Schweden

Viele Tipps für ein perfektes Göteborg Wochenende!

Die besten Tipps und Sehenswürdigkeiten für ein perfektes Göteborg Wochenende!

Die salzige Meeresluft füllt deine Lungen, während du auf dem Deck der Fähre stehst und dem Sonnenaufgang entgegenfährst. Aus dem orangeroten Licht tauchen vor dir die Umrisse des größten schwedischen Hafens in Göteborg auf, die den Beginn deines nächsten Mikroabenteuers markieren!

Die zweitgrößte Stadt Schwedens hat während eines Kurztrips jede Menge zu bieten. Von kultigen Szenevierteln, die dich zwischen den Kanalufern mit einem ganz besonderen Vibe, süßen Läden und Gebäuden sowie der Tradition des gemütlichen Kaffeetrinkens in ihren Bann ziehen. Über vielseitige Events und hippe Märkte, bis hin zu den unzähligen Abenteuern und Erlebnissen, die im Schärengarten, den riesigen Parkanlagen und in der Wildnis des Umlands auf dich warten!

Egal, wonach sich dein Abenteuerherz sehnt – Göteborg hat es sich als Geheimtipp Skandinaviens zur Aufgabe gemacht deine Sehnsucht zu stillen! In diesem Beitrag findest du nicht nur die besten Tipps für dein Göteborg Wochenende, sondern erfährst zudem welche coolen Orte, Abenteuer und Veranstaltungen in der schwedischen Hafenstadt auf dich warten.

Sebastian Canaves - Reise
Sebastian Canaves
3. September 2015

4 praktische Tipps für dein Göteborg Wochenende

Tipp 1: Hole dir den Göteborg Pass

Für umgerechnet etwa 60 Euro erhältst du mit dem Göteborg Pass zwei Tage lang freien Eintritt in die coolsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie beispielsweise dem Universeum, dem Stadtmuseum und sogar zu einigen Aktivitäten wie Escape Rooms und einem Jump Yard. Außerdem fährst du mit diesem Pass umsonst mit dem Hop-On/Hop-Off Bus durch das gesamte Stadtgebiet. Falls du einen längeren Aufenthalt geplant hast, gibt es den Pass zudem mit einer Gültigkeit von bis zu fünf Tagen!

Tipp 2: Mit dem Fahrrad oder E-Scooter von A nach B

Die genialsten Orte des Stadtzentrums erreichst du zwar in Göteborg zu Fuß, mit dem Fahrrad bist du allerdings deutlich schneller unterwegs. Das Verleihsystem der Stadt wurde in den letzten Monaten modernisiert und ist ab April 2020 über eine App wieder verfügbar. Dann hast du die Möglichkeit, dir an über 60 Standorten die blauen styr&ställ Räder auszuleihen! Als coole Alternative zum Fahrrad gibt es in Göteborg zudem ein E-Scooter Verleihsystem. Am besten lädst du dir die dazugehörige Voi-App vor Reiseantritt auf dein Handy, sodass du dir unterwegs schnell und einfach einen Roller organisieren kannst.

Tipp 3: Reise mit der Fähre an

Obwohl Göteborg einen internationalen Flughafen hat und du von den meisten deutschen Flughäfen direkt oder mithilfe eines Zwischenstopps in die Stadt in Westschweden kommst, lohnt sich die Fahrt mit der Fähre von Kiel nach Göteborg. Mit Stena Line geht es innerhalb von rund 14 Stunden in die schwedische Hafenstadt.
Am besten buchst du eine Überfahrt bei Nacht, sodass du dich während des Sonnenaufgangs in das beeindruckende Ufer- und Hafenpanorama verlieben kannst! Das Beste an der Anreise mit Fähre ist, dass du dein eigenes Auto dabei hast und so aus einem Göteborg Wochenende eine geniale Schweden Rundreise wird.

Tipp 4: Komme in der Vorweihnachtszeit nach Göteborg

Winter in Schweden bedeutet fast immer jede Menge Eis und Schnee, allerdings auch unendlich viel Gemütlichkeit und gute Laune. Göteborg an Weihnachten ist Magie pur! Die Innenstadt wird von unzähligen Lichterinstallationen geschmückt, die perfekt zur leisen und verschneiten Atmosphäre passen. Ein besonderes Highlight ist der Vergnügungspark Liseberg, der sich in der Vorweihnachtszeit in ein faszinierendes Lichterwunderland inklusive urigem Weihnachtsmarkt verwandelt!

Die besten Unterkünfte in Göteborg

Als die zweitgrößte Stadt Schwedens hat Göteborg nicht nur in Sachen Abenteuer einiges zu bieten, sondern hält zudem jede Menge cooler Unterkünfte für dich bereit. Vom hippen und budgetfreundlichem Zimmer im Hostel, über superschicke AirBnB’s in den
angesagtesten Stadtvierteln bis hin zu gemütlichen und modern eingerichteten Hotelzimmern, wird in Göteborg sogar das Übernachten zu einem individuellen Erlebnis!

Super praktisch ist eine Unterkunft im Stadtzentrum oder in der Nähe einer Tramhaltestelle. Dabei sind das trendige Viertel Haga, das zentrale Heden oder der gemütliche Stadtteil Majorna ganz besonders gute Standorte für dein Göteborg Wochenende. Falls du länger in der Stadt bleibst, lohnt es sich ein AirBnB zu mieten. In coolen und authentischen Unterkünften tauchst du schon fast automatisch in das typische Lebensgefühl der skandinavischen Hafenstadt ab.

Coole Hostels & Hotels in Göteborg

unterkunft

Die besten Sehenswürdigkeiten für dein Göteborg Wochenende im Überblick!

Als die kleine Schwester von Stockholm erwartet dich Göteborg mit einer einzigartigen Vielseitigkeit! Hier reihen sich klassische und historische Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die legendäre Fischmarkthalle Feskekörka an eine moderne skandinavische Kultur im Szeneviertel Haga. Zudem gibt es in typischer Schwedenmanier natürlich jede Menge Naturerlebnisse, die dich insbesondere im spektakulären Schärengarten der Stadt zum Staunen bringen!

Dank der überschaubaren Größe der zweitgrößten Stadt Schwedens ist ein Göteborg Wochenende perfekt um die wichtigsten und coolsten Orten der Gegend ohne Stress zu erkunden. Was dabei auf deiner Liste nicht fehlen darf, erfährst du jetzt!

Södra Skärgarden – der südliche Schärengarten

Direkt vor der Küste warten die kleinen Inseln des Göteborger Schärengartens mit ihrer einzigartigen Landschaft auf dich. Mithilfe kleiner Fähren geht es von Saltholmen aus mitten durch die Ansammlung kleiner Inseln, auf denen nur knapp 4.500 Menschen leben. Anstatt vieler Autos und Straßen findest du hier Natur pur – der perfekt Ort zum Chillen, Wandern, Entdecken und im Sommer sogar Schwimmen! Für etwas mehr Abenteuer mietest du dir in der Stadt ein Kajak und erkundest den Skärgarden, der übrigens zu den schönsten der Welt gehört, vom Wasser aus!

Szeneviertel Haga

Haga ist nicht nur das älteste, sondern zudem eines der coolsten Viertel Göteborgs. Nimm dir genug Zeit die süßen Gässchen des ehemaligen Arbeiterviertels zu erkunden. Dabei werden dir zunächst die vielen urigen Häuser auffallen, die hier im traditionellen Stil des 19. Jahrhunderts die Straßen säumen. Dazwischen versteckt findest du unzählige urige Cafés und Bistros sowie kleine coole Läden, die voller skandinavischer Handwerkskunst stecken. Das Beste ist jedoch der gelassene und gleichzeitig kreative Hauch, der in Haga in der Luft liegt!

Die Fischmarkthalle Feskekörka

Egal, ob du gerne Fisch isst oder nicht, sobald du in Schweden unterwegs bist kommst du am Fisch genauso wenig vorbei wie an den zahlreichen Fischmärkten. Nirgendwo sieht der Fischmarkt jedoch so genial aus, wie in Göteborg.

Feskekörka bedeutet wörtlich übersetzt Fischerkirche und bezieht sich auf die einzigartige Fassade der Markthalle, die mit ihren dreieckigen Giebeln und den großen Fenstern an eine Kathedrale erinnert. Die Atmosphäre im Inneren der Halle ist einzigartig und der Fisch beziehungsweise die Meeresfrüchte, die du in einem der beiden markteigenen Restaurants probieren kannst, sind der Wahnsinn!

Der riesige Park Slottsskogen

Am südwestlichen Rand der Innenstadt wartet der Slottsskogen mit jeder Menge Platz und Natur auf dich! Der weitläufige Stadtpark Göteborgs gilt als die grüne Lunge der Stadt und beherbergt neben zahlreichen Spazier- und Naturpfaden zudem das Naturhistorische Museum und einen kleinen Tierpark, wo du unter anderem Elche zu Gesicht bekommst.

Den Tieren begegnest du dabei auf riesigen Weidekoppeln fast wie in freier Wildbahn und einem gigantischen Elchbullen gegenüber zu stehen sorgt für Gänsehaut pur! Am Ende des Sommers findet auf den Grünflächen das chillige Musikfestival Way Out West statt, das ein absolutes Highlight für Einheimische und Besucher zugleich ist.

Das Hafenviertel

Göteborg ist zwar nicht die größte Stadt des Landes, beherbergt allerdings den größten Hafen in Schweden. Ein gemütlicher Bummel durch das beeindruckende Hafenviertel darf daher auf deiner Liste nicht fehlen. Den besten Überblick hast du von der Aussichtsplattform Göteborgsutkiken im 86 Meter hohen Hafenhochhaus, das aufgrund seiner Form und Farbe von Einheimischen und Reisenden als „Lippenstift“ bezeichnet wird.

Richtig cool sehen die Anlegestellen vor den Umrissen der industriellen Kräne und Lagerbauten in der Dämmerung aus, wenn der Himmel und die Wasseroberfläche orange leuchten. Falls du Lust auf mehr hast, lohnt sich ein Abstecher auf den Nachbau des 1745 gesunkenen Segelschiffs „Götheborg“ sowie in das begehbare U-Boot des Maritiman Museums.

Fahrt mit der Straßenbahnlinie 3

Anstatt Göteborg zu Fuß zu entdecken oder dich einer klassischen Sightseeing Tour im Bus oder einem der überladenen Touristenboote anzuschließen, setzt du dich in Göteborg einfach in die Straßenbahn. Die Route der Linie 3 führt dich dabei durch die schönsten Straßenzüge und Viertel der schwedischen Stadt.

Los geht’s dabei an der Haltestelle Virginsgatan im Osten des Stadtkerns.
Von hier aus nimmst du direkten Kurs auf die Stadtmitte, wo der Vasagatan mit den beeindruckenden Häuserfassaden aus der Gründerzeit und dem Universitätsgebäude auf dich wartet. Durch den unaufgeregten Stadtteil Linnégatan, geht es durch das ehemalige Arbeiterviertel Masthugget direkt in die süßen und urigen Straßen von Majorna. Und das Beste: Eine Einzelfahrkarte kostet dich umgerechnet nur knapp 3 Euro!

Der Hausberg Ramberget

Bevor du eine neue Stadt erkundest, verschaffst du dir gern erst einmal einen Überblick? Kein Problem! In Göteborg geht das besonders gut auf dem 87 Meter hohen Hausberg Ramberget. Der kleine Berg befindet sich im nördlichen Teil der Stadt und ist nicht nur ein beliebter Treffpunkt und Ort zum Entspannen für die Einheimischen, sondern zudem der Ort mit dem besten Blick über den Kanal, den Hafen und die gesamte Innenstadt Göteborgs! An klaren Tagen siehst du von hier aus sogar bis aufs Meer und die vorgelagerten Schäreninseln.

Mehr Geschichte & Kultur beim Stadtrundgang
In einer kleinen Gruppe geht es mit einem ortskundigen Guide durch die Innenstadt Göteborgs. Dabei kommst du nicht nur an den schönsten Ecken der Stadt vorbei, sondern erhältst zudem jede Menge Hintergrundinformationen zu den Gebäuden und zur Geschichte von Göteborg!

aktivität

Diese Abenteuer warten in Göteborg auf dich

Schweden bedeutet Abenteuer in der Natur und selbst die Tatsache, dass Göteborg die zweitgrößte Stadt des Landes ist, kann daran nichts ändern. Es scheint, als wäre die unberührte Natur sowie die urbanen Gebiete des skandinavischen Landes untrennbar mit purer Abenteuerlust verbunden! Dabei gehören aufregende Abenteuer, wie eine Kajaktour durch den Schärengarten vor der Küste genauso dazu, wie die gemütlichen Erlebnisse zur Fika in Haga. Egal worauf du Lust hat, fest steht: Göteborg macht deinen Trip einzigartig.

Mit dem Kajak in den Schärengarten

Die Göteborger Schären sind ein absolutes Highlight. Allerdings kannst du die unberührte Natur der vielen kleinen Inseln nicht nur mit der Fähre oder zu Fuß entdecken, sondern zudem mit dem Kajak. Dazu musst du dich keiner Gruppe anschließen. Bei den Leuten von Point 65

Kayak leihst du dir in Göteborg ein Kajak aus und paddelst auf eigene Faust in die faszinierende Schärenlandschaft. Falls du etwas mehr Zeit hast, lohnt es sich deinen Rucksack mitzunehmen und auf einer der Inseln zu übernachten. Dank des Jedermannsrechts musst du dir dafür keine Unterkunft buchen, sondern darfst dort, wo es dir gefällt sogar Wildzelten – Hammer!

Für dein perfektes Wildcamping-Abenteuer im Schärengarten

Mit dem Nordluchs Minigrill im Rucksack musst du unterwegs am Lagerfeuer sogar in der Wildnis Schwedens nicht auf leckeres Grillfleisch oder Gemüse verzichten! 

tipp icon

Einen Bummel durch den Vergnügungspark Liseberg

Die Schweden lieben Vergnügungsparks und in Göteborg wartet sogar der größte Freizeitpark in Skandinavien auf dich. Schon seit 1923 geht es auf den traditionellen und modernen Achterbahnen des Liseberg in Sachen Adrenalin richtig zur Sache.
Neben den genialen Fahrgeschäften reihen sich hier zudem coole Cafés und Restaurants an weitläufige Gärten und Grünflächen. Im Winter wartet der Park mit einem Weihnachtsmarkt und sogar einer gigantischen Eisbar auf dich! Falls du von Liseberg nicht genug bekommen kannst, übernachtest du im parkeigenen Hotel oder Hostel!

Zur Fika nach Haga

Etwas, dass bei einem Trip nach Schweden ganz weit oben auf deiner Liste stehen sollte ist Fika. Der kurze Begriff bezeichnet die schwedische Liebe zum gemütlichen Kaffeetrinken. Allerdings gehört zu Fika weit mehr als nur eine gute Tasse Kaffee! Das echte Fika-Feeling entsteht erst durch leckeres Gebäck, wie die legendären Zimtschnecken und ein schickes aber dennoch entspanntes Ambiente und nette Leute.
Besonders gut geht Fika nach einem Bummel durch die belebten Straßen in Haga in einem der gemütlichen Cafés des Szeneviertels. Zum Beispiel im Café Husaren, das dich mit jeder Menge Flair und den besten Zimtschnecken, die sogenannten Hagabullen der Stadt erwartet!

Bouldern auf der Schäreninsel Hönö

Neben der landschaftlichen Faszination findest du im Göteborger Schärengarten zudem unzählige Abenteuer! Besonders cool sind die riesigen Felsen auf der Insel Hönö, die perfekt zum Bouldern sind. Mit der kleinen Fähre geht es von Lilla Varholmen auf direktem Wege an den kleinen Hafen von Hönö. Von hier aus machst du dich zu Fuß auf den Weg in das Naturschutzgebiet Ersdalen an der Westküste, das du innerhalb von einer halben Stunde erreichst. Die genialen

Felsformationen erkennst du auf deinem Weg schon von Weitem. Dabei ist es übrigens egal, ob du Profi-Boulder bist oder es zum ersten Mal probierst. Hönö hat den perfekten Boulder für jeden Schwierigkeitsgrad. Beim Klettern mit Ausblick aufs Meer ist Gänsehaut vorprogrammiert!

Klettern in den Crags von Utby

Im Nordosten wartet am Stadtrand von Göteborg eines der coolsten Klettergebiete der Gegend. Die Crags von Utby erreichst du von der Stadtmitte aus in unter 20 Minuten mit dem Bus. Hier im Naturschutzgebiet Fjällbo ängar warten mehrere Kletterrouten und beliebte Bouldergebiete in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die du auf eigene Faust entdecken kannst. Die Aussicht von den Steilwänden über die Stadt ist dabei grandios! Selbst, wenn du keine Lust auf Klettern hast, lohnt sich ein Trip nach Utby um die ursprünglichen Wälder bei einer ausgiebigen Wanderung zu erkunden.

Empfehlenswerte Ausflüge ins Umland

Nicht nur die schwedische Stadt selbst, sondern auch die Umgebung hält einige geniale Abenteuer für dich bereit, die du dir bei einem Kurztrip nach Göteborg nicht entgehen lassen solltest. Besonders cool ist ein Trip mit Übernachtung auf die einsame Schäreninsel Vrångö. Als südlichste bewohnte Insel des Schärengartens findest du hier unendliche viel Einsamkeit und eine der unberührtesten Landschaften der Gegend. Hier gilt: Alltag hinter dir lassen, Wanderschuhe anziehen und dich im Abenteuer verlieren!

Über Nacht auf der Insel

Falls du etwas mehr Zeit hast, bleibst du über Nacht in einer kleinen süßen Blockhütte auf Vrångö. Dabei solltest du dir den Sonnenaufgang über der unberührten Natur der Schäreninsel auf keinen Fall entgehen lassen! 

unterkunft

Für einzigartige Naturerlebnisse musst du das Festland jedoch nicht unbedingt verlassen. Mit dem Auto oder Bus erreichst du innerhalb von kurzer Zeit zahlreiche Naturschutzgebiete und Seenlandschaften. Am See Lygnern südlich von Göteborg lohnt sich die Wanderung rund um den beeindruckenden Wasserfall Ramhultafallet, während du dir für eine Tour an den Mjörn See am besten ein leckeres Picknick einpackst. Immerhin sind die einsamen Uferbänke inmitten der schwedischen Wildnis perfekt, um eine Weile die Seele baumeln zu lassen!

Das Gleiche gilt für den See Aspen, wo zudem ein genialer Naturpfad auf dich wartet, der dich auf schmalen Pfaden und einem Bohlenweg durch die unberührte Landschaft führt! Für etwas mehr Abenteuer machst du dich auf den Weg in den Westen zum See Sävelången, wo du dich auf einem Wakeboard ins Wasser stürzt. Im Süden hast du vor der Küste der kleinen Stadt Halmstad die Möglichkeit, beim Kitesurfen dem nächsten Adrenalinschub hinterherzujagen!

Adrenalin pur in Halmstad

Die Küste vor Halmstad im Süden von Göteborg ist perfekt um das Kitesurfen auszuprobieren!

aktivität

Die coolsten Veranstaltungen und Museen in Göteborg

Göteborg bedeutet Vielseitigkeit, das zeigt dir die schwedische Stadt nicht nur durch ihre genialen Landschaften, den unterschiedlichen Stadtvierteln und den vielen Abenteuern, die hier auf dich warten; sondern zudem mit jeder Menge Kultur! Das gesamte Jahr über hast du auf grandiosen Veranstaltungen, in gemütlichen Markthallen oder in sehenswerten Museen und Galerien die Chance dem Puls Göteborgs ganz nah zu kommen!

Empfehlenswerte Märkte in Göteborg

Salhullen Indoor Market

Schon die alte Markthalle aus dem späten 19. Jahrhundert ist ein echtes Highlight und auch der Markt, der von Montag bis Samstag täglich geöffnet hat, ist einen Besuch wert. Hier findest du die unterschiedlichsten Spezialitäten, von frischem Fisch über leckeres Gemüse bis hin zu Fleisch. Neben den besten Zutaten für den Wocheneinkauf gibt es im Saluhallen außerdem superleckeres Streetfood.

Von unglaublich guten vegetarischen Gerichten bis hin zu den besten Burgern der Stadt bei Burgersson wird hier alles frisch zubereitet. Während deines Göteborg Wochenendes solltest du dir mindestens eine Mahlzeit in der coolen und entspannten Atmosphäre der alten Markthalle schmecken lassen!

Lindholmen Street Food Market

Falls du im Sommer in der Stadt bist, gehört ein Bummel über den Lindholmen Street Food Market dazu! Jedes Jahr von Mitte Juli bis Mitte August schlagen die leckersten Imbissbuden, Foodtrucks, Mikrobrauereien sowie Kaffeeröstereien und Erlebnisküchen im Göteborger Science Park ihre Zelte auf.
Dabei kannst du hier nicht nur traditionelle schwedische Leckereien, wie Zimtschnecken oder die süßen Sahnekrapfen Semlar probieren, sondern auch neue Kreationen sowie richtig guten Flat White!

Selbst, wenn du nicht während der Marktwochen in Göteborg bist, lohnt es sich die Seite des Street Food Markets zu checken. Viele der Marktteilnehmer veranstalten das ganze Jahr über kleinere kulinarische Events, die dich interessieren könnten!

Archipel von Göteborg

Die coolsten Festivals und Events in Göteborg

Göteborg Comic Con

Seit 2014 trifft sich die internationale Comic und Fantasy-Fiction Gemeinde jedes Jahr an einem Wochenende im Mai in Göteborg zur Comic Con. Dabei heißt die Stadt mehrere Tausend Fans sowie zahlreiche gefeierte Schriftsteller, Schauspieler, Produzenten und Herausgeber willkommen. Im Veranstaltungszentrum Åbymässan im südlichen Stadtteil Mölndal zeigen mehr als 60 Ausstellern die neusten Trends der Comicszene.

Wenn du kein Comicnerd bist, solltest du dir die kultige und etwas verrückte Atmosphäre, die während des Events in der gesamten Innenstadt herrscht trotzdem nicht entgehen lassen. Dabei lässt du dich vom kreativen Vibe der vielen faszinierenden Leute in teilweise skurrilen Kostümen durch die Menge treiben!

Hammerkullen Karneval

Nördlich des Stadtzentrums findet im Viertel Hammerkullen Ende Mai der gleichnamige Karneval statt. Schon seit 1974 treffen sich die Einheimischen hier zu einem bunten Wochenende voller Musik, Verkleidungen und Festival-Gefühl. Besonders in den letzten zehn Jahren hat sich der Gute-Laune-Karneval in ganz Schweden herumgesprochen und gilt mittlerweile als Jahreshighlight für Einwohner und Besucher zugleich.

Neben zwei Paraden – eine für Erwachsene und eine für Kinder – wird in den Straßen rund um die Veranstaltungsbühne das gesamte Wochenende ausgelassen gefeiert!

Summerburst Festival

Hast du Lust, in die überwiegend schwedische Musikszene abzutauchen? Dann solltest du Anfang Juni nach Göteborg kommen. Hier findet das alljährliche Summerburst Festival statt. Gemeinsam mit dem Schwesterfestival in Stockholm ist das Summerburst eines der bekanntesten und größten Musikfestivals des Landes. Das Line Up bietet jedes Jahr die angesagtesten Klängen skandinavischer Musiker und DJs – perfekt um dich in den Beats der Stadt zu verlieren!

Göteborgs Kultur Festival

Alles, was Göteborg in Sachen Kultur zu bieten hat versammelt sich Mitte August in der Innenstadt zum Gothenburg Culture Festival! Bei einem langen Spaziergang durch die schwedische Stadt erwarten dich dabei über 1.200 Aktivitäten, Darbietungen und Veranstaltungen rund um das Thema Kultur.

Das Beste: Die meisten davon sind kostenlos! Auch wenn Kultur und Kunst normalerweise nicht dein Thema sind, ist die hippe und kreative Atmosphäre, die während des Festivals durch die Straßen Göteborgs weht ein einzigartiges Erlebnis.

Way Out West Festival

Am Ende des Sommers wartet Göteborg noch mit einem besonders genialen Event auf dich! Das Way Out West Festival findet jedes Jahr Mitte/Ende August im riesigen Areal des

Stadtparks Slottsskogen statt. Während des gechillten Open-Air-Events gibt es tagsüber die coolsten Klänge aufsteigender skandinavischer Singer-Songwriter sowie internationaler Künstler aus der Pop und Danceszene zu hören. Nachts geht die Party in den trendigsten Bars und Clubs der Stadt weiter, sodass Way Out West eine einzige grandiose und endlose Party ist – Wahnsinn! 

Perfekt für dein Festival-Picknick

Die ultraleichte und kleine Picknickdecke sollte in deinem Festival-Rucksack auf keinen Fall fehlen!

tipp icon

Christmas City

Kaum einer kann Weihnachten so gut wie Göteborg! Jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit lautet das Motto der schwedischen Stadt: Christmas City! Und der Name ist an jeder Ecke Programm.
Schon allein die magische Weihnachtsbeleuchtung ist ein echter Hingucker und in Kombination mit unzähligen festlichen und stimmungsvollen Veranstaltungen sowie Weihnachtsmärkten in fast jedem Viertel und dem Vergnügungspark Liseberg wird Göteborg das perfekte Reiseziel in der Vorweihnachtszeit. Besonders cool ist das Wetter, in Göteborg stehen die Chancen gut eine schneereiche Vorweihnachtszeit zu erleben, was deinem Trip noch einzigartiger macht!

Noch mehr Kultur: Diese Museen in Göteborg lohnen sich!

Die besten Restaurants und Cafés in Göteborg

Als Hafenstadt an der Westküste Schwedens hat Göteborg eine enge Verbindung zum Meer und zum Fischfang. Dir wird auffallen, dass frischer Fisch und Meeresfrüchte ein fester Bestandteil des kulinarischen Angebots in Göteborg sind. Allerdings kommst du auch auf deine Kosten, wenn du kein Fisch-Fan bist. Besonders das Streetfood und natürlich die

Süßspeisen, die in ganz Schweden zum Frühstück und zur Fika mit einer Tasse Kaffee serviert werden, stehen in der Stadt hoch im Kurs.

Empfehlenswerte Restaurants in Göteborg

The Barn:

In diesem stylischen Burgerladen direkt im Stadtzentrum kommen superleckere und frische Burgerkreationen auf deinen Teller. Abends solltest du hier unbedingt einen Tisch reservieren!

Sjöbaren Fisk & Skaldjur Haga:

Im Sjöbaren im Szeneviertel Haga stehen grandiose und fangfrische Fischgerichte auf der Karte. Neben feinen Austern und einer genialen Meeresfrüchteplatte werden zudem hervorragende vegane Gerichte angeboten!

SK Mat & Maniskör:

In der südlichen Innenstadt Göteborgs isst du im SK Mat & Maniskör in einem gehobenen aber dennoch supergemütlichen Ambiente zu Abend. Dabei stehen traditionelle schwedische Gerichte und saisonale Lebensmittel an erster Stelle. Besonders lecker ist der Tintenfisch und der frittierte Bananenkuchen zum Nachtisch. Übrigens werden alle Gerichte in der offenen Küche direkt vor deiner Nase zubereitet!

Burgersson:

Der Burgerladen von Johan und Björn war der erste in Göteborg und ist bis heute einer der Besten. Die überragenden Burgerkreationen werden in drei Filialen serviert, dabei wird auf beste Qualität des Bio-Rindfleisches genauso geachtet, wie auf einzigartige Geschmackskombinationen. Empfehlenswert sind allerdings nicht nur die Burger selbst, sondern zudem die Süßkartoffel Pommes!

In diesen Cafés in Göteborg gibt es den besten Kaffee

Café Husaren:

Coolstes Café in Haga und mit den leckersten und größten Zimtschnecken in Göteborg der beste Spot für eine ausgiebige Fika!

da Matteo Cafés & Rösterei:

da Matteo ist mit einer eigenen Rösterei und insgesamt sieben Cafés im Stadtgebiet das Göteborger Zuhause des Speciality Coffees. Die fein gerösteten Bohnen kannst du dir über den Online-Shop sogar nach Deutschland liefern lassen!

Roots Coffee, Food & Meetings:

In diesem hippen Laden am Götaplatsen in der Nähe der Stadtbücherei gibt es nicht nur guten Kaffee, sondern zudem ein großartiges und frisch zubereitetes Frühstück.

Kafé Magasinet:

Neben gutem Kaffee gibt es in dem trendigen Café & Bistro in Haga zudem geniale Bagels, die du dir am besten zum Frühstück oder Lunch schmecken lässt!

Nöller Espressobar:

Ebenfalls in Haga wird dir in der Nöller Espressobar dein Kaffee mit viel Leidenschaft zur Bohne zubereitet. Außerdem sind die süßen, herzhaften und überwiegend veganen Leckereien auf der Karte wirklich der Hammer!

Wissenswertes über Göteborg

Göteborg ist mit knapp 600.000 Einwohnern nach der Hauptstadt Stockholm die zweitgrößte Stadt Schwedens. Das Gleiche gilt für die Metropolregion Storgöteborg, in der fast eine Million Menschen zuhause sind.

Die Ursprünge der Stadt lassen sich bis in die frühe Steinzeit zurückverfolgen, aus der verschiedene Steinmalereien stammen. Über die Jahrhunderte wurde Göteborg mehrmals geplündert, bevor sich die Hafenstadt zu einem strategisch wichtigen Standort für Militär und Handel entwickelte. Dafür war zum Großteil die schwer zugängliche Lage des Hafenbeckens hinter dem Schärengarten verantwortlich. Selbst heute ist der Göteborger Hafen an der schwedischen Westküste nicht nur der größte Hafen Skandinaviens, sondern zählt zu den größten in ganz Europa.

Anreise nach Göteborg

Aus Deutschland erreichst du Göteborg entweder mit dem Flugzeug oder per Fähre mit dem Auto oder Bus. Falls du günstig und mit einer Direktverbindung in dein Göteborg Wochenende starten möchtest, buchst du am besten den Flug Düsseldorf – Göteborg oder als Alternative den Flug Hamburg – Göteborg, die beide mehrmals wöchentlich angeboten werden.

Superschnell und günstig nach Göteborg

Mit momondo findest du die schnellsten und besonders günstigen Flüge von Deutschland nach Göteborg!

tipp icon

Falls du am liebsten mit dem eigenen Auto unterwegs bist und in Norddeutschland wohnst, ist die Verbindung mit der Fähre von Kiel nach Göteborg eine praktische Option. Stena Line fährt jeden Tag über Nacht von Deutschland nach Westschweden. Die Überfahrt dauert etwa 14 Stunden und hinterlässt dabei mit Preisen ab 65 Euro kein großes Loch in deiner Reisekasse. Zudem ist die Zufahrt auf Göteborg im Licht der Morgensonne der perfekte Auftakt für deinen Schweden Kurztrip!

Fortbewegung in Göteborg

Viele der coolsten Orte und Sehenswürdigkeiten erreichst du in Göteborg zu Fuß, mit dem Leihfahrrad oder E-Scooter. Allerdings ist auch das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt super ausgebaut.

Mit dem Bus und insbesondere der Straßenbahn gelangst du außerdem in entlegenere Ecken außerhalb der Innenstadt.
Besonders cool ist, dass die verschiedenen Fährverbindungen auf die Schäreninseln zum städtischen Verkehrsnetz gehören, das bedeutet: Deine Busfahrkarte gilt auch für die Schärenfähre! Für dein Göteborg Wochenende besorgst du dir am besten eine 24 oder 72 Stundenfahrkarte für umgerechnet 10 Euro beziehungsweise 20 Euro.

Das Wetter in Göteborg

Typisch für das Klima in Göteborg sind milde Temperaturen im Sommer von bis zu 21 Grad und schneereiche Winter. Obwohl dich die Stadt von Dezember bis März fast unter Garantie mit verschneiten Straßen erwartet, wird es dabei selten richtig kalt. Durchschnittlich sinkt das Thermometer nur ein paar Grad unter den Gefrierpunkt.

Generell die beste Reisezeit für Göteborg ist von Mai bis August. Während Mai und Juni als besonders trockene Monate gelten, wird es im Juli und August am wärmsten. Allerdings lohnt sich ein Trip nach Westschweden auch im Winter, insbesondere in der Vorweihnachtszeit.

Währung: So bezahlst du in Göteborg

In Göteborg wird mit schwedischen Kronen oder auf schwedisch Krona bezahlt. Während die Preise im Land mit der Abkürzung Skr ausgezeichnet werden, sind die Kronen international als SEK bekannt. Die Währung in Schweden ist in Kronen und Öre unterteilt, hier gilt: 100 Öre ergeben eine Krone. An den Wechselkurs gewöhnst du dich nach wenigen Stunden, aktuell erhältst du für einen Euro etwa 10 SEK.

In Göteborg, sowie im Rest des Landes wird allerdings kaum mit Bargeld bezahlt. Viele Automaten, wie zum Beispiel für Fahrkarten nehmen mittlerweile keine Münzen und Scheine mehr an, sondern ausschließlich Kredit- und Debitkarten. Checke also vor deiner Reise unbedingt die geltenden Gebühren deiner Bank fürs Bezahlen und Geld abheben im Ausland und in einer anderen Währung!

Beste Kreditkarte für Reisesüchtige

Falls du auf der Suche nach einer neuen Kreditkarte für deine vielen Abenteuer im Ausland bist, können wir dir die N26 You empfehlen. Hier werden sämtliche Gebühren für Auslandstransaktionen mit einer monatlichen Gebühr von 9,90 Euro abgedeckt. Außerdem gibts die Allianz Reiseversicherung zu diesem Preis dazu, was besonders bei vielen Auslandsaufenthalten im Jahr superpraktisch ist!

portmonee icon
Highlight

Göteborg ist der perfekte Ausgangspunkt für eine Rundreise durch Westschweden!

Blogbeitrag
Abenteuer, Roadtrip
Der perfekte Roadtrip durch Westschweden!

Oft gestellte Fragen zu Göteborg

Göteborg liegt im Süden Skandinaviens, genauer gesagt an der Nordseeküste in Westschweden. Die Entfernung nach Stockholm beträgt knapp 500 Kilometer, während das dänische Festland nur etwa 100 Kilometer übers Meer entfernt liegt.

 

Göteborg heißt auf Schwedisch ebenfalls Göteborg, allerdings wird die Stadt im Deutschen manchmal als Gotenburg oder Gothenburg bezeichnet.

 

Göteborg ist im Vergleich zu Deutschland etwas teurer. Besonders wenn es ums Essengehen oder um Eintritte geht, liegen die Preise deutlich über dem deutschen Durchschnitt.

 

In Göteborg gibt es mit Kindern einiges zu erleben, besonders empfehlenswert sind:

  • Erlebnismuseum Universeum
  • Vergnügungspark Liseberg
  • Abenteuerspielplatz & Tierpark im Slottsskogen
  • Naturhistorisches Museum
  • Hafenrundfahrt
  • Ausflug in den Schärengarten

Für Göteborg braucht man mindestens zwei Tage, innerhalb von 48 Stunden kannst du die coolsten Ecken der Stadt entdecken. Allerdings hast du mit mehr Zeit die Gelegenheit komplett in das geniale Lebensgefühl einzutauchen und dir die unzähligen faszinierenden Orte außerhalb der Innenstadt anzusehen, wie beispielsweise die einsamen Schäreninseln.

Die besten Reise-Tipps auf Pinterest

Speichere diesen Beitrag und folge uns. Hier findest du alle Reisetipps von Off the Path. Entdecke die coolsten Outdoor Abenteuer , die schönsten Hotels und die besten Roadtrips.

Viele Tipps für ein perfektes Göteborg Wochenende!

 
Sebastian Canaves
Sebastian Canaves - Reise
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.