Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Diese Highlights darfst du in Glasgow nicht verpassen!

Advertorial

Glasgow: Hip, jung und völlig unterschätzt! Wir waren in den letzten Jahren schon mehrmals in Glasgow und sind jedesmal begeistert von Schottlands größter Stadt. Hier begegnest du vielen jungen Leuten, einer lebendigen Musikszene und entdeckst jede Menge gemütliche Cafés. Besonders schön ist das Univiertel Glasgows, in dem wir bei unserem letzten Roadtrip durch Schottland kurz Halt gemacht haben. Mit dabei: Unser HUAWEI P10 Plus, mit dem wir die coolsten Ecken in mindestens genauso coolen Bildern festgehalten haben!

Warum sich Glasgow perfekt für einen Kurztrip lohnt, welche Abenteuer und Sehenswürdigkeiten du hier nicht verpassen darfst und wo du den besten Kaffee bekommst, verraten wir dir jetzt!

Auf nach Glasgow!

Sehenswürdigkeiten Glasgow: Das sind die besten Tipps für Schottlands größte Stadt!

Tipps zur Anreise nach Glasgow

Das Coole ist, dass Glasgow gleich von mehreren deutschen Flughäfen direkt angeflogen wird. Von Berlin aus kannst du zum Beispiel günstig mit EasyJet oder RyanAir in die größte Stadt Schottlands fliegen. Glasgow eignet sich perfekt für einen Kurztrip und du kannst hier auch einfach mal fürs Wochenende hinfliegen. Oder du baust einen Besuch Glasgows in deine Rundreise durch Schottland ein und nutzt die Stadt entweder als Start- oder Endpunkt deines Roadtrips oder legst hier einen Zwischenstopp ein, so wie wir es auch gemacht haben.

 

Die besten Unterkünfte in Glasgow

In Glasgow gibt es viele B&Bs, die oftmals eher altmodisch und auch nicht unbedingt günstig sind. Wenn du nur für zwei Nächte bleibst, empfiehlt sich die Buchung eines Hotelzimmers, für einen längeren Aufenthalt mietest du dich am besten in ein gemütliches AirBnB ein.

Smart und stylisch: das citizenM Glasgow

Ein wirklich cooles Hotel ist das citizenM Glasgow*, in dem wir auch schon übernachtet haben. Die Zimmer sind zwar klein, dafür aber supermodern eingerichtet. Du kannst zum Beispiel die Lichtfarben ändern und komplett in Lila, Blau oder Rot versinken. Auch die Lobby ist stylisch und die Lage des Hotels ist ebenfalls gut: Hier befindest du dich mitten im Zentrum Glasgows und erreichst vieles zu Fuß.

Zentral und gemütlich: das Grasshopper Hotel Glasgow

Ein ebenfalls gemütliches Hotel ist das Grasshopper Hotel Glasgow*. Das Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude, innen ist aber alles neu. Alle Zimmer haben einen Boden aus Eiche und wirken deshalb sehr warm. Die Möbel sind modern und generell sind die Zimmer schön hell eingerichtet. Auch im Grasshopper Hotel Glasgow schläfst du sehr zentral.

Künstlerstudio mitten im Univiertel

Dieses Künstlerstudio* befindet sich mitten im Univiertel, nicht weit von vielen süßen Cafés und coolen Läden. Die Einrichtung ist modern und individuell, aber total cool – hier fühlst du dich sofort wohl! Von den großen Fenstern im Wohnzimmer schaust du direkt auf den Kelvingrove Park. Es gibt eine gut ausgestattete Küche, eine Waschmaschine und sogar einen kleinen Holzkamin! Geschlafen wird auf einer Art Zwischenetage, die du über eine Treppe erreichst. Insgesamt haben hier zwei Personen Platz.

Superstylisches Apartment mit genialer Aussicht auf den Fluss

Wenn du lieber etwas zentraler, aber mindestens genauso cool übernachten willst, dann ist dieses stylische Apartment* genau das richtige für dich! Auch hier hast du eine tolle Aussicht durch die riesigen Fensterfronten, diesmal aber nicht is Grüne, sondern auf den Fluss Clyde, der durch Glasgow fließt. Das Apartment ist supermodern und hell eingerichtet und da es hier gleich zwei separate Schlafzimmer gibt, finden hier vier Personen Platz.

Modernes und helles Apartment

Ein weiteres tolles Apartment* befindet sich im Norden des Stadtzentrums und auch hier kommst du wieder in den Genuss großer Fensterfronten, denn das Apartment ist in einem alten viktorianischen Haus. Die Einrichtung ist schlicht gehalten, die Möbel sind modern und das Apartment sehr hell. Da du dich hier sehr zentral befindest, kann es nachts etwas lauter sein. Insgesamt kommen hier zwei Personen unter.

Kleines gemütliches Apartment im Osten Glasgows

Dieses etwas kleinere, dafür aber mindestens genauso gemütliches Apartment* befindet sich im Osten der Innenstadt mitten in Merchant City, einem coolen Ausgehviertel mit vielen Bars, Restaurants und Gallerien. Es gibt ein separates Schlafzimmer samt kleinem Doppelbett und auf der Schlafcouch im Wohnzimmer finden nochmals zwei Personen Platz. In diesem Apartment kommen also insgesamt bis zu vier Personen unter und auch hier kannst du wieder eine Waschmaschine nutzen.

Glasgow Sehenswürdigkeiten: Das darfst du nicht verpassen!

Glasgow ist relativ übersichtlich und neben dem Stadtzentrum mit seinen vielen Geschäften ist besonders der Osten der Innenstadt mit Merchant City und das Univiertel mit seinen gemütlichen Cafés sehenswert.

Cool, cooler, das Univiertel!

Mein absolutes Lieblingsviertel in Glasgow ist das Univiertel im Westen der Stadt. Hier sind hauptsächlich junge Leute unterwegs und auch viele der besten Cafés Glasgows sind in diesem Viertel zuhause. Außerdem ist das Unigebäude an sich ebenfalls sehenswert, denn es diente Joanne K. Rowling als Inspiration für Hogwarts und sieht wirklich beeindruckend aus.

Streife hier einfach durch die vielen kleinen Seitenstraßen und entdecke neben wunderschönen, gut erhaltenen viktorianischen Häusern auch coole Graffitis. Sonntags findet hier zudem ein kleiner Straßenmarkt in der Ashton Lane statt und bei gutem Wetter kannst du dich mit einem Coffee to Go in den Kelvingrove Park setzen. Oder du machst es dir in einem der vielen Cafés gemütlich – egal wie, das Univiertel ist immer einen Besuch wert!

Die besten Cafés im Univiertel

Ein wirklich gemütliches Café ist das Artisan Roast, das fast immer voll ist. Hier gibt es neben gutem Kaffee auch leckeres Gebäck und du kannst locker mehrere Stunden im Café verbringen, lesen, mit Freunden quatschen oder einfach nur relaxen. Außerdem befindet sich der Kelvingrove Park direkt um die Ecke: Du kannst also erst einen Spaziergang einlegen und dich anschließend mit einem Flat White ins Warme setzen oder eben umgekehrt.

Ebenfalls cool ist die Papercup Coffee Company. Allerdings ist das Café recht klein und teilweise stehen die Leute hier bis auf die Straße Schlange. Hier treffen sich die Hipsters der Stadt und du kommst dir fast vor wie in Berlin. Ebenfalls klein, aber ganz anders ist The Steamie Coffee Roasters. Auch hier bekommst du leckeres Gepäck, jedoch werden eher dunklere Röstungen angeboten, was nicht ganz meinen Kaffeegeschmack trifft.

Etwas weiter außerhalb und nicht mehr wirklich im Univiertel gelegen befindet sich das Meadow Road Coffee. Hier schmeckt der Flat White wirklich superlecker und die Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Gebäck ist genial. Außerdem bekommst du hier superleckeres Frühstück oder auch Mittagessen wie zum Beispiel Toast mit Frischkäse, Spinat, Avocado, pochierten Eiern und on top noch scharfe Sriracha-Sauce – ein Traum!

 

Leckerer Burger und riesige Milchshakes

Wenn du Heißhunger auf einen Burger hast, bist du im Bread Meats Bread im West End richtig. Hier gibt’s eine große Auswahl an Burgerkreationen und dazu leckere Pommes sowie riesige Milchshakes. Die Burger hier schaffen es zwar nicht auf unsere Liste der besten Burger weltweit, dennoch gehöre sie zu den besten Burgern der Stadt.

Ein wenig Adrenalin mitten in Glasgow!

Bungee-Jumping mitten in der Stadt

Direkt am Fluss Clyde, etwas außerhalb im Nordwesten der Stadt gelegen, befindet sich ein riesiger Titan-Kran, der Titan Clydebank. Dieser stammt aus dem Jahre 1907 und wurde 1989 in die schottischen Denkmallisten aufgenommen und das sogar in die höchste Kategorie A. Und das Beste: Von diesem Kran kannst du runterspringen! Knapp 50 Meter stürzt du dich bei diesem Bungee-Jump in die Tiefe und erreichst dabei Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h! Dieser kurze, aber intensive Adrenalinkick kostet dich 79 Pfund, das sind umgerechnet rund 90 Euro.

Coole Ausflüge rund um Glasgow

Das Coole an Glasgow ist nicht nur, dass die Stadt superviel zu bieten hat, sonder auch, dass die Natur und somit das Abenteuer nicht weit sind!

Loch-Lomond-and-the-Trossachs-Nationalpark

30 Kilometer nördlich von Glasgow gelegen befindet sich der Loch-Lomond-and-the-Trossachs-Nationalpark, ein wunderschöner, teils noch richtiger wilder Nationalpark und der Beginn der Highlands. Um hierher zukommen, musst du mit dem Zug nach Balloch fahren, das dauert mit ScotRail vom Hauptbahnhof aus ingesamt 45 Minuten.

In Balloch kannst du entweder eine Wanderung starten oder du mietest dir vor Ort ein Fahrrad und umrundest zum Beispiel den wirklich schönen Loch Lomond. Oder du fährst zum supersüßen kleinen Örtchen Luss. Hier kannst du dir direkt am Strand bei Loch Lomond Leisure ein SUP-Board oder ein Kajak ausleihen und über den See paddeln. Dieses Abenteuer kostet dich 16 Pfund pro Stunde, das sind umgerechnet 18 Euro.

Clyde Muirshiel Regional Park

Der Clyde Muirshiel Regional Park befindet sich südwestlich der Stadt und auch hier kommst du bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin. Fahre dazu einfach mit dem Zug nach Lochwinnoch, das dauert 23 Minuten von Glasgow Central aus. Oder du nimmst den Bus, hier dauert die Fahrt eine halbe Stunde. Im Park warten mehrere Wanderungen auf dich oder du schnappst dir auch hier wieder ein Fahrrad. Mehr Infos zum Park und den Möglichkeiten vor Ort findest du hier.

Ab in die Highlands nach Glen Coe!

Wenn du etwas mehr Zeit in der Stadt verbringst, kannst du von Glasgow aus auch einen kleinen Roadtrip in die Highlands starten. Richtig cool ist hier die Strecke bis hoch nach Glen Coe, einem wunderschönen Tal mit beeindruckenden Bergen ringsherum. Hier begegnest du genau dem Schottland, wie du es dir vorstellst! Von Glasgow brauchst du ungefähr 2,5 Stunden mit dem Auto nach Glen Coe. Fahr hier ganz im Sinne unseres Reiseblogs auch mal ein bisschen Off The Path und bieg von der Hauptstraße A82 zum Beispiel links Richtung Gualachulain ab.

Glasgow eignet sich perfekt für einen abenteuerlichen Kurztrip!

Egal ob du nur übers Wochenende oder gleich ein paar mehr Tage Zeit hast, Glasgow ist die perfekte Stadt für einen Kurztrip! Besonders cool ist das Univiertel im Westen der Stadt: Hier sind nicht nur viele junge Menschen unterwegs, sondern auch die besten Cafés der Stadt zuhause. Für einen kleinen, aber ordentlichen Adrenalinkick kannst du dich mit einem Bungee-Seil vom Titan-Kran stürzen oder du unternimmst einen Kajaktrip im Loch-Lomond-and-the-Trossachs-Nationalpark, den du in 45 Minuten mit dem Zug vom Stadtzentrum aus erreichst.

Line
Line ist zwar ein Großstadtkind, fühlt sich in der Natur aber mittlerweile weitaus mehr zuhause als im trüb-grauem Häuserdschungel. Wenn sie sich nicht gerade mit Sebastian ins Abenteuer stürzt, findest du sie entweder im Reitstall, in einer finnischen Sauna oder in einem süßen Café am Laptop mit einem Flat White und einem leckeren Cheese Cake vor der Nase.
Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.