Österreich

Schwing dich in den Sattel: 5 Radwege Österreichs, die sich besonders lohnen!

Radfahrer auf Steg am Mondsee in Österreich

Diese Radwege Österreichs gehören ganz nach oben auf deine Bucket Liste!

Radwege Österreichs – Ein leichter Fahrtwind weht dir ins Gesicht. Links ragt das fantastische Panorama der Südlichen Alpen empor. Neben dir fließt die Drau mit aller Ruhe und dennoch unbeirrt immer weiter in Richtung Osten. Eben erst bist du barfuß durch das eiskalte Wasser der Ochsenschlucht gekraxelt und gar nicht mehr aus dem Staunen herausgekommen. Jetzt radelst du gemütlich durch ein offenes Tal. Du freust dich bereits auf das nächste Highlight, das am Wegesrand auf dich wartet. Genauso kannst du dir ein Abenteuer auf einem der vielen wunderschönen Radwege Österreichs vorstellen.

Wir stellen dir in diesem Beitrag fünf Radwege Österreichs vor, die sicherlich ganz nach oben auf deine Bucket Liste gehören. Radwege Österreichs, die dich durch die schönsten Landschaften unseres Nachbarlandes führen. Dazu verraten wir dir unsere Highlights entlang der österreichischen Radwege. Inklusive leckeren Restaurants, tollen Unterkünften und besonderen Naturorten!  

Anzeige
Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Sebastian Canaves
Line Dubois
26. Juni 2021
Line hat bereits einige Radwege in Österreich erkundet und radelt am liebsten am Wasser entlang, denn dann ist die nächste Abkühlung nie weit!
Radwege Österreichs Feldkirchener Badeseen Donauradweg

Das sind unsere 5 Top-Radwege Österreichs

Österreich wartet mit unzähligen Radwegen auf dich und hier kommst du garantiert auf deine Kosten. Radwege an Flüssen, rund um Seen, durch malerische Landschaften und vorbei an mächtigen Bergen. Hier schlägt dein Abenteuerherz sicherlich bei jedem Tritt in die Pedale höher.

1. Radwege Österreichs – Salzkammergut

Einer unsererLieblings Radwege Österreichs führt dich durch eine der wohl schönsten Regionen des Landes. Durch das Salzkammergut. Auf dem Salzkammergut Radweg legst du 337 Kilometer zurück und überwindest 1.850 Höhenmeter. Es geht einerseits gemütlich entlang Seeufern, andererseits aber auch die ein oder andere Strecke bergauf und wieder bergab. Dabei genießt du in 6-8 Tagen atemberaubende Aussichten. Außerdem kannst du zwischendurch nicht nur ein paar weitere Abenteuer einlegen, sondern auch lecker einkehren!

Start- und Endpunkt dieses Rundweges, der wie eine 8 einmal durch das Salzkammergut führt, ist die Mozartstadt Salzburg. Dieser kannst du als Belohnung im Anschluss an deine Radtour einen Besuch abstatten. Auch Bad Ischl, Hallstatt und Gmunden, das als das Tor zum Salzkammergut gilt, liegen auf deiner Strecke. 

Der Radweg ist gut ausgeschildert und für sportliche Rad-Anfänger ebenfalls machbar.

Wenn du dich hingegen nach einem echten Rad-Abenteuer sehnst, bist du in dieser Region ebenfalls richtig. Der Salzkammergut Berge Seen eTrail führt dich 630 Kilometer auf größtenteils abgelegenen Mountainbike-Strecken. Er geht einmal rund ums Salzkammergut. Dabei meisterst du innerhalb von 10 Etappen ganze 14.500 Höhenmeter!

Karte vom Salzkammergut Radweg

Unsere Highlights entlang des Salzkammergut Radwegs:

Radwege Österreichs – Hoch auf den Schafberg:

Der Schafberg befindet sich zwischen dem Mondsee, dem Attersee und dem Wolfgangsee. Du erreichst seinen 1.783 hohen Gipfel mit der historischen Schafbergbahn von St. Wolfgang im Salzkammergut aus. Alternativ aber auch in deinen Wanderstiefeln zu Fuß. Dabei lohnen sich insbesondere der Sonnenauf- und untergang, denn vom Schafberg genießt du eine atemberaubende Aussicht aufs Salzkammergut. Gerade am frühen Morgen befindest du dich hier oftmals oberhalb der Wolken, was ein gigantisches Bild abgibt.

Radwege Österreichs – SUP-Tour auf dem Wolfgangsee: 

Der Wolfgangsee ist für seine hervorragende Wasserqualität bekannt und für seine warme Wassertemperatur. Diese beträgt im Sommer durchschnittlich 20 Grad. Das sind gleich zwei Gründe, warum du unbedingt zum Baden in den Wolfgangsee springen solltest. Für deine ganz eigene Badestelle fern von anderen, mietest du dir am besten ein SUP-Board. Damit kannst du den See so ganz ungestört erkunden. Du kannst dir ein SUP-Board beispielsweise für 10 Euro pro Stunden beim Seecamping Berau ausleihen.

Radwege Österreichs – Drachenwand am Mondsee:

Hinter der Drachenwand versteckt sich eine 1.176 Meter hohe Felswand. Das Besondere ist ihre Nordseite, denn hier ragt die Drachenwand etwa 700 Meter fast senkrecht in die Höhe. Einen genialen Blick auf die Drachenwand genießt du von Loibichl am nord-westlichen Ufer des Mondsee aus. Hier führt dich der Salzkammergut Radweg auch vorbei. Für ein Abenteuer der anderen Art wartet an der Drachenwand auch ein Klettersteig auf dich. Hier musst du eine Art Hängebrücke überqueren. Nervenkitzel und atemberaubende Aussichten inklusive.

Schmankerlstubn:

Wenn du auf der Suche nach überaus leckerer Österreichischer Küche bist, wirst du in der Schmankerlstubn in St. Wolfgang im Salzkammergut fündig. Neben Spinatknödeln, Kasspatzen und Wiener Schnitzel bekommst du hier natürlich auch einen köstlichen Kaiserschmarrn.

Hias Pizza & Mehr:

Im Hias Pizza & Mehr genießt du unglaublich leckere Pizzen aus einem original italienischen Holzofen. Die Pizzen haben einen sehr guten, eher dünnen Boden und erinnern fast an eine neapolitanische Pizza. Uns hat es hier so gut geschmeckt, dass wir innerhalb von vier Tagen gleich zweimal hergekommen sind!

See-Destillerie und Klosterkellerei:

Trinkst du wie wir gerne Gin? Probierst du gerne auch unterschiedliche Gins? Dann statte dem kleinen Laden der See-Destillerie und Klosterkellerei in St. Wolfgang im Salzkammergut einen Besuch ab. 14 Gin-Sorten aus der Region hat die Premium-GIN-Manufaktur mittlerweile im Angebot. Er wurde auch bereits vielfach mit dem internationalen World-Spirits Award ausgezeichnet.

Übernachte im B&B Das Franzl

Das Franzl ist ein durch und durch cooles B&B. Allerdings steht B&B in diesem Fall nicht für Bed & Breakfast, sondern für Bett & Brot. Hier bekommst du neben einem gemütlichen Bett in einem mindestens genauso gemütlichen Zimmer super leckeres, selbst-gebackenes Brot. Das kleine Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen. Für den kleinen Hunger tagsüber warten leckere Flammkuchen auf dich. Zum Franzl gehören auch ein Campingplatz und ein eigener Badeplatz direkt am Wolfgangsee!

unterkunft
Highlight

Du bist eine echte Wasserratte und liebst es, dich bei einer Radtour zwischendurch in einem See abzukühlen? Dann haben wir in diesem Beitrag neben dem Salzkammergut Radweg weitere tolle Radwege um Seen in Österreich für dich!

Blogbeitrag
Abenteuer
Seen Österreich – Das sind die 3 schönsten Radwege entlang Österreichs Seen!

2. Radwege Österreichs – Weinland Steiermark Radtour

Steht bei dir neben Abenteuer auch der Genuss ganz oben?  Dann ist die Weinland Steiermark Radtour genau der richtige Radweg in Österreich für dich. Hier radelst du 403 Kilometer durch das wunderschöne Weinland der Steiermark. Du kommst dir dabei vor wie in der Toskana in Italien. Dabei gilt die Region auch als “der Feinkostladen Österreichs” und wartet mit zahlreichen kulinarischen Highlights auf dich.

Der offizielle Start dieses Radwegs ist in Leibnitz. Da es sich bei dieser Radtour jedoch um einen Rundweg handelt, kannst du den Startpunkt beliebig wählen. Als weitere Startpunkte eignen sich insbesondere auch Graz, Hartberg, Bad Radkersburg und Deutschlandsberg. Diese Städte sind alle gut ans öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Am besten nimmst du dir eine Woche Zeit für diesen österreichischen Radweg. So kannst du auch genügend Zwischenstopps einlegen. 

Denn neben jeder Menge Kulinarik, kannst du dich hier auch auf jede Menge Kultur freuen.

Außerdem führt der Radweg auch durch die beiden Naturparks Pöllauer Tal und Südsteiermark. Hier radelst du durch Weingärten, vorbei an duftenden Blumen- und Streuobstwiesen. Außerdem auch an vielen Kürbis- und Hopfenfelder. Schön ist auch der Streckenabschnitt zwischen Leibnitz und Bad Radkersburg an der slowenischen Grenze. Hier folgt der Radweg der Mur und teilt sich somit den Weg mit dem eher unbekannteren Murradweg.

Karte Weinland Steiermark Radtour

Unsere Highlights entlang der Weinland Steiermark Radtour:

Gesamtsteirische Vinothek:

In St. Anna am Aigen wartet die Gesamtsteirische Vinothek mit einer riesigen Auswahl an Weinen und regionalen Produkten auf dich. Super ist, dass du die hier auch verkosten kannst. Auch der Blick von der Terasse in die Weinberge und bis nach Slowenien und Kroatien ist einen Stopp wert!

Gasthof Türkenloch:

Im hübschen Grenzstädtchen Bad Radkersburg befindet sich der Gasthof Türkenloch. Hier bekommst du eines der besten Schnitzel und Backhendl der Region serviert. Anschließend lohnt sich ein Spaziergang durch die alten malerischen Gassen des Ortes.

Ölmühle Hartlieb:

Die Steiermark ist bekannt für ihre qualitativ hochwertigen Kürbiskernöle. In der Ölmühle Hartlieb in Heimschuh findest du neben eigens hergestellten, auch diverse Öle und Essige aus der Region. Außerdem kannst du dich hier richtig durchprobieren. Zudem befindet sich ein kleines Museum in der Ölmühle, das dich in die Welt der Ölherstellung eintauchen lässt.

STIN Gin:

Neben Wein und Ölen kann die Steiermark auch Gin. Unser absoluter Lieblings-Gin aus der Steiermark ist der STIN. Der klassische Gin in der schwarzen Flasche schmeckt besonders gut mit einem Indian Tonic. Dazu eine Scheibe Zitrone und etwas Rosmarin. Das perfekte Mitbringsel von deinem Rad-Abenteuer in “Österreichs Obstgarten”!

Aejist Destillerie:

Auch die Leute der Aejist Destillerie in St. Nikolai i.S. verstehen ihr Handwerk und stellen einen leckeren Gin her. Dabei kannst du ihnen vor Ort über die Schulter schauen oder sogar deine eigene Flasche Gin in einem Workshop herstellen!

Übernachte auf einem Weingut

Im Weinhotel Maitz Wolfgang schläfst du in größtenteils modernisierten Zimmern mitten in den Weinbergen. Reservier dir für den Abend unbedingt einen Tisch im Restaurant, denn das Essen hier ist der Wahnsinn! Insbesondere das Steak, aber auch der Nachtisch wie das Vanilleeis mit Kürbiskernöl und karamellisierten Kürbiskernen schmecken fantastisch – dazu bekommst du vom Sommelier tolle Weine empfohlen!

unterkunft
Highlight

Neben der Weinland Steiermark Radtour warten weitere Radwege Österreichs auf dich. Diese führen dich durch Regionen, vollgespickt mit kulinarischen Highlights. Darunter auch die Paradiesroute Südburgenland. In diesem Beitrag stellen wir dir vier Radwege Österreichs für Feinschmecker vor!

Blogbeitrag
Abenteuer
Wer viel radelt, darf viel essen: Diese Radwege führen dich durch die besten Feinschmecker-Regionen Österreichs

3. Radwege Österreichs – Tauernradweg

Der Tauernradweg ist nicht nur einer der landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Radwege Österreichs, sondern auch Europas. Auf 310 Kilometern radelst du hier von Krimml zunächst durch die Hohe Tauern, nach denen dieser Radweg Österreich benannt wurde. Dabei wartet gleich zu Beginn ein echtes Highlight und einer der schönsten Orte Österreichs auf dich. Die Krimmler Wasserfälle, die mit 385 Metern die höchsten in ganz Österreich sind. Hier befindet sich auch der Nationalpark Hohe Tauern, der mit seinen unzähligen 3.000er Gipfeln zu einem Abenteuer zu Fuß einlädt: einer Hüttenwanderung entlang des Tauernhöhenwegs.

Von Zell am See Kaprun geht es dann entweder über den Radweg nach Lofer in Österreich. Wobei es einmal kurz durchs Berchtesgadener Land in Deutschland geht. Alternativ kannst du über St. Johann im Pongau weiter bis nach Salzburg und bis zum Ziel nach Passau fahren. Für die Strecke, die komplett durch Österreich führt, solltest du 7 Etappen einplanen. Du legst in dieser Radwoche trotz der bergigen Kulisse nur angenehme 300 Höhenmeter zurück. Neben den Krimmler Wasserfällen, warten entlang des Tauernradwegs zudem zahlreiche Klammen und auch der Gollinger Wasserfall auf dich. Außerdem lohnt sich ein Abstecher in das wunderbar wilde Bluntautal!

Karte Tauernradweg

Unsere Highlights für deinen Besuch in der Mozartstadt Salzburg:

Salzburger Altstadt:

Salzburgs Altstadt ist durch die Salzach in zwei Teile getrennt: die Rechte Altstadt und die Linke Altstadt. Letztere ist auch der ältere Teil Salzburgs. Hier findest du Sehenswürdigkeiten wie den Dom zu Salzburg, das Geburtshaus von Mozart oder die Getreidegasse. In der Rechten Altstadt warten hingegen die Steingasse und die Linzer Gasse, der Makartplatz mit der Dreifaltigkeitskirche sowie das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten. Beide Teile gehören zum UNESCO-Welterbe Historisches Zentrum der Stadt Salzburg.

Dachterrasse des M32:

Das M32 ist Teil des Museums der Moderne Salzburg. Es bietet sogar eine Dachterrasse von der du eine herrliche Aussicht auf die Stadt genießt. Dies, Dank  seiner erhöhten Position auf dem Mönchsberg. Von der Terrasse siehst du die Kuppeln der Kollegienkirche, der Erzabtei Sankt Peter und auch des Doms. Außerdem, die Festung Hohensalzburg, und auch das Schloss Mirabell, sowie den gleichnamigen Garten. Weiterhin siehst du den Makartplatz und auch die Dreifaltigkeitskirche auf der anderen Seite der Salzach. Abends verwandelt sich das leckere, wenn auch teure Restaurant in eine Bar.

Ludwig – Das Burger Restaurant:

Im Ludwig bekommst du leckere Burgerkreationen aus Bio-Rindfleisch und frischen Brioche Buns. Dazu gibt es eigene Saucen, handgeschnittene Fritten, Zwiebelringe, Macaroni & Cheese oder Coleslaw. Neben Burgern werden hier auch gesunde Salatbowls serviert.

220GRAD:

Richtig guten Kaffee bekommst du in Salzburg von 220GRAD.  Die betreiben neben ihrer eigenen Rösterei in der Maxglaner Hauptstraße mittlerweile schon zwei Cafés in der Mozartstadt. Beide befinden sich in der Linken Altstadt. Einmal in der Chiemseegasse und einmal in Nonntal. Neben Kaffee, kannst du dich hier auch auf erfrischende Drinks, köstliche Kuchen und Tartes sowie auch auf kleinere Gerichte freuen.

Highlight

Noch mehr detaillierte Infos zu den einzelnen Etappen, Sehenswürdigkeiten und Unterkünften entlang des Tauernradweg verraten wir dir in diesem ausführlichen Beitrag über einen der schönsten Radwege Österreichs!

Blogbeitrag
Abenteuer
Bergglück pur: eine Radreise auf dem Tauernradweg

4. Radwege Österreichs – Drauradweg

Der Drauradweg wurde als erster E-Bike Radweg Europas mit 5 Sternen zertifiziert. Er gilt trotzdem noch als echter Geheimtipp. Der gesamte Radweg verläuft auf 510 Kilometern von Italien über Österreich nach Slowenien. Er endet schließlich in Kroatien, direkt an der Grenze zu Ungarn. Nimm dir mindestens eine Woche Zeit für diesen Radweg. Dabei legst du täglich zwischen 50 und 90 Kilometer zurück und genießt unvergessliche Ausblicke.

Das Tolle an diesem Radweg ist, dass du zunächst durch die Dolomiten radelst. 

Dann entlang der Südseite der Alpen durch Tirol und einmal komplett durch Kärnten. Weiter geht es bis sich hinter der slowenischen Universitätsstadt Maribor die Weite Pannoniens vor dir öffnet. Entlang des Radweges warten zahlreiche Highlights auf dich. Du radelst zur Hälfte auf Asphalt und zur anderen auf Feinschotter. Übrigens lässt sich die Drau auch direkt auf dem Wasser erkunden, nämlich mit dem Kanu entlang des Draupaddelwegs!

Karte Drauradweg

Unsere Highlights entlang des Drauradwegs:

Radwege Österreichs – Ochsenschlucht:

Bei Berg im Drautal befindet sich die Ochsenschlucht. Diese kannst du nach circa 15 Minuten zu Fuß vom kleinen Parkplatz aus erreichen. Hierzu folgst du dem Bachlauf immer weiter in die Schlucht hinein. Bis rechts und links von dir gigantische Felswände immer weiter in die Höhe ragen. Zieh hier ruhig deine Schuhe aus und laufe barfuß durch das Wasser!

Radwege Österreichs – Weissensee:

Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, solltest du unbedingt einen Abstecher zum Weissensee machen. Der See ähnelt einem Fjord und ist nicht nur der sauberste der großen Kärntner Badeseen, sondern mit 930 Meereshöhe auch der höchstgelegene. Zudem ist das Seeufer hier so gut wie unverbaut. Zwei Drittel des Ufers stehen unter Natur- und Landschaftsschutz. Du kannst den Weissensee auch einmal auf einer Strecke von 32 Kilometern umrunden und überwindest dabei 966 Höhenmeter. Zunächst geht es gemütlich entlang des flachen Seeufers, später radelst du bergauf und genießt hier einen gigantischen Weitblick über den See und die umliegenden Berge.

Pizzeria Ristorante Peppino:

Auf der Suche nach einer leckeren Pizza lohnt sich zudem ein Abstecher von Spittal an der Drau nach Millstatt am Millstätter See. Hier befindet sich die Pizzeria Ristorante Peppino, in der super leckere Pizzen serviert werden. Außerdem ist das Restaurant auch bekannt für frischen Hummer und Sushi.

Radwege Österreichs – Altstadt Villach:

Villach ist ein hübsches buntes Städtchen direkt an der Drau. Hier erwartet dich die typisch österreichische Lässigkeit, gemischt mit jeder Menge Geschichte. Erkunde hier unbedingt die Gassen der Altstadt und entlang des Flussufers. Dafür musst du nicht einmal von deinem Rad absteigen. Villach ist eine der wenigen Städte Österreichs, in denen du sogar in der Fußgängerzone Fahrradfahren darfst. Leckeren Burger bekommst du in Villach übrigens in der Fiftyfifty Burger Bar. Für einen guten Kaffee begibst du dich am besten zu den Kaffeemachern oder nach La Mattina begibst.

Radwege Österreichs – Wildensteiner Wasserfall:

Ein weiteres Naturhighlight wartet bei Gallizien auf dich: Hier stürzt sich der Wildensteiner Wasserfall 54 Meter in die Tiefe. Du erreichst den Wasserfall nach einer kurzen Wanderung durch den Wald, bei der du allerdings schnell an Höhe gewinnst. Wenn du noch mehr Zeit mitbringst, kannst du auch weiter zu den Überresten der Wildensteiner Burg oberhalb des Wasserfalls laufen.

Highlight

Du liebst es an Flüssen entlang zu radeln? Dann haben wir in diesem Beitrag gleich fünf tolle Radwege in Österreich, die Flüssen folgen und mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke warten!

Blogbeitrag
Abenteuer
Immer dem Wasser nach: Das sind die schönsten Radwege entlang Österreichs Flüsse

5. Radwege Österreichs – Donauradweg

Der Donauradweg ist sicherlich kein Geheimtipp meh. Er ist insbesondere in den Sommermonaten viel und gerne befahren. Trotzdem lohnt sich dieser wunderschöne Radweg in Österreich zwischen Passau und Bratislava. Dank seiner Beliebtheit kannst du dich hier nämlich auf eine grandiose Infrastruktur für Radfahrer freuen. Hier findest du alle paar Kilometer einen gemütlichen Platz zum Einkehren oder Übernachten. Außerdem gibt es zahlreiche Verleihstationen samt praktischer Werkstätten.

Zudem folgt der 381 Kilometer lange Radweg in Österreich größtenteil auf asphaltierten Wegen dem Flusslauf der Donau. Daher eignet er  er sich auch super für Anfänger. Für eine entspannte Radtour teilst du den Donauradweg am besten in 9 Etappen auf. Solltest du lieber sportlich unterwegs und fit im Radeln sein, kannst du den kompletten Radweg auch in weniger Tagen meistern. 

Karte Donauradweg

Unsere Highlights entlang des Donauradwegs:

Radwege Österreichs – Schlögener Schlinge:

Wusstest du, dass die Schlögener Schlinge Europas größte Flussschlinge ist? Die beste Aussicht auf diese genießt du nach einer kurzen, rund 20-minütigen Wanderung vom Aussichtspunkt „Schlögener Blick“. Den schönsten Blick hast du entweder früh morgens zum Sonnenaufgang oder am Abend, wenn das Licht der untergehenden Sonne die Donau in goldenes Licht taucht.

Radwege Österreichs – Feldkirchner Badeseen:

Auf gleich fünf Badeseen kannst du dich bei Feldkirchen an der Donau freuen. Insgesamt nehmen die Baggerseen eine Fläche von 630.000 m² ein und sind der perfekte Ort, um dich an einem heißen Tag von deinem Abenteuer auf dem Donauradweg abzukühlen! Alternativ kannst du dir auch ein SUP-Board ausleihen oder dich hier beim Wakeboarden oder Wasserskifahren austoben.

Heuriger Weingut Özelt:

Hinter dem Begriff “Heuriger” verstecken sich in Österreich Lokalitäten, an denen Wein ausgeschenkt wird und oftmals auch eine Kleinigkeit zu essen. Der Heuriger des Weingut Özelt bei Spitz an der Donau ist noch ein echter Geheimtipp unter Reisenden, auch wenn Einheimische hier schon seit eh und je gerne herkommen. Von der Terrasse genießt du einen fabelhaften Ausblick auf die Donau und probierst nicht nur vom lokalen Wein, sondern auch von regionalen Köstlichkeiten.

Bäckerei Schmidl:

Die Bäckerei Schmidl in Dürnstein gilt als der Geburtsort der berühmten Wachauer Laberln – hier bekommst du also das Original! Auch das Marillengebäck gehört auf deine Liste, genauso wie eine kleine Tour durch Dürnstein mit seinem Stift!

SUP-Tour bei Dürnstein:

Außerdem kannst du dich bei Dürnstein auch von deinem Sattel aufs SUP-Board schwingen und die Donau so aus einer ganz anderen Perspektive erkunden. Empfehlenswert ist die 1-stündige SUP UP WACHAU Tour: Hier paddelst du stromaufwärts vorbei an Dürnstein bis nach Weißenkirchen, wo du eine Pause am Sandstrand einlegst und dich anschließend wieder auf den Rückweg machst.

Kanutour bei Tulln:

Alternativ wartet bei Tulln die größte geschlossene Flussau Europas auf dich, die du am besten mit dem Kanu entdeckst. Hier erlebst du den Flusslauf der Donau von seiner wilden und ursprünglichen Seite und fühlst dich fast schon wie auf einem Kanutrip durch das Amazonasgebiet in Südamerika!

Entspanne im Weingut Donabaum „In der Spitz“

Auf deinem Weg entlang der Donau kommst du auch am idyllischen Örtchen Spitz vorbei. Hier wartet das Weingut Donabaum „In der Spitz“ mit einem tollen Außenbereich samt Pool mitten in den Weinbergen auf dich. Die Zimmer im neuen Haus sind zudem modern eingerichtet, und auch hier genießt du einen Blick in die Weinberge!

unterkunft

Packliste für deine Abenteuer auf Österreichs Radwegen

Genau wie bei einer mehrtägigen Wanderung gilt auch bei einer Radreise: Jedes Gramm zählt! Aus diesem Grund solltest du möglichst leichte und funktionale Kleidung einpacken. Neben einem Fahrradhelm, gehören insbesondere auch ein Regenponcho und eine Trinkflasche mit auf dein Abenteuer entlang der vielen schönen Radwege Österreichs!

Fahrradhelm

Fahrradhelm

Ein Fahrradhelm ist bei jedem Ausflug mit dem Rad Pflicht! Mit dem Mythos 3.0 von Alpina kommst du trotzdem nicht ins Schwitzen: Dank insgesamt 25 Belüftungsöffnungen, die im vorderen Bereich mit Fliegengittern ausgestattet sind, bietet der Radhelm eine perfekte Ventilation. Außerdem ist er dank seiner Inmolded Konstruktion super leicht, während das antibakterielle Innenfutter für eine langanhaltende Hygiene und Frische sorgt.

Kurze Radhose für Frauen

Bequeme Radhose

Gerade auf längeren Radtouren macht es Sinn, eine Radhose zu tragen. Diese sind aus besonders elastischen Material und bieten in der Regel ein Sitzkissen, sodass es selbst nach Stundem im Sattel nicht unbequem wird. Mit der Women's MinorM. 1/2 von Maloja hast du eine kurze Radhose, die nicht nur zum Teil aus recycelten Materialien besteht, sondern auch Flachnähte verwendet, um unangenehmes Reiben möglichst zu vermeiden.

Regenponcho zum Radfahren

Leichter Regenponcho

Auch wenn du den Wolken davon fahren kannst, geht dieser Plan nicht immer auf und manchmal radelst du unter einer Regenwolke hindurch. Um dann möglichst trocken zu bleiben, solltest du einen Regenponcho einpacken. Der Valdipino von Vaude ist nicht nur leicht, sondern bietet auch eine praktische Fronttasche und einen reflektierende Aufdruck für mehr Sicherheit.

Trinkflasche aus Edelstahl

Trinkflasche

Mit unserer Trinkflasche Großer Alpsee hast du immer ausreichend zu trinken auf deiner Radreise dabei und kannst dich an heißen Tagen auf erfrischend kalte Getränke freuen, während dich an kalten Tagen Tee aufwärmt. Denn dank der doppelwandigen Verarbeitung bleiben deine Getränke bis zu 24 Stunden kalt und bis zu 12 warm!

Fahrrad Flick Set

Tip Top Flickzeug-Kästchen

Selbst das beste und teuerste Rad bleibt nicht davor bewahrt, einen platten Reifen zu bekommen. Um kleine Reparaturen selbst durchführen zu können und damit dir ein kleines Loch im Schlauch keinen Strich durch dein Rad-Abenteuer in Österreich macht, solltest du ein Notfall-Reparatur-Set wie das bekannte Tip Top Flickzeug-Kästchen von Rema mitnehmen.

Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Design

Abenteuertagebuch

In unserem kleinen und leichten Abenteuertagebuch von Draußgänger hältst du deine Erlebnisse auf Österreichs Radwegen für die Ewigkeit fest. Dank der praktischen Aufteilung vergisst du die wichtigsten Punkte nicht und kannst deine Rad-Abenteuer so beim Lesen deiner Zeilen gedanklich nochmal erleben.

Highlight

In unserem ausführlichen Beitrag geben wir dir praktische Tipps, wie du dich richtig auf deine nächste Radreise vorbereitest, inklusive der Wahl des passenden Fahrrads, Empfehlungen zur Ausrüstung und Infos zur Sicherheit beim Radreisen.

Blogbeitrag
Abenteuer
Alles, was du wissen musst, um deine Fahrradtour zu planen!

Bücher und Reiseführer zu den Radwegen in Österreich

Um dich bereits im Vorfeld auf dein Abenteuer entlang Österreichs Radwegen vorzubereiten, haben wir hier ein paar passende Bücher für dich zusammengestellt.

tipp icon
Radwege Österreichs Anliegestelle am Attersee

Häufige Fragen über die Radwege Österreichs

Am besten Radfahren kann man in Österreich entlang der vielen Flüsse des Landes, wie beispielsweise entlang des Donauradwegs, des Drauradwegs oder des Murradwegs, da die Wege entlang der Flussufer relativ flach verlaufen und eine gute Infrastruktur aufweisen.

Der Donauradweg ist in der Wachau am schönsten, weil du hier vorbei an idyllischen Weinhügeln radelst und dabei malerische Orte entdeckst. Dabei gilt vor allem der Abschnitt zwischen Spitz und Weißenkirchen als besonders reizvoll.

Fürs Radwandern eignet sich am besten ein Trekkingrad als Fahrrad, da es Komfort mit Verkehrssicherheit verbindet, eine Kettenschaltung, breitere Reifen sowie Scheiben- und Felgenbremsen und einen Gepäckträger bietet, und somit für lange Strecken ausgelegt ist. Um möglichst kraftsparend unterwegs zu sein, besorgst du dir am besten ein E-Bike als Trekkingrad.

Als praktische und informative Radkarten haben sich die wetter- und reißfesten bikeline-Führer vom Verlag Esterbauer erwiesen, da sie neben detaillierten Karten und GPS-Tracks zum Download auch Infos zu Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten und Unterkünften entlang der Radwege bieten. Zudem sind sie im Querformat gedruckt, sodass sie sich mithilfe einer speziellen Halterung bequem zwischen das Lenkrad spannen oder in die Radtaschen verstauen lassen.

Line Dubois
Line hat bereits einige Radwege in Österreich erkundet und radelt am liebsten am Wasser entlang, denn dann ist die nächste Abkühlung nie weit!
Off The Path: Eine Reiseanleitung zum Glücklichsein - Sebastian Canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.