Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Die besten Kapstadt Sehenswürdigkeiten und Off The Path Insidertipps

Es gibt Orte, die ich sofort in mein Herz schließe, die mich einfach nur glücklich machen und nach denen ich sofort Fernweh habe, wenn ich auch nur daran denke, sie wieder verlassen zu müssen – einer dieser ganz besonderen Orte ist Kapstadt. Wenn mich Leute fragen warum, finde ich erstmal keine wirkliche Begründung, denn die Stadt ist kaum in Worte zu fassen. Doch dann lasse ich meinen Gedanken einfach freien Lauf: es ist dieser Vibe, die tollen Menschen, das lecker Essen und die wunderschönen Weingüter, die vielen süßen Cafés und coolen Boutique-Läden, es ist das Meer, die Berge und all die genialen Abenteuer, die man rundum Kapstadt erleben kann, und es ist das Licht, dieses ganz besondere Licht, das Kapstadt jeden Tag aufs neue wachküsst.

So ist es wohl auch kaum verwunderlich, dass ich bereits mehrere Male in Kapstadt war und Sebastian und ich sogar darüber nachgedacht haben, ganz dort hinzuziehen. Meine Tipps für ein paar Tage in dieser wunderbaren Stadt und eine Übersicht der besten Kapstadt Sehenswürdigkeiten habe ich dir deshalb in diesem Beitrag zusammengefasst – aber sei gewarnt: Du könntest dich bereits beim Lesen in diese tolle Stadt verlieben und womöglich gleich nach einem günstigen Flugticket nach Kapstadt suchen!

kapstadt sehenswuerdigkeiten

Welcome to the Mother City

Die besten Kapstadt Sehenswürdigkeiten und Off The Path Insidertipps

So kommst du am besten nach Kapstadt

Die meisten Flüge nach Kapstadt sind mit einem Zwischenstopp verbunden, wie zum Beispiel über Dubai oder Johannesburg. Es gibt aber auch ein paar Direktflüge. So fliegt Eurowings zum Beispiel nun direkt von meiner Heimatstadt Köln in 12 Stunden nach Kapstadt – und das ab 299,99€ hin und zurück!

Am besten schaust du bei einer Metasuchmaschine wie Momondo nach der besten und günstigsten Flugverbindung nach Kapstadt für dich. Wir hatten diesmal das Riesen-Glück, eine Error Fare nach Kapstadt gefunden zu haben und so sind wir über Oslo und Äthiopien mit Ethiopian Airlines in der Business Class – und jetzt halte dich fest – für nur 560€ nach Kapstadt hin und zurück geflogen!

Kapstadt Sehenswürdigkeiten

Dank Error Fare in der Business Class nach Kapstadt für 560 €

Die wichtigsten Infos zu Kapstadt vorweg

Die beste Reisezeit für Kapstadt ist zwischen November und März, da dann Sommer in Südafrika herrscht. Allerdings lohnt es sich auch, im Frühling (September und Oktober) oder eben im Herbst (zwischen April und Mai) nach Kapstadt zu reisen, da die Temperaturen mit durchschnittlich 20 Grad perfekt sind, um die Stadt und das Kap zu entdecken. Während du zwischen Juni und November mit ein bisschen Glück die Chance hast, Wale zu beobachten. Besonders gern tummeln sich die Riesen der Meere in der False Bay oder bei Plettenberg Bay entlang der Garden Route.

Kapstadt liegt nur eine Zeitzone weiter, sodass du dich nach dem langen Flug nicht mit einem nervigen Jetlag rumplagen musst. Wenn du also im Winter nach Kapstadt fliegst und in Südafrika gerade Sommer herrscht, ist es in Kapstadt Biets eine Stunde später, sprich, wenn es in Deutschland also 10 Uhr morgens ist, ist es in Kapstadt bereits 11 Uhr morgens. Da es in Deutschland allerdings die Sommerzeit gibt und die Uhren im Sommer eine Stunde vorgestellt werden, herrscht ein den südafrikanischen Wintermonaten die selbe Uhrzeit wie in Deutschland.

In Südafrika wird mit Rand (ZAR) bezahlt. Der Wechselkurs schwankt immer ein wenig, in der Regel entsprechen 15-17 ZAR in etwa 1 Euro. Demnach ist Südafrika ein günstiges Reiseland und du bezahlst hier für ein sehr leckeres Abendessen im Schnitt nicht mehr als 20 Euro für zwei Personen inklusive Getränken. Auch die Unterkünfte sind vergleichsweise preiswert und du hast eine große Auswahl an coolen AirBnB Apartments und Hotels.

Wenn ich Leuten von Südafrika und Kapstadt erzähle, werde ich oft gefragt, wie es denn um die Sicherheit im Land steht. Ganz ehrlich: Es ist nicht gefährlicher, als in anderen Ländern auf dieser Welt, solange du dich an gewisse Regeln hältst. Dazu gehört, ähnlich wie zum Beispiel auch in Nicaragua oder Costa Rica, nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr raus zu gehen beziehungsweise abgelegene Gegenden zu vermeiden. In eher touristischen Orten wie der Waterfront oder rund um die beliebte Kloof Street mit ihren vielen Bars und Restaurants kannst du auch nachts relativ unbesorgt entlang laufen. Zudem solltest du deine Wertsachen nicht – zumindest nicht offensichtlich – in deinem Mietwagen liegen lassen, das zieht genauso wie in Deutschland auch natürlich Diebe an.

Unterwegs mit Mietwagen und Uber

Am einfachsten ist es, wenn du dir einen Mietwagen für deine Zeit in Kapstadt mietest, denn so bist du immer flexibel und kommst wirklich überall hin. Zudem ist es nicht teuer, hier ein Auto zu mieten. Zwar kommst du mittlerweile auch gut mit öffentlichen Bussen von A nach B, allerdings ist das Streckennetz noch nicht allzu gut ausgebaut und gerade, wenn du in der Umgebung wandern oder noch einen kleinen Roadtrip ranhängen willst, ist das Mietauto unverzichtbar.

Falls du mal nicht mit dem Auto fahren willst und kein Bus in deiner Nähe fährt, solltest du Uber nutzen. Lade dir dazu einfach die Uber App runter und leg ein eigenes Konto an. Der Service von Uber ist in Kapstadt wirklich top, zuverlässig, sicher und vor allem auch preiswert. Bei normalen Taxis musst du leider immer noch befürchten, dass du als Reisender betrogen und am Ende zu viel zahlen musst. Außerdem sind Taxen in Kapstadt nicht ganz so sicher.

Die coolsten Unterkünfte in Kapstadt

Kapstadt ist die Stadt der coolen Unterkünfte und bietet ähnlich coole Apartments wie zum Beispiel New York oder London, aber dafür wesentlich günstiger. Je nachdem, was du suchst, können wir dir dieses coole Apartment für zwei Personen in Woodstock empfehlen, dass nicht nur wunderschön eingerichtet ist, sondern vom Balkon auch eine geniale Sich über Kapstadt und die Bucht bietet. Oder du mietest dich in dieses hippe Studio-Apartment ebenfalls in Kapstadt und nicht weit von der Old Biscuit Mill und dem Woodstock Exchange im gleichnamigen Viertel Woodstock ein.

Wenn du lieber etwas zentraler wohnen und einen guten Kaffee direkt um die Ecke haben möchtest, können wir dir dieses Loft-Apartment für zwei Personen nahe der Bree Street empfehlen. Oder du mietest dich in dieses stylische Apartment ebenfalls unweit der Kloof Street im Viertel Gardens und einem großen Supermarkt ein. Um die Ecke befindet sich auch ein etwas größeres Apartment für bis zu 4 Personen, das eine geniale Sicht auf die Stadt bietet und modern eingerichtet ist!

Und falls du wie wir schon ein paar Mal in Kapstadt warst und/oder kein Problem damit hast, etwas weiter außerhalb der Stadt zu wohnen und außerdem mit ein paar Freunden vereist, können wir dir dieses geniale Apartment für bis zu 5 Personen in Fish Hoek empfehlen! Vom Wohn- und einem der Schlafzimmer schaust du direkt aufs Meer und die riesige False Bay. Die Einrichtung der Wohnung ist auf ihre ganz besondere Weise richtig cool und schön und hier kann man nicht anders, als sich direkt wohl zu fühlen!

kapstadt sehenswürdigkeiten apartment fishhoek

Aussicht von unserem Apartment in Fishhoek auf die False Bay!

Los geht’s: 6 Tage Kapstadt Sehenswürdigkeiten und Umgebung!

In Kapstadt hängt wirklich alles vom Wetter ab und es gilt: Wenn gutes Wetter herrscht, sprich die Sonne scheint und der Wind nicht zu stark weht, dann musst du hoch auf den Tafelberg! Denn das Wetter kann sich schnell ändern und der Tafelberg mitunter tagelang gesperrt sein – und dieses Highlight unter den Kapstadt Sehenswürdigkeiten willst du dir wirklich nicht entgehen lassen! Hier also nur eine Idee, wie du deine Tage in Kapstadt planen kannst – die Reihenfolge kannst du entsprechend beliebig ändern und dem Wetter vor Ort anpassen.

kapstadt sehenwürdigkeiten lions head sonnenuntergang

Tag 1: Innenstadt und Sonnenuntergang vom Lion’s Head

Der perfekte Streifzug durch die Stadt

Verschaffe dir heute erstmal einen Überblick über die Stadt und unternehme am Vormittag einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt und coolsten Viertel Kapstadts. Im Viertel Gardens rund um die Kloof Street findest du viele nette Cafés und coole Restaurants. Besonders lecker Frühstücken kannst du auf der Bree Street in der Jason’s Bakery, vor der sich besonders am Wochenende morgens immer eine lange Schlange bildet, da der Laden unter Capetonians sehr beliebt ist.

Von hier kannst du weiter in Richtung Stadtzentrum laufen. Es geht durch die Company Gardens, vorbei an ein paar alten Regierungsgebäuden weiter zum Green Market Square in die Innenstadt Kapstadts. Dabei kommst du auch an der Iziko Slave Lodge vorbei, die bei schlechtem Wetter übrigens echt ein Besuch wert ist, da du hier sehr viel über die Apartheid und Lebensbedingungen der ehemalige Sklaven erfährst.

Bocap Kapstadt

Weiter geht es in das ebenfalls coole Viertel De Waterkant direkt neben Bo-Kaap, wo sich die berühmten bunten Häuschen befinden. Hier ist auch eines unserer Lieblingscafés, das Origin zuhause. Der Kaffee wird direkt vor Ort im zweiten Stock des alten Industriegebäudes geröstet und du kannst an verschiedenen Kaffeekursen teilnehmen. Neben leckeren Kaffeekreation gibt es hier auch Backwaren, Salate und Sandwiche. Direkt neben dem Origin findest du das Café Loading Bay mit angeschlossenem Klamotten- und Seifenladen.

Hier schmeckt der Flat White fast noch besser als nebenan und die Frühstücksauswahl ist der Wahnsinn! Neben Poached Eggs auf Sourdough-Brot mit Avocado und Speck stehen auch selbstgemachtes Granola, frisch-gepresste Säfte und andere Leckereien wie Burger auf der Karte. Auf gar keinen Fall entgehen lassen darfst du dir hier einen Kanelbullar mit Zimt nach original schwedischem Rezept – yummy!

kapstadt sehenwürdigkeiten waterfront

Natürlich kannst du von hier aus auch noch weiter bis zur berühmten Waterfront laufen oder dir ein Uber nehmen. Das Coole ist, dass du hier einen wirklich tollen Blick auf die Stadt und den Tafelberg sowie Signal Hill und Lion’s Head im Hintergrund hast. Ich finde es allerdings sehr krass, dass die Waterfront die Nummer 1 Sehenswürdigkeit in Afrika ist. Nicht etwa die Pyramiden in Ägypten oder die Victoria Falls zwischen Simbabwe und Sambia, sondern ein Hafengebiet, das in eine Shopping-Mall umgewandelt wurde! Irgendwie furchtbar…Einen besonders guten Ausblick hast du hier vom Restaurant Den Anker, wo du bei gutem Wetter draußen auf der Terrasse direkt neben dem Wasser sitzen und mit ein bisschen Glück sogar Robben beobachten kannst.

Wanderung auf den Lion’s Head zum Sonnenuntergang

Sollte das Wetter mitspielen, wartet am Nachmittag eines der Highlights und fast schon meine Top Kapstadt Sehenswürdigkeit auf dich: Die Wanderung hoch zum Gipfel des Lion’s Head! Du solltest dich rund zwei Stunden vor Sonnenuntergang auf den Weg machen, um genügend Zeit für die Wanderung zu haben und dich nicht stressen zu müssen. Wir waren gerade erst im April in Kapstadt und haben uns gegen [16:30] Uhr auf den Weg gemacht und waren vor Beginn des Sonnenuntergangs oben, sodass wir einen super Platz ergattern konnten, um der Sonne beim Untergehen zuzugucken.

Um auf den Lion’s Head zu gelangen, musst du in Richtung Signal Hill fahren und kannst dann dein Auto am ersten Parkplatz parken oder du fährst mit dem Bus zur nahegelegenen Busstation und beginnst deine Wanderung bereits dort. Zunächst geht es auf einem breiten Weg bergauf, einmal um den Lions Head herum. Danach kommen bereits die ersten Stufen und der Weg wird schmaler. Nachdem du den Lion’s Head einmal komplett umrundet hast und bereits eine geniale Aussicht genießen konntest, geht der Weg über kleinere und größere Felsbrocken weiter. Teilweise musst du dich an Stahlseilen festhalten oder über eine Leiter klettern – das ist aber alles nur halb so wild!

An einer Stelle gibt es eine Abzweigung, bei der du entweder geradeaus weiter laufen oder rechts abbiegen und klettern kannst. Wir sind mit unseren Kameras weiter geradeaus gelaufen, das ist auch die empfohlene und sicherere Route. Die Felsen und Stufen werden immer größer und du denkst, du bist gleich am Ziel, dabei liegt der wirkliche Gipfel noch vor dir. Irgendwie ist das doch immer so beim Bergsteigen: Du bist der Meinung, gleich bist du auf dem Gipfel und freust dich total, es endlich geschafft zu haben, und dann offenbart sich dir noch ein höherer Punkt – so ging es zum Beispiel auch bei unserer Wanderung in den Grampians im australischen Bundesstaat Victoria.

An dieser Stelle geht es wirklich Stufe um Stufe den schmalen Weg hoch zum Gipfel hinauf. Die letzten Höhenmeter sind wirklich anstrengend, aber auch ohne Wander- und Klettererfahrung absolut machbar. Und das Beste: Sobald du dann wirklich oben angekommen bist, ist jede Anstrengung vergessen, denn von hier oben hast du eine wahnsinnig schöne 360 Grad Aussicht auf Kapstadt und Signal Hill, Camps Bay, die 12 Aposteln und natürlich den Tafelberg – der Wahnsinn!

Such dir hier am besten auf der linken Seite (von unten kommend, also dort, wo Camps Bay liegt) ein gemütliches Plätzchen und kletter ruhig auf einen etwas vorgelagerten Felsen runter, um die beste Sicht auf den Sonnenuntergang zu haben – und dann genieß die nächsten Minuten einfach nur! Wir hatten wirklich Glück und traumhaftes Wetter, es wehte kaum ein Windchen und Kapstadt, Camps Bay und der Tafelberg wurden in ein wunderschönes, rot-orangenes Licht getaucht.

kapstadt sehenwürdigkeiten lions head

Kurz nach Sonnenuntergang solltest du dich aber auch schon wieder auf den Weg nach unten machen, denn es wird schnell dunkel und kühlt zudem ab. Am besten besorgst du dir für die Wanderung eine Kopflampe, um die Felsen und den Weg auch in der Dunkelheit zu erkennen. Du könntest zwar auch die Taschenlampe deines Handys benutzen, allerdings sind einige Felsstufen so hoch bzw. tief, dass du dich beim Runtersteigen mit deinen Händen abstützen musst und da ist eine Kopflampe dann doch wesentlich praktischer.

Wir haben für die Wanderung hoch und runter samt der Zeit oben auf dem Gipfel des Lions Head 3 Stunden gebraucht, ohne uns stressen zu müssen. Ein wenig geärgert haben wir uns nur darüber, nicht genügend Wasser oder gar zwei Flaschen Bier mit nach oben genommen zu haben. Ein paar andere waren nämlich so schlau und haben sich ein paar Flaschen Bier oder Wein mit nach oben genommen und den Sonnenuntergang so noch mehr genossen – aber ohne Alkohol ist es natürlich genauso schön!

Saftiger Burger zur Belohnung!

Nah dieser Wanderung gibt es nichts besseres, als einen saftigen Burger zur Belohnung zu essen! Es gibt gleich mehrere leckere Burger Läden in Kapstadt, ein paar unserer Lieblingsläden befinden sich alle im Viertel Gardens wie zum Beispiel Hudsons direkt auf der Kloof Street oder der Royale Eatery auf der Long Street, in der es auch leckere Milchshakes gibt.

Ebenfalls cool ist der Laden The Dog’s Bollocks at YARD. Hier gibt es gleich mehrere super leckere Kreationen, die alle 99 ZAR kosten (umgerechnet etwas mehr als 6 Euro). Im Preis inbegriffen sind auch die Pommes und das Coole ist, dass du dir hier dein eigenes Bier oder deinen eigenen Wein mitbringen darfst! Auch die Location ist ziemlich hipster: In einer umgebauten, länglichen Garage sitzt du hier auf langen Tischbänken unter dem Licht von alten Retro-Lampenschirmen, während sich neben dir an der Wand einige Pflanzenkübel reihen. Auch die Chicken Wings sind hier übrigens sehr lecker!

kapstadt sehenswürdigkeiten beste burger kapstadt

Tag 2: Neighbourgoods Market & Kirstenbosch Gardens

Solltest du an einem Samstag in Kapstadt sein, verzichte aufs Frühstück und mach dich ab 9 Uhr auf den Weg nach Woodstock, dem Hipster-Viertel schlechthin! Hier findet jeden Samstag der Neighbourgoods Market in der Old Biscuit Mill statt, eine Art Street-Food-Markt wie in der Markthalle 9 in Berlin kombiniert mit coolen Designer-Ständen und -läden. Hier bekommst du wirklich alles, was dein Gaumen begehrt und noch viel mehr: Von leckeren Flammkuchen, über Pulled-Pork-Burger bis hin zu Belgischen Waffeln, frischen Smoothies und Flat White. Zudem sorgt eine Live-Band für die richtige Musik im Hintergrund und die Stimmung ist einfach nur mega cool und gelassen – der perfekte Ort für einen gechillten Samstagvormittag!

kapstadt sehenswürdigkeiten neighbourgoods market

Nachdem du dir hier den Bauch voll geschlagen und vielleicht auch ein paar coole Designer-Sachen für Zuhause gefunden hast, kannst du dich auf den Weg in die Kirstenbosch Gardens machen. Diese befinden sich am Fuße des Tafelbergs, auf seiner linken Seite von Kapstadt gesehen, und sind einer der schönsten botanischen Gärten Afrikas. Der Eintritt kostet 60 ZAR pro Person (4,10 Euro) und du kannst hier locker mehrere Stunden verbringen. Richtig cool ist zum Beispiel der Canopy Tree Walk, ein Weg hoch über den Baumwipfeln, von dem du eine tolle Aussicht auf die Gärten, den Tafelberg und die Stadt hast.

kapstadt sehenswürdigkeiten kirstenbosch gardens

 

kapstadt sehenwürdigkeiten kirstenbosch gardens

Wenn du Lust hast, kannst du am späten Nachmittag noch nach Camps Bay fahren und hier den Abend ausklingen lassen. Dieses Stadtviertel erinnert ein wenig an Hollywood und an der Promenade reiht sich ein schickes Lokal neben das andere, aber dennoch kannst du hier ganz gemütlich sitzen. Oder du gehst einfach nur an den Strand, schaust den Surfern bei einer Sunset-Session zu und genießt den Sonnenuntergang von einem der großen Felsen aus, auf der rechten Seite des weißen Sandstrandes.

Tipp: Solltest du keinen Mietwagen für deine Zeit in Kapstadt gebucht haben, kannst du die Strecken auch ganz bequem mit dem Touri-Bus abfahren und dir so eine gute Übersicht von Kapstadt verschaffen. Während die rote Linie über die Innenstadt, das Castle of Good Hope, die Company Gardens, den Tafelberg, Camps Bay, Sea und Green Point sowie der Waterfront eine komplette Runde um die Stadt und die wichtigsten Kapstadt Sehenswürdigkeiten macht, fährt die blaue Linie eine noch größere Runde und sogar an den Kirstenbosch Gardens vorbei und über Hout Bay, bis sie bei Camps Bay wieder den Spuren der roten Linie folgt.

Tag 3: False Bay und Tafelberg

kapstadt sehenswürdigkeiten tafelberg

Heute Morgen ist es an der Zeit, mal eine ganz andere Ecke Kapstadts zu entdecken! Da wir diesmal ein cooles Apartment in Fish Hoek an der False Bay gebucht hatten, sind wir mehr oder weniger zufällig auf diesen kleinen, dafür aber umso cooleren Ort getroffen: die Rede ist von Kalkbay! Hier verirren sich eher selten Reisende hin, dafür ist Kalkbay bei Capetonians super beliebt und am Wochenende gerne mal voll. Hier findest du gleich mehrere nette Cafés mit leckerem Frühstück und gutem Kaffee.

Lecker Frühstücken, Pinguine, Wandern und Surfen

kapstadt sehenswürdigkeiten olympia cafe kalk bay

Besonders empfehlen können wir dir das Olympia Café. Hier gibt es etwas außergewöhnlichere Frühstückskreationen wie zum Beispiel Eggs Benedict mit Kotelett anstatt mit Bacon. Allerdings steht hier auch immer etwas anderes auf der Speisekarte, lass dich also einfach überraschen! Das Café gehört übrigens zur Olympia Bäckerei nebenan, in der du den Bäckern tatsächlich noch beim Backen zugucken und leckeres, frisch-gebackenes Brot und andere Backwaren kaufen kannst. Besonders lecker: Die Walnuss-Schnecke mit Puderzucker, die du auch im Café zu deinem Kaffee bestellen kannst!

Nach dem leckeren Frühstück kannst du noch durch die vielen coolen Vintage-Läden in Kalkbay schlendern – die Capetonians haben einfach Stil, was Interior Design angeht! – oder dich auf den Weg ins nicht weit entfernte Simon’s Town mit seinen Pinguinen am berühmten Boulders Beach machen. Oder du ziehst dir deine Wanderschuhe für einen kleinen Spaziergang entlang des endlos langen Strandes der False Bay und der wunderschönen, geschützten Dünenlandschaft zu machen, oder leihst dir ein Surfbrett aus und stürzt dich bei Muizenberg in die Wellen – hier gibt es viel zu erleben und du kannst hier locker den ganzen Tag verbringen!

Über die Platteklip Gorge hoch auf den Tafelberg!

Oder du machst es wie wir und fährst bei gutem Wetter zum Fuße des Tafelbergs und wanderst diesen endlich hinauf! Wie bereits am Anfang des Beitrages geschrieben, solltest du dich in Kapstadt immer nach dem aktuellen Wetter richten und deine Pläne flexibel umgestalten können. Es gibt gleich mehrere Wanderwege hoch auf den Tafelberg, einer geht direkt unterhalb des Cable Cars entlang, ein anderer ein paar Hundert Meter weiter daneben, und dann noch ganz viele über die anderen Seiten des Tafelbergs – von zwei bis acht Stunden, und von leicht bis schwer ist hier wirklich alles möglich!

Ein wirklich empfehlenswerter weg, den ich nun schon zweimal hochgewandert bin, ist der über die Platteklip Gorge. Fahre hierzu mit deinem Auto an der unteren Cable Car Station und an all den parkenden Autos vorbei, bis du ein paar Hundert Meter weiter auf einen kleinen Parkplatz stößt. Hier kannst du dein Auto stehblassen und direkt gegenüber vom Parkplatz startet auch schon der Wanderweg. In der Regel benötigst du 1,5 bis 2 Stunden bis nach oben. Anfangs bis du die ganze Zeit der Sonne ausgesetzt, schmiere dich also gut mit Sonnencreme ein und nimm genügend Wasser mit.

Später geht es allerdings in die Schlucht hinein und du läufst im Schatten. Teilweise weht der Wind hier oben sehr stark, sodass du dir auf jeden Fall warme Klamotten einpacken solltest. Ich würde dir neben einer Windjacke auch einen Pulli empfehlen, selbst wenn es unten in der Stadt 30 Grad warm ist. Der Weg geht relativ steil hoch und es fühlt sich an, als würdest du eine ewig lange Treppe hinauf steigen, denn es geht über kleinere und größere Felsen Stufe für Stufe nach oben. Vergiss aber nicht, all paar Minuten stehen zu bleiben, nach hinten zu schauen und die wahnsinnig geniale Aussicht über Kapstadt zu genießen, die du bereits beim Hochlaufen hast!

Oben angekommen, kannst du entweder wie wir noch weiter bis zum Maclear’s Beacon, dem höchsten Punkt des Tafelbergs, nach links laufen oder nach rechts zur oberen Cable Car Station. Bedenke allerdings, dass die letzte Seilbahn zwischen 17 und 19 Uhr abends runterfährt. Die Fahrt kostet One Way 135 ZAR, das sind umgerechnet 9,30 Euro pro Person. Rund um die Station hast du nahezu von überall aus geniale Aussichten auf die Stadt, den Signal Hill und Lions Head und auf Camps Bay mit den 12 Aposteln, die dir allesamt den Atem rauben werden. Kein Wunder also, dass der Tafelberg eine der Top Kapstadt Sehenswürdigkeiten ist!

kapstadt sehenswürdigkeiten tafelberg

Falls du noch mehr Zeit auf dem Tafelberg verbringen und richtig Off The Path gehen willst, solltest du bereits vormittags über die Platteklip Gorge hoch zum Tafelberg wandern und kannst nach deinem Ausflug zum Maclear’s Beacon noch über das Echo Valley eine Rundwanderung machen. Hierbei triffst du kaum auf andere und läufst über nicht ganz so ausgetretene Wege durch den Table Mountain National Park. Mit ein bisschen Glück kannst du hier sogar auf das Table Mountain Zebra treffen! Ich habe diese komplette Wanderung gemacht und für diese rund 6 Stunden mit Pausen und ohne mich stressen zu müssen gebraucht. Runter ging es dann mit der Seilbahn, du kannst aber natürlich auch wieder über einen der vielen Wege zu Fuß runterlaufen, wenn deine Abenteuerlust dann immer noch nicht gestillt sein sollte.

Tag 4: Wandern im West Coast National Park und Sunset Cruise

sehenswürdigkeiten kapstadt west coast nationalpark

Wenn in Kapstadt schlechtes Wetter ist, muss das außerhalb Kapstadts ein paar Kilometer weiter nicht der Fall sein. Solltest du Lust auf ein kleines Abenteuer haben und in Kapstadt schlechtes Wetter herrschen, kannst du dich heute auf den Weg Richtung Norden zum West Coast National Park machen. Hier triffst du bei einer Wanderung nämlich auf wilde Tiere, wie Straußen, Khudus und Antilopen! Es gibt zwei kürzerer Wanderungen, eine von 7 und eine vom 9 Kilometern Länge. Beide starten vom Visitor Center direkt an Lagune aus und führen dich durch die Graslandschaft des Nationalparks.

sehenswürdigkeiten kapstadt west coast nationalpark

Anschließend kannst du lecker im Restaurant Geelbek direkt neben dem Visitor Center essen und solltest dir noch ein wenig Zeit nehmen, um weitere Ecken des Nationalparks zu erkunden. Fahre zum Beispiel bis zum Ende der kleinen Landzunge entlang der linken Seite der Lagune bis zum Meer (vom Restaurant aus kommend). Hier knallen die Wellen gegen die Felsen – ein geniales und gewaltiges Naturschauspiel! Fahre zudem noch Richtung Langebaan und mache hier am Seeberg House View Point Halt. Von hier oben hast du eine wirklich tolle Aussicht über die Lagune und den Park!

sehenswürdigkeiten kapstadt west coast nationalpark

Alternativ-Tipp: Kap der Guten Hoffnung

Falls das Wetter nicht ganz so schlecht ist, kannst du heute natürlich auch einen Ausflug zum berühmten Kap der Guten Hoffnung machen und den wunderschönen Chapman’s Peak Drive entlang fahren. Zunächst geht es von Kapstadt über Camps Bay bis nach Hout Bay, hier hinter startet dann die Küstenstraße. Einer unserer Lieblingsstopps auf dem Weg zum Kap ist der Noordhoek Beach, ein endlos langer weißer Sandstrand, der noch dazu meistens menschenleer ist. Danach geht es weiter über Kommetjie und Misty Cliffs bis zum Eingang der Cape of Good Hope Nature Reserve.

Der Einritt kostet 110 ZAR, das sind aktuell umgerechnet 7,50 Euro. Parke hier dein Auto auf dem Hauptparkplatz und folge dazu einfach den Schildern Richtung Cape Point. Von hieraus startet eine kleine Wanderung entlang der Klippen bis zum Kap der Guten Hoffnung. Du kannst auch einen Abstecher runter zum Diaz Beach machen und mit großer Wahrscheinlichkeit triffst du beim Laufen auf wilde Paviane und vielleicht sogar Kudus. Hin und zurück benötigst du ohne den Abstecher zum Strand 1,5 Stunden und hast immer wieder geniale Aussichten, besonders dann am eigentlichen Kap der Guten Hoffnung!

Tipp: Falls du es noch nicht gemacht hast, kannst du nun auch über Simon’s Town zurückfahren und einen Blick auf die süßen Pinguine, eine der bekanntesten Kapstadt Sehenswürdigkeiten, werfen. Statt wie alle ins Boulder Visitor Center zu gehen, parke dein Auto rechts vom Boulders Beach Park und laufe den kleinen Holzweg bis zum Visitor Center entlang. Von hier aus hast du ebenfalls immer wieder tolle Aussichten auf die Pinguine ohne den Massen an Touristen folgen zu müssen!

Klinge den Tag bei einer Sunset Cruise aus

kapstadt sehenswürdigkeiten segeln sonnenuntergang

Nachdem du tagsüber zu Fuß in der Natur unterwegs warst, kannst du dich am späten Nachmittag nochmals ins Stadtzentrum begeben, um ein weiteres kleines Abenteuer zu erleben: eine Segelboot-Tour! Gleich mehrere Anbieter veranstalten mehrmals täglich solche Touren, die alle von der Waterfront aus starten und unterschiedlich lang sein können. Besonders cool ist eine solche Tour zum Sonnenuntergang: Hier wird im Winter um [17:30] Uhr gestartet und es geht 1,5 Stunden übers Wasser.

Bei uns war der Wind tatsächlich stark genug, dass die Segel auch gehievt worden sind und wir uns nur mit der Kraft des Windes fortbewegt haben – ein wirklich tolles Gefühl! Wir hatten zudem das Glück und konnten ein paar Robben und sogar einen Wal beobachten. Eine solche Sunset Cruise kostet in der Regel 300 ZAR pro Person (20 Euro), wobei hier auch ein Glas (oder auch mehrere Gläser) Champagner oder auf Wunsch auch andere Getränke inbegriffen sind.

Tag 5: Safari Feeling in der Gondwana Game Reserve

kapstadt safari gondwana

Heute ist es Zeit für ein weiteres Highlight deines kleinen Kapstadt-Abenteuers – heute geht es in Richtung Mossel Bay zur Gondwana Game Reserve! Diese befindet sich entlang der Garden Route rund 380 Kilometer westlich von Kapstadt entfernt und du brauchst für die Strecke ohne Stopp etwas über 4 Stunden. Fahre hierfür immer der N2 nach, die dich über Swellendam und Heidelberg bis kurz vor Mossel Bay führt. Biege links auf die R327 ab und folge dann rechts den Schildern bis zum Eingang in die Reserve.

Hier musst du dich anmelden und bereits einen Zettel unterschreiben, der besagt, dass du nicht aus dem Auto steigen darfst und bei wilden Tieren auf der Straße zunächst stehen bleiben und dann langsam weiter fahren musst – es fängt also schon super spannend an und der Weg vom Eingang in deine eigentliche Unterkunft ist bereits deine erste kleine Game Drive!

Der Mittelpunkt: Die wunderschöne Kewna Lodge

kapstadt safari gondwana

Der Check-in findet dann in der Kewna Lodge statt, eine der Unterkünfte der Reserve, in der auch das Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert werden und wo sich für die täglichen Game Drives getroffen wird. Allein diese Unterkunft ist schon der Wahnsinn! Hier schläfst du in runden Hütten und hast vom genialen Pool aus eine tolle Aussicht auf die umliegende Landschaft. Als wir hier waren, sind sogar Giraffen am Pool entlang gelaufen – der Hammer!

kapstadt safari gondwana

Die Fynbos Villas: Dein eigenes afrikanisches Zuhause mitten unter wilden Tieren

Wir haben nur ein paar Hundert Meter weiter in einer der Fynbos Villas gewohnt. Diese verfügen über insgesamt drei Schlafzimmer mit eigenen Bädern und einem typisch afrikanisch eingerichteten, riesigen Wohnbereich samt Sofas, großer Küchenzeile und Esstisch. Hier ist also Platz für bis zu 6 Personen und du kannst dich dank der gut ausgestatteten Küche problemlos selbst versorgen. Zudem hast du auch hier die Möglichkeit, wilde Tiere wie Giraffen oder Elefanten von deiner eigenen, großen Terrasse aus zu beobachten!

Für echte Abenteurer und Naturliebhaber: Das Tented Echo Camp

kapstadt safari gondwana echo camp

Neben diesen beiden Unterkünften gibt es noch weitere Schlafmöglichkeiten in der Gondwana Game Reserve, unser absolutes Highlight ist allerdings das Tented Echo Camp! Hier übernachtest du in luxuriösen Zelten mitten in der Natur, ohne durch Zäune oder ähnliches von der wilden Tierwelt abgetrennt zu sein – du bist also mittendrin! Durch das Camp streifen auch regelmäßig die Giraffen und Elefanten und manchmal hörst du nachts die brüllenden Löwen vorbeiziehen –perfekt für jeden Abenteurer!

Neben den eigentlichen Zelten, die alle jeweils als Doppelzimmer fungieren, gibt es noch ein großes und richtig gemütlich eingerichtetes Gemeinschaftszelt samt Sofas und einer kleinen, aber gut ausgestatteten Küche. Du kannst dich also auch hier komplett selbst versorgen, wenn du möchtest. Außerdem warten noch ein kleiner Pool zur Abkühlung in den heißen Stunden sowie mehrere Hängematten auf dich. Wir waren nur kurz im Camp, um es uns anzuschauen, konnten aber bereits nach wenigen Minuten so richtig abschalten. Viele Gäste bleiben hier wohl auch gleich mehrere Wochen – Warum, wundert uns nicht!

kapstadt safari gondwana echo camp

Während du auch hier wie bei den anderen Unterkünften zwei Game Drives am Tag im Preis inbegriffen hast – einmal früh morgens und einmal am Nachmittag –, kannst du hier außerdem noch an diversen Aktivitäten teilnehmen, die über den Tag verteilt organisiert werden. Dazu gehört zum Beispiel Elephant Monitoring oder ein Ausflug zur Cheetah Breeding Station. Du lernst also noch wesentlich mehr über die Tiere und die Natur, die in dieser Zeit dein richtiges Zuhause wird! Für uns steht jedenfalls fest: Wir kommen bestimmt nochmals zur Gondwana Game Reserve wieder und werden dann mehrere Tage im Tented Echo Camp verbringen!

Die wichtigsten Infos zur Gondwana Game Reserve

Die Gondwana Game Reserve gehört zu einer der sogenannten Big 5 Game Reserves, das bedeutet, hier sind neben Elefanten, Nashörner und Löwen auch Büffel und sogar ein Leopard zuhause. Zudem wird hier Naturschutz nicht nur ernst genommen, sondern auch gelebt, denn neben einem Zuchtprogramm für Geparden werden in der Gondwana Game Reserve auch Büffel gezüchtet. Die Landschaft der Reserve ist wirklich wunderschön, da du im Hintergrund die Outeniqua und Langeberg Mountains siehst und das ist besonders morgens zum Sonnenauf- als auch abends zum Sonnenuntergang der Wahnsinn!

kapstadt safari gondwana löwe

Auch wenn wir nur eine Nacht Zeit hatten, solltest du mindesten zwei Nächte hier verbringen oder dich eben für noch länger ins Tented Echo Camp einquartieren. Die Zimmerpreise sind abhängig von der Jahreszeit und der Art der Unterkunft sehr unterschiedlich, haben aber alle jeweils zwei Came Drives pro Tag inbegriffen. Du kannst diese entweder über die Webseite der Gondwana Game Reserve anfragen oder direkt für dein Wunschdatum hier buchen.

kapstadt safari gondwana giraffe

Tag 6: Relaxen im The Robertson Small Hotel

Nach deiner unvergesslichen Zeit auf Safari in der Gondwana Game Reserve wartet nun ein kleiner, aber feiner Ort auf dem Weg zurück nach Kapstadt auf dich: das The Robertson Small Hotel. Dieses wirklich tolle, kleine Hotel mit nur 10 Zimmer befindet sich in der Stadt Robertson, die für sein umliegendes Weinanbaugebiet bekannt ist. Sie befindet sich auf rund halber Strecke zwischen der Gondwana Game Reserve und Kapstadt und bildet daher den idealen letzten Stopp auf deiner Reise durch Kapstadt und seine wunderbare Umgebung.

kapstadt sehenswürdigkeiten roberston small

Die Einrichtung des Hotels ist modern und dennoch total gemütlich, es gibt zwei Pools und einen großen Garten sowie einen kleinen Kaktus-Garten. Hier kannst du außerdem schön im Restaurant, an der Bar oder draußen auf der Veranda oder der kleinen Terrasse des Hotels chillen. Das Restaurant des Hotels bietet wirklich leckeres Essen und sogar eine gute Kaffeemaschine. Das Frühstück sowie die Minibar samt zwei Weinflaschen sind im Zimmerpreis inbegriffen, der ab 78 Euro pro Person startet und absolut top ist! Du kannst hier entweder ein paar der nahegelegenen Weingüter besuchen oder wie wir einfach nur den ganzen Tag in diesem wirklich wunderbaren Hotel chillen, ein paar Gläser Wein trinken und dich durch die leckere Speisekarte des Hotels schlemmen! Auch hier lässt es sich locker zwei Tage aushalten, denn auch das Personal ist super freundlich und du fühlst dich hier sofort zuhause.

kapstadt sehenwürdigkeiten roberston small hotel

Von Robertson brauchst du 1 Stunde und 45 Minuten bis zum Flughafen in Kapstadt, wo dein wunderbares Südafrika-Abenteuer wieder endet oder du einfach noch ein weiteres Abenteuer wie Namibia, Mosambik oder gar Botswana ranhängst – denn Afrika kennt in puncto Abenteuer keine Grenzen!

Line
Line ist zwar ein Großstadtkind, fühlt sich in der Natur aber mittlerweile weitaus mehr zuhause als im trüb-grauem Häuserdschungel. Wenn sie sich nicht gerade mit Sebastian ins Abenteuer stürzt, findest du sie entweder im Reitstall, in einer finnischen Sauna oder in einem süßen Café am Laptop mit einem Flat White und einem leckeren Cheese Cake vor der Nase.
Line

Kommentar verfassen