Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Die besten Tipps zum Schlafen in deinem Auto!

Endlich ist der Sommer da, die perfekte Zeit für Roadtrips und kleinere Abenteuer nicht weit von zuhause! Denn Deutschland liegt perfekt in Europa, um viele tolle Orte zu entdecken. Nicht nur unsere Heimat bietet einige geniale Abenteuer, auch die vielen anderen Länder ringsherum eignen sich richtig gut für Straßenabenteuer und lassen sich zudem schnell erreichen.

Im Norden warten Dänemark und Schweden, im Westen die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich, im Süden die Schweiz, Italien, Österreich und Slowenien sowie im Osten Polen, Tschechien und die Slowakei. Das sind ganz schöne viele Länder, die du für deine Mikroabenteuer besuchen kannst. Aber immer und überall ein Hotel zu buchen kann auf Dauer ziemlich teuer werden.

Stattdessen kannst du aber auch in deinem Auto schlafen und so nicht nur eine Menge Geld sparen, sondern auch noch echtes Abenteuerfeeling erleben! Um in deinem Auto gemütlich zu reisen und zu nächtigen, musst du es nicht in ein Wohnmobil tauschen – im Gegenteil: Mit ein paar Tricks und Gadgets kannst du dein Auto ganz einfach in ein bequemes Bett auf Rädern verwandeln und das, ohne großartig auf Komfort verzichten zu müssen.

Auch wir haben unseren Jeep Bruce ein wenig aufgepimpt und entdecken seit ein paar Wochen Europas wilde Seiten mit ihm. All das hat uns zwar am Anfang viel Geld gekostet aber wir haben innerhalb weniger Touren mindestens 600 Euro an Übernachtungskosten eingespart. In diesem Beitrag verraten wir dir unsere besten Tipps, um im Auto zu schlafen, und zeigen dir wie auch du dein Auto ganz einfach Roadtrip-tauglich machen kannst!

Tipps Auto Schlafen Slowenien

Mit unserem Jeep an der Soca in Slowenien!

Tipps, um im Auto zu schlafen und viel Geld für Abenteuer zu sparen!

Im Auto schlafen Tipp #1: Das richtige Auto!

Eigentlich ist der Punkt klar, aber ich möchte ihn dennoch kurz ansprechen: Du brauchst natürlich ein passendes Auto, um auf deinen Reisen in diesem schlafen zu können. Passend bedeutet in diesem Fall, dass es dir genügend Platz zum Hinlegen bietet. Kleine Autos wie ein Smart, Mini Cooper oder VW Polo eignen sich nicht wirklich, um in ihnen zu schlafen. Viel besser sind Kombis. Solche Wagen sind schön lang, die Rücksitzbank kann meistens komplett umgeklappt werden und vorne auf den Sitzen ist dennoch genug Platz, um nachts Taschen, Rucksäcke, Kisten und andere Dinge zu lagern.

Wir haben uns letztes Jahr einen kleinen Traum erfüllt und einen gebrauchten Jeep Wrangler gekauft. Dieser bietet hinten genug Platz für Line und mich und ich kann mit meinen 1,86 m gerade so ausgestreckt liegen.

Deshalb möchte ich es gleich vorweg sagen: Das Auto muss zu deiner Körpergröße passen und umso kleiner es ist, um so unbequemer wirst du letztendlich liegen. Außerdem möchte ich dir in diesem Beitrag nicht zeigen, wie du aus deinem Auto ein ultimatives Roadtrip-Auto baust, sondern lediglich, wie du mit wenigen Mitteln aus deinem Auto einen Platz zum Schlafen zauberst.

Tipps im Auto Schlafen Jeep Wrangler Unlimited

Im Auto schlafen Tipps #2: Die perfekte Unterlage zum Schlafen!

Das allerwichtigste, um wirklich dauerhaft im Auto schlafen zu können, ist die Unterlage. Wahrscheinlich kennst du das Problem von früher beim Zelten noch, als du dich nach einer Nacht im Zelt wie dein Opa gefühlt hast: irgendwie gebrechlich und am nächsten Morgen hat alles geschmerzt.

Das muss aber nicht sein! In den letzten Jahren haben Hersteller ihre Isomatten immer weiter optimiert und wirklich tolle Produkte entwickelt, sodass du heute wirklich bequem schlafen kannst.

Wir verwenden zum Beispiel eine Therm A Rest Prolite 4. Sie hat eine Dicke von 4 cm und ist superbequem! Sie bläst sich praktischerweise selbst auf, allerdings musst du selbst noch nachblasen – das geht aber relativ schnell und ohne große Anstrengungen. Das Gute ist, dass sie viele kleine Luftkammern hat, die das Liegen viel bequemer machen. So rutschst du nachts auch nicht mehr von deiner Matratze runter, sondern kannst die ganze Nacht gemütlich durchschlafen.

Solltest du dir allerdings nicht sicher sein, ob dir 4 cm Dicke reichen, kann ich dir auch die Neoair Voyager empfehlen. Diese hat eine Dicke von 6,3 cm, wiegt dafür aber auch über 650 Gramm. Aber wenn du sie nur für das Auto und nicht für längere Wanderungen nutzt, ist das Gewicht letztendlich egal.

Noch dazu haben wir jeweils ein zusammenfaltbares Kopfkissen von Therm A Rest in Größe L. Dieses ist ebenfalls bequem und dick genug, um im Auto zu schlafen. Es lässt sich sehr einfach und klein zusammenfalten. Natürlich könntest du auch einfach ein Kopfkissen von zuhause ins Auto packen, dieses nimmt allerdings viel mehr Platz im Auto weg.

Packliste für bequeme Nächte im Auto:
Therm A Rest Prolite 4*: 79,95 Euro
Alternativ: Therm A Rest Neoair Voyager*: 82,10 Euro
Therm A Rest Kopfkissen L*: 29,95 Euro

Im Auto schlafen Tipps #3: Richtig zudecken!

Nach unserer ersten Nacht im Auto im Death Valley ohne richtige Decke, wissen wir was es heißt nachts zu frieren und nicht schlafen zu können. Im April können die Temperaturen in Kalifornien ziemlich nach unten klettern, was allerdings auch für viele andere Regionen und Monate gilt. Selbst wenn es tagsüber sommerlich warm ist, solltest du also immer eine Decke dabei haben.

Zwar kannst du dir auch hier wieder eine Decke von zuhause schnappen, aber diese nimmt ebenfalls zu viel Platz weg. Wir haben uns letztes Jahr in Kanada zwei tolle Schlafsäcke von The North Face im Ausverkauf gekauft und nutzen diese nun für unsere Roadtrips. Sie lassen sich leicht und klein verstauen, nehmen also kaum Platz im Auto weg und halten uns dank der synthetischen Isolierung bei Temperaturen von bis zu -7 Grad warm. Sogar für mehrtägige Wanderungen sind sie geeignet, da sie so leicht sind!

Kleiner Tipp: Wir haben beim Kauf unserer Schlafsäcke außerdem darauf geachtet, dass sie unisex sind und sich komplett öffnen lassen. So hast du tatsächlich eine Decke und sollte es nachts doch wärmer sein, fängst du nicht gleich an zu schwitzen.

Packliste zum Einkuscheln:

The North Face Schlafsack*: 149 Euro
Alternativ Ajungilak Kompakt SE Schlafsack*: 149,95 Euro

tipps auto schlafen schlafsack the north face

Im Auto schlafen Tipp #4: Was braucht man wirklich an Camping-Equipment?

Wahrscheinlich denkst du wie viele andere auch, dass du unendlich viele Sachen benötigst, um im Auto nicht nur zu schlafen, sondern auch zu (über)leben. Schließlich musst du kochen und essen, und dich sowie benutztes Equipment auch noch waschen können. Dazu reichen allerdings ein paar wenige Gadgets und du musst nicht gleich den ganzen Globetrotter leer kaufen – auch wenn ich zugeben muss: Auch ich könnte mich hier zu Tode shoppen. 😉

Wichtig ist zuallererst, zwischen kleineren Roadtrips – ich nenne sie Mikroabenteuer (1-2 Nächte) – und längeren Reisen (+2 Nächte) zu unterscheiden. Je nachdem, nehmen Line und ich neben unseren Isomatten, den Kissen und Schlafsäcken also noch unterschiedliche Sachen mit und zwar folgende:

Camping Equipment für Mikroabenteuer:

Gaskartusche mit Aufsatz
So eine Gaskartusche mit Aufsatz ist perfekt, um morgens Wasser für den Kaffee oder abends eine Suppe heiß zu machen, oder um kurz etwas im Topf zu braten.

Primus Express Stove – Gaskocher*: 34,95 Euro

Sea-To-Summit Falttopf
Dieser Tops ist Klein, leicht und braucht wirklich nicht viel Platz, da er sich flach zusammenfalten lässt. Nachteil: Der Topf kann wirklich nur auf dem Aufsatz genutzt werden, da die Wände aus Silikon sind und sonst verbrennen – stellen diesen also nicht auf einen Grill oder gar direkt ins Feuer!

Sea to Summit X-Pot 1,4l*: 49,95 Euro

Minigrill
Unser Minigrill ist perfekt, um abends noch auf dem Lagerfeuer ein paar Würstchen, Steak oder Brot zu grillen. Er ist in 3 Minuten aufgebaut, nimmt keinen Platz weg und wiegt kaum etwas – somit ist er übrigens auch für Wanderungen ideal!

Minigrill Nordluchs*: 24,95 Euro

Kaffeeset
Den Morgen ohne Kaffee starten? Das geht bei uns nicht, noch nicht einmal auf Reisen! Deshalb mahlen wir, oder besser ich, jeden Morgen die Bohnen frisch und bereiten uns mithilfe der AeroPress und dem Prismo Adapter einen leckeren Kaffee zu, der sogar ein wenig Crema hat. Dabei pressen wir den Kaffee direkt in unsere coolen Emailletassen und genießen ihn mit Blick ins Grüne. Wenn du morgens sehr viel (Filter)Kaffee trinkst, dann ist unser Setup nichts für dich. Sollten dir aber 1-2 Tassen Kaffee reichen, ist es perfekt!

Aeropress Coffee Maker*: 27,90 Euro
Aeropress Adapter Prismo von Fellow*: 25 Euro
Emailletasse Abenteuer / weiß*: 17,95 Euro

tipps auto schlafen guter kaffee reisen aeropress prismo

Tipp: Wenn der Kaffee nach einer Weile in der Tasse zu kalt wird, weil der Sonnenaufgang vielleicht gerade so schön ist, dass du ganz vergisst, ihn zu trinken, kannst du die Tasse einfach samt Kaffee auf den Aufsatz der Gaskartusche setzen und ihn so wieder heiß machen.

Lunchbox
Wir haben immer zwei Lunchboxen* dabei, einmal eine doppelte* (diese hat einen oberen und unteren Teil) und eine einfache*. Das reicht, um ein kleines Abendessen und Frühstück mitzunehmen, ohne das sich die Zutaten mischen.

Trinkflaschen aus Aluminium 1 x 1 l und 1 x 600 ml
Wir nehmen außerdem immer Trinkflaschen mit und füllen dieser immer mit frischen Wasser auf. Das machen wir ganz bewusst, weil wir den Konsum vom Plastikflaschen so gut es geht vermeiden wollen. Unsere Trinkflaschen sind zudem aus Aluminium und somit superleicht und dennoch sehr robust. Zwar sehen Glasflaschen auch schick aus, allerdings wiegen diese mehr und gehen viel zu schnell kaputt, weshalb sie für so ein Campingabenteuer ungeeignet sind.

Trinkflasche Kleiner Alpsee (600 ml)*: 23,95 Euro
Trinkflasche Großer Alpsee (1 l)*: 28,95 Euro

Besteckset
Wir haben immer zwei komplette Sets dabei, also zwei Messer, zwei Gabeln und zwei Löffel.

Baladeo Basecamp Besteck*: 18,50 Euro

Opinel Messer
Das Taschenmesser von Opinel ist eines der besten und schärfsten Messer, die ich kenne, und das auch noch zu einem richtig guten Preis!

Opinel Messer rostfrei Buche*: 17,95 Euro

Feuerzeug, Sack Feuer- und Anzündholz
Natürlich darfst du nicht überall ein offenes Feuer machen und erst Recht nicht in Nationalparks oder gar in sehr trockenen Regionen, dennoch gibt es nichts besseres als ein schönes Lagerfeuer mitten in der Natur! Alleine der Geruch und dann dazu noch das Knistern, das lässt jedes Abenteuerherz höher schlagen! Wir nehmen deshalb auch immer einen Sack Feuerholz und Anzündeholz sowie ein Feuerzeug mit.

Light my Fire FireLighting Kit*: 20,46 Euro
favorit Öko Zündwolle*: 4,95 Euro

Plane für Regentage
Nicht immer ist das Wetter auf deiner Seite, das sollte dich aber nicht von deinen Abenteuern abhalten! Wir haben für nasse Tage eine Plane im Auto dabei, sodass wir auch bei Regen draußen kochen oder es uns gemütlich machen können und nicht die ganze Zeit im Auto hocken müssen.

FRILUFTS Conavalla Tarp – Tarp*: 39,95 Euro

Tipp: Denk auch daran ein langes Seil dabei zu haben, um die Plane am Auto und zum Beispiel an einem Baum fest machen zu können.

Camping Equipment für mehrere Tage:

Kochset
Wenn wir mehrere Tage unterwegs sind und richtig kochen wollen, haben wir neben dem bereits erwähnten Equipment noch den Primus Onja Stove Duo dabei. Dieser ist wie ein kleines Kochfeld mit zwei Platten und benötigt zwei Gaskartuschen. Außerdem packen wir noch ein Kochset bzw. ein Topfset (S bis L) ein, ebenfalls von Primus.

Primus Onja Stove Duo*: 149,95 Euro
Primus Campfire Cookset Edelstahl – Large – Campinggeschirr*: 94,95 Euro

Faltstühle
Auf Mikroabenteuern haben wir selten Hocker dabei und sitzen meistens auf dem Boden rund um das Feuer oder im Kofferraum unseres Autos und schauen raus. Für längere Reisen nehmen wir allerdings Faltstühle mit.

FRILUFTS Palma – Campingstuhl*: 39,95 Euro

Im Auto schlafen Tipps #5: Dinge, die schön sind, aber nicht unbedingt notwendig

Du kennst das mit Sicherheit: Wir alle haben viel zu viel Zeug! Das fängt zuhause an und zieht sich überall wie ein roter Faden durch. Es sind oftmals Sachen, die unser Leben irgendwie ein wenig schöner oder besser machen, und genau solche Dinge gibt es natürlich auch für dein Auto. Bei uns sind das Folgende:

USB Lichterkette
Sie zaubert ein schönes orangenes Licht und sorgt so für mehr Gemütlichkeit im Auto, kostet aber nicht viel und saugt zudem nicht die Batterie leer.

Biolite SiteLight Mini – Laterne*: 19,95 Euro

Tipps im Auto Schlafen Jeep Wrangler Unlimited Lichterkette USB Auto


Unsere Decken von Sackcloth & Ashes

Line liebt unsere Sackcloth & Ashes Decken und wir haben immer mindestens eine dabei, manchmal auch zwei. Sie sind superweich und kuschelig, nicht zu dünn und sehen auch einfach wunderschön aus!

Sackcloth & Ashes Decke TRIBAL Moonlight*: 171 Euro
Sackcloth & Ashes Decke TRIBAL Sunrise*: 171 Euro

Hängematte
Ganz ehrlich: In einer Hängematte chillen zu können ist einfach genial! Du spannst sie entweder zwischen zwei Bäume oder gar zwischen Palmen am Strand auf, oder nutz dein Autodach als einen Befestigungspunkt. Unsere Hängematte sieht nicht nur cool aus, sondern hat auch extrastarke Dreifach-Nähte, ist wasserfest und aus sehr leichtem, robusten Nylon. Sie lässt sich zudem sehr klein verstauen, sodass du sie sogar mit auf eine Wanderung nehmen kannst.

Hängematte Siebenschläfer*: 37,95 Euro

Öllampe
Für ein wenig Licht im Dunkeln und die richtigen Campvibes!

Feuerhand Petroleumlaterne*: 20,95 Euro
Petromax Alkan Lampenöl*: 5,45 Euro

Was wir besitzen aber so gut wie gar nicht nutzen:

Falttisch
Wir haben uns bei Globetrotter einen Falttisch für unseren Roadtrip in Schottland gekauft. Diesen haben wir bis heute nie wieder mitgenommen und auch nur einmal genutzt. Bisher war der Boden immer gerade genug, um den Onja Stove Duo zu nutzen und im Schoß konnten wir bisher auch immer gut essen.

Kühlschrank
Wir besitzen einen Minikühlschrank, der über die Autobatterie betrieben werden kann. Dieser ist allerdings so groß, dass wir ihn abends nicht so einfach verstauen können, weshalb wir ihn erst einmal nicht mehr mitnehmen und im Keller lassen. Bier- und Weinflaschen werden bei Ankunft meist in einem Fluss gekühlt und wir planen entsprechend mit dem Essen, damit es nicht schlecht wird. Für den Notfall haben wir eine kleine Kühlbox mit Kühlakkus.

Im Auto schlafen Tipps #6: Sauber, Baby!

Natürlich fragst du dich auch, wie das so mit der Hygiene auf einer solchen Reise ist. Viele stellen das Schlafen im Auto mit den Hobos aus den USA in Verbindung, die wie Nomaden von A nach B ziehen und völlig verdreckt reisen, aber das ist Weit gefehlt – zumindest von unserer Art zu reisen!

Wir sind auf Reisen genauso sauber oder eben dreckig wie zuhause auch und haben eine kleine Auswahl an Mitteln, die umweltverträglich sind und sich einfach verstauen lassen.

Sea To Summit Waschkonzentrat
Es gibt von dieser Marke gleich mehrere Sorten mit verschiedenen Düften. Sie sind hoch konzentriert, kommen in kleinen Flaschen und sind unweltverträglich.

Sea to Summit Body Wash – Outdoor Seife*: 4,95 Euro

Sea To Summit Laundry Wash
Wenn du länger unterwegs bist, willst du mit Sicherheit auch mal deine Wäsche waschen. Es gibt mittlerweile auch Reisewaschmaschinen – total cool! Mit dem Laundry Wash kannst du deinen Beutel ganz einfach wieder Sauber schütteln.

Sea to Summit Laundry Wash – Waschmittel*: 4,95 Euro

Alternative zu Sea To Summit: Dr. Bronner’s 18-in-1 Naturseife
Die Sea To Summit Flaschen sind echt klein, aber jede Flasche dient einer Aufgabe. Wenn du lieber eine Allzweckwaffe dabei haben möchtest, ist Dr. Bronner’s 18-in-1 Naturseife genau richtig für dich! Du kannst es zum Duschen, Waschen, Abspülen oder sogar zum Autoputzen nutzen – einfach für alles!

Dr. Bronner’s 18-in-1 Naturseife – Outdoor Seife*: 3,95

Hinweis: Einer der Inhaltsstoffe der Seife ist Minze. Bei manchen brennt diese auf der Haut, besonders an empfindlichen Stellen wie im Intimbereich oder bei Wunden. Es gibt aber auch Sorten ohne Minze.

Duschen statt baden?
Wenn du dich auf deinen Reisen nicht in Flüssen oder anderen Gewässern waschen willst, gibt es ebenfalls tolle Reiseduschen, die du mit Sonnenenergie auf die richtige Temperatur bringen kannst – ziemlich clever, einfach zu nutzen und dank der Falttechnik schnell verstaubar!

Nemo Helio Pressure Shower – Outdoor Dusche*: 119,95 Euro

Richtig Abspülen
Dreck entsteht überall und eine Spühlmascheine für Roadtrips wurde noch nicht erfunden. Abspülen kannst du in einer entsprechenden, etwas größeren Faltschüssel.

Ortlieb Faltschüssel – Campinggeschirr*: 24,99 Euro

Babypuder oder Trockenshampoo
Line schwört auf Babypuder und hat, egal ob Roadtrip, Backpacking-Reise oder Hüttenwanderung, immer eine Flasche Babypuder dabei. Das lässt fettige Haare wie frisch gewaschen aussehen und schenkt sogar neues Volumen. Wenn das für dich keine Alternative ist, kannst du auch auf klassisches Trockenshampoo zurückgreifen.

Penaten Puder*: 3,40 Euro
Tigi BED HEAD Trockenshampoo*: 8,38 Euro

Im Auto schlafen Tipps #7: Wo darfst du überhaupt stehen?

Ich möchte an dieser Stelle nicht all zu tief auf dieses Thema eingehen, da es sonst den Rahmen dieses Blogbeitrages sprengt. Stattdessen werde ich demnächst einen Extra-Beitrag dazu schreiben. Grundsätzlich spricht aber erst einmal nichts gegen das Schlafen im Auto, wenn es nicht ausdrücklich, in Form eines Schildes oder mündlich, verboten ist.

Das Gesetz in Deutschland besagt nämlich, dass du sehr wohl auf das Auto als Schlafplatz ausweichen kannst. Zum Beispiel, wenn du zu erschöpft bist, um weiterzufahren, oder was getrunken hast.

Das Wohnen im Auto ist eigentlich auch erlaubt, solange die Umwelt nicht darunter leidet. Das bedeutet, dass weder die Natur noch andere Menschen von deiner Anwesenheit gestört werden dürfen. Dazu zählen Lautstärke, Gestank, Müll oder anderes störendes Verhalten.

Diest gilt aber nur in Deutschland, jedes Land in Europa hat andere Gesetze. In den Niederlanden, Portugal, Griechenland und Kroatien darfst du zum Beispiel gar nicht im Auto schlafen. Hier musst du tatsächlich einen Campingplatz aufsuchen.

Lesetipp: Einen tollen Beitrag zu diesem Thema findest du hier bei Focus!

Im Auto schlafen Tipps #8: Sonstige Tipps!

In diesem Beitrag ist es mir wichtig dir zu zeigen, wie du mit deinem normalen Auto, ohne es großartig umbauen und viel Geld ausgeben zu müssen, verreisen und auch in diesem schlafen kannst.

Gepäck auf dem Dach ohne Gepäckträger
Oftmals willst du auf deinen Reisen auch größere Gegenstände mitnehmen, die nicht ins Auto passen, zum Beispiel ein Kanu, Kajak oder SUP-Board. Ein Dachträger wäre dafür ideal, aber nur die wenigsten haben einen auf ihrem Autodach vorhanden. Du könntest solche Gegenstände natürlich auch einfach so auf deinem Dach sichern und transportieren, allerdings entstehen so schnell Kratzer und ganz ungefährlich ist das ebenfalls nicht.

Genau für solche Situationen haben wir vor kurzem richtig praktische, aufblasbare Gepäckträger von Shred Rack entdeckt. Du kannst sie ganz einfach aufblasen, festmachen und dann kleine sowie große Gegenstände drauflegen. Es hält wirklich sehr gut und wir haben letztens unser neues Kanu damit aus NRW runter nach Bayern gefahren!

ShredRack® Universal aufblasbarer Dachgepäckträger*: 239,90 Euro

Sei respektvoll!
Dieser Beitrag soll keine genaue Anleitung sein, wie du ab sofort mit deinem Auto die Welt entdeckst, sondern dich inspirieren Neues auszuprobieren. Wichtig ist allerdings – und das gilt für jedes Abenteuer – dass du deine Umwelt im Auge behältst, sowohl die Natur als auch deine Mitmenschen. Das bedeutet, dass du respektvoll sein solltest: Störe nichts und niemanden! Deine Präsenz sollte im Nachhinein nicht bemerkbar sein. Im besten Fall ist der Platz nach deinem Aufenthalt sogar sauberer als davor und du hast den Müll von anderen Menschen mitgenommen.

Es gibt nichts besseres als Roadtrips und nichts günstigeres als im Auto zu schlafen!

Ich hoffe, du konntest ein paar Tipps aus diesem Beitrag mitnehmen und bist jetzt inspiriert dein eigenes Auto auszustatten, um auf deinen nächsten Abenteuern im Auto zu schlafen. Es gibt wirklich kein größeres Freiheitsgefühl als bei einem Roadtrip morgens in deinem Auto aufzuwachen, dir mitten in der Natur einen Kaffee zu kochen und das Abenteuer förmlich zu riechen. Es ist einfach genial – vor dir liegen nun unzählige tolle und unvergessliche Momente!

Wir sind mittlerweile dabei unser Auto für längere Reisen auszubauen (Bett, Dachzelt, Kühlschrank) etc. der Beitrag hierzu würde sich etwas unterscheiden, da du auf langen Reisen von mehreren Wochen und Monate andere Dinge benötigst wie bei einer kurzen Reise von wenigen Tagen. Interessiert dich das? Dann hinterlasse gerne einen Beitrag, dann schreibe ich bald einen Beitrag, wie wir unseren Jeep Wrangler umgebaut haben! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

5 Kommentare zu „Die besten Tipps zum Schlafen in deinem Auto!

  1. Peter on

    Genialer Beitrag, danke dir! Ich habe mir direkt einmal die isomatten gekauft für mein Auto. Weißt du, wie eure Schlafsäcke heißen? Lg Peter

    Antworten
  2. Jasmin on

    Toller Beitrag,

    auch mein Freund und ich haben uns diesen Sommer einen Traum erfüllt: Haben einen Ford Transit Connect gekauft und es zu einem kleinen Zuhause ausgebaut, inklusive ausschiebbarem Bett und Overhead Compartment. Denkt man nicht, wenn man das Auto von außen sieht, was da alles reinpasst 😀

    Klein aber fein. Wir sind damit direkt in unseren Roadtrip gestartet; Deutschland, Schweiz, Frankreich, Spanien und Portugal. Wenn man es richtig anstellt spart man eine Menge Geld und hat ein süßes mobiles Zuhause on the road.

    Ein paar deiner Equipments haben wir uns auch zugelegt.

    Auf jeden Fall ein toller Beitrag mit wunderschönem Bildmaterial.

    Liebe Grüße,

    Jasmin von https://thehiketribe.com/

    Antworten