man sich da einfach mal einliest, dann wird man da noch einige Tricks finden, die noch weit über die Vorstellung eines Error Fares hinausgehen.

Also das ist dann einmal vielfliegertreff.de da ist ein großes deutsches Forum aber auch das sehr große, amerikanische Forum flyertalk.com da gibt es dann zwei sozusagen Unterforen, das eine nennt sich Milerun Deals und dann ist davon noch ein Unterforum das sind dann Premium Fare Deals. Also da findet man nicht nur ab Deutschland oder ab Europa sondern auch sehr gute Angebote auf der ganzen Welt.

Sebastian: Das sind sehr gute Tipps. Und was du gerade gesagt hast über Vielfliegertreff kann ich nur unterschreiben. Ich bin da ja auch, besonders die letzten Tage, immer wieder aktiv gewesen und habe die 100 Seiten an Kommentaren mir alle durchgelesen, wie gut und schlecht das geht und wie sie alle in Japan und Bangkok angekommen sind. Und sie versuchen einen immer so ein bisschen fertig zu machen, wenn sie merken dass einer Anfängerfragen stellt.

Eine Sache die ich gemacht habe, die mir auch so ein Profi erzählt hat ist die Foren in Feedly zu speichern um dann immer sofort zu erkennen, wenn was Neues da ist. Ist das etwas das du empfehlen würdest?

Johannes: Ja das mache ich auch im Prinzip. Ich habe meinen Feedreader mit ganz vielen Feeds auch von amerikanischen Blogs, die auch sehr aktiv sind, die gucke ich auch mehrmals am Tag durch und da kriegt man auch relativ schnell auch was mit.

Sebastian: Ja super. Johannes, herzlichen Dank für deine tollen Tipps die du mit uns geteilt hast. Es ist super spannend und ich glaube im Hintergrund ist deine Wäsche jetzt fertig. Lacht. Für alle, die zugehört haben und sich gewundert haben warum das ab und zu etwas lauter war, das war die Waschmaschine.

Johannes, vielen vielen Dank für deine Zeit. Danke, dass du das alles geteilt hast und gerne würde ich mich demnächst nochmal zu verschiedenen Themen rund um günstige Flüge und günstige Reisen mit dir unterhalten. Ich glaube das ist ein Thema, was hier sehr gut ankommt und ich würde dich auch gerne in unsere Facebook Gruppe einladen, falls ein paar Leute noch Fragen zu diesem Thema an dich als Experten haben.

Johannes: Vielen Dank für die Einladung. Und ich finde auch Podcasts und vor allem auch dein Podcast ist total das spannende Thema und würde mich wirklich freuen, wenn wir da nochmal was zusammen machen könnten. Und natürlich für Fragen bin ich immer offen. Sonst auch wenn ihr irgendwelche speziellen Fragen habt, gerne auch per Email an johannes@travel-dealz.de ich antworte eigentlich auch immer. Aber bitte nicht mit einem Reisebüro verwechseln.

Sebastian: Ja das gilt auch für Off-The-Path. Solche E Mails kriegen wir auch sehr gerne. Johannes, vielen vielen Dank und ich wünsche dir einen wunderschönen Tag noch.

Johannes: Ja, dir auch. Danke

Sebastian: Bis bald, Tschüss.

Bitte hinterlasse eine Rezension des Off The Path Podcasts aus iTunes.

Bewertungen auf iTunes sind super hilfreich für das Ranking der Show und sind für uns die beste Bezahlung für die ganze Arbeit, die in die Show investiert wird. 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Kommentare zu „Podcast: Mit Error Fares günstig um die Welt fliegen mit Johannes Kinast

  1. detailjaeger on

    Tolles Interview!
    Ich bin Fan der Travel Dealz Seite und habe dadurch schon einige tolle Angebote ergattert.

    Ich gebe Johannes recht, wenn er sagt, dass man sich gut überlegen muss, wohin und wie man fliegt. Manchmal ist ein Error Fare mit dem Zubringer oder der Übernachtung genauso teuer wie ein Direktflug. Allerdings ist das auch der Spass am Reisen, wenn man hinkommen und wieder irgendwie einen flug erreichen muss. je nachdem wie man zeit und bock auf reisen hat.
    Wir hatten auch schon einige Errors gebucht und beim ersten noch ordentlich gezittert, ob alles klappt 😉

    Mein krassester Error Fare ging von Rom nach Südafrika und weiter nach Bangkok für 280Eu

    Antworten