Mach jeden Tag zu deinem Abenteuer!

Mit Tablet Reisen: Nützlich, oder nicht?

Anzeige ASUS

 

Brauchst du ein Tablett auf Reisen?

Die Antwort ist ganz klar: Jein!

Als Blogger schleppe ich so einiges an elektronischen Geräten mit mir rum: Laptop, iPhone, diverse Kameras und und und. Ich habe auch schon ein paar Mal Tablets ausprobiert, war mir aber nie chicer, ob ich ein Tablet wirklich brauche.

Allerdings war ich von Asus‘ ZenPad positiv überrascht, denn neben den normalen Funktionen, die ein Tablet abdeckt, haben mir folgende Punkte besonders gut gefallen:

– Bücher lassen sich bequem auf dem ZenPad lesen
– das ZenPad lässt sich dank des dazugehörigen Stiftes als Notizbuch verwenden
– einfache Handhabung dank kleiner Größe

Leider spiegelt das Display des ZenPads sehr und erschwert somit das Lesen in der prallen Sonne. Somit viel es mir ein wenig schwer, das neue Buch “Wild” von Cheryl Strayed in der Mittagspause während unserer Surfstunden am Strand zu lesen.

travel tablets

Wofür kannst du ein Tablett auf Reisen nutzen?

Ich habe das neue ZenPad recht ausführlich auf unserer letzten Surfreise nach Marokko genutzt. Denn einerseits war es ein echt guter Ersatz für mein Kindle, und zudem konnte ich es abends super nutzen, um leichte Aufgaben zu erledigen, für die ich den Laptop nicht mehr wirklich rausholen wollte, und auch nicht brauchte.

Dazu gehören Dinge, wie:

– mit Freunden und Familie skypen
– Facebook, Instagram un Co. checken
– kleinere Rechercheaufgaben im Internet erledigen
– schnelle Bildbearbeitung mit Hilfe von VSCO

travel tablets

Wofür kannst du das ZenPad noch nutzen?

Für noch so viel mehr! Und zwar ersetzt das Tablet nicht nur Bücher und macht es möglich, in sozialen Netzwerken aktiv zu sein, es fungiert auch super als Sprach- und Reiseführer. Anstatt mehrere, dicke und schwere Reiseführer auf deine nächste Weltreise mitzuschleppen und so die wertvollen Kilos deines Gepäcks zu verschwenden, kannst du dank des ZenPads so viele Bücher wie du willst mitnehmen, und hast immer dasselbe Zusatzgewicht dabei: 317 Gramm!

mit tablet reisen

Für wen ist das Tablett etwas?

Als langjähriger Applejunkie habe ich ehrlich gesagt immer meine anfänglichen Probleme mit Android. Aber am Ende des Tages ist es eigentlich recht leicht und intuitiv zu bedienen und du musst dich nicht großartige anpassen. Zudem werden die Apps meistens gleich gehandhabt. Höchstens die internen Programme von Android selbst sind etwas anders. Somit eignet sich das ZenPad auch für eingeschworene Applenutzer!

Besonders die Größe des ZenPads hat mir gefallen, da es sehr gut in der Hand liegt und sehr leicht ist. Wenn du wie ich viel unterwegs bist und auch gerne zwischendrin Sachen erledigst oder nachgucken möchtest, ist das ZenPad genial!

Worauf solltest du bei einem Tablett für deine Reisen achten?

Da ich schon viel mit den verschiedensten Tablets unterwegs war, kann ich dir genau sagen, worauf du bei der Wahl deines Tablets achten musst.

Am allerwichtigsten ist die richtige Größe des Tablets: Es sollte nicht zu groß und schwer sein, und immer noch leicht und bequem in der Hand liegen können. Ein Tablett mit über 9” Zoll ist zum Beispiel schon viel zu groß und schwer, und stört bei Reisen mehr als das es nützlich ist.

Außerdem solltest du darauf achten, dass der Speicherplatz groß genug ist. So sind 8GB selten genug! Damit kannst du nur ein paar Bücher draufladen und einige wenige Apps installieren. 16 GB sind da schon wesentlich besser! Wenn du dein Tablett auch nutzen willst, um dir Filme anzusehen, solltest du dir ein Tablet mit mindestens 32 GB besorgen.

Zudem wird die Batterie vom Filme schauen schnell leer.Das Gleiche gilt aber auch für das Lesen von eBooks, da die Beleuchtung dabei immer angeschaltet ist. In der Regel hält die Batterie eines Tablets mittlerweile allerdings für gut über 10 Stunden.

So konnte ich dem ASUS ZenPad problemlos über 4 Tage arbeiten und lesen. Dabei habe ich das Tablet am häufigsten abends für rund 2 Stunden genutzt.

mit tablet reisen

Fazit:

Mit nur 317 Gramm Gewicht und einer Größe von 8” Zoll liegt das Asus ZenPad angenehm in der Hand und hat eine sehr gute Batterieleistung. Außerdem bietet es noch so einige tolle Zusatzfunktionen und Schnickschnack, wie super gute Lautsprecher, ein besonders scharfes Display und vieles mehr!

Dieses Tablet könnte sich für deine nächste Reise also wirklich lohnen und auch ich werde es weiterhin mit in meinem Handgepäck dabei haben!

Reist du auch mit Tablet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Kommentare zu „Mit Tablet Reisen: Nützlich, oder nicht?

  1. lena on

    also ich muss gestehen, dass ich gar nicht mehr ohne mein Tablet kann, egal wo ich bin 😀 Aber sein leichte Gewicht stört mich kaum und es hat mich schon so oft mittels Google-Maps Navi davor bewahrt, im Großstadtdschungel unterzugehen ^^ liebe Grüße aus Rodeneck , Lena

    Antworten
    • Sebastian Canaves on

      Bisher habe ich das immer über mein Smartphone gemacht. Das letzte Tablet, dass ich hatte, war auch deutlich größer, als das ASUS und daher immer viel zu sperrig und unhandlich zum transportieren auf Reisen. Es war eher was für die Couch! 🙂

      Antworten
  2. sina on

    ich weiss nicht ob das hier angebracht ist, aber ich würde gerne eure Meinungen hören. Ich gehe 3 Monate reisen und bin mir unschlüssig, ob ich ein Tablet brauche. Ich habe ein altes Smartphone, eine Kamera und ein e-Reader, die ich sicher mitnehme. Ich kann mir aber vorstellen, dass es doch sehr nützlich sein könnte um evtl. Fotos zu sichern, mich um neue Unterkünfte zu kümmern oder mich über die Region oder sonst was zu informieren. Was meint ihr?

    Antworten