Mallorca

Die schönsten Strände und Buchten auf Mallorca

Die Cala Varques ist eine der abgelegensten und schönsten Mallorca Strände

Das sind die 22 schönsten Strände auf Mallorca

Zu jedem Urlaub auf Mallorca in Spanien gehört auch ein Besuch an einem der schönen Strände, und davon gibt es auf der Baleareninsel jede Menge. Von kleinen versteckten Buchten, die du nur zu Fuß erreichst, bis hin zu kilometerlangen naturbelassenen Sandstränden, hier kannst du jeden Tag an einem anderen Ort ins Meer springen. Eins haben aber alle gemeinsam: türkisblaues Wasser!

Wir zeigen dir die schönsten Strände Mallorcas und welche Buchten du insbesondere im Osten der spanischen Insel unbedingt gesehen haben musst. Zudem verraten wir dir, warum die Strände im Nordosten der Insel gut für einen Mallorca Urlaub am Strand mit Kindern geeignet sind.

Natürlich verraten wir dir auch tolle Geheimtipps für abgelegene Strände sowie für Hundestrände, an denen du auch mit deinem Vierbeiner das ganze Jahr über willkommen bist und Toben kannst. 

sebastian canaves
Sebastian Canaves
12. Oktober 2022
Sebastian ist gebürtiger Mallorquiner und kennt die schönsten Strände auf seiner Heimatinsel Mallorca.

Dieser Beitrag enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, erhalten wir eine Provision. Du zahlst dadurch nicht mehr, kannst so aber unsere Arbeit unterstützen – danke!

Der Cala Figuera de Formentor befindet sich in der Nähe von Port de Pollença

Strände Mallorca Karte: Entdecke die schönsten Buchten der Insel

Um dir gleich eine Übersicht zu verschaffen, haben wir eine praktische Karte mit den schönsten Stränden Mallorcas erstellt. So siehst du, in welcher Ecke der Insel die traumhaftesten Buchten auf dich warten.

Karte mit den schönsten Stränden Mallorcas

Mallorca Strände: Traumhafte Buchten mit türkisem Wasser

1. Strand von Cala Sant Vicenç

Die Cala Sant Vicenç befindet sich im Nordosten Mallorcas in der Nähe meiner Heimat Pollença – als Kind war ich sehr oft hier. Die türkise Wasserfarbe der Bucht ist umwerfend und so klar, dass du hier super schnorcheln oder tauchen kannst.

Im Grunde genommen gibt es gleich vier Strände in der Cala Sant Vicenç. Während der Platja de Cala Barques, der Platja de Cala Clara und der Cala Molins über einen Sandstrand verfügen, läufst du an der Cala Carbó über Steine oder Treppen ins Meer. Von allen schaust du auf die Klippen von Formentor. 

Der Platja de Cala Barques an der Cala Sant Vicenç

2. Strand von Cala Llombards

Die Cala Llombards ist eine kleine, aber sehr beliebte Bucht in der Nähe von Santanyí. Mit türkisfarbenem Wasser und weißem Sandstrand zählt sie zu den schönsten Stränden im Südosten Mallorcas.

Auf der rechten Seite der Bucht befindet sich eine Klippe, die du über einen schmalen Pfad erreichst. Von hier kannst du perfekt ins Wasser springen. Ansonsten befinden sich hier nur Bootshäuser. Die Bucht verfügt zudem über einen Parkplatz und ist somit mit dem Auto erreichbar.

Die Cala Llombards ist einer der schönsten Strände Mallorcas

3. Strand von Caló des Moro

Diese kleine Bucht befindet sich in der Nähe von Cala Llombards und ist absolut paradiesisch. Da sie sich in einem privaten Naturschutzgebiet befindet, siehst du hier keine Häuser. Der Strand ist deshalb nur zu Fuß erreichbar. Vom Parkplatz aus benötigst du rund 15 Minuten.

Hinweis: Leider gibt es an der Caló des Moro keine Infrastruktur – in der einen Ecke des Strandes stinkt es furchtbar nach Urin. Zudem ist die Bucht in den letzten Jahren immer beliebter geworden. In der Hauptsaison pilgern hier täglich Tausende Menschen hin, weshalb ich einen Besuch nur in der Nebensaison empfehlen kann.

Die Caló des Moro liegt traumhaft in einem privaten Naturschutzgebiet auf Mallorca

4. S'Almonia

Die kleine Bucht S'Almonia befindet sich auf der anderen Seite der Caló des Moro im gleichen Naturschutzgebiet. Auch hier kommst du nur zu Fuß vom Parkplatz aus hin. Der Weg ist ein wenig länger und du brauchst rund 20 Minuten.

Die Bucht hat nur einen Mini-Sandstrand, aber genau das macht ihren Reiz aus: Hier sonnst du dich auf Felsen, von denen du ins Meer springst. Die Wasserfarbe leuchtet je nach Sonneneinstrahlung von türkis bis azurblau. Außerdem befinden sich ein paar hübsche Bootshäuser an der Bucht und sorgen für eine besondere Atmosphäre.

S'Almonia ist eine kleine Bucht mit azurblauem Wasser auf Mallorca

5. Strände im Naturpark Mondragó

In der Nähe von Santanyí, im Südosten Mallorcas, befindet sich der Parc Natural de Mondragó. Zum etwas über 765 Hektar großen Naturschutzgebiet gehören auch drei traumhaft schöne Strände: Cala Mondragó, Cala S'Amarador und Caló des Borgit. Die Cala Mondragó bietet den größten Strand und nach ihr wurde der Naturpark benannt.

Egal, für welchen der drei Strände du dich entscheidest, überall genießt du feinen Sandstrand und klares, türkises Wasser. Da sich im Hinterland ein Pinienwald erstreckt, handelt es sich um Strände mit Schatten. Zudem kannst du dich hier über eine gute Infrastruktur freuen.

Der Parc Natural de Mondragó bietet drei traumhafte Strände auf Mallorca

6. Cala Portals Vells

Die Cala Portals Vells im Südwesten Mallorcas ist auch als Drei-Finger-Bucht bekannt. Sie befindet sich in der Nähe von Magaluf und gehört zur Gemeinde Calvia. Die Bucht beherbergt drei Strände: Platja del Rei, Playa del Mago und Platgeta de Portals Vells.

Letzterer ist der größte und schönste der drei Strände. Er verfügt über einen kleinen Parkplatz, während sich links auch ein Restaurant befindet. Der Sand ist weiß und fein und auch der Meeresboden ist größtenteils sandig. Südlich erkundest du einen weiteren schönen Mini-Strand und die Höhlen Cova de Portals Vells.

Die Cala Portals Vells auf Mallorca ist auch bekannt als Dreifingerbucht

7. Platja de Formentor

Der Platja de Formentor zählt zu den schönsten Stränden im Nordosten Mallorcas. Dieser schmale Sandstrand mit Pinienbäumen und glasklarem, flach abfallenden Wasser ähnelt kaum einem anderen Strand auf Mallorca. Ein wenig erinnert er sogar an die Karibik. Von hier blickst du auf die Bucht von Pollença, mit den Bergen der Tramuntana im Hintergrund.

Er liegt etwas abgelegen auf der Halbinsel Formentor. Du erreichst ihn entweder mit dem Auto oder dem Shuttlebus. Denn in der Hauptsaison ist die Zufahrt zum Strand begrenzt. Alternativ kannst du eine Tour mit dem Rennrad zum Platja de Formentor unternehmen. Oder du schließt dich einem der zahlreichen Bootsausflüge zum Strand an.

Die besten Ausflüge rund um Formentor

Der Platja de Formentor auf Mallorca erinnert an die Karibik
Highlight

Neben wunderschönen Stränden hat Mallorca noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wir verraten dir die Highlights und echte Geheimtipps!

Blogbeitrag
Spanien
Die schönsten Sehenswürdigkeiten Mallorcas und Geheimtipps

Mallorca Strand mit Kindern: Strände und Buchten für Familien

8. Playa de Muro

Playa de Muro gehört zur kilometerlangen Bucht von Alcúdia im Nordosten Mallorcas. Der Strand erstreckt sich über 6 Kilometer und ist in vier Abschnitte unterteilt: Sektor 1, Sektor 2, Es Comú und Ses Casetes des Capellans. Überall kannst du dich über feinen Sandstrand und traumhafte Wasserfarben freuen.

Da der Strand flach ins Wasser fällt, zählt er zu den besten Stränden für Familien auf Mallorca. Für Kinder bietet der Strand zudem spezielle Spielbereiche. Auch Parkplätze sind hier zahlreich vorhanden. Jedoch ist der Strand sehr beliebt und in der Hauptsaison immer voll.

Während sich an Sektor 1 und 2 zahlreiche Hotels, Restaurants und Wassersport-Schulen reihen, genießt du in Es Comú absolute Ruhe. Hier ragen keine Hotelburgen, sondern Dünen empor. Weiter südlich bei Ses Casetes des Capellans ist es hingegen wieder belebter.

Der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas ist der ideale Strand für Kinder

Reserviere einen Tisch im Ponderosa Beach

Am Strandabschnitt Ses Casetes des Capellans befindet sich das Ponderosa Beach. Auch wenn es an eine Beachbar erinnert, bekommst du hier Gerichte serviert, die fast an ein Sterne-Restaurant erinnern. Eben weil es hier so lecker schmeckt, solltest du in der Hauptsaison unbedingt reservieren.

burger icon

9. Playa de Alcudia

Nördlich der Playa de Muro befindet sich der Playa de Alcudia. Auch dieser Teil zählt zu den besten Stränden für Kinder auf Mallorca. Der breite, feine Sandstrand leuchtet im Kontrast zum türkisblauen Wasser nahezu weiß. Der Strand ist mit der Blauen Flagge ausgezeichnet und somit besonders sauber.

Der beliebte Strand befindet sich direkt am Hafenort Port d'Alcúdia. Zahlreiche Restaurants, Shops und Hotels sind somit fußläufig. Auch die mittelalterliche Stadt Alcúdia mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist nur wenige Kilometer vom Strand entfernt.

Diese Aktivitäten kannst du am Playa de Alcudia mit Kindern erleben

Der Strand von Alcudia auf Mallorca ist perfekt für einen Strandurlaub mit Kindern

10. Playa de Port de Pollensa

Der Playa de Port de Pollensa gehört ebenfalls zu Mallorcas Stränden im Nordosten. Auch dieser Strand verfügt über die Blaue Flagge und eignet sich super für Familien mit Kindern. Mit 1,5 Kilometern ist er zwar deutlich kleiner als der Playa de Alcudia und auch schmaler. Aber auch hier läufst du lange flach ins Wasser.

Das Schöne an diesem Strand ist seine Lage: Links blickst du auf die zerklüfteten Berge von Formentor, im Hintergrund ragen die Gipfel der Serra de Tramuntana empor. Rund um den Hafen warten zahlreiche Restaurants und Cafés sowie ein paar Shops. Zudem befinden sich hier Spielplätze unmittelbar am Strand, während es weiter südlich sogar eine Abschnitt für Hunde gibt.

Der Playa de Port de Pollensa gehört zu den besten Stränden für Kinder auf Mallorca

11. Strand von Cala Agulla

Der Strand von Cala Agulla befindet sich im Osten Mallorcas bei Capdepera und Cala Rajada. Auch hier findest du einen feinen, hellen Sandstrand vor. Das Besondere ist, dass der Sand teilweise pink leuchtet. Zwar befinden sich an manchen Stellen Felsen, dennoch ist er größtenteils sandig und fällt flach ins Wasser ab. Somit ist der Strand der Cala Agulla perfekt für Kinder geeignet.

Außerdem ist die Bucht von einem Naturschutzgebiet umgeben: Während rechts noch die Häuser des gleichnaimigen Ortses zu sehen sind, bietet der Blick nach rechts und ins Hinterland eine idyllische Natrukulisse. Hier erstreckt sich ein weitläufiger Wald mit Pinien, die teils fast bis ans Wasser reichen und dem Strand Schatten bieten.

Hier kannst du zu einer Wanderung aufbrechen oder gar einen Ausritt unternehmen. Oder du genießt einfach nur die Aussicht vom Mirador des Guilló auf der kleinen Landzunge.
Nördlich befindet sich hier übrigens die deutlich kleinere Calo Molto mit dem wunderschönen Platja de Ses Cavasses. Auch ein großer Parkplatz ist an der Cala Agulla vorhanden, genauso wie ausreichend Mülleimer.

Die Cala Agulla im Osten von Mallorca bietet einen tollen Strand mit schattenspendenden Pinien

12. Es Trenc

Der Playa Es Trenc, auch Platja Es Trenc oder nur Es Trenc, ist der längste Naturstrand Mallorcas. Er befindet sich im Süden der Baleareninsel und gehört zur Gemeinde Campos.
Da er in einem Naturschutzgebiet liegt, gibt es hier keine Bauten. Stattdessen erstreckt sich im Hinterland eine weitläufige Dünenlandschaft und Wald.

Da auch dieser kilometerlange, feine Sandstrand flach ins Wasser fällt, eignet er sich ebenfalls für Kinder. Während du in der Mitte die Ruhe der Natur genießt, befinden sich an den äußeren Enden die Orte Ses Covetes und Colonia de Sant Jordi. Hier gibt es Parkplätze, eine gute Infrastruktur und Rettungsschwimmer. Bekannt als der Karibistrand Mallorcas ist Es Trenc in der Hauptsaison gut besucht, früh kommen lohnt sich also. 

Es Tranc ist der größte Naturstrand auf Mallorca
Highlight

Du erreichst Mallorca auch bequem mit der Fähre. In diesem Beitrag geben wir dir eine praktische Übersicht aller Fährverbindungen nach Mallorca und verraten, welche die günstigste, die schnellste und die beste Fähre für Hunde ist.

Blogbeitrag
Reisetipps
So kommst du mit der Fähre nach Mallorca

Abgelegene Strände auf Mallorca

13. Strand von Cala Varques

Der Strand von Cala Varques befindet sich südlich von Porto Cristo im Osten der Insel Mallorca. Die Bucht liegt ziemlich abgelegen im gleichnamigen Naturschutzgebiet. Einen Parkplatz gibt es nicht. Du musst dein Auto an einem Feldweg parken, der von der Ma-4014 abbiegt. Von hier läufst du dann circa 20 Minuten, bis du die Bucht erreichst. Am bequemsten gelangst du deshalb mit dem Boot zur Cala Varques.

Aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage verirren sich Touristen höchstens in der Hauptsaison hierher. In der Nebensaison hast du den feinen Sandstrand und das kristallklare, türkise Wasser fast für dich allein. Die Bucht ist auch deshalb so malerisch, weil sie von zwei felsigen Landzungen eingerahmt wird. Auf diesen wachsen Pinien und Macchie, ein mediterranes Gebüsch. Außerdem entdeckst du hier einen natürlichen Felsbogen mitten im Meer.

Die Cala Varques ist eine der abgelegensten und schönsten Mallorca Strände

14. Cala D'egos

Die Cala D'egos im Südwesten der Insel zählt noch als echter Geheimtipp unter den Stränden Mallorcas. Sie befindet sich in der Nähe von Port d’Andratx und ist nur schwer zugänglich. Dafür ist das Wasser hier azurblau und du musst dir die malerische Bucht kaum mit anderen teilen. Auch wenn der Kieselstrand nicht explizit als solcher ausgezeichnet ist, wird er gerne von FKKlern genutzt.

Ein richtiger Parkplatz ist nicht vorhanden. Von Port d’Andratx folgst du der Carrer Cala d'Egos, bis der holprige Weg den Hügel erreicht hat und breiter wird. Hier siehst du eine Steinpyramide und stellst deinen Wagen ab. Du erreichst den Strand dann über eine circa 30-minütige Wanderung, die dich auf rund 4 Kilometern circa 300 Meter bergab führt.

Alternativ gelangst du mit dem Boot zur Cala D'egos. Oder du leihst dir ein Kajak in Port d’Andratx aus und paddelst rüber zur Bucht. Übrigens ist der Wanderweg oberhalb der Bucht Teil der ersten Etappe des Fernwanderweges GR 221, der zu den unvergesslichsten Abenteuern Mallorcas zählt.

Die Cala D'egos befindet sich abgelegen im Südwesten Mallorcas

15. Strand von Cala Torta

Die Cala Torta ist einer der schönsten Strände im Osten Mallorcas. Der Strand befindet sich ziemlich abgelegen, in der Nähe des Naturschutzgebietes Parc natural de la península de Llevant. Durch seine Abgeschiedenheit wird er kaum von Urlaubern besucht, dabei ist er absolut traumhaft.

Du erreichst den Strand nur über eine längere Anfahrt: Alleine von Artà, einer der größeren Städte im Nordosten Mallorcas, benötigst du 20 Minuten mit dem Auto zum oberen Parkplatz. Von hier führen mehrere holprige Wege hinab: Rechts vorm Parkplatz geht es zur Cala Torta und zu weiteren Parkplätzen unter Pinien im Sand.

Geradeaus und links führen die Wege zur Cala Mitjana und zur kleinen Cala Estreta. Diese Strecken solltest du am besten nur zu Fuß oder mit einem 4×4 wie mit unserem Offroad-Camper zurücklegen. Unten angekommen, kannst du von einem Strand zum anderen laufen. Übrigens ist auch die Cala Torta ein beliebter FKK-Strand.

Die Cala Torta im Nordosten Mallorcas erreicht man nur zu Fuß oder mit einem Allradwagen

16. Playa Coll Baix

Diese schöne Bucht befindet sich im Nordosten Mallorcas auf der Halbinsel La Victoria. Benannt ist der Strand nach dem Coll Baix: Dieser Pass befindet sich auf einer Höhe von 140 Metern. Der Strand wird von markanten Klippen eingerahmt und besteht aus feinen Kieselsteinen. Das türkisblaue Wasser eignet sich super zum Schnorcheln.

Du erreichst den Playa Coll Baix entweder mit dem Boot von Alcúdia aus oder zu Fuß. Dafür gibt es gleich zwei Möglichkeiten: Entweder parkst du dein Auto in der Nähe des Rastplatz Collet des Coll Baix und läufst von hier ca. 30-45 Minuten zum Strand hinunter. Jedoch ist der Weg zum Parkplatz voller Schlaglöcher und eher für Offroad-Fahrzeuge geeignet.

Oder du unternimmst eine mehrstündige Wanderung, die dich von der Ermita de la Victoria über den Mirador de Penya des Migdia und den Talaia d’Alcúdia zum Playa Coll Baix führt. Zurück geht es über den selben Weg. Alternativ kannst du über den Rastplatz zurücklaufen und erlebst somit eine Rundwanderung. Diese Strecke ist deutlich länger, dafür musst du weniger Höhenmeter bezwingen.

Diese Bootsausflüge werden zum Playa Coll Baix angeboten

Der Strand Coll de Baix zählt zu den schönsten Mallorca Stränden

17. Cala Màrmols

Die Cala Màrmols gehört zu den abgelegensten und gleichzeitig schönsten Stränden von Mallorcas Südosten. Du kommst nur mit dem Boot oder zu Fuß zur Bucht: Dafür startest du deine Wanderung südlich am Leuchtturm vom Cap de ses Salines, den du über die Ma-6110 erreichst. Von hier wanderst du circa 5 Kilometer die Küste hinauf.

Es geht viel über Geröll, entlang der teils senkrecht abfallenden Felsenküste. Nicht immer ist der Naturpfad eindeutig zu erkennen. Dafür wirst du am Ende des Weges mit einer wunderschönen Bucht belohnt. Umgeben von bis zu 20 Meter hohen Marmorfelsen und Steilwänden findest du hier einen feinen weißen Sandstrand vor. Auch das Wasser ist glasklar und türkisfarben.

Die Cala Màrmols ist eine der Strände auf Mallorca, die man nur mit dem Boot oder über eine Wanderung erreicht

18. Strand von Cala Figuera de Formentor

Auf Mallorca gibt es gleich mehrere Buchten mit dem Namen Cala Figuera. Wir meinen jedoch die etwas abgelegene Cala Figuera auf der Halbinsel Formentor im Nordosten von Mallorca. Ich bin als Kind oft hier gewesen und liebe die idyllische Lage der Bucht.

Du erreichst den Strand über eine 15-minütige Wanderung vom Parkplatz aus. Auch wenn dich unten kein feiner Sandstrand, sondern Kieselstrand erwartet, kannst du dich hier über türkises und teils glasklares Wasser freuen. Gerade der Kontrast der paradiesischen Wasserfarbe zu den schroffen Felsen ringsherum macht die Bucht so besonders.

Der Cala Figuera de Formentor befindet sich in der Nähe von Port de Pollença

19. Strand von Cala de Sa Calobra

Sa Calobra ist ohne Zweifel der spektakulärste Strand Mallorcas. Er befindet sich in den Bergen der Serra de Tramuntana im Norden der Insel. Der Kieselstrand ist von gigantischen Felsen eingerahmt und bildet das Ende der Schlucht des Torrent de Pareis. Diese Kulisse macht Sa Calobra zu den Top-Sehenswürdigkeiten Mallorcas.

Du erreichst den Strand entweder über den Túnel Sa Calobra vom gleichnamigen Dorf aus oder mit dem Boot. Alternativ kannst du auch eine Wanderung durch die Schlucht unternehmen. Wegen ihrer meterhohen Felswände wird sie übrigens auch als der Grand Canyon Mallorcas bezeichnet. Die Wanderung ist anspruchsvoll und du solltest 4-6 Stunden einplanen. In den Wintermonaten und nach starken Regenfällen ist die Schlucht jedoch nicht begehbar.

Der Strand Sa Calobra ist der spektakulärste Strand auf Mallorca

Unternimm einen Bootsausflug nach Sa Calobra

Da die Anreise nach Sa Calobra mit dem Auto Ewigkeiten dauert, würden wir dir eine Bootstour ab Sóller empfehlen. Nach einer 1-stündigen Bootsfahrt entlang der Küste erreichst du die Bucht und kannst deine Zeit anschließend frei gestalten.

tipp icon
Highlight

Mallorca ist eine der vielseitigsten Inseln Europas und bietet neben schöne Strände auch jede Menge unvergessliche Erlebnisse. Wie wäre es mit Kajaken, Coasteering Canyoning oder einer Heißluftballonfahrt?

Blogbeitrag
Abenteuer
Diese Aktivitäten und Ausflüge kannst du auf Mallorca erleben

Die schönsten Hundestrände auf Mallorca

20. Platja de Na Patana

Der Platja de Na Patana ist der schönste Hundestrand Mallorcas. Er gehört zur Gemeinde Santa Margalida und befindet sich südlich von Can Picafort. Das Besondere: Der rund 100 Meter lange Abschnitt für Hunde ist weitläufig und bietet einen feinen goldenen Sandstrand – die wenigen anderen Strände für Hunde auf Mallorca sind bei weitem nicht so schön
oder Kieselstrände.

Das Wasser ist wunderbar klar und im Hintergrund erstreckt sich ein Dünenstystem. Der Naturstrand befindet sich im Naturschutzgebiet von Son Real, sodass du hier mit deinem Vierbeiner pure Natur und Ruhe genießt. Du erreichst den Hundestrand, indem du rund 10 Minuten durch die Dünen und über den normalen Strand spazierst. Unter den Hundestränden auf Mallorca ist der Platja de Na Patana noch ein echter Geheimtipp.

Hinweis: Als wir diesen Strand das letzte Mal besucht haben, konnten wir keinen ausgewiesenen Hundebereich sehen. Stattdessen begrüßte uns ein Schild mit der Aufschrift, dass Hunde nicht freilaufen dürfen. Dennoch scheinen Hunde hier auch ohne Leine geduldet zu sein und toben frei herum. 

Der Platja de Na Patana gilt als der schönste Hundestrand auf Mallorca

21. Playa Llenaire

Dieser Hundestrand befindet sich ebenfalls im Nordosten Mallorcas. Er liegt am südlichen Rand von Port de Pollença, Richtung Alcúdia. Zwar handelt es sich beim Playa Llenaire um einen Felsen- und Steinstrand mit nur wenig Sand, dafür bietet der Hundestrand viele Schattenplätze.

Denn hier stehen mehrere Kiefern, die fast bis ans Wasser reichen. Unter diesen wurden Bänke mit Tischen aufgestellt. Einheimische kommen hier gerne am Wochenende zum Picknicken hin. Da der Hundestrand in einem Wohngebiet liegt, findest du entlang der umliegenden Straßen ausreichend Parkplätze.

Achtung: Im Frühjahr wird Mallorca von Prozessionsspinnern geplagt. Da diese vor allem in Kiefernwäldern an der Küste vorkommen, solltest du an diesem Hundestrand besonders vorsichtig sein.

Hund spielt am Playa Llenaire, einem Hundestrand auf Mallorca

22. Cala Blanca

Auch die Cala Blanca bietet einen kleinen Hundestrand. Sie befindet sich in der Nähe von Andratx, im Südwesten Mallorcas. Oberhalb der Bucht kannst du dein Auto kostenlos parken. Anschließend führt ein steiler, unbefestigter Weg rund 60 Meter zum Strand hinab. Wobei es sich dabei mehr um eine Geröllrinne handelt.

Zwar besteht auch dieser Hundestrand aus Kieselsteinen, dafür genießt du hier eine schöne Bucht mit teils glasklarem Wasser. Die Bucht ist nicht überlaufen, da kaum Touristen zum Strand hinabsteigen. Dafür wird die Bucht gerne von Booten angesteuert, die hier vor Anker liegen.

Die Cala Blanca ist ein Hundestrand im Südwesten von Mallorca
Highlight

Du planst, Mallorca mit deinem Hund zu erkunden? Dann findest du in diesem Beitrag jede Menge Tipps, damit dein Urlaub mit deiner Fellnase auf Mallorca entspannt ist.

Blogbeitrag
Reisetipps
So entdeckst du Mallorca mit deinem Hund
Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Sebastian ist gebürtiger Mallorquiner und kennt die schönsten Strände auf seiner Heimatinsel Mallorca.
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.