Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Italien

#ChooseAdventures

Überblick Italien

„Dolce far niente“ (das süße Nichtstun) – das können die Italiener sehr gut! Das Leben in allen Zügen genießen und einfach glücklich sein. Dazu tragen sicherlich auch viel extrem gutes Essen, leckerer Wein und das Meer bei. Die Italiener haben einfach auch ein Auge für alles Schöne und lieben es, ihr Heim geschmackvoll und idyllisch einzurichten. Und dann sind da noch die vielen Relikte aus vergangenen Zeiten, die dich in eine andere Welt versetzen!

Lage & Einwohner

Italien liegt in Südeuropa und grenzt im Norden an die Schweiz und Österreich, im Nordwesten an Frankreich, im Osten an Slowenien und die Adria, im Süden an das Ionische Meer und im Westen an das Tyrrhenische, Ligurische und das Mittelmeer.

Der weltbekannte Stiefel beherbergt drei verschiedene Naturräume: die Alpen im Norden, die fruchtbare Po-Ebene von West nach Ost, und die Gebirgskette der Apenninen. Neben dem Festland gehören zahlreiche Inseln zu Italien: Ischia, Capri, Elbe, Sardinien und Sizilien.

Auf über 301.000 km2 leben knapp 60 Millionen Einwohner, was Italien zum viertgrößten Land innerhalb der Europäischen Union macht. Allein 67% der Einwohner verteilen sich auf den Norden des Landes, in den Städten. Rom, die Hauptstadt Italiens, liegt etwa in der Mitte des Landes.

Klima & Reisezeit

Italien zeichnet sich durch ein mildes, angenehmes Klima aus. Je nachdem, wie nah du den Bergen oder dem Meer bist, kann sich das Wetter schnell ändern, sowohl im positiven als auch negativen Sinn.

Während der Wintermonate wird es in den Alpen und der Po-Ebene sehr kalt. An der ligurianischen und neapolitanischen Küste im Süden und in Sizilien bleibt es dagegen relativ warm. Nach Sizilien kannst du zum Beispiel auch schon gut im März reisen. Im Sommer von Juni bis August kann es im Landesinneren schon mal so richtig heiß werden, am Meer sorgt die kühle Meeresbrise dagegen für Abkühlung.

Im Winter kannst du toll von November bis April in den Bergen Skifahren gehen. Besonders in den Alpen und den Abruzzen herrschen ideale Bedingungen. Im Sommer solltest du ans Meer fahren und dich hier entspannen, aber auch Roadtrips in der Toskana sind in dieser sehr reizvoll!

Im Frühling und Herbst bieten sich vor allem Städtetrips an, aber auch Wandern in Südtirol ist zu dieser Zeit traumhaft. Zudem erwarten dich in Südtirol einige Abenteuer und besonders leckeres Essen!

Sprache

Die offizielle Amtssprache ist Italienisch. Allerdings gibt es auch noch regionale Amtssprachen, wie zum Beispiel Deutsch in Südtirol, Französisch im Aostatal oder Slowenisch in den Provinzen Triest und Gorizia. Auch die Inseln Sizilien und Sardinien haben ihre eigenen Sprachen.

Englisch ist in den großen Städten und Touristenorten weit verbreitet, aber generell kann man sagen, dass die Italiener einfach zu gerne ihre eigene Sprache sprechen. Sie hört sich ja auch wunderbar an, nicht wahr?

Währung

Da Italien Teil der EU ist, wird ganz einfach in Euro bezahlt. Bankautomaten gibt es viele. Beachte, dass es in größeren Städten wie Rom oder Mailand schon mal teuer werden kann. Ein Cappuccino für über 4 Euro ist hier keine Seltenheit, während du diesen in kleineren Orten schon für 1,20 Euro bekommst!

Einreise & Impfungen

Die Einreise aus anderen EU-Ländern erfordert keine weiteren Dokumente neben einem gültigen Reisepass oder Personalausweis. Diese dürfen zudem sogar ein Jahr abgelaufen sein. Reisende aus allen anderen Ländern dürfen sich auch ohne Visum bis zu 3 Monaten im Land aufhalten.

Neben den Standardimpfungen wird für Italien lediglich eine Impfung gegen Hepatitis A und B, besonders für die südlichen Teile des Landes, empfohlen.

Transport

Italien verfügt über mehrere große Flughäfen. Der größte ist Rom-Fiumicino. Die Metropole Mailand besitzt sogar 3 internationale Airports, wobei der größte Malpensa ist. Daneben gibt es noch Venedig, Catania (Sizilien), Neapel, Florenz, Bologna und Palermo.

Für die Erkundung des Lands selbst bietet sich ein Mietwagen an. Das Straßennetz ist gut ausgebaut, die Ausschilderung deutlich. Die Preise sind vergleichbar mit denen in anderen europäischen Ländern, ca. 38 Euro pro Tag.

Öffentliche Verkehrsmittel sind eine gute und günstige Alternative, wenn du nicht selbst fahren möchtest. Das U-Bahn- und Bus-System ist sehr gut ausgebaut und du reist mit Einheimischen. Mit dem Intercity oder Eurostar Italia kommst du blitzschnell von einer großen Stadt zu anderen.

Achte aber in öffentlichen Verkehrsmittels auf jeden Fall auf deine Wertsachen! Taschendiebe lauern hier gerne auf der Suche nach einer vollen Tasche.

In Venedig musst du hingegen alles zu Fuß ablaufen oder kannst, wenn es dir zu viel wird, auch für ein paar Euro ein Wassertaxi nehmen.

Vom Festland kommst du auf Inseln wie Sizilien oder Elba mit Fähren, die mehrmals täglich abfahren.

Auf was du dich auf jeden Fall bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln einstellen musst: Geduld zu haben. Vor allem in den größeren Städten kommen die Busse einfach mal nicht und du musst anstelle von 15 Minuten gerne mal 45 Minuten warten. Die Uhren ticken in Italien einfach etwas langsamer.

Kulturelle Besonderheiten

In Italien ist aufgrund des reichen Kulturschatzes immer etwas los. Design, Mode, Kunst, Film und Musik, einen Anlass für ausschweifende Feste und Feierlichkeiten gibt es fast jeden Tag. Informiere dich einfach, je nachdem was dich interessiert und in welche Region du reisen möchtest, findest du sicher eine tolle Veranstaltung!

- Pizzafest: Jedes Jahr im September feiern die Italiener in Neapel die Königin der Stadt: la pizza! Hier wurde sie geboren und wird nun jährlich an der Promenade von Neapel mit einem großen Fest zelebriert!

- Festa del nodo d’amore: Wie sollte es auch anders sein, wenn es ein Pizzafest gibt, dann auch eins für die geliebte Pasta! In Valeggio sul Mincio wird die Viscontbrücke zum Freiluft-Restaurant. 600.000 handgemachte Tortellini werden hier im Juni von ca. 4.000 Gästen an einem Abend verspeist!

- Biennale in Venedig: Wenn du dich für Kunst interessierst, solltest du dir die älteste Biennale nicht entgehen lassen! 28 Länder präsentieren sich in ihren Pavillons in den Giardini im Stadtteil Castello.

- Karneval in Venedig: Prachtvolle Kostüme und bunte Masken - der venezianische Karneval im Januar lockt jedes Jahr viele Touristen an. Nichtsdestotrotz ist es wirklich ein tolles Spektakel, das jedes Jahr in Venedig geboten wird. Kauf dir unbedingt auch eine dieser unglaublich schönen Masken und du kannst unerkannt die schönsten Kostüme anstarren.

- Trüffelfest in der Toskana: Wenn du Trüffel liebst, solltest du im November in die Toskana pilgern. Auf dem größten Trüffelmarkt der Toskana, in San Miniato, kannst du dich durch die verschiedensten Produkte mit dem seltenen weißen Trüffel probieren und so richtig schlemmen!

Essen & Trinken

Die bekannten Klischees, die wir von Italien haben, treffen tatsächlich zu. Die Italiener lieben Nudeln und trinken Unmengen an Kaffee. Ein Espresso zwischendurch geht immer! Er schmeckt dort aber auch besonders gut.

Italiener äußern ihr Temperament gerne mithilfe von ausschweifenden Gesten. Wenn sie dann noch laut werden, haben wir oft das Gefühl, sie würden sich streiten, aber das ist definitiv nicht der Fall. Sie sind einfach ein sehr leidenschaftliches, lebendiges, aber auch geselliges Volk! Sie zeigen mehr als gerne ihre Gefühle und haben auch kein Problem, dies in der Öffentlichkeit zu tun.

Außerdem sind sie sehr stolz auf ihre Heimat. Das können sie aber auch sein, bei den tollen Künstlern und architektonischen Kunstwerken, die ihre Vorfahren hervorgebracht haben!

Wenn du eine Rundreise durch Italien machst, wird dir vielleicht auffallen, dass die Italiener, die im Norden leben, eher groß und blonder sind, wohingegen die im Süden kleiner sind und dunklere Haut und Haare haben. Verrückt, oder?

Die Italiener lieben ihr zuhause. Mit Rosen geschmückte Balkone, Tische mit frischem Obst und Gemüse und Weinregale mit hervorragendem, lokalem Wein, hier fühlst du dich sofort wohl. Die Mama spielt in der Familie definitiv eine zentrale Rolle und ihre Kochkünste lieben nicht nur ihre Söhne.

Events

Pizza, Pasta, Käse und guter Wein - warum sonst fahren wir so gern nach Italien und kommen mit gefühlten 10 Kilo mehr zurück...? Die italienische Küche ist weltweit so beliebt wie keine Andere. Schon allein, wenn du einen italienischen Feinkostladen betrittst, läuft dir das Wasser im Mund zusammen.

Das Fundament der italienischen Küche sind Teigwaren aus Wasser und Hartweizenmehl. Unglaubliche 250 verschiedene Formen haben sich die Italiener ausgedacht und verarbeiten sie zu leckeren Kompositionen, die in Italien nicht als Hauptgericht, sondern als erster Gang (primo) gereicht werden. Vorspeisen bestehen meist aus Antipasti, eingelegtem Gemüse, Käse, Salami und Schinken. Als secondo (Hauptgericht) wird Fisch oder Fleisch mit Beilage (contorno) gegessen.

Zu jedem Gericht wird Brot und Öl gereicht. So ein frisches Ciabatta mit richtig gutem Olivenöl ist auch schon der Hammer!

Wenn du tagsüber Hunger bekommst, kannst du dir in einer Bar ein leckeres Panini (belegtes Brötchen), Tramezzini (weißes Toastsandwich), oder ein süßes Teilchen holen. Aber natürlich haben auch die Pizzerien geöffnet und vielleicht ist ein Caprese (Tomate, Mozzarella) genau das Richtige. Für die Italiener ist das Abendessen die Hauptmahlzeit. Hier kommt die ganze Familie zusammen, es wird gegessen, getrunken und lange geredet und gelacht.

Beachte, dass Brot und Gedeck als coperto seperat auf der Rechnung ausgeschrieben sind.

Wenn du nach der oft nicht leichten Küche noch Platz für ein Dessert hast, gönn dir ein Tiramisu (Schichtdessert aus Löffelbiskuit, Mascarpone und Kaffee), eine Zabaione (Weißweincrème) oder ein Tartufo (spezielles Eis).

Womit wir beim Thema wären: Gelato!!! Eigentlich solltest du dich jeden Tag durch eine andere Eisdiele probieren, denn das italienische Eis ist wirklich genial! Schau einfach, wo die Schlange lang ist und auch viele Italiener stehen, und du wirst nicht enttäuscht werden!

Wenn du nach Italien reist, hoffe ich für dich, dass du Wein magst - DAS Getränk Italiens! Der beste Rotwein kommt aus dem Piemont, u.a. der berühmte Barolo. Frische Weißweine werden v.a. in Ligurien angebaut. Dann sind da noch die Emilia-Romana, Südtirol oder Trentino, die auch hervorragende Weine produzieren. Aus der Toskana kennst du evtl. den bekannten Chianti.

Packliste

Für eine Reise nach Italien brauchst du eigentlich nicht viel. Badesachen, wenn es an den Strand gehen soll, Wanderausrüstung oder Skiklamotten, wenn du in die Berge willst und bequeme Kleidung, wenn es ein Städtetrip sein soll.

Off The Path Highlights

Italien ist eigentlich kein riesiges Land und doch könnte man sich Jahre dort aufhalten und einfach nur die Umgebung und das gute Essen genießen. Unsere Highlights herauszupicken war wirklich nicht einfach, aber hier sind sie:

- Rom: Die ewige Stadt lässt sich super abseits der Touristenpfade erkunden! Natürlich solltest du auch einen Abstecher zum Kollosseum, Circus Maximus und dem Petersdom machen, aber es gibt noch so viele Orte zu entdecken, die die Italiener selbst lieben!

- Südtirol: Die ideale Region, um im Frühjahr und Herbst wandern zu gehen und richtig geile Abenteuer zu erleben. Wunderschöne Wege entlang der Berge, grandiose Aussichten und leckere Hausmannskost auf den Almen warten auf dich!

- Senigallia: Dieser Ort an der Adria ist noch nicht wirklich bekannt und deswegen ein toller Geheimtipp! Für einen Strandurlaub ist diese Gegend genau die richtige.

- Toskana: Ein Roadtrip durch die Toskana ist unvergesslich! Städte wie Florenz, Pisa, Lucca, Siena oder San Giminiano sind zwar etwas touristisch, aber wunderschön! Am besten du fährst in der Nebensaison, dann hast du sie fast ganz für dich.

Highlights in Italien

Neueste Artikel über Italien

Die besten Tipps und Ideen für dein nächstes Wanderabenteuer in Europa!

Wenn es für dich kaum etwas Aufregenderes gibt als deinen Rucksack zu packen, deine Wanderschuhe anzuziehen und loszumarschieren, geht es dir wie den meisten anderen Abenteurern. Egal ob es dich dabei durch bekannte Gegenden oder fremde Länder zieht, ob du spontan übers Wochenende aufbrichst oder dich für mehrere Monate in dein nächstes Wanderabenteuer verabschiedest, die… Mehr »

Städtetrips im Frühling: Die schönsten Orte für ein verlängertes Wochenende 2018

Der Frühling kommt schneller als gedacht und mit ihm wieder ein paar sonnige Wochenenden, die sich perfekt für einen Städtetrip eignen! Noch besser: Häng ein paar Tage extra dran und schon hast du ein verlängertes Wochenende und noch mehr Zeit für Abenteuer, weg vom langweiligen Sofa zuhause! Es muss auch nicht immer London, Paris oder… Mehr »

Die 11 coolsten Ziplines der Welt

Du stehst am Abgrund und anstatt nur die Aussicht und den Moment zu genießen, springst du ab und fliegst durch die Luft. Sobald dir der Fahrtwind ins Gesicht bläst und sich unter dir nur der tiefe Abgrund befindet, spürst du wie sich das Adrenalin und das damit vertraute Kribbeln in deinem Körper ausbreitet – dein… Mehr »
Artikel lesen