Botswana

Mittendrin in Botswana!

Für eine Reitsafari sind die Monate Mai und September die beste Okavango Delta Reisezeit

Die letzte unserer 3 Wochen in Afrika haben wir in Botswana verbracht und zwar im faszinierenden Okavango Delta. Allein die Anreise war abenteuerlich, denn von Maun sind wir mit einer kleinen Propellermaschine mit zwei Zwischenlandungen weiter in unser Camp geflogen. Bereits aus dem Flugzeug konnten wir zahlreiche Elefanten entdecken, während sich unter uns ein riesiges Netz aus Trampelwegen ausbreitete.

An der Landebahn begrüßte uns Bernie, unser Guide für unsere Zeit im Delta. Das Besondere: Wir hatten uns nicht irgendein Camp im Okavango ausgesucht, sondern das Camp Macatoo, das Zuhause von über 50 Pferden. Statt im Geländewagen oder zu Fuß, haben wir das Delta vom Sattel aus erkundet. Dabei hat uns Bernie nicht nur nah an Elefanten geführt, sondern ist mit uns auch durch die Fluten galoppiert – ein unglaubliches Erlebnis.

Insgesamt 5 Nächte haben wir hier verbracht, sind stundenlang durch die Wildnis geritten und unzähligen Tieren begegnet. In dieser Folge nehmen wir dich mit auf Reitsafari ins Okavango Delta und begeben uns gemeinsam mit dir auf die Suche nach Elefanten, Giraffen, Büffeln, Leoparden und Co.!

 

Werbung:

KLM:

Erfahre mehr über SAF und wie KLM den nachhaltigen Kraftstoff in Zukunft einsetzen wird: klmf.ly/3npEt4M

 

Shownotes:

African Horse Safaris (Die Agentur): https://africanhorsesafaris.com/tour/okavango-delta-horse-riding-safari/

African Horseback (Der Anbieter): Https://www.africanhorseback.com

 

 

Bitte hinterlasse eine Rezension zum Off The Path Podcast auf Spotify oder bei iTunes. Solche Bewertungen sind nicht nur wichtig für das Ranking unseres Podcasts, sondern sind für uns auch die beste Bezahlung für die ganze Arbeit, die wir als Team in diese hineinstecken – danke!

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Ich bin Sebastian und habe Off The Path 2011 gegründet als mir klar wurde, dass ich nur noch so leben will, wie ich möchte und meine Leidenschaft zum Beruf machen will. Also startete ich meinen eigenen Reiseblog!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.