Griechenland

Die besten Tipps für deinen nächsten Kreta Urlaub!

Kreta

Die besten Tipps für deinen Abenteuerurlaub auf der griechischen Insel Kreta

Wusstest du, dass Kreta die größte Insel von Griechenland ist? So groß wie die Fläche der Insel ist auch das Angebot an unvergesslichen Abenteuern für deinen nächsten Kreta Urlaub! Mehr als 1.000 Kilometer Küste gibt es auf Kreta zu entdecken. Von steilen Klippen bis hin zu malerischen Sandstränden und auch versteckten Buchten. Im Landesinneren warten dagegen zahlreiche Wanderwege durch eine einzigartige, bergige Landschaft auf dich.

Wir verraten dir in diesem Beitrag, warum Kreta unbedingt auf deine Bucket Liste gehört. Welche Sehenswürdigkeiten auf der Insel warten und wie du deinen Kreta Urlaub in ein echtes Abenteuer verwandelst. Außerdem findest du Tipps für tolle Unterkünfte und auch leckere Restaurants. Davon warten auf Kreta eine Menge auf dich. Alternativ, wie wäre es mit einem Ausflug zu einem Weingut oder einer Kajaktour entlang der schönsten Strände Kretas?.

Pressereise | Anzeige

sebastian canaves
Sebastian Canaves
8. Juli 2021
Auf seiner Rundreise durch Griechenland hat Sebastian auch auf Kreta halt gemacht und war von der Insel begeistert!

Diese Abenteuer warten auf Kreta auf dich

Auf Kreta erwartet dich eine unglaublich vielfältige Landschaft: Dadurch, auch entsprechend viele Gelegenheiten zum Abenteuer. Dazu gehören, Wanderungen durch Berge und Canyoning in beeindruckenden Schluchten. Aber auch ein Tauchkurs. Dies sind nur wenige der vielen Outdoor-Aktivitäten, die hier auf Kreta warten. Zudem entdeckst du auf der Insel den traumhaften Wasserfall in der Richtis Schlucht. Genauso Addrenalin fördernd ist das  surfen an der wunderschönen Falassarna Beach. Kreta ist die perfekte griechische Insel für zahlreiche Abenteuer, die dir lange in Erinnerung bleiben!

Erlebe die Portela Schlucht beim Canyoning

Wenn du auf Kreta bist, dann musst du dir unbedingt die Portela Schlucht ansehen. Am besten erkundest du die beeindruckende Schlucht beim Canyoning. Seile dich aus einer Höhe von 70 Metern die felsigen Wände ab. Unten angekommen, kühle dich im Wasser ab. Dein Canyoning-Abenteuer startet im Süden Kretas. Auf deiner Tagestour genießt du zudem auch immer wieder einzigartige Aussichten auf die Berge der Insel.

Wandere zur Samaria Schlucht

Auf Kreta wartet die längste Schlucht in ganz Europa auf dich. Eine gute Möglichkeit die Samaria Schlucht zu entdecken, ist eine Tageswanderung. Deine Wanderung startet mitten im Gebirge, auch bekannt als die “Weißen Berge”. Hier entdeckst du einen Wald mit Bäumen, die mehr als tausend Jahre alt sind. Du wanderst dann auf eine Höhe von 1.200 Metern hinauf. Oben angekommen, genießt du eine spektakuläre Aussicht auf die Berge von Kreta. Nachdem du die Samaria Schlucht erkundet hast, folgt am Ende des Tages noch ein Besuch im traditionellen Dorf Agia Roumeli.

Wenn du die gesamte Region und die Samaria Schlucht noch etwas genauer erkunden möchtest, dann empfehlen wir dir diese 4-tägige Wanderung im Süden der Insel. Am ersten Tag wanderst du gleich 16 Kilometer durch die beeindruckende Samaria Schlucht. An den drei Folgetagen wirst du malerische Strände, traditionelle Dörfer und auch skurrile Felsformationen entdecken.

Lass dich direkt zur Schlucht fahren

Wenn du lediglich die Samaria Schlucht sehen möchtest, dann kannst du dich auch gleich zum Ausgangspunkt der Tageswanderung durch die Schlucht fahren lassen. Buche hierzu einen Transfer zur Schlucht und starte deine Wanderung.

rundreise icon

Nimm an einem Tauchkurs teil

Wolltest du schon immer mal Tauchen? Falls ja, dann bieten die Gewässer rund um Kreta die perfekte Möglichkeit. Hier kannst du erste Erfahrungen in der Unterwasserwelt sammeln. In mehr als 3 Stunden lernst du die Grundlagen des Tauchens kennen. Dabei erkundest du die wunderschöne Unterwasserwelt vor Kreta. Dein Tauchspot befindet sich im Norden der Insel und liegt gerade einmal etwas mehr als 40 Kilometer von Chania entfernt. Bei deinem Tauchkurs folgt zu Beginn eine ausführliche Einweisung in die Grundlagen des Tauchens. Erst dann stürtst du dich ins glasklare Wasser des Mittelmeers.

Wenn du bereits Erfahrung im Tauchen hast, dann ist dieser Abenteuer-Tauchgang in der Elefantenhöhle von Chania vielleicht genau das Richtige für dich. Die Höhle wurde erst im Jahr 1999 entdeckt. Hier erwarten dich Elefantenknochen, die ein Alter von 60.000 Jahren haben sollen. Vor allem die roten und weißen Stalagmiten auf dem Boden der Höhle sind ein echtes Highlight deines Tauchgangs. Um zur Höhle zu gelangen, tauchst du einen 40 Meter langen Tunnel entlang, ehe du den Eingang zur Elefantenhöhle erreichst.

Entdecke den Wasserfall in der Richtis Schlucht

Auf dieser Jeep-Tour erkundest du verborgene Orte, die du mit einem normalen Fahrzeug niemals finden würdest. Zunächst fährst du eine Stunde zur Bucht von Mirabello. Damit du aber zum traumhaft schönen Wasserfall in der Richtis Schlucht gelangst, fährst du offroad über steinige Wege. Angekommen am Ausgangspunkt, läufst du 30 Minuten, ehe du schließlich den Wasserfall erblickst. In dieser Landschaft fühlst du dich wie im Dschungel. Hier kühlst du dich am 20 Meter hohen Wasserfall ab, bevor du zum Ende des Tages noch den ältesten Baum der Insel erkundest. Dabei handelt es sich um einen 3.250 Jahre alten Olivenbaum!

Meister den Klettersteig in den Asterousia Bergen

Das kleine Dorf Vagionia im Süden Kretas ist ein beliebter Ausgangspunkt, um den Klettersteig in den Asterousia Bergen zu meistern. Bei deinem Kletter-Abenteuer kommt das Adrenalin so richtig in Schwung. Aber, du genießt auch traumhafte Aussichten auf das gesamte Asterousia-Gebirge um dich herum. Mit Seilen gesichert meisterst du die steilen Felswände und lässt den Blick über das angrenzende Mittelmeer schweifen.

Wandere in den Lefka Ori

Eine einzigartige Bergwanderung erwartet dich auf Kreta im Lefka Ori Gebirge. Ihren Namen der Weißen Berge verdankt die Gebirgskette im Westen von Kreta dem weißen Kalkstein. Dieses ist das gesamte Jahr aus der Ferne zu sehen. Bei dieser Trekkingtour wanderst du durch ein alpines Gelände, entdeckst enge Schluchten und steile Felswände. Außerdem genießt du ein faszinierendes Panorama auf die angrenzenden Dörfer im Tal sowie die Mittelmeerküste.

Sieh dir die Unterwasserwelt bei einer Schnorcheltour an

Bei Agia Pelagia, ganz in der Nähe von Heraklion im Norden der Insel, erwartet dich ein faszinierendes Schnorchel-Abenteuer. Bei deiner Tour schwimmst du durch die Bucht von Mononaftis. Hier erkundest du beim Schnorcheln die Unterwasserwelt vor der Nordküste Kretas. Du entdeckst hierbei nicht nur bunte Riffe, sondern auch diverse Fischarten und mit etwas Glück sogar einen Oktopus.

SUP- und Schnorcheltour um Loutraki

Eine Alternative zur Schnorcheltour bei Agia Pelagia ist dieses Wasser-Abenteuer.  Bei dem schnorchelst du nicht nur, sondern erkundest auch mit dem SUP-Board die Küste von Loutraki bei Chania. Hierbei paddelst du zunächst zu verlassenen Orten an der Küste, ehe du die Unterwasserwelt beim Schnorcheln entdeckst.

kajak abenteuer icon

Erkunde die Küste beim Coasteering

In der Nähe von Lentas genießt du ein einzigartiges Coasteering-Erlebnis. Außerdem, die Gelegenheit, die Südküste aus einer neuen Perspektive kennenzulernen. Hier springst du nicht nur von meterhohen Klippen in das angrenzende Mittelmeer, sondern wanderst auch durch meterhohe Felsschluchten. Außerdem erkundest du beim Schnorcheln die Unterwasserwelt an der Küste. Danach genießt du die Ruhe an malerischen Buchten, an denen du bei deiner Tour vorbeikommst.

Wandere zum Berg Ida

Der Berg Ida auf Kreta spielt in der griechischen Mythologie eine ganz besondere Rolle: Der Sage nach wurde hier der oberste olympische Gott Zeus geboren. Heute ist der Berg nicht nur aufgrund seiner Mythologie ein beliebtes Ziel bei Reisenden, sondern auch wegen seiner traumhaft schönen Natur und der diversen griechischen Kräuter, die hier wachsen. Deine Wanderung zum Ida führt dich über die Nordseite des Berges, wo du ein traumhaftes Panorama auf die Ägäis im Norden und die Afrikanische Küste im Süden genießt.

Surfe am Falassarna Beach

Warst du schon einmal surfen? Falls nicht, dann bietet sich dir am malerischen Falassarna Beach im Westen der Insel Kreta die einzigartige Gelegenheit die Wellen des Mittelmeers zu reiten. Bei deinem Surf-Abenteuer lernst du die Grundlagen des Surfens von Grund auf kennen. Anschließend wagst du dich dann selbst aufs Board. Zudem hast du hier die Möglichkeit zwischen Anfängerkursen und einem Kurs für Fortgeschrittene Surfer auszuwählen. So kannst du bei deinem Kreta Urlaub zu einem echten Surfprofi werden.

Unternimm eine E-Bike-Tour an die wilde Westküste

Die wilde Westküste auf Kreta ist nicht nur ein Paradies für Surfer. Sondern auch für Radfahrer. Bei dieser E-Bike-Tour fährst du von Kissamos nach Sfinari und erkundest dabei den Manna-Berg. Außerdem auch die Küstenlandschaft mit ihren steilen Klippen und abgelegene Sandstrände mit türkisblauem Wasser. Angekommen im kleinen Küstendorf Sfinari entdeckst du traditionelle FIschmärkte. Hier wird frischer Tintenfisch angeboten. Auf dem Rückweg nach Kissamos siehst du dir noch Anbaugebiete von lokalen Zwiebeln und Wildkräutern an. Alles Produkte, die zur Zubereitung griechischer Spezialitäten genutzt werden.

Erlebe eine einzigartige Kajaktour

Auf Kreta hast du gleich mehrere Möglichkeiten die Küste rund um die Insel mit dem Kajak zu erkunden. Nimm beispielsweise an einer eintägigen Kajaktour teil und erkunde bei Sfakia die geschützten Naturgebiete von Kreta. Neben Meereshöhlen entdeckst du hier auch wunderschöne Sandstrände. Dazu auch abgelegene Küstenabschnitte fernab der touristischen Anziehungspunkte.

Eine Alternative Tagestour mit dem Seekajak erwartet dich am Strand von Kalyves in der Nähe von Chania. Hierbei paddelst du insgesamt 27 Kilometer bis nach Georgioupoli. Auf dem Weg siehst dir das Kap Drapano, eine flachen Felszunge im Meer, an. Hier ist ein Stopp zum Schwimmen oder Schnorcheln angebracht.

Im Norden, ganz in der Nähe der Hafenstadt Rethimno, gibt es am Bali Beach einen weiterern Ausgangspunkt für ein Abenteuer mit dem Kajak.  Auf dieser Tour paddelst du vor allem entlang der traumhaften Strände im Norden der Insel.

Entdecke Kreta bei einem Tagesritt durch die Natur

Als Pferdenarr hast du bei deinem Kreta Urlaub die Gelegenheit, die Insel bei einem Tagesritt zu erkunden. Bei deinem Ausritt in die Natur erreichst du unter anderem den Gipfel der Finikia-Berge. Von hier erblickst du auch den Berg Archanes, wo der Mythologie nach der griechische Gott Zeus schläft. Bei deinem Ritt genießt du die wunderschöne Landschaft Kretas. Du wirst immer wieder mit einem traumhaften Panorama nach dem anderen belohnt.

Nimm an einem Segeltörn teil

Wenn du es etwas gemütlicher angehen willst, dann nimm an einem Segeltörn ab Iraklio teil. Bei deinem Abenteuer auf dem kleinen Segelboot fährst du in einer Kleingruppe zur Insel Dia. Hier entspannst du an der romantischen Bucht Agios Georgios. Dort kühlst du dich im Wasser ab, unternimmst einen Spaziergang oder angelst frischen Fisch, ehe dein Trip am Abend endet.

Alternativ kannst du auch eine Tagestour ab Heraklion auf die Insel Dia buchen. Bei diesem Abenteuer schnorchelst du mit Fischen und wanderst angekommen auf Dia auf abgelegenen Pfaden.

chania alter hafen Kreta urlaub

Das sind die 10 Top-Sehenswürdigkeiten auf Kreta

Auf der griechischen Insel Kreta warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten darauf, von dir entdeckt zu werden. Kretas 10 Top-Sehenswürdigkeiten stellen wir dir in diesem Abschnitt vor. Wenn du einen Kreta Urlaub oder eine Reise nach Kreta planst, dann musst du dir diese Sehenswürdigkeiten unbedingt vor Ort ansehen, sei es der Venezianische Hafen von Chania oder der beeindruckende Palast von Knossos!

Der Hafen von Chania:

Die venezianische Hafenstadt Chania ist mit Abstand der bekannteste Ort auf der gesamten Insel Kreta. Die malerischen Gassen laden mit ihren bunten Hausfassaden zum Flanieren ein. Insbesondere am Hafen lohnt sich ein Spaziergang entlang der großzügigen Promenade. Gleich am Hafen triffst du zudem auf die Hasan-Pascha-Moschee, ein faszinierendes Gebäude, das heute als Ausstellungsraum genutzt wird. Statt zu Fuß, kannst du Chania auch mit dem Fahrrad oder auf einer Trikke City Tour erkunden! Und wenn du in Chania bist, dann buche gleich noch eine SUP-Tour und erkunde die Hafenstadt aus einer neuen Perspektive.

Kreta und der Palast von Knossos:

Bei der Besichtigung des Palastes von Knossos begibst du dich auf eine Zeitreise in die Antike Griechenlands. Die Ausgrabungen des Palastes von Knossos stammen aus einer Zeit von bis zu 2.000 Jahren vor Christus. Der Palast war zu dieser Zeit der Sitz des damaligen Herrschers von Knossos. Wenn du noch mehr über die Geschichte und Historie erfahren möchtest, dann buche eine Audiotour und ein Online-Ticket, damit du nicht vor Ort Schlange stehen musst.

Fortezza von Rethymno:

In der Stadt Rethymno solltest du dir unbedingt die Fortezza von Rethymno ansehen. Bei der Fortezza handelt es sich um alte Festungsruinen im Stadtgebiet. Gleich an der Küste zum Mittelmeer findest du die Ruinen, die in der Geschichte für die Herrschaft von Venedig über Kreta stand.

Kreta und das Kloster Arkadi:

In einem Land wie Griechenland, wo die Geschichte eine so zentrale Rolle spielt, gibt es zahlreiche Nationaldenkmäler. Das bekannteste auf der Insel Kreta ist das Kloster Arkadi. Im Jahr 1866 wurde das Kloster von Zehntausenden osmanischen Soldaten angegriffen. Die 964 Personen im Kloster kapitulierten erst, als sie alles in die Luft sprengten. Daher gilt das Kloster heute als wichtigster Ort im Zusammenhang mit der Unabhängigkeit Kretas.

Lassithi Plateau mit der Zeus-Höhle:

Auf mehr als 800 Metern Höhe findest du das Lassithi Plateau. Das Plateau ist insgesamt mehr als 10 Kilometer lang und 7 Kilometer breit. Auf dem Plateau selbst befindet sich ein ganz bedeutsamer Ort in der Geschichte der griechischen Mythologie. Die Rede ist von der Zeus-Höhle, die du hier bei einer Tour besichtigen kannst. Der griechische Gott Zeus wurde der Sage zufolge in dieser Höhle geboren und gehört daher gehört dieser Ort zu den wichtigsten Kreta Sehenswürdigkeiten.

Kreta und der Hippie Strand von Matala:

An keinem anderen Ort auf Kreta geht es entspannter zu als am Hippie-Strand Matala. Im Süden der Insel entdeckst du ein kleines Fischerdorf, dessen Strand mittlerweile Berühmtheit erlangt hat. In den 60er-Jahren siedelten sich hier tausende Hippies aus aller Welt an. Unter den Klängen von Bob Marley genießt du hier das türkisblaue Wasser am Strand. Außerdem auch den Ausblick auf die bunten Hausfassaden in Hanglage. Zudem befinden sich auch hier Höhlen, die du erkunden kannst.

Palast von Phaistos:

Neben dem Palast von Knossos gibt es auf Kreta noch einen zweiten Palast, der eine zentrale Rolle in der Geschichte der Insel einnimmt. Vom Palast von Phaistos, einem großen minoisches Gebäude in der antiken Zeit, sind heute nur noch die Grundmauern übrig. Ein Besuch vom Palast solltest du dir dennoch nicht entgehen lassen, da du hier eine traumhafte Aussicht auf die Massara-Ebene genießt und auf wichtige Fundstücke auf der Bronzezeit, wie beispielsweise Tonscheiben, triffst.

Kreta und die Ruinen von Gortyn:

Ausgrabungsstätten gibt es auf Kreta viele. Kaum eine liegt aber so idyllisch in einem alten Olivenhain, wie die Ruinen von Gortyn. Die Ausgrabungen, auf die italienische Forscher hier gestoßen sind, beinhalten eine Inschrift, die einem Gesetz gleichkommt. Dieses Gesetz bezieht sich auf eine Zeit von 500 vor Christus und galt vermutlich für alle damaligen Bewohner.

Spinalonga:

Eine Insel neben Kreta ist ebenfalls eines der Highlights, wenn du auf Kreta Urlaub machst. Der Grund: Die Insel ist seit mehr als 60 Jahren unbewohnt, da die Leprakrankheit das Leben der dort ansässigen Menschen auslöschte. Dennoch stehen auch heute noch alle Gebäude des damaligen Dorfes an Ort und Stelle. Buche am besten eine Bootsfahrt zur Insel und sieh dir die Reste des Dorfes sowie einer venezianischen Festung genauer an.

Kreta und die Hafenstadt Agios Nikolaos:

Im Westen der Insel triffst du auf ein malerisches Dorf bei Mirabello. Hier liegt die Hafenstadt Agios Nikolaos. Diese gilt als schönste Stadt der gesamten Insel Kreta. Diesen Ort musst du dir unbedingt ansehen! Malerische Gassen, großzügige Grünflächen und hervorragende Cafés laden hier zum Verweilen ein. Bei dieser Tour erkundest du zudem nicht nur die Hafenstadt, sondern machst auch noch einen Abstecher nach Spinalonga.

Highlight

Die meisten Flüge nach Kreta gehen über Athen und für deinen Zwischenstopp in der griechischen Hauptstadt haben wir hier ein paar Tipps für dich!

Blogbeitrag
Reiseinspiration
8 Dinge die Du noch nicht über Athen wusstest

Das sind die 10 schönsten Strände auf Kreta

Als Insel mitten im Mittelmeer triffst du auf Kreta auf zahlreiche Strände. Die 10 schönsten Strände auf der gesamten Insel stellen wir dir hier vor. Außerdem sind die schönsten Strände Kretas oft auch Ausgangspunkt für diverse Outdoor-Abenteuer. So kannst du vom Falassarna Beach beispielsweise mit dem Kajak in See stechen oder buchst am Balos Beach eine ganztägige Tour zur Insel Gramvousa.

Balos Beach:

Es ist der Traumstrand auf der griechischen Insel Kreta – der Balos Beach im Nordwesten. Hier liegst du an einem goldgelben Sandstrand und fühlst dich fast schon wie in der Karibik. Das Wasser ist türkisblau und glasklar. Dabei liegt der Strand ziemlich abgelegen und ist gar nicht so einfach erreichbar. Ein Grund mehr für dich, dir den Balos Beach anzusehen. Durch die mangelhafte Infrastruktur in der Umgebung ist am Strand deutlich weniger los als an leicht zugänglichen Stränden. Entweder nimmst du einen Spaziergang von 30 Minuten in Kauf oder du buchst gleich ein Ticket für die Fähre, mit der du direkt zum Strand gelangst.

Falassarna Beach:

Ein weiterer beliebter Strand Kretas ist bei Reisenden und auch Einheimischen der Falassarna Beach. Hier verbringen viele griechische Familien das Wochenende, um zu entspannen. Besonders cool ist, dass du im Verhältnis zu anderen Stränden ziemlich weit ins Wasser gehen und weiterhin stehen kannst. Das Wasser wird hier nämlich nur ganz langsam tiefer. Darüber hinaus hast du hier die Möglichkeit auch noch weiteren Outdoor-Aktivitäten nachzugehen. Wir empfehlen dir am Falassarna Beach eine Runde zu surfen oder mit dem Kajak die Küste zu erkunden.

Elafonissi Beach:

Wusstest du, dass es auf Kreta einen pinkfarbenen Strand gibt? Ja, du liest richtig. Pink! Im Südwesten von Kreta triffst du auf einen Strand, dessen Sand pink und rosa ist. Die Kombination aus dem Sand und dem glasklaren Wasser sorgt für ein einzigartiges Farbspektakel. Die Farbe bekommt der Sand von rosafarbenen Muscheln und Korallen, die angespült werden. Wenn du dir den Elafonissi Beach genauer ansehen möchtest, dann nimm an einem Tagesausflug zum Strand teil.

Seitan Limania Beach:

Der Top-Spot für echte Abenteurer wie dich, erwartet dich am Seitan Limania Beach. Bereits die Anreise zum abgelegenen Strand verspricht Nervenkitzel pur. Der Strand liegt inmitten steiler Klippen, die sich seitlich empor erheben. Umso schöner ist die traumhafte Bucht, wenn du es bis hierher geschafft hast. Auf dem Weg zum Seitan Limania Beach musst du allerdings die Klippen hinunter und später wieder hinauf klettern. Aber es lohnt sich! Du findest den Strand übrigens auf der Halbinsel Akrotiri.

Preveli Beach:

Karibikflair unter Palmen findest du am Preveli Beach. Im Südwesten der Insel Kreta gibt es einen Palmenstrand, der ganz natürlich entstanden ist. Wie viele andere Strände gibt es keinen Parkplatz direkt am Strand. Du musst nach der Ankunft am Parkplatz zunächst einen 20-minütigen Fußmarsch einplanen, ehe du in den Genuss des tropischen Feelings unter Palmen kommst.

Geropotamos Beach:

Die Chance auf einen unvergesslichen Sonnenuntergang hast du am Geropotamos Beach. Wenn hier am Abend die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, entsteht ein wunderschönes Farbspektakel am Himmel. Zudem findest du hier eine kleine Landzunge aus Stein (Kamára), die ein paar Hundert Meter ins Meer hineinragt und am Ende eine kleinen Bogen bildet – ein tolles Fotomotiv!

Agiofarago:

Wenn du für deinen Kreta Urlaub auf der Suche nach einer Tageswanderung bist, dann ist die Agiofarango Schlucht die perfekte Wahl. Hier wanderst du zunächst durch eine beeindruckende Schlucht, ehe du den gleichnamigen Agiofarago Beach erreichst. Die malerische Bucht befindet sich an steilen Felshängen. Je nachdem, wann du zum Strand wanderst, triffst du hier weit und breit auf keine Menschenseele.

Sweet Water Beach:

Auch der Zugang zum idyllischen Sweet Water Beach erfolgt entweder zu Fuß oder mit dem Boot. Wenn du dich für die Wanderung zum Strand entscheidest, dann solltest du Wanderschuhe anziehen, da die Strecke hier an steilen Klippen entlang und über steinige Wege führt. Anschließend erreichst du ganz unten schließlich den Sweet Water Beach mit seinem Kieselsteinstrand. Vom Namen solltest du dich nicht beirren lassen, du badest schließlich immer noch in Salzwasser! Seinen Namen verdankt der Strand mehreren Süßwasserquellen, die sich in dieser Region auf Kreta befinden.

Red Beach:

Am Red Beach erwarten dich Felsklippen und ein Sandstrand, die in einem leuchtenden Rot strahlen. Auf dem Weg zum Strand wanderst du an mehreren Höhlen vorbei. Im Sommer leben hier manchmal sogar Menschen. Am Strand selbst gibt es keine Möglichkeit sich zu verpflegen, daher solltest du ausreichend Proviant in deinen Rucksack packen, bevor du zu einem Strandtag am Red Beach aufbrichst. Der Red Beach ist zudem ein FKK-Strand.

Menies Beach:

Auf der Suche nach einem einsamen Strandabschnitt, empfehlen wir dir den Menies Beach. Die Bucht ist schwer zugänglich und daher oft menschenleer. Der Strand befindet sich am nordöstlichsten Punkt der Halbinsel Rodopou. Die malerische Bucht hat einen kleinen, aber umso schöneren Sandstrand, an dem sich seitlich die Felsklippen türmen. Das Wasser ist hier glasklar. Am besten mietest du dir ein Boot, um zum Strand zu gelangen. Alternativ musst du über eine echte Offroad-Piste fahren. Beachte hier, dass du auf keinen Fall mit einem normalen Mietwagen diesen Weg fahren solltest.

manousakis winery Kreta urlaub

Die besten Restaurants und Cafés auf Kreta

Auf Kreta gibt es unzählige tolle Restaurants in denen du von griechischen Spezialitäten probierst. Es gibt aber auch richtig gute Cafés. Wenn du schon immer mal vom griechischen Wein probieren wolltest, dann empfehlen wir dir für deinen Kreta Urlaub einen Besuch in der Manousakis Winery. In Chania kannst du dich zudem auf zahlreiche Speciality Coffee Shops freuen!

burger icon
Hotel Kreta

Die schönsten Unterkünfte auf ganz Kreta

Die schönsten Unterkünfte auf Kreta findest du häufig in Strandnähe. Richtig cool ist hier vor allem das Monastery Estate Retreat. Hier hast du beispielsweise einen Privatpool und genießt die Aussicht auf die Berge Kretas. Wenn du Chania erkunden möchtest, dann empfehlen wir dir eine Nacht im Domes Zeen Chania. Hier fühlst du dich wie im Paradies und kannst nach einem aufregenden Tag in der Hafenstadt die Seele baumeln lassen. Es ist egal, wo es sich bei deinem Kreta Urlaub auf der Insel hinzieht. Hier warten echte Wohlfühl-Unterkünfte auf dich.

unterkunft
balos beach Kreta

Die beste Reisezeit für deinen Urlaub auf Kreta

Beachte bei deinen Reiseplanung für Kreta, dass die Insel besonders in den Sommermonaten von Reisenden überschwemmt wird. Insbesondere in der Ferienzeit sind die Strände sowie die Hotels häufig überfüllt. Außerdem steigen die Temperaturen zwischen Juni und August teilweise auf über 40 Grad. Aus diesem Grund ist die beste Reisezeit für Kreta im Frühjahr oder in den Herbstmonaten September und Oktober.

In dieser Zeit ist die Hauptsaison vorbei und das Leben auf der Insel wird ruhiger. Zudem liegen die Temperaturen in diesen Monaten meistens zwischen 20 und 30 Grad. Damit bieten sie perfekte Voraussetzungen für eine Kombination aus Abenteuer und Entspannung am Strand.

Grundsätzlich kannst du deinen Kreta Urlaub auch zwischen November und März buchen. In diesen Monaten solltest du aber damit rechnen, dass es häufiger regnet und die Temperaturen niedriger sind. Der Vorteil ist dagegen, dass du viele Orte fast ganz für dich alleine hast. 

Auto - Kompaktwagen

Auf Kreta von A nach B: die besten Möglichkeiten!

Die Insel Kreta besitzt kein großes Schienennetz. Aus diesem Grund empfehlen wir dir hier entweder mit dem Bus von A nach B zu fahren oder direkt einen Mietwagen zu buchen. Mit dem Mietwagen bist du auf Kreta flexibel und kannst dir die Insel jederzeit ansehen. Alternativ kannst du auch einen Roadtip über die Insel planen und so alle Ecken der Insel kennenlernen.

rucksack richtig packen

Packliste für deine Kreta Urlaub

Auf deiner Packliste für deinen Kreta Urlaub dürfen ein paar grundsätzliche Gegenstände nicht fehlen. Zur Grundausstattung gehören neben Badesachen und Sonnenschutz auch ein wasserfester Rucksack. So bleiben deine wichtigsten Dinge auch bei Abenteuern auf dem Wasser, wie beispielsweise bei einer Kajaktour, trocken. Außerdem sind sie im Rucksack auch geschützt. Mit den Gegenständen auf unserer Packliste bist du für deine Reise nach Kreta bestens ausgestattet.

Badehose

Mit der Patagonia Stretch Wavefarer Volley Shorts bist du für deinen nächsten Badeurlaub auf Kreta bestens ausgestattet. Die Hose ist nicht nur funktional, sondern auch stylisch und dank des Materials auch extrem strapazierfähig und reißfest.

Wasserfester Rucksack

Wir empfehlen dir hier den Fjällräven High Coast Rolltop 26. Der Rucksack bietet ausreichend Platz für Proviant, Wechselkleidung und deine wichtigsten Utensilien. Das Wichtigste ist aber, dass der Rucksack deine Gegenstände vor Wasser schützt, was gerade bei einer Kajaktour wichtig ist.

Trinkflasche aus Edelstahl

Trinkflasche Großer Alpsee

Wenn du bei den heißen Temperaturen auf Kreta eine Tageswanderung in den Bergen unternimmst, dann solltest du auf jeden Fall ausreichend Flüssigkeit bei dir haben. Unsere isolierte Trinkflasche von Draußgänger besitzt ein Volumen von einem 1 Liter und hält dein Getränk dank der doppelwandigen Isolierung bis zu 24 Stunden erfrischend kalt!

Patagonia Herren Nano Puff Jacke - Jacke

Leichte Daunenjacke

Je nachdem, wann du auf Kreta bist, solltest du dir auch eine leichte Daunenjacke einpacken. Gerade in den Küstenregionen und in den Bergen weht im Frühjahr, Herbst und Winter häufig ein frischer Meereswind. Die Patagonia Herren Nano Puff Jacket ist leicht und platzsparend und schützt dich vor Ort vor kaltem Meereswind.

Birkenstocks Arizona

Gerade in den heißen Sommermonaten tut es gut, wenn du an einem Strandtag kein festes Schuhwerk benötigst. Bei uns immer mit dabei sind die Birkenstock Arizona aus Nubukleder. Die Sandalen passen sich dank des Materials perfekt an deine Fußform an und eignen sich hervorragend für einen Spaziergang entlang der Promenade in der Hafenstadt Chania.

Reisetagebuch Taschenbuch von - Geschenk

Reisetagebuch

Damit die vielen Eindrücke und besonderen Momente dir noch lange in Erinnerung bleiben, solltest du ein Reisetagebuch mitnehmen. Denn nichts ist schöner als all die tollen Erlebnisse schriftlich festzuhalten, solange die Erinnerungen noch frisch sind. In unserem 3er-Set kannst du alle schönen Erinnerungen und Gefühle deiner Kreta Reise festhalten und hast für deine zwei nächsten Reisen bereits vorgesorgt.

Sonnenschutz

Die Sonne auf Kreta ist gerade in den Sommermonaten extrem aggressiv. Ein guter Sonnenschutz sollte in deinem Rucksack daher nicht fehlen. Wir nutzen zum Schutz vor Sonnenbrand die Mawaii Suncare mit dem Lichtschutzfaktor 30. Die Sonnencreme wurde speziell für Outdoorsportler entwickelt, damit der Schutz auch beim Schwitzen noch erhalten bleibt. Darüber hinaus ist die Creme wasserfest, zieht schnell in die Haut ein und ist “Reef Safe”!

Unsere Buchempfehlungen für deine Reise nach Kreta

Um die Vorfreude auf deine Reise nach Kreta noch etwas zu steigern, kannst du dich vorab in einem der vielen Reiseführer oder Bildbänder zur Insel schon einmal informieren. Darin findest du neben Tipps für Sehenswürdigkeiten, Wanderwege und Hotels auch tolle Inspirationen in Form von Bildern.

tipp icon
Kreta

Wissenswertes über Kreta

Kreta – Lage & Einwohner

Kreta ist mit 8.261 km² die größte griechische Insel. Insgesamt leben mehr als 600.000 Menschen auf Kreta. Die Insel befindet sich südlich des Festlandes zwischen Ägypten und Athen. Die Einwohner auf Kreta leben häufig vom Tourismus, der Fischerei oder vom Anbau griechischer Oliven und Trauben.

Kreta – Sprache

Die Amtssprache auf Kreta ist Griechisch. Aufgrund der Touristen, die aus ganz Europa in den Sommermonaten auf die griechische Insel reisen, sprechen viele Menschen hier auch Englisch. In etwas abgewandelter Form sprechen viele Einheimische auf der Insel zudem die Neugriechische Sprache mit kretischem Dialekt.

Kreta – Einreise & Impfungen

Für die Einreise nach Kreta benötigst du lediglich einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Eine Pflicht für Impfungen, um einreisen zu können, gibt es nicht. Dennoch empfehlen wir dir, alle gängigen Reiseimpfungen vor der Abreise noch einmal checken und gegebenenfalls auffrischen zu lassen. Beachte zudem, dass aufgrund der Einschränkungen rund um die Corona-Pandemie der Nachweis eines negativen PCR-Test oder ein gültiges Impfzertifikat gegen Covid-19 vorliegen muss.

Kreta – Anreise

Von Deutschland ist der einfachste Weg mit dem Flugzeug anzureisen. Die besten Flugangebote für deine Reise nach Kreta findest du bei Momondo oder Skyscanner. Sowohl für den Flug nach Griechenland selbst als auch zu den griechischen Inseln ist Aegean Airlines die richtige Wahl. Sie ist die größte Fluggesellschaft Griechenlands, bietet zahlreiche Flugverbindungen an und ist Teil der Star Alliance. Zudem kannst du auch mit der Fähre von Athen nach Kreta anreisen.

Von A nach B auf Kreta

Wenn du auf Kreta schnell und einfach von A nach B kommen möchtest, dann buche dir am besten vor deiner Ankunft online einen Mietwagen. So bist du auch möglichst flexibel. Wenn dir das zu teuer ist, erreichst du auf Kreta auch mit dem Bus dein Ziel. Das dauert zwar häufig länger, dafür sparst du bei dieser Art der Fortbewegung ein bisschen Geld.

Kreta – Währung

Die gängige Währung in Griechenland ist seit 2001, wie in Deutschland auch, der Euro. Vor der Einführung des Euros konntest du in Griechenland auch noch mit der Drachme zahlen.

manousakis winery kreta

Häufige Fragen zu Kreta

Am schönsten ist es auf Kreta in der Venezianischen Hafenstadt Chania, weil du hier auf eine tolle Kombinationen aus Stränden und Sehenswürdigkeiten triffst.

Am wärmsten ist es auf Kreta in der Gegend Mirtos, allerdings liegen die Temperaturen hier auch nur bis zu 2 Grad höher als in den restlichen Regionen der Insel.

Du solltest auf Kreta Urlaub machen, weil dich hier eine einzigartige Berglandschaft, tolle Küsten und malerische Sandstrände erwarten. Diese Kombination findest du in Europa selten.

Was dich eine Reise nach Kreta kostet, hängt ganz davon ab, wie du hier reisen möchtest. Wenn du beispielsweise zwei Wochen mit dem Mietwagen unterwegs bist und in Hotels übernachtest, dann solltest du mit rund 1.500 Euro pro Person rechnen.

Kreta ist besonders, weil du hier auf einer kleinen Fläche eine landschaftliche Vielfalt entdeckst, wie es sonst fast nirgends der Fall ist.

Die beste Zeit für einen Urlaub in Kreta liegt zwischen März und Mai oder September und Oktober, da dann die Hauptsaison endet und es weniger voll und heiß ist.

Auf Kreta ist es meist etwas wärmer als auf Rhodos. Der Temperaturunterschied liegt allerdings meist nur bei zwei bis drei Grad.

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Auf seiner Rundreise durch Griechenland hat Sebastian auch auf Kreta halt gemacht und war von der Insel begeistert!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.