Österreich

Diese Regionen in Österreich warten mit tollen Mountainbike-Strecken auf dich!

Radfahrerin genießt Pause am Möserer See

Erlebe Österreich auf dem Mountainbike!

Der Schotter knirscht mit jedem Tritt in die Pedale unter den Reifen deines Mountainbikes. Dein Blick ist auf den Weg gerichtet, der sich vor dir den Hang entlang nach oben schlängelt. In der Ferne erkennst du die Holzfassade der Alm, an der du den höchsten Punkt deiner Tour erreichst. Bei dem Gedanken an die Geschwindigkeit, die dich auf der Abfahrt erwartet, spürst du wie sich das vertraute Abenteuerkribbeln in deinem Körper ausbreitet – ein Gefühl, das nur noch von den spektakulären Weitblicken übertroffen wird, die dir unterwegs an jeder Wegbiegung begegnen!

Österreich ist in puncto Mountainbiking ein echtes Abenteuerland! Dabei geht es allerdings nicht nur auf anspruchsvollen Trails über die Bergkämme der Alpen, sondern zudem durch die tiefen Schluchten und vorbei an gemütlichen Almen.

In welchen Regionen Österreichs ein paar der schönsten Mountainbike-Strecken auf dich warten, was diese so besonders macht und auf welche Highlights du dich hier außerdem freuen kannst, erfährst du jetzt! 

Advertorial
sebastian canaves
Sebastian Canaves
19. Juli 2020
Ich war schon immer ein großer Österreich-Fan! Nun habe ich das Land mit dem Rad entdeckt und mich neu verliebt – hier warten einige geniale Radabenteuer!
Veröffentlicht: 19. Jul 2020 Letztes Update: 19. Jul 2020

1. Olympiaregion Seefeld

Egal, ob du Lust auf eine abenteuerliche Mountainbike-Tour mit zahlreichen Downhill Strecken hast oder lieber die beeindruckende Landschaft etwas gemütlicher mit deinem Bike erkundest, auf den vielen verschiedenen Radwegen der Olympiaregion Seefeld bist du genau richtig!

Das superausgebaute Radnetzwerk der Region ist dabei nicht nur perfekt auf E-Bikes im Mountainbike- und Trekkingbereich ausgelegt, sondern sorgt mit Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden durch abwechslungsreiches Gelände für unvergessliche Radabenteuer in den Alpen.

Die Radwege rund um Seefeld wurden so angelegt, dass du dich hier mit deinem herkömmlichen Mountainbike genauso wohlfühlst wie mit deinem E-Bike. Das liegt insbesondere an der flächendeckenden und einheitlichen Beschilderung sowie einer grandiosen Infrastruktur, die sich durch unzählige radfreundliche Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten, jeder Menge E-Bike Verleih- und Power-Stationen sowie einem E-Bike-Servicemobil auszeichnet!

Die insgesamt 31 Radwege der Region verteilen sich momentan auf 570 Kilometer, allerdings wird das Streckennetz kontinuierlich ausgebaut. Besonders cool: Die meisten Radwege sind miteinander verbunden, sodass du deine eigene individuelle Tour je nach Lust und Laune planen oder spontan ändern kannst. 

Plane deine Route!

Einen guten und detaillierten Überblick über die verfügbaren Routen in der Region inklusive Schwierigkeitsgrad, Wegbeschaffenheit und Streckeninfos findest du auf der Webseite der Olympiaregion Seefeld!

Weitere Ideen und zuverlässige Auskünfte zu den offiziellen Radstrecken und legalen MTB-Strecken in ganz Tirol bekommst du zudem auf Radrouting.Tirol

tipp icon

3 schöne Radtouren in der Olympiaregion Seefeld

1. 3-Seen Runde

Sehr cool ist die 3-Seen Rundtour, die dich auf 27 Kilometern von Seefeld über Mosern, den Katzenkopf und durchs Fludertal führt. Dabei kommst du am Wildmoossee, dem Lottensee und dem Möserer See vorbei. Die Seen mit ihren urigen Hütten sind perfekt für ein Picknick oder eine kurze Rast. Aufgrund einiger Steigungen gilt der Abschnitt über den Katzenkopf als besonders anspruchsvoll! Die insgesamt 657 Höhenkilometer legst du am besten mit einem E-Bike zurück.

Hier bekommst du mehr Infos zur Radrunde!

2. Gaistal Seebensee Strecke

Nördlich von der Ortschaft Seefeld wartet eine der beliebtesten Radstrecken der Region auf dich. Die Landschaft der knapp 15 Kilometer langen Tour durchs Gaistal an den Seebensee wurde 2017 sogar zum schönsten Ort Tirols gewählt! Auf der mittelschweren Strecke zwischen Leutasch und dem abgelegenen Bergsee erwarten dich jede Menge wunderschöne Orte in unberührter Natur. Der Endspurt sorgt mit einem stark ansteigenden Schotterweg auf dem letzten Kilometer für die richtige Portion Abenteuerkribbeln, während die Seebenalm am Ende perfekt ist, um dich für den Rückweg zu stärken.

Weitere Infos zur Strecke gibt’s hier!

3. E-Bike Strecke zum Isarsprung

Etwas ruhiger, landschaftlich allerdings genauso beeindruckend geht es auf der E-Bike-Strecke zum Isarsprung zu. Am Ortsrand von Scharnitz machst du dich auf den Weg zur rund 15 Kilometer entfernten Quelle der Isar! Auf dem Forstweg legst du insgesamt nur 289 Höhenmeter zurück, bist allerdings auf beiden Seiten von den gewaltigen Felswänden des Karwendelgebirges umgeben – auf Berge musst du also trotz der ruhigen Fahrt nicht verzichten. Zudem gilt: Picknickdecke einpacken, denn rund um den Irsarsprung warten viele schöne Plätzen zum Verweilen! Und falls du lieber einkehren möchtest, bietet diese Strecke gleich zwei tolle Möglichkeiten: die Kastenalm und die Scharnitzer Alm.

Alle Streckendetails findest du hier!

Hier kannst du dich für deine Radabenteuer in der Olympiaregion Seefeld stärken:

Diese Highlights warten in der Olympiaregion Seefeld auf dich!

aktivität

Hier schläfst du besonders gut!

unterkunft
Die Radwege in der Olympiaregion Seefeld sind gut ausgeschildert
Eine kleine Pause am wunderschönen Möserer See
Das Fludertal bietet tolle Aussichten und wilde Natur
Die Isar im Karwendel ©Tirol Werbung / Heinzlmeier Bert
Der Ahornboden im Karwendel ©Tirol Werbung / Gigler Dominik
Die Laliderer Wände im Karwendel ©Tirol Werbung / Gigler Dominik
Die Pfeishütte im Karwendel ©Tirol Werbung / Schwarz Jens

2. Kitzbüheler Alpen

Die Kitzbüheler Alpen sollten als Destination für dein nächstes Abenteuer in Österreich ganz weit oben auf deiner Liste stehen! Neben einem endlos erscheinenden Netzwerk an Wanderwegen erwarten dich hier zwischen April und Oktober unzählige Trails und Radwege mit Genuss- und Nervenkitzelgarantie!

Auf über 1.000 Kilometern Radweg erlebst du die Gipfelregion zwischen dem Wilden Kaiser, dem Nationalpark Hohe Tauern und die Loferer Steinberge entweder ganz gemütlich auf asphaltierten Wegen in den Tälern oder mit Abenteuerkribbeln pur auf den engen Singletrails entlang der Berghänge.

Übrigens musst du in Sachen MTB kein Profi sein, um auf den Radstrecken durch die Kitzbüheler Alpen dem Adrenalin zu folgen – im Gegenteil: Von Anfänger-Trails bis hin zu krassen Profi-Strecken findest du in der Region garantiert die passende Route für dich und dein Bike!

Dabei wird dich das Alpenpanorama mit seinen bis zu über 2.000 Meter hohen Bergen regelmäßig sprachlos machen. Auf deinem Weg kommst du außerdem durch viele kleine und große Ortschaften wie beispielsweise St. Johann in Tirol, Fieberbrunn oder Kirchberg. Hier erwarten dich jenseits deines Fahrradsattels nicht nur leckere lokale Spezialitäten, sondern zudem eine geniale Mischung aus Kultur und Geschichte!

Egal, für welche Tour du dich entscheidest, die Wege sind hier überall perfekt ausgebaut und größtenteils nicht nur für manuelle Trekkingräder oder Mountainbikes geeignet, sondern zudem für E-Bikes. Außerdem findest du hier insgesamt 80 Verleihstationen, die dich mit dem perfekten Bike für deinen nächsten Trail ausstatten sowie unzählige Stellen zum Wechseln oder Laden deines E-Bike-Akkus. 

Freie Fahrt auf den Gipfel

Mit der Kitzbüheler Alpen Sommer Card kannst du alle 36 Bergbahnen der Region benutzen und mit ihnen ganz entspannt die Gegend rund um die Bergstationen auf deinem Bike erkunden!
tipp icon

3. Schöne Radtouren in den Kitzbüheler Alpen

1. Salvenradrunde

Die Salvenradrunde führt dich auf ihren knapp 63 Kilometern vom Dorfplatz in der kleinen Ortschaft Itter einmal um die 1.829 Meter hohe Hohe Salve und ihre benachbarten Gipfel. Obwohl dich dieses hochalpine Gipfelpanorama auf jedem Kilometer deiner Tour begleitet, erwarten dich auf der Strecke mit insgesamt 762 Höhenmetern lediglich moderate Steigungen – perfekt für ein gemütliches Alpenabenteuer mit dem Rad!

Außerdem geht es durch urige Dörfer, die mit ihrem lässigen Vibe und den grandiosen Einkehrmöglichkeiten, wie beispielsweise dem bekannten Stanglwirt in Going, für jede Menge Entspannung und kulinarischen Genuss sorgen! Ebenfalls lohnenswert ist der kurze Abstecher zum Berggasthof Staudachstubn bei Kirchberg in Tirol, eins von 22 KochArt-Restaurants und Wirtshäusern.

Falls du mit dem E-Bike unterwegs bist, solltest du dir vor deiner Tour im Infobüro der Ferienregion Hohe Salve die Broschüre für den Rundweg abholen. Hier sind alle Lade- und Wechselstationen entlang der Strecke markiert!

Alle Details zur Salvenradrunde bekommst du hier!

2. Brixental: Biketour zur Rotwandalm im Windautal

Obwohl das Windautal westlich von Kitzbühel im Sommer ein echter Rad-Hotspot ist, hast du auf der Route 208 zur Rotwandalm den Abschnitt zwischen der Gamskogelhütte und dem Streckenziel an der Alm fast für dich alleine!

Der 45,6 Kilometer lange Radweg startet am Infobüro in Westendorf zunächst recht gemütlich. Schon nach kurzer Zeit geht es mit mehreren Steigungen auf den schmalen Schotterwegen abenteuertechnisch allerdings richtig zur Sache! Insgesamt legst du dabei rund 1.151 Höhenmeter zurück. Nach einer leckeren Jause in der Rotwandalm genießt du die Abfahrt zurück nach Westendorf.

Weitere Infos zur dieser Biketour findest du hier

Alternative: Genussradeln im Windautal

Etwas gemütlicher geht es auf der Route 207 von Westendorf bis zur Käsealm Straubing zu. Auf der knapp 19 Kilometer langen Strecke legst du hier innerhalb einer Stunde nur 337 Höhenmeter zurück!
tipp icon
3. Reintaler-Seen-Runde

Wenn es um Radwege in der Region Kitzbüheler Alpen und dem Inntal geht, hat die Reintaler-Seen-Runde schon fast Kultstatus! Für die rund 50 Kilometer solltest du etwa 3 Stunden reine Fahrzeit einplanen. Los geht’s in Wörgl, von wo du dem Radweg zunächst an der Innschleife entlang folgst.

Ab Mariastein, wo sich ein kurzer Abstecher über die 10 steinerne Stufen zur gleichnamigen Wallfahrtskapelle lohnt, wird die Tour mit leichten Steigungen zwar etwas anspruchsvoller, ist jedoch trotzdem perfekt für Anfänger oder Genussradler geeignet.

Am Reintaler See, der den Wendepunkt des Rundwegs markiert, steht ein ausgedehntes Picknick an: Die einsamen Uferabschnitte inklusive frischer Abkühlung vor der gigantischen Gipfelkulisse sind ideal, um zu Verweilen! Über Kramsach und Rattenberg führt dich eine Teilstrecke des Innradwegs zurück nach Wörgl.

Noch mehr Informationen zur Reintaler-Seen-Runde kannst du hier nachlesen!

4. Extra-Tipp: KAT Bike

Der KAT Bike ist mit Abstand einer der gigantischsten MTB-Wege des Landes! Die insgesamt 180 Kilometer führen dich auf vier Tagesetappen von Mariastein über Brixen im Thale und Oberndorf in Tirol bis nach Fieberbrunn. Dabei bist du hauptsächlich auf Schotter- und Forststraßen unterwegs, die streckenweise von Schiebe- und Tragestrecken sowie einigen asphaltierten Wegen unterbrochen werden.

Neben der körperlichen Herausforderung, die auf dem KAT Bike für jede Menge Nervenkitzel sorgt, schenken dir die spektakulären Weitblicke der Höhenstrecke garantiert mehrmals täglich Gänsehautmomente!

Besonders praktisch: Der Gepäckservice, der deinen Rucksack von einem Etappenziel zum anderen bringt, sodass du dich unterwegs komplett auf dich, dein Bike und die beeindruckende Landschaft konzentrieren kannst!

Alle Infos zum KAT Bike gibt’s hier

Diese Restaurants und Cafés warten in den Kitzbüheler Alpen:

  • BOMBA Coffee, St. Johann in Tirol: Hier gibts den besten Kaffee der Region!
  • Huber Bräu, St. Johann in Tirol: Das regionale Bier schmeckt im urigen Turmstüberl der Brauerei mit Blick auf die Umgebung besonders lecker! Außerdem empfehlenswert: die lokalen Spezialitäten!
  • KochArt: Der Zusammenschluss von 22 Restaurants und Wirtshäusern der Region serviert dir unter dem Namen KochArt die leckersten Traditionsgerichte der Gegend. Besonders im Mittelpunkt steht dabei die Nachhaltigkeit und Frische der einzelnen Zutaten!
  • Knödelfest, St. Johann in Tirol: Jedes Jahr im September (außer leider in diesem Jahr nicht) dreht sich in St. Johann in Tirol zum Knödelfest alles um den Genuss der runden Spezialität – ein Pflichttermin, wenn du zu dieser Zeit in der Region unterwegs bist! 

Weitere Highlights in und rund um die Kitzbüheler Alpen

aktivität

Hier schläfst du besonders gut!

unterkunft

3. Salzburger Saalachtal

Auf dem insgesamt 480 Kilometer langen Netzwerk aus Radwegen kannst du dich im Salzburger Saalachtal mehrere Tage lang mit deinem Bike ins Abenteuer stürzen. Dabei hast du die Wahl zwischen gemütlichen Genusstouren, die dich auf den hauptsächlich asphaltierten Wegen durch die beeindruckende Landschaft führen, sowie genialen Mountainbiketrails, auf denen der pure Nervenkitzel auf dich wartet!

Rund um die vier Gemeinden Lofer, Unken, St. Martin bei Lofer und Weißbach bei Lofer sowie die benachbarten Ortschaften geht es mit deinem Bike auf Entdeckungstour entlang 39 verschiedener Radrouten. Dabei durchquerst du die malerischen Täler und folgst den Höhenwegen, auf denen du mitunter ganze Bergketten überquerst: Hier sorgen die unglaublichen Ausblicke und teilweise krassen Abfahrten für Abenteuerkribbeln ohne Ende!

Dafür musst du die Steigung allerdings nicht unbedingt mit deinem Bike zurücklegen. Dank der Bergbahnen, die du mit der Salzburger Saalachtal Card kostenlos nutzt, geht es mit deinem Rad gemütlich und komfortabel auf die Berge!

Die gesamte Almenwelt Lofer ist sehr radfreundlich ausgebaut: Das merkst du unterwegs insbesondere an den unzähligen Unterkünften, die dich inklusive sicherem Radkeller und Servicestation empfangen. Falls du keine Lust hast, mit deinem eigenen Bike anzureisen, hast du an den vielen Verleihstationen die Möglichkeit dir ein manuelles Fahrrad oder eines der 100 Verleih E-Bikes auszuleihen.

Für Letztere findest du unterwegs insgesamt 24 Ladestationen entlang der Radwege. Außerdem stehen dir für deine Tour mehrere ortskundige Bike-Guides zur Verfügung, an deren Seite du die schönsten Orte der Region entdeckst! 

Interaktives Planen deiner Route!

Mit der interaktiven Bikekarte der Region Salzburger Saalachtal macht das Planen besonders viel Spaß und sorgt für Vorfreude ohne Ende!
tipp icon

3 Schöne Radtouren im Salzburger Saalachtal

1. Über die Hundalm auf den Goldenen Zweig

Zwischen Mai und Oktober geht es auf dem Rundweg vom Großparkplatz in Lofer über die Auer Wiesen und die Auerweißbachalm bis zur 1.323 Meter hoch gelegenen Hundalm. Von dort führt dich der Trail weiter auf den Goldenen Zweig und nach Weißbach.

Hier folgst du dem Verlauf des Tauernradwegs zurück nach Lofer! Für die 37 Kilometer lange Strecke, auf der du 1.081 Höhenmeter hinter dich bringst, solltest du mindestens 4,5 Stunden einplanen. Da dich die genialen Blicke auf die umliegenden Berge allerdings regelmäßig umhauen werden, planst du am besten ausreichend Zeit für Pausen ein!

Noch mehr Infos zur Strecke erhältst du hier!

2. Steinbergrunde

Auf der Steinbergrunde hast du auf knapp 70 Kilometern die Gelegenheit die faszinierende Natur der Alpen zu erkunden ohne dafür mehrere Hundert Höhenmeter überwinden zu müssen. Von Lofer aus fährst du über St. Martin, Lenzing und Leogang nach Hochfilzen. Die kleine Gemeinde liegt auf 959 Metern und markiert den höchsten Punkt der Strecke.

Nach der Abfahrt an den Pillersee solltest du dir ein Bad im klaren Wasser nicht entgehen lassen, bevor du über Waidring das Ende der Runde in Lofer erreichst. Da du die gesamte Route auf gut ausgebauten und größtenteils flachen Radwegen zurücklegst, ist das befahren im Frühling, Sommer und sogar bis Ende November möglich!

Hier bekommst du weitere Informationen zur Steinbergrunde!

3. Loferer-Alm-Runde

Nachdem die Loferer-Alm-Runde vom Tourismusbüro in Lofer entlang der Saalach bis nach Unken zunächst einen gemütlichen Anfang nimmt, geht es auf den folgenden Streckenabschnitten abenteuertechnisch richtig zur Sache. Dafür sorgen nicht nur die Steigungen, die bis zur Loferer Alm Stück für Stück zunehmen, sondern insbesondere die gigantischen Weitblicke, die sich dir entlang der Schotterstrecke bieten!

Nach einer kurzen Stärkung im Almrestaurant genießt du die sanfte Abfahrt ins Tal. Obwohl die Runde nur 32,5 Kilometer lang ist, brauchst du aufgrund der 1.042 Höhenmeter, die du dabei zurücklegst, trotzdem mindestens fünf Stunden!

Den genauen Verlauf der Runde kannst du hier nachlesen!

Hier kannst du im Salzburger Saalachtal lecker schlemmen:

  • Loderbichl, Lofer: In der urigen Einkehrhütte wird dir neben herzhaften Spezialitäten aus der Region das beste Eis im Salzburger Saalachtal serviert!
  • Kechtalm, Unken: In der Kechtalm schmecken die traditionellen Gerichte in Kombination mit dem herzlichen Service und dem Mega-Ausblick besonders gut.
  • Henasteig’n, St Martin: Die frischen und saisonalen Gerichte auf der Karte im Henasteig’n sind alle einen Einkehrstopp wert, ganz besonders allerdings das gefüllte Knusperschnitzel.
  • Confiserie Berger, Lofer: Bei Berger dreht sich alles um die feinste Schokolade der Region. Hier probierst du dich durch traditionelle Schokolade genauso wie durch kreative Kombinationen – in jedem Fall superlecker! 

Weitere Highlights in und rund ums Salzburger Saalachtal

aktivität

Hier schläfst du besonders gut!

unterkunft

Noch mehr radfreundliche Hotels

Im Salzburger Saalachtal gibt es gleich vier Bike-Spezialisten, die sich speziell an die Bedürfnisse von E- und Mountainbikern angepasst haben: Neben Bike-Service-Paketen und einem Rückholservice, werden hier auch Leihfahrräder angeboten und du kannst dich auf Ansprechpartner freuen, die selbst erfahrene Biker sind!
tipp icon
Bild oben: ©Tirol Werbung / Soulas Oliver
Gigantische Ausblicke warten entlang der Radwege im Salzburger Saalachtal
Ein Streifzug durchs hübsche Lofer
Vorbei an Kirchen und anderen historischen Gebäuden
Eine kleine Pause an der Saalach
Überall warten Infotafeln
und mehrere wilde Badestellen
Leckere Käsespätzle gibt's beim Friedlwirt
genauso wie saftiges Backhendl!
und sogar eine Servicestation gibt's hier
samt Ladestation für E-Bikes!

4. EXTRA: der Salzkammergut Berge Seen eTrail

Mit gigantischen 630 Kilometern führt dich der BergeSeen eTrail durch alle Regionen des Salzkammerguts. Offizieller Startpunkt der 10-Etappen-Strecke ist die Ortschaft Mondsee. Da es sich allerdings um einen Rundweg handelt, kann die Route individuell geplant werden. Außerdem lassen sich die Etappen natürlich einzeln abfahren – perfekt für Tagestouren oder ein verlängertes Wochenende!

Übersicht zum Radweg

Dauer

10 Tage

Kilometer

630

Etappen

10 Etappen

Beste Jahreszeit

Mai – September

Etappenübersicht

  • Etappe
    Kilometer
    Fahrzeit
  • 1. Mondsee - Fuschl am See
    66,2
    4:30
  • 2. Fuschl am See - Ebenau - Faistenau
    42,4
    3:00
  • 3. Faistenau - Strobl
    51,2
    4:30
  • 4. Strobl - Postalm - Gosau
    70,6
    5:15
  • 5. Gosau - Bad Aussee
    66,1
    5:30
  • 6. Bad Aussee - Altaussee
    67,4
    4:45
  • 7. Altaussee - Bad Ischl
    49,7
    4:15
  • 8. Bad Ischl - Grünau im Almtal
    74,8
    5:30
  • 9. Grünau im Almtal - Steinbach am Attersee
    77
    6:45
  • 10. Steinbach am Attersee - Mondsee
    66,3
    4:30

Noch mehr Wissens- und Lesenswertes:

Auf der Webseite vom Salzkammergut findest du weitere Infos zum BergeSeen eTrail samt allen Etappendetails!
tipp icon

Die ersten beiden Etappen von Mondsee nach Fuschl am See und weiter nach Faistenau sind ohne Singletrails oder Schiebestrecken vergleichsweise eben. Dafür wirst du von dem grandiosen Gipfelpanorama des Schafbergs, der Drachenwand und des Schobers begleitet. Zudem lohnt sich ein Wanderstopp auf die Kulmspitz bei Mondsee, sowie ein Abstecher ins beheizte Strandbad am Fuschlsee.

Auf dem dritten Streckenabschnitt geht es zwischen Faistenau und Strobl mit stärkerem Gefälle sowie einem Singletrail durch den Wald abenteuertechnisch richtig zur Sache! Zudem hast du gleich zu Beginn der Etappe die Chance den 1.521 Meter hohen Gipfel mit deinem Bike zu erklimmen – die Aussicht ist der Hammer!

Mit krassen 1.893 Höhenmetern ist die nächste Etappe von Strobl über die Postalm nach Gosau eine echte Herausforderung. Dafür wartet am Ende der einsame Gosausee auf dich: Der perfekte Ort für ein Picknick mit Blick auf die Felswände des Dachsteins – besonders genial zum Sonnenuntergang! 

Radfahrerin macht Pause am Vorderen Gosausee in Österreich

Die zweite Hälfte der BergeSeen-Etappen startet mit der Strecke zwischen Gosau und Bad Aussee ohne Singletrails wieder etwas ruhiger. Besonders cool ist die Uferstrecke entlang des Hallstätter Sees. In der nächsten Etappe durch das Ausseerland erwartet dich ebenfalls ein gemütlicher Radweg entlang des Grundlseeufers. Da sich auf diesem Abschnitt kaum Lademöglichkeiten befinden, solltest du deinen Akku unbedingt vorher voll aufgeladen haben!

Das Gleiche gilt für die nächsten knapp 50 Kilometer nach Bad Ischl. Zudem hält diese Etappe gleich mehrere Singletrails für dich bereit, auf denen du dem Adrenalin hinterherjagst. Falls du etwas mehr Zeit hast, lohnt es sich einen extra Tag im Streckenziel Bad Ischl einzuplanen: Die Kulturhauptstadt punktet mit vielen hübschen Gebäuden und einem besonderen Flair!

Die beiden vorletzten Streckenabschnitte von Bad Ischl nach Grünau im Almtal und weiter nach Steinbach am Attersee solltest du nur auf deinen Plan setzen, wenn du ein geübter Mountainbiker bist. Mehrere Down- und Uphill-Trails, sowie krasse Schiebestrecken, die nicht umfahren werden können, machen diese beiden Etappen zu einem echten Mountainbike-Abenteuer!

Für eine etwas ruhigere Fahrt, umfährst du die beiden Etappen und nimmst von Bad Ischl über den in Unterach beginnenden Weissenbachtalradweg direkten Kurs auf Steinbach am Attersee. Von dort führt dich die letzte Etappe zurück nach Mondsee.

Diese Restaurants & Cafés warten im Salzkammergut auf dich:

Weitere Highlights entlang des BergeSeen eTrails

aktivität

Coole Unterkünfte entlang der eTrail-Strecke

unterkunft
Der Vorderer Gosausee bietet (eigentlich) einen genialen Blick aufs Dachsteinmassiv
Entlang des eTrails warten zahlreiche Seen in toller Bergkulisse
Das Dachsteimassiv sorgt beim Radeln für Gänsehaut pur!
Der Weg zum Vorderen Gosausee ist gigantisch!
Hier genießt man beim Radeln einen fantastischen Blick aufs Dachsteinmassiv
und kommt an urigen Häusern vorbei
Auf dem Weg liegt die Gosauer Speiserei
Hier gibt's allerhand regionale Köstlichkeiten

Mountainbike-Abenteuer pur in Österreich

Egal, ob du bereits ein echter Profi auf dem Mountainbike bist oder dich zum ersten Mal mit deinem Rad auf die unbefestigten Trails in die Berge wagst, in Österreich hast du in der Olympiaregion Seefeld, den Kitzbüheler Alpen, dem Salzburger Saalachtal und auf dem BergeSeen eTrail im Salzkammergut die Wahl zwischen unzähligen genialen MTB-Strecken.

Von gemütlichen und trotzdem abenteuerlichen Genussrouten, über krasse Singletrails bis hin zu super ausgebauten E-Bike-Radwegen findest du in diesen Regionen die perfekte Strecke für dein nächstes Radabenteuer in Österreich!

Hast du bereits Mountainbike-Erfahrung? Welche Routen in Österreich kannst du empfehlen und warum? 

Die besten Reise-Tipps auf Pinterest

Speichere diesen Beitrag und folge uns. Hier findest du alle Reisetipps von Off the Path. Entdecke die coolsten Outdoor Abenteuer , die schönsten Hotels und die besten Roadtrips.

Diese Regionen in Österreich warten mit tollen Mountainbike-Strecken auf dich!

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Ich war schon immer ein großer Österreich-Fan! Nun habe ich das Land mit dem Rad entdeckt und mich neu verliebt – hier warten einige geniale Radabenteuer!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.