Namibia

Podcast: Live aus Namibia – Reisen, Fliegen und Roadtrips während Corona mit Melly!

namibia roadtrip auto dachzelt safari etoscha nationalpark

Seit Anfang des Monats gilt bei uns in Deutschland der zweite Lockdown. Davon hat Melly aber noch nichts mitbekommen, denn als die Entscheidung getroffen wurde, war sie bereits auf den Weg nach Namibia, wo sie nun schon seit 1,5 Wochen unterwegs ist. 

Sie ist eine der wenigen, die sich getraut hat, während Corona eine internationale Reise (außerhalb der EU-Grenzen) zu unternehmen und erzählt mir im Podcast, wie alles funktioniert hat, wie die Menschen vor Ort auf sie als Reisende reagiert haben und wie sicher das Reisen und Fliegen in Zeiten von Corona ist. 

Sie macht einem Mut und zeigt, dass aktuell eigentlich die beste Zeit zum Reisen ist, denn die beliebtesten Länder sind auf einmal menschenleer und man hat viele Orte und Sehenswürdigkeiten ganz für sich alleine. 

Erfahre über Namibia:

03:30 Die einzigen Reisenden weit und breit
05:20 So viel Deutsch wird noch in Namibia gesprochen
08:25 Wie es war nach Namibia während Corona zu reisen
19:00 So günstig sind aktuell die Flüge nach Namibia
21:40 Roadtrip durch Namibia mit Asco Car Hire
33:14 Die beste Jahreszeit, um nach Namibia zu reisen
38:19 Mellys Route durch Namibia
50:42 Warum Namibia ein super Roadtrip-Land ist. 

Shownotes:


Bitte hinterlasse eine Rezension des Off The Path Podcasts auf iTunes. Bewertungen auf iTunes sind super hilfreich für das Ranking der Show und sind für uns die beste Bezahlung für die ganze Arbeit, die in die Show investiert wird. 

Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Ich bin Sebastian und habe Off The Path 2011 gegründet als mir klar wurde, dass ich nur noch so leben will, wie ich möchte und meine Leidenschaft zum Beruf machen will. Also startete ich meinen eigenen Reiseblog!
sebastian canaves
Dir gefällt unser Beitrag?

4 Kommentare

  1. Hallo Sebastian,
    wieder mal ein toller, interessanter und informativer Podcast. Da bekommt man direkt Fernweh! Namibia ist weiterhin eines unserer Traumziele, aber aktuell ist es für uns aus verschiedensten Gründen leider nicht möglich, sonst würden wir es uns auch überlegen. Dass es die perfekte Zeit zu Reisen ist, glaube ich sofort. Ich habe es dieses Jahr im September in Venedig genossen, in einer fast menschenleeren Stadt unterwegs zu sein.
    Zum Thema Coronatest: Ich habe mich testen lassen müssen und habe den Test kostenfrei bei meinem Hausarzt machen lassen. Der Test durch die Nase ist zwar unangenehm, aber nichts, wovor man Angst haben muss. Und laut meinem Arzt neben dem Bluttest, der einzige wirklich zuverlässige Test. Nach zwei Tagen war das (negative :-)) Ergebnis da.
    Irgendwann wird sich alles wieder normalisieren und bis dahin heißt es Maske auf, Abstand halten und gesund bleiben.
    Alles Gute, bleibt gesund,
    Lale

  2. Hallo Sebastian,
    immer mal wieder bin ich begeisterter Hörer Deiner Podcasts, insbesondere über Reisen ins südliche Afrika, weil das quasi meine zweite Heimat ist 😉 In dieser bescheidenen Zeit, habe ich mal wieder den Weg zu Euch gefunden und gleich den Live-Namibia-Podcast angefangen. Leider musste ich gleich wieder abbrechen. Ich konnte es ehrlich gesagt nicht ertragen, dass Melly sämtliche Orte, in denen sie war bzw. ist nicht richtig aussprechen konnte (Swakopomund, Sossule (?)). Was zeigt das denn für ein Interesse für die Orte, an die man reist?
    Schade…
    Gruß
    Uli

    1. Hi Uli,

      finde deinen Kommentar leider komplett fehl am Platz und ehrlich gesagt auch sehr überheblich. Vielleicht spricht sie die Orte falsch aus, so what? Macht es ihre Erfahrung und Erlebnisse dadurch weniger Wert?

      Du schadest dir dadurch nur selbst und verpasst dadurch eine tolle Folge mit einem tollen Gast.

      Viele Grüße,

      Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.