Lettland

Der alternative Guide zu Lettlands Hauptstadt und Umgebung

Entdecke die schönsten Ecken der Hauptstadt Lettlands und Umgebung

Riga ist bekannt für die wunderschöne Altstadt mit ihren Jugendstilhäusern, engen Gassen und dem berühmten Schwarzhäupterhaus. Die Hauptstadt Lettlands hat aber noch so viel mehr zu bieten und fern von der Altstadt triffst du hier in den umliegenden Vierteln auf das echte Riga: gemütliche Lokale mit ausgefallener, aber günstiger Küche, nette Läden mit lettischem Design und versteckte Märkte mit Konzerten.

Das Tolle an Riga ist, dass du eigentlich alles erlaufen kannst und was Wifi betrifft, ist die Stadt unglaublich fortschrittlich. Fast an jeder Ecke hast du freies Wlan, in den Taxis und auch Bussen. So kannst du immer schnell etwas nachlesen oder nach dem nächsten Café suchen.

Nur eine Stunde von Riga entfernt, in Sigulda, warten dann das Abenteuer und ein ordentlicher Adrenalinschub auf dich, aber auch Natur pur und majestätische, alte Schlösser. Ein super Tagesausflug, wenn du noch mehr von Lettland sehen möchtest! All das macht Riga zu einer richtig coolen Stadt, die zu jeder Jahreszeit eine Reise wert ist!

Sebastian Canaves - Reise
Sebastian Canaves
25. Februar 2016

Riga interessante Orte: die Altstadt und was du sonst noch gesehen haben solltest

Anreise

Nach Riga fliegst du am besten und einfachsten mit der lettischen Airline Air Baltic. In Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München hebt Air Baltic täglich in Richtung Riga ab. Flüge gibt es bereits ab 39 € one way mit Handgepäck. Außerdem bieten Lufthansa und Ryanair Direktflüge aus Deutschland an.

Der Flughafen in Riga ist sehr klein und du bist hier relativ schnell aus dem Flieger und draußen. Um günstig in die Stadt zu kommen, nimmst du am besten den Bus 22 oder den Minibus 222. Wenn du das Ticket im Flughafen am Schalter kaufst, zahlst du 1,15 €, im Bus selbst 2 €. Nach circa 25 Minuten bist du schon im Herzen Rigas.

Sehenswertes in der Altstadt

Lass dich in der Altstadt Rigas einfach treiben, dann kommst du ganz automatisch zum Rathausplatz, Domplatz, Pulverturm, zum Schloss oder zur Oper. Schlendere durch die engen Gassen, und bestaune die tolle Architektur und die opulenten Verzierungen, die einige Häuser schmücken.

Leider ist die Altstadt Rigas etwas touristisch, vor allem was die Restaurants, Cafés und Läden betrifft. Um lecker und vor allem authentisch zu essen, solltest du deshalb besser in andere Viertel gehen.

Schwarzhäupterhaus

Das Schwarzhäupterhaus ist wohl das am meisten fotografierteste Haus Rigas, und ich muss gestehen, es sieht wirklich beeindruckend aus. Im 14. Jahrhundert erbaut, war es damals der reichste und angesehenste Ort in ganz Riga, da hier die unverheirateten Kaufleute wohnten. Im zweiten Weltkrieg wurde es komplett zerstört und erst 1999 als exakte Kopie des Originals wiederaufgebaut.

Geburtskathedrale

Im Stadtpark Esplanade erhebt sich die riesige orthodoxe Kirche, deren Architektur wirklich bemerkenswert ist. Einige Kuppeln sind mit glänzendem Gold bedeckt und auch wenn du nicht religiös bist, ein Blick in das Innere lohnt sich. Vielleicht hast du Glück und es wird gerade ein Gottesdienst abgehalten, sodass du von den leisen Klängen des Chors empfangen wirst.

Freiheitsmonument

Das Freiheitsdenkmal hat für die Letten eine wichtige Bedeutung, denn es ist ein Symbol für deren Unabhängigkeit und Freiheit nach der sowjetischen Besatzung. Oft findest du hier noch niedergelegte Blumenkränze für diejenigen, die dafür gekämpft und teilweise ihr Leben gelassen haben.

Ausblick über Riga

Der schönste Ort, um Riga von oben zu sehen, ist von der St. Petri Kathedrale. Der Eintritt hat es allerdings verglichen mit den günstigen Preisen in Riga in sich. Mit 9 € bist du dabei, dafür kommst du aber bequem mit dem Aufzug hoch, kannst oben im Freien die frische lettische Luft einatmen, bis zum Fluss Daugava schauen und in die Gassen der Altstadt blicken. Eine andere, kostenlose Option ist die Skyline Bar im Radisson Blue Hotel, zu der du mit einem gläsernen Aufzug an der Fassade des Gebäudes kommst. Am besten setzt du dich schon am späten Nachmittag hoch und wartest, bis die Dämmerung die Stadt erleuchten lässt – richtig schön!

Die Viertel Centrs und Pardaugava

Die Neustadt Rigas oder besser der Stadtteil Centrs stellt das Zentrum des Jugendstils dar. Hier wirst du auf der Suche nach dem wahren Riga und seinen Menschen fündig, denn die gemütlichsten Cafés, coolsten Restaurants und Läden mit typisch lettischem Design befinden sich alle in diesem Viertel! In Pardaugava, auf der anderen Seite des Flusses, geht es noch authentischer zu. Die Preise sind günstiger, die Holzhäuser traditionell und die Märkte werden nahezu ausschließlich von Einheimischen besucht.

Bergs Bazaar

Vor circa 130 Jahren für die Reichen eröffnet, beherbergt die erste Einkaufspassage Rigas, Bergs Bazaar, heutzutage circa 140 kleine Läden und Restaurants. Der Bau führte damals dazu, dass Riga eine Stadt wurde und die Leute aus der Altstadt immer mehr hier herzogen. Ein historischer Ort!

Jugendstil Gebäude

Etwa ein Drittel des Stadtzentrums von Riga wurde im Jugendstil erbaut, was sich in etwa 800 Jugendstilfassaden äußert. Löwenköpfe, florale Muster oder elegante Frauenkörper, bei genauerem Betrachten wird dir erst bewusst, was für eine Arbeit und Detailversessenheit dahinter steckt. Besonders prunkvolle Beispiele sind in der Elizabetes und Alberta Straße zu finden.

Vermanes Garten

Diese grüne Oase befindet sich mitten im Zentrum und ist der zweitälteste Park Rigas. Wenn das Wetter mitspielt, kannst du dich hier mit einem Kaffee-to-go hinsetzen, Leute beobachten und dich etwas vom Schlendern durch die Stadt ausruhen. Auf der Freilichtbühne finden auch immer wieder Konzerte statt.

Zentralmarkt

Dieser Markt ist einer meiner Lieblingsorte in Riga! Nicht nur, weil es hier ganz frische Produkte gibt, das Fleisch und der Fisch sind nur ein paar Stunden alt, sondern auch weil du hier eigentlich nur Einheimischen begegnest, die sich zu einem Plausch treffen oder geschäftig ihre Besorgungen erledigen. Dabei kannst du sie wunderbar beobachten, Spezialitäten probieren und natürlich selbst ein wenig einkaufen. Der Zentralmarkt ist einer der größten und ältesten Märkte Europas und besteht aus fünf Pavillons in ehemaligen Zeppelinhangaren, Relikte aus dem ersten Weltkrieg.

Tipp: Handeln ist hier nicht erwünscht, die Preise sind sowieso schon niedrig und gesetzt!

Kostenlose Stadttour

Jeden Tag um 12 Uhr treffen sich Riga-Interessierte vor der St. Petri Kirche, um sich durch die Stadt führen zu lassen. Und zwar nicht durch die „langweilige“ Altstadt, sondern zu Ecken, die Riga wirklich ausmachen und wo die Einheimischen hingehen. So lernst du Riga von einer ganz anderen Seite kennen. Die Tour dauert 2,5 Stunden und ist wirklich empfehlenswert, bei jedem Wetter, denn die Guides machen so oder so gute Laune! Obwohl die Tour „free“ heißt, können die Guides nur mit dieser weitermachen, wenn du ihnen ein angemessenes Trinkgeld gibst, am besten so um die 5 €.

Kalnciems-Viertel

Im Rigaer Stadtteil Pardaugava befindet sich das Kalnciems-Viertel. Wenn du etwas mehr Zeit hast, fahr dort hin und schau dir die schönen alten Holzhäuser an. Immer samstags von 10-16 Uhr findet hier ein Markt statt, aber auch an anderen Tagen werden in den Hinterhöfen Märkte, Ausstellungen und Konzerte organisiert. Hierhin verirren sich definitiv noch nicht viele andere Reisende, also los!

Nette Läden mit lettischem Design

RIIJA

Schöner, großer Boutique-Laden, in dem die verschiedensten Produkte von lettischen Desigern verkauft werden. Von den typisch schwarzen Ton-Gefäßen, über handgestrickte Wollkleidung, Möbel und Schmuck bis hin zum typischen Birkenwasser, das es in verschiedenen Ausführungen gibt. Die Auswahl ist wirklich groß, aber trotzdem handverlesen.

Adresse: Terbatas iela 6/8, Centrs

istaba

Hier findest du eigentlich alles an einem Ort, um eine Stunde oder zwei zu Verweilen. Das istaba ist Kunstgalerie, Geschäft sowie Café und Restaurant in einem. Während du unten besondere Kleinigkeiten, von lettischen Designern entworfen, kaufen kannst, befindet sich auf einer Galerie im 1. Stock ein Café und Restaurant, von dem du einen super Blick in das Geschäft und auf die Straße hast. Auf der Karte stehen neben Kaffee und anderen Getränken Suppen, Salate und Snacks. Ein echt cooles Konzept!

Adresse: K. Barona iela 31a, 12-23 Uhr, Centrs

Paviljons

Wenn dich interessiert, was junge, lettische Modedesigner kreieren, dann bist du hier richtig! Im Paviljons gibt es handgenähte, teilweise total ausgeflippte Teile und manchmal auch Einzelstücke. Die Preise sind für echtes Design wirklich in Ordnung, aber schon gehoben. Ursprünglich wurde der Laden 2009 als Pop-Up Shop für eine Handvoll lettischer Modedesign Studenten eröffnet, hat sich seitdem aber immer mehr etabliert.

Adresse: Terbatas iela 55, Centrs

Essen & Trinken in Riga

Die lettische Küche ist deftig, ähnlich der deutschen Hausmannskost. Würste, Fleisch, Kartoffeln, Sauerkraut und Co. kommen in Lettland gern auf den Tisch. Aber es muss nicht immer so schwer zugehen, denn es gibt in Riga auch viele tolle Restaurants, die regionale und saisonale Zutaten zu genialen Kreationen verarbeiten.

So wird im Sommer viel mit Beeren und im Herbst mit Pilzen gekocht, die frisch aus dem Wald kommen. Neben Fleisch ist Fisch allgegenwärtig, vor allem Lachs, sowohl als Sashimi oder geräuchert, Hering oder Forelle. Gewürzt wird in Lettland sehr gern mit Dill und Kümmel.

Das liebste Getränk der Letten ist Bier. Wenn du dagegen ein unalkoholisches, lokales Getränk präferierst, dann gibt es für dich ab April auf den Märkten und in manchen Lokalen Birkenwasser, das sehr gesund ist. Ebenso gut für deinen Körper ist Balzams, ein Kräuterschnaps, der als Nationalgetränk gilt und vor allem in der lila Variante mit Beeren lecker und nicht ganz so herb schmeckt.

Berühmt ist Riga auch für seine Schokolade (Laima), deren Logo den Uhren-Turm, den du kurz vor Betreten der Altstadt findest und der für viele als Treffpunkt verwendet wird, ziert.

Gemütliche Cafés mit gutem Kaffee

Rocket Bean Roastery

Schon der Weg von der Innenstadt zu diesem Café wird dir im wahrsten Sinne des Wortes versüßt. Auf der rechten Seite kommst du nämlich automatisch an der Fabrik des größten baltischen Süßwarenherstellers Laima vorbei. Ich wusste zum Beispiel nichts davon, hatte auf einmal einen feinen Schokoladenduft in der Nase und stand direkt davor.

Wenn du der Versuchung widerstehen kannst, dann lauf weiter, um deine Geschmacksnerven mit dem wohl besten Kaffee Rigas zu belohnen. Ich gebe zu, es ist ein kleines Stück von der Innenstadt, aber es rentiert sich! Das Design der Rocket Bean Roastery ist stylisch und industriell angehaucht. Hinten befindet sich die Rösterei und dazwischen die Küche, in der ein hervorragender Koch exzellente, aber wirklich günstige Gerichte zubereitet. Ein drei Gänge Lunch-Menü mit Suppe, Fisch und Mangokuchen kostet beispielsweise nur 9,50 €.

Der Kaffee kommt aus verschiedenen Ländern und wird auf die unterschiedlichsten Art und Weisen zubereitet; unter anderem auch im Syphon, das wie ein Gerät zum Experimentieren in einem Labor aussieht. Lass dich einfach von den netten Baristas beraten und dir deinen Wunschkaffee im Anschluss schmecken!

Adresse: Miera iela 29

Vest Café

Ähnlich guten Kaffee gibt’s im Vest Café, das noch industrieller designt ist und etwas näher an der Innenstadt liegt. Tattoowierte, bärtige Männer, kreative, coole Einheimische und leckerer Kaffee – du ahnt es, das ist ein Hipster-Spot, aber ein sympathischer!

Adresse: Stabu iela 1, Centrs

Miit

Der Kaffee schmeckt auch im Miit hervorragend, vor allem in Kombination mit einem feinen Kuchen oder kleinen, süßen Teilchen. Wifi gibt’s wie in nahezu allen Cafés umsonst. Du kannst dich hier also gut in eine Ecke verziehen und arbeiten. Mittags wird ein köstliches, vegetarisches Menü aus Suppe und Hauptgericht angeboten und immer Samstagmorgens gibt es Pfannkuchen in Hülle und Fülle!

Adresse: Lāčplēša iela 10, Centrs

Restaurants mit traditioneller oder kreativer, lettischer Küche

Austra

Das Austra wurde erst vor ein paar Monaten eröffnet und ist noch ein kleiner Geheimtipp! Auf zwei Stockwerken werden in industriellem Ambiente ausgezeichnete Gerichte serviert, die als moderne Versionen traditioneller Rezepte entstehen. In der oberen Etage kannst du dem Koch durch die offene Küche beim Zubereiten auf die Finger schauen. Ich habe hier die Hühnerbrust mit Quitte, Bulgur und Kohlpüree gegessen. Für 8,50 € ein super Preis und es war wirklich richtig lecker! Das Personal ist jung, entspannt und sehr bemüht.

Adresse: Krišjāņa Barona iela 41/43, Centrs

Koya

Das Restaurant Koya ist etwas für einen besonderen Abend. Es liegt versteckt, abseits des Trubels östlich der Altstadt. Von außen ein schwarzer, geheimnisvoller Container, empfängt dich innen ein stylisches und zugleich gemütliches Interieur. Das Preisniveau ist leicht gehoben, dafür werden dir hier aber wirklich besondere Kompositionen mit richtig guten Zutaten aufgetischt. Im Sommer kannst du auf der Terrasse mit einem der besten Blicke auf Riga direkt am Fluss sitzen, im Winter neben dem Kamin die Wärme genießen. Hauptgerichte kosten zwischen bei 13 € und 25 €.

Adresse: Andrejostas iela 4, Rand Centrs

Palgams

Ein Besuch des Palgams lohnt sich zu jeder Tageszeit, sei es Frühstück ab 9 Uhr, Brunch am Wochenende ab 11 Uhr, Lunch aus einem 3-Gänge-Menü für 7 € oder Abendessen mit einem kleinen, feinen Menü. Besonders im Sommer ist es hier richtig schön, wenn du auf der großen Terrasse draußen sitzen kannst, mit Blick auf den Fluss und einem guten Drink oder Kaffee in der Hand. Aber auch innen ist der Laden cool eingerichtet, mit Surfboards an der Decke und viel dunklem Holz.

Adresse: Kronvalda bulvāris 2B, Centrs

Zivju Lete

Du magst Meeresfrüchte und Fisch? Dann ist das dein Laden! Die Gerichte sind einfach, aber dafür richtig gut. Die Fish & Chips schmecken hervorragend, aber auch die anderen Speisen auf der Karten stehen ihnen in nichts nach.

Adresse: Dzirnavu iela 72, Centrs

Pelmeni XL

Dieses Restaurant, eigentlich eher ein Imbiss, hat sich auf die typisch russischen Teigtaschen mit verschiedenen Fleisch- und Gemüsefüllungen spezialisiert. Du kannst dir selbst die Art und Anzahl der Pelmeni auf deinen Teller laden, verschiedene Soßen hinzufügen und schon hast du eine leckere und vor allem günstige Mahlzeit. Die Portion im Bild hat zum Beispiel nur 1,15 € gekostet! Ideal vor allem, wenn du hungrig durch die Altstadt läufst.

Adresse: Kalku 7, Altstadt

Lido

An einem Lido wirst du in Riga so oder so vorbeikommen, denn es gibt mehrere Filialen und fast jeder wird dir empfehlen, einmal hier hin zu gehen. Im Lido geht es rustikal und einfach zu. Einheimische und andere Reisende gehen hier hin, um typisch lettische, deftige Gerichte mit viel Fleisch zu sehr vernünftigen Preisen zu essen. Geh aber lieber nicht in das Lokal in der Altstadt, hier ist besonders viel los und Einheimische verirren sich eher selten hierhin!

Adresse: Elizabetes iela 65, Centrs oder Dzirnavu iela 74/76, Centrs

Coole Bars für ein Glas Wein oder einen Cocktail

Garage Wine Bar

Obwohl du hier eigentlich zu jeder Tageszeit hingehen kannst, ist die Weinauswahl vor allem das, was diesen Ort ausmacht. Die Garage Wine Bar befindet sich im Bergs Bazaar und hat mehr als 20 verschiedene Weine im Angebot, was für Lettland als Bierland viel ist. Ein Glas guter Wein lässt sich besonders gut mit ein paar leckeren Tapas begleiten und die gibt es hier unter anderem. Eingerichtet ist die Bar modern, mit einem industriellem Touch. Draußen sitzt du bei warmen Temperaturen im Grünen, unter einer großen Kastanie. Da schmeckt der Wein doch gleich noch viel besser!

Adresse: Elizabetes iela 83, Centrs

iBar

Gemütliche, helle Bar mit Sofas und Backsteinwänden, die vor allem mit guten Cocktails und einer entspannten Atmosphäre überzeugt. Das Interieur basiert auf Apple’s erstem Logo und so ist auch die ganze Bar perfekt mit High-Tech ausgestattet. Jeder Tisch besitzt ein Set aus Apple Ladegeräten und natürlich ausreichend Steckdosen. Somit ist dieses Örtchen auch zum Arbeiten ideal! Am Wochenende sorgen hier lokale DJs für Stimmung.

Adresse: Blaumaņu iela 12a, Centrs

Erholung und gut schlafen

Tallink Hotel

Das Tallink Hotel is perfekt zum Erkunden Rigas gelegen. Von hier aus kommst du bequem mit dem Bus zum Flughafen, kannst zum Busbahnhof, Zentralmarkt und in die Altstadt laufen und hast gleichzeitig die Neustadt mit coolen Cafés und Restaurants direkt um die Ecke. Die Zimmer sind modern eingerichtet, mit sehr schön designtem Bad. Beim Frühstück kannst du dich für den Tag stärken, es lässt keine Wünsche offen. Wenn dir morgens nach Sauna ist, dann kannst du diese kostenlos nutzen. Ein Doppelzimmer kostet um die 100 €.

 

unterkunft

Bearsleys Downtown Apartments

Hier kannst du dich ganz praktisch selbst verpflegen, aber auch Frühstück inklusive is möglich. Die Apartments sind nur ein Kilometer von der Altstadt entfernt. Sie sind mit allem Nötigen ausgestattet und modern eingerichtet. Ein Apartment für zwei Personen kostet um die 90 €.

Neues Apartment im Zentrum

Das Apartment wurde ganz neu renoviert und mit Geschmack eingerichtet. Es ist sehr ruhig, aber zentral gelegen. In der Altstadt bist du in 10 Minuten. Zwei Personen kommen hier bequem unter, weitere zwei können auf dem ausklappbaren Sofa schlafen. Buchen kannst du hier.

Tagesausflug nach Sigulda, wo Abenteuer und Natur auf dich warten!

Sigulda ist von Riga aus in circa 1:15 Stunden mit dem Bus erreichbar. Die Fahrt kostet ab dem zentralen Busbahnhof 2,50 €. In Sigulda angekommen, kannst du dir direkt bei den ausgesprochen netten Mitarbeitern der Touristeninformation einen Plan des Ortes und Tipps holen, um eine grobe Orientierung zu bekommen.

Bei schönem Wetter ist der Gauja Nationalpark ideal, um stundenlang Wandern zu gehen und die Ruhe der Natur zu genießen. Was Sigulda aber außerdem ausmacht, sind seine Schlösser, Burgen, Landgüter und eine abgefahrene Bobstrecke.

Eine Fahrt mit dem Bob ist definitiv nichts für Angsthasen und Rückengeschädigte – ich spreche aus Erfahrung! Mit 105 km/h rast du in einem Bob 1.420 Meter und 16 Kurven runter. Die Kräfte, die auf deinen Körper wirken, ziehen dich in den Kurven ruckartig von der einen auf die andere Seite. Versuche nicht hinten zu sitzen, denn dort sind sie am extremsten und zwischendrin weißt du wirklich nicht mehr, wo oben und unten ist. Die Fahrt kostet 50 € mit dem normalen Bob, mit dem Soft Bob 10 €, denn sie ist etwas langsamer und es passen mehr Leute in den Bob. Auch im Sommer werden Fahrten angeboten. Ich bin auf jeden Fall total zittrig ausgestiegen, aber voller Adrenalin! Verpass dieses Abenteuer auf keinen Fall!

Imposante Schlösser und Burgen

Nach diesem Adrenalinrausch kannst du dich den historischen Bauwerken in Sigulda widmen, die alle eine lange Geschichte erzählen. Das Sigulda Schloss wurde beispielsweise bereits 1207 erbaut. Gegenüber befindet sich die Burganlage von Sigulda. Erklimme den Turm und genieße die schöne Aussicht von hier und die mittelalterliche Atmosphäre. Fahr als nächstes mit der Seilbahn über das Gauja Tal und erkunde die verlassene Gegend Krimulda: der Putz ist an den Häusern abgeblättert, vom Gewächshaus steht nur noch das Gerippe und die Postkästen wurden wohl schon lange nicht mehr befüllt. Fast ein bisschen gespenstisch, aber auch irgendwie spannend! Das Turaida Schloss ist ein weiteres Relikt des Mittelalters, das in ganz Lettland am meisten besucht wird. Auf dem Rückweg in die Stadt kannst du dann noch einen kurzen Abstecher zur Gutmans Höhle machen, in die Inskripte aus dem 17. Jahrhundert, aber auch ein paar Liebesschwüre, eingraviert sind.

Im Winter ist Sigulda übrigens ein wahres Paradies, wenn du aktiv werden möchtest: Es gibt eine 1,25 km lange Langlaufstrecke, Pisten zum Ski- oder Snowboardfahren und natürlich nicht zu vergessen, die Möglichkeit Bob zu fahren. Im Sommer wird die Anlage der Langlaufstrecke für Rollerskaten, Joggen oder andere Aktivitäten genutzt. Wie du siehst, die Letten lieben Abenteuer in der Natur!

Essen und Übernachten in Sigulda

Stärken kannst du dich in Sigulda im Café Doma, das etwas versteckt im Zentrum liegt. Zwei junge Mädels haben das Haus geerbt und unten ein wirklich gemütliches Café entstehen lassen. Es werden verschiedene Smoothies, Kaffee, Burger, Salate, Suppen und andere leckere Gerichte wie Waffeln angeboten.

Im Sommer kannst du hier im idyllischen Garten sitzen. Guten Kaffee und eine große Auswahl an süßen Teilchen und Kuchen gibt es auch im Mr. Biskvits schräg gegenüber der Bushaltestelle.

Aparjods Hotel

etwas außerhalb des Zentrums | gemütliche Einrichtung | Spa mit Sauna | lettisches Restaurant

unterkunft

Wenn du eine Nacht oder länger in Sigulda verbringen willst, dann schlafe im Aparjods. Dieses Hotel liegt etwas außerhalb des Zentrums, ist sehr gemütlich eingerichtet, mit viel Holz und verfügt über ein Spa mit Sauna. Im Restaurant werden neben dem Kamin ausgezeichnete lettische Spezialitäten serviert.

Riga interessante Orte: Geh auf Entdeckungstour und erlebe das authentische Riga samt Umland!

Riga hat mehr zu bieten als nur eine historische Altstadt und schöne Jugendstilgebäude! Die Neustadt und umliegenden Bezirke beherbergen coole, kreative Restaurants, Cafés und Läden, die zeigen, dass es in Riga interessante Orte gibt, auch außerhalb der Altstadt. Außerdem rentiert es sich, mal ein oder zwei Tage raus aufs Land zu fahren und Lettland wirklich kennenzulernen. Hier erwarten dich die Ruhe der Natur, abenteuerliche Fahrten mit dem Bob und historische Schlösser und Gebäude, an denen die letzten Jahrzehnte und die sowjetische Besatzung ihre Spuren hinterlassen haben. Riga und das Umland haben wirklich viel zu bieten und sind jederzeit eine Reise wert!Was ist dein Lieblingsort in Riga? Verrate ihn uns in den Kommentaren!

Die besten Reise-Tipps auf Pinterest

Speichere diesen Beitrag und folge uns. Hier findest du alle Reisetipps von Off the Path. Entdecke die coolsten Outdoor Abenteuer , die schönsten Hotels und die besten Roadtrips.

Der alternative Guide zu Lettlands Hauptstadt und Umgebung!

Sebastian Canaves
Sebastian Canaves - Reise
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.