Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Ideen und Planung für verlängerte Wochenenden 2017

2017 ist das perfekte Jahr für Kurztrips: Während in 2016 fast alle Feiertage auf Samstag oder Sonntag fielen, sind es im neuen Jahr meistens Wochentage! Mit der richtigen Planung und ein paar Brückentagen kannst du dich auf bis zu zehn lange Wochenenden freuen, die du nach Lust und Laune mit neuen Mini-Abenteuern füllen kannst.

In den nächsten Zeilen erfährst du, wann du dir für dieses Jahr Urlaub eintragen solltest, um alle Feiertage auszunutzen und wohin sich ein Wochenendtrip lohnt.

Kurztrips 2017

Brückentage & Co. – Ideen und Planung für verlängerte Wochenenden 2017!

get lost and find yourself

Lange Wochenenden und Brückentage

Januar ist der perfekte Monat, um deinen Kalender aufzuschlagen und deine Trips fürs ganze Jahr zu planen. Dieses Jahr sind die Feiertage dabei komplett auf deiner Seite, denn je nachdem, wo in Deutschland du wohnst, hast du die Chance auf bis zu zehn verlängerte Wochenenden!

Bundesweite Feiertage 2017

Tatsächlich fallen die meisten der bundesweiten Feiertage dieses Jahr auf einen Montag oder einen Freitag. Einzige Ausnahmen sind der Neujahrstag (Sonntag), Christi Himmelfahrt und Tag der Deutschen Einheit. Die letzten beiden lassen sich aber jeweils durch einen Brückentag in ein superlanges Wochenende verwandeln. Das macht insgesamt vier lange Wochenenden, ohne, dass du dafür auch nur einen Urlaubstag verwenden musst. Zusätzlich gibt es mit den beiden Brückentagen noch zwei richtig lange Wochenenden obendrauf.

Alles auf einen Blick:

01-JanNeujahrstagSonntag
14-AprKarfreitagFreitaglanges Wochenende
17-AprOstermontagMontaglanges Wochenende
01-MayTag der ArbeitMontaglanges Wochenende
25-MayChristi HimmelfahrtDonnerstagBrückentag
05-JunPfingstmontagMontaglanges Wochenende
03-OctTag der EinheitDienstagBrückentag
25-Dec1. WeihnachtsfeiertagMontaglanges Wochenende
26-Dec2. WeihnachtsfeiertagDienstaglanges Wochenende

Damit du also alle sechs langen Wochenenden verplanen kannst, solltest du am 26. Mai 2017 und am 2. Oktober 2017 freinehmen.

Regionale Feiertage 2017

Wenn du das Glück hast und beispielsweise in Bayern oder Baden-Württemberg zuhause bist, gibt es Grund zur Freude: Bekanntlich haben einzelne Bundesländer noch ein paar regionale Feiertage, die 2017 auch fast alle auf einen Freitag beziehungsweise Montag fallen oder mithilfe eines Brückentags in ein langes Wochenende verwandelt werden können. Dazu gehören zum Beispiel Fronleichnam, Allerheiligen und der Buß- und Bettag.

Regionale Feiertage auf einen Blick:

06-JanHeilig Drei KönigFreitaglanges Wochenende in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt
15-JunFronleichnamDonnerstagBrückentag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt
08-AugAugsburger FriedensfestDienstagBrückentag in der Stadt Augsburg
15-AugMariä HimmelfahrtDienstagBrückentag in weiten Teilen Bayerns und Saarland
31-OctReformationstagDienstagBrückentag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen
01-NovAllerheiligenMittwochFeiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland
16-NovBuß- und BettagMittwochFeiertag in Sachsen

Als Augsburger hast du somit in der Brückentagslotterie gewonnen, denn neben den bundesweiten und bayernweiten Feiertagen, musst du hier auch an Mariä Himmelfahrt und dem Augsburger Friedensfest nicht arbeiten!

Aber auch der Rest Deutschlands hat es dieses Jahr nicht schlecht getroffen – jetzt musst du dich nur noch entscheiden, wohin dich deine Kurztrips 2017 führen sollen!

Ideen für lange Wochenenden

Mini-Roadtrips

Von Deutschland aus musst du nicht immer gleich in den Flieger steigen, um dich in ein neues Abenteuer zu stürzen. Ganz im Gegenteil: mit dem Auto siehst du nicht nur mehr, sondern bist auch total flexibel. Dafür brauchst du nicht unbedingt mehrere Wochen verplanen – ein langes Wochenende reicht aus, um deinen Rucksack zu packen, das Radio einzuschalten und die Straßen Europas unsicher zu machen!

Eine gute Planung von so einem Mini-Roadtrip ist allerdings wichtig: Damit du nicht nur drei Tage lang im Auto sitzt, solltest du kurze Etappen und relativ nah gelegene Ziele wählen. Je mehr Zeit du für deinen Roadtrip lockermachst, desto ausgiebiger kannst du die Gegend rund um die einzelnen Stopps erkunden. Die Wochenenden, die durch einen Brückentag auf vier Tage verlängert werden, sind daher perfekt für ein Straßen-Abenteuer!

verlängertes Wochenende 2017 Kopenhagen

Photo von sepavone

1. Durch den Norden: Hamburg – Kolding – Kopenhagen – Trelleborg – Hamburg

Falls du in Norddeutschland zuhause bist, bietet sich ein kurzer Roadtrip durch die angrenzenden skandinavischen Länder an. Los geht’s in Hamburg Richtung Dänemark. Je nachdem, wie viel Zeit du mitbringst, kannst du vor deinem ersten Stopp in Kolding einen kurzen Abstecher in den Wadden See Nationalpark an der Westküste machen. Kolding selbst ist eine ruhige und supergrüne Stadt. Neben einem gemütlichen Spaziergang durch die Altstadt, lohnt sich ein Besuch im Funky Monkey Park, wo gleich mehrere Kletterabenteuer auf dich warten.

Auf dem Weg nach Kopenhagen kommst du an der drittgrößten Stadt des Landes, Odense, vorbei. Das Freilichtmuseum Funen Village, in dem du erlebst, wie es in Dänemark zu den Zeiten von Hans-Christian-Andersen zuging, solltest du dir nicht entgehen lassen. Neben dem Roten Platz und Nyhavn gehört das dänische Gebäck und Smørrebrød zu den absoluten Highlights der dänischen Hauptstadt.

Über die Öresundbrücke geht es weiter nach Malmö. In der kleinen schwedischen Stadt ist Relaxen und Bummeln angesagt. Am besten im Viertel rund um den Marktplatz. Cool ist auch die ehemalige Hafenpromenade, von der du bis nach Kopenhagen schauen kannst. Oder du gönnst dir ein wenig Entspannung und gehst ins Ribersborgs Kallbadhus. Von den Saunen guckst du direkt aufs Meer, dass dir nach dem Geschwitze auch gleichzeitig Abkühlung verspricht. Von Trelleborg aus geht es mit der Fähre entweder nach Rostock, oder bis nach Lübeck, von wo du deine Heimreise nach Hamburg antrittst.

verlängertest Wochenende 2017 prag

Photo von scanrail

2. Europas Osten: Dresden – Prag – Breslau – Bunzlau – Dresden

Das östliche Dreiländereck rund um Dresden ist wie für einen Mini-Roadtrip gemacht. Von Dresden aus führt dich dein Weg als Erstes nach Prag. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, ist ein kleiner Umweg über die Sächsische Schweiz und ein Besuch der Bastei ein absolutes Muss. In Prag selbst ist ein Stadtspaziergang mit einem privaten Guide, der so einige Geheimtipps auf Lager hat, empfehlenswert. Auf rent-a-guide.de kannst du deine Führung schon im Voraus buchen. Falls du die tschechische Hauptstadt lieber auf eigene Faust erkunden willst, dann einfach loslaufen – hier gibt es quasi keine Ecken, die nicht sehenswert sind!

Dein nächster Stopp heißt Trutnov. Die Ortschaft liegt nahe dem Karkonoski Nationalpark, in dem ein Riesengebirge, ein Torfmoor und ein paar coole Wasserfälle auf dich warten. Zurück auf der Straße geht es weiter nach Polen. Das Wahrzeichen der Stadt Breslau sind Zwerge und die findest du hier überall auf der Straße und den Fußwegen – sehr skurril, aber cool! Zudem gibt es viele kleine süße Cafés, Bistros und Bars, in denen du richtig gut essen kannst. Das Central Café zum Beispiel ist dafür bestens geeignet. Über Bunzlau und einen kleinen Umweg durch den Przemkowski Park geht es wieder zurück nach Dresden.

3. Abenteuer im Südwesten: Stuttgart – Lembach – Straßburg – Colmar – Zürich – Stuttgart

Für den Süden Deutschlands ist nicht nur München ein guter Ausgangsort für einen Mini-Roadtrip, sondern auch Stuttgart. Von Schwaben geht es in das französische Lembach. Dort lässt du dein Auto erst einmal stehen und erkundest auf einer Wanderung die Burgruinen der Nordvogesen. Dafür stehen dir jede Menge verschiedener Routen zur Verfügung. Danach führt dich dein Weg nach Strasbourg, wo sich der Aufstieg auf die Kathedrale Notre Dame ganz besonders lohnt. Bevor du die Stadt Richtung Süden nach Colmar verlässt steht noch ein Flammkuchen im Au Brasseur auf dem Programm.

In Colmar wirst du von einer der unwirklichsten Altstädte überhaupt erwartet. Der Kern der Stadt besteht aus alten und recht abenteuerlich erbauten Fachwerkhäusern, die kunterbunt angestrichen sind. Zusammen mit dem Kopfsteinpflaster und den vielen Brücken ist das ein richtig cooler Anblick. Dein Besuch im Elsass darf natürlich nicht enden, bevor du nicht ein Stück Gugelhupf probiert hast. Dazu stattest du am besten dem Maison Alsacienne De Biscuiterie einen Besuch ab.

Als Nächstes steht die Schweiz auf deinem Roadtrip-Programm, genauer gesagt die Stadt Zürich. Bevor du die tolle Altstadt erkundest, verschaffst du dir auf der Polyterrasse, direkt neben der Uni, am besten erst einmal einen Überblick. Nachdem du noch eine Weile am Zürichsee gechillt hast und dir vom Brezelkönig eine leckere Breze geholt hast, geht es über die Autobahn wieder zurück nach Stuttgart.

Outdoor-Abenteuertrips

Die coolsten Abenteuer warten meistens direkt vor deiner Haustür! Deutschland und unsere Nachbarländer sind voll von genialen Orten, an denen es den Nervenkitzel und einen gewaltigen Adrenalinschub gratis dazugibt. Meistens findest du gleich mehrere Angebote an einem Ort und musst nicht erst lange Wege zurücklegen. Einem oder mehreren kurzen Outdoor-Abenteuertrips an den langen Wochenenden in 2017 steht also nichts mehr im Wege!

verlängertes Wochenende 2017 südtirol

1. St. Vigil, Südtirol

Der Ort St. Vigil in Südtirol liegt nicht nur am Fuß der Dolomiten, sondern auch in unmittelbarer Nähe zum Kronplatz und dort findest du vor allem eins: Abenteuer pur! Hier wartet die längste und steilste Zipline Europas auf dich. Der Startpunkt der 100 Meter langen Seilrutsche ist auf dem Kronplatz. Von dort aus stürzt du dich mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde zurück ins Tal nach St. Vigil – der absolute Hammer!

Wieder zurück auf dem Kronplatz ist noch lange nicht Schluss: Der Skyscraper ist eine Riesenschaukel in 2.275 Metern Höhe, mit der du, an einem Seil hängend, über dem Abgrund hin- und herschwingst. Im Sommer sorgen insgesamt vier Downhill-Trails für noch mehr Abwechslung. Für die Wintermonate solltest du deine Skier oder das Snowboard einpacken, denn rund um den Kronplatz gibt es gleich drei Skigebiete.

Canyoning Oesterreich Seisenberg Klamm

2. Interlaken, Schweiz

Auf der Suche nach einem langen Wochenende voller Abenteuer bist du in Interlaken genau richtig: Rund um die Schweizer Stadt liegen ein paar angesagte Canyoning-HotSpots. Bei Outdoor Interlaken kannst du drei verschiedene Touren buchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten! Das Coolste daran ist allerdings, dass neben den normalen Tourguides noch ein separater Video-Guide dabei ist und deine Erlebnisse im Canyon live und in Farbe festhält.

Die Schweizer Alpen bei Interlaken eigenen sich zudem hervorragend zum Paragliden. So ein Tandemflug vom Berg ins Tal ist wirklich der Hammer – das ultimative Freiheitsgefühl! In der kalten Jahreszeit hast du in insgesamt vier Skigebieten jede Menge unterschiedliche Abfahrten zur Auswahl, die du mit deinen Skiern unsicher machen kannst. Für den ultimativen Kick hat Interlaken noch etwas ganz Besonderes für dich: Einen winterlichen Bungy Sprung aus einer Gondel über dem zugefrorenen Stockhorn See – wetten, dass der Glühwein an der Iglu Bar danach noch besser schmeckt?

3. Pfronten, Allgäu

Du denkst, so ein richtiges Abenteuer gibt es nur im Ausland? Dann lass dich in Pfronten im Allgäu eines Besseres belehren! Der Waldseilgarten Höllschlucht hat das ganze Jahr über ein wirklich abenteuerliches Programm. Tagsüber hast du hier die Auswahl zwischen einem Hochseilgarten, der aus elf verschiedenen Parcours besteht, die es teilweise wirklich in sich haben, und einem 3D-Bogenschießen-Pfad. Letzteres ist ein einzigartiges Erlebnis, bei dem du mit Pfeil und Bogen bewaffnet durchs Unterholz schleichst und auf verschiedene 3D-Objekte zielst. Das Beste: Du kannst auch gleich im Waldseilgarten schlafen, aber natürlich nicht in einem Bett oder einem Zelt: Hier verbringst du die Nächte entweder auf einer Plattform in der Baumkrone, einem Portaledge (Schwebezelt), das in einem Baum hängt und nur über ein Seil erreichbar ist, oder in einem hängenden Bett an einer 100 bis 300 Meter hohen Felswand!

In den Wintermonaten sind die meisten Aktivitäten im Waldseilgarten natürlich nicht möglich, aber trotzdem lohnt sich ein Besuch. Von Mitte Januar bis Mitte März machst du dich hier mit einer kleinen Gruppe auf den Weg Richtung Gipfel. Dort wird dir von einem Fachmann gezeigt, wie du ein Iglu baust, in dem du dann die Nacht verbringst – ein einmaliges Erlebnis und gar nicht so kalt, wie du denkst!

Städtetrips

Verlängerte Wochenenden sind perfekt für kurze Städtetrips. Drei bis vier Tage sind genau richtig, um die schönsten Ecken einer Stadt zu erkunden, das ein oder andere Abenteuer zu erleben und viele neue Eindrücke zu sammeln. In Europa hast du dafür die Wahl zwischen jeder Menge cooler und abwechslungsreicher Städte, die du schnell und einfach erreichst. Neben den gut besuchten europäischen Hauptstädten, wie London, Paris und Amsterdam, die immer eine Reise wert sind, gibt es ein paar Städte, an die du nicht sofort denkst, die aber mindestens genauso sehenswert sind.

1. Brügge, Belgien

Brügge gehört bei deinen Kurztrips 2017 ganz oben auf die Liste. In der kleinen belgischen Stadt wartet nicht nur ein faszinierender, mittelalterlicher Stadtkern auf dich, sondern auch jede Menge belgisches Bier, Waffeln und Schokolade. Brügge ist relativ klein, weswegen du locker alles zu Fuß erreichst. Du kannst also ganz bequem mit dem Zug anreisen oder dein Auto an deiner Unterkunft stehen lassen. Im Sommer zieht es viele Franzosen und Belgier in die Küstenstadt, weshalb viele Plätze dann oft vor Menschen wimmeln. Das lange Oktoberwochenende eignet sich daher hervorragend für einen Kurztrip nach Brügge: Die Hauptsaison ist vorbei, aber trotzdem ist die Stadt noch mit ausreichend Leben gefüllt. Außerdem fahren von Dezember bis Februar keine Boote auf den Flüssen und eine Grachtentour gehört hier zum Pflichtprogramm.

Das solltest du dir in Brügge nicht entgehen lassen
Stichwort Schokolade: In Brügge gibt es rund 50 Pralinengeschäfte, ein Schokoladenmuseum und Schokoladenwanderungen. Ganz besonders cool ist das Geschäft The Chocolate Line. Hier gibt es eine ganze Reihe verrückter Dinge aus Schokolade; unter anderem den Chocolate Shooter, mit dem schon die Rolling Stones Schokoladenpulver geschnupft haben.

verängerstes Wochenende 2017 sevilla

Photo von sepavone

2. Sevilla, Spanien

Falls du dieses Jahr keine Lust auf volle Innenstädte und gestresstes Großstadtflair hast, dann bist du in Sevilla genau richtig. Die Hauptstadt Andalusiens ist perfekt, um dieses entspannte spanische Lebensgefühl einfach mitzuleben. Dazu gehört der Sommer-Rotwein Tinto de verano in der Siesta, genauso wie Tapas und Flamenco. Sevilla ist das ganze Jahr über sehenswert und als eine der wärmsten Städte Europas, ist das Wetter dabei fast immer auf deiner Seite. Von Juli bis September kann das Thermometer hier bis auf über 35 Grad steigen, weshalb das lange Osterwochenende im April perfekt für deinen Trip nach Andalusien ist.

Am einfachsten und stressfreisten kommst du mit dem Flugzeug nach Sevilla. Direktflüge gibt es mehrmals in der Woche von München und Berlin. Als Alternative kannst du nach Jerez de la Frontera fliegen und dir für die 100 Kilometer nach Sevilla ein Auto mieten. In der Stadt selbst brauchst du kein Auto, da du die meisten Gegenden zu Fuß oder mit den Öffentlichen erreichst.

Highlights in Sevilla
Am besten erkundest du die Stadt bei einem Spaziergang durch die engen Gassen. Dabei sollte dich dein Weg vorbei am Alcázar, dem ältesten Königspalast in Europa führen. Auch wenn du mit Kultur sonst eher wenig am Hut hast, ist dieser Palast ein echtes Highlight und das Beste: die Gärten sind so weitläufig, dass du hier manchmal das Gefühl hast, ganz allein zu sein.

Da Sevilla als die Geburtsstätte der Tapas gilt, reiht sich hier eine Tapas-Bar an die andere. Ein ganz besonders guter Laden, in dem du richtig leckere Tapas bekommst, ist das Duo Tapas. Hier schmeckt es nicht nur gut, sondern es ist nicht so überlaufen, wie viele andere Restaurants. Richtig guten Kaffee bekommst du übrigens bei den Torch Coffee Roasters und bei Virgin Coffee.

3. Aberdeen, Schottland

Schottland ist unter Abenteurern schon lange kein Geheimnis mehr. Aber es muss dich nicht immer in die Highlands, nach Edinburgh oder Glasgow ziehen – buch doch dieses Jahr einfach einen Flug nach Aberdeen! Die beste Zeit dazu ist der Sommer, denn dann gibt es hier bis zu 20 Stunden Tageslicht. Das Pfingstwochenende wäre also ideal. Es sei denn, du bist ein glücklicher Augsburger, dann lohnt es sich, eines deiner langen Augustwochenenden in Aberdeen zu verbringen.

Dafür kannst du zweimal täglich von Frankfurt non-stop nach Aberdeen fliegen. In der Stadt selbst ist ein Auto zwar überflüssig, da du alles zu Fuß oder mit dem Bus erreichst. Aber, da die Highlands nur 15 Minuten entfernt sind, ist ein Mietwagen trotzdem eine gute Idee.

Was du in Aberdeen gesehen haben solltest
Aberdeen wird auch die Granit-Stadt genannt. Das liegt daran, dass die meisten Gebäude in der Altstadt aus Granit gebaut wurden. Gerade nach einem Regenschauer sind die alten Häuser ein richtig cooler Anblick aus glitzerndem Silber. Der Old Aberdeen Trail führt dich an allem vorbei, das die 8.000 Jahre alte Stadt zu bieten hat. Einen echten schottischen Whiskey im ältesten Pub der Stadt solltest du dir genauso wenig entgehen lassen wie eine kleine Portion Haggis im Old Brackfriars!

Hol dieses Jahr noch mehr Abenteuer heraus!

Du siehst, wenn du es mit der Planung richtig anstellst, kannst du dieses Jahr richtig viel erleben, ohne dafür großartig Urlaub einreichen zu müssen. Das Geniale an Deutschland und Europa ist, dass du hier unendlich viele Abenteuer vor der Tür hast und keinen langen Flug in Kauf nehmen musst. So kannst du selbst aus einem verlängerten Wochenende richtig viel rausholen, sei es bei einem Mini-Roadtrip durch Dänemark und Schweden, beim Canyoning in Interlaken oder bei leckeren Tapas in Sevilla!

Nadja

Nadja

Nadjas Lieblingsland ist Irland und auf dieser wunderbar-rauen Insel lebt sie nun auch seit ein paar Jahren. Ihr größtes Abenteuer sind momentan ihre zwei Kinder, aber schon länger träumt sie von einer Reise nach Tibet oder Nepal – und dass am besten so frei nach Schnauze wie möglich. Blöderweise muss sie dafür noch ihre Phobie vor Flugzeugtoiletten überwinden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu „Ideen und Planung für verlängerte Wochenenden 2017

  1. Alina on

    Der 31.Oktober ist (nur) dieses Jahr ein bundesweiter Feiertag! Anlässlich des 500. Jahrestag der Reformation ist dieser Tag für alle Bundesländer ein Feiertag.

    Antworten