Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Wie bereitest du einen Road Trip vor

Ein road trip ist eine tolle Art um eine neue Gegend kennenzulernen.  Man ist flexibel, man reist mit Leuten die man kennt und schätzt and man kann machen was man will. Ein solcher Road trip will aber geplant sein:

Road Trip Australia

1. Plane eine ungefähre Route

Das gute an road trips ist die Flexibilität die man hat während man die Gegend erkundet. Man sollte aber eine ungefähre Route im Kopf haben, denn ohne Ziel zu Fahren ist zwar Nett und Lustig aber man will sich nicht unbedingt mitten im nirgendwo verirren. Erzähl Freunden und Verwandten auch von der Route, damit diese ungefähr Wissen wo man sich befindet.

2. Bereite dein Fahrzeug für den Trip vor

Es ist wichtig, dass das Fahrzeug vor einem gut road trip vorbereitet ist. Reifendruck, Motor, Öl etc… auch sollte man ein Überbrückungskabel und einen Ersatzreifen dabei haben.

Road Trip Australia

3. Packe nur das notwendigste

Das gute an einem road trip ist, dass man viel mehr mitführen kann als wenn man irgendwo hinfliegen würde. Aber man ist auf einem road trip oft nicht alleine und sollte darauf achten, dass alle gleichviel mitnehmen dürfen.

4. Nutze die Stopps

Wenn man zum Beispiel in Australien einen road trip macht, sollte man keinen Stopp auslassen. Egal wie voll der Tank noch ist und wie viel Wasser noch da ist. Manchmal findet man führ mehr als tausend Kilometer keine Tankstelle mehr.

5- Nutze die Zeit unterwegs

Wenn man länger am Fahren ist, sollte man die Zeit auf der Strasse nutzen, um den Reiseplan zu überprüfen und weiterplanen. Auch sollte man sich über ein paar Spiele gedanken machen welche die Fahrt angenehmer machen könnten und wenn das alles nichts ist, dann nimm ein Kindle mit zum Lesen. Dies spart gewicht und man hat eine größere Auswahl an Büchern.

Schonmal auf einem road trip gewesen? Was würdest du noch empfehlen? Ich freue mich auf deine Meinung in den Kommentaren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

6 Kommentare zu „Wie bereitest du einen Road Trip vor

  1. Travelphilia on

    Hallo Sebastian,

    Road Trips in Australien sind eine tolle Sache!
    Was mir dazu noch einfällt: Wenn man nicht mit dem eigenen Wagen unterwegs ist, sondern mietet: Wagen genau anschauen (lassen)! Gerade in Australien sind viele Mietwagen stark beansprucht.
    Je nachdem, wo man unterwegs ist, sollte man bei der Streckenplanung auch darauf achten, dass man möglichst vor Dunkelheit einen Ort oder Campingplatz erreicht.
    Und ansonsten: Die passende Musik zum Trip nicht vergessen!!!

    Toller Blog btw.!
    Lieben Gruß,
    Travelphilia

    Antworten
  2. Christina on

    Yeah, Road Trips sind lustig! 😀
    Wir waren letztes Jahr zu 5 mit dem Auto in Irland unterwegs und es macht wirklich Spass! Ein Punkt, der ich noch wichtig finde und der wohl für jede Reise mit mehreren Leuten giltet, kläre ab, wie jeder einzelne gerne reist und was er/sie sehen will.
    Es gibt Leute die sitzen gerne in Cafes und Parks und genießen alles rundherum, dann wieder andere die am liesten ständig neue Sehenswürdikeiten ansehen und nie still sitzen können. So etwas muss vorher abgesprochen werden, um allen Wünschen gerecht zu werden, den gerade bei einem Roadtrip kann man nur schwer mal „alleine“ unterwegs sein.

    Liebe Grüße
    Christina

    Antworten
  3. Leon on

    Einen sogenannten „Road Trip“ habe ich noch nie miterleben dürfen. Eher die gängigen 08/15-Reisen nach Malle oder auch mal in die USA. Was du allerdings schreibst, klingt abenteuerlich, spannend und durchaus verlockend. Die Planung müsste im Fall der Fälle jedoch jemand vornehmen, der etwas organisierter und weniger chaotisch ist als ich. Du hast schon recht: Ein leerer Tank mitten im Outback wäre eher riskant als abenteuerlich.

    Antworten
    • sebastian on

      Mir ist mal der Tank mitten im Regenwald während eines Monsun leer gegangen. Das war nicht so lustig! Glücklicherweise hatte ich zwei extra Kanister dabei und konnte nachfüllen. War aber innerhalb weniger Minuten bis auf die Unterwäsche durchnässt und weit und breit kein trockener Platz! Das war ein Abenteuer 🙂

      Antworten