Griechenland

Podcast: 220 KM Reiten auf Kreta mit Anastasia

Pferdesport - Stockfotografie

2020 war ein schwieriges Jahr für den Tourismus und alle reisewütigen Abenteurer. Insbesondere Flug- und Fernreisen waren entweder gar nicht möglich oder nur unter schwierigen Bedingungen. Dennoch haben wir uns auf die Suche begeben und mit Anastasia einen Gast für unseren Podcast gefunden, der sogar direkt zwei abenteuerliche Reisen im vergangenen Jahr gemacht hat!

Zuerst stand für Anastasia ein Abstecher nach Island auf dem Programm, bei dem sie die Wikinger-Insel unter Coronabedingungen kennen gelernt hat. Im vergangenen Herbst hat sie dann außerdem noch eine Reise auf die Insel Kreta gewagt, um einem ihrer liebsten Hobbys nachzugehen: dem Reiten! Auf einer geführten Gruppenreise hat sie die griechische Insel auf dem Rücken eines Pferdes erkundet und dabei unvergessliche Momente erlebt.

In dieser Podcastfolge erzählt sie dir nicht nur von ihrer Reiseplanung in Zeiten von Corona, sondern auch von ihrer unglaublichen Pferdereise auf Kreta, die geprägt war von Höhen und Tiefen und gegen Ende sogar noch richtig gefährlich wurde. Aber hört selbst!

Hier erfährst du alles über durch Kreta Reiten von Anastasia:

[05:45] Reisen in Corona-Zeiten
[06:30] Ein Abstecher nach Island
[10:05] Reisen und Reiten
[14:10] Kreta als letzte Option: Flugreisen während Corona
[19:50] Pferdereisen auf Kreta
[27:40] Gruppe und Reiseroute
[32:50] Körperliche Konditionen
[34:15] Tagesverlauf und Unterkünfte
[46:45] Ein absolut magischer Moment
[48:40] Der Wendepunkt: Zuerst Corona und dann auch noch das Wetter
[59:50] Abschied und Weiterreise

 

Shownotes:

 

Bitte hinterlasse eine Rezension des Off The Path Podcasts auf iTunes. Bewertungen auf iTunes sind super hilfreich für das Ranking der Show und sind für uns die beste Bezahlung für die ganze Arbeit, die in die Show investiert wird.

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Ich bin Sebastian und habe Off The Path 2011 gegründet als mir klar wurde, dass ich nur noch so leben will, wie ich möchte und meine Leidenschaft zum Beruf machen will. Also startete ich meinen eigenen Reiseblog!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?