RumÀnien

Transsilvanien: Unser Abenteuer & Highlights fĂŒr deine Rundreise!

Transsilvanien bram castle - draculas schloss in transsilvanien

Dein Abenteuer in Transsilvanien

Bei einem Abenteuer Roadtrip durch Transsilvanien erlebst du die Vielfalt RumĂ€niens hautnah. Du entdeckts eine beeindruckenden Landschaft, die du je nach Jahreszeit in deinen Skiern oder Wanderschuhen erlebst. Außerdem lernst du auch die BodenstĂ€ndigkeit der RumĂ€nen kennen. Desweiteren erfĂ€hrst du alles rund um Graf Dracula, der in Transsilvanien (zu deutsch: SiebenbĂŒrgen) gelebt haben soll.

Fast alle bekannten Orte in Transsilvanien stehen auch mit dem Leben von Graf Dracula in Verbindung. Dracula's Geburtstag wird auf das Jahr 1431 geschĂ€tzt. DarĂŒber hinaus lohnt sich auch ein Blick hinter die Kulissen der StĂ€dte. Diese laden mit ihren bunten HĂ€usern und auch einer mystischen AtmosphĂ€re zum Verweilen ein. Selbst die Natur hat hier einiges zu bieten. Mit etwas GlĂŒck oder dem richtigen Guide bekommst du sogar BraunbĂ€ren zu sehen. Die Pelzigen Riesen streifen in den WĂ€ldern RumĂ€niens auch heute noch umher.

Welche SehenswĂŒrdigkeiten und AktivitĂ€ten du bei deinem Roadtrip in Transsilvanien nicht verpassen darfst erfĂ€hrst du hier. Außerdem findest du viele Tipps zu tollen UnterkĂŒnften und auch Restaurants in diesem ausfĂŒhrlichen Beitrag!

sebastian canaves
Sebastian Canaves
8. Dezember 2020
Zweimal war Sebastian bereits in Transsilvanien und ist von den kleinen versteckten Orten, die es ĂŒberall in der Gegend gibt, fasziniert.
Transsilvanien bram castle - draculas schloss in transsilvanien

Die besten Tipps fĂŒr deine Reise nach Transsilvanien

1. Die beste Reisezeit fĂŒr deinen Urlaub in Transsilvanien

Die besten Chancen auf gutes Wetter bei deinem Roadtrip durch Transsilvanien hast du in den Sommermonaten zwischen Mai und September. Die Jahreszeit unterscheidet sich also kaum von der in Deutschland. Beachte aber, dass in der Hauptsaison viele Touristen in Transsilvanien unterwegs sind. Wenn du also etwas Ruhe auf deiner Reise genießen möchtest, dann fahre zu Beginn oder auch dem Ende der Hauptsaison nach RumĂ€nien. Also im Mai oder im September.

2. Anreise nach Transsilvanien ĂŒber die TransfăgărăƟ Straße

Bei deine Anreise ĂŒber die TransfăgărăƟ Straße, auch BĂąlea-Pass genannt beginnt dein Abenteuer. Es handelt sich um eine kurvige Gebirgsstraße. Diese verbindet das sogenannte Argeș-Tal in der Großen Walachei mit dem Olt-Tal in SiebenbĂŒrgen. Neben dem BĂąlea-See und dem BĂąlea-Wasserfall genießt du hier bereits bei der Anreise die traumhafte Landschaft der Transsilvanischen Alpen.

ÜberprĂŒfe vor deinem Transsilvanien Roadtrip, ob der BĂąlea-Pass geöffnet ist

Da sich der BĂąlea-Pass auf einer Höhe von rund 2.000 Metern befindet, ist er nicht das ganze Jahr ĂŒber passierbar. Je nach Schneefall kann es sein, dass der Pass erst wieder im Juni geöffnet wird. ÜberprĂŒfe also vor deiner Anreise, ob der Gebirgspass befahrbar ist.

tipp icon

3. Probiere den traditionellen Brandy Palincă in Transsilvanien

RumĂ€nen und Ungarn, bilden einen Großteil der Bevölkerung in Transsilvanien. Sie trinken gerne den traditionellen Brandy Palincă, einen Obstbrand. Wenn du in RumĂ€nien unterwegs bist, dann darfst du dir diesen nicht entgehen lassen. Palincă ist das NationalgetrĂ€nk der transsilvanischen Bevölkerung und du musst es einfach kosten.

4. Eine gutes Fernglas darf auf deiner Packliste fĂŒr Transsilvanien nicht fehlen

In Transsilvanien leben auch heute noch wilde BraunbĂ€ren und Wölfe. Um diese aus der Ferne zu beobachten, benötigst du ein gutes Fernglas. Das Fernglas darf also auf deiner Packliste nicht fehlen. Wir empfehlen dir das ESCHENBACH OPTIK – Trophy Fernglas.

5. Kaufe dir Tickets vorab online

Auch du kennst es mit Sicherheit. Das lange Anstehen an den Ticketschaltern der grĂ¶ĂŸten SehenswĂŒrdigkeiten einer Region. In Transsilvanien hast du aber die Möglichkeit dir die Tickets bereits vor dem Antritt der Reise zu besorgen. So kannst du lĂ€stiges Anstehen an der Kasse vermeiden. Buche also einfach deine Tickets vorab, und erkunde beispielsweise das Schloss von Graf Dracula.

Transsilvanien dracula plakat transsilvanien

Ein paar Infos zu Dracula & Transsilvanien

Angeblich wurde Graf Dracula im Jahr 1431 im rumĂ€nischen Sighișoara geboren. Die Zeit seiner Herrschaft in Transsilvanien verbrachte Dracula, oder Vlad III. Dracul, wie er auch genannt wird, in seinem Schloss in Bran. Sein Leichnam wurde ErzĂ€hlungen zu Folge im Kloster von Sagnov begraben.

Bis heute wird Dracula als blutrĂŒnstiger Vampir dargestellt. Beweise fĂŒr die Existenz eines solchen Vampirs gibt es allerdings nicht. Viel nĂ€herliegend ist hingegen eine andere Vermutung. Ein Ă€hnlich brutaler FĂŒrst, herrschte im 15. Jahrhundert ĂŒber die Walachei. Man vermutet folglich, daß dieser FĂŒrst als Vorlage fĂŒr die vielen Romane und Verfilmungen rund um Graf Dracula dient.

Übersetzt bedeutet Drăculea auf Deutsch „Der Sohn des Drachen“ von Lateinisch draco – „Drache“. Dracula soll bei seinen Hinrichtungen eine Vorliebe zur PfĂ€hlung gehabt haben. Diese brutale Art der Hinrichtung brachte ihm spĂ€ter auch den Spitznamen Țepeș (deutsch “Der PfĂ€hler“) ein.

Doch keine Angst, denn unser Tipp lautet: Knoblauchzehen nicht vergessen. Die mögen Vampire ja bekanntlich so gar nicht.

Transsilvanien

Diese UnterkĂŒnfte empfehlen wir dir in Transsilvanien

In Transsilvanien findest du UnterkĂŒnfte jeglicher Art. Es gibt moderne HĂŒtten mitten im Berg mit großartiger Aussicht auf die Karpaten. Aber es gibt auch urige UnterkĂŒnfte, die der BodenstĂ€ndigkeit in RumĂ€nien entsprechen. Das Schöne an den UnterkĂŒnften in Transsilvanien ist, dass selbst neue und moderne HĂŒtten oder Hotels oftmals deutlich gĂŒnstiger sind als in Westeuropa. Unsere LieblingsunterkĂŒnfte fĂŒr einen Roadtrip durch Transsilvanien findest du hier.

unterkunft
Transsilvanien ĂŒberblick ĂŒber eine stadt in transsilvanien

Kulturelle SehenswĂŒrdigkeiten in Transsilvanien

In Transsilvanien nimmt auch die Kultur verschiedener Siedlungsgruppen eine große Bedeutung in der Historie ein. Deshalb warten hier auch zahlreiche SehenswĂŒrdigkeiten auf dich. Darunter Schlösser, Burgen und malerische Stadtkerne, allgegenwĂ€rtig ist dabei Graf Dracula.

  • Draculas Burg Bran:

    Das Schloss Bran gilt als ehemaliger Wohnort des legendĂ€ren Graf Draculas. Klar also, dass ein Ausflug zu diesem schaurigen Ort auf deinem Roadtrip durch RumĂ€nien nicht fehlen darf. In den GemĂ€uern findest du viele blutrĂŒnstigen PortrĂ€ts von Vlad III. Draculea. Aber auch alle Information rund um das Leben des ehemaligen Herrschers der Walachei. Lass dir diesen sagenumwobenen Ort auf keinen Fall entgehen!

  • Sighișoara:

    Auf deiner Tagestour durch Sighișoara tauchst du in die Geschichte der SiebenbĂŒrger Sachsens ein. Diese haben die Stadt in RumĂ€nien im 12. Jahrhundert gegrĂŒndet. Der Ort ist bekannt fĂŒr seine bunten Gassen und trĂ€gt außerdem den Titel der GeburtsstĂ€tte von Dracula.

  • Cluj-Napoca:

    Cluj-Napoca gilt als inoffizielle Hauptstadt in Transsilvanien. Eine Tour durch Cluj ist besonders dann fĂŒr dich geeignet, wenn du dich intensiv mit der Kultur der RumĂ€nen auseinandersetzt. Denn neben kulturellen DenkmĂ€lern findest du hier auch den traditionellen und gemĂŒtlichen Avram-Iancu-Platz. Auf dem kannst du in Ruhe flanieren und in das pulsierende Leben der Studentenstadt eintauchen.

  • BraƟov:

    An BraƟov kommst du in Transsilvanien nicht vorbei. Das hĂ€ngt insbesondere damit zusammen, dass die meisten Tourenanbieter von hier in die Karpaten oder die Abenteuer in Transsilvanien starten. Als Outdoorfan findest du rund um BraƟov einzigartige Erlebnisse, die du so schnell nicht vergisst.

  • Schloss PeleƟ:

    Neben der Burg Bran ist auch das Schloss PeleƟ eine der Top-SehenswĂŒrdigkeiten in Transsilvanien. Vor dem mystischen Schloss PeleƟ kannst du auf dem großzĂŒgigen Vorplatz bei sonnigem Wetter entspannen. HĂ€ngt der Nebel tief oder regnet es, gleicht die Kulisse aber eher einem Gruselschloss. So oder so gehört ein Besuch des gut erhaltenen Schlosses ganz nach oben auf deiner Bucket Liste in RumĂ€nien.

  • Sibiu:

    Sibiu, oder zu Deutsch Hermannstadt. Es ist einer der Orte, in denen sich die SiebenbĂŒrger Sachsens vor langer Zeit angesiedelt haben. Hier triffst du daher auch auf den ein oder anderen deutschsprachigen BĂŒrger RumĂ€niens. Zudem entdeckst du beim Spaziergang durch Sibiu auch immer wieder Hinweise auf die SiebenĂŒrger. Es handelt sich schließlich um die Ă€lteste Siedlergruppe aus Deutschland. Eine Siedlergruppe, die noch heute in Osteuropa lebt. Nicht ohne Grund trug Hermannstadt im Jahr 2007 auch den Titel als Kulturhauptstadt Europas.

  • Kloster von Snagov:

    Der Legende nach liegt Graf Dracula in Snagov, in dem 7.000 Einwohner leben, begraben. Aus diesem Grund ist das Kloster von Snagov ein beliebter Anlaufpunkt, um die GrabstĂ€tte Draculas hautnah zu besichtigen. Hier lĂ€uft es dir kalt den RĂŒcken herunter, wenn du vor der GrabstĂ€tte stehst. Wenn dir bewusst wird, wer da angeblich begraben liegt.

Transsilvanien - Buche dein Ticket im Schloss Bran ohne anstehen

Schloss Bran. Das Schloss, in dem der Legende nach einst Graf Dracula sein Unwesen trieb. Am besten kannst du es besuchen, in dem du dir bereits vor deiner Reise ein Ticket buchst. So vermeidest du es, wertvolle Zeit auf deiner Reise in Transsilvanien in der Warteschlange zu vergeuden.

tipp icon
Transsilvanien Balea Pass in Transsilvanien

SehenswĂŒrdigkeiten in Transsilvanien fĂŒr Naturliebhaber

Doch auch fĂŒr Naturliebhaber hĂ€lt RumĂ€nien einiges bereit. Als Outdoorfan kannst du hier einen der zahlreichen Nationalparks besuchen. Außerdem kannst du auch auf den hohen Bergen der Karpaten wandern. Als Tierfan kommst du durch Sichtungen von Wölfen oder BraunbĂ€ren schließlich voll auf deine Kosten.

  • Transsilvanien – BĂ€renreservat im Stramba Tal:

    Wildbeobachtungen sind in Transsilvanien sehr beliebt. Leider hat das Wissen, dass in Transsilvanien auch heute noch viele BraunbĂ€ren leben einen Nachteil. Die pelzigen Tiere werden nĂ€mlich auch gejagt. Im BĂ€renreservat im Stramba Tal werden alle BĂ€ren, die mal in Gefangenschaft oder unwĂŒrdigen Bedingungen gehalten wurden, aufgenommen. Hier können sich die BraunbĂ€ren schließlich auf einer FlĂ€che von 70 Hektar Eichenwald austoben. In dem BĂ€renreservat können sie nun in Ruhe leben. Insgesamt befinden sich aktuell 70 BĂ€ren im Reservat, die du hier zum Teil ungestört beobachten kannst.

  • Transsilvanien – BĂąlea-Pass:

    Eine Tour auf der berĂŒhmten TransfăgărăƟ Straße fĂŒhrt dich ĂŒber einen der erlebnisreichsten GebirgspĂ€sse der Welt. Hier fĂ€hrst du durch einzigartige Gebirgsketten. Ausserdem siehst du auch den BĂąlea-See und den BĂąlea-Wasserfall. Insgesamt besitzt der BĂąlea-Pass eine LĂ€nge von 90 Kilometern. Wenn du den Pass bei deinem Roadtrip in Transsilvanien befahren möchtest, dann erkundige dich vorab, ob er geöffnet ist. Das ist, wenn viel Schnee fĂ€llt, manchmal nur vier Monate im Jahr der Fall.

  • Transsilvanien – Karpatenwald:

    Die riesigen und dichten WĂ€lder in den Karpaten halten einige Überraschungen fĂŒr dich bereit. Zum Teil findest du hier auch heute noch völlig unberĂŒhrte UrwĂ€lder, die du beim Wandern erkunden kannst. Behalte dabei aber im Hinterkopf, dass hier nicht nur Hische leben, sondern auch BraunbĂ€ren und Wölfe.

  • Transsilvanien – Șapte Scări:

    Der Seven Ladders Canyon ist bekannt fĂŒr seine atemberaubenden Schluchten. Aber auch fĂŒr die sieben Leitern, die du hinaufsteigst, um dieses Naturwunder zu entdecken. Hier wanderst du durch eine einzigartige Landschaft und entdeckst beeindruckende Talengen. Diese wurden durch die Naturgewalt des Wassers ĂŒber Jahrhunderte geformt.

  • Transsilvanien – Szent Anna-tĂł (Saint-Anne-See):

    Der Saint-Anne-See bildete sich im letzten aktiven Vulkangebiet in Osteuropa: dem Harghita-Gebirge. Eine Wanderung zu diesem vulkanischen Gebiet in RumÀnien gehört zu jedem Roadtrip dazu.

  • Transsilvanien – Varghis Schlucht:

    In der Varghis Schlucht in BraƟov entdeckst du mehr als 100 Höhlen und die grĂ¶ĂŸte Kolonie an FledermĂ€usen in RumĂ€nien. Du kannst eine Tour buchen oder sie auf eigene Faust erkunden.

  • Tinovul Mohos (Mohos-tƑzeglĂĄp):

    Gleich neben dem Saint-Anne-See befindet sich ein zweiter Krater, der mit Moos und Torf gefĂŒllt ist. Bei deiner Wanderung durch das Naturschutzgebiet entdeckst du also gleich zwei Vulkankrater, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

  • Transsilvanien – Moldoveanu (höchster Berg RumĂ€niens):

    Mit einer Höhe von 2.544 Metern ist der Moldoveanu der höchste Berg in RumĂ€nien. Er befindet sich ganz in der NĂ€he der TransfăgărăƟ Straße mitten in den Transsilvanischen Alpen. Als geĂŒbter Wanderer kannst du den höchsten Berg des Landes an einem Tag besteigen.

  • Nationalpark Piatra Craiului (Königstein Nationalpark):

    Mitten im Piatra-Craiului-Gebirge in den SĂŒdkarpaten liegt dieser wunderschöne Nationalpark. Neben Quellen, steilen HĂ€ngen und einer traumhaften Flora und Fauna findest du hier auch UnterkĂŒnfte, um den Nationalpark gleich mehrere Tage zu erkunden.

  • Transsilvanien – Nationalpark Călimani:

    Im nördlichen Teil der Karpaten, also ein paar Kilometer von Transsilvanien entfernt, entdeckst du im Nationalpark Călimani einen riesigen Vulkankrater mit einem Durchmesser von 10 Kilometern. Es ist der grĂ¶ĂŸte Vulkankrater, den es in RumĂ€nien gibt.

  • Transsilvanien – Nationalpark Retezat:

    Der Nationalpark Retezat ist der Ă€lteste des Landes. Er wurde 1935 als erster Nationalpark in RumĂ€nien gegrĂŒndet und befindet sich in den Karpaten. Auf der Suche nach Wildtieren musst du hier die Augen immer offen halten und hast im besten Fall ein Fernglas im GepĂ€ck. Denn neben dem Luchs findest du hier auch Rehe, Hirsche, Wildschweine, Wölfe und BraunbĂ€ren. Dennoch musst du keine Angst haben hier auch mal die Landschaft auf eigene Faust und zu Fuß zu erkunden. Diese Tiere im Nationalpark leben meist zurĂŒckgezogen und meiden den Kontakt zu Menschen. Du benötigst also auch Geduld, um einen der tierischen Bewohner vor die Linse zu bekommen.

  • Transsilvanien – Nationalpark Rodna-Gebirge:

    Auch der Nationalpark im nördlichen RumÀnien hat viel zu bieten. Du findest hier den Cascada Cailor Wasserfall oder einen der 28 Gletscherseen, die sich mit der Zeit gebildet haben. Das Rodna-Gebirge und somit auch der Nationalpark befinden sich auf einer Höhe von mindestens 1.800 Metern. Im Winter könnte es also aufgrund der WitterungsverhÀltnisse schwierig werden, den Nationalpark zu erkunden.

Highlight

Mehr Abenteuer gefÀllig? Matthias ist mit dem Fahrrad durch Osteuropa gefahren - immer der Donau entlang!

Blogbeitrag
Podcast
Podcast: Auf dem Fahrrad durch Osteuropa mit Matthias

Diese Abenteuer kannst du in Transsilvanien erleben

Transsilvanien befindet sich am Rande der sĂŒdlichen Karpaten. Die dichten WĂ€lder bieten BraunbĂ€ren den perfekten RĂŒckzugsort. Dennoch triffst du bei einer BraunbĂ€r-Safari mit etwas GlĂŒck auf diese wunderschönen Tiere. WĂ€hrend du hier im Sommer zahlreiche Outdoor-Erlebnisse unternimmst, hast du im Winter die Möglichkeit zum Skifahren. Wir verraten, welche unvergesslichen Abenteuer hier auf dich warten.

BraunbÀr-Safari in Transsilvanien

Auf deiner BraunbĂ€r-Safari durch die dichten WĂ€lder in Transsilvanien siehst du nicht nur wilde BĂ€ren in ihrem natĂŒrlichen Lebensraum. Du wirst auch noch viele anderen Wildtieren begegnen. Wenn du auf deiner Tour mal kein GlĂŒck mit der Suche nach den pelzigen Vierbeinern hast, ist die Wahrscheinlichkeit FĂŒchse, Hirsche oder Wildschweine zu sehen hoch. Dein Abenteuer beginnt in BraƟov und von hier geht es mit maximal sieben Personen auf eine rund 4-stĂŒndige Tour.

Tagestour zum 7-Leitern-Canyon

FĂŒr Outdoorfans wie dich ist eine Tagestour zum 7-Leitern-Canyon genau das Richtige. Hier kannst du die beeindruckende Landschaft RumĂ€niens entdecken. Bekannt ist der Canyon auch als Șapte Scări. Du kletterst sieben Leitern hinauf und entdeckst mehrere WasserfĂ€lle sowie einen Kletterpunkt der BĂ€renmauer auf deiner Tour. Von BraƟov aus fĂ€hrst du mit deinem Guide zum Ausgangspunkt im sĂŒdlichen Teil der Karpaten.

Fliege ĂŒber Graf Draculas Burg Bran und Schloss PeleƟ

Du auf Reisen immer auf der Suche nach dem nötigen Adrenalinschub? Dann empfehlen wir dir einen Hubschrauberflug ĂŒber die Burgen von Bran und PeleƟ. Hier lernst du zudem Draculas Burg Bran aus einer außergewöhnlichen Perspektive kennen. Außerdem kannst du den einzigartigen Ausblick auf die Landschaft in Transsilvanien genießen. Dein Abenteuer ĂŒber den DĂ€chern RumĂ€niens dauert rund 40 Minuten, wĂ€rend denen du einzigartige Fotos aus der Luft schießen kannst.

Erkunde die Salzmine in Cluj

Eine ganz besondere Tour erlebst du beim Erkunden der unterirdischen Salzmine von Turda in Cluj. Hier befindet sich nicht nur eine unterirdische Salzmine, sondern auch ein VergnĂŒgungspark, bei dem du unterschiedliche AktivitĂ€ten erleben kannst. Die Tour zur Salzmine hĂ€lt außerdem eine Wanderung durch das kleine Dorf Rimetea sowie eine Wanderung zur Turda-Schlucht fĂŒr dich bereit.

Varghis Schlucht in BraƟov

Die Varghis Schlucht hĂ€lt so einige Aha-Momente fĂŒr dich bereit. Insgesamt erkundest du in der Varghis Schlucht 122 Höhlen. Dabei triffst du auf die grĂ¶ĂŸte Fledermauskolonie in RumĂ€nien. Ein Highlight dieser Tour ist deine Besichtigung der grĂ¶ĂŸten Höhle der Schlucht, der Orban-Balazs-Höhle. Die Tour endet auf der RĂŒckfahrt mit dem Besuch eines rumĂ€nischen Holzschnitzers. Hier bekommst du einen tiefen Einblick in die große Kunst dieses Handwerks.

Lass dich vom Land der Vulkane begeistern

Vulkane begeistern die Menschheit seit Jahrhunderten. Gehörst auch du zu den Personen, die sich an Vulkanen gar nicht satt sehen können? Dann ist die Tour durch das Land der Vulkane genau das, was du suchst. Neben mehreren Vulkanseen triffst du außerdem auf heiße Quellen, die durch den Vulkanismus in Transsilvanien entstanden sind.

Auch die Vegetation profitiert vom nahrhaften Boden in der Region. So entdeckst du auf deiner Wanderung durch das Naturschutzgebiet Mohos Torf-Moor auch fleischfressende Pflanzen. Keine Sorge, diese sind fĂŒr Menschen aber nicht wirklich gefĂ€hrlich.

Entdecke 3 Canyons an einem Tag

Die Region um BraƟov in Transsilvanien ist bekannt fĂŒr seine Canyons. Drei der schönsten Canyons lernst du auf dieser Tour kennen. Neben dem Sven Ladders Canyon entdeckst du die Schluchten Rasnoavei und Zarnesti.

Transsilvanien – Fahre Offroad durch die Karpaten

NatĂŒrlich darf bei Off the Path auch ein echtes Offroad-Abenteuer nicht fehlen. Bei deinem Tagesausflug erkundest du die Karpaten mit einem echten GelĂ€ndewagen in einer kleinen Gruppe. Bei deiner Allrad-Tour durch die Ostkarpaten fĂ€hrst du ĂŒber abgelegene Wald- und Bergwege und hast dabei jede Menge Spaß. Es geht entlang von BĂ€chen und Dörfern und mit etwas GlĂŒck lernst du auch die Tierwelt RumĂ€niens hautnah kennen.

Wandere durch die Nationalparks von Transsilvanien

Die vielen Nationalparks rund um Transsilvanien sind fĂŒr dich als Wanderfreund der perfekte Ort. Hier kannst du die mystische Landschaft auf deinen eigenen Beinen erkunden. Wir empfehlen dir beispielsweise die zweitĂ€gige Tour durch den Nationalpark Piatra Craiului. Dabei handelt es sich um eine gefĂŒhrten Erlebniswanderung. In einer kleinen Gruppe von maximal acht Personen wanderst du auf den höchsten Punkt des Nationalparks. Außerdem auch durch die kleinen ursprĂŒnglichen Dörfer. Du ĂŒbernachtest in einem lokalen GĂ€stehaus. So erkundest du SiebenbĂŒrgen mit einem zertifizierten Guide, der dir die schönsten Ecken des Nationalparks zeigt.

Lass dir die Street Art Tour in Bukarest nicht entgehen

Wenn du ohnehin schon in RumÀnien bist, dann darfst du ein ganz besonderes Highlight in der Hauptstadt Bukarest nicht verpassen: Bei dieser

tipp icon

Die coolsten Restaurants & Cafés in Transsilvanien

Die KĂŒche in Transsilvanien ist nicht nur durch den Einfluss RumĂ€niens stark geprĂ€gt. Sondern auch durch die vielen Ungarn, die in der Region angesiedelt sind. Herzhafte Eintöpfe gehören daher zu den Klassikern in Transsilvanien. Wir verraten dir darĂŒber hinaus, wo du einen leckeren Kaffee und die besten Burger serviert bekommst.

burger icon

Events, MĂ€rkte und Museen in Transsilvanien

Wenn du dich zu den Fans der Kultur zĂ€hlst, dann bist du in RumĂ€nien genau richtig. Hier findest du in den bunten AltstĂ€dten regelmĂ€ĂŸig traditionelle MĂ€rkte. Außerdem kannst du an einem Outdoor-Festival teilnehmen oder besuchst Museen, um mehr ĂŒber die Geschichte von Transsilvanien zu erfahren.

Das Astra Museum

In Sibiu begibst du dich im grĂ¶ĂŸten Freilichtmuseum der Region zurĂŒck in die Vergangenheit der SiebenbĂŒrger Sachsen. Dies war einer deutschen Minderheit, die im 14. Jahrhundert nach RumĂ€nien eingewandert ist. Du siehst, wie die SiebenbĂŒrger damals HĂ€user gebaut haben und lĂ€ufst ĂŒber die BrĂŒcke der LĂŒgen. DarĂŒberhinaus erfĂ€hrst du auch einiges ĂŒber die rumĂ€nische Kultur und ihre Geschichte. 

Die GesamtflĂ€che des Astra Museums betrĂ€gt rund 42 Hektar. FĂŒr die 10 Kilometer, die du hier gehen kannst, solltest du dir auf jeden Fall ausreichend Proviant einpacken und Zeit nehmen. Highlights des Museums sind unter anderem die WindmĂŒhlen sowie die WassermĂŒhle an einem kleinen See.

Das Transsylvanien Calling Festival

Beim Transsylvanien Calling Festival hörst du im Zeitraum von einer Woche ĂŒberwiegend elektronische Musik. Zudem besuchst du die vielen kleinen MĂ€rkte und bewunderst lokale Kunstwerke. Diese findest du direkt auf dem FestivalgelĂ€nde. Bis zu 2.000 Menschen der gesamten Region treffen sich hier, um kulturelle Erfahrungen auszutauschen.

Obor Markt

Auf der Suche nach einem traditionellen Markt mit lokalen rumĂ€nischen Produkten wirst du im Obor Markt fĂŒndig. Hier bekommst du in einer riesigen Markthalle alles, was das Herz begehrt. Von Fleisch ĂŒber GemĂŒse bis hin zu frischem Fisch gibts hier alles.

Frage, ob du ein Foto schießen darfst

Im Obor Markt tauschst du in die BodenstĂ€ndigkeit der RumĂ€nen ein. Nicht ĂŒberall sind hier Touristen, die Bilder von den StĂ€nden schießen, gerne gesehen. Frage daher den HĂ€ndler, ob es in Ordnung ist, wenn du ein Foto als Erinnerung machen darfst – vielleicht ja sogar zusammen mit dem HĂ€ndler.

tipp icon

Das Transsilvanien Dracula Investigation Museum

Im Transsilvanien Dracula Investigation Museum bekommst du alle Infos rund um das Leben von Graf Dracula, oder Vlad III., wie er in Transsilvanien hÀufig genannt wird.

roadtrip im porsche cayenne durch transsilvanien

Roadtrip durch Transsilvanien

Am besten entdeckst du Transsilvanien und seine vielen SehenswĂŒrdigkeiten bei einem Roadtrip. Plane rund eine Woche fĂŒr deinen Transsilvanien Roadtrip ein. So hast du ausreichend Zeit, um das ein oder andere Abenteuer zwischendurch zu erleben und die NaturschĂ€tze der Region zu erkunden. Wir verraten dir ein paar Stopps, die du nicht verpassen solltest!

1. Stopp in Transsilvanien: die junge Stadt Cluj-Napoca

Cluj-Napoca gilt als inoffizielle Hauptstadt in Transsilvanien. Mit mehr als 330.000 Einwohnern ist Cluj zudem die zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt in RumĂ€nien. Vom Cetatuia HĂŒgel hast du einen tollen Überblick ĂŒber die Altstadt. Am Abend beschert diese  dir mit ihren bunten Lichtern einen fantastischen Anblick.

In Cluj selbst bemerkst du schnell, warum Cluj eine echte Studentenstadt ist. Rund 100.000 Studenten leben hier und sorgen fĂŒr eine vielfĂ€ltige Kultur. Im Jahr 2015 wurde Cluj sogar zur European Youth Capital gewĂ€hlt. Durch das rumĂ€nische Nationaltheater und die Nationaloper sowie den zahlreichen UniversitĂ€ten und Hochschulen bildet Cluj ein wichtiges kulturelles und wirtschaftliches Zentrum in RumĂ€nien.

2. Stopp in Transsilvanien: Sighișoara

Sighișoara, auf Deutsch SchĂ€ĂŸburg genannt, ist ebenfalls eine der bedeutendsten Orte in Transsilvanien. Viele StĂ€dte und Dörfer in Transsilvanien tragen hĂ€ufig auch einen deutschen Namen. Das liegt an den sogenannten SiebenbĂŒrger. Diese haben sich von Deutschland aus in RumĂ€nien angesiedelt und besitzen eine lange Geschichte in Transsilvanien. Auch heute triffst du hier hin und wieder noch Siedler der SiebenbĂŒrger Sachsen.

In der bergigen Landschaft solltest du immer wieder anhalten und die mystische Stimmung, die im FrĂŒhjahr und im Herbst durch den Nebel erzeugt wird, aufsaugen. 

In Sighișoara triffst du schließlich auf eine bunte und farbenfrohe Altstadt, die seit 1999 sogar als UNESCO-Weltkulturerbe gilt. 

Dracula ist in Transsilvanien allgegenwĂ€rtig. Das merkst du spĂ€testens, wenn du vor der “Casa Vlad Dracul” stehst. Hier soll Dracula im Jahr 1431 geboren worden sein. Das Haus kannst du bei deinem Roadtrip durch Transsilvanien besichtigen.

Im Stadtkern siehst du zudem eine Statue von Vlad III. Drăculea. Nicht entgehen lassen darfst du dir außerdem den Aufstieg zur Bergkirche. Hier lĂ€ufst du 100 Stufen hinauf und genießt anschließend einen tollen Überblick ĂŒber die gesamte Stadt.

3. Stopp in Transsilvanien: Bran und Brașov

Als dritten Stopp kannst du beispielsweise den Ort Brașov sowie die Burg Bran ansteuern. Auf dem Weg hierhin fĂ€hrst du immer weiter hinauf und nĂ€herst dich den Karpaten, einem Hochgebirge mit bis zu 2.500 Meter hohen Gipfeln in Osteuropa. In den dicht besiedelten WĂ€ldern RumĂ€niens, die du auf dem Weg nach Brașov durchquerst, solltest du Ausschau nach Wölfen oder BĂ€ren halten. Denn davon leben auch heute noch reichlich in den WĂ€ldern von Transsilvanien. Angekommen in Bran siehst du bereits das berĂŒhmte Schloss von Dracula. Hier hast du alle Zeit, um dir die Bleibe von Dracula genau anzusehen. Du siehst GemĂ€lde an den WĂ€nden, streifst durch GeheimgĂ€nge und lernst alles rund um den ehemaligen Herrscher in Transsilvanien.

Dracula war auch ein Held

Du erfĂ€hrst aber nicht nur ĂŒber seine furchtbaren GrĂ€ueltaten, sondern auch ĂŒber seine Heldentaten: So kĂ€mpfte er nicht nur gegen die Truppen des Osmanischen Reiches. Er kĂ€mpfte auch gegen die UnterdrĂŒckung durch die Bojaren. Dabei handelte es sich um eine Art adlige Gruppe mit dem höchsten aristokratischen Rang. Außerdem verteidigte er seine Untertanen vor deutschen Kaufleuten. Deshalb gilt er auch noch heute als BekĂ€mpfer der Korruption in RumĂ€nien.

Durch deinen Besuch vom Schloss Bran, erfĂ€hrst du auch, dass Dracula wohl eine geheime Geliebte hatte. Diese lebte in der nahegelegenen Stadt Brașov, auch bekannt als Kronstadt. Dabei handelte es sich um die SĂ€chsin Katharina Siegel, Tochter eines Webers aus Brașov. Ganze 20 Jahre soll sie an seiner Seite gestanden und ihm 5 Kinder beschert haben. Er wollte sich sogar von seiner ersten Frau Anastasia scheiden lassen, um Katharina heiraten zu können.

4. Stopp in Transsilvanien: Snagov

Nachdem du nun den Geburtsort sowie sein Schloss besichtigt hast, darf ein Stopp in Snagov nicht fehlen. Hier wurde Dracula, so heißt es, begraben. Und das nicht irgendwo, sondern im Kloster von Snagov. Sobald du die FußgĂ€ngerbrĂŒcke in Richtung Kloster ĂŒberquert hast, stehst du auch schon vor dem Eingang und dem Grab Draculas. Der Legende nach liegt sein Leichnam, bis auf den Kopf, der nach seinem Tod dem Sultan nach Konstantinopel gebracht worden war, genau hier begraben.

Wenn du solche Gruselgeschichten nicht so gut vertrĂ€gst, dann sei dir gesagt, dass es bis heute keinerlei Beweise fĂŒr die Existenz Draculas gibt. Dennoch ist der Vampir und seine Geschichte in Transsilvanien allgegenwĂ€rtig. Gerade zu Halloween lohnt sich ein Besuch aufgrund der Historie besonders.

Die perfekte Packliste fĂŒr deine Reise nach Transsilvanien

Auf deinem Roadtrip durch Transsilvanien dĂŒrfen ein paar GegenstĂ€nde auf deiner Packliste nicht fehlen. Neben einer guten Outdoorhose und -jacke solltest du auch einen Tagesrucksack mitnehmen. Mit einem Fernglas hast du zudem bessere Chancen wilde BraunbĂ€ren aus der Ferne zu beobachten. Eine isolierte Trinkflasche gehört ebenfalls zur absoluten Grundausstattung.

FjÀllrÀven Greenland Jacket

Outdoorjacke

Das Wetter ist in RumĂ€nien auch in den Sommermonaten oftmals unbestĂ€ndig. Mit dieser Outdoorjacke von FjĂ€llrĂ€ven bist du bestens fĂŒr deine Abenteuer in Transsilvanien gerĂŒstet. Auch bei Regen kannst du so zu einer Bergtour in den Karpaten aufbrechen ohne durchnĂ€sst zurĂŒckzukehren. Zudem hast du ausreichend Platz in den Jackentaschen, um Handschuhe, eine MĂŒtze oder WertgegenstĂ€nde zu verstauen.

FjÀllrÀven VARDAG LITE TROUSERS

Outdoorhose

Mit dieser Outdoorhose von FjĂ€llrĂ€ven bist du fĂŒr Abenteuer jeder Art ausgestattet. Die Hose sitzt bequem, ist leicht sowie strapazierfĂ€hig. Zudem schĂŒtzt sie dich bei deinem Bergabenteuer in Transsilvanien vor Wind und Regen.

Fernglas

Fernglas

In RumĂ€nien siehst du mit etwas GlĂŒck wild lebende BraunbĂ€ren. Zu nah heran solltest du aber nicht gehen. Um die BĂ€ren aus der Ferne zu beobachten, darf ein Fernglas wie das Trophy D von Eschenbach auf deiner Packliste nicht fehlen.

Reise - Rucksackreisen

Tagesrucksack

In Transsilvanien kannst du zu tollen Tagestouren in die Berge oder die traditionellen Dörfer RumÀniens aufbrechen. Um GetrÀnke, Speisen und WertgegenstÀnde sicher zu transportieren, empfehlen wir dir den Greenland Top 20 mit einem Fassungsvolumen von 20 Litern..

Off The Path: Eine Reiseanleitung zum GlĂŒcklichsein

Trinkflasche

Apropos GetrĂ€nke und Speisen: Mit unserer DraußgĂ€nger Trinkflasche kannst du sowohl warme als auch kalte GetrĂ€nke zu deinem Abenteuer mitnehmen. Durch die Isolierung werden deine GetrĂ€nke bis zu 24 Stunden kalt oder bis zu 12 Stunden warm gehalten.

brotdose draußgĂ€nger

Brotdose

Plastik ist Gift fĂŒr unsere Umwelt. Aus diesem Grund empfehlen wir dir unsere Edelstahl-Brotdose fĂŒr deinen nĂ€chsten Roadtrip. Hier kannst du deine Brote oder Obst und GemĂŒse mitnehmen ohne die Natur mit unnötigen Plastikverpackungen zu belasten.

Deine BĂŒcher und ReisefĂŒhrer fĂŒr Transsilvanien

Wenn du vor der Reise mehr ĂŒber Transsilvanien oder RumĂ€nien erfahren willst, dann empfehlen wir dir die folgenden BĂŒcher und ReisefĂŒhrer. So kannst du deinen Roadtrip, deine Packliste und Reiseziele planen und dich auf die Abenteuer im mystischen SiebenbĂŒrgen einstimmen.

tipp icon
spazieren in stadt in transsilvanien rumÀnien

Wissenswertes ĂŒber Transsilvanien

Transsilvanien Lage & Einwohner

Die Region Transsilvanien liegt in RumĂ€nien in den sĂŒdlichen Karpaten. Die bekanntesten Orte sind, auch aufgrund der Legende rund um Graf Dracula, Sighișoara und Brașov. Insgesamt leben in der gesamten Großregion mehr als sieben Millionen RumĂ€nen. Auch Ungarn, Roma und die Ă€lteste deutsche Siedlergruppe der “SiebenbĂŒrger” haben sich in Transsilvanien angesiedelt.

Sprache

Da Transsilvanien in RumĂ€nien liegt, spricht ein Großteil der hier lebenden Menschen RumĂ€nisch. Weil jedoch rund ein FĂŒnftel der Bevölkerung in SiebenbĂŒrgen aus Ungarn besteht, sind auch viele Menschen dort der ungarischen Sprache mĂ€chtig. Ein kleiner Teil, rund 60.000 Menschen, sprechen sogar Deutsch.

Transsilvanien – Einreise & Impfungen

FĂŒr die Reise nach RumĂ€nien und in die Region Transsilvanien benötigst du lediglich deinen Personalausweis oder einen gĂŒltigen Reisepass. Neben den Standardimpfungen und allgemeinen Reiseimpfungen sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Anreise nach Transsilvanien

Am einfachsten ist die Anreise mit dem Flugzeug: In die Hauptstadt Bukarest werden gleich mehrere FlĂŒge von Deutschlands StĂ€dten aus angeboten und von MĂŒnchen fliegst du nur etwas weniger als zwei Stunden nach Bukarest. Den gĂŒnstigsten Flug buchst du in der Regel ĂŒber Skyscanner oder Momondo.

Transsilvanien – Von A nach B im Mietwagen

Transsilvanien erkundest du am besten mit dem Mietwagen. Gerade in der Hauptsaison in den Sommermonaten kannst du die Region so schnell und bequem mit erkunden. Gute Anbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln findest du in der Bergregion von Transsilvanien eher selten. FĂŒr einen passenden Mietwagen schaust du am besten bei Check24 vorbei.

WĂ€hrung in Transsilvanien

RumĂ€nien gehört zwar zur EU, besitzt aber im Gegensatz zu vielen anderen LĂ€ndern der EU, die den Euro als Zahlungsmittel fĂŒhren, noch eine eigene WĂ€hrung. In RumĂ€nien zahlst du daher mit dem rumĂ€nischen Leu. Als Faustregel kannst du dir hier – natĂŒrlich immer vom aktuellen Wechselkurs abhĂ€ngig – merken, dass 5 rumĂ€nische Leu in etwa einem Euro entsprechen.

Transsilvanien Balea Pass in Transsilvanien

HĂ€ufige Fragen zu Transsilvanien

Transsilvanien befindet sich im Land RumĂ€nien. Die Bergregion liegt in den sĂŒdlichen Karpaten und ist unter anderem fĂŒr ihre Geschichte rund um Graf Dracula bekannt.

Übersetzt bedeutet Transsilvanien „jenseits des Waldes“ und beschreibt eine geografische Region in RumĂ€nien. Auf Deutsch wird diese Region SiebenbĂŒrgen genannt.

Die sogenannten SiebenbĂŒrger Sachsen sind eine Minderheit in RumĂ€nien, die deutschsprachig ist. Die Siedlergruppe gibt es seit dem 12. Jahrhundert und sie ist somit die Ă€lteste noch existierende in Osteuropa.

Transsilvanien ist SiebenbĂŒrgen.
Graf Dracula kommt der Legende nach aus Sighișoara her, einem Ort in RumĂ€nien. Die Stadt befindet sich in der Region Transsilvanien, in der Dracula lebte.
Sebastian Canaves
Reiseblogger, Buchautor, Abenteurer
Zweimal war Sebastian bereits in Transsilvanien und ist von den kleinen versteckten Orten, die es ĂŒberall in der Gegend gibt, fasziniert.
sebastian canaves
Dir gefÀllt unser Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.