Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Finnland

#ChooseAdventures

Überblick Finnland

Finnland ist ein echtes Paradies für Naturliebhaber. Wenn du zu den Outdoorfreaks gehörst, wirst du hier in vielerlei Hinsicht auf deine Kosten kommen. Endlose Wälder und unzählige Seen prägen das dünn besiedelte Land im Nordosten Europas. Die pure Entspannung findest du im „Mökki“, dem typisch finnischen Ferienhaus mitten in der Natur. Ob Angeln, Kanu fahren oder nach der Sauna ins kühle Nass springen – die Gewässer Finnlands laden dich ein, aktiv zu sein oder Wellness auf Finnisch zu erleben. Hoch oben im Norden, in Finnisch-Lappland, erwartet dich im Sommer die Magie der Mitternachtssonne – im Winter hast du hier beste Chancen, die einzigartigen Polarlichter zu sehen.

Lage & Einwohner

Finnland liegt im Nordosten des europäischen Kontinents, durch den Bottnischen Meerbusen getrennt vom Nachbarland Schweden. Die Grenze zwischen den beiden Ländern kannst du in Lappland auch trockenen Fußes überqueren. Außerdem grenzt Finnland im Norden an Norwegen und im Osten an Russland. Von der im Süden gelegenen Hauptstadt Helsinki sind es unter 82 Kilometer Luftlinie über den Finnischen Meerbusen nach Estlands Kapitale Tallinn. Der größte Teil des Landes ist eher flach. Lediglich im nördlichen Lappland gibt es einige Fjälls und höheren Erhebungen. Hier liegt auch der höchste Berg des Landes, der Haltiatunturi (1.324 m).

Mit 338.432 km2 Fläche und nur 5,5 Millionen Einwohnern ist Finnland ein äußerst dünn besiedeltes Land. Die Bevölkerungsdichte beträgt lediglich etwa 16 Einwohner pro km2. Die überwiegende Mehrheit der Finnen hat Finnisch als Muttersprache. Schwedisch ist jedoch ebenso offizielle Amtssprache und wird von einer Minderheit vor allem an der Küste gesprochen. Autonomierechte haben auch die Sami in Lappland.

Finnlands Hauptstadt Helsinki ist mit über 630.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt des Landes und ein dynamisch wachsendes Zentrum. In der gesamten Hauptstadtregion leben etwa 1,4 Millionen Menschen.

Klima & Reisezeit

Finnland ist geprägt von einem Kontinentalklima, das für kalte Winter und verhältnismäßig warme Sommer sorgt. So kannst du hier im Sommer die höchsten Durchschnittstemperaturen aller nordischen Länder erleben. Temperaturen über 25 Grad sind im finnischen Sommer durchaus keine Seltenheit. Im Winter hingegen kann das Quecksilber dann auch schnell mal auf den entsprechenden Wert im Minusbereich fallen. In Lappland ist es in der Regel im Sommer etwas kühler als in den südlichen Landesteilen. Dafür sind die Winter umso knackiger.

Grundsätzlich hat es zu jeder Jahreszeit seinen Reiz, Finnland zu bereisen. Wenn du die Seenplatte erkunden und in den glasklaren Gewässern baden möchtest, bietet sich der Sommer mit seinen langen Tagen und kurzen Nächten an. Ende Juni zur Zeit der Mittsommernacht geht die Sonne im Norden für mehrere Wochen gar nicht unter. Auch Juli und August bieten sich für eine Sommerreise nach Finnland an.

Einen krassen Kontrast dazu stellt der finnische Winter dar. Zu dieser Jahreszeit legen wir es dir besonders ans Herz, nach Lappland zu reisen. Du hast dann eine Schneegarantie, kannst Nordlichter beobachten oder den Weihnachtsmann in seinem Dorf besuchen. Oder möchtest du lieber auf einem Schneemobil oder Huskyschlitten durch die tief verschneiten Wälder gleiten?

Last, but not least ist auch der Herbst eine spannende Reisezeit, die vielfach unterschätzt wird. Besonders schön ist die auf Finnisch als „Ruska“ bezeichnete Zeit, wenn sich die Blätter bunt verfärben, in Lappland. Warum zum Indian Summer extra nach Nordamerika fliegen, wenn du das Gleiche auch fast vor der Haustür in Finnland haben kannst?

Sprache

Neben Finnisch spricht ein Großteil der Einwohner auch Schwedisch. Zudem sind gute bis sehr gute Englischkenntnisse weit verbreitet, was die Verständigung für Reisende einfach macht. Die Sami-Minderheit in Lappland hat ebenfalls ihre eigene Sprache.

Währung

Finnland ist seit 1995 Mitglied der Europäischen Union, Landeswährung ist der Euro. Geld umtauschen fällt also weg. Nahezu überall kannst du mit Kreditkarte bezahlen. Selbst bei kleineren Beträgen ist dies üblich. Geldautomaten („Otto“) finden sich in jedem größeren Ort. Im extrem dünn besiedelten Norden solltest du dich vorab informieren, wo deren Standorte sind.

Einreise & Impfungen

Finnland ist Mitglied der EU und gehört zum Schengen-Raum. Als Bürger der EU benötigst du zur Einreise keinerlei Visum. Du musst lediglich ein gültiges Reisedokument dabei haben, also entweder einen Personalausweis oder einen Reisepass.

Bis zu drei Monate lang darfst du dich in Finnland ohne weitere Registrierung aufhalten, um dort Urlaub zu machen, zu studieren oder zu jobben. Danach ist eine Registrierung bei einer der Servicestellen des Immigrationsamts nötig. Wende dich bei einem vorab geplanten, längeren Aufenthalt in Finnland am besten an die finnische Botschaft in Berlin, um dort einen Antrag auf eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis zu stellen.

Spezielle Impfungen sind für eine Reise nach Finnland nicht notwendig.

Transport

Der wichtigste und auch mit Abstand größte Flughafen Finnlands ist der Helsinki Vantaa Airport, der von mehreren Städten in Mitteleuropa angeflogen wird. Außerdem gibt es beispielsweise Billigflüge von Bremen nach Tampere sowie saisonale Direktverbindungen zu einigen Destinationen in Finnisch-Lappland.

Die finnische Fluggesellschaft Finnair bietet zahlreiche Verbindungen innerhalb Finnlands an. So kannst du etwa von Helsinki aus nach Kuopio, Oulu, Rovaniemi, Kittilä oder Ivalo weiterfliegen.

Neben den Inlandsflügen bietet sich die finnische Bahn VR für eine bequeme Fortbewegung an. Das Streckennetz ist vor allem in den südlichen Landesteilen erfreulich gut ausgebaut. Die Züge sind modern und sauber. Zudem verfügen sie über ausgezeichnetes WLAN und in der Regel finden sich sogar in Regionalzügen Steckdosen zum Aufladen deines Smartphones oder anderer elektronischer Geräte. Um komfortabel nach Lappland zu reisen, empfehlen wir dir den VR Nachtzug von Helsinki nach Rovaniemi.

Eine günstige Alternative sind Fernbusse. Hier hast du in Finnland die Auswahl zwischen verschiedenen etablierten Anbietern. Hinzu kommt der Billiganbieter Onnibus, der mit regelmäßigen Discountangeboten eine reizvolle Option für kostenbewusste Reisende ist.

Um tief in die finnische Natur einzutauchen, empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu buchen. Denn nur auf diese Weise kommst du wirklich in sämtliche unberührte Ecken und bist vollkommen flexibel. Fast alle großen Mietwagenanbieter sind in Finnland vertreten. Wir empfehlen dir, deinen Mietwagen bereits vorab online zu buchen. Das Preisniveau ist im Vergleich zu südeuropäischen Ländern deutlich höher, aber mit etwas Glück kannst du ein Schnäppchen ergattern.

Auch mit dem Camper durch Finnland zu fahren ist eine spannende Variante. Das sogenannte „Jedermannsrecht“ erlaubt es dir, in einem angemessenen Abstand zu Wohnhäusern überall in der Wildnis dein Lager aufzuschlagen und dort zu übernachten. Mit Zelt und Backpack quer durch Finnland ist also nicht nur ein tolles Abenteuer, sondern auch eine sehr günstige Art zu reisen.

Eine Besonderheit Finnlands sind die „Lossi“ genannten Fähren, die viele Inseln etwa im Schärengebiet vor der ehemaligen Hauptstadt Turku miteinander verbinden. Du erkennst sie an ihrem gelben Anstrich. Die Lossis gelten als Teil der Straße. Ihre Benutzung ist daher kostenlos.

Eine charmante Art, um Land und Leute hautnah kennenzulernen, ist das Übernachten in einer via AirBnB gebuchten Privatunterkunft. Hier schläfst du nicht nur überaus kostengünstig, sondern kommst auch direkt in Kontakt mit netten Locals. Alternativ dazu gibt es in Finnland aber auch jede Menge komfortabler Hotels in sämtlichen Preisklassen.

Kulturelle Besonderheiten

Die Finnen gelten allgemeinhin als eher zurückhaltende und verschlossene Zeitgenossen. An diesem gängigen Vorurteil mag teilweise etwas dran sein. Der Finne beobachtet oftmals tatsächlich lieber erst einmal, auf wen er sich da einlässt. Hast du sein Herz gewonnen, darfst du dich allerdings über einen echten Freund fürs Leben freuen. Generell sind die Finnen sehr freundlich und hilfsbereit gegenüber Reisenden. Scheu dich also nicht, nach dem Weg zu fragen. In aller Regel wird dir bereitwillig geholfen werden – der Großteil der Finnen spricht zudem astreines Englisch und nicht wenige sogar Deutsch.

Insbesondere in vielen Küstenregionen gibt es heute noch eine starke schwedischsprachige Minderheit, die eine spannende Bereicherung darstellt. So wirst du dir in manch einem kleinen Ort wie nach Schweden versetzt vorkommen. Wo über die Hälfte der Einwohner schwedischsprachig sind, steht die schwedische Variante auf den zweisprachigen Straßenschildern sogar oben. Neben den schwedischsprachigen Finnen gibt es in Lappland auch noch das Urvolk der Sami, die gewisse Autonomierechte genießen.

Einen Sonderstatus genießen die autonomen, zwischen Finnland und Schweden liegenden, Aland-Inseln. Diese Inselgruppe gehört zwar politisch gesehen zu Finnland, hat jedoch eine eigene Flagge und das Schwedische ist hier alles dominierend. Ein Zwischenstopp auf dem Weg von Turku nach Stockholm lohnt sich.

Unverzichtbares finnisches Kulturgut ist die Sauna. In so gut wie jedem Privathaushalt und auch in den meisten Mietshäusern gibt es eine. In besonderem Maße zelebriert wird die Saunakultur im „Mökki“, dem typisch finnischen Ferienhaus draußen in der Natur, in der Regel direkt am Ufer eines der vielen Seen gelegen. Im Gegensatz zum Saunieren in Deutschland bestimmt in Finnland jede Saunagesellschaft ihre Regeln selbst. Erlaubt ist, was gefällt und den Beteiligten gut tut. Traditionell kommen in der Sauna die sogenannten „vihta“, zusammengebundene Birkenzweige, zum Einsatz. Mit ihnen peitscht du dich selbst aus, wodurch die Durchblutung gesteigert werden soll.

In Finnland gibt es pro Kopf die meisten Metalbands der Welt. Generell verfügt das Land in Relation zu seiner Einwohnerzahl über eine erstaunlich lebhafte und vielfältige Musik- und Kulturszene. Große Leidenschaften der Finnen sind auch Karaoke sowie der Tango.

Wenn du einen finnischen Haushalt betrittst, zieh unbedingt direkt am Eingang die Schuhe aus. Das ist hier übliche Sitte und wird auch von Besuchern erwartet.

Vorsicht mit zu viel Körperkontakt bei Fremden! Unter guten Freunden sind Umarmungen auch in Finnland durchaus üblich – nicht jedoch, wenn du die Menschen gerade erst kennengelernt hast.

Essen & Trinken

Die finnische Küche zählt nicht unbedingt zu den bekanntesten der Welt. Vermutlich wird dir auf Anhieb auch kein finnisches Gericht einfallen. Doch es lohnt sich, alle Scheu über Bord zu werfen und sich mit dem Thema zu beschäftigen. Denn finnisches Essen wird maßlos unterschätzt und es gibt hier durchaus einige leckere Köstlichkeiten zu entdecken.

Verschiedenste Fischgerichte stehen auf dem Speiseplan ganz oben – was bei einem Land mit einer solch langen Küstenlinie und unzähligen Binnengewässern sicherlich wenig überraschend ist. Eine besonders schmackhafte Variante ist der Flammlachs, wie er inzwischen auch hierzulande auf vielen Weihnachtsmärkten angeboten wird. Auch die kleinen Maränen („muikku“) können wir dir sehr empfehlen. Du kannst sie zum Beispiel auf vielen Märkten in Finnland bekommen. Wenn du nach Kuopio im nördlichen Seengebiet reist, solltest du unbedingt „Kalakukko“ probieren. Das ist Fisch ummantelt von Teig. Vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack, aber gekostet haben sollte man es hier einmal.

Zu den wichtigsten finnischen Spezialitäten zählen „karjalanpiirakka“, karelische Piroggen. Ursprünglich im östlichen Karelien beheimatet, haben sie sich in Windeseile im ganzen Land verbreitet und du kannst die mit Reis gefüllten Teigtaschen in jedem Supermarkt bekommen. Besonders köstlich schmecken die Piroggen warm gemacht und mit Eibutter bestrichen. Aber auch kalt als günstiger Snack zwischendurch wissen sie zu munden.

Besonders beliebt bei Touristen sind natürlich Elchfleisch oder Rentierfleisch. Beides ist nicht gerade günstig und von daher zählen diese Fleischsorten auch mitnichten zum täglichen Speiseplan der Finnen. Wenn du aber schon mal hier bist, solltest du es selbstverständlich einmal probieren.

Die finnischen Wälder begeistern mit ihrem sagenhaften Reichtum an Pilzen und Beeren. So finden sich unter anderem Preiselbeeren, Blaubeeren und Moltebeeren. Auch die kleinen, aber umso süßeren finnischen Erdbeeren sind ein echter Geheimtipp und eine wahre Delikatesse.

Wenn die Finnen naschen, dann steht Lakritz in allen erdenklichen Varianten ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Auch Eis ist im Sommer ein Renner. Zudem sind die Finnen Weltmeister im Kaffee trinken.

Alkohol ist in Finnland aufgrund der hohen Steuern teuer. Hochprozentiges kannst du zudem nur in den staatlichen „Alko“-Läden bekommen. Nach 21 Uhr darf generell kein Alkohol in Geschäften verkauft werden. Zu den landestypischen Spezialitäten zählt vor allem Hochprozentiges wie finnischer Wodka, „Minttu“ (ein Pfefferminzlikör) und der Lakritzlikör „Salmiakki“. Das meistverkaufte alkoholische Getränk in Finnland ist jedoch „Lonkero“, ein Mixgetränk bestehend aus Gin und Grapefruit. Dieses wurde einst zu den olympischen Spielen in Helsinki entwickelt und hat heute echten Kultcharakter. In den letzten Jahren ist in Finnland eine dynamische Craft-Beer-Szene entstanden. Auch finnischer Gin konnte sich auf der internationalen Bühne einen Namen machen.

Essen gehen ist in Finnland meist ein eher teures Vergnügen. Aber es geht auch verblüffend günstig. Dazu empfehlen wir dir die sowohl von vielen Restaurants als auch Tankstellen präsentierten „Lounas“-Angebote. Diese gibt es um die Mittagszeit und man könnte sie als eine Art „Mittagstisch“ bezeichnen. Oftmals schon für unter zehn Euro kannst du dich hier am Buffet bedienen. Salat, Brot und Butter, Wasser und Kaffee sind üblicherweise im Preis inbegriffen.

Trinkgeld ist in Finnland generell keine Pflicht, aber natürlich ist es als nette Geste und Ausdruck der Zufriedenheit nie verkehrt, ein paar Euro obendrauf zu legen.

Events

In Finnland gibt es eine große Vielfalt an kulturellen Events und Musikfestivals. Aber auch viele eher kurios anmutende Wettbewerbe und Veranstaltungen finden landauf, landab statt. Hier eine Auswahl der absoluten Highlights für dich:

- Lux Helsinki: Das erste Highlight des Jahres in der finnischen Hauptstadt ist das Anfang bis Mitte Januar stattfindenden Lichterfest Lux. An vielen Orten in der City kannst du dann kunstvolle Illuminationen und Lichtinstallationen bewundern. Eine besondere Erfahrung, für die es sich lohnt, mitten im Winter nach Helsinki zu fliegen.

- Vappu: Am 1. Mai herrscht überall in Finnland Ausnahmezustand. Mit den typischen „Matrosenmützen“, die es zum Abitur gibt, ausgerüstete junge Leute bevölkern allerorts die Straßen und feiern eine Art wilden Karneval. Also einfach ins Getümmel stürzen und mitmachen! Doch Vorsicht: Es fließt reichlich Alkohol…

- Seinäjoen Tangomarkkinat: Wenn du live erleben möchtest, wie die Finnen ihre Tangoleidenschaft zelebrieren, dann solltest du dich im Sommer nach Seinäjoki aufmachen. Hier findet der legendäre Tangomarkt statt und die ganze Stadt ist im Fieber. Jedes Jahr kommen über 100.000 Gäste zu diesem Anlass nach Seinäjoki, also kümmere dich rechtzeitig um deine Unterkunft.

- Kaljakellunta: Das „Kaljakellunta“ ist ein sommerlicher Spaß, der schon seit einigen Jahren auf einem Fluss unweit der Hauptstadt Helsinki stattfindet. Unmengen vornehmlich junger Menschen bevölkern dann auf Schlauchbooten und anderen Gefährten das sonst so ruhige Gewässer, um ausgerüstet mit ordentlich alkoholhaltigen Kaltgetränken einfach nur Fun zu haben. Das Beer Floating hat offiziell keinen Veranstalter, wird aber von den Behörden geduldet.

- Juhannus in Finnland: Das finnische Mittsommerfest gehört neben Vappu zu den größten Feiertagen. „Juhannus“ verbringen viele Finnen traditionell im Kreise der Familie oder mit guten Freunden im Sommerhaus am See. Es gibt jedoch auch einige große Festivals wie etwa Rauman Merijuhannus (RMJ), wo du es mit tausenden feierwütiger Finnen krachen lassen und den längsten Tag des Jahres gebühren zelebrieren kannst.

Zu den lustigen Wettbewerben, die regelmäßig in Finnland ausgetragen werden, zählen beispielsweise die Luftgitarren-Weltmeisterschaft in Oulu, die Sumpffußball-WM oder die WM im Handyweitwurf. Auch im Ehefrauentragen gibt es einen entsprechenden Wettbewerb. Heavy Metal-Fans strömen jedes Jahr zum Tuska Metal Open Air in Helsinki. Ein legendäres Rockfestival ist auch das Ruisrock in Turku. Internationale Stars von Rock und Pop bis hin zu elektronischen Beats geben sich auf dem Flow Festival die Klinke in die Hand. Europas größter Schwimmbadrave „Waterland“ steigt im Serena Waterpark in Helsinkis Nachbarstadt Espoo.

Packliste

Wenn du nach Finnland reist, solltest du darauf vorbereitet sein, dass das Wetter sehr wechselhaft sein kann. Wo eben noch 30 Grad und Sonnenschein vorherrschten, kann das Thermometer selbst im Sommer in Windeseile bis nahe dem Gefrierpunkt sinken. Es ist also wichtig, dass du neben T-Shirts und kurzen Hosen auch zur Sommerzeit Pullis, Jeans und eine Jacke einpackst.

Willst du raus in die Natur gehen, dann ist hochwertige Outdoorbekleidung natürlich die beste Option. Diese sollte im Idealfall Wasser abweisend sein. Eine wärmende Fleecejacke für Untendrunter kann nie schaden und auch Mütze und Handschuhe sind für Touren in die Wildnis ebenso empfehlenswert wie festes Schuhwerk. Idealerweise packst du ein Paar Gummistiefel mit ein.

Aber auch Badehose und Bikini sollten im Sommer nicht in deinem Reisegepäck fehlen. Denn an einem warmen Tag gibt es nichts Schöneres, als einfach spontan ein Bad im nächsten See oder in der Ostsee zu nehmen. Pack auch deine Sonnenbrille unbedingt mit ein. Ebenfalls wichtig: ein wirksames Anti-Mücken-Mittel, um dir die kleinen Plagegeister vom Hals zu halten.

Reist du im Winter nach Finnland, dann ist besonders warme Kleidung ein Muss. Thermojacken und Hosen, darunter eine lange Unterhose und dazu Mütze und Handschuhe, die auch für heftige Minusgrade geeignet sind. Denn minus 20 Grad sind insbesondere im winterlichen Lappland keine Seltenheit.

Off The Path Highlights

Das größte Highlight in Finnland ist definitiv die atemberaubende und unberührte Natur als solche! Undurchdringliche Wälder, echte Wildnis und glasklare Seen – hier wird dein Herz als Abenteurer jeden Tag höher schlagen. Zu den absoluten Höhepunkten und „Must-Dos“ zählen für uns:

- Nordlichter beobachten: Schon im September beginnt in Finnisch-Lappland die Aurorasaison. Bis weit ins nächste Frühjahr hinein hast du dann beste Chancen, dieses magische Himmelsschauspiel mit eigenen Augen zu sehen. Gänsehaut garantiert!

- Die Mitternachtssonne erleben: Im Juni feiern die Finnen „Juhannus“, das Mittsommerfest. Rund um diesen Termin wird es im Norden des Landes wochenlang überhaupt nicht dunkel. Selbst um Mitternacht steht die Sonne noch über dem Horizont. Ein wenig strange, total ungewohnt – aber super cool!

- Die finnische Seenplatte: Im weit verzweigten Seengebiet im Südosten des Landes schlägt das Herz Finnlands lauter als irgendwo anders. Ob nun der größte aller Seen, der Saimaa, oder eines der unzähligen kleineren Gewässer: im „Mökki“ mit eigenem Steg und Boot lässt es sich entspannen und neue Kräfte tanken für den hektischen Alltag. Extra-Tipp: Unbedingt nach Savonlinna fahren und dort die Burg Olavinlinna besichtigen!

- Saunieren wie die Finnen: Die Sauna gehört zu Finnland wie die Butter aufs Brot. So hat so gut wie jeder Finne zu Hause eine eigene Sauna. Bekommst du hierher eine Einladung, darfst du dich glücklich schätzen. Denn eine größere Ehre gibt es kaum. Bei der finnischen Sauna gilt: Es gibt keine Regeln! Jeder sauniert so lange und so intensiv er möchte. Gerne mit dabei: Das obligatorische Saunabier!

Neueste Artikel über Finnland

Das sind die 8 besten Off The Path Ziele für Silvester

Sobald der Sommer vorbei ist und die Tage wieder kürzer werden, stellst du dir die alljährliche Frage: „Was mache ich dieses Jahr an Silvester?“ Falls du keine Lust hast am Silvesterabend zuhause zu sitzen oder in den üblichen Metropolen mit Tausenden von anderen Leuten auf der Straße zu stehen und den Countdown ins neue Jahr… Mehr »

Podcast: Insidertipps für dein Abenteuer in Finnland mit René Schwarz

Finnland ist ein atemberaubendes Land und ich bin ein großer Fan der Finnen und der unberührten Natur, die du nur noch an wenigen Orten auf unserer Erde erleben kannst: Die dichten Wälder, die ruhigen Seen und die wilden Tiere sind der Wahnsinn. Ich teile meine Leidenschaft für Finnland mit unserem heutigen Podcast-Gast René, den es… Mehr »

Diese 5 coolen Ziele eignen sich perfekt für eine Kurzreise

Deine letzte längere Reise liegt schon eine Ewigkeit zurück und die nächste ist noch nicht einmal in Aussicht. Der Alltag macht dich schier verrückt und mit jedem Tag steigt das Verlangen ihm zu entfliehen. Mit jeder Minute, in der du länger darüber nachdenkst und von einer Kurzreise träumst, bleibt dir gar keine andere Möglichkeit: Du… Mehr »
Artikel lesen