Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Städtereise Stockholm: Geheimtipps für Stockholm von einem Einheimischen

Fotos: Tim Adler
Anzeige Smart

Stockholm gilt als eine der schönsten Städte Europas und hat trotz seiner vergleichsweise kleinen Einwohneranzahl als Hauptstadt Schwedens einiges zu bieten! Damit du bei deinem Trip ins Venedig des Nordens aber nicht dahin rennst, wo Touristen förmlich Schlange stehen, gibt es hier ein paar geniale Geheimtipps für dich!

Denn der bekannte schwedische Architekt und Stockholmer Anders Berensson hat sich die Zeit genommen, um dir gemeinsam mit dem smart magazine die Ecken der Stadt zu zeigen, die wirklich sehenswert sind. Diese Geheimtipps von Anders stehen in keinem Reiseführer und geben dir die Chance, Stockholm in nur wenigen Tagen von seiner unentdeckten und besten Seite kennenzulernen – los geht’s auf Städtereise Stockholm!

Städtereise Stockholm

Anders Berensson mit seinem smart forfour in Stockholm – Foto: Tim Adler

Stockholm einmal anders

Städtereise Stockholm: Echte Geheimtipps von Anders Berensson für deinen nächsten Trip in die schwedische Hauptstadt!

Lieblingsviertel: SoFo in Södermalm

Der Name des kleinen Viertels SoFo („South of Folkungagatan“) auf der südlichen Insel Stockholms erinnert an das Londoner Viertel SoHo, dabei ist es auf den ersten Blick eher unscheinbar. Aufwendig verzierte Häuserfassaden und teure Läden findest du hier jedenfalls nicht – aber dafür bekommst du in SoFo mit, wie das Leben in der skandinavischen Stadt wirklich abläuft. Hier gibt es viele kleine Cafés, Boutiquen und vor allem Friseurläden, in denen du schnell Kontakt zu den Einheimischen knüpfen kannst. Im Supermarkt-Restaurant „Urban Deli“ triffst du abends nicht nur nette Schweden, sondern bekommst auch richtig gutes Essen – das Steak Tatar ist laut Anders zum Beispiel der Wahnsinn!

Außerdem ist die Atmosphäre in den Straßen genial: In SoFo sind die Leute eben gelassen und dennoch direkt. Diese Mentalität ist vor allem am Nytorget, einem Platz, der ganz ohne die üblichen Schönheitsideale wie Statuen oder einem perfekt manikürten Rasen auskommt, spürbar. Hier zeigt sich Stockholm von seiner authentischen Seite und genau deswegen ist Nytorget auch Anders’ Lieblingsplatz, der seiner Meinung nach unbedingt auf deine Stockholm-Liste gehört. Von hier aus kannst du bei einem Spaziergang den Rest der Stadt erkunden, dazu geht es über das Zentrum direkt nach Östermalm und dann per Fähre nach Djurgården.

Lieblingsort, wenn es um Action und Natur geht: Djurgården

Auf der kleinen Insel Djurgården im Osten Stockholms geht es richtig ab! Ursprünglich war der königliche Tiergarten auf der Insel untergebracht, aber heutzutage findest du dort (fast) alles, was dein Abenteuerherz begehrt. Auch wenn diese Empfehlung von Anders nicht mehr wirklich geheim ist, solltest du sie dir trotzdem nicht entgehen lassen.

Allein die Anfahrt mit der kleinen Fähre ist ziemlich cool, alternativ kannst du mit dem Auto über eine der Brücken fahren. Auf Djurgården hast du die Wahl zwischen verschiedenen Museen, dem Vergnügungspark Gröna Lund mit jeder Menge adrenalinreichen Achterbahnen, einem 10 Kilometer langem Sandstrand und sogar einem Mini-Urwald. Wenn dich also die Langeweile überkommt, ab auf Djurgården!

Lieblingsplatz für Kunst & Kultur: Moderna Museet & ArkDes und Sven-Harrys Kunstmuseum

Die Stockholmer lieben eines ganz besonders und das ist Kunst und Kultur. Da ist es klar, dass das auch bei deinem Trip auf dem Programm stehen sollte. Das Moderna Musseet, Museum für Moderne Kunst, und das ArkDes, Architektur- und Designzentrum befinden sich im gleichen Gebäude. Bei den wechselnden Ausstellungen bekommst du nicht nur einen Eindruck schwedischer Kunst, sondern auch skandinavischer Architektur.

Anders gibt während seiner Tour mit smart aber noch einen weiteren Geheimtipp preis: Das Sven-Harrys-Kunstmuseum. Hier findest du nicht nur eine Sammlung klassischer Kunstgegenstände, ein Restaurant und einen abgefahrenen Designladen, sondern auch ein echt cooles Highlight auf dem Dach des Gebäudes: Hier hast du die Möglichkeit eine originalgetreue Nachbildung von Sven-Harrys schwedischem Herrenhaus zu bestaunen. Gleich nebenan ist übrigens der Vasa Park, der zwar kein Geheimtipp, aber trotzdem richtig schön ist.

Städtereise Stockholm

Foto: Tim Adler

Lieblingsessen: Teatern Streetfood Markt

In Stockholm hast du eine richtig große Auswahl an Restaurants, aber laut Anders bekommst du nirgends so gutes Essen, wie im Teatern Streetfood Markt. Der Straßenmarkt im Ringen-Einkaufzentrum besteht aus vielen kleinen Ständen, die teilweise von den besten Köchen Schwedens betrieben werden. Dazu noch das coole und lockere Ambiente, das ein bisschen an einen Hipster-Imbiss erinnert, und das Geschmackserlebnis ist perfekt.

Am besten schmeckt es übrigens am Stand von Adam & Albin. Hier kannst du mal etwas komplett Neues probieren. Denn an diesem Stand wird die traditionelle Küche aus Japan mit Spezialitäten aus Schweden erfolgreich gepimpt, das schmeckt nicht nur Anders!

Städtereise Stockholm

Foto: Tim Adler

Lieblingssytyle: Läden in SoFo

Sicherlich bist auch du in den letzten Jahren nicht am skandinavischen Stil vorbeigekommen. Egal, ob es um Einrichtung oder Klamotten geht, die hellen Farben und klaren Linien begeistern irgendwie jeden. In Stockholm sitzt du natürlich direkt an der Quelle: Um die wirklich angesagtesten Läden zu finden, führt dich dein Weg wieder einmal nach SoFo. Hier reihen sich Vintageläden an kleine unabhängige Designerläden aneinander. Zu Anders’ Favoriten gehört die Boutique „Acne“, ein cooler Jeansladen mit dem Namen „Dr Denim“, Grandpa, wo du nicht nur Klamotten, sondern auch einiges für deine Wohnung findest, und der Möbelladen Stalands.

Städtereise Stockholm

Foto: Tim Adler

Lieblingsort zum Chillen: Hagaparken

Von einem Städtetrip erwartest du vielleicht nicht allzu viel Natur – in Stockholm gehört Natur allerdings dazu! Der Lieblingsort der Stockholmer zum Abhängen und Runterkommen ist der Hagaparken. Eine riesige Parkanlage im englischen Stil mitten in Stockholm. Hier hast du sofort den Eindruck, dass du dich auf dem Land befindest und dass, obwohl du noch mitten in der Stadt bist.

Während seiner smart-Tour verrät Anders, dass der Park vor allem im Sommer beliebt ist. Immerhin gibt es dort einen Badesee und jede Menge Rasenflächen zum Relaxen. Du kannst den Park aber auch aktiv erkunden, zu Fuß oder mit Fahrrad geht es vorbei an jeder Menge alten und königlichen Bauwerken. Sogar das Schloss, in dem die schwedische Königsfamilie lebt, befindet sich im Park, ist allerdings nicht für die Öffentlichkeit zugänglich

Städtereise Stockholm

Foto: Tim Adler

Lieblingsclub: Trädgarden

Sobald die Sonne untergeht, wird es in Stockholm erst so richtig cool, vor allem im Trädgarden, einem Club unter freiem Himmel, der sich unter einer Brücke befindet. Das ist genauso abgefahren, wie es klingt! Aber diese ungewöhnliche Location ist auch gleichzeitig eine geniale Lösung, wenn es um Lärmbelästigung geht. Hier kannst du bis in die frühen Morgenstunden abrocken, Lieder vieler verschiedener Bands live mitgrölen, Bowling spielen und die besten Cocktails der Stadt schlürfen. Wann immer es geht, ist Anders dort unterwegs und ihm gefällt besonders die Lage. Er liebt seine Stadt für genau diese verrückten Ideen, die mit schwedischer Gelassenheit einfach umgesetzt werden.

Lieblingsabenteuer: Ocean Bus & Kajaktour in die Schären

Stockholm besteht nicht nur aus Szenevierteln, netten Typen, Kultur und coolen Clubs, es gibt hier natürlich auch das ein oder andere Abenteuer zu erleben. Ganz besonders abgefahren ist eine Tour mit dem Ocean Bus0ß. Anfangs startest du ganz gewöhnlich in einem Bus, der dich durch die Straßen der Stadt kutschiert – dann geht es allerdings samt dem Bus ins Wasser. Geht nicht? – Geht doch! Denn der Bus ist ein Amphibienfahrzeug und das ist gerade in einer Stadt wie Stockholm eine geniale Idee. So kannst du die Stadt in einem Durchgang vom Land und Wasser aus erkunden.

Ein anderes geniales Wasserabenteuer in der schwedischen Hauptstadt ist eine Kajaktour durch den Schärengarten. Die vielen kleinen Inseln mit den typisch roten Blockhütten sehen aus wie auf einer Postkarte und du bist mit deinem Kajak mittendrin. Für maximales Outdoorfeeling kannst du dein Kajak für mehrere Tage mieten und entweder auf den Inseln zelten oder in einem der Gästehäuser übernachten – noch schwedischer geht es kaum (Kajakverleih: http://horisontkajak.se/)!

Städtereise Stockholm – Mittendrin statt nur dabei

Es ist immer ein Unterschied, ob du eine Stadt nur anhand der üblichen und oft überlaufenen Highlights kennenlernst, oder dich undercover unter die Einheimischen mischst. Ich bin sowieso lieber Off the Path, also abseits der Masse unterwegs und dank der vielen genialen Geheimtipps von Anders Berensson im smart magazine hast auch du bei deinem nächsten Skandinavientrip die Chance, Stockholm so kennenzulernen, wie es wirklich ist!

Warst du schon einmal in Stockholm? Hast du vielleicht noch mehr Geheimtipps für eine Städtereise Stockholm, die hier fehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.