Balearen

So kommst du mit der Fähre nach Mallorca

Eine Überfahrt mit der Fähre nach Mallorca bei Tag ist auch entspannt

Mit dem eigenen Auto auf der Fähre nach Mallorca

Mallorca ist eine der vielseitigsten Inseln Europas und bequem mit der Fähre erreichbar. Gerade wenn du vorhast, länger auf der Baleareninsel zu bleiben, lohnt sich womöglich die Anreise mit dem eigenen Auto nach Mallorca.

In den Sommermonaten fahren mehrmals täglich Fähren vom spanischen Festland nach Mallorca. Neben Barcelona, Valencia und Dénia, kannst du auch von Toulon in Frankreich mit der Fähre nach Mallorca fahren. Selbst in der Nebensaison im Winter verkehren die Fähren nach Mallorca regelmäßig.

Wir sind schon mehrmals mit der Fähre nach Mallorca übergesetzt. In diesem Beitrag geben wir dir eine Übersicht der verschiedenen Fährverbindungen nach Mallorca. Dabei müssen Tickets für Fähren nach Mallorca gar nicht teuer sein.

Außerdem haben wir immer unseren Hund Finley dabei und können dir deshalb sagen, welche Fähre nach Mallorca die beste für Hunde ist und worauf du bei der Buchung achten musst.

sebastian canaves
Sebastian Canaves
18. Oktober 2022
Sebastian ist Mallorquiner und schon oft mit der Fähre nach Mallorca gereist – zuletzt immer wieder mit seinem Hund Finley.
Dieser Beitrag enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine Provision. Du zahlst dadurch nicht mehr, kannst so aber unsere Arbeit unterstützen – danke!

Fähre Mallorca: Anbieter und Routen

Um mit der Fähre nach Mallorca zu kommen, hast du gleich mehrere Reedereien und Strecken zur Auswahl. Die bekanntesten und größten sind Balearia und Trasmed GLE, ehemals Trasmediterranea.

Diese 5 Reedereien bieten Fährverbindungen nach Mallorca an

  1. Balearia
  2. Trasmed GLE (früher Trasmediterranea)
  3. Grandi Navi Veloci (GNV)
  4. Corsica Ferries
  5. Menorca Lines
 
Aktuell wird Mallorca mehrmals täglich an den Häfen von Palma und Alcudia angefahren. Du kommst vom Spanischen Festland von Barcelona, Valencia und Denia nach Mallorca, sowohl von Frankreich im Sommer über Toulon und von den Nachbarinseln Ibiza, Formentera und Menorca. 
Alle Mallorca Fähren auf einer Karte

Nutze Direct Ferries oder Ferryhopper

Am besten nutzt du Metasuchmaschinen wie Direct Ferries oder Ferryhopper, um die beste Fähre für dich zu finden. So musst du nicht jede einzelne Reederei checken, sondern bekommst alle Verbindungen und Preise übersichtlich auf einer Seite angezeigt.

tipp icon

Die schnellste Fährverbindung vom spanischen Festland nach Mallorca

Am schnellsten ist die Fährverbindung von Dénia nach Palma mit der Fast Ferry von Balearia. Sie benötigt mit Zwischenstopp in Ibiza nur 5:15 Stunden. Diese Überfahrt wird täglich angeboten.

Dénia liegt an der Costa Blanca zwischen Valencia und Alicante. Das Schiff verlässt um 17:00 Uhr den Hafen von Dénia und kommt um 22:15 Uhr in Palma de Mallorca an.

Ebenfalls schnell ist die Fähre von Barcelona nach Alcúdia im Nordosten Mallorcas mit Balearia. Diese Fährüberfahrt dauert 5:45 Stunden und findet über Nacht statt: Die Fähre verlässt den Hafen in Barcelona um 21:45 Uhr und kommt um 03:30 auf der Insel an.

Aber Achtung: Die Reederei bietet auch eine langsamere Überfahrt für die selbe Strecke mit einer Dauer von 7:15 Stunden. Abfahrt ist hier um 22:45 Uhr und Ankunft um 06:00. Je nach Tag fährt die Fähre nicht nach Alcúdia, sondern nach Palma de Mallorca.

Eine Überfahrt mit der Fähre nach Mallorca bei Tag ist auch entspannt

Die günstigste Fährverbindung vom Festland nach Mallorca

Am günstigsten mit der Fähre nach Mallorca kommst du mit Corsica Ferries von Toulon in Frankreich aus. Hier zahlst du ab 83€ für zwei Personen und ein Fahrzeug – das ist unschlagbar.

Zum Vergleich: Die günstigste Option bei Balearia kostet ab 92€ für nur eine Person und ein Fahrzeug ab Valencia. Bei GNV zahlst du ab 98€ für diese Strecke und die selben Konditionen.

Es lohnt sich, nach speziellen Angeboten der Reedereien Ausschau zu halten. So kannst du zum Beispiel mit Balearia von Valencia oder Barcelona nach Mallorca ab 40€ pro Person und Auto reisen.

Bei Trasmed sparst du außerdem 10%, wenn du in einem bestimmten Zeitraum über die App der Reederei buchst.

Die beste Fährverbindung nach Mallorca für Hunde

Wir haben schon mehrere Fähren nach Mallorca genommen und können Corsica Ferries für alle Hundebesitzer empfehlen. Diese Reederei bietet ausreichend viele Hundekabinen und erlaubt Hunde nahezu überall an Bord. Sogar in den Restaurants sind extra Bereiche für Hundehalter reserviert, sodass du deinen Vierbeiner mit zum Essen nehmen kannst.

Zwar dauert die Überfahrt zwischen Toulon und Alcúdia mit 13,5 bis 15 Stunden am längsten, dafür werden auch hier Fährverbindungen über Nacht angeboten. So kannst du die komplette Fahrt mit deinem Hund einfach verschlafen. Jedoch wird diese Fährverbindung nur dreimal wöchentlich und auch nur in der Hauptsaison zwischen Mai und Oktober angeboten.

Mann mit seinem Hund an Deck auf Mallorca Fähre

Buche immer eine Hundekabine – IMMER

Generell können wir dir nur empfehlen, immer eine Hundekabine zu buchen – insbesondere mit einem großen Hund. Sollte keine Hundekabine mehr frei sein, würden wir von der Überfahrt gänzlich abraten.

Warum? Weil die Konditionen auf den Fähren sehr unterschiedlich und teilweise katastrophal sind. Die meisten Fähren haben Hundezwinger, in die Hunde während der Überfahrt rein MÜSSEN.

Erspare deinem Hund den Zwinger

Je nach Reederei und Schiff befinden sich diese in einem abgetrennten Bereich nahe den Kabinen, auf dem Autodeck oder gar im Freien auf dem obersten Deck. Neben angsteinflößenden Geräuschen und furchtbaren Gerüchen sind Hunde auch dem Wetter und unerträglichen Temperaturen ausgesetzt.

Während Hunde im Sommer aufgrund der Hitze hyperventilieren können, kann gleiches im Winter aufgrund der Kälte passieren – und ja: Es sind schon Hunde auf Fährüberfahrten zwischen dem spanischen Festland und Mallorca genau deshalb gestorben.

Auch das Alter und der Zustand der Hundezwinger sind von Schiff zu Schiff unterschiedlich: Viele haben jedoch bis heute rostige, viel zu kleine und verschmutzte Käfige. Nur wenige Schiffe bieten saubere und große Boxen mit fließendem Trinkwasser und einer halbwegs stressfreien Atmosphäre. 

Unsere erste Überfahrt und Erfahrung mit Balearia

Als wir das erste Mal mit unserem Hund Finley mit der Fähre nach Mallorca gereist sind, wussten wir es nicht besser und waren zu spät dran, um noch eine der wenigen Hundekabinen bei Balearia zu ergattern.

Finley musste während der gesamten Überfahrt in einen rostigen Käfig auf dem Autodeck. Wir durften ihn nur einmal während der gesamten Überfahrt an Mitternacht besuchen. Es war furchtbar: Einige der anderen Hunde im Zwinger haben pausenlos gebellt und Finley hatte tierische Angst.

Stress und Angst

Über eine Überwachungskamera konnten wir ihn die gesamte Fahrt beobachten. Die ersten Stunden bis zu unserem Besuch hat er sich nicht einmal hingelegt und saß nur aufrecht. Vor Stress und Angst hat er die ganze Zeit über gehechelt und teilweise stark gezittert.

Das haben und werden wir unserem Hund nie wieder antun und nehmen seither nur die Fähre, wenn wir eine Hundekabine buchen können. Das bedeutet allerdings, zeitlich, preislich und auch was die Strecke und die Reederei angeht, flexibel zu sein. 

Alternative: Hundesitz für kleine bis mittelgroße Hunde

Auch wenn sich nur langsam etwas in puncto Hundefreundlichkeit auf Fähren tut, tut sich immerhin etwas. So bietet Balearia beispielsweise neben mehr und mehr Hundekabinen nun auch Hundesitze (Pet-Friendly Seats) an.

Das bedeutet, dass du einen Sitz auf der Fähre für dich und deinen Hund buchen kannst. Jedoch ist das nur für kleine bis mittelgroße Hunderassen eine Option – denn: Dein Hund muss während der Überfahrt in eine Tasche oder Transportbox mit einer maximalen Größe von 60cm × 35cm × 35 cm.

Dein Hund darf die Tasche oder Box während der gesamten Überfahrt jedoch nicht verlassen. Nur bei längeren Fährverbindungen darfst du in Absprache mit dem Schiffspersonal zu einer vorgeschriebenen Uhrzeit mit deinem Hund in einem bestimmten Bereich spazieren.

Auch Transmed bietet Haustiersitze, die jedoch nur für kleine Hunde oder Katzen geeignet sind. Denn dein Hund muss auch bei dieser Reederei in in eine Transport, die mit deiner Fellnase zusammen nicht mehr als 8 Kilogramm wiegen darf.

Übrigens: Viele schmuggeln ihre kleinen Hunde in einer Tasche mit in die Kabinen und ersparen ihnen so den Zwinger. 

Mit dem Hund auf der Fähre nach Mallorca im Winter

Auch in der Nebensaison verkehren regelmäßig Fähren zwischen dem spanischen Festland und Mallorca – leider jedoch nicht Corsica Ferries. Die Reederei macht ihre letzte Überfahrt in der Regel Anfang November. Erst Ende Juli nimmt Corsica Ferries die Strecke 2023 wieder auf.

In den Wintermonaten musst du auf Balearia, Trasmed oder GNV ausweichen. Wir würden dir dir letzteren Reedereien empfehlen. Außerdem solltest du möglichst frühzeitig zu buchen, damit du auf jeden Fall eine Hundekabine für die Überfahrt reserviert bekommst – die meisten Fährverbindungen im Winter findest du zwischen Barcelona und Palma.

Hier eine Übersicht der Fährverbindungen vom Festland nach Mallorca im Winter

Highlight

Damit du keine Highlights auf Mallorca verpasst, verraten wir dir hier die schönsten Sehenswürdigkeiten sowie unsere Geheimtipps für die Insel!

Blogbeitrag
Balearen
Die schönsten Sehenswürdigkeiten Mallorcas und Geheimtipps

Mit Balearia vom spanischen Festland und den Balearen nach Mallorca

Balearia ist die bekannteste Reederei im spanischen Mittelmeerraum. Sie verfügt über eine große Flotte und bietet die meisten Fährverbindungen vom spanischen Festland auf die Insel Mallorca an.

So kannst du mit Balearia von Barcelona sowohl nach Palma de Mallorca als auch nach Alcúdia im Nordosten Mallorcas fahren. Auch von Valencia und Dénia fährt Balearia nach Palma de Mallorca.

Für Überfahrten von Dénia nach Palma setzt Balearia eine Schnellfähre ein, die mit 5:15 Stunden die schnellste Fähre nach Mallorca ist. Die Eleanor Roosevelt ist übrigens die erste mit Naturgas betriebene Schnellfähre der Welt.

Zudem bietet die spanische Reederei zahlreiche Fährverbindungen zwischen den Balearischen Inseln an. Von Mallorca kommst du mit Balearia nach Ibiza, Menorca und Formentera – Wie wäre es also mit Inselhopping auf den Balearen?

Diese Fährverbindungen bietet Balearia nach Mallorca

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ferryhopper.com zu laden.

Inhalt laden

Balearia ist keine hundefreundliche Reederei

Balearia bietet Hundekabinen, die mit einem Vinylboden versehen sind und gründlich gereinigt werden. Auch eine Decke und ein Napf zum Trinken gehören zur Ausstattung. Auf Nachfrage erhältst du weitere Näpfe, eine Futterstation oder Tränke.

Pro Kabine kannst du entweder zwei Hunde, die jeweils unter 30 Kilogramm auf die Waage bringen, oder einen Vierbeiner ohne Gewichtsbeschränkung mitnehmen.

Jedoch scheint es von diesen Hundekabinen nicht allzu viele zu geben, denn sie sind so gut wie immer ausgebucht – jedenfalls konnten wir noch nie eine buchen.

Alternativ gibt es auch Hundesitze, bei denen du deinen Hund in einer Tasche oder Transportbox mitführen darfst. Diese dürfen maximal eine Größe von 60cm × 35cm × 35 cm haben.

Während der gesamten Überfahrt darf dein Hund diese nicht verlassen. Nur bei längeren Strecken darfst du mit deinem Hund in einem bestimmten Bereich spazieren gehen. Das allerdings nur in Absprache mit dem Schiffspersonal und zu einer vorgeschriebenen Uhrzeit.

Ohne Hundekabine oder -sitz gilt Zwingerpflicht

Solltest du weder eine der Hundekabinen noch einen Hundesitz für dich und deinen Vierbeiner ergattern, MUSS dein Hund die gesamte Überfahrt in einen Hundezwinger.

Dabei handelt es sich um Käfige, die über- und nebeneinander im Schiff verbaut sind. Je nach Fähre befinden sich diese auf dem Autodeck, im Frachtraum oder in einem abgetrennten Bereich.

Moderne Hundezwinger?!

Die Reederei wirbt auf ihrer Webseite mit modernen Hundezwingern und sogenannten Ruhebereichen für Hunde. Diese sollen von einem Verhaltensforscher designt worden sein und über eine Ventilation verfügen.

Der Boden der Käfige ist mit einer Matte ausgelegt, sodass die Fellnasen nicht direkt auf Metall sitzen. Zudem sind die Zwinger größtenteils abgeklebt, sodass dein Hund sich besser zurückziehen kann. Auch an einen Abfluss wurde gedacht, und du erhältst einen Trinknapf und Wasser für deinen Vierbeiner.

SmartShips mit Überwachungskamera

Wenn es sich bei der Fähre um ein sogenanntes SmartShip handelt, kannst du deinen Hund während der gesamten Überfahrt per Videoüberwachung beobachten. Denn: Du darfst deinen Hund nur bei längeren Überfahrten zu einer bestimmten Uhrzeit besuchen.

Die Bilder auf der Webseite von Balearia suggerieren einen ruhigen, sauberen und modernen Ort für deinen Hund. Es entsteht der Eindruck, dass das Personal hundefreundlich ist und sich herzlich um die Tiere kümmert.

Überall sind Folien mit der Aufschrift “V.I.P – Very Important Pet.” angeklebt.

Wir haben jedoch etwas komplett anderes erlebt und waren geradezu geschockt.   

Hundezwinger bei Balearia auf der Fähre von Barcelona nach Mallorca
Hund im Zwinger auf Balearia Fähre nach Mallorca

Unsere katastrophale Hunde-Erfahrungen mit Balearia

Leider sind unsere Erfahrungen mit Balearia was die Mitnahme unseres Hundes angeht sehr negativ. Auch andere Reisende mit Hund haben uns ähnlich Negatives von ihren Fährüberfahrten mit Balearia berichtet.

Einerseits scheint die Reederei nur wenige Hundekabinen zu bieten – jedenfalls sind diese immer sehr schnell ausgebucht. Andererseits sind die Hundezwinger, in die alle Vierbeiner ohne Hundekabine oder ohne Hundesitz rein müssen, teils in einem furchtbaren Zustand.

Bei unserer Überfahrt wurden wir mit alten, rostigen und dreckigen Käfigen konfrontiert. Der Käfig war nicht mit einer Matte ausgelegt und Finleys Decke rutschte auf dem kalten Metallboden hin und her.

Gestank, Kälte und Nässe

Der Hundezwinger hatte rein gar nichts mit einem Ruhebereich zu tun, sondern befand sich am Ende des Autodecks, neben einem der Haupteingänge zum Kabinen-Bereich. Es stank, war kalt und nass. Dazu dröhnten die Schiffsgeräusche in diesem Bereich laut.

Es standen ebenfalls rostige, dreckige Näpfe aus Metall zum Trinken in der Ecke. Daneben ein gelblicher Kanister Wasser. Die Mitarbeiter hatten weder Empathie noch Geduld. Sobald unser Hund im Käfig war, mussten wir gehen.

Das mag zwar von Schiff zu Schiff unterschiedlich sein, wir würden das Risiko aber nie wieder eingehen, dass unser Hund Finley in einen solchen Hundezwinger muss – Weder auf einer Fähre von Balearia noch von einer anderen Reederei.

Keine Möglichkeit zum Spazierengehen

An Bord des Schiffes sind Hunde nicht wirklich willkommen und der Bereich zum „Spazierengehen“ war auf der Fähre unserer Überfahrt ein Witz: Die Hunde sollten ihr Geschäft auf einer circa 1,5 x 1,5 Meter großen Metallschale, ausgelegt mit Kunstrasen, verrichten. Eine richtige Auslauffläche war nicht vorhanden.

Noch mehr Infos zum Reisen mit Hund auf einer der Balearia-Fähren findest du hier auf der Webseite der Reederei (auf Englisch). Wie bereits geschrieben: Lass dich nicht von den Bildern beeinflussen, die Realität kann eine ganz andere sein. 

Highlight

Du möchtest Mallorca mit deinem Hund entdecken? Dann haben wir in diesem Beitrag jede Menge Tipps für dich, wie dein Urlaub mit deiner Fellnase auf Mallorca entspannt wird.

Blogbeitrag
Reisetipps
So entdeckst du Mallorca mit deinem Hund

Mit Trasmed GLE nach Mallorca

Trasmed GLE, kurz Trasmed, wurde im Zuge der Übernahme von Trasmediterranea durch die italienische Grimaldi Group gegründet. Die Reederei bietet nach Balearia die meisten Fährverbindungen vom Festland nach Mallorca sowie zwischen den Balearischen Inseln.

Trasmed Fährverbindungen nach Mallorca

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ferryhopper.com zu laden.

Inhalt laden

Trasmed heißt Hunde auf Fähren willkommen

Trasmed wurde von der spanischen Assoziation Foundation for Advice and Action in the Defence of Animals (FAADA) als haustierfreundliches Unternehmen ausgezeichnet. Die Reederei bietet Innen- und Außenkabinen an, in die du sowohl Hunde als auch Katzen mitnehmen darfst. Alle Haustierkabinen werden speziell und besonders sorgfältig gereinigt.

Insgesamt sind zwei Tiere pro Kabine erlaubt, sofern diese nicht über 30 Kilogramm wiegen. Bei nur einem Vierbeiner gibt es keine Gewichtsbeschränkung. Die Kabinen beinhalten sogar ein Bettwäsche-Set und eine Willkommens-Haustiertasche mit einer Baumwolltasche, einer Decke, einem Napf und einer Rolle biologisch abbaubarer Hygienebeutel.

Haustiersitze in den Sesselzimmern

Zudem bietet die Reederei auch Haustiersitze in den Sesselzimmern an. Diese sind allerdings nur für kleinere Hunde oder Katzen geeignet, da du deine Fellnase in eine Transportbox packen musst, die mit deinem Haustier zusammen nicht mehr als 8 Kilogramm wiegen darf.

Je nach Schiff, findest du unterschiedliche Außenbereiche an Deck, an denen du mit deinem Hund spazieren gehen kannst. In den Innenbereichen und Restaurants sind Tiere jedoch nicht gestattet. Solltest du eine als gefährlich eingestufte Rasse haben, muss dein Hund einen Maulkorb tragen.

Weitere Informationen zum Reisen mit deinem Hund oder deiner Katze auf den Fähren der Reederei Transmed findest du hier (auf Spanisch).

Hinweis: Wir sind bis dato nur einmal Ende 2021 mit der Fähre von Trasmediterránea von Barcelona nach Alcúdia gefahren. Die Hundekabine war in einem guten Zustand und das Personal an Bord schien hundefreundlich.  

Highlight

Möchtest du Mallorca am liebsten aktiv und von einer anderen Seite entdecken? In unserem Beitrag zeigen wir dir, welche Aktivitäten und Ausflüge auf der Insel auf dich warten!

Blogbeitrag
Abenteuer
Diese Aktivitäten und Ausflüge kannst du auf Mallorca erleben

Mit der Fähre von Grandi Navi Veloci nach Mallorca

Auch bei GNV handelt es sich um eine italienische Reederei. Grandi Navi Veloci steht für Große schnelle Schiffe. Die Reederei bedient zahlreiche Routen im Mittelmeerraum, darunter auch Verbindungen vom spanischen Festland nach Mallorca sowie zwischen den Balearischen Inseln.

Grandi Navi Veloci Fährverbindungen nach Mallorca

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ferryhopper.com zu laden.

Inhalt laden

Mit dem Hund auf einer Fähre von GNV

GNV ist die weltweit erste Reederei, die 2008 die Initiative Pets, Welcome On Board ins Leben gerufen hat. Dazu zählen Hundekabinen, die täglich desinfiziert werden und mit einem Linoleumboden ausgestattet sind.

Zudem beinhalten diese Kabinen den Late Check-Out, sodass du bis 15 Minuten vor Anlegen der Fähre am Kai mit deinem Hund in der Kabine bleiben darfst. Das mindert den Stress bei deinem Hund und macht das Reisen deutlich entspannter.

Die Fähren verfügen auch über zwei Außendecks, auf denen du jederzeit mit deinem Hund raus an die frische Luft und spazieren gehen kannst. Auch in den Sesselraum und in die Gemeinschaftsbereiche darfst du deinen Hund mitführen.

Auch hier gilt Zwingerpflicht

Solltest du jedoch keine Hundekabine bekommen, muss deine Fellnase auch bei GNV in den Zwinger. Leider finden wir dazu keinerlei weitere Informationen und haben diese auch noch nicht sehen können.

Wir sind mit GNV bis dato einmal von Mallorca nach Valencia und wieder zurückgefahren. Beide Male konnten wir eine Hundekabine buchen und wurden durchweg freundlich mit unserem Hund begrüßt.

Übrigens ist GNV eine Partnerschaft mit ENPA eingegangen, der ältesten und wichtigsten Tierschutzvereinigung Italiens: Ehrenamtliche Mitarbeiter können die Hundekabinen auf der Fährverbindung von und nach Sizilien frei nutzen. So konnten bereits rund 1.400 Hunde aus dem Tierheim zu ihrem neuen Zuhause gebracht werden.

Für mehr Informationen zum Reisen mit Hund auf einer der Fähren von GNV kannst du dich durch die Webseite der Reederei klicken: Hier erfährst du mehr über die Kabinen, während es hier allgemeine Infos und hier ein paar Reisetipps gibt. 

Mit Corsica Ferries nach Mallorca

Corsica Ferries ist eine französisch-italienische Reederei, die hauptsächlich Fährverbindungen zwischen den Inseln Korsika, Sardinien und Elba und dem Festland bietet.

Außerdem steuert Corsica Ferries auch Mallorca von Toulon in Frankreich aus an. Statt in Palma, legt die Fähre in Alcúdia im Norden der Insel an. Allerdings wird diese Fährverbindung nur dreimal wöchentlich und nur in der Hauptsaison angeboten.

Die Verbindungen sind entweder über Nacht, sodass du die gesamte Überfahrt bequem schläfst und somit keinen Tag bei der Anreise verlierst. Oder sie finden tagsüber statt. Dann stehen dir verschiedene Restaurants und Cafés zur Auswahl, oder du genießt einfach die Sonne an Deck.

Fährverbindungen nach Mallorca mit Corsica Ferries

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ferryhopper.com zu laden.

Inhalt laden

Bei Corsica Ferries fühlt sich dein Hund am wohlsten

Wir sind nun schon mehrmals mit Corsica Ferries nach Mallorca gefahren und können nur Positives berichten – genauso wie viele andere Hundefreunde. Corsica Ferries bietet ausschließlich Hundekabinen und keine Zwinger an. Nur Katzen und kleinere Haustiere müssen bei der Reederei in eine Transportbox.

Überall an Bord sind Hunde willkommen und sogar in Restaurants sind Sitzplätze speziell für Hundehalter mit ihren Vierbeinern reserviert. Die Reederei betont auf ihrer Webseite sogar, dass man seinen Hund nicht alleine in der Kabine lassen soll.

Das Personal von Corsica Ferries ist hundefreundlich und du fühlst dich hier mit deiner Fellnase absolut willkommen – Kein Wunder also, dass du an Bord von Corsica Ferries vielen Hunden begegnest. Wir können die Reederei nur empfehlen und versuchen, möglichst mit dieser zu fahren.

Weitere Infos zum Reisen mit Hund auf den Schiffen von Corsica Ferries findest du hier auf der Webseite der Reederei (auf Englisch)

Frau mit Hund an Deck einer Fähre nach Mallorca

Mit Menorca Lines von Mallorca auf die Nachbarinsel

Zwar bietet Menorca Lines keine Fährverbindungen vom spanischen Festland nach Mallorca, dennoch wollen wir die Reederei nicht ungeachtet lassen. Menorca Lines bietet direkte Fährverbindungen zwischen Alcúdia und Ciutadella auf Menorca.

Je nach Wochentag fährt die Fähre bis zu dreimal täglich zwischen den beiden Inseln. Die Überfahrt dauert 1:15 Stunden. Dein Hund reist umsonst mit und darf sich entweder an Deck aufhalten oder in seiner Transportbox im Inneren.

Übrigens: Menorca Lines gehört zur Insotel Marine Group, die wiederum Trasmapi betreibt. Diese Reederei bietet Fährverbindungen zwischen Ibiza und Formentera.

Menorca Lines Fährverbindungen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ferryhopper.com zu laden.

Inhalt laden

Fähre am Hafen in Mallorca bereit zum Boarding

Wissenswertes über Fähren nach Mallorca

Boarding

Bei den meisten Reedereien musst du spätestens eine Stunde vor Abfahrt da sein und einchecken. Beim Check-in werden dein Ticket und ggf. deine Ausweisdokumente kontrolliert. Hab diese also griffbereit – dazu zählen auch die Papiere für deinen Hund.

Einige Reedereien bieten auch Late-Boarding für Haustiere, sodass du mit deinem Hund als letztes aufs Schiff gehst. Bei manchen musst du mit deinem Vierbeiner gesondert über die Passagierbrücke einsteigen, da nur der Fahrer im Wagen bleiben und aufs Schiff fahren darf. 

Mit dem Camper

Du musst die Art des Wagens bei der Buchung angeben. In der Regel zahlst du für einen Camper mehr als für ein gewöhnliches Auto. Im Buchungsprozess wirst du je nach Reederei nach dem Hersteller, das Modell, den Abmessungen und dem Kennzeichen gefragt.

Solltest du mit Gas kochen, musst du die Gaszufuhr in deinem Camper schließen. Manchmal wird das kontrolliert und du bekommst einen Sticker. Solltest dein Camper keine automatische Vorrichtung dafür haben, denk daran deine Hauptbatterie zu trennen. 

Verpflegung an Board

Wir haben schon zahlreiche Restaurants und Buffets auf Fähren getestet und ein kulinarisches Highlight kannst du nicht erwarten. Dafür sind die Preise auf den Fährverbindungen nach Mallorca vergleichsweise günstig.

Eine warme Mahlzeit inklusive Getränk bekommst du sowohl in den Buffets, aber auch in den Restaurants bereits für 15 Euro. Auch hier können wir wieder Corsica Ferries loben: Im italienischen Restaurant der Fähre haben wir eine leckere Bolognese mit Tagliatelle gegessen. 

Snacks & Wasser einpacken

Bei den meisten Fährüberfahrten würden wir dir raten, die Restaurants und Buffets rechtzeitig zur Öffnung dieser aufzusuchen. Unserer Erfahrung nach, sind die Sitzplätze in den Restaurants schnell belegt, während einige Gerichte an den Buffets schnell ausverkauft sind.

Nimm am besten auch ein paar Snacks wie Nüsse, Obst, Süßigkeiten oder Salziges für zwischendurch mit an Board. Vergiss außerdem nicht genügend Trinkwasser mitzunehmen. Und für einen Kaffee, der lange warm bleibt, packst du am besten Coffee-to-go-Becher ein – auch der Umwelt zuliebe. 

Mit dem Hund

Hunde dürfen während der Überfahrt NICHT im Auto bleiben – die Ausnahme bilden bei manchen Reedereien Jagdhunde und andere Diensthunde, die im Trailer auf dem Autodeck bleiben dürfen. Auch wenn du einen Camper hast, darf dein Hund nicht in diesem bleiben.

Wie generell beim Reisen mit Hund gilt auch für die Fährüberfahrten, dass du den Heimtierausweis deiner Fellnase dabei hast. Auch für die Einreise nach Spanien muss dein Hund über einen Mikrochip und eine vollständige Tollwut-Impfung verfügen. 

Leinenpflicht an Bord 

An Bord der Schiffe gilt stets eine Leinenpflicht. Für manche, als gefährlich eingestufte oder große Hunderassen, gibt es zudem eine Maulkorbpflicht. Kläre dies am besten vorher mit der jeweiligen Reederei ab. Wir würden dir empfehlen, zur Not immer einen Maulkorb dabei zu haben.

Denk zudem an die Näpfe deines Hundes, an seine Decke oder sein Bett und an sein Lieblingsspielzeug. Auch Leckerlies oder größere Snacks wie Kaustangen sind eine gute Idee. Bei längeren Überfahrten muss natürlich auch das Futter mit.

Gassi an Board?

Ebenfalls nicht fehlen dürfen Kotbeutel. Wobei wir dazu gleich vorwegnehmen müssen: Unser Hund Finley hat bis dato noch nie auf eine Fähre gekackt – und er hat schon so einige Überfahrten, auch längere, mitgemacht. Andere Hundebesitzer und auch Tierärzte haben uns ähnliches bestätigt.

Stress dich also nicht, wenn dein Hund sein großes Geschäft nicht auf der Fähre verrichtet. Manch ein Hund traut sich noch nicht einmal, auf der Fähre zu pinkeln. Und glaube uns: So gut wie kein Hund pinkelt in die dafür vorgesehenen Metallschalen, die an vielen Außendecks aufgestellt worden sind.

Wo kann man Hund pinkeln?

Diese sind meistens viel zu klein, rein aus Metall und somit rutschig und unhygienisch. Dein Hund steht hier in seiner eigenen Pisse oder in der anderer. Manche dieser Schalen sind mit Kieselsteinen ausgelegt, die ebenfalls wegrutschen und unangenehme Geräusche erzeugen. Oder mit Kunstrasen, der es auch nicht besser macht.

Die meisten Hunde pinkeln einfach an die Reling, an die Wand oder die Bänke und Stühle auf den Außendecks. Das wird in der Regel auch geduldet, erst Recht von allen anderen Hundeeltern. Denn: Wir Hundebesitzer sitzen hier sprichwörtlich alle im selben Boot. 

Highlight

Du möchtest neben Mallorca noch andere Orte in Spanien erkunden? Mit unserem Reiseführer entdeckst du die Highlights und unvergessliche Abenteuer auf der Iberischen Halbinsel!

Blogbeitrag
Reiseführer
Entdecke Spanien mit uns!

Häufige Fragen über Fähren nach Mallorca

Mit der Fähre nach Mallorca kommt man von Barcelona, Valencia und Dénia auf dem spanischen Festland sowie von Toulon in Frankreich.

Nach Mallorca gibt es viele Fährverbindungen, zum Beispiel von Barcelona nach Palma oder Alcúdia, von Valencia und Dénia nach Palma oder von Toulon in Frankreich nach Alcúdia.

Die Fähre nach Mallorca fährt ab von Barcelona, Valencia, Dénia und von Toulon in Frankreich.

Am einfachsten bekommst du dein Auto nach Mallorca, indem du eine der Fähren nimmst. Gleich mehrere Reedereien haben die Baleareninsel im Angebot und du kannst dein Auto von Barcelona, Valencia, Dénia oder Toulon nach Mallorca bringen.

Die Überfahrt mit der Fähre nach Mallorca kostet von Barcelona oder Valencia ab 40€ für eine Person inklusive Auto.

Die schnellste Fähre nach Mallorca ist von Dénia nach Palma mit der Schnellfähre von Balearia. Diese benötigt trotz Zwischenstopp in Ibiza nur 5:15 und legt täglich um 17:00 Uhr im Hafen von Dénia ab.

Die günstigste Fähre nach Mallorca ist mit Corsica Ferries ab Toulon in Frankreich. Für 2 Personen inklusive Auto zahlst du ab 83€ für die Überfahrt nach Alcúdia im Nordosten Mallorcas.

Es fährt keine Fähre von Italien nach Mallorca. Es wird nur eine Fähre von Toulon in Frankreich mit Corsica Ferries angeboten.

Die Überfahrt von Toulon nach Mallorca dauert zwischen 13,5 und 15 Stunden.

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Sebastian ist Mallorquiner und schon oft mit der Fähre nach Mallorca gereist – zuletzt immer wieder mit seinem Hund Finley.
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.