Österreich

Das sind die 3 schönsten Radwege entlang Österreichs Seen!

frau mit fahrrad auf steg am Mondsee

Es ist heiß, und obwohl dir ein leichter Fahrtwind um die Ohren weht, fängst du mit jedem erneuten Tritt in die Pedale an mehr zu schwitzen – aber das macht nichts: Denn hinter der nächsten Kurve wartet bereits der nächste See und damit die nächste erfrischende Abkühlung auf dich!

Österreich ist nicht nur das Land der Gipfel, Almwiesen und Weingärten, sondern wartet auch mit zahlreichen Bergseen auf dich. Dabei kannst du einige der schönsten und sogar Österreichs größten See ganz genüsslich mit dem Rad erkunden: Neben dem Salzkammergut Radweg und dem Neusiedler See Radweg, wartet hier auch die Große Kärntner Seenschleife auf dich!

Was diese Radwege so besonders macht, inklusive Streckendetails, empfehlenswerter Unterkünfte und jeder Menge zusätzlicher Tipps erfährst du in diesem Beitrag! 

Advertorial
sebastian canaves
Sebastian Canaves
19. Juli 2020
Für mich gibt es nichts Besseres als an einem heißen Sommertag in einen kühlen Bergsee zu springen! Eine Radreise entlang Österreichs Seen ist für mich also wie gemacht!
Anliegestelle am Attersee
Am Wolfgangsee wartet ein Aussichtsturm
mit Blick ins Moor
Das hübsche Städtchen Bad Ischl ist einen Streifzug wert
hier wartet auch die Kaffeesiederei Immervoll
Vom Ufer in Gmunden blickt man auf das Schloss Ort
Auch Hallstadt lässt sich mit dem Rad entdecken!
die engen Gassen erkundet man aber lieber zu Fuß
der Salzkammergut Radweg ist gut beschildert
und wartet mit Leckereien wie frisch gegrillten Steckerlfisch!

Diese 3 Radwege führen dich entlang Österreichs schönsten Seen

1. Salzkammergut Radweg

Route: Salzburg – Bad Ischl – Hallstatt – Bad Mitterndorf – Gmunden – Mondsee – Mattsee – Salzburg

Dauer

6-8 Tage

Kilometer

337

Höhenmeter

1.850

Beste Jahreszeit

Mai – Oktober

Beschaffenheit: Hauptsächlich asphaltierte flache Wege
Geeignetes Fahrrad: Trekkingrad mit 21 Gängen 

Der Salzkammergut Radweg führt dich in zwei Schlaufen an den schönsten Seen der Region vorbei. Da es sich bei dieser Tour um einen Rundweg handelt, bist du bei der Wahl des Start- und Zielortes flexibel. Allerdings bietet sich die Stadt Salzburg wegen ihrer guten Verkehrsanbindung als Ausgangsort an.

Über Eugendorf und den Fuschlsee geht es auf den ersten 30 Kilometern nach St. Gilgen am Wolfgangsee. Der 13 Quadratkilometer große See erwartet dich mit einem gigantischen Gipfelpanorama. Die vielen einsamen kleinen Kieselstrände sind perfekt für ein ausgiebiges Picknick und eine Abkühlung, bevor es weiter nach Bad Ischl geht. 

Sparen mit der Salzkammergut Card

Mit der Salzkammergut Card erhältst du in der Region Sommer wie Winter Ermäßigungen bei über 120 Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten. Ab drei Übernachtungen in der gleichen Region gibt’s die Karte sogar kostenlos!

portmonee icon

Sobald du Bad Ischl hinter dir gelassen hast, führt der geteerte Radweg weiter an den Hallstätter See. Die Region des Dachsteins rund um den See gehört zum UNESCO-Welterbe. Einen ersten Überblick verschaffst du dir auf Hallstatt Skywalk oder der 5 Fingers Aussichtsplattform in der Nähe von Obertraun. Zudem lohnt es sich, den Fahrradsattel gegen deine Wanderschuhe zu tauschen und die wunderschöne Gegend bei einer kurzen Wanderung zu erkunden!

Über Bad Mittendorf und vorbei am Grundl- sowie Altauseersee fährst du auf Forstwegen zurück nach Bad Ischl, wo dich der Radweg in den Norden an den Traunsee und in die Ortschaft Gmunden führt.

Tipp: Am Traunsee kommst du auch an einigen Imbissen vorbei, die Steckerlfisch anbieten, ein für die Region typisches Gericht. Dabei handelt es sich um einem am Stock gegrillten Fisch – superlecker! Besonders empfehlen können wir die Steckerlfisch-Bude in Altmünster am Traunsee, an der du unmittelbar vorbeiradelst.

Dein nächstes Ziel ist der größte See des Salzkammerguts, der Attersee, der mit seinen 46 Quadratkilometern zwischen den Bergen nicht nur ein geniales Bild abgibt, sondern zudem perfekt zum Baden ist.

Am Ufer des benachbarten Mondsees genießt du hingegen einen tollen Ausblick auf die gegenüberliegende Drachenwand, bevor es beim Endspurt über den Irrsee und den Mattsee zurück nach Salzburg geht! 

Diese Restaurants & Cafés können wir für dein Radabenteuer im Salzkammergut empfehlen:

Diese Abenteuer warten entlang des Salzkammergut Radweges auf dich

kajak abenteuer icon

Gemütliche Unterkünfte entlang des Salzkammergut Radwegs

unterkunft
Highlight

Du möchtest wissen, welche Highlights du neben wunderschönen Seen in Österreich noch mit dem Rad entdecken kannst? Dann lass dich hier inspirieren!

Blogbeitrag
Abenteuer
An diesen 10 schönen Orten kommst du in Österreich mit dem Rad vorbei

2. Neusiedler See Radweg

Route: Neusiedl am See – Podersdorf am See – Fertöd – Mörbisch am See – Neusiedl am See

Dauer

min. 2 Tage

Kilometer

125

Höhenmeter

178

Beste Jahreszeit

April – Oktober

Beschaffenheit: Hauptsächlich asphaltierte Wege, einige Schotterabschnitte
Geeignetes Fahrrad: Trekkingrad. 

Auf knapp 125 Kilometern umrundest du auf dem Neusiedler See Radweg den gleichnamigen See, der nicht nur Österreichs größter, sondern auch einziger Steppensee ist. Deine Strecke führt dich größtenteils auf ebenen asphaltierten Wegen durch die unendlichen grünen Weiten des österreichischen Flachlandes sowie kurzzeitig durch Ungarn. Während der ungarische Abschnitt mit mehreren Steigungen etwas anspruchsvoller ist.

Der Startpunkt in Neusiedl am See ist von Wien aus schnell und einfach mit der Bahn oder mit dem Auto erreichbar. Von hier aus folgst du den Schildern, die den Radweg als B10 ausweisen in den Süden in Richtung Weiden am See und weiter nach Podersdorf. Am Podersdorfer Ufer geht es bei einer Kitesurf-Stunde abenteuertechnisch zur Sache. Etwas ruhiger, allerdings nicht weniger cool ist ein Abstecher zum Podersdorfer Leuchtturm

Es geht weiter nach Illmitz: Die kleine Ortschaft markiert den Start des Nationalparks Neusiedler See – Seewinkel und ist besonders für seine weißen Esel bekannt. Zudem lohnt sich hier ein Zwischenstopp an der Aussichtswarte in der faszinierenden Naturregion Hölle. 

Abkürzung per Fähre!

Falls du nur eine Tagestour geplant hast, hast du in Illmitz die Möglichkeit mit der Fähre nach Mörbisch am See überzusetzen und somit den anspruchsvolleren ungarischen Teil des Radwegs auszulassen.
tipp icon

Nach den typisch burgenländischen Dörfern Apetlon und Pamhagen überquerst du die Grenze nach Ungarn. Du folgst der Strecke durch die Ortschaften Fertöd, mit dem imposanten ehemaligen Sommerschloss der Esterhazys, und Fertöszéplak bis nach Hegykö. Kurz vor Mörbisch am See hast du anschließend wieder österreichischen Boden unter den Reifen. Über die Kleinstadt Rust geht es direkt in die Weinberge von Oggau am Neusiedler See!

Nur 12 Kilometer weiter lohnt sich in Purbach am See ein kurzer Wanderstopp, um das Leithagebirge auf einem der zahlreichen Wanderwege zu erkunden. Außerdem gehört hier eine der traditionellen Kellerwirtschaften auf deine Liste. Über Breitenbrunn gelangst du nach Winden am See und schließlich zurück nach Neusiedl.

Hier schmeckt’s rund um den Neusiedler See besonders lecker!

Das kannst du entlang des Neusiedler See Radwegs erleben

aktivität

Gemütlich schlafen entlang des Neusiedler See Radwegs

unterkunft
Podersdorf am Neusiedler See ist ein Hotspot für Kitesurfer in Österreich
Der Podersdorfer Leuchtturm ist einen kleinen Abstecher wert
denn er gibt ein tolles Bild ab!
Auf dem Neusiedler See Radweg geht's auch durch den Nationalpark
und zur Aussichtswarte in der Hölle
von der man eine tolle Sicht genießt!
über den gesamten Neusiedler See und die Hölle

3. Große Kärntner Seenschleife

Route: Villach – Spittal an der Drau – Villach – Klagenfurt – Villach

Dauer

4-7 Tage

Kilometer

340

Höhenmeter

1.736

Beste Jahreszeit

März – Oktober

Beschaffenheit: Hauptsächlich asphaltierte Wege
Geeignetes Fahrrad: Trekkingrad

Auf den größtenteils flachen Teilabschnitten der Großen Kärntner Seenschleife kommst du nicht nur an insgesamt zehn Gebirgsseen vorbei, sondern entdeckst zudem die Ufergebiete der beiden Flüsse Gail und Drau. Als Ausgangsort ist die Stadt Villach als Mittelpunkt der schleifenförmigen Route empfehlenswert.

Von Villach aus geht es zunächst in den Westen in Richtung Spittal an der Drau. Auf deinem Weg solltest du einen Halt am Millstätter See einplanen. Hier wartet nicht nur ein faszinierendes Gipfelpanorama, sondern zudem einige Sandstrände, die perfekt für ein Picknick sind – und besonders zum Sonnenuntergang ist die Gegend rund um den See ein echter Hingucker! 

Beste Aussicht bei Sonnenuntergang!


Den Sonnenuntergang über dem See und den umliegenden Bergen siehst du dir am besten bei einem Picknick am Sternenbalkon an – Hammer!

fernglas icon

Im nächsten Abschnitt erwarten dich einige Steigungen und mehrere kleine einsame Seen. Am Ostufer des Weissensees endet die Straße. Ein kleines Schiff bringt dich ans westliche Ende des Sees, der dich an vielen Orten an die Fjorde in Norwegen erinnert. Von hier trittst du über Hermagor den Rückweg nach Villach an.

Du folgst der Drau an den Faaker See und weiter nach Sankt Kanzien am Klopeiner See, dem wärmsten Badesee Europas! Falls du mit dem Mountainbike unterwegs bist, kannst du dich hier zudem auf einige coole Downhill Strecken freuen.

Wenige Kilometer weiter liegt der östliche Wendepunkt der Seenschleife, der dich auf den Weg in Richtung Klagenfurt schickt. In der Stadt am Wörthersee schnupperst du etwas Großstadtluft, bevor du dich beim Endspurt entlang des Seeufers zurück nach Villach begibst. 

In diesen Restaurants und Cafés schmeckt’s entlang der Großen Kärntner Seenschleife am besten:

Salamipizza in der Pizzeria Ristorante Peppino Millstatt
Leckere Pizza und dazu ein Aperol Spritz – perfekt nach einem Tag auf dem Rad!

Coole Aktivitäten entlang der Großen Kärntner Seenschleife

aktivität

Die besten Unterkünfte entlang der Großen Kärntner Seenschleife

unterkunft
Hier radelt man durch dichte Wälder – fast wie in Kanada!
Die Pfarrkirche Maria-Wörth thront beeindruckend über dem See
Zum Sonnenuntergang haben wir eine Pause am Millstätter See eingelegt
Immer wieder geht's direkt am Seeufer entlang
Die Aussichten hier sind grandios!
und fast überall würde man am liebsten reinspringen
Von der Taborhöhe genießt man einen tollen Blick auf den Faaker See
und auf den imposanten Mittagskogel!
ein echtes Highlight ist der Weissensee
an seinem Ostufer erinnert er an ein Fjord in Norwegen
auch hier radelt man durch wunderschöne Natur
ein Großteil des Seeufers ist unverbaut
eine (längere) Pause lohnt sich hier in jedem Fall!
denn schöne Aussichten genießt man hier auch

Mit dem Rad entlang Österreichs schönsten Seen

Als Wasserratte und Radfan kommst du in Österreich voll auf deine Kosten: Insbesondere der Salzkammergut Radweg, der Neusiedler See Radweg sowie die Große Kärntner Seenschleife bringen dich zu ein paar der schönsten Seen unseres Nachbarlandes und warten nicht nur mit wunderschönen Ausblicken, sondern auch einer erfrischenden Abkühlung zwischendurch – denn was gibt es schließlich Besseres, als sich bei einer Radtour zwischendurch in einem glasklaren Bergsee abzukühlen?

Warst du bereits mit deinem Bike an Österreichs Seen unterwegs? Welche Geheimtipps hast du auf Lager? 

Die besten Reise-Tipps auf Pinterest

Speichere diesen Beitrag und folge uns. Hier findest du alle Reisetipps von Off the Path. Entdecke die coolsten Outdoor Abenteuer , die schönsten Hotels und die besten Roadtrips.

Das sind die 3 schönsten Radwege entlang Österreichs Seen!

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Für mich gibt es nichts Besseres als an einem heißen Sommertag in einen kühlen Bergsee zu springen! Eine Radreise entlang Österreichs Seen ist für mich also wie gemacht!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.