Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Mit dieser Packliste samt Tipps bist du perfekt für deine nächste Mehrtagestour vorbereitet!

Die Welt in deinen Wanderstiefeln zu entdecken, ist ein ganz besonderes Abenteuer: Zu Fuß gelangst du an Orte, die du anders nicht erreichen würdest, und kommst auch dir mit jedem Schritt ein Stückchen näher. Manche Wanderwege stellen dich vor eine echte Herausforderung, lassen dich schwitzen und an deine körperlichen Grenzen kommen, doch am Ende wartet immer das pure Glück auf dich – und manchmal auch ein leckeres Radler!

Wie du dich richtig für eine mehrtägige Wanderung vorbereitest und welche Ausrüstung du für eine Hütten- oder eine Trekkingtour mit Zelt benötigst, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Neben unserer Packliste für Mehrtagestouren zum Download, geben wir Tipps, wie du dich unterwegs verpflegen kannst und welche Anziehsachen und Hygieneartikel unbedingt in deinen Wanderrucksack gehören – damit du dich perfekt gepackt ins Wanderabenteuer stürzen kannst!

Vorbereitet läuft’s besser!

Mit diesen Tipps bist du für deine nächste mehrtägige Wanderung perfekt vorbereitet!

Tipp 1: Informiere dich im Detail über die Wanderroute deiner Mehrtagestour

Noch bevor du dich um deine Ausrüstung kümmerst und deine Packliste fürs Wandern auf einer Mehrtagestour abhackst, solltest du dich ganz genau über deine gewählte Wanderroute informieren – denn deine Wanderstrecke beeinflusst deine Packliste und bestimmt, was in deinen Wanderrucksack gehört und was zuhause bleiben kann!

Einerseits solltest du den genauen Wegverlauf und Schwierigkeitsgrad der Wanderstrecke kennen, andererseits musst du auch wissen, ob du bei deiner Wanderung an Hütten mit Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten vorbeikommst und ob es genügend Trinkwasserquellen gibt.

Hier eine Übersicht der Fragen, die du dir beim Abhacken deiner Packliste für eine mehrtägige Wandertour stellen solltest:

  • Befinden sich Einkehrmöglichkeiten auf der Wanderstrecke oder muss ich mich bei meiner Wanderung komplett selbst versorgen?
  • Befinden sich Übernachtungsmöglichkeiten auf der Wanderstrecke oder muss ich bei meiner Wanderung zelten?
  • Befinden sich Schutzhütten auf der Wanderstrecke oder wandere ich durch eine wilde und abgelegene Region?
  • Befinden sich genügend Trinkwasserquellen entlang meiner Wanderstrecke oder muss ich mich für meine Wanderung komplett selbst mit Wasser versorgen?
  • Werde ich auf meiner Wanderung Handy-Empfang haben oder benötige ich ein SOS-Funkgerät?
  • Handelt es sich um eine Wanderung mit gefährlichen Stellen und benötige ich deshalb spezielle Ausrüstung für Klettersteige oder Gletscherüberquerungen?

Packliste für eine mehrtägige Hüttenwanderung vs. Trekkingtour mit Zelt

Den größten Unterschied bei der Wahl deiner Ausrüstung macht insbesondere die Frage, ob du eine Hüttenwanderung oder eine Trekkingtour mit Zelt unternimmst. Erstere bietet dir neben Einkehrmöglichkeiten auch die Möglichkeit, auf einer Hütte zu übernachten. So sparst du dir neben Zelt*, Isomatte* und Schlafsack*, auch deine Kochutensilien sowie deine Verpflegung und bist entsprechend viel leichter unterwegs.

Noch abenteuerlicher ist hingegen eine mehrtägige Wanderung mit Zelt, bei der du dich komplett selbst versorgst und draußen unterm Sternenhimmel übernachtest – und dass oftmals mitten in der Wildnis! Zwar musst du bei einer Trekkingtour viel mehr Gewicht schleppen, dafür ist aber auch das Abenteuer nochmal größer!

Lesetipp: Ein paar der schönsten Hüttenwanderungen https://www.off-the-path.com/de/packliste-wandern-mehrtagestour/in den Alpen haben wir hier für dich!

Tipp 2: Wähle den passenden Wanderrucksack für deine Mehrtagestour

Rucksack ist nicht gleich Rucksack, und auch Wanderrucksack ist nicht gleich Wanderrucksack! Bei der riesigen Auswahl an Wanderrucksäcken verliert man heutzutage schnell einmal den Überblick, dabei ist die Wahl des richtigen Wanderrucksackes ein wichtiger Punkt bei der Vorbereitung deiner Mehrtagestour.

Im Grunde wird zwischen drei Wanderrucksackmodellen unterschieden:

  • 1. Wanderrucksäcke für Tageswanderungen bis 30 L
  • 2. Tourenrucksäcke für Mehrtagestouren zwischen 30L und 50L
  • 3. Terkkingrucksäcke für mehrwöchige Trekkingtouren über 50L

Welcher Rucksack ist nun der richtige für eine mehrtägige Wanderung?

Tatsächlich ist die Antwort auf diese Frage nicht ganz so einfach, denn ein entscheidender Faktor bei der Wahl deines Wanderrucksackes ist die Länge deiner Wanderung und der Umfang deiner Wander-Packliste: Solltest du nur ein paar Tage unterwegs sein und deine Packliste aufs Minimum reduzieren, kommt womöglich sogar ein größerer Wanderrucksack für Tageswanderungen mit bis zu 30 Liter Fassungsvermögen in Frage.

Wenn du mehrere Wochen mit Zelt unterwegs bist, ist ein Trekkingrucksack genau der richtige für dich. Bei Wanderungen von mehreren Tagen bis hin zu einer Woche, ist ein Tourenrucksack dein perfekter Begleiter und sollte deine erste Wahl sein!

Darauf solltest du bei der Wahl deines Wanderrucksackes achten:

Nicht nur das Modell und die Größe, auch die Extras und Materialien des Rucksacks spielen eine wichtige Rolle. Am wichtigsten ist jedoch, dass dir dein Wanderrucksack perfekt passt und du ihn auch vollgepackt ohne Druckstellen und Schmerzen tragen kannst – es gibt beispielsweise auch Modelle speziell für Frauen!

Achte darauf, dass dein Wanderrucksack:

  • dir perfekt passt und auf dich eingestellt ist
  • an Hüft- und Schultergurten gepolstert ist
  • deinen Rücken möglichst frei lässt
  • ein abtrennbares Hauptfach mit Bodenfach bietet und ein weiteres Deckelfach besitzt
  • über Reißverschlusstaschen oder Netzfächer an den Seiten verfügt
  • bestenfalls auch eine kleinere Reißverschlusstasche am Hüftgurt bietet
  • Kompressionsriemen an den Seiten hat
  • aus robusten und wasserabweisenden Materialien gefertigt ist
  • außen genügend Befestigungsmöglichkeiten für Zelt, Wanderstöcke und Co. bietet
  • wenig wiegt und eine Größe von rund 40 Litern hat
  • eine zusätzliche Regenhülle bietet

Lesetipp: Hier geben wir Tipps, wie du den passenden Wanderrucksack für dich findest!

Diese Rucksackhersteller und -modelle können wir für eine Mehrtagestour empfehlen

Neben unendlich vielen Rucksackmodellen, gibt es auch unendlich viele Rucksackhersteller. Wir haben in den letzten Jahren viele Wanderrucksäcke getestet und finden insbesondere die Modelle von Fjällräven und Tatonka toll, aber auch bei Deuter und Ospreys findest du gute Tourenrucksäcke.

6 empfehlenswerte Wanderrucksäcke für eine Mehrtagestour:

Tipp 3: Pack so wenig ein wie möglich und pack vor allem richtig!

Nicht nur die richtige Packliste für deine Wanderung, sondern auch wie du deinen Rucksack packst ist für die Vorbereitung deiner Mehrtagestour wichtig!

Packe möglichst wenig für deine Wanderung ein und achte bei der Wahl deiner Ausrüstung und Anziehsachen auf leichte Materialien und hohe Funktionalität – so sparst du nicht nur an Gewicht, sondern mitunter auch an dem ein oder anderem Gegenstand!

Auch die Packtechnik spielt eine wichtige Rolle beim Packen deines Wanderrucksackes: Schweres solltest du immer nach unten und nach hinten an die Seite deines Rückens packen, während leichtere Gegenstände nach oben und vorne gehören. So vermeidest du, dass dich dein Wanderrucksack aus der Balance bringt und du unnötig Kraft verlierst, weil du dich beim Wandern andauernd ausbalancieren musst.

Zudem solltest du wichtige Gegenstände wie deine Trinkflasche immer griffbereit haben und zum Beispiel außen in den Seitentaschen deines Wanderrucksackes befestigen. Gleiches gilt übrigens auch für deine Regensachen: Sollte ein plötzlicher Regenschauer einsetzen, bist du froh, wenn du schnell an deine Regenjacke* und -hose* kommst – packe diese deshalb am besten immer ganz nach oben!

Noch mehr Platz sparst du, wenn du deine Anziehsachen rollst, statt sie zu falten. Für mehr Ordnung im Inneren deines Wanderrucksackes sorgen kleine Packwürfel. Auch wenn jedes Gramm beim Packen deines Wanderrucksackes zählt, sind solche Packwürfel das extra Gewicht wert.

Sobald du fertig mit Packen bist, solltest du deinen Wanderrucksack einmal zur Probe wiegen. Dein Wanderrucksack sollte nicht mehr als 12 Kilogramm für deine Mehrtagestour wiegen. Am besten schreibst du das Gewicht der einzelnen Gegenstände bereits auf deine Packliste. So siehst du schnell, wo du noch Gewicht sparen kannst und welche Gegenstände du besser in leichte Alternativen austauschen solltest.

So packst du deinen Wanderrucksack richtig:

  • packe Schweres nach unten und an deinen Rücken
  • packe Leichtes nach oben und von deinem Rücken weg
  • hab deine Trinkflasche sowie Regenjacke* und -hose* immer griffbereit
  • rolle deine Anziehsachen, statt sie zu falten
  • nutze praktische Packwürfel* für mehr Ordnung

Extra-Tipp: Wir sind große Fans der Mesh Bags von Tatonka*!!

Tipp 4: Statte dich mit Funktionskleidung aus und kleide dich nach dem Zwiebelprinzip

Manch einer geht in Jeans und Turnschuhen wandern, dabei haben Outdoorkleidung und Wanderstiefel* ein berechtigtes Dasein! Auf einer kürzeren Tageswanderung in einfachem Terrain mögen die Kleidung und das Schuhwerk keinen allzu großen Unterschied machen, aber bei einer Mehrtagestour spürst du die Vorteile von Funktionskleidung sehr schnell – und das insbesondere in schwierigem Gelände!

Investiere also in ein paar Funktionsklamotten und besorge dir ein schönes Wanderoutfit. Achte bei der Wahl deiner Anziehsachen darauf, dass sie aus leichten, schnelltrocknenden und atmungsaktiven Materialien bestehen und funktionell sind – mit einer Zip-Off-Hose hast du beispielsweise gleich zwei Kleidungsstücke in einem!

Neben einer guten Wanderhose* oder -leggins*, dürfen ein Funktionsshirt* oder -hemd, ein Fleece, eine leichte Daunenjacke* sowie eine Regenjacke* und -hose* nicht fehlen.

Zudem solltest du dich beim Wandern immer nach dem Zwiebelprinzip kleiden und verschiedene Funktionsschichten tragen. Je nach Wetterlage und je nachdem, ob dir warm oder kalt ist, kannst du eine Schicht aus- bzw. anziehen.

Das sind die unterschiedlichen Funktionsschichten:

Lesetipp: In diesem Beitrag verraten wir, welche Marke wir beim Wandern am liebsten tragen und worauf du bei der Wahl deiner Wanderkleidung achten solltest!

Bei der Wahl deiner Wanderstiefel ist das A und O, dass sie dir perfekt passen! Zudem kannst du auch hier zwischen unterschiedlichen Modellen wählen: Von leichten Wanderschuhen für einfache Wanderungen bis zu festen Bergstiefeln fürs alpine Gelände ist für jede Wanderstrecke und -erfahrung der passende Wanderschuh erhältlich.

Zudem solltest du auch in gute Wandersocken* investieren, die deine Füße zusätzlich stützen und dafür sorgen, dass du in deinen Wanderschuhen weniger schwitzt.

Lesetipp: Mehr über die verschiedenen Modelle und wie du die passenden Schuhe für deine Wanderabenteuer findest, erfährst du hier!

Tipp 5: Mit Wanderstöcken läuft’s sich besser!

Wanderstöcke sind nur etwas für Anfänger? Pustekuchen! Jeder Wanderer sollte immer ein gutes Paar Wanderstöcke dabei haben und das gilt insbesondere für Mehrtagestouren!

Wanderstöcke* unterstützen dich enorm beim Gehen, nehmen deinen Beinen und Füßen Last ab, sorgen für mehr Balance, helfen beim Überqueren schwieriger Stellen und sorgen so für mehr Sicherheit beim Wandern.

Lesetipp: In diesem Beitrag gehen wir im Detail auf Wanderstöcke ein und verraten, wie du die passenden Wanderstöcke für dich findest!

Tipp 6: Setze auf energiereiche Snacks und spezielle Trockennahrung

Um während deiner Mehrtagestour ausreichend Energie zu haben, benötigst du nicht nur genügend Nahrung, sondern vor allem die richtige: Nüsse, Müsliriegel und Trockenfrüchte spenden beispielsweise besonders viel Energie, während spezielle Trockengerichte dich mit den nötigen Nährstoffen versorgen und einfach zuzubereiten sind.

Wichtig: Plane für deine mehrtägige Wanderung durch abgelegene Gegenden immer mindestens ein Extra-Gericht für den Notfall ein, falls du aufgrund von schlechtem Wetter nicht weiterkommst oder gar etwas passieren sollte!

Tipp 7: Hygiene ist beim Wandern wichtig!

Zwar musst du beim Wandern keinen Schönheitswettbewerb gewinnen oder gar eine wohlriechende Duftwolke hinter dir herziehen, dennoch ist Hygiene beim Wandern wichtig – denn: Verschwitzte, dreckige Körperstellen sind der perfekte Nährboden für Bakterien. Wenn du dich nicht regelmäßig wäschst, wird deine Haut empfindlicher und anfälliger für Entzündungen.

Manche Hütten bieten eine Dusche, bei manchen Wanderstrecken kommst du wiederum an Seen oder Flüssen vorbei. Nutze diese Gelegenheiten, um dich zu waschen, und verwende dazu biologisch abbaubare Seife – am besten eine für Körper und Haare. Zudem solltest du immer eine kleine Packung an feuchten Tüchern dabei haben, um zumindest die wichtigsten Körperstellen wie deinen Intimbereich und Stellen, die besonders viel schwitzen, sauber zu halten.

Packliste Wandern Mehrtagestour: Mit dieser Packliste bist du perfekt für eine mehrtägige Wanderung ausgestattet!

Neben deinen Anziehsachen und deiner Ausrüstung, gehören auch wichtige Dokumente in deinen Tourenrucksack genauso wie Verpflegung und Hygieneartikel. Je nachdem, wie lange du unterwegs bist und in welchem Gebiet, benötigst du zusätzliche Gegenstände wie einen Wasserfilter*, Steigeisen oder gar ein GPS-Gerät – schauen wir uns nun an, was für eine Mehrtagestour in deinen Wanderrucksack gehört!

Tipp: Lade dir unsere Packliste für Mehrtagestouren runter und druck sie dir am besten gleich aus!

Die perfekte Packliste für eine mehrtägige Wandertour

Packliste Wandern Mehrtagestour: Dokumente

  • Personalausweis / Reisepass
  • Impfpass / Krankenversicherungskarte
  • Führerschein / Internationaler Führerschein
  • DAV-Mitgliedskarte / Wanderkarte
  • Bargeld / EC- & Kreditkarte

Hinweis: Auf vielen Hütten ist eine Kartenzahlung nicht möglich, hab also immer genug Bargeld in der lokalen Währung dabei!

Packliste Wandern Mehrtagestour: Anziehsachen (für 5 Tage)

Packliste Wandern Mehrtagestour: Ausrüstung & Nützliches

Übrigens: Ein Hüttenschlafsack* ist auf jeder Hütte Pflicht!

Packliste Wandern Mehrtagestour: Zusätzliche Ausrüstungsgegenstände für eine Wanderung mit Zelt

Packliste Wandern Mehrtagestour: Zusätzliche Ausrüstungsgegenstände für gefährliche oder abgelegene Wanderstrecken

  • 1x Wasserfilter*
  • 1x GPS- / SOS-Gerät
  • 1x Kompass und Höhenmesser
  • 1x Erste-Hilfe-Set mit Wärmedecke
  • ggf. Steigeisen, Eispickel, Gletscherbrille, Eisschrauben, Gletscherset & Klettergurt (bei Gletscherüberquerungen)
  • ggf. Kletterausrüstung (bei Klettersteigen)

Packliste Wandern Mehrtagestour: Kosmetik & Hygiene

  • Zahnbürste und -pasta
  • biologisch abbaubare Seife (z.B. Dr. Bronner’s 18-In-1)
  • Trockenshampoo oder Babypuder
  • Deospray oder -roller
  • Haarbürste & -gummi
  • ggf. Menstruationstasse*

Packliste Wandern Mehrtagestour: Mini-Reiseapotheke

  • Pflaster & Blasenpflaster
  • Sonnencreme
  • Mückenschutz
  • Schmerztabletten
  • Mittel gegen Durchfall
  • Wunddesinfektionsmittel & -heilsalbe
  • individuelle Medikamente

Hier kannst du dir unsere Packliste für Mehrtagestouren runterladen!

Mit unserer Packliste für eine Mehrtagestour bist du perfekt fürs nächste Wanderabenteuer vorbereitet!

Eine mehrtägige Wanderung ist ein ganz besonderes Abenteuer, insbesondere wenn du mit Zelt, Isomatte und Schlafsack in der Wildnis unterwegs bist. Aber auch eine Hüttenwanderung schenkt dir wunderbare Erlebnisse und muss genauso gut vorbereitet werden. Mit unseren Tipps und unserer Packliste bist du perfekt für eine Mehrtagestour ausgestattet und kannst dich entspannt in dein nächstes Wanderabenteuer stürzen!

Line
Line ist zwar ein Großstadtkind, fühlt sich in der Natur aber mittlerweile weitaus mehr zuhause als im trüb-grauem Häuserdschungel. Wenn sie sich nicht gerade mit Sebastian ins Abenteuer stürzt, findest du sie entweder im Reitstall, in einer finnischen Sauna oder in einem süßen Café am Laptop mit einem Flat White und einem leckeren Cheese Cake vor der Nase.
Line

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.