Unser Sprinter Schlafdach SCA 252

Oben schlafen ist traumhaft!

Gibt es eine Art zu reisen, die einem ein noch größeres Freiheitsgefühl schenkt, als ein Roadtrip mit einem Camper? Und gibt es etwas Schöneres als mitten in der Natur einzuschlafen und mit den ersten Sonnenstrahlen wieder aufzuwachen?

Wir haben schon etliche Roadtrips auf der ganzen Welt erlebt – ob in einem kleinen Kastenwagen, in einem Offroad-Fahrzeug oder in einem richtigen Wohnmobil, ob in unserem eigenen umgebauten Camper oder in einem Mietwagen, von Amerika über Afrika und Europa bis hin nach Asien, Australien und Ozeanien. Neben atemberaubenden Landschaften und unzähligen Gänsehautmomenten, sind uns insbesondere die Reisen in Erinnerungen geblieben, bei denen wir auf dem Dach unseres Autos übernachtet haben.

Nachdem wir unseren umgebauten Jeep Wrangler schon mit einem Dachzelt ausgestattet hatten, war klar: Bei unserem Sprinter möchten wir ebenfalls die Möglichkeit haben, auf dem Dach schlafen zu können. Umso glücklicher waren wir, als SCA angekündigt hat nun ein Schlafdach für genau unser Fahrzeugmodell herzustellen!

Rechtzeitig vor Start unserer ersten richtigen Reise mit unserem Sprinter konnten wir das neue Schlafdach SCA 252 verbauen lassen und testeten es nun ausgiebig bei unserem Roadtrip auf Mallorca – eins vorweg: Wir können uns nichts Besseres vorstellen, als jeden Abend aufs Neue mit dem Rauschen der Wellen einzuschlafen und am nächsten Morgen als allererstes von unserem Dach aufs Meer zu schauen!

sebastian canaves
Sebastian Canaves
5. Juni 2021
In den letzten Jahren hat Sebastian schon so einige Nächte auf dem Dach von Campern verbracht und ist begeistert vom SCA 252!

Sprinter Schlafdach SCA 252: Das perfekte Bett für jeden Camper

Als wir uns entschieden haben, unseren Jeep zu verkaufen und uns stattdessen einen Sprinter zu besorgen und diesen ebenfalls selbst umzubauen, stand fest: Wir wollen auch in unserem neuen Camper auf dem Dach übernachten können!

Leider war die Auswahl an Allrad-Modellen während unserer Suche eher gering und mehr durch Zufall entdeckten wir einen Sprinter, der unseren Vorstellungen entsprach und auch preislich in unseren Budgetrahmen passte. Blöderweise stellten wir erst nach dem Kauf fest, dass es gar kein Schlafdach für unser Modell gab.

Also warfen wir unsere Umbau-Planung erst einmal über den Haufen und setzen erneut mit dem Bleistift an. Ob mit oder ohne Schlafdach, wollten wir in jedem Fall auch die Möglichkeit haben, drinnen übernachten zu können. So wurde aus der angedachten, größeren Sitzecke nun ein ausziehbares Bett mit einer kleineren Sitzgelegenheit davor.

Nur wenige Wochen vor unserer geplanten Abfahrt erfuhren wir, dass SCA nun ein Schlafdach für genau unseren Sprinter herstellt, nämlich das neue Schlafdach SCA 252! Es passt auf alle alten Sprinter (Baujahr 2006-2018, W906) sowie auf das neue Modell (Baujahr ab 2018, W907/W910). Auch wenn unser Ausbau zu diesem Zeitpunkt schon so gut wie fertig war, wollten wir uns diese Gelegenheit nicht entgehen lassen, bestellten das Schlafdach Ende Dezember und fuhren Anfang März zu SCA nach Königsbronn – und nach nur einem Tag Arbeit von den Profis vor Ort hatten wir ein Bett auf dem Dach unseres Sprinters!

Die wichtigsten Eckdaten und Infos zum Schlafdach SCA 252:

  • die Liegefläche beträgt 2 x 1,2 Meter und besteht aus einer bequemen Matratze samt Bezug, die auf Kunststoff-Tellerfedern liegt
  • die Aufstellscheren haben eine Höhe von 45 Zentimetern und bieten somit ausreichend Bewegungs- und Beinfreiheit
  • der Durchstieg ist mit 60 x 89 Zentimetern groß genug, ohne ein riesiges Loch in der Decke zu hinterlassen
  • im Schlafdach befinden sich drei Fenster, das rechte hat einen Einsatz aus glasklarem Kunststoff, das linke und vordere sind mit einem Fliegengitter ausgestattet, während sich das vordere auch komplett öffnen lässt
  • die Dachinnenfläche ist aus weichem Knautschvelours, wodurch eine angenehme Atmosphäre entsteht
  • das Schlafdach bietet eine hervorragende Wärmeisolierung und Schalldämmung
  • der Stoff des Schlafdachs ist nicht nur hochwertig, sondern besteht aus schwer entflammbarem Gewebe
  • der Einklappmechanismus zieht den Stoff beim Schließen der Dachschale automatisch nach innen
  • optional kann eine elektro-mechanische Bedienung eingebaut werden, die das Schlafdach auf Knopfdruck öffnet und schließt (haben wir nicht!)
  • die Dachschale ist aus glasfaserverstärktem Kunststoff und dadurch sehr robust und langlebig
  • die Konstruktion ist allgemein hoch belastbar und dennoch sehr leicht
  • dank des integrierten Dachspoilers passt sich das Schlafdach sowohl optisch als auch aerodynamisch perfekt an die Karosserie des Sprinters an
  • auf Wunsch lässt sich das Schlafdach in der Wagenfarbe lackieren

Die Vorteile eines Schlafdachs

Auf den ersten Blick ist ein Schlafdach letztendlich nur ein Bett, das sich auf dem Dach und nicht im Inneren des Campers befindet. Doch genau wegen dieser besonderen Lage und aufgrund seiner durchdachten Konstruktion bringt das Schlafdach viele Vorteile mit sich!

Alle Vorteile eines Schlafdachs im Überblick:

  1. mehr Ordnung im Camper
  2. mehr Platz und Möglichkeiten im Camper
  3. mehr Schlafplätze im Camper
  4. räumliche Trennung zwischen Wohn- und Schlafbereich
  5. grandiose Aussicht
  6. wie eine Nacht mitten in der Wildnis
  7. im Nullkommanichts auf- und abgebaut
  8. für Solarmodule geeignet
  9. für Dachfenster geeignet 

1. Mehr Ordnung im Camper

Wer kennt es nicht: Das Chaos im Camper, wenn man das Bett macht, oder auch die allabendliche Frage: “Machst du das Bett heute?”, die sich am nächsten Morgen abermals wiederholt. Auch wenn unser Bett im Inneren des Wagens schnell gemacht ist, herrscht für ein paar Minuten immer Unordnung im Camper.

Zudem müssen wir einige Sachen nach vorne in die Fahrerkabine packen, um hinten ausreichend Platz zu haben und das Bett komplett ausziehen zu können. Auch wenn wir es tagsüber zusammenschieben, bleibt immer ein Tagesbett stehen – und damit auch immer ein Bett: ein Bett mit Decke und Kissen, das zwar für mehr Gemütlichkeit im Camper sorgt (und zeitweise auch sehr verlockend ist), gleichzeitig jedoch auch gerne als Ablage genutzt und so schnell zur Chaosfläche wird.

Bei einem Schlafdach ist es anders, denn: Das Bett wird morgens einfach zugeklappt und ist somit verschwunden – und genauso das Chaos!

2. Mehr Platz und Möglichkeiten im Camper

Mit dem Bett auf dem Dach ergeben sich bei der Planung des Innenausbaus ganz neue Möglichkeiten. Statt den sowieso schon begrenzten Platz für einen großen Schlafbereich zu ver(sch)wenden, kann eine erweiterte Küchenzeile, eine größere Sitzecke oder mehr Stauraum eingeplant werden. So wird auch ganz anders an die Planung des eigenen Ausbaus angegangen, denn neben der Küchenzeile ist das Bett das Hauptelement eines Camper-Ausbaus. Vermutlich werden wir nächsten Winter unseren Innenausbau auch etwas umbauen und aus dem Bett zwei lange Sitzbänke machen – mal schauen!

3. Mehr Schlafplätze im Camper

Gerade für Familien ist ein Schlafdach ein absoluter Game-Changer! Während die Kinder oben auf dem Dach schlafen, können es sich die Eltern unten im Camper gemütlich machen. So verwandelt sich der Sprinter schnell in einen Wagen, in dem locker vier Personen Platz zum Schlafen finden.

4. Räumliche Trennung zwischen Wohn- und Schlafbereich

Aber auch die räumliche Trennung, die durch ein Schlafdach entsteht, ist nicht außer Acht zu lassen: Während sich im Inneren des Campers der Koch-, Ess- und Wohnbereich befindet in dem man sich tagsüber aufhält, verschwindet man abends in sein separates Schlafzimmer auf dem Dach.

Diese Trennung sorgt in der Regel bereits für einen besseren Schlaf! Und mal ehrlich: Wer schläft schon gerne neben dem Spülbecken ein, insbesondere, wenn der Abwasch mal wieder auf den nächsten Tag verschoben wurde?

5. Grandiose Aussicht

Genial am Schlafdach ist auch seine Lage: Vom Dach des Campers genießt man eine tolle Aussicht, schließlich befindet man sich hier höher als alle anderen. Ob der Blick in die ferne Landschaft, aufs Meer, die Berge oder den Sonnenunter- und -aufgang, es findet sich immer ein guter Grund im Bett zu sein!

6. Wie eine Nacht mitten in der Wildnis

Letztendlich gleicht die Nacht im Schlafdach einer Nacht im Zelt, auch wenn das Schlafdach im Vergleich deutlich besser isoliert und gedämmt ist. Hier fühlst du dich wie mitten in der Wildnis und schläfst mit den Geräuschen der Natur ein und wachst auch wieder mit diesen auf – gibt es etwas Schöneres?

7. Im Nullkommanichts auf- und abgebaut

Das Beste am Schlafdach, und insbesondere am SCA 252, ist jedoch, dass es in noch nicht einmal einer Minute aufgebaut ist. Wir haben nachgemessen: Gerade einmal 20 Sekunden dauert es, bis das Schlafdach steht! Da kann kein noch so ausgeklügeltes selbstgebautes Bett mithalten!

8. Für Solarmodule geeignet

Praktisch ist außerdem, dass die Außenfläche der Dachschale glatt ist und sich hier somit Solarmodule bzw. -folien anbringen lassen. Auch wir haben auf unser Schlafdach drei semi-flexible Solarmodule von Offgridtec angebracht, die bei Sonnenschein ausreichend Energie speichern.

Die Nachteile eines Schlafdachs

Auch wenn ein Schlafdach einen Camper in ein echtes Raumwunder verwandelt, birgt es ein paar Nachteile.

Unveränderlicher Eingriff in die Karosserie

Das Schlafdach wird auf das Dach des Autos geklebt und damit du vom Inneren des Campers auch ins Bett kommst, muss ein Loch in die Decke des Wagen geschnitten werden. Das Loch ließe sich vielleicht wieder mit einer Dachluke schließen, das Schlafdach selbst bekommst du aber nicht mehr vom Auto entfernt. Wenn du dich also einmal für ein Schlafdach entschieden hast, kann diese Entscheidung nicht mehr rückgängig gemacht werden. Ein Camper mit Schlafdach verliert allerdings wenig an Wert, was wiederum für das Schlafdach spricht.

Ein Schlafdach ist kostspielig

Im Vergleich zu einem selbstgebauten Bett im Inneren des Campers ist ein Schlafdach kostspieliger. Der Preis für das Schlafdach SCA 252 startet ab 6.200,- Euro und erhöht sich je nach Konfiguration und Sonderwünschen.

Unser Fazit zum Sprinter Schlafdach SCA 252

Ja: Ein Schlafdach auf den Sprinter zu montieren ist nicht nur teuer, sondern lässt sich auch nicht rückgängig machen. Dafür ist der zusätzliche Platz im Camper und der Schlafkomfort unbezahlbar. Allein die räumliche Trennung sorgt für einen viel besseren Schlaf! Zudem ist das Schlafdach im Vergleich zu richtigen Zelten oder auch Dachzelten wesentlich besser isoliert – bei unserer allerersten Nacht auf dem Dach unseres Sprinters waren wir erstaunt, wie warm es im Schlafdach ist!

Wir lieben es, dass unser Bett innerhalb von nicht einmal einer Minute gemacht ist und dass dank des Schlafdachs viel weniger Chaos in unserem Sprinter herrscht. Und für uns gibt es nichts besseres als bei den Geräuschen der Natur einzuschlafen und den nächsten Tag mit einem perfekten Blick auf den Sonnenaufgang zu starten!

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
In den letzten Jahren hat Sebastian schon so einige Nächte auf dem Dach von Campern verbracht und ist begeistert vom SCA 252!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.