Finnland

Finnland

Unzählige Seen und Inseln, Jedermannsrecht und wilde Natur. Finnland fasziniert an jeder Ecke!

Überblick Finnland

Finnland, ein Land, in dem die Sonne im Sommer nie untergeht und die Dunkelheit im Winter an bis zu 200 Tagen von den faszinierenden Nordlichtern erleuchtet wird.

Hier erwartet dich die größte Seenplatte in Europa sowie eine unvergleichliche Natur- und Tierwelt in den unberührten Wäldern, von denen mehr als die Hälfte des Landes bedeckt sind. Dazwischen verstecken sich urige Ortschaften und hippe nordische Städte, die dich mit jeder Menge Kultur und leckeren finnischen Spezialitäten versorgen!

Egal, ob dir der Sinn nach einem kurzen Wochenendabenteuer für zwischendurch steht, oder du deinen Alltag für mehrere Wochen vergessen möchtest: Finnland gehört auf deine Liste! Im Sommer jagst du auf einer Elch Safari, beim Wandern, Kanufahren oder Raften dem vertrauten Abenteuerkribbeln hinterher. In den kalten Monaten erkundest du das Land am Polarkreis auf einem Hundeschlitten, einem Snowkite oder mit deinen Schneeschuhen.

Besonders cool – du benötigst hier keine Unterkunft, sondern darfst dank des geltenden Jedermannsrechts Wildzelten oder in den dafür vorgesehenen Schutzhütten übernachten! Fest steht, Finnland begeistert immer!

Schau dir die Karte an
Europakarte mit Finnland hervorgehoben

Fakten zu Finnland

Einwohner
5,5 Millionen

Fläche
338.465 km²

Hauptstadt
Helsinki

schöne Aussicht auf finnische Seenplatte

Unterkünfte

Deine Nächte verbringst du in Finnland entweder in coolen Hotelzimmern mit Blick über die angesagtesten Viertel finnischer Städte oder du verabschiedest dich mitten in die Natur. Von deinem Bett im Baumhaus, Zelt oder Gals-Iglu bist, gehst du mit der Wildnis sogar nachts auf Tuchfühlung und schläfst mit Blick auf die Nordlichter ein – Hammer!

unterkunft
Schau dir die Karte an
Camping in finnland

Diese Aktivitäten warten in Finnland auf dich!

In Finnland geht es abenteuertechnisch zu jeder Jahreszeit richtig zur Sache. Von beeindruckenden Naturerlebnissen beim Beobachten der Nordlichter im Winter bis hin zu purem Nervenkitzel, beim Eisklettern oder Snowkiten sowie genialen Wanderwegen und Mountainbiketouren durch die vielen faszinierenden Landschaften im sommerlichen Finnland, hast du hier Auswahl ohne Ende! Worauf hast du am meisten Lust?

Weitere Aktivitäten in Finnland

kajak abenteuer icon
Schau dir die Karte an
So feiern die Finnen den Mittsommer

Essen & Trinken

Die Finnen essen traditionell eher einfache deftige Gerichte. Aufgrund seiner Lage wurden die kulinarischen Bräuche und Spezialitäten des Landes stark vom rauen Klima sowie den Nachbarn Schweden und Russland beeinflusst.

Der Brauch Donnerstags Erbsensuppe zu schlürfen kommt beispielsweise aus Schweden und die vielen verschiedenen Brotsorten des Landes, wurden von den russischen Nachbarn beeinflusst. Die Leute essen generell viele warme und herzhafte Speisen, Aufläufe und Suppen. Zudem spielt in der finnischen Küche der naturnahe Genuss eines Lebensmittels eine große Rolle. Oft wird daher nur mit etwas Salz und Pfeffer gekocht, sodass der Eigengeschmack von Fisch, Fleisch, Gemüse und Co. im Mittelpunkt steht!

Neben Zutaten vom Land und aus dem Wald, wie Pilzen oder den typisch finnischen Moltebeeren, stehen außerdem oft Fisch, Rentierfleisch und Elch auf dem Speiseplan. Allerdings hielten in Finnland besonders in den letzten Jahrzehnten kulinarische Einflüsse aus aller Welt Einzug. 

Insbesondere in den Städten des Landes findest du geniale Burgerläden sowie hippe Cafés mit superleckerem Falt White. Überhaupt trinken die Finnen jede Menge Kaffee und liegen mit knapp 12 Kilogramm Kaffee pro Kopf pro Jahr weltweit sogar an der Spitze! Zum Essen wird zudem gerne ein Glas Milch getrunken und alkoholtechnisch greifen die Leute in Finnland am liebsten zum Wodka oder Beerenwein.

Typische finnische Spezialitäten, die du probieren solltest:

  • Kalakukko: in Brot gebackener Fisch
  • Karjalanpiirakka (Karelische Pirogge): mit Milchreis gefülltes Roggengebäck
  • Korvapuusti (Pulla): finnische Zimtschnecke
  • Grillimakkara: kleine Grillwürste die traditionell mit Senf gegessen werden
  • Poronkäristys: sautiertes Rentier, wird oft mit Kartoffeln serviert
  • Leipäjuusto (Quietschkäse): gebackener oder gegrillter Käse, der mit Moltebeeren-Marmelade gegessen wird
  • Salzlakritze: gesalzene Lakritze ist der Nationalsnack der Finnen

Coole Restaurants & Cafés in Finnland:

Schau dir die Karte an

Das ultimative Winterabenteuer in Finnisch Lapland!

Zum Beitrag!

Abentuer

Lapland: Das ist der coolste Ort in Nordeuropa!

Orte & Sehenswürdigkeiten

Wenn es um Nordeuropa geht, ist Finnland wohl eines der meist unterschätzten Länder. Allerdings völlig unberechtigt, denn das Land wartet mit unzähligen genialen Abenteuern auf dich! Sommer wie Winter erkundest du die finnische Wildnis zu Fuß, mit dem Hundeschlitten, dem Snowkite oder mit dem Kanu vom Wasser aus. Dabei triffst du mit etwas Glück auf faszinierende einheimische Tiere, wie beispielsweise Elche oder Bären.

Finnland ist allerdings nicht nur bekannt für seine Natur, sondern außerdem für seine Städte und Ortschaften, in denen die beeindruckende Geschichte des Volkes mit einem unvergleichlichen gelassenen Vibe, den es nur in Finnland gibt, verbunden wird! Welche Orte sich auf deinem Trip nach Finnland besonders lohnen, erfährst du jetzt!

Die 5 schönsten Städte & Ortschaften in Finnland

1. Helsinki

Helsinki ist nicht nur die größte Stadt Finnlands, sondern außerdem die Hauptstadt des Landes. Hier weht ein unaufgeregter und entspannter Vibe durch die die Straßen, von dem du dich durch die hippe Food-Szene, das hippe Viertel Kallio und den Design District treiben lässt. Dabei fällt auf, dass die Stadt unglaublich grün ist – überall verstecken sich naturbelassene Parkanlagen, die perfekt für ein Picknick sind. In der Altstadt, rund um den Dom, in der alten Markthalle sowie dem Museum Kiasma hast du ausreichend Gelegenheit, in die kulturelle Seite der Stadt abzutauchen. Außerdem lohnt sich ein Abstecher zur Inselburg Suomenlinna, eine der größten Seefestungen der Welt!

2. Porvoo

Porvoo befindet sich etwa 50 Kilometer östlich von Helsinki – perfekt für einen Tagestrip von der Hauptstadt aus. Die kleine Stadt ist 800 Jahre alt und damit die zweitälteste Stadt Finnlands und sicherlich eine der schönsten. Der spannenden Geschichte kommst du bei einem Bummel durch die Gassen ganz nah. Dafür sorgen die bunten alten Holzhäuser im Stadtkern, sowie die typischen roten Holzfassaden der ehemaligen Lagerhäuser am Ufer des Flusses Porvoonjoki, der die Stadt mit dem Meer verbindet!

3. Tampere

Obwohl Tampere die drittgrößte Stadt Finnlands ist, erwartet sie dich mit gechillter und gemütlicher Kleinstadtatmosphäre. Im Zentrum der Stadt gehören die roten Backsteinhäuser der alten Industriegebäude genauso auf deine Liste, wie ein Besuch in der Rajaportti Sauna in Pispala, die älteste öffentliche Sauna Finnlands! Kulinarisch solltest du dir hier einen Biss in die typische „schwarze Wurst“ der Stadt nicht entgehen lassen. Im Umland hast du an den Seeufern und in den Wäldern ausreichend Gelegenheit die Natur zu entdecken!

4. Rovaniemi

Rovaniemi gilt als die Hauptstadt Lapplands und ist der perfekte Ausgangsort um den faszinierenden Norden Finnlands zu erkunden. Die Stadt selbst wird in ihrem Charakter und ihrer Kultur stark von der Umgebung beeinflusst. So dreht sich im Arktikum sowie im Pilke Wissenschaftszentrum alles um die nordische Natur und das arkitsche Ecosystem. Außerdem gilt Rovaniemi als der offizielle Sitz des Weihnachtsmannes. Ein Besuch im Weihnachtsmanndorf ist nicht nur für kleine Abenteurer ein cooles Erlebnis! Im Winter hast du hier zudem die besten Chancen die faszinierenden Nordlichter am Nachthimmel zu beobachten.

5. Turku

Ein Zwischenstopp in Turku gehört auf deinem Finnlandtrip dazu. Die älteste Stadt des Landes hat eine ganz besondere Atmosphäre, in der sich die Geschichte des mittelalterlichen Stadtkerns mit dem lebendigen Vibe der modernen Kulturszene der Stadt vermischt. Nicht umsonst war Turku bereits einmal europäische Kulturhauptstadt! Ein Bummel durch die Altstadt, vorbei an der Burg und den alten Segelschiffen des Seefahrtsmuseums gehört hier ganz nach oben auf deine Liste. Außerdem steht eine Foodtour entlang der Flussufer in Turku an – hier findest du nicht nur die leckersten finnischen Spezialitäten, sondern auch den besten Kaffee der Stadt!

Schau dir die Karte an
Roadtrip durch Finnland

Die 9 schönsten Landschaften & Naturplätze Finnlands

1. Lappland: Lappland ist wohl die Gegend des Landes, die du dir vorstellst, wenn du an Finnland denkst! Im Sommer scheint hier ununterbrochen die Sonne und im Winter erstreckt sich der dunkle Nachthimmel über die schneebedeckten Weiten. Diese Gegensätze sorgen in der unberührten arktischen Landschaft für jede Menge Abenteuer. Egal, ob du mit Schneeschuhen durch die Wälder wanderst und dich von dem Farbspiel der Nordlichter verzaubern lässt, auf einer Rentierfarm mitarbeitest oder auf einem Huskyschlitten durch die Natur fährst – Lappland ist Abenteuer pur!

2. Aavasaksa: Obwohl der Berg Aavasaksa in der Nähe der nordfinnischen Ortschaft Ylitornio gerade einmal 242 Meter hoch ist, hast du von ihm aus einen grandiosen Weitblick über das Flachland. Der Gipfel des Aavasaksa ist außerdem der südlichste Ort in Finnland, von dem aus du in den Sommermonaten die Mitternachtssonne beobachten kannst. In Kombination mit der naturbelassenen Landschaft zieht der Berg schon seit mehreren Jahrhunderten Einheimische und Besucher zugleich an!

3. Åland Inseln: Die Åland Inseln liegen in der Ostsee zwischen Finnland und Schweden und gelten als eine autonome Region des Landes und haben sogar eine eigene Flagge. Das gigantische Archipel umfasst rund 6.500 Inseln, von denen allerdings gerade einmal 60 bewohnt sind. Das bedeutet: Natur und Einsamkeit pur! Beim Inselhopping geht es für dich mithilfe kleiner Boote und mehrerer Brücken von Insel zu Insel. Auf deinem Weg kommst du an zahlreichen Ruinen, kleinen Badebuchten und spektakulären Küstenabschnitten vorbei. Besonders cool ist eine mehrtägige Fahrradtour über das Inselarchipel!

4. Koli Nationalpark: Obwohl Finnland insgesamt rund 40 Nationalparks hat, gilt der Koli Nationalpark, als der ultimative Park des Landes und darf somit auf deiner Liste nicht fehlen. Zu jeder Jahreszeit zieht dich die Natur hier mit ihren dichten Wäldern und genialen Aussichten in ihren Bann. Besonders genial und fast schon legendär in Finnland, ist der Blick vom Gipfel des Ukko-Koli über die umliegenden Wälder und den Pielinen See!

5. Linnansaari Nationalpark: Ein Abstecher in den Linnansaari Nationalpark führt dich direkt an die schönsten Ecken der finnischen Seenplatte. Mit seinen wilden Uferlandschaften den einsamen Inseln und den wilden Wäldern, in denen du mit etwas Glück Elch & Co. über den Weg läufst, lernst du Finnland im Linnansaari Nationalpark von einer seiner ursprünglichsten Seiten kennen.

6. Fernwanderweg Bärenrunde: Wandertechnisch hat die 82 Kilometer lange Bärenrunde, die dich hauptsächlich durch den Oulanka Nationalpark im Norden Finnlands führt, einiges zu bieten. Auf schmalen Wegen geht es mitten durch die Wildnis des Landes. Auf insgesamt zwei Hängebrücken, mehreren anspruchsvolleren Schluchtenabschnitten und einem genialen Pfad über die Gipfel der Valtavaara Hügelkette kommst du an den beeindruckendsten Orten der Gegend vorbei. Übernachtet wird entweder in deinem Zelt oder in den vielen Wanderhütten am Wegesrand mitten im Wald!

7. Finnlands Seenplatte: Finnland ist bekannt als das Land der tausend Seen. Tatsächlich wartet hier die größte Seenplatte Europas auf dich! Rund um die insgesamt 188.000 Seen des Landes hast du die Möglichkeit beim Wandern, Mountainbiken oder SUP-Boarden in die Natur des Landes abzutauchen. Gemütlicher geht es beim Saunabesuch oder am abendlichen Lagerfeuer am Ufer zu – egal wie, die finnischen Seen sind immer einen Besuch wert!

8. Pyhä-Luosto Nationalpark: Den Pyhä-Luosto Nationalpark erreichst du von Rovaniemi aus in unter zwei Stunden. Im Sommer geht es hier auf den zahlreichen Wanderwegen durch tiefen Schluchten, über endlose Weiten und auf die Plateaus der über 500 Meter hohen Fjälle, auf denen gigantische Ausblicke für Gänsehaut sorgen. Im Winter schnallst du dir die Langlaufskier an und erkundest die wilde Landschaft unter dem bunten Licht der Nordlichter und Sterne – Hammer!

9. Hossa Nationalpark: Obwohl Hossa erst seit 2017 ein Nationalpark ist, triffst du hier auf einige der ältesten Felsenmalereien des Landes. Immerhin wurde die Gegend rund um die vielen kleinen Seen schon in der frühen Steinzeit besiedelt. Auf dem Värikallion kaarros Trail kommst du direkt an den uralten Malereien auf einer Seeklippe vorbei – Faszination pur!

Rundreisen

Finnland ist das perfekte Land für einen Roadtrip! Dabei erwarten dich nicht nur spannende Ortschaften, in denen du der Kultur und Geschichte der Finnen auf die Spur kommst, sondern außerdem unglaubliche Landschaften und Regionen, die mit ihrer unberührten Natur- und Tierwelt dafür sorgen, dass du dich Hals über Kopf in das nordeuropäische Land verlieben wirst!

Durch den Süden Finnlands

Die Hauptstadt Helsinki im Süden Finnlands ist von Deutschland aus schnell und einfach mit dem Flugzeug zu erreichen. Nachdem du den coolen Vibe der Stadt erlebt hast, machst du dich mit deinem Mietwagen auf den Weg zu den schönen alten Holzhütten in Porvoo!

Anschließend wartet ein kurzer Abstecher ins finnische Seenland auf dich. Von Mikkeli aus lassen sich die genialsten Seen- und Waldlandschaften erkunden, bevor du dich auf den Weg nach Tampere machst, wo ein Bummel durch die industrielle Altstadt ansteht. Als Nächstes geht es in die Stadt Turku, die dich besonders in ihrem Zentrum mit jeder Menge Charme, Gemütlichkeit und Kultur erwartet. Nun steht eine Überfahrt auf die Åland Inseln an, wo du in der Einsamkeit des Inselarchipels dem Puls des alten Finnlands ganz nahekommst, bevor deine Finnland Rundreise in Helsinki zu Ende geht! Für deine Tour durch den Süden solltest du mindestens eine Woche einplanen.

Durch den Norden Finnlands

Wenn du den Norden Finnlands auf einer Rundreise erkunden willst, fliegst du ebenfalls von Deutschland nach Helsinki. Von der finnischen Hauptstadt aus geht es mit dem Flugzeug nach Oulu, wo du dir ein Auto mietest und an der Küste entlang in dein mehrtägiges Straßenabenteuer startest. Ende der ersten Etappe ist Kemi.

Die finnische Kleinstadt erwartet dich mit einem chilligen Vibe. Im Winter hast du hier außerdem die Möglichkeit eine riesige Schneeburg zu erkunden, bevor du weiter in den Norden bis nach Rovaniemi fährst. Hier lohnt es sich etwas mehr Zeit einzuplanen, denn neben dem Dorf des Weihnachtsmannes stehen hier einige coole Abenteuer, wie beispielsweise eine Huskyschlittentour oder eine Elchsafari auf dem Programm.

Außerdem gilt die Gegend als eine der besten des Landes, um die Polarlichter im Winter zu beobachten! Nächster Halt ist die kleine Gemeinde Inari, im hohen Norden Finnlands. Das urige Dorf ist der ideale Standort, um die umliegenden Nationalparks zu entdecken. Wenn du Glück hast, bekommst du dabei sogar Elche oder Rentiere zu Gesicht! Über die Seen und Wälder rund um Kuusamo im Nordosten des Landes führt dich deine Rundreise wieder zurück an die Küste nach Oulu!

Rundreise durch Finnland

Für eine Rundreise, auf der du den Süden und Norden Finnlands entdeckst, solltest du mindestens zehn Tage einplanen. Du startest in Helsinki, das du mit dem Flugzeug oder per Fähre und deinem eigenen Auto erreichst. Nach ein oder zwei Tagen in der Hauptstadt, geht es in den Westen auf die Åland Inseln, wo du unbedingt etwas mehr Zeit einplanen solltest.

Über die zweitgrößte Stadt des Landes Turku geht es an der zerklüfteten Küste weiter in den Norden nach Rauma. Hier steht ein kurzer Bummel durch die urige Altstadt an. Wieder im Auto nimmst du Kurs auf Vaasa, wo ein Abstecher auf die Insel Replot auf der Liste steht. Weiter an der Küste entlang geht es über Oulu schließlich in den Norden nach Lappland. In Rovaniemi wartet nicht nur eine geniale Landschaft auf dich, die du beim Schneeschuhwandern, Snowkiten oder auf einem Hundeschlitten erkundest, sondern außerdem ein Besuch im Weihnachtsmanndorf.

Wenn du etwas mehr Zeit hast geht es von hier noch weiter in den Norden in die am dünnsten besiedelten Gegenden des Landes. Ansonsten machst du dich auf in Richtung Osten, wo du die finnische Seenplatte in ihrer vollen Länge entdeckst, bevor du wieder Kurs auf Helsinki nimmst!

Finnisch Lappland - Rovaniemi Santa Claus Dorf

Klima

Das Klima in Finnland ist vielseitiger, als du vielleicht denkst. Generell wird das Land in zwei unterschiedliche Klimazonen unterteilt. Im Süden und Westen herrscht dank der angrenzenden Ostsee ein gemäßigtes maritimes Klima, während dich im Osten und Norden eine kontinentale Klimazone erwartet.

Dementsprechend gibt es zwischen den beiden Klimazonen krasse Temperaturunterschiede in den unterschiedlichen Jahreszeiten.

An der Küste wird es im Sommer nur selten wärmer als 25 Grad, dafür fällt das Thermometer im Winter allerdings auch nur auf bis zu minus 25 Grad.

Im Osten und Norden sind die Temperaturunterschiede deutlich größer! In den Sommermonaten zwischen Mai und September musst du hier mit Temperaturen von bis zu 30 Grad und mehr rechnen.

Allerdings erwartet dich der Winter nicht selten mit bis zu minus 45 Grad und einer geschlossenen Schneedecke, die erste im Frühling wieder schmilzt. Der Grund für dieses kalte Klima, ist die fehlende Wärme der Sonne, die im Norden Finnlands im Winter nicht aufgeht.

Von Juni bis Oktober regnet es insbesondere im Süden des Landes häufig. Die Nordhälfte Finnlands verzeichnet generell weniger Niederschläge als der Süden. So hast du hier im Sommer die Möglichkeit die nicht endenden Tage unter der Mitternachtssonne im Trockenen auszukosten!

beliebtesten finnischen Nationalpark

Reisekalender Finnland

Januar in Finnland

Falls du Finnland und insbesondere Lappland von seiner schneereichsten und weißesten Seite kennenlernen möchtest, solltest du deinen Trip im Januar planen. Der erste Monat des Jahres kommt fast im ganzen Land mit einer flächendeckenden Schneegarantie! Zudem stehen die Chancen gut, die faszinierenden Polarlichter am Himmel zu beobachten und beim Dämmerlicht der Polarnacht die Natur zu erkunden.

Februar in Finnland

Der Februar ist durchschnittlich im gesamten Land der kälteste Monat des Jahres und zudem einer der besten Monate zum Skifahren oder Langlaufen. Selbst wenn in Helsinki im Februar nicht immer Schnee liegt, kannst du dich weiter im Norden auf eine verschneite Landschaft verlassen!

März in Finnland

Im März beginnen die Tage langsam wieder etwas länger und vor allem heller zu werden, allerdings ohne dass der Schnee verschwindet. Der perfekte Zeitpunkt für ausgedehnte Schneeschuhwanderungen durch Lappland. Im Süden wird es langsam wärmer, perfekt für einen spontanen Städtetrip nach Helsinki!

April in Finnland

Während Lappland im April nach wie von einer fast geschlossenen Schneedecke bedeckt ist, so bereitet sich der Süden und Westen bereits auf die wärmere Jahreszeit vor. Auf einer Rundreise hast du zu dieser Jahreszeit die Chance Finnland in all seinen Facetten kennenzulernen!

Mai in Finnland

Der Mai läutet in Finnland den Frühling ein. Das wird von den Finnen im ganzen Land am 1. Mai mit dem Vappa Fest gefeiert. Überall versammeln sich die Leute für Paraden mit bunten Ballons, Verkleidungen, Tanzaufführungen und Straßenfesten, um die dunkle Jahreszeit zu verabschieden und die Sonne des Frühlings zu begrüßen. An diesem Tag herrscht eine ganz besondere und ausgelassene Atmosphäre in dem sonst so entspannten Land!

Juni in Finnland

Ende Juni startet in Finnland das warme Sommerwetter mit dem Mittsommerfest. Für diesen Feiertag fahren fast alle Finnen aufs Land, wo sie in ihren Sommerhäusern entweder ausgelassen am Lagerfeuer feiern oder es mit vielen Saunagängen und gemütlichen Picknicks unter der Mitternachtssonne ruhig angehen lassen. Falls du Mittsommer in der Stadt verbringst, musst du dir die schönsten Ecken dort mit nur wenigen anderen Leuten teilen!

Juli in Finnland

Mit dem Sommer startet in Finnland zudem die Festivalsaison. In Tampere gehört dabei das Sauna Open Air Mitte Juli auf deinen Plan. Selbst, wenn du kein Heavy-Metal Fan bist, lohnt es sich schon allein wegen der genialen Stimmung. Eine Woche vorher hast du bereits in Helsinki die Chance in die finnische Metalszene auf dem Tuska Festival abzutauchen!

August in Finnland

Der August ist der letzte Monat, in dem du im Norden die Mitternachtssonne erleben kannst. Allerdings wird es auch im Süden nie richtig dunkel. Stattdessen herrscht die ganze Nacht über ein schummriges Dämmerlicht, das für eine ganz besondere Atmosphäre sorgt. Zudem findet Anfang August das Flow Festival in Helsinki statt. Das Indie Fest ist eine der coolsten Veranstaltungen des Sommers!

September in Finnland

Mit den fallenden Temperaturen färben sich im September zu Beginn des finnischen Herbstes die riesigen Wälder bunt! Bevor der erste Schnee fällt herrschen im Norden perfekte Wanderbedingungen. Dabei hast du viele Pfade für dich alleine – die Stille und die frische Luft sorgen für Entspannung pur. Ein letztes Festival steht Ende des Monats mit dem Monsters of Pop in Tampere auf dem Programm!

Oktober in Finnland

Während in der ersten Oktoberhälfte noch der Herbst in seiner vollen Pracht erstrahlt und von Einheimischen und Besuchern gerne für Wanderungen, Radtouren oder andere Outdooraktivitäten genutzt wird. Stehen in der zweiten Monatshälfte das Ende der Sommerzeit und die Vorbereitungen auf den Winter an.

November in Finnland

Ab November bildet sich in Lappland die flächendeckende Schneedecke, die hier, typischerweise bis Ende April bestehen bleibt. Außerdem hast du ab jetzt die Chance die faszinierenden Polarlichter regelmäßig zu beobachten. Insbesondere im Norden des Lindes flackern die bunten Lichter nun oft über den Nachthimmel!

Dezember in Finnland

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit erreicht der Schnee auch den Süden und Westen des Landes und es wird im ganzen Land gemütlich. Traditionell wird die Adventszeit und Weihnachten mit der Familie verbracht, Saunagänge gehören genauso zu den Feierlichkeiten wie Glühwein und Weihnachtsgebäck. Eislaternen zaubern besonders auf dem Land einen tollen Vibe und for maximale Weihnachtsstimmung geht es ins Weihnachtsmanndorf ins verschneite Rovaniemi.

Winter in Nordlichter Finnland

Transport

Von Deutschland aus geht es am schnellsten mit dem Flugzeug nach Finnland. Von den meisten großen deutschen Flughäfen aus gibt es regelmäßige Direktverbindungen nach Helsinki. Im Winter hast du zudem die Möglichkeit von München und Frankfurt aus direkt in den finnischen Norden zu fliegen. Alternativ geht es zudem mit deinem eigenen Auto und der Fähre von Travemünde in die finnische Hauptstadt!

Finde die besten und günstigsten Flüge nach Finnland!

tipp icon
Obwohl große Flächen Finnlands nicht besiedelt sind, erwartet dich hier eines der besten Verkehrsnetze Europas. Im Sommer sind die gut ausgebauten Straßen perfekt für einen Roadtrip durch das gesamte Land. Im Winter solltest du dich nur auf die verschneiten finnischen Straßen wagen, wenn du bereits Erfahrung im Fahren mit Schneeketten hast. Allerdings ist ein Mietwagen dank des flächendeckenden und zuverlässigen öffentlichen Verkehrsnetzes in Finnland kein Muss.

Hier gibts die günstigsten Mietwagenangebote für deinen Finnland Roadtrip!

rundreise icon
Mit dem Zug und dem Bus kommst du in Finnland auch in die entlegensten Ecken. Dabei sind die Züge und Busse supermodern und bequem ausgestattet und insbesondere die Zugstrecken im Westen entlang der Küste sind dank genialer Panoramablicke landschaftlich wirklich sehenswert!
So feiern die Finnen den Mittsommer

Kultur in Finnland

Die Finnen haben den Ruf ein eher wortkarges Volk zu sein und tatsächlich haben sie mit Smalltalk und gespielter Höflichkeit nicht viel am Hut. Allerdings darfst du dich in Finnland auf authentische Unterhaltungen mit jeder Menge Humor freuen. Denn wenn die Finnen eines können, ist es, andere Menschen zum Lachen zu bringen! Die Einheimischen sind sehr interessiert an Reisenden aus aller Welt und kommen gerne mit ihnen ins Gespräch. Sie sind stolz auf ihr Land und teilen ihre Bräuche und insbesondere ihr leckeres Essen gerne mit anderen Leuten.

Die Sauna spielt eine wichtige Rolle im Leben eines jeden Finnen. Die meisten Landsleute haben ihre eigene kleine Sauna zuhause und wer keinen Platz dafür hat, der hat eine Dauermitgliedschaft in einer öffentlichen Sauna. Wenn ein Finne dir einen gemeinsamen Saunagang vorschlägt, solltest du unbedingt zustimmen. Immerhin wird dabei ein wichtiger Aspekt des finnischen Lebensgefühls mit dir geteilt!

In Finnland leben die Menschen im Einklang mit der Natur und den Jahreszeiten. Im Sommer ziehen sich die meisten Leute aufs Land in ihre Sommerhäuser zurück und verbringen so viel Zeit in der Natur wie möglich. Im Winter wird das Leben in Finnland etwas langsamer, gemütlicher und kuscheliger, allerdings zieht es die Menschen auch bei Minusgraden oft nach draußen zum Skifahren, Schneeschuhwandern oder um die Nordlichter zu bewundern!

Essen lachs in finnland

Wissenswertes über Finnland

Lage & Einwohner

Finnland liegt in Nordeuropa zwischen Russland und Schweden beziehungsweise der Ostsee. Im Norden grenzt das Land zudem an Norwegen. Obwohl Finnland fast so groß ist wie Deutschland leben hier nur 5,5 Millionen Leute.

Sprache

Finnland hat zwei offizielle Amtssprachen: Finnisch und Schwedisch. Allerdings wird im Land hauptsächlich Finnisch gesprochen.

Einreise & Impfung

Die Einreise nach Finnland ist für EU-Bürger ohne Einschränkungen jederzeit möglich. Spezielle Impfungen sind für Finnland nicht erforderlich.

Beste Reisezeit

Für warme Temperaturen und ideale Wanderbedingungen ist die beste Reisezeit für Finnland zwischen Ende Mai und Anfang Oktober. Für endlos viel Schnee und Polarlichter stehen die Chancen zwischen November und März am besten!

Währung

In Finnland wird mit Euros bezahlt. Das Abheben von Bargeld und Bezahlen mit EC- und Kreditkarte ist daher problemlos und ohne Geldwechseln möglich.

Kriminalität

Generell ist die Kriminalitätsrate in Finnland sehr niedrig. Da es jedoch besonders im Sommer öfter zu Diebstählen kommt, solltest du deine Wertsachen unterwegs immer sicher verwahren!