Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Diese 9 genialen Abenteuer mit Wildtieren erwarten dich in Europa!

Die salzige Meerluft bei einem Trip entlang des Wild Atlantic Way an der Westküste Irlands füllt deine Lungen mit purer Abenteuerlust! Auf dem kleinen Boot haben nur wenig Leute Platz, aber genau wie du haben alle den Blick auf den Horizont gerichtet. Das Gefühl, als plötzlich ein Buckelwal nur wenige Meter entfernt vor dir aus dem Wasser auftaucht, ist der absolute Wahnsinn!

Egal, ob dein nächstes Abenteuer vor deiner Haustür in Deutschland ansteht oder du eines unserer Nachbarländer erkundest, ein Trip in die Natur wird durch das Erleben und Beobachten wilder Tiere zu einem echten Gänsehaut-Erlebnis – und Europa hat in Sachen Abenteuer mit wilden Tieren richtig viel zu bieten!

Dass die Wildtiere dabei nicht zu Schaden kommen und nur in ihrem natürlichen Lebensraum ungestört von dir beobachtet werden, versteht sich von selbst. Ob du dich auf Bärensafari in Slowenien begibst, Eisbären in Norwegen beobachtest oder in den schweizer Bergen auf den Spuren von Steinböcken wanderst, ist egal, diese teilweise seltenen Wildtiere zu Gesicht zu bekommen ist unvergesslich!

<b>Welche tierischen Abenteuer in Europa auf dich warten, erfährst du in den nächsten Zeilen!</b>

Tierische Abenteuer

Die 9 coolsten Abenteuer mit Wildtieren in Europa!

Wildtiere Europa 1: Bärensafari in Slowenien

Obwohl es mittlerweile immer mehr Abenteuerjunkies nach Slowenien zieht, wird das kleine Land zwischen Österreich und Kroatien oft unterschätzt – völlig zu Unrecht! Slowenien erreichst du schnell und einfach mit einem Direktflug oder mit dem Auto, die Natur ist der Hammer und besonders im Soča-Tal wartet an jeder Ecke ein Adrenalinkick auf dich!

In den dichten Wäldern der Notranjska Region im Süden des Landes findest du ein absolutes Highlight: eine Bärensafari! Dein Guide Miha streift schon seit Jahren durch die umliegenden Wälder und weiß genau, wo du die besten Chancen hast die slowenischen Bären anzutreffen. Zusammen mit ihm machst du dich auf den Weg zu den sogenannten Ansitzhütten, von wo aus ihr die Bären aus sicherer Entfernung in Ruhe beobachten und fotografieren könnt. Nebenbei erhältst du einige faszinierende Infos rund ums Spurenlesen und das Leben der Bären in den Wäldern Sloweniens. Einem Braunbären so nah zu kommen ist ein Moment, an den du dich noch lange erinnern wirst!

Lesetipp: Falls du länger in Slowenien unterwegs bist, dann gibt es in diesem Roadtrip-Beitrag jede Menge Infos!

Wildtiere Europa 2: Wölfe erleben in Deutschland

Für ein geniales Wildtiererlebnis musst du allerdings nicht ins Ausland: In Deutschland gibt es einige Orte, an denen du heimischen wilden Tieren ganz nah kommst.

Einer davon ist definitiv das Wolfcenter in Dörverden in Niedersachsen! Hier leben zwei Wolfsrudel in einem riesigen Wildgehege. Eines der Rudel wurde von Hand aufgezogen, das bedeutet, die Wölfe sind an Menschen gewöhnt und stören sich nicht an deiner Anwesenheit. Das zweite Rudel streift komplett wild durch ihr Revier und zeigt sich den Besuchern des Centers nur selten.

Während einer Führung lernst du nicht nur ein paar coole Fakten über die faszinierenden Vierbeiner, sondern hast außerdem die Möglichkeit, die Wölfe in Ruhe aus nächster Nähe zu beobachten! Für noch mehr Abenteuerkribbeln kannst du mitten im Gehege in einem der Baumhäuser des Tree Inn übernachten. Hier hast du genug Platz, um mit drei anderen Abenteurern die Wölfe die ganze Nacht lang zu beobachten – der Hammer!

Wildtiere Europa 3: Whalewatching in Irland

Steht bei dir bald ein Roadtrip in Irland an? Der Wild Atlantic Way an der Westküste der Insel ist die längste ausgewiesene Küstenstraße der Welt und perfekt für ein geniales Abenteuer mit dem Auto. Allerdings lohnt es sich hier an einigen Orten dein Auto gegen ein Boot einzutauschen. Schließlich hast du im Atlantik vor der Küste Irlands fast das ganze Jahr über gute Chancen Wale und Delfine aus nächster Nähe zu beobachten!

Besonders im Südwesten tummeln sich die faszinierenden Meeressäuger häufig in den Fluten. Dank jahrelanger Erfahrung weiß das Team von Whale Watch West Cork genau wo sich zu welcher Jahreszeit die meisten Wale und Delfine aufhalten. Die Boote legen zweimal täglich in Baltimore, im Südwesten der Insel ab. Da Plätze auf dem Boot begrenzt sind, buchst du deine Tour am besten vorab.

Selbst wenn Bootstouren in einer Gruppe normalerweise nicht dein Ding sind, hier lohnt es sich! Sobald nur wenige Meter entfernt die riesige Schwanzflosse eines Buckelwals auftaucht und du eine Delfingruppe beim Planschen beobachtest, nimmst du die anderen Leute um dich herum eh nicht mehr wahr!

Wildtiere Europa 4: Eisbären beobachten in Norwegen

Dass Norwegen in Sachen Landschaft und Natur richtig viel auf dem Kasten hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Egal ob dich dein Trip in die unberührten Wälder im Landesinneren führt oder in die faszinierende Fjordlandschaft an der Küste – Norwegen bedeutet Abenteuer pur! Es gibt allerdings einen Ort in Norwegen, der dich garantiert sprachlos machen wird: Spitzbergen!

Der Inselarchipel liegt zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol und ist als der nördlichste bewohnte Punkt Europas bekannt. Der Boden ist das ganze Jahr über gefroren, im Sommer geht die Sonne niemals unter und im Winter nicht auf. Spitzbergen ist allerdings nicht nur klimatechnisch eine unwirkliche Welt, auch die Natur ist der Hammer! Die Einsamkeit der endlos erscheinenden Eiswüste ist das Zuhause von rund 3.000 Eisbären. Zum Vergleich: Auf der gesamten Insel leben nur etwa 2.500 Menschen!

Die besten Chancen Eisbären sicher und dennoch aus der Nähe zu beobachten, hast du vom Wasser aus. Hurtigruten bietet das ganze Jahr über verschieden Expeditionsreisen an, die dich an die krassesten und faszinierendsten Orte Spitzbergens bringen. Neben Eisbären hast du dabei super Chancen Walrosse, Rentierherden und Polarfüchse zu sehen – ein Trip, den du garantiert nie vergessen wirst!

Wildtiere Europa 5: Wattwanderung zu Seehunden auf Borkum, Deutschland

Die Nordseeküste ist wohl einer der coolsten Abenteuerspielplätze Deutschlands. Neben schönen Wanderungen, richtig krassen Bike-Trails und Nervenkitzel beim Kitesurfen, kannst du hier einer riesigen Seehundkolonie ganz nah kommen!

Eine Wattwanderung gehört definitiv auf deine Liste, wenn es dich das nächste Mal an die Nordsee verschlägt. Falls du keine Lust auf Laufen hast, schwingst du dich auf den Rücken eines Pferdes und reitest durch die unwirkliche Landschaft, die hier von Ebbe und Flut geschaffen wird. Am besten holst du dir einen fachkundigen Guide an deine Seite, der hat nicht nur faszinierende Fakten auf Lager, sondern kennt sich zudem mit den Gezeiten aus, sodass dir die Flut nicht zum Verhängnis wird.

Auf deinem Weg durchs Watt kommst du an einer der größten Seehundkolonien des Landes vorbei. Der Anblick von etwa 250 Seehunden und Kegelrobben, die auf den Sandbänken in der Sonne chillen, ist genial! Falls du zwischen Juli und September unterwegs bist, bekommst du, wenn du Glück hast, sogar Babyseehunde zu Gesicht – supersüß und zudem etwas ganz besonderes die Muttertiere mit ihren Jungen in freier Wildbahn live zu erleben!

Wildtiere Europa 6: Steinbock-Safari in Graubünden, Schweiz

Wenn es um Abenteuer in Europa geht, stehen die schweizer Alpen ganz weit oben auf der Liste. Egal ob sich dein Abenteurerherz nach einer genialen Wanderung, einem krassen Klettersteig oder einer adrenalinbepackten Skipiste sehnt, die Schweiz enttäuscht nie!

Das gilt auch für tierische Abenteuer! Im Kanton Graubünden wartet ein besonderes Highlight auf dich: eine Steinbock-Safari! Einen Steinbock einfach so in freier Wildbahn anzutreffen ist ein Glücksfall. Immerhin fühlen sich die Tiere erst dann richtig wohl, wenn sie in den höchsten und einsamsten Gebieten der Alpen umher klettern. Der Naturpark Beverin in Graubünden ist allerdings das Zuhause einer Steinbockkolonie, die rund 350 Wildtiere umfasst!

Entweder machst du dich selbst auf den Weg durch den Naturpark, um die Böcke zu suchen, oder du schließt dich der Gruppe von Magnasch Michael an. Der einheimische Jäger kennt sich in der Gegend aus und weiß, wo du die besten Chancen hast die faszinierenden Wildtiere ausgiebig beim Klettern und Springen zu beobachten! Egal, ob du alleine oder mit anderen unterwegs bist, der Moment, in dem du deinen ersten Steinbock siehst, ist Gänsehaut pur!

Wildtiere Europa 7: Tauchen mit Mantarochen im Unterwasser- Nationalpark, Madeira

Die kleine Insel Madeira ist eines der genialsten Abenteuerziele in Europa. Grund dafür sind allerdings nicht nur die supervielen Schluchten, in denen du dir beim Canyoning einen Adrenalinkick nach dem anderen abholst, oder die geilen Wellen vor der Küste, die für richtig viel Nervenkitzel beim Surfen sorgen, sondern außerdem die Unterwasserwelt, die beim Tauchen für Gänsehaut sorgt!

Vor der Südostküste der Insel steht dir im Garajau Unterwassernationalpark eines der genialsten Tauchgebiete Europas zur Verfügung. Seit mehr als 30 Jahren ist die Unterwasserlandschaft geschützt, das bedeutet, die Artenvielfalt ist der absolute Hammer! Neben Barrakudas, Kugel- und Trompetenfischen sowie Stechrochen, ist Garajau insbesondere für die vielen Mantarochen bekannt, die sich hier tummeln.

Zwischen Juli und Oktober stehen die Chancen gut den faszinierenden Tieren auf deinem Tauchgang zu begegnen. So vielen verschiedenen Fischen und Unterwasserlebewesen so nah zu kommen ist ein Gefühl, das sich kaum beschreiben lässt. Hier geht nur: Buchen und selbst fühlen!

Wildtiere Europa 8: Elche beobachten in Schweden

Schweden ist immer eine Reise wert! Egal, ob Kurztrip oder ein ausgiebiger Roadtrip, die raue Landschaft begeistert immer! Besonders cool an Schweden ist, dass du hier dank des Jedermannsrechts wild zelten darfst. Das bedeutet: Abenteuer und insbesondere Wildnis pur! Auf einem Trip durch das skandinavische Land triffst du garantiert auf das ein oder andere wilde Tier. Neben Luchsen, Wildschweinen, Wölfen oder sogar Bären, ist das Wappentier der Schweden natürlich der Elch.

Meistens musst du nicht lange nach den faszinierenden Riesen suchen, die eine Schulterhöhe von bis zu zwei Metern haben können. Falls du mit dem Auto unterwegs bist, lohnt es sich auf einsamen Waldstraßen etwas langsamer zu fahren. Besonders in den Abendstunden läuft dir dabei mindestens ein Elch über den Weg – oder steht klischeehaft mitten auf der Straße und bewegt sich kein Stück!

Da Elche größtenteils Einzelgänger sind, musst du zumindest keine Angst haben, dass die Fahrbahn von einer Herde Elche überrannt wird. Falls du keine Zeit hast dich selbst auf die Suche nach dem König der Wälder zu machen, ist eine Elch Exkursion eine super Alternative! Feststeht: An Elchen kommst du in Schweden kaum vorbei – zum Glück, denn so einem riesigen Tier gegenüber zu stehen ist der Wahnsinn!

Wildtiere Europa 9: Alpenmurmeltiere am Großglockner, Österreich

Österreich ist zu jeder Jahreszeit das perfekte Ziel für dein nächstes Mikroabenteuer. Je nachdem, wo in Deutschland du startest, bist du mit Auto, Bus oder Bahn innerhalb von wenigen Stunden in den österreichischen Bergen und hast beim Wandern, Klettern oder Canyoning ausreichend Gelegenheit deine Adrenalinsucht zu stillen.

Am Großglockner wartet neben krassen Klettersteigen, genialen Wanderwegen und grandiosen Aussichten noch ein tierisches Highlight auf dich. Der höchste Berg Österreichs ist das Zuhause von mehreren Murmeltierkolonien. Das hörst du hier sogar, denn die schrillen Pfeiflaute der Nager bringen die Gipfel am Großglockner zum Singen! Die süßen kleinen Bergbewohner sind zwar wilde Tiere, allerdings schon an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt. Das bedeutet, dass du bei deiner Wanderung jenseits der Baumgrenze garantiert einige dieser grau-braunen Fellknäule zu Gesicht bekommst! Wie mit allen Wildtieren gilt auch hier: Nicht anfassen und bitte nicht füttern!

Unvergesslich: Abenteuer mit Wildtieren in Europa!

Wenn du auf deinen Reisen schon einmal das Glück hattest wilde Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, dann weißt du, was für ein unvergessliches Gefühl das ist! Ein neues Land, eine neue Gegend oder Landschaft zu erkunden ist immer genial, wenn du dabei allerdings auf wilde und teilweise seltene Tiere stößt, wird dein Trip zu einem echten Highlight!

Du musst dafür nicht bis nach Afrika oder Südamerika fliegen, sondern brauchst dich lediglich kurz ins Auto oder die Bahn zu setzen und schon wanderst du an der Nordsee zu den Seehunden oder begibst dich in den schweizer Bergen auf Steinbock-Safari. Nach einem kurzen Flug erlebst du in Irland beim Whalewatching einen Gänsehautmoment nach dem anderen oder stehst in Schweden einem zwei Meter großen Elch gegenüber!

Fakt ist: Faszinierende wilde Tiere leben auch in Europa und egal ob du riesige Meeressäuger beobachtest oder dir das Pfeifkonzert der Murmeltiere anhörst – ein Abenteuer, das dich zu wilden Tieren führ, ist immer ein ganz besonderes Erlebnis, an das du dich noch lange zurück erinnern wirst!

Welche dieser tierischen Abenteuer stehen auch auf deiner Bucket Liste? Hattest du auf deinen Reisen schon einmal die Gelegenheit wilde Tiere zu beobachten?

Lesetipp: Hier erfährst du worauf du bei einem Abenteuer mit Wildtieren achten solltest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.