Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Reisekrankenversicherung Test: So findest du die beste Versicherung für dein nächstes Abenteuer!

Sonar
Anzeige Covomo

Reisekrankenversicherungen sind wahrscheinlich nicht gerade ein Thema, mit dem du dich gerne beschäftigst. Es kostet viel Zeit und Mühe, den richtigen Anbieter zu finden, der dich mit einer guten Reiseversicherung abdeckt und im Ernstfall für dich da ist. Aber eine gute Reiseversicherung ist eigentlich das wichtigste, das du auf Reisen dabei haben solltest – es geht schließlich um deinen Körper, um dein Leben!

Das hört sich jetzt sehr dramatisch an, ist es aber auch, denn ohne eine gute Reiseversicherung bleibst du auf den kompletten Kosten sitzen oder wirst im schlimmsten Fall in manchen Ländern noch nicht einmal medizinisch versorgt!

Eine Möglichkeit, aus verschiedenen Reiseversicherungen die für dich beste herauszufiltern, ist die Nutzung eines Vergleichsportals. Um herauszufinden, ob sich der Blick in so ein Vergleichsportal wirklich lohnt, habe ich für dich mal einen Reisekrankenversicherung-Test gemacht und das unabhängige Vergleichsportal Covomo auf Herz und Nieren getestet.

Sorgenfrei reisen

Reisekrankenversicherung Test: Findet ein Vergleichsportal wirklich den besten Deal?

1. Die verschiedenen Versicherungsarten

Bevor du deine Reise startest, solltest du dir überlegen, welche Versicherungen du genau abschließen möchtest. Neben der klassischen Auslandskrankenversicherung gibt es zum Beispiel noch die Reiserücktritts-, Reiseabbruch-, Reisegepäck-, Reiseunfall- oder Reisehaftpflichtversicherung.

Ohne Frage ist eine Auslandskrankenversicherung, auch Reisekrankenversicherung genannt, für dich unerlässlich, wenn du auf Reisen gehst. Damit werden die Kosten für eine ambulante oder stationäre Behandlung übernommen, aber auch dein Rücktransport sowie die Überführung oder im schlimmsten Fall die Bestattung im Ausland im Todesfall.

Eine Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung ist vor allem bei teuren Reisen sinnvoll, wenn du also ein ganz besonderes Abenteuer erlebst, weit weg fliegst oder länger unterwegs bist. Wenn du wertvolle Gegenstände wie elektronische Geräte in deinem Gepäck hast und mehrmals im Jahr auf Reisen gehst, macht eine zusätzliche Reisegepäckversicherung für dich Sinn und hier vor allem eine Jahrespolice.

Wenn du besonders abenteuerlustig bist und Aktivitäten wie Raften, Surfen oder Bergsteigen zu deinem täglichen Programm gehören, solltest du dir noch eine zusätzliche Reiseunfallversicherung zulegen. Und auch wenn du selbstständig oder freiberuflich tätig bist, solltest du dir diese Versicherung zulegen. Damit erhältst du im Fall eines längeren Krankenhausaufenthalts ein Tagegeld, das deinen Einkommensverlust abdeckt!

2. Das Angebot an Versicherungen

Das Angebot auf Covomo umfasst derzeit 28 Versicherungen. Mit dabei sind unter anderem die Hanse-Merkur , Axa, Allianz, Signal Iduna oder Barmenia. Und auch die unter Vielreisenden so beliebte WorldNomads wird demnächst integriert werden.

Praktisch ist auch, dass du je nach Zielgruppe, Versicherungspakete vergleichen kannst. Es gibt Angebote speziell für Langzeitaufenthalte, Studenten, Au-Pairs, Gruppen oder Expats. Bei einer Langzeitreise (über vier Wochen) ist es beispielsweise so, dass eine normale Auslandskrankenversicherung nicht greift. Meistens sind Vorsorgeuntersuchungen oder psychotherapeutische Behandlungen nicht mitinbegriffen. Vor allem Vorsorgeuntersuchungen sind bei längeren Aufenthalten im Ausland aber wichtig!

Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst und spezielle Versicherungen brauchst, findest du diese ebenfalls auf dem Portal. Beispielsweise kannst du dein Smartphone oder deine Kamera gegen Diebstahl versichern lassen, was gerade bei teuren Modellen Sinn macht. Wenn du mit Sportgeräten wie zum Beispiel einem Surfboard verreist oder mit dem Camper oder einem kleinen Segelboot, kannst du dir auch noch eine zusätzliche Versicherung holen, die im Schadens- oder Verlustfall greift.

3. Wie du die günstigste und beste Versicherung findest

Wenn du auf Covomo gehst, findest du direkt eine Maske, in der du dein Alter, die Vertragsdauer (eine Reise, alle innerhalb eines Jahres oder egal) sowie den Zeitraum ausfüllen kannst. Danach öffnet sich eine Seite, auf der du den Versicherungstyp auswählen kannst sowie den Wert der Reise, die Region und die Anzahl der Reisenden. Außerdem kannst du hier auch deinen Reisetyp festlegen. Wenn du zum Beispiel Work and Travel machst oder für dein Studium oder als Au-Pair ins Ausland gehst, kannst du das hier festlegen und dein Versicherungspaket darauf auslegen. Als Optionen gibt es dann noch „ohne Selbstbehalt“, „mit Haftpflicht“ oder „mit Unfallversicherung“.

Um mal einen Vergleich durchzuführen, habe ich als Beispiel eine zweiwöchige Reise im August ausgewählt und nur das Basispaket mit Auslandskrankenversicherung. In der Übersicht erscheinen dann vier Versicherungen darunter die HanseMerkur, Axa, Barmenia und EuropAssistance. Wenn du auf „Weitere anzeigen“ klickst, bekommst du noch mehr angezeigt. Testergebnissen von Stiftung Warentest oder Finanztest wirst du übrigens auch des öfteren begegnen. Ganz praktisch, denn darauf kannst du dich eigentlich immer sehr gut verlassen!

Weiter geht es dann mit einem Vergleich der Anbieter, die dich interessieren und die du dann anklickst. Übersichtlich aufgelistet findest du die Leistungen, die bei den jeweiligen Anbietern inklusive sind. Die Preisunterschiede zeigen sich hier dann auch sehr deutlich: Während die HanseMerkur für die zweiwöchige Reise 17,25 Euro verlangen würde, kriegst du das gleiche Paket bei der Axa für insgesamt nur 9 Euro.

4. Der Auswahl- und Buchungsprozess

Auf Covomo kannst du Versicherungen vergleichen und auch gleich auf der Seite buchen. Du kannst dich sowohl für den (meist teureren) Testsieger entscheiden als auch für den preisgünstigen Anbieter, der gleich unter dem Testsieger gelistet ist. Das Gute ist, dass du dir beim Testsieger sicher sein kannst, dass kein Selbstbehalt und Höchstdeckungsbeitrag in der Reiseversicherung drin sind und dass dies auch von einem unabhängigen Institut getest und bestätigt wurde. Es lohnt sich also, ein paar Euro mehr auszugeben und dafür auf Nummer sicher zu gehen!

Nachdem du auf den „Buchen“-Button geklickt hast, musst du nur noch deine persönlichen Daten und dein Zahlungsmittel angeben und schon hast du eine günstige Versicherung für deine Reise abgeschlossen. Du siehst also, innerhalb von ein paar Minuten werden dir die besten Versicherungen aufgelistet und du brauchst nur noch die für dich beste und günstigste auswählen – ziemlich praktisch und einfach also!

Das einzige Manko auf Covomo ist, dass beim Vergleich die feinen Unterschiede nicht immer deutlich aufgelistet werden wie zum Beispiel die maximale Reisedauer, die von der jeweiligen Versicherung abgedeckt wird. Manchmal berechnen Versicherungen bei Abschluss einen zusätzlichen Betrag für Such- und Beratungskosten, auch diese möglichen extra Kosten sind nicht gut ersichtlich. Außerdem ist die Übersicht der Leistungen teilweise ziemlich lang. Das macht es schwierig, zwischen Leistungen, die du wirklich brauchst, und solchen, die für dich weniger relevant sind, zu unterscheiden. Denn nicht immer muss zum Beispiel die Anreise der Angehörigen bei einem Krankenhausaufenthalt inklusive sein.

5. Ist eine Buchung über Covomo wirklich günstiger?

Um herauszufinden, ob Covomo wirklich günstiger ist als eine Buchung bei der Versicherung selbst, habe ich mal anhand eines Beispiels Covomo und die HanseMerkur verglichen.

Bei einer zweiwöchige Reise im August vom 15. bis 29.8.2016 im Wert von 1.000 Euro und ohne USA und Kanada empfiehlt Covomo die HanseMerkur als Testsieger. Der Preis, den du für diese Zeit für eine Auslandskrankenversicherung hinlegen müsstest, wäre 17,25 Euro. Wenn du dagegen auf die Seite der HanseMerkur selbst gehst, würdest du 21,00 Euro zahlen. Das sind somit 2,75 Euro, die du auf Covomo für das gleiche Versicherungspakte sparen würdest!

Ein weiterer Test für eine längere Reise von einem Jahr ab 1.7.2016 ohne USA und Kanada hat dann gezeigt, dass TravelSecure als bester Tarif aufgeführt wird. Danach folgt die HanseMerkur mit dem günstigsten Tarif von insgesamt 419,75 Euro. Wenn du dagegen auf der Webseite der HanseMerkur schaust, wird dir genau der gleiche Preis ausgegeben. Bei dieser Reise würdest du also bei Covomo nicht sparen, aber auch nicht mehr zahlen.

6. Versicherungsvergleichsportal vs. Reiseportal

Reiseversicherungen kannst du quasi überall abschließen: Ob nun bei der Versicherung selbst, über ein Versicherungsvergleichsportal wie Covomo oder auf Reiseportalen. Während die ersten beiden meistens sehr transparent arbeiten, kann es bei einem Reiseportal schnell passieren, dass du übers Ohr gehauen wirst. Denn nicht immer wird hier auch die für dich wirklich beste und günstigste Versicherung angeboten und teilweise kommen am Ende noch verstecke Gebühren hinzu. Schließe deine Versicherung also lieber direkt beim Anbieter oder über ein Vergleichsportal ab!

Zusammengefasst, hier unsere Bewertung des Portals:

Übersichtlichkeit: 2
Größe des Angebots: 1
Ablauf des Buchungsprozesses: 2
Transparenz: 2
Gesamtnote: 2

Die Suche über ein Versicherungsvergleichsportal lohnt sich!

Den Reiseversicherung Test auf einem Vergleichsportal zu machen, lohnt sich auf jeden Fall! Die Suche und der Bezahlprozess auf Covomo gehen superschnell, auch wenn die Unterschiede zwischen den Angeboten nicht ganz so deutlich dargestellt und manche Leistungen etwas zu lang und unübersichtlich aufgelistet werden. Im Vergleich zu Reiseportalen kannst du dir aber sicher sein, dass du in keine Kostenfalle trittst! Zudem sparst du dir eine Menge Zeit, die beim Vergleichen einzelner Versicherungsseiten und -angebote draufgeht und du siehst gleich, welche Versicherungen für dich überhaupt in Frage kommen könnten. Sobald du dich für ein Angebot entschieden hast und parallel noch auf der Seite der jeweiligen Versicherung schaust, kannst du dir ganz sicher sein, dass du das günstigste und für dich beste Angebot gefunden hast!

Dennoch solltest du dir bewusst sein, dass solche Portale, aber auch die Webseiten der Versicherungen kein Ersatz für eine tatsächliche Beratung darstellen. Zwar kannst du online eine Menge persönliche Daten angeben, manchmal kann ein bestimmter Lebensumstand aber ausschlaggebend sein. Zum Beispiel könnte dein Partner bereits versichert sein, und dich für einen wesentlich geringeren Betrag mitversichern. Oder du hast vor, höchstens zwei Wochen in den USA und Kanada zu verbringen, weshalb du bei einigen Versicherungen wie zum Beispiel der Allianz keine Zusatzversichung für diese Länder abschließen müsstest, da ein so kurzer Aufenthalt in der gewöhnlichen Versicherung abgedeckt ist.

Wie machst du so einen Reiseversicherungs Test und findest die beste Versicherung für dein nächstes Abenteuer? Teile deine Tipps mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

3 Kommentare zu „Reisekrankenversicherung Test: So findest du die beste Versicherung für dein nächstes Abenteuer!

  1. Lisa on

    Danke für diesen Beitrag. 🙂
    Die Entscheidung der richtigen Versicherung fällt mir besonders schwer. ?
    Noch dazu bin ich mir unsicher ob für Österreicher die gleichen Konditionen, wie für Deutsche gelten.
    Ich hätte gerne eine „österreichische“ Versicherung, damit meine Eltern sich im Falle des Falles an jemanden wenden können und sie auch gut beraten kann, so dass sie alles verstehen. Die deutsche HanseMerkur ist viel billiger als alle österreichischen Anbieter, warum? Sind die Leistungen viel schlechter? Wo wird hier eingespart?
    World Nomads befindet sich in der selben Preisklasse, wie die österreichischen Versicherungen. Warum ist diese soooo beliebt? Bietet sie viel mehr? Mein Problem hier ist halt, dass es keine deutschsprachige ist.

    Kannst du mir dazu noch ein paar Tipps geben?

    Vielen, vielen lieben Dank 🙂

    Antworten
  2. Karry on

    Danke für deine Tipps! Meistens kann man diese Versicherungen allerdings nur für max. 1 Jahr abschließen. Was würdest du empfehlen, wenn man im Ausland arbeitet oder so wie du eine lange Zeit unterwegs ist? Bin aus Österreich, habe 3 Jahre lang im Ausland gearbeitet und das Angebot an Krankenversicherungen für langfristige Auslandsaufenthalte lässt echt zu wünschen übrig 🙁 Freue mich auf deine Tipps! 🙂

    Antworten
  3. Cornelia STA Travel on

    Hallo Lisa,

    STA Travel Österreich arbeitet mit der Allianz (vorher Elvia) in Wien zusammen. Die Versicherung kannst Du online (https://versicherung.statravel.at/reise-krankenversicherung) oder im STA Travel Shop buchen. Auch das Servicecenter der Allianz sitzt in Wien, so dass Du oder Deine Eltern immer einen Ansprechpartner in Österreich haben.

    Die Auslandskrankenversicherung ist speziell für Weltreisende gemacht und hat für junge Leute besonders günstige Tarife.

    Solltest Du noch mehr Fragen haben, dann kannst Du Dich gerne an mich wenden.

    Viele Grüße
    Cornelia / Social Media Managerin bei STA Travel

    Antworten