Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Diese 3 Rundreisen durch Südafrika sind das pure Abenteuer!

Südafrika ist eines der wenigen Länder, das du sofort in dein Herz schließt und das hat gleich mehrere Gründe! Kaum ein anderes Reiseziel hält so viele adrenalingeladene Abenteuer und wunderschöne Landschaften für dich bereit. Stell dir nur einmal vor, wie du auf der Suche nach wilden Tieren zu Fuß durch einen Nationalpark streifst oder denke an deinen rasenden Herzschlag, wenn du am Rand einer 216 Meter hohen Brücke stehst und kurz davor bist in die Tiefe zu springen! Auch wenn du Kite-Surfen lernen willst, dich beim Wandern von genialen Ausblicken überwältigen lassen oder Wale beobachten möchtest, bist du in Südafrika richtig!

In diesem Beitrag verraten wir dir die drei besten Routen für deine Südafrika Rundreise, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dir einmalige Erlebnisse schenken! Südafrika ist wild, einzigartig und schwer zu beschreiben: Du musst es erleben und dich in jedes Abenteuer stürzen, das dir über den Weg läuft! Wo du welche Abenteuer findest, wie viel Zeit du für eine Route einplanen solltest und was du sonst noch wissen musst, erfährst du in den nächsten Zeilen!

PS: Am Ende gibt’s eine kleine große Überraschung für dich – also unbedingt ganz bis zum Schluss lesen!

 

Auf nach Südafrika!

Die besten Tipps und Strecken für deine nächste Südafrika Rundreise!

 

Südafrika Rundreise Nr. 1: Von Kapstadt über die Garden Route bis nach Port Elizabeth

Bestimmt hast du schon von der Garden Route gehört, die zwischen Mossel Bay und Port Elizabeth verläuft. Dieser Abschnitt ist wohl der bekannteste in ganz Südafrika und das auch zu recht! Dich erwarten wirklich krasse Abenteuer, wunderschöne Strände und Landschaften. Eine wirklich geniale Route verläuft von Kapstadt über die Garden Route bis nach Port Elizabeth und wieder zurück in die Mother City!

So viel Zeit brauchst du für diese Südafrika Rundreise!

Für diese Strecke solltest du mindestens 10 Tage, besser zwei Wochen einplanen, damit du nicht von Ort zu Ort hetzen musst und dir auch Zeit bleibt, um die Erlebnisse zu verarbeiten. Verbringe einige Tage in Kapstadt und betrete anschließend über Hermanus und Mossel Bay das Tor zur Garden Route.

In den folgenden Tagen schaust du in den Küstenstädten vorbei, bevor du deine Südafrika Rundreise mit einer Safari und einem Bungee-Sprung beendest und zurück nach Kapstadt fliegst. Hast du mehr Zeit, solltest du dir überlegen, ob du über das Landesinnere zurück nach Kapstadt fährst. In diesem Fall erwartet dich eine ruhigere und unberührtere Regionen, da die meisten Reisenden den Weg entlang der Küste wählen.

 

Südafrika Rundreise

Diese Flüge musst du buchen!

Dein Abenteuer beginnt und endet in Kapstadt, du brauchst also die passenden Flüge und die kannst du mit ein paar Tricks bereits für unter 500 Euro von Deutschland aus buchen! Spürst du den Zeitdruck im Nacken, solltest du ein weiteres Flugticket von Port Elizabeth zurück nach Kapstadt buchen. Für dieses Ticket bezahlst du ungefähr 50 Euro plus Gepäck.

Diese vier Abenteuer darfst du nicht verpassen!

Abenteuer Nr. 1: Besuche das Kap der guten Hoffnung!

Was wäre eine Südafrika Rundreise ohne einen Besuch des Kap der guten Hoffnung, wenn du schon in der Kapregion unterwegs bist? Schon die Anreise über den Chapman’s Peak Drive zum Naturschutzgebiet kann sich sehen lassen und dir steht eine tolle Zeit bevor. Der Leuchtturm am Cape Point bietet wohl den besten Blick auf das Kap und die wunderschöne Gegend.

Plane etwas Zeit ein, denn es warten gleich mehrere Wanderrouten auf dich, die dich zu den besten Plätzen am Kap führen. Im Vergleich zum Leuchtturm am Cape Point wirken die Strecken fast schon leer und du genießt deine Zeit im Naturschutzgebiet. Auf dem Rückweg nach Kapstadt kannst du noch einen Abstecher zur Pinguinkolonie am Boulders Beach einplanen. Die kleinen Vögel sind der perfekte Abschluss für diesen tollen Tag am Kap!

Abenteuer Nr. 2: Die Wale von Hermanus!

Nervt es dich geführte Whale-Watching-Touren zu buchen, bei denen du mit harten Bandagen um die besten Plätze an der Reling kämpfen musst und die Wale der Touristen zu liebe fast schon gejagt werden? Falls ja, habe ich gute Nachrichten für dich, denn du musst nicht auf Wal-Beobachtungen verzichten!

Hermanus ist die Wal-Hauptstadt, in der du im Zeitraum von Juli bis November Wale von der Steilküste aus beobachten kannst. In dieser Zeit kommen Walmütter mit ihrem Nachwuchs in Küstennähe, um zu fressen und ein wenig zu relaxen. Von den steilabfallenden Klippen beobachtest du die Wale, die springen und ihre Schwanzflosse aus dem Wasser strecken. Stundenlang stehst du an den Klippen und siehst dir die beeindruckenden Meerestiere an! Was für ein tolles Erlebnis – ganz ohne gebuchte Tour!

Lesetipp: Was dich noch alles in Hermanus erwartet und wo du in der Nähe außerdem vorbeischauen solltest, erfährst du in unserem Hermanus-Beitrag.

Abenteuer Nr. 3: Die Wildtiere im Gondwana Game Reserve

Zu jeder Südafrika Rundreise gehört auch eine Safari! Es wäre ein Unding, wenn du dich auf den Rückweg nach Deutschland machst, ohne die wilden Tiere Afrikas gesehen zu haben! Das Gondwana Game Reserve*  ist der perfekte Ort, um Löwen, Giraffen und Elefanten aus nächster Nähe zu beobachten.

Spaziert ein solch beeindruckendes Tier keine drei Meter an deinem Safari-Jeep entlang, hältst du den Atem an und kannst dein Glück kaum fassen. Quartier dich hier am besten ins Tented Echo Camp ein, denn bei diesem streifst du mit den Wildhütern durch das Reserve und greifst ihnen bei ihrer Natur- und Tierschutzarbeit unter die Arme! Deine Zeit als „Ranger“ wird das Highlight deiner Südafrika Rundreise sein und ein Erlebnis, das du nur an wenigen Orten unserer Erde erleben kannst.

Abenteuer Nr. 4: Stürze dich von der Bloukrans Bridge

Falls du ein richtiger Adrenalin-Junkie bist, der immer auf der Suche nach einem neuen und noch krasseren Abenteuer ist, darf auf deinem Plan der Bungee-Sprung von der 216 Meter hohen Bloukrans Bridge nicht fehlen! Es ist der höchste kommerzielle Sprung von einer Brücke weltweit und schon jetzt stellst du dir vor, wie es in deinem Bauch kribbelt, wenn auf am Rand der Brücke stehst und realisierst, dass es kein zurück mehr gibt. Augen zu und durch!

Der Adrenalinkick macht süchtig und wahrscheinlich würdest du dich am liebsten noch einmal auf den Weg nach oben machen, um ein zweites Mal zu springen – so wie ich es auch gemacht habe! Die neidischen Blicke der Daheimgeblieben sind dir sicher, sobald du ihnen von deinem Sprung in die Tiefe berichtest.

Lesetipp: In unserem Geheimtipp-Beitrag über The Crags verraten wir dir noch weitere coole Erlebnisse in dieser Region und außerdem eine Unterkunft, die mitten im Nirgendwo eines Nationalparks liegt!

 

Südafrika Rundreise Nr. 2: Von Johannesburg über die Wild Coast bis nach Port Elizabeth!

Die Wild Coast ist noch ein echter Geheimtipp in Südafrika und verläuft von Port Elizabeth bis nach Durban. Auf diesem Abschnitt sind deutlich weniger Reisende unterwegs und das Afrika-Feeling ist hier nochmals deutlich stärker! Aus diesem Grund ist eine Reise von Johannesburg bis nach Port Elizabeth eine tolle Möglichkeit für dich, das etwas andere Südafrika kennenzulernen!

So viel Zeit brauchst du für diese Südafrika Rundreise!

Diese Strecke ist länger als die Garden Route und aus diesem Grund solltest du mindestens zwei Wochen einplanen, wobei dir jeder weitere Tag helfen wird deine Reise noch mehr zu genießen. Nach einiger Zeit in Johannesburg unternimmst du einen Abstecher in den Krüger Nationalpark, um anschließend weiter in Richtung Süden zu reisen. Auf dich warten die beeindruckenden Drakensberge und eine klasse Zeit an der Wild Coast, bevor du von Port Elizabeth zurück nach Johannesburg fliegst.

Südafrika Rundreise

Diese Flüge musst du buchen!

Einen Returnflug von Deutschland nach Johannesburg und zurück kannst du ebenfalls für unter 500 Euro finden – ein unschlagbarer Preis! Zusätzlich solltest du noch ein Flugticket für ungefähr 70 Euro inklusive Gepäck buchen, mit dem du von Port Elizabeth zurück nach Johannesburg fliegst.

Diese vier Abenteuer darfst du nicht verpassen!

Abenteuer Nr. 1: Safari-Abenteuer im Krüger Nationalpark!

Der Krüger Nationalpark ist wohl der bekannteste Nationalpark Südafrikas und dort stehen die Chancen die berühmten Big 5 zu sehen wirklich gut. Die Big 5 sind die am schwierigsten zu erlegende Tiere Afrikas, zu denen Elefanten, Büffel, Löwen, Nashörner und Leoparden gehören.

Am besten hältst du dich allerdings von den Hauptorten des Nationalparks fern und fährst zum Beispiel in den nördlichen Teil des Krügers. Du kannst hier sogar eine Self-Drive-Safari unternehmen und zelten!

Damit deine Chancen, wilde Tiere zu entdecken, besser stehen, solltest du allerdings einen Safari-Guide buchen, der genau weiß an welchen Orten sich diese aufhalten. Das Nationalpark-Gelände ist wirklich riesig und da ist es besser mit einem Profi loszuziehen, der ein geschultes Auge für die Tiere hat.

Stell dir nur einmal vor, wie du an einem Baum vorbei fährst, auf dem ein Leopard sitzt, nur weil du ihn nicht entdeckt hast. Schließlich musst du auf die Straße achten. Ein Ausflug in den Krüger lohnt sich auf jeden Fall und wer weiß, vielleicht buchst du sogar eine mehrtägige Safari, die neben den normalen Fahrten auch noch eine Walking Safari oder eine Nachtfahrt beinhaltet.

Abenteuer Nr. 2: Wandern in den Drakensbergen

Die Drakensberge sind mit fast 3.500 Metern das höchste Gebirge Südafrikas und das perfekte Ziel für Wander-Fans, die am liebsten draußen in der Natur unterwegs sind. Besonders beeindruckend ist die Wanderung zum Amphitheater, eine ungefähr 1.000 Meter hohe Felswand, die senkrecht in die Höhe schießt.

Der Ausblick während der Wanderung ist der Wahnsinn und du kannst die ganze Gegend überblicken! Verbinde die Wanderung zum Amphitheater mit einem Besuch der Tugela Falls. Der Wasserfall ist mit knapp 950 Metern der zweihöchste Wasserfall der Welt und eine tolle Möglichkeit deine Wanderung in den Drakensbergen zu verlängern.

Wenn du mit eigenen Augen siehst, wie die Wassermassen in die Tiefe stürzen und währenddessen das Rauschen aus der Ferne wahrnimmst, ist dir ein Gänsehautmoment sicher!

Abenteuer Nr. 3: Wandere zum Hole in the Wall in Coffee Bay

In Coffee Bay erlebst du noch das andere Gesicht Südafrikas. Der abgelegene Küstenort fasziniert und gerade die Wanderung zum Hole in the Wall, ein riesiger Felsen im Meer mit einem Loch in der Mitte, ist ein wahres Abenteuer. Die Wanderroute verläuft entlang der Küste, vorbei an wunderschönen Strandabschnitten und über grüne Anhöhen, von wo aus du eine sagenhafte Aussicht auf das Meer hast.

Mit ein wenig Glück entdeckst du auch Delfine im Wasser, die sich die Zeit beim Surfen in den Wellen vertreiben. Diese außergewöhnlichen Momente und die häufigen Fotostopps sind auch daran Schuld, dass aus der dreistündigen Wanderung gerne einmal vier Stunden werden. Noch bevor du am eigentlichen Highlight angekommen bist, hast du schon superviel erlebt und das wird nur noch von dem Augenblick übertroffen, bei dem das Hole in the Wall endlich in Sichtweite ist!

Tipp für dich: In Coffee Bay kannst du sehr gut im Coffee Shack Hostel* übernachten. Besonders cool und vor allem günstig sind die Surfstunden, die du als Hostel-Gast buchen kannst. Eine zweieinhalbstündige Lesson in einer sechsköpfigen Gruppe kostet dich 60 ZAR – umgerechnet sind das weniger als vier Euro!

Abenteuer Nr. 4: Walking Safari im Shamwari Game Reserve

Stell dir nur einmal vor, wie du zu Fuß durch den afrikanischen Busch streifst, in dem gefährliche Löwen, riesige Elefanten und angsteinflößende Nashörner zuhause sind. Natürlich bist du nicht alleine unterwegs und kannst dich auf die Erfahrung der Wildhüter verlassen, die sich bestens in der Wildnis und mit den afrikanischen Tieren auskennen, doch eine Walking Safari ist ein ganz besonderes Safari-Erlebnis!

Du erinnerst dich noch lange an den Moment zurück, als bei der Begegnung mit den Elefanten und anderen Tieren dein Herz fast stehen geblieben ist! Das Coole an den Safaris im Shamwari Game Reserve* ist, dass die Guides ihren Job verstehen und mit dir spannende Infos über die Natur teilen. Das Gesamtpaket stimmt und es gibt kaum einen besseren Ort in Südafrika für eine Walking Safari!

 

Südafrika Rundreise Nr. 3: Von Kapstadt über die Westküste bis nach Windhoek (Namibia)

Selbst nach einigen Südafrika Rundreisen hast du wahrscheinlich immer noch Lust auf mehr und noch lange nicht genug von diesem wunderschönen Land. Eine Route, die oft im Schatten der beiden anderen steht, ist die Strecke entlang der Westküsten Südafrikas von Kapstadt bist nach Windhoek in Namibia.

So viel Zeit brauchst du für diese Südafrika Rundreise!

Für deine Reise von Kapstadt bis nach Windhoek solltest du mindestens 10 bis 14 Tage einplanen, damit du in einem angenehmen Reisetempo unterwegs bist. Nach einiger Zeit in Kapstadt und einem Abstecher nach Stellenbosch geht es an der West Coast entlang Richtung Norden.

Auf deinem Weg nach Namibia legst du einen Stopp in Langebaan ein, um dich beim Kite-Surfen zu versuchen, bevor du nach Namibia reist und dir dort den beeindruckenden Fish River Canyon ansiehst. Am Ende deiner Rundreise, die du in Südafrika gestartet hast, landest du in Namibia und fliegst von Windhoek zurück nach Deutschland.

Südafrika Rundreise

Diese Flüge musst du buchen!

Bei diesem Roadtrip kannst du einen Gabelflug buchen, bei dem du nicht von dem Flughafen, an dem du gelandet bist, zurück in deine Heimat fliegst, sondern von einem anderen. Suche in diesem Fall einfach bei momondo nach einem Flugticket, mit dem du von Deutschland nach Kapstadt fliegst und anschließend von Windhoek nachhause kommst. Ein solches Ticket findest du bereits ab 580 Euro inklusive Gepäck!

Diese vier Abenteuer darfst du nicht verpassen!

Abenteuer Nr. 1: Besteige den Lions Head in Kapstadt!

Der Lions Head steht oftmals im Schatten des Tafelbergs, obwohl das Stadtbild Kapstadts ohne den fast 670 Meter hohen Berg merkwürdig aussehen würde. Fährst du vom Flughafen in das Stadtzentrum stechen dir beide Berge sofort ins Auge, schließlich sind sie es auch, die für die typische Skyline sorgen.

Auf deine To-Do-Liste gehört die Besteigung des Lions Head ganz sicher, denn von der Bergspitze hast du eine unglaubliche und vor allem einmalige 360 Grad Aussicht! Der Wahnsinn, oder? Nur von dieser Bergspitze aus hast du die Strände von Camps Bay, das Stadion, den Tafelberg und die ganze Stadt im Blick.

Gerade am Abend solltest du, mit einer guten Taschenlampe für den Rückweg bewaffnet, den Aufstieg wagen: Der Sonnenuntergang haut dich um und besser könnte deine Südafrika Rundreise nicht beginnen!

Lesetipp: Kapstadt ist eine der beeindruckendsten Städte der Welt und kaum eine andere Stadt hat so viel zu bieten: Unheimlich leckeres Essen, gemütliche Cafés, Berge zum Wandern und das Meer! Wir haben die Must-Dos für Kapstadt in diesem Beitrag für dich zusammengefasst!

Abenteuer Nr. 2: Mit dem Mountainbike durch die Weinberge Stellenboschs

Stellenbosch ist die Wein-Hauptstadt Südafrikas und der perfekte Ort, um den leckeren südafrikanischen Wein zu probieren. Neben den Standard-Wein-Tasting-Touren, die überall angeboten werden, ist vor allem die Mountainbike-Tour durch die Weinberge Stellenboschs eine abenteuerreiche Alternative.

In den zahlreichen privaten Weingütern finden Verkostungen abseits der Touristenpfade statt und du kannst diese Güter mit dem Mountainbike abklappern. Nach deiner Weintour solltest du unbedingt noch etwas Zeit für Stellenbosch selbst einplanen, denn in der zweitältesten Stadt des Landes gibt es richtig gute Cafés, Bars und Restaurants. Ein Spaziergang durch den Ort gehört auf jeden Fall auf deine To-Do-Liste!

Abenteuer Nr. 3: Stürze dich in die Wellen beim Kiten in Langebaan!

Kite-Surfen macht unfassbar viel Laune und ist eine der coolsten Wassersportart überhaupt. In Langebaan findest du die perfekten Bedingungen, um dich das erste Mal beim Kiten zu versuchen. Du solltest aber wissen, dass du diese Sportart nicht von jetzt auf gleich lernst und ein wenig Geduld mitbringen musst.

Hast du aber erst einmal raus, wie du dein Kite richtig lenkst und die Kraft des Windes nutzen kannst, kommt die Motivation am Ball zu bleiben von alleine. Es ist ein tolles Gefühl täglich deine Fortschritte zu sehen, bis du dann die ersten Meter surfend zurücklegst! Spätestens dann bist du süchtig nach diesem genialen Sport!

Abenteuer Nr. 4: Bestaune den Fish River Canyon in Namibia

Auf deinem Weg nach Windhoek schaust du beim Fish River Canyon vorbei, der der zweigrößte Canyon unserer Erde ist! Sobald du am Rand des Canyon stehst und in die Tiefe blickst, überkommt dich die totale Euphorie. Der Ausblick von den vielen möglichen Wanderrouten ist atemberaubend und du wirst deinen Augen kaum glauben, wenn du deinen Blick über dir schier endlos wirkende Landschaft schweifen lässt.

Ein Besuch des Fish River Canyons darfst du einfach nicht verpassen, denn er gilt nicht umsonst als das Highlight Süd-Namibias! Gerade am Ende deiner Rundreise hast du mit einem Besuch des Canyons noch einen richtigen Kracher, bevor es für dich über Windhoek zurück nach Deutschland geht.

 

Komm mit uns auf Leserreise nach Südafrika!

Du merkst es schon, Südafrika muss einfach auf deine Bucket-List! Hier erwarten dich unendlich viele unvergessliche Abenteuer und geniale Landschaften. Und das Beste: Einige der Highlights kannst du gemeinsam mit uns erleben!

Nächstes Jahr organisieren wir zusammen mit STA Travel eine Leserreise durch Südafrika und fahren innerhalb von 10 Tagen von Kapstadt über die Garden Route bis nach Port Elizabeth. Neben einer Wanderung hoch zum Tafelberg samt Abseilen, Schwimmen mit Robben, Surfen, Kajaken und vielen weiteren genialen Abenteuern steht auch eine Safari im wunderbaren Gondwana Game Reserve auf dem Programm!

Na, kribbelt es auch schon in deinem Bauch? Dann bewirb dich jetzt für die Reise und streiche dir den 11-20 April 2018 fett im Kalender an!

Das genaue Programm, den Preis und alle wichtigen Infos zur Reise findest du hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare zu „Diese 3 Rundreisen durch Südafrika sind das pure Abenteuer!

  1. Robert on

    Wow, vielen Dank für den langen und informativen Artikel Sebastian! Meine Großmutter war dieses Jahr in Südafrika und war hin und weg. Und wenn sogar schon meine Oma dort war und begeistert ist, dann muss ich jetzt auch Mal dorthin:). Deine Tipps werden sicher sehr hilfreich sein. Ich denke, dass ich erstmal mit der Garden Route starte.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Robert

    Antworten