Kanada

Diese Abenteuer warten im Jasper Nationalpark auf dich

Spirit Island auf dem Maligne Lake im Jasper Nationalpark Kanada

Entdecke einen der schönsten Nationalparks Kanadas

In der kanadischen Provinz Alberta erstreckt sich auf einer Fläche von 10.878 km² der größte Nationalpark der berühmten Rocky Mountains. Er wurde bereits 1907 gegründet und zählt zu den bekanntesten Nationalparks der Welt. 

Seit 1984 gehört er wegen seiner einzigartigen Flora und Fauna zum UNESCO Weltnaturerbe. Die Rede ist vom Jasper National Park, der so schön ist, dass du ihn in deinem Leben mindestens einmal besucht haben solltest.

Du kommst beim Durchstreifen des Parks an einem Naturwunder nach dem anderen vorbei. Angefangen beim Columbia Icefield, einem 325 km² großen Gletschergebiet, über die wunderschönen Flussläufe des Athabasca und Sunwapta River mit ihren Wasserfällen.

Bis hin zu magischen Gletscherseen wie dem Maligne Lake oder dem Medicine Lake. Alles umgeben von den beeindruckenden Gipfeln der Rocky Mountains, die für eine unvergleichliche Szenerie sorgen.

Der Park bietet dir durch seinen vielfältigen Naturraum einen regelrechten Abenteuerspielplatz für etliche spannende Aktivitäten. Wandern und Mountainbiken mit unbeschreiblichen Ausblicken, Rafting durch wilde Stromschnellen oder Kanu fahren auf malerischen Seen sind nur ein paar der Highlights.

Außerdem wartet hier eine vielseitige Tierwelt auf dich – beobachte unzählige verschiedene Vogelarten, aber auch große Säugetiere wie Wapitis, Elche, Luchse, Kojoten und sogar Schwarz- und Grizzlybären. In Jasper liegt dir die Welt zu Füßen und ein Abenteuer jagt das nächste – also nichts wie los! 

Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Sebastian Canaves
Line Dubois
18. Dezember 2022
Line war schon zweimal im Jasper Nationalpark und plant bereits die nächste Reise hierher.
Dieser Beitrag enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine Provision. Du zahlst dadurch nicht mehr, kannst so aber unsere Arbeit unterstützen – danke!

Die besten Tipps für deinen Besuch im Jasper Nationalpark

Jede Reise will gut geplant sein und insbesondere im Jasper Nationalpark kann es nicht schaden, gut genug vorbereitet zu sein. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit bei deinem Aufenthalt alles glattläuft.

Park Pass: Besorge dir ein Permit

Wie auch bei den anderen Nationalparks in den Rocky Mountains brauchst du für den Besuch des Nationalparks ein Permit. Diesen Pass kaufst du am besten schon vor deiner Ankunft. Pro Tag und Person liegt der Preis aktuell bei $ 10. Du bekommst ihn online zum Beispiel hier. Ein Tagespass ist immer gültig bis 16:00 Uhr des Folgetags.

Pack ein gutes Fernglas ein

Eines sollte in deiner Ausrüstung für die Abenteuer im Nationalpark bestimmt auf keinen Fall fehlen: ein Fernglas. Der Park ist unglaublich groß und die Tiere leben hier in freier Wildbahn. Damit du sie auch aus nächster Nähe beobachten kannst ist ein Fernglas ein Must-have.

Nimm dir ausreichend Zeit

Bei der Planung deiner Reise solltest du auf jeden Fall genug Zeit einplanen, denn der Park ist groß und die Aktivitäten zahlreich. Drei Tage sind für den Jasper Nationalpark eigentlich das Minimum, du kannst hier aber auch locker eine ganze Woche mit Abenteuern füllen.

Lade dir den Jasper Visitor's Guide runter

Den Visitor's Guide findest du auf der Seite von Jasper.Travel als PDF zum Download und du solltest mal einen Blick reinwerfen. Er ist schön und übersichtlich gestaltet und du bekommst dort nicht nur eine Menge Inspirationen für deinen Aufenthalt, sondern auch alle wichtigen Infos und Tipps.

Entdecke den Icefields Parkway

Der Icefields Parkway führt dich durch die kanadischen Rocky Mountains an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei. Verlängere deinen Aufenthalt bei einem Roadtrip entlang dieser Traumstraße und erlebe auch die Highlights des Banff Nationalparks.

Frau läuft auf dem Columbia Gletscher in Kanada
Highlight

Der Jasper Nationalpark ist für viele Teil eines Roadtrips durch Alberta. Wir verraten dir, was du in Alberta noch alles sehen und erleben kannst!

Blogbeitrag
Reiseinspiration, Abenteuer, Roadtrip
Alles, was du über deinen nächsten Alberta Roadtrip Kanada wissen musst!

Diese Abenteuer warten im Jasper Nationalpark auf dich

Der Jasper Nationalpark ist wie ein riesiger Abenteuerspielplatz und die Natur bietet sich für jede Menge cooler Aktivitäten geradezu an. Kanutouren, Wandern, Reiten, Rafting oder Mountainbiking – es wird hier auf jeden Fall sportlich. Hier haben wir ein paar Empfehlungen für dich, damit du mit Sicherheit auch die ideale Aktivität einplanst.

Kanutour auf dem Athabasca River

Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten des Parks ist der Athabasca River, hier solltest auf jeden Fall aufs Wasser. Bei einer Kanutour bewegst du dich auf dem Fluss fort und nimmst dabei die beeindruckende Naturlandschaft ganz in dich auf. Hier findest du Kanuvermieter und für richtige Abenteurer empfehlen wir diese fünftägige geführte Kanutour.
Mann zieht Kanu zum Ufer des Athabasca River

Rafting auf dem Athabasca River

Wenn dir eine Tour mit dem Kanu zu gemächlich verläuft, dann erlebe den Athabasca River beim Rafting . Wenn du in deinem Raft die Wassermassen bezwingst und über Wildwasser der Stufe 2 gleitest, vergiss nicht auch die beeindruckende Landschaft um dich herum zu bewundern.

Rafting auf dem Sunwapta River

Nicht nur der Athabasca River, sondern auch der steilere und schmalere Sunwapta River hat im Jasper Nationalpark spannende Flussläufe. Der Name Sunwapta, in indianischer Sprache „stürmisches Wasser“, wird dem Fluss mehr als gerecht. Ein herausforderndes Rafting-Erlebnis mit Stromschnellen der Stufe 3 findest du hier.

Wanderung auf dem Sulphur Skyline Trail

Der Sulphur Skyline Wanderweg ist ein vergleichsweise schwieriger Trail, auf dem du insgesamt 700 Höhenmeter machst. Hin und zurück läufst du 8 Kilometer und bist zwischen 4 und 6 Stunden unterwegs. 

Die Anstrengung lohnt sich aber allemal, denn die Ausblicke, die dich unterwegs und schließlich am Gipfel auf 2.050 Metern Höhe erwarten sind spektakulär. Nach der Wanderung kannst du dich außerdem noch mit einem Besuch in den Miette Hot Springs belohnen.

Mann wandert im Jasper Nationalpark

Karten mit Wanderwegen

Im Nationalpark stößt du auf ein riesiges Netzwerk von Wanderwegen, auf denen du die einzigartige Natur zu Fuß erkundest. Eine Übersicht mit tollen Wegen und dem Jasper Day Hiking Guide findest du hier. Damit du nicht lange nach Wegen suchen musst, empfehlen wir diese vereinfachte Übersichtskarte, auf der verschiedene Wanderwege verzeichnet sind.
tipp icon

Fahrradfahren und Mountainbiking

Im Park kannst du nicht nur wandern und reiten, sondern auch mit dem Mountainbike auf Entdeckungstour gehen. Die einzigartige Landschaft mit ihren Höhen und Tälern bietet sich dafür regelrecht an. Auf hunderten Kilometern an Mountainbiketrails und noch viel mehr Straßen bist du hier unterwegs, je nach Jahreszeit sogar mit dem Fatbike. Alle Infos findest du hier.

Wildtierbeobachtung

Die kanadischen Rocky Mountains sind nicht nur für die unvergleichliche Landschaft, sondern auch für die vielfältige Fauna bekannt. Tiere in Jasper zu beobachten ist deshalb definitiv eines der Highlights im Park und sollte als Aktivität auf keinen Fall fehlen. 

Natürlich bekommst du für die Sichtung größerer Säugetiere wie Bären oder Luchse keine Garantie, aber die größten Wildtierbeobachtung am Morgen oder Abend. Dabei musst du nicht auf eigene Faust losziehen, sondern eine geführte Tour buchen. Wenn du möchtest, fährst du die Tour im Winter mit dem Panoramabus.

Elche im Jasper National Park in Kanada

Fahre zur Dämmerung entlang der Maligne Lake Road

Richtig gute Chancen wilde Tiere auf eigene Faust zu beobachten bietet dir die Maligne Lake Road. Am besten fährst du hier am frühen Morgen oder späten Abend entlang, wenn es dämmert. Neben Elchen (Moose) entdeckst du hier mit etwas Glück sogar Bären – wir haben hier eine Schwarzbären-Mama mit ihren zwei Jungen am Straßenrand beobachtet.

tipp icon

Hundeschlitten-Tour

Eine adrenalingeladene Aktivität im Winter ist auch die Fahrt mit einem Hundeschlitten. Wenn du so etwas noch nie zuvor gemacht hast, solltest du es in Jasper mal ausprobieren. Die immense Kraft zu spüren, mit der die Tiere dich durch ein Meer aus Weiß ziehen, ist eine unvergessliche Erfahrung.

hundschlittentour in rovaniemi finnland

Skifahren im Marmot Basin

Wenn du gerne auf Skiern unterwegs bist, dann bleibt dir auch diese Aktivität im Nationalpark nicht verwehrt. Eins der vielen Skigebiete hier ist das Ski Marmot . Die Saison geht von Mitte November bis Anfang Mai und es erwarten dich 91 Pisten, von denen die Höchste unterhalb des Gipfels mit 2.612 Metern Höhe startet.

Foodie-Tour durch Jasper Town

Wenn du schon in Kanada bist, solltest du neben den Sehenswürdigkeiten in der Natur natürlich auch ein wenig Kulturgut erleben, z.B. in der historischen Innenstadt von Jasper. Besonders viel Spaß macht das auf einer dreistündigen Foodie-Tour, bei der du unterwegs noch vier Restaurants besuchst und das lokale Essen kennenlernst.

Top Sehenswürdigkeiten im Jasper Nationalpark

In Jasper gibt es so viel zu sehen, dass du vor der Qual der Wahl stehst. Denn nicht nur jede Menge Aktivitäten erwarten dich, sondern auch einige Must-Sees. Wir haben hier die besten Sehenswürdigkeiten für dich zusammengestellt.

Maligne Canyon

Die Rocky Mountains beherbergen so einige Canyons, aber keiner ist so spektakulär wie der Maligne Canyon, durch den der Maligne River als reißender Strom fließt. Bei einer Wanderung entlang des Flusses blickst du von oben tief hinunter in die Schlucht.

Dabei beobachtest du die gigantischen Felsformationen, die die Wassermassen des Maligne Rivers hier über Jahrhunderte geschliffen haben. An diesem beeindruckenden Ort solltest du 1 bis 2 Stunden einplanen.

Besuche die Maligne Canyon Wilderness Kitchen

Mach bei deinem Besuch des Maligne Canyon unbedingt auch Halt in der Wilderness Kitchen! Besucher erwartet hier vortreffliches Essen in einer naturbelassenen Location. Genau der richtige Ort für eine Mittagspause oder einen Kaffee am Nachmittag.

tipp icon

Maligne Lake und Medicine Lake

Der Nationalpark ist auch für seine idyllischen Seen berühmt, darunter der Maligne Lake und auch der Medicine Lake. Ersterer wird vom Maligne River gespeist und gehört garantiert zu den schönsten Seen, die du jemals irgendwo gesehen hast. An seinem Ende liegt die Insel Spirit Island, zu der du eine Boots- oder Kanutour mit Zelten unternehmen kannst.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Medicine Lake, der durch das Wasser von Gletschern gespeist wird und von Jahr zu Jahr kleiner wird. Den Medicine Lake findest du unweit vom Maligne Lake, die beiden sind durch den Maligne River verbunden. Auf einer Tagestour mit dem Schiff fährst du vom malerischen Maligne Lake bis zum Medicine Lake und siehst dabei auch Wasserfälle.

Vom See aus kannst du außerdem eine coole Wanderung auf dem Moose Lake Trail machen. Er führt in einem Rundweg durch einen malerischen Wald auf 2,7 Kilometer vom Maligne Lake zum Moose Lake und wieder zurück. Mit etwas Glück siehst du hier Elche (moose).

Boat Tour Maligne Lake Jasper Nationalpark

Athabasca Falls

Der Athabasca Gletscher ist eine bekannte Gletscherzunge in den Rockies, aus der unter anderem der traumhafte Athabasca River entspringt – ein echtes Highlight! Insbesondere die Athabasca Falls gehören zu den schönsten Wasserfällen im Nationalpark. Sie sind 23 Meter hoch und hier fließen enorme Wassermengen. Mit den Bergen im Hintergrund ist dir ein magischer Ausblick garantiert.

Athabasca Falls in Kanada

Sunwapta Falls

Ebenso schön wie die Athabasca Falls, aber doch wieder ganz anders sind die Sunwapta Falls. Sie sind besonders malerisch, weil das Wasser hier in zwei Stufen abfällt und der Fluss noch um eine kleine Insel herumfließt, bevor er in die Tiefe stürzt. Dieses Postkartenmotiv geht dir so schnell bestimmt nicht mehr aus dem Kopf: einfach magisch!

Sunwapta Falls in Kanada

Pyramid Lake und Patricia Lake

Zu den Sehenswürdigkeiten des Parks zählen außerdem noch zwei weitere Seen: der Pyramid Lake und der Patricia Lake. Sie liegen direkt nebeneinander und sind durch eine befahrbare Straße verbunden, die du von Jasper aus in nordwestlicher Richtung in wenigen Minuten erreichst. Sie sind absolut idyllisch, weil sie einfach traumhaft von den Bergen eingerahmt daliegen.

Beauvert Lake, Annette Lake und Edith Lake

Wenn du nicht genug von Seen und Seenlandschaften bekommen kannst, dann sind hier noch drei weitere Seen im Nationalpark, die sich für Tagesausflüge anbieten. Der Beauvert Lake liegt circa 3 Kilometer nordöstlich von Jasper, ist sehr groß und sehr schön zum Wandern. In der Nähe liegen zwei weitere Seen, der Annette Lake und der Edith Lake, die mindestens genauso schön sind. Insbesondere bei Sonnenaufgang erlebst du hier eine traumhafte Szenerie.

Mount Edith Cavell

Dieser einzigartige Berg ist Teil der kanadischen Rocky Mountains und eine beeindruckende Sehenswürdigkeit im Nationalpark. Er hat eine Höhe von 3.363 Metern und insbesondere die Nordwand ist einfach ein Traum. Besteigen kannst du ihn über die Ostseite, allerdings solltest du hier schon etwas Erfahrung im Bergsteigen mitbringen. 

Für geniale Blicke auf diese Fotoschönheit musst du aber nicht auf den Gipfel klettern, sondern kannst einfach den Path of the Glacier Trail oder den Edith Cavell Meadows Trail wandern und die Aussichten entspannt genießen.

Jasper Dark Sky Preserve

Die Lichtverschmutzung durch unsere Großstädte ist immens und du siehst mittlerweile selten einen tollen Sternhimmel, wenn du nicht gerade auf dem Land wohnst. Im Nationalpark Jasper gibt es eine Dark Sky Preserve Area, wo du Lichtverschmutzung extrem gering ist und du einen so leuchtenden Sternenhimmel beobachtest wie schon lange nicht mehr. Neben der Milchstraße siehst du sogar die Nordlichte. Jedes Jahr findet zudem das Jasper Dark Sky Festival statt.

Jasper Sky Tram

Die Jasper Sky Tram ist eine Seilbahn, die dich auf den Whistler Mountain bringt, von wo aus du einen atemberaubenden Blick in alle Richtungen auf die Region hast. Sie ist daher eins der Highlights und gehört zum Pflichtprogramm, wenn du das erste Mal in Jasper bist. Von der Bergstation wanderst du mit gutem Schuhwerk außerdem bis zum Gipfel hoch, von wo du alle umliegenden Berge siehst. Dafür brauchst du in etwa 1 Stunde.

Miette Hot Springs

Nach einer anstrengenden Wanderung und dem Besuch vieler Sehenswürdigkeiten darf eines natürlich nicht fehlen: das Baden in den heißen Thermalquellen. Die Miette Hot Springs sind der ideale Ort, um deine Ausflüge Revue passieren zu lassen. Im heißen Wasser entspannst du mit Blick auf die Natur, was besonders im Winterschnee ein einmaliges Erlebnis ist.

Icefields Parkway

Der einzigartige Icefields Parkway ist eine Traumstraße durch die Provinz Alberta, die sich ideal für einen Roadtrip eignet. Auf dem Teilstück des Highway 93 kannst du deine Reise wunderbar verlängern und bist auf einer Route unterwegs, auf der du die Sehenswürdigkeiten des Banff Nationalpark genauso wie die Highlights von Jasper mitnimmst. Dieser Roadtrip startet bzw. endet in Jasper und führt dich von Norden nach Süden vorbei am berühmten Columbia Eisfeld Richtung Banff Nationalpark.
Highlight

Einer der schönsten Roadtrips der Welt ist der Icefields Parkway. Er führt vom Jasper Nationalpark bis zum Banff Nationalpark. Wir verraten dir die Highlights entlang der Strecke.

Blogbeitrag
Reisetipps
Die besten Tipps für deinen Roadtrip entlang des Icefields Parkway in Kanada

Empfehlenswerte Restaurants und Cafés im Jasper Nationalpark

Auch wenn Jasper keine Großstadt ist und du dich hier eher wie in einem kleinen beschaulichen Örtchen fühlst, mangelt es nicht an empfehlenswerten Restaurants und Cafés. In Jasper haben wir beispielsweise in der SnowDome Coffee Bar den besten Flat White in der ganzen Gegend getrunken. Des Weiteren gibt es eine Bäckerei, Cafés, supergute Restaurants und sogar eine Brauerei – perfekt, um so richtig zu schlemmen.

SnowDome Coffee Bar in Jasper

Die besten Cafés für einen guten Kaffee in Jasper:

burger icon
Spirit Island auf dem Maligne Lake im Jasper Nationalpark Kanada

Die schönsten Unterkünfte im Jasper Nationalpark

Im Nationalpark hast du verschiedene Möglichkeiten zu übernachten. Entweder du quartierst dich direkt in Jasper in einem Hotel oder in einem Bungalow ein oder du suchst dir eine Bleibe etwas außerhalb in der Natur. Hier findest du eine Übersicht an guten Unterkünften.

Pine Bungalows in Jasper in Kanada

unterkunft
Highlight

Wenn du deinen Aufenthalt im Jasper Nationalpark mit einem Besuch in Vancouver kombinieren möchtest, dann haben wir hier die besten Tipps für diese lebenswerte Stadt für dich.

Blogbeitrag
Reiseinspiration, Städtereisen
Das sind die besten Tipps für deinen Trip nach Vancouver!

Wissenswertes über den Jasper National Park

Der Jasper Nationalpark liegt zusammen mit dem Banff Nationalpark, dem Yoho Nationalpark und dem Kootenay Nationalpark in der kanadischen Provinz Alberta. Hier findest du alles Wissenswerte über dieses Highlight der Rocky Mountains.

Park Permit

Die Eintrittsgebühr für den Nationalpark wird fällig, sobald du den Park betrittst und wird pro Person berechnet. Ein Tagespass kostet pro Person 10 kanadische Dollar und ist immer gültig bis 16:00 Uhr des Folgetags. Entweder du kaufst den Pass bei der Einfahrt mit dem Auto ganz einfach an den Gates oder du buchst ihn vorher online hier. Wenn du länger als 6 Tage in den verschiedenen Nationalparks der Rocky Mountains unterwegs bist, solltest du dir überlegen einen Jahrespass zu kaufen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist im Frühling oder im Herbst. Dann ist das Wetter gut und weniger Reisende im Land. Allerdings solltest du darauf achten die Goldene Woche Anfang Mai zu meiden und wirklich nur wegen der Kirschblüten im Frühjahr nach Japan zu reisen, da zu dieser Zeit viele Aktivitäten noch nicht möglich sind. Der Sommer hingegen kann in Japan sehr heiß sein und gerade in den Städten wie Tokio oder Kyoto wird es teilweise unerträglich – bis zu 35 Grad!

Parkgröße und Gates

Der Nationalpark wurde bereits 1907 gegründet und ist ganze 10.878 km² groß. Damit ist er der größte Nationalpark in den Rocky Mountains und beherbergt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Du erreichst den Park über die verschiedenen Highways, die nach Jasper führen. An den Straßen befinden sich Gates, an denen du das Park Permit erwerben kannst.

Wildtiere

Im Park erwartet dich eine vielfältige Fauna: Elche, Wapiti, Dickhornschafe, Schneeziegen, Schwarzbären, Grizzlybären, Luchse, Wölfe und Kojoten kannst du hier in freier Wildbahn antreffen. Außerdem leben hier über 250 Vogelarten.

Unsere Top-Beiträge über Kanada

Diese Sachen gehören für den Jasper Nationalpark ins Gepäck

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Wenn du vor Ort etwas kaufen musst, wird es meist teuer. Schau, dass du alles Wichtige bereits dabei hast und direkt ins Abenteuer starten kannst. Das sind unsere Must-Have Ausrüstungsgegenstände für eine Reise in den Jasper National Park:

ON Cloudrock Schuhe

Wanderschuhe: ON - Women's Cloudrock Edge Raw

Diese Wanderschuhe sind nicht nur extrem stylisch, sondern auch ultra bequem und vor allem wasserabweisend. Sie eignen sich insbesondere für kürzere Wanderungen und Ausflüge in den Nationalpark, weil sie bequem und nicht zu steif sind.

Fleecepulli

Ein solcher Fleecepulli gehört einfach zu den Basics, die du in Kanada auf jeden Fall dabeihaben solltest. Prima zu verstauen, einfach zu waschen, und er wärmt dich im richtigen Moment. Du kannst ihn sowohl drunter als auch drüber anziehen und bist in jeder Jahreszeit gut ausgestattet.

Patagonia Damen Nano Puff Jacke - Jacke

Daunenjacke

Im Frühling und Herbst ist es immer gut eine leichte Daunenjacke dabeizuhaben. Sie ist warm, wasserabweisend und winddicht. Zudem ist sie durch den Nano-Puff-Inhalt sehr leicht und gut komprimierbar.

The North Face Jester Rucksack

Tagesrucksack

Dieser Tagesrucksack von The North Face ist nicht nur optisch ein Hingucker. Er ist der ultimative Rucksack für einen Tagestrip durch den Nationalpark, weil er viele praktische Staufächer und die Flex-Vent-Technologie hat. Dieses spezielle Tragesystem passt sich flexibel an und sorgt für gute Belüftung am Rücken .

Monarch 5 Nikon - Fernglas

Fernglas

Eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände ist ein anständiges Fernglas. Du beobachtest Tiere aus einiger Entfernung und dafür ist dieses Eschenbach Optik trophy D 10x42 ED Fernglas der ideale Helfer. Es funktioniert auch super bei Dämmerung!

EF Objektivfassung - Canon 100-400mm Objektiv

Zoomobjektiv

Bestimmt möchtest du deine Erlebnisse auch festhalten. Besonders Tierfotos sind ohne Telezoom-Objektiv nur schwer zu machen, weil die Tiere durch die Entfernung viel zu klein auf jedem Foto sind. Mit diesem Canon EF 100-400mm F4.5-5.6L IS II USM Telezoom-Objektiv holst du dir sie ganz nah vor die Linse.

Trinkflasche aus Edelstahl

Trinkflasche

Mit einer isolierten Trinkflasche mit füllst du bereits im Hotel Tee oder Kaffee ein und hast unterwegs so etwas Warmes zu trinken dabei. Außerdem ist die Flasche von Draußgänger sehr schick.

Empfehlenswerte Bücher und Reiseführer für den Jasper Nationalpark

Ein paar Lesetipps gefällig? Hier ist unsere Auswahl für eine anregende Lektüre zur Vorbereitung auf deine Reise in die Nationalparks Kanadas.

tipp icon

Häufige Fragen zum Jasper Nationalpark

In Jasper bleiben kannst du eine ganze Woche, ohne dass es langweilig wird. Du solltest aber mindestens 3 Tage für die vielen Abenteuer einplanen.

Die besten Sehenswürdigkeiten im Jasper Nationalpark sind der Maligne Canyon, die vielen verschiedenen Seen wie der Maligne Lake und der Medicine Lake, die Wasserfälle des Sunwapta und Athabasca River sowie die umliegenden Berge mit den Gletschern.

Die besten Outdoor-Aktivitäten im Jasper Nationalpark sind Rafting, Wandern, Skifahren und Reiten – absolute Highlights!

Line Dubois
Line war schon zweimal im Jasper Nationalpark und plant bereits die nächste Reise hierher.
Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Sebastian Canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert