Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Frankreich

#ChooseAdventures

Überblick Frankreich

„Leben wie Gott in Frankreich“ – diese Redewendung kommt nicht von ungefähr! Die Franzosen lieben es, Leckereien zu essen, guten Wein zu trinken, stundenlang mit Freunden zusammenzusitzen und einfach das Leben zu genießen. Für genau diesen Lebensstil lieben wir Frankreich! Und für die herrlichen Düfte und Farben der Provence, die Weltstadt der Liebe Paris, und die prunkvolle, teilweise etwas abgehobene Côte d’Azur.

Lage & Einwohner

Das sechseckige Frankreich liegt in Westeuropa und grenzt an Deutschland, Luxemburg, die Schweiz und Italien im Osten, Belgien im Norden und Spanien im Süden. Im Westen und Süden ist das Land umgeben von Meer, viel Meer: im Norden der Ärmelkanal, im Westen der Golf von Biscaya und der Atlantik sowie das Mittelmeer im Südosten.

Unterschiedliche Landschaftsformen prägen Frankreich: flache Ebenen, Hügellandschaften sowie Gebirge wie die Alpen und Pyrenäen. Der nördliche Teil der Atlantikküste weist vor allem Sanddünen und weiße Kalkfelsen auf, die Westküste ist gekennzeichnet durch eine buchtenreiche Steilküste und im Süden befindet sich Europas größte Düne mit einer Höhe von 115 m.

Mit seinen über 640.000 km2 ist Frankreich der flächenmäßig größte Staat Europas, die Überseegebiete wie Martinique, Réunion, Guadeloupe miteingeschlossen.

Frankreich hat knapp über 66 Millionen Einwohner. Die größte Stadt und zugleich Hauptstadt des Landes ist Paris, gefolgt von Marseille.

Klima & Reisezeit

Frankreich lässt sich aufgrund seiner geografischen Vielfalt nicht in eine Klimazone unterteilen. Im Südosten herrscht subtropisches Mittelmeerklima, mit den höchsten Temperaturen und dem meisten Sonnenschein. Während in den Gebirgsregionen mit Abstand der meiste Niederschlag fällt.

Im Norden von Frankreich gibt es gemäßigtes Klima, wobei der Nordosten kontinental und der Nordwesten ozeanisch geprägt ist. Dies bedeutet viel Regen im Sommer, aber dafür milde, regenarme Winter.

Im Südwesten ist es oft unbeständig und es regnet viel, vor allem im Frühling und Herbst. Dies kommt den Wintersportfans zu Gute, denn in den Hochgebirgen bleibt die Schneedecke fast sechs Monate von Dezember bis April geschlossen. In den Gletschergebieten kannst du sogar das ganze Jahr über Skifahren oder Snowboarden.

Im Zentrum Frankreichs trifft du hingegen auf ein mildes Klima mit angenehmen Temperaturen.

Durch das abwechslungsreiche Klima ist Frankreich zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Frühjahr und Herbst bieten sich vor allem für Städtebesichtigungen oder Roadtrips an. Im Frühjahr regnet es wenig und im Herbst ist es noch lange mild. Baden gehen kannst du am Mittelmeer von Mai bis Oktober, an der Atlantikküste von Juni bis September. An der Cote d’Azur kann es auch schon im Februar so warm sein, dass du entspannt deinen Aperitif draußen trinken kannst.

Sprache

Die alleinige Amtssprache in Frankreich ist Französisch. Daneben sind eine Reihe von Dialekten und regionalen Sprachen zu hören, wie zum Beispiel Galloromanisch im Norden und Bretonisch oder Katalanisch im Süden.

Den Franzosen wird oft hinterher gesagt, dass sie nicht gern Englisch sprechen bzw. es einfach auch nicht gut können. Das mag vor allem in den Großstädten falsch sein. Nichtsdestotrotz kann es dir helfen, ein paar Sätze auf Französisch zu lernen.

Währung

Seit der Euro-Einführung wird auch in Frankreich mit Euro bezahlt. Geldautomaten gibt es quasi überall. Anders als zum Beispiel in Spanien oder Italien, ist das Bezahlen mit Kreditkarte in Frankreich weit verbreitet und auch üblich.

Einreise & Impfungen

Frankreich ist Teil der Europäischen Union und somit kannst du aus der EU mit einem Reisepass oder Personalausweis, der max. ein Jahr abgelaufen sein darf, einreisen. Reisende aus anderen Ländern (USA, Australien, Japan, Schweiz etc.) benötigen das Schengen-Visum für Kurzaufenthalten. Bei Besuchen über 90 Tagen (3 Monate) wird das Schengen-Visum für längere Aufenthalte benötigt.

Besondere Impfungen sind nicht nötig. Neben den Standardimpfungen können Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut und FSME allerdings nicht schaden.

Transport

In Frankreich stehen dir 23 Flughäfen zur Auswahl. Paris-Charles-de-Gaulles ist nach London Heathrow der zweitgrößte Flughafen Europas ist, und vor allem für Air France ein wichtiger Verkehrsknoten. Paris-Orly ist die Nummer zwei der französischen Hauptstadt. Von hieraus finden hauptsächlich Inlandsflüge und solche nach Südeuropa statt. Um an die Côte d’Azur zu kommen, musst du den Flughafen von Nizza, den drittgrößten Flughafen Frankreichs, ansteuern.

Weitere Flughäfen befinden sich unter anderem in Toulouse im Süden, Marseille am Mittelmeer, in Bordeaux oder auch in Biarritz.

Für die Fortbewegung im Land hast du verschiedene Möglichkeiten: zum einen ist das Binnenlandflugnetz sehr gut ausgebaut, aber auch mit dem Streckennetz der Bahn kommst du überall sehr gut hin. Falls du es eilig hast, nimm den TGV. Er verbindet die größten Städte miteinander und düst mit über 300 km/h durchs Land.

Der TGV bringt dich zum Beispiel auch von Deutschland aus, zusammen mit einem ICE der Deutschen Bahn, superschnell in die französische Hauptstadt.

Die sicherlich schönste und bequemste Möglichkeit, das Land zu bereisen, ist ein Roadtrip mit dem Auto oder Camper. Die Reisezeiten sind kurz und die Straßen sehr gut ausgebaut. Stationen für Mietwagen gibt es flächendeckend im ganzen Land verteilt.

Wenn du noch einen Abstecher nach Korsika machen möchtest, kannst du eine Fähre von Marseille, Toulon oder Nizza nehmen.

Kulturelle Besonderheiten

Vielleicht hast du auch noch das Klischee des Franzosen im Kopf, der mit Baskenmütze, gestreiftem T-Shirt und einem Baguette in der Hand durch die Straßen läuft? Die Realität sieht anders aus. Die Baskenmütze ist leider nahezu ausgestorben und im Marine-Look rennen die Franzosen auch nicht jeden Tag rum.

Was dagegen auf jeden Fall zutrifft, ist, dass Frankreich neben Italien über eine sehr hohe Esskultur verfügt. Vor allem die riesige Käse- und Weinauswahl sind ein kulinarisches Erlebnis!

Ein Begriff, mit dem Frankreich außerdem untrennbar verbunden ist, ist die Mode und Haute Couture. Die Franzosen achten sehr auf ihr Äußeres und haben definitiv einen guten Geschmack. Auf Jogginghosen in der Öffentlichkeit wirst du wie zum Beispiel in Berlin in Paris niemals treffen, außer sie sind gerade der neueste Modeschrei.

So zählt die Mailänder Modewoche auch zu den wichtigsten der Welt. Hier versammelt sich die Modeelite und bestaunt die neuesten Kreationen der besten Designer.

Essen & Trinken

Essen und Trinken ist in Frankreich untrennbar mit Genuss und Stil verbunden. Egal ob ein nettes, gemütliches Bistro mit einfacheren Gerichten wie Flammkuchen, oder ein Edel-Franzose mit ausgefallenen Kreationen und Austern - wohlfühlen kannst du dich überall. Denn die Franzosen lieben einfach gutes Essen in einer schönen Atmosphäre!

Je nach Region werden in Frankreich verschiedene Gerichte aufgetischt: Im Norden und Landesinneren wird gerne eher deftig mit Sahne gekocht, während die Küche im Süden eher mediterran geprägt ist.

Qualitativ hochwertige Zutaten, frisches Baguette und guter Wein sind die Basis eines guten Essens in Frankreich. Frischer Fisch kommt an der Küste täglich auf den Tisch. Berühmt ist die Bouillabaisse aus Marseille, mit viel frischem Fisch, Meeresfrüchten, Gemüse und Kräutern. Südlich von La Roche, an der Atlantikküste, befinden sich außerdem große Austerngärten, falls du diese wabbeligen Muscheln gerne ist.

Die Franzosen haben speziell auch eine Schwäche für Süßes. Mousse au Chocolat, Crème Brulée oder Tarte Tatin sind wirklich ein Gedicht! In den letzten Jahren sind vor allem auch Macarons in allen möglichen Farben und Geschmacksrichtungen populär geworden. Das sind zwei Baiser-Teile mit einer luftigen Crème in der Mitte. Mit 1 bis 2 Euro pro Stück sind sie aber auch ein echt teures, süßes Vergnügen!

Auch das Frühstück fällt in Frankreich meist süß aus. Ein Milchkaffee und ein frisches Croissant, das in den Kaffee getunkt wird, und der Tag kann beginnen!

Die wichtigste Mahlzeit der Franzosen ist das Abendessen. Im Normalfall besteht das Menü aus drei Gängen. Nach dem Hauptgericht folgt oft noch die Käseplatte - es gibt über 350 verschiedene Sorten! -, gefolgt vom Dessert.
Getrunken wird in Frankreich zum Essen meist Rotwein und Wasser. Nach dem Essen gibt’s dann gern einen starken Kaffee.

Anders als in Deutschland gibt man in Frankreich nur wenig Trinkgeld von wenigen Euro oder auch nur 50 Cent, wenn man nur etwas getrunken hat. Das Trinkgeld legst du einfach nach der Bezahlung auf den Tisch.

Events

Feste werden in Frankreich viele gefeiert! Natürlich spielen hier auch diverse Spezialitäten aus den verschiedenen Regionen eine Rolle.

- Zitronenfest: Das in Menton entstandene Zitronenfest ist weltweit einmalig. 145 Tonnen Zitrusfrüchte werden zu teilweise bis zu 10 Meter hohen Skulpturen aufgetürmt!

- Salon du chocolat: Du liebst Schokolade? Dann musst du hier unbedingt vorbeischauen! Über 150 internationale Chocolatiers stellen auf der Schokoladenmesse im Oktober/November in Paris ihre neuesten Kreationen vor.

- Bordeaux Fete de Vin: Im Jun/Juli wird in der Stadt an der Atlantikküste das leckerste alkoholische Getränk des Landes gefeiert! Pass auf, wenn du dich durch verschiedensten Weine probierst, das schlägt schnell an!

- Lavendelfest in Sault: Die Provence verwandelt sich im August in ein lilanes Meer aus Lavendel. Am 15. August wird dann die Lavendelernte gefeiert, unter anderem mit einem Sichelschneidewettbewerb und verschiedensten Produkten mit Lavendel.

Packliste

Frankreich ist ein sehr unkompliziertes Land, was das Packen betrifft. Je nach Region brauchst du natürlich Badeklamotten und Sonnencreme, auf viel mehr musst du aber eigentlich auch gar nicht achten. In ländlichen Regionen könnte dir Mückenspray nützlich sein.

Wenn du für Wintersport ins Land kommst, dann vergiss die Sonnencrème nicht! Lichtschutzfaktor 50 muss es in den Bergen schon sein.

Off The Path Highlights

Die französische Küche und der leckere Wein sind ja allein schon ein Grund, nach Frankreich zu fahren, aber auch von der Landschaft sind wir jedes Mal hin und weg.

- Bordeaux: Warum eigentlich immer Paris? Bordeaux ist mindestens genauso schön, hat Schlösser, tolle Architektur, einen Fluss, super gute Weine und noch dazu gutes Wetter! Auch die Gegend um Bordeaux ist einen Besuch wert: Flusstäler, Weinlandschaften, Seen, Wälder, und sogar das Meer samt tollen Dünenlandschaften ist nicht weit.

- Lavendelstraße: eine Reise entlang dieser Straße wird alle deine Sinne treffen. Herrliche Landschaften, Farben und Düfte und verwinkelte Orte in der Provence. Von März bis November kannst du hier eine großartige Zeit verbringen!

- French Winetrip: Weine probieren, mit dem Fahrrad durch Weinberge fahren und neue Orte erkunden. Diese Reise führt durch vier verschiedene Regionen: Loir, Bordeaux, Languedoc und Burgund.

- Île d’Oléron: eine wirklich schöne Insel mit Traumstränden, Wald, einem weißen Leuchtturm, einer alten Burg und einem süßem Städtchen im Atlantik, direkt vor der Küste Frankreichs und über eine Brücke erreichbar. Hier machen besonders gerne die Franzosen selbst Urlaub und du triffst kaum auf Ausländer!

- Alsace: direkt an der deutschen Grenze befindet sich die Region Alsace, das Elsass. Malerische Weinhügel, verträumte, kleine Städtchen, leckere Flammkuchen und, natürlich, guter Wein! Eine schöne Region für einen kleinen Roadtrip, sofern du natürlich nur nüchtern unterwegs bist!

- Côte d’Azur: einmal im Leben solltest du dir diese Prachtgegend ansehen. Du musst ja nicht in Monaco oder Cannes schlafen. In Antibes geht es etwas ruhiger zu, aber auch Nizza hat wirklich schöne Ecken!

Highlights in Frankreich

Neueste Artikel über Frankreich

9 krasse Abenteuer auf Europas Flüssen!

Das Abenteuer wartet überall auf dich! Du musst nicht erst nach Neuseeland fliegen, aus einem Flugzeug springen oder alleine mit deinem Backpack durch Costa Rica wandern. Abenteuer bedeutet nicht nur deine eigenen Grenzen zu überwinden, um zu spüren wie das Adrenalin durch deine Adern schießt. Sobald du dein Sofa verlässt und raus in die Welt… Mehr »

Städtetrips im Frühling: Die schönsten Orte für ein verlängertes Wochenende 2018

Der Frühling kommt schneller als gedacht und mit ihm wieder ein paar sonnige Wochenenden, die sich perfekt für einen Städtetrip eignen! Noch besser: Häng ein paar Tage extra dran und schon hast du ein verlängertes Wochenende und noch mehr Zeit für Abenteuer, weg vom langweiligen Sofa zuhause! Es muss auch nicht immer London, Paris oder… Mehr »

Die 11 coolsten Ziplines der Welt

Du stehst am Abgrund und anstatt nur die Aussicht und den Moment zu genießen, springst du ab und fliegst durch die Luft. Sobald dir der Fahrtwind ins Gesicht bläst und sich unter dir nur der tiefe Abgrund befindet, spürst du wie sich das Adrenalin und das damit vertraute Kribbeln in deinem Körper ausbreitet – dein… Mehr »
Artikel lesen