Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

5 coole und außergewöhnliche Unterkünfte, die in Irland auf dich warten!

Pressereise | Advertorial

Du drehst das Radio auf, lässt die Fenster runter und hältst deine Nase in den frischen Fahrtwind, während du gemütlich auf einer Küstenstraße im Westen Irlands entlang fährst und dabei die unbeschreiblich wilde und faszinierende Landschaft bewunderst!

Der Wild Atlantic Way ist mit einer Länge von 2.600 Kilometern perfektes Roadtrip-Material! Tagsüber geht es dabei für dich über grüne Hügel zu schroffen Klippen, vorbei an Schaf- und Kuhherden, an einsamen Buchten und endlos langen Stränden. Beim Wandern, Abseilen, Kajaken und Surfen erlebst du die raue Natur Irlands mit jeder Faser deines Körpers! Allerdings wartet an der Westküste der grünen Insel das Abenteuer nicht nur tagsüber auf dich, sondern auch in der Nacht!

In welchen außergewöhnlichen Unterkünften entlang des Wild Atlantic Way sogar das Schlafen zu einem genialen Erlebnis wird, erfährst du in den nächsten Zeilen!

Wild Atlantic Nights

Diese 5 außergewöhnlichen Unterkünfte warten in Irland auf dich!

Außergewöhnlichen Unterkünfte Irland 1: Fanad Head Leuchtturm, Co. Donegal

Etwa 45 Kilometer nördlich der Ortschaft Letterkenny in der Grafschaft Donegal wartet am Ende einer Landzunge eine geniale Unterkunft auf dich: Seit 1817 ragt hier der 22 Meter hohe Fanad Leuchtturm in die Luft, der nicht nur für vorbeifahrende Schiffe ein wichtiger Signalturm ist, sondern ein echtes Highlight für deine Reise auf dem Wild Atlantic Way!

Da der Leuchtturm keinen Wärter mehr benötigt, hast du hier die Chance, mit bis zu drei deiner Freunde in den ehemaligen Cottages der Leuchtturmwärter zu übernachten. In einer von den drei gemütlich eingerichteten Unterkünften fühlst du dich vom ersten Moment an wie zuhause. Die Apartments sind zwar mit allem nötigen modernen Komfort ausgestattet, haben allerdings den Charme des 19. Jahrhunderts nicht verloren, sodass du Irland hier von einer längst vergessenen Seite entdeckst!

Das Coolste ist allerdings der Garten, der sich hier unterhalb des Turms und direkt auf den zerklüfteten Klippen befindet. Nach einem langen Tag voller Abenteuer, gibt es nichts Besseres als es dir hier mit einem kühlen Bier gemütlich zu machen und die geniale Aussicht über die umliegenden Klippen und den Atlantik zu genießen!

Fanad Leuchtturm* | gigantisches Erlebnis | traumhafter Ausblick | moderne Zimmer mit Charme

 

Außergewöhnlichen Unterkünfte Irland 2: Bubble House, Co. Fermanagh

Für manche Unterkünfte lohnt es sich den Wild Atlantic Way für eine oder mehrere Nächte zu verlassen – und das Bubble House des Finn Lough Resort ist genau so eine Unterkunft! Um in den außergewöhnlichen Bubble Häusern mitten im Wald zu übernachten, musst du auf Höhe von Ballyshannon in der Grafschaft Donegal in Richtung Landesinnere fahren.

Hier schläfst du in überdimensionalen durchsichtigen Kugeln, die mitten im Wald stehen! Die Pods sind alle sehr komfortabel mit riesigen Betten, einem eigenen Badezimmer und einer kleinen Kaffeemaschine ausgestattet. Es gilt: ankommen, durchatmen und bis zum Einschlafen den Wald und den Sternenhimmel beobachten, den du sogar vom Bett aus siehst!

Deine Umgebung erkundest du am besten während einer Kajaktour über den Lower Lough Erne oder bei einer Wanderung durch die Moorlandschaften des Pettigo Plateau Naturreservats. Falls du es lieber etwas ruhiger magst, ist das resorteigene Natur-SPA perfekt für dich: Hier chillst du im Freiluft-Jacuzzi mit Blick auf den See und lässt in der Sauna oder dem Ruheraum deinen Alltag ganz weit hinter dir!

Wichtig: Diese Unterkunft liegt in Nordirland: selbe Insel, anderes Land! Die sechs Grafschaften im Nordwesten gehören zum Vereinigten Königreich, und auf deiner Reise bedeutet das: Geld wechseln, denn hier wird mit Britischen Pfund gezahlt.

Finn Lough Resort | schlafen in durchsichtigen Kugeln | mitten im Wald | Natur-SPA

Außergewöhnlichen Unterkünfte Irland 3: Ard na Sidhe Country House, Co. Kerry

Einer der schönsten Streckenabschnitte des Wild Atlantic Way im Süden ist definitiv der Ring of Kerry in der gleichnamigen Grafschaft. Die Küstenstraße führt dich einmal komplett um die Iveragh Halbinsel herum und hat dabei einiges zu bieten: Von spektakulären Aussichten, faszinierenden Begegnungen mit wilden Tieren und Abenteuern beim Wandern und Klettern sorgt der Ring of Kerry garantiert mehr als einmal für Gänsehaut!

Damit du genug Zeit hast die Gegend zu erkunden, solltest du hier mindestens eine Nacht einplanen. Das Ard na Sidhe Country House in der Nähe von Killorglin ist dafür perfekt! Das urige Landhaus hat gerade einmal 18 Zimmer, die alle supergemütlich im Stil des frühen 19. Jahrhunderts eingerichtet sind. Das Besondere: Hier gibt es keinen Fernseher oder Radio auf dem Zimmer – Entspannung pur! Das Hotel liegt direkt an einem kleinen See, der von einem naturbelassenen Wald umgeben ist und mit einigen Wanderwegen auf dich wartet. Falls du nach einem langen Tag auf der Straße keine Lust auf Wandern hast, schlenderst du entspannt durch die riesige Gartenanlage des Hotels oder chillst mit deinem Lieblingsbuch im Liegestuhl auf der Terrasse!

Ard na Sidhe ist der ideale Ausgangspunkt für ausgiebige Tagestouren entlang des Ring of Kerry sowie kurze Abstecher in den Killarney Nationalpark auf die Dingle Halbinsel, Valentia Island oder die Skellig Islands auf denen du in den Sommermonaten mit etwas Glück sogar Papageientaucher beobachten kannst! Richtig viel Abenteuer wartet gleich um die Ecke auf dem höchsten Gipfel Irlands auf dich: dem Carrauntohill. An einem klaren Tag kannst du von dort aus die gesamte Halbinsel überblicken!

Ard na Sidhe Country House* | altes Herrenhaus am See | absolute Ruhe und Entspannung | gemütliche Zimmer mit Blick ins Grüne

 

Außergewöhnlichen Unterkünfte Irland 4: The Hideaway at Dromquinna Manor, Co. Kerry

Am Rande des Ring of Kerry wartet in der Nähe der Ortschaft Kenmare eine kleine Wohlfühloase auf dich: Auf dem Gelände des alten Herrenhauses Dromquinna Manor verabschiedest du dich in dem luxuriösen Safarizelt des Hideaway vom Alltagsstress und chillst mit Blick auf die angrenzende Kenmare Bay!

Dein Zelt ist mit allem ausgestattet, was du in einem Hotelzimmer erwarten würdest: Neben einem gemütlichen Bett und einer kleinen Minibar hast du direkt am Zelt ein eigenes Badezimmer und sogar deine eigene private Veranda inklusive Liegestühle! Jeden Morgen wird dir das leckere Frühstück direkt vor die Zeltplane geliefert und falls du im Sommer unterwegs bist, kannst du nach deinem morgendlichen Kaffee direkt vom Frühstückstisch ins Meer springen – der beste Start in einen neuen Tag voller Abenteuer!

Die Gegend rund um Dromquinna Manor hat in Sachen Abenteuer ebenfalls einiges zu bieten: Mit den Leuten von Star Outdoors Kenmare hast du die Möglichkeit die spektakuläre Küste beim Kajaken vom Wasser aus zu entdecken oder dir beim Wakeboarden eine Dosis Adrenalin abzuholen. Ein bisschen ruhiger, allerdings nicht weniger genial, geht es beim Segeln zu, und besonders bei Sonnenuntergang ist eine Tour über die ruhigen Wellen der Bucht ein unvergessliches Erlebnis!

The Hideaway at Dromquinna Manor | Glamping am Meer | luxuriöses Safarizelt

Außergewöhnlichen Unterkünfte Irland 5: Inchydoney Island Lodge & Spa, Co. Cork

Fast am Ende der gigantischen Küstenstraße wartet im Südwesten der Grafschaft Cork noch ein echtes Highlight auf dich: die Inchydoney Island Lodge & Spa!

Egal, welches der großzügigen Zimmer des 4-Sterne Hotels du buchst, von deinem privaten Balkon aus hast du immer einen genialen Blick auf den Atlantik. Falls du keine Lust auf ein Hotelzimmer hast, ist eines der Selbstversorger-Apartments der Lodge ideal. Die Ferienwohnungen befinden sich in einem Gebäude direkt neben dem Hotel und haben den selben fantastischen Ausblick! Egal, ob Selbstversorger oder Suite, das Essen im hoteleigenen Pub solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen: Neben leckeren Fish & Chips wird dir hier auch ein richtig guter Burger serviert!

Das Beste wartet allerdings vor der Tür: Inchydoney Beach! Weißer feiner Sand, die felsige schroffe Küste und sogar Palmen sorgen dafür, dass du hier sicherlich mehr als eine Nacht bleiben möchtest. Der Strand wird in der Mitte von einer Klippe in zwei geteilt. Besonders auf der Ostseite lohnt sich bei Ebbe ein Spaziergang, der dich fast bis in die nahe gelegene Clonakilty Bay führt! Übrigens hast du hier zudem die Möglichkeit zu surfen. Wenn du zu den geübten Surfern gehörst, kannst du dir von der Inchydoney Surf School ein Brett ausleihen und loslegen oder du meldest dich für einen Surfkurs ein – die Bedingungen sind perfekt um das Wellenreiten auszuprobieren!

Inchydoney Island Lodge & Spa* | Blick auf die Sandstrände von West Cork | großer Spa Bereich | gemütliche moderne Zimmer

 

Irland wartet mit tollen außergewöhnlichen Unterkünften auf dich!

Der Wild Atlantic Way ist ein Roadtrip, der auf deiner Bucket Liste nach ganz weit oben gehört! In Europa gibt es kaum eine andere Küstenstraße auf der dich mehr Natur, Abwechslung und Abenteuer erwarten.

Selbst wenn du unterwegs deine Route gar nicht verlassen willst, weil du es nicht erwarten kannst herauszufinden, welches Highlight hinter der nächsten Straßenbiegung auf dich wartet, lohnt es sich an manchen Orten dein Auto oder Camper gegen ein gemütliches Bett einzutauschen. Im Leuchtturmwärterhaus in Donegal, dem Bubble House mitten im Wald in Nordirland oder im Safarizelt mit Meerblick bleibt dabei das Abenteuer keinesfalls auf der Strecke!

Hast du den Wild Atlantic Way schon hinter dir? Wo hast du deine Nächte verbracht?

Disclaimer: Vielen Dank an Tourism Ireland und Fáilte Ireland für die Unterstützung dieser Reise! Unsere Meinung und Art der Berichterstattung bleibt davon unberührt.

Line
Line ist zwar ein Großstadtkind, fühlt sich in der Natur aber mittlerweile weitaus mehr zuhause als im trüb-grauem Häuserdschungel. Wenn sie sich nicht gerade mit Sebastian ins Abenteuer stürzt, findest du sie entweder im Reitstall, in einer finnischen Sauna oder in einem süßen Café am Laptop mit einem Flat White und einem leckeren Cheese Cake vor der Nase.
Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.