Großbritannien

Der ultimative Kurzroadtrip rund um Aberdeen an Schottlands Ostküste!

Der ultimative Kurzroadtrip rund um Aberdeen an Schottlands Ostküste!

Eine Möwe segelt nur wenige Zentimeter über deinem Kopf hinweg aufs offene Meer hinaus. Instinktiv duckst du dich und hältst dich an deinem Paddel fest: Du stehst auf einem wackeligen SUP-Board und versuchst nicht zu kentern und in die Wellen der Nordsee vor der schottischen Küste zu fallen.

Nach ein paar Sekunden findest du deine Balance wieder und paddelst weiter deinem Guide hinterher. Nachdem du dein Board durch einige kleinere Felsformationen navigiert hast, erreichst du das Ende einer Steilklippe. Gespannt, was dahinter auf dich wartet, legst du die letzten Meter mit ein paar entschlossenen Paddelschlägen zurück.

Eine Stand-Up-Paddling-Tour entlang der schottischen Ostküste ist nur eines der vielen coolen Abenteuer, die auf deinem Mini-Roadtrip rund um Aberdeen auf dich warten!

Warum sich die Region Aberdeenshire perfekt für ein Mikroabenteuer eignet, welche Aktivitäten hier auf dich warten und wo du am besten übernachtest, verraten wir dir in diesem Beitrag. Außerdem erfährst du, welche Restaurants du unbedingt besuchen solltest und wo du die Schönheit der schottischen Natur am besten erleben kannst!

 Pressereise | Advertorial
mario früh
11. März 2020

Tag 1: Aberdeen - Ballater

Kilometer

178 km

Fahrzeit

03:00 Stunden

Der erste Tag deiner Rundreise ist gleichzeitig auch der abenteuerlichste: Egal ob beim Stand-Up-Paddling vor der schottischen Küste oder bei einer E-Mountainbike Tour rund um den Loch Muick, du wirst die Natur Schottlands hier in Aberdeenshire lieben und den einzigartigen landschaftlichen Mix aus Meer, Berge und Moorlandschaften noch lange in Erinnerung behalten!

Diese Mischung spiegelt sich auch auf deinem Teller wider. Während du Mittags noch den fangfrischen Fisch direkt aus der Nordsee genießt, lässt du den Abend bei einem Hirschsteak aus den Highlands ausklingen. Die Nacht verbringst du schließlich im Stile eines schottischen Hirten in einem umgebauten Schäferwagen.

Streckendetails:

  • Etappe
    Kilometer
    Fahrzeit
  • 1. Aberdeen - Stonehaven
    30
    00:25
  • 2. Stonehaven - Loch Muick
    80
    01:30
  • 3. Loch Muick - Braemar
    40
    00:40
  • 4. Braemar - Ballater
    28
    00:25

Strecke 1: Aberdeen - Stonehaven

Kilometer

30 km

Fahrzeit

00:25 Stunden

Stand-Up-Paddling entlang der Küste von Stonehaven

Dein Tag beginnt mit der Fahrt von Aberdeen nach Stonehaven. Die kleine Küstenstadt liegt rund 30 Kilometer von Aberdeen entfernt und ist in knapp 25 Minuten erreichbar. Am Hafen von Stonehaven angekommen findest du die kleine Hütte von Stonehaven Stand-Up-Paddling am Ende der Straße auf der rechten Seite. Dank der Boards und Kajaks, die vor der Hütte liegen, erkennst du die Hütte bereits aus der Ferne.

Nachdem du dich in einen engen Wetsuit gezwängt hast, geht es direkt ab aufs Board. Um dich an das Stehen auf dem wackligen Board zu gewöhnen, startet die Tour im ruhigen Wasser des Hafenbeckens. Hier wird dir genau erklärt, wie du am besten dein Gleichgewicht halten kannst und wie du dich richtig fortbewegst. Nach einigen Übungsrunden startest du gut vorbereitet deine Route entlang der felsigen Küste auf den Wellen der Nordsee.

Während deiner Tour hast du die Möglichkeit einige Tiere zu beobachten. Gleich zu Beginn kommst du an mehreren Felsen vorbei auf denen unzählige Möwen sitzen. Neben verschiedenen Vogelarten kannst du hier mit etwas Glück auch Meeressäuger wie Robben oder Delfine entdecken!

Die gesamte Tour ist durch die landschaftlichen Gegebenheiten sehr abwechslungsreich. Da du entlang der Küste vorbei an ins Meer hineinragenden Klippen paddelst, weißt du nie, was dich hinter dem nächsten Felsen erwartet. Dabei entdeckst du mehrere kleine Höhlen, versteckte Buchten und die Ruine einer alten Festung.

Neben kürzeren Touren von 2 bis 3 Stunden kannst du hier auch längere Tagestouren unternehmen. Das Praktische an den längeren Touren ist, dass du nicht selbst wieder zurück paddeln musst, sondern mit deinem Board von einem Speedboat zurück zum Hafen gebracht wirst.

Besonders cool wird deine Stand-Up-Paddling-Tour, wenn du diese mit dem Sonnenaufgang am frühen Morgen oder vor dem Sonnenuntergang am späten Nachmittag startest. Dann sorgt das Licht der Auf- bzw. untergehenden Sonne für eine ganz besondere Stimmung!

Lunch at the Bay, Fish & Chips

Nachdem du dich den ganzen Morgen über beim Stand-Up-Paddling ausgepowert hast, kommt dir und deinem knurrenden Magen eine Stärkung gerade recht. Nur ein paar hundert Meter vom Startpunkt deiner SUP-Tour entfernt befindet sich das Fish & Chips Restaurant “The Bay”.

Hier bekommst du fangfrischen Fisch direkt aus der Nordsee serviert. Neben Fish & Chips kannst du hier weitere frittierte Spezialitäten des Meeres wie Garnelen oder Fishcake probieren. Entweder nimmst du deine Bestellung mit oder du lässt dir die Sonne ins Gesicht scheinen und eine frische Brise um die Nase wehen und genießt dein Essen direkt vor dem Laden mit Blick auf die Nordsee!

Fish & Chips in The Bay

Strecke 2: Stonehaven - Loch Muick

Kilometer

80 km

Fahrzeit

01:30 Stunden

E-Mountainbike Tour um Loch Muick

Nach der Stärkung mit typisch britischem Essen startest du mit einer Fahrt von der Küste ins Hinterland zum Loch Muick in den Nachmittag. Diese etwas längere Autofahrt kannst du nutzen, um dir ein erstes Bild von der wunderschönen Natur in Aberdeenshire zu machen.

Für die Fahrt zum Parkplatz des Loch Muick solltest du etwa 1,5 Stunden einplanen. Es ist der einzige Ort, von dem du deine Tour starten kannst und in die Gegend rund um Loch Muick gelangst.

Nachdem dein Guide ein Mountainbike perfekt auf deinen Körper eingestellt hat, kannst du auch schon losstrampeln. Über einen matschigen und teilweise mit Schnee bedeckten Weg erklimmst du eine leichte Erhöhung. Hier offenbart sich dir zum ersten Mal die Schönheit der Landschaft rund um den Loch Muick: Eingekesselt von mehreren Bergen in einem Tal gelegen erwartet dich ein Rundweg der von kupferfarbenen Gräsern und Geröll gesäumt wird! Insgesamt solltest du für die E-Mountainbike-Tour etwa 3 Stunden einplanen.

Der erste Wegpunkt deiner Tour ist ein kleines Bootshaus. Hier kannst du eine Pause direkt am Seeufer einlegen. Wenn du dem Rundweg gegen den Uhrzeigersinn folgst, erreichst du das Ziel deiner Tour: die ehemalige Sommerresidenz von Queen Victoria. Diese liegt in einem Waldstück und wird von einem kleinen Strand und einem Fluss der in den See mündet eingerahmt. Das Haus selbst ist nicht zugänglich. Allerdings gibt es eine kleine Schutzhütte, die immer geöffnet ist und einen Aufenthaltsraum sowie mehrere Schlafgelegenheiten bietet.

Das eigentliche Highlight der Tour erreichst du jedoch erst, nachdem du das Sommerhaus hinter dir gelassen hast! Dann kommst du zur gegenüberliegenden Seite deines Startpunkts und hast einen genialen Ausblick über den Loch Muick, die umliegenden Berge und die Moorlandschaft – hier fühlst du dich, als würdest du mitten in der Wildnis am Ufer eines Gebirgssee stehen!

Dieser Eindruck wird noch von der Tatsache getoppt, dass in diesem Gebiet wilde Hirsche umherziehen und du diesen mit etwas Glück sogar begegnen kannst! Die Tiere sind in größeren Herden von bis zu zwanzig Tieren unterwegs. Zwar sind diese Hirsche einigermaßen an den Menschen gewöhnt, allerdings ergreifen sie irgendwann die Flucht, sobald du ihnen zu nahe kommst. Grundsätzlich musst du keine Angst vor den Tieren haben, einzig zur Brunftzeit solltest du vorsichtig sein, da dann die Revierkämpfe zwischen den männlichen Hirschen geführt werden.

Hirsche

Strecke 3: Loch Muick - Braemar

Kilometer

40 km

Fahrzeit

00:40 Stunden

Dinner im Fife Arms Hotel

Nach diesem abenteuerlichen Tag lässt du den Abend am besten im Flying Stag Restaurant des Fife Arms Hotel in Braemar ausklingen. Hier kannst du dich einmal durch die Spezialitäten der Region probieren und Gerichte aus Hirschfleisch, Fisch sowie herzhafte Eintöpfe und Suppen kosten.

Ein weiteres Highlight in diesem Restaurant ist der überdimensionale Hirsch, der an der hohen Decke über der Bar hängt und der auch der Grund für den Namen “Flying Stag” ist, was übersetzt soviel wie fliegender Hirsch bedeutet.

Strecke 4: Braemar - Ballater

Kilometer

28 km

Fahrzeit

00:25 Stunden

Unterkunft: Howe of Torbeg

Zum Abschluss des Tages wartet eine ganz besondere Unterkunft auf dich: Im Howe of Torbeg Glamping Spot kannst du in einem umgebauten Schäferwagen, der früher den Hirten als Unterschlupf auf den Feldern diente, übernachten! Neben dieser Art der Unterkunft gibt es noch die Möglichkeit in drei Holzbauten zu schlafen. Vor jeder Hütte befindet sich eine eigene Feuerstelle. Holz und Marshmallows für einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer kannst du im Büro der Unterkunft kaufen – ziemlich cool!

Neben den individuellen Schlafplätzen gibt es noch einen Gemeinschaftsraum, in dem sich alle Gäste treffen können, um gemeinsam den Abend zu verbringen. Hier kannst du Brettspiele spielen, kochen oder dich einfach nur gut unterhalten. Während die einzelnen Schlafplätze nur mit Solarstrom versorgt werden, findest du hier auch mehrere Steckdosen, um dein Smartphone oder andere Elektrogeräte aufzuladen.

Zu den weiteren Gebäuden des Glamping-Platzes gehört ein Waschhaus, in dem sich Toiletten, Duschen und Waschbecken mit Trinkwasseranschluss befinden. In einem kleinen Holzverschlag findest du zudem alles, was du brauchst, um dir jederzeit Tee oder Kaffee zuzubereiten.

Übernachte in einem Schäferwagen

Der Howe of Torbet Glamping Spot ist ein einmaliges Erlebnis. Hier übernachtest du in einem umgebauten Schäferwagen! 

unterkunft

Tag 2: Ballater - Bridge of Dye

Kilometer

74 km

Fahrzeit

01:10 Stunden

Der zweite Tag deines Mini-Roadtrips steht ganz im Zeichen schottischer Traditionen: Am Vormittag entdeckst du die Gegend rund um die Sommerresidenz der britischen Königsfamilie in Balmoral Castle. Hier kannst du bei einer Wanderung die Cairns of Balmoral bewundern. Am Nachmittag steht eine weitere Wanderung in der Moorlandschaft Muir of Dinnet auf dem Programm: Dabei führt dich einer der Wanderwege zum Burn O`Vat, einem während der letzten Eiszeit entstandenen Wasserfall!

Bevor du deine Unterkunft für die Nacht beziehst, kannst du auf dem Weg hierhin noch in Aboyne anhalten und das schottische Nationalgericht Haggis probieren. Deine Unterkunft für diese Nacht ist ein echtes Highlight: Denn du übernachtest in den Glen Dye Cabins & Cottages in einem umgebauten Airstream!

Streckendetails:

  • Etappe
    Kilometer
    Fahrzeit
  • 1. Ballater - Balmoral
    13
    00:15
  • 2. Balmoral - Muir of Dinnet
    23
    00:20
  • 3. Muir of Dinnet - Aboyne
    15
    00:15
  • 4. Aboyne - Bridge of Dye
    23
    00:20

Strecke 1: Ballater - Balmoral

Kilometer

13 km

Fahrzeit

00:15 Stunden

Wanderung Balmoral Cairns

Nach dem Frühstück beginnt dein Tag mit einer Wanderung zu den Balmoral Cairns. Dabei handelt es sich um Pyramiden aus Stein, die zu Ehren verschiedener Lebensereignisse der Königsfamilie errichtet wurden. Insgesamt gibt es 11 dieser Monumente. Das Wichtigste davon wurde zum Gedenken an den Tod von Prinz Albert durch Queen Victoria 1861 errichtet. Die Steinhügel sind in der Gegend rund um das Balmoral Castle verteilt, wo die Queen ihren Sommerurlaub verbringt.

Auf einer etwa 10 Kilometer langen Wanderung durch Kiefernwälder kannst du die Cairns entdecken. Allerdings ist die Wanderung relativ hügelig und die einzelnen Cairns nicht so leicht zu finden.

Hier findest du eine Wegbeschreibung und eine Karte auf der die einzelnen Standorte der Denkmäler verzeichnet sind.

tipp icon

Strecke 2: Balmoral - Muir of Dinnet: (Zwischenstopp in Ballater für Lunch in The Carriage)

Kilometer

23 km

Fahrzeit

00:20 Stunden

Lunch at the Carriage

Zum Mittagessen geht es ins The Carriage in Ballater. Direkt neben dem ehemaligen Bahnhof gelegen erwartet dich hier ein Mix aus Café und Restaurant. Passend zur Lage ist auch die Einrichtung im Stile eines Bahnhofs gehalten und die einzelnen Sitzecken sind einem Zugabteil nachempfunden. Zur Mittagszeit kannst du aus verschiedenen kleinen Speisen und Hauptgerichten auswählen und diese an der Theke bestellen.

Nach dem Mittagessen solltest du die Gelegenheit nutzen und hier noch einen Flat White und ein Stück Kuchen als Nachtisch genießen. Ab 15:00 Uhr öffnet außerdem ein Nebenraum, der speziell für die Tea Time eingerichtet wurde.

Wanderung durch das Muir of Dinnet

Nahe der Ortschaft Dinnet befindet sich die wunderschöne Moorlandschaft Muir of Dinnet, die Teil des Scottish Natural Heritage ist. Du hast die Möglichkeit, diese Gegend auf drei unterschiedlich langen Wanderwegen zu erkunden.

Dabei ist das Highlight der Burn o´Vat ein Wasserfall, der nach dem Ende der letzten Eiszeit durch das schmelzende Gletscherwasser entstanden ist und sich über Jahrtausende hinweg seinen Weg durch den Fels gebahnt hat. Durch eine ziemlich enge Spalte gelangst du über mehrere kleinere Felsen zum Wasserfall, der sich direkt davor in einer Art Teich sammelt und dann als Fluss weiterfließt.

Die weiteren Wanderwege führen dich rund um den Loch Kinord. Auf dieser Strecke wanderst du durch weite Gras- und Mooslandschaften, auf denen du etlichen Kaninchen begegnest, die von einem Bau zum nächsten flitzen. Auch kleine Waldstücke, in denen ein wunderschöner Kontrast aus Schwarz- und Orangetönen herrscht, durchwanderst du auf diesen Rundwegen.

Strecke 3: Muir of Dinnet - Aboyne:

Kilometer

15 km

Fahrzeit

00:15 Stunden

Dinner: The Boat Inn

Auf dem Weg zu deiner Unterkunft solltest du noch für ein Abendessen im “The Boat Inn” anhalten: Hier bekommst du neben ausgezeichneten Burgern auch verschiedene Fisch- und Fleischgerichte aus der Region wie Haggis oder Hardock Fish (Schellfisch).

Falls du nach dem Essen noch Lust auf einen Drink hast, kannst du in der Bar im Nebenraum ein wohlverdientes Guiness oder einen Whiskey on the Rocks genießen.

Strecke 4: Aboyne - Bridge of Dye:

Kilometer

23 km

Fahrzeit

00:20 Stunden

Unterkunft: Glen Dye Cabins & Cottages

Die Unterkunft für deine letzte Nacht an der Ostküste Schottlands ist das Glen Dye Cabins & Cottages. Dabei handelt es sich um einen richtig coolen Glamping Spot in einem kleinen Waldstück, das von einer beeindruckenden Moor- und Berglandschaft umgeben ist.

Neben einer Naturdusche und einer freistehenden Hot-Tub-Badewanne mitten im Wald wartet hier ein umgebauter Airstream auf dich, in dem du übernachten kannst!

Tag 3: Bridge of Dye – Aberdeen

Kilometer

42 km

Fahrzeit

00:40 Stunden

Geländewagen Safari

An deinem letzten Morgen in Schottland bekommst du zum Abschluss nochmal die ganze Schönheit der wilden Landschaften in Aberdeenshire zu sehen. Bei einer Tour mit einem Geländewagen, bei der der Start- und Endpunkt deine Unterkunft ist, entdeckst du grasende Schafe, die Überreste alter keltischer Mauern und orange-grün gefärbte Täler.

Wenn dein Rückflug erst am Abend geht, kannst du anstelle einer Geländewagen Safari die gleiche Strecke auch zu Fuß zurücklegen und somit zum Abschluss noch eine weitere Wanderung einbauen.

Nach diesem letzten Abenteuer geht es mit einer Fahrtzeit von knapp 40 Minuten zurück zum Flughafen nach Aberdeen. Dabei zieht zum Abschied nochmal die atemberaubend schöne schottische Landschaft des Hinterlands von Aberdeen an dir vorbei!

Empfehlenswerte Hotels in Aberdeen

unterkunft

Wissenswertes:

Allgemeines über die Region

Aberdeen und die Region Aberdeenshire liegen an der Ostküste von Schottland. Das Besondere an dieser Region ist das Zusammenspiel von vielen verschiedenen Einflüssen, sowohl in der Kulinarik als auch in puncto Natur und Abenteuer: Durch die Lage zwischen der Nordseeküste und den Highlands kannst du neben Wassersportarten wie Surfen oder Stand-Up-Paddling, auch Wanderungen und Biketouren durch tolle Landschaften erleben!

Die Küche glänzt mit fangfrischem Fisch aus der Nordsee, Fleisch aus der Region sowie typischen Gerichten wie Fish & Chips oder Haggis. Daneben findest du fast überall einen guten Flat White oder einen saftigen Burger. Einen echten schottischen Whiskey solltest du während deines Mikroabenteuers auf jeden Fall auch probieren!

Anreise und Einreise nach Schottland

Die Einreise nach Schottland ist dank der Übergangszeit des Brexits als EU Bürger noch bis Ende 2020 mit der Vorlage des Personalausweises möglich.

Du erreichst die Stadt Aberdeen am einfachsten mit dem Flugzeug. Da es von Deutschland aus keine Direktflüge in die schottische Stadt gibt, musst du jedoch einen Zwischenstopp einlegen wie beispielsweise in Amsterdam, London oder Kopenhagen. Je nach Verbindung, bist du rund 4 Stunden unterwegs.

Günstige Flüge buchen

Besonders günstige Flüge nach Großbritannien findest du über folgende Portale:

tipp icon

Auch wenn die Anreise etwas aufwändiger klingt, solltest du dich auf keinen Fall davon abschrecken lassen: Spätestens wenn du ganz alleine mitten in der beeindruckenden Natur Aberdeenshires stehst, macht sich pures Glück in dir breit!

Vor Ort bist du hingegen mit einem Mietwagen flexibel und bequem unterwegs. Fast alle Stationen deines Mini-Roadtrips sind in kurzer Zeit erreichbar. So sitzt du nicht stundenlang im Auto, sondern hast mehr Zeit, um die vielfältige Landschaft zu genießen und unvergessliche Abenteuer zu erleben!

Mietwagen: Unterwegs in Schottland

Je nachdem, zu welcher Tageszeit du landest, kannst du deinen Mietwagen entweder direkt nach der Landung vom Fuhrpark der Autovermietungen am Flughafen abholen und dich sofort in dein Abenteuer stürzen. Oder du verbringst eine Nacht in einem Hotel am Flughafen oder in der Stadt, um am nächsten Morgen frisch und ausgeruht in dein Straßenabenteuer rund um Aberdeen zu starten.

Finde den passenden Mietwagen für deine Schottland Rundreise

Über diese Portale findest du die besten Angebote: 

tipp icon

Übernachte am Flughafen von Aberdeen

Das Crowne Plaza Hotel liegt direkt neben dem Flughafen von Aberdeen. Hier schläfst du in modern eingerichteten Doppelzimmern. Im Eingangsbereich findest du zudem ein Restaurant mit einer gut sortierten Bar.

unterkunft

Wetter: Die beste Reisezeit für Schottland

Da die Temperaturen in der Gegend rund um Aberdeen generell nicht besonders hoch sind, startest du deinen Mini-Roadtrip am besten im Frühling. Dann sind die Straßen bereits gut befahrbar und einige Landschaften sind hier und da noch mit Schnee bedeckt, was ein geniales Bild abgibt. In den Frühlingsmonaten sind zudem die Niederschläge am niedrigsten.

Ein weiterer Vorteil dieser Reisezeit ist, dass kaum andere Reisende im Land sind und du oft ganz alleine mitten in der Natur unterwegs bist.

Währung: So bezahlst du in Schottland

Die Währung in Schottland ist, wie in ganz Großbritannien, Pfund Sterling. Momentan bekommst du für einen Euro 0,88 Pfund. Am besten benutzt du vor Ort eine Kreditkarte und sparst dir so teure Gebühren fürs Geldwechseln. Allerdings musst du darauf achten, dass für jede Bezahlung mit der Kreditkarte im Ausland geringe Gebühren anfallen. In den meisten Geschäften und Restaurants werden Kartenzahlungen akzeptiert, einzig für kleinere Pubs solltest du Bargeld abheben und bei dir haben.

Noch keine Kreditkarte?

portmonee icon

Die häufigsten Fragen zu Aberdeenshire

In Folge des Brexits tritt Großbritannien aus der EU aus. Bis Ende 2020 kannst du allerdings weiterhin wie gewohnt ohne Visum und mit Vorlage deines Personalausweises nach Großbritannien einreisen.

Aberdeenshire liegt zwischen der Ostküste Schottlands und den Highlands im Hinterland der Stadt Aberdeen.

Die beste Reisezeit für einen Roadtrip durch Aberdeenshire ist im Frühling zwischen März und April, weil dann nur wenig Reisende unterwegs sind und nur wenig Niederschlag herrscht.

In Aberdeenshire kannst du die wunderschöne Natur der Highlands, Moorlandschaften und der Nordseeküste erleben. Die Region ist außerdem der perfekte Ort für Outdooraktivitäten wie Stand Up Paddling, Mountainbiking oder Wandern.

In Aberdeenshire gibt es hauptsächlich natürliche Sehenswürdigkeiten. Die Highlights sind der See Loch Muick, der Burn O´Vat Wasserfall, die Nordseeküste und das Muir of Dinnet.

Am besten kommst du per Flug nach Aberdeen. Da keine Direktflüge von deutschen Flughäfen angeboten werden, musst du einen Zwischenstopp einlegen und erreichst Aberdeen innerhalb von 4 Stunden Reisezeit.

Disclaimer: Vielen Dank an VisitAberdeenshire für die Unterstützung dieser Reise! Unsere Art der Berichterstattung bleibt von der Einladung unberührt.

Die besten Reise-Tipps auf Pinterest

Speicher dir unsere Tipps für deinen Roadtrip durch Aberdeenshire und folge uns auch auf Pinterest – entdecke so die coolsten Abenteuer , die schönsten Hotels und die besten Roadtrips!

Die besten Tipps für deinen Roadtrip durch Aberdeenshire!

Dir gefällt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.